PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pakete in die USA schicken?



Ralf P
24.06.2002, 11:57
hei folks,
wie schicke ich am besten pakete in die USA? Aktie Gelb berechnet für ein paket 0,5 Kg (versichert) schlappe 30 euro. das kann es doch nicht sein.

[ 24. Juni 2002, 11:58: Beitrag editiert von: Ralf P ]

Motormike
24.06.2002, 11:59
Ich kenne nur noch teurere Moeglichkeiten, ist das überhaupt per Luftpost oder normal?

Ralf P
24.06.2002, 12:10
mit dem schiff, luftpost + 15 euro!
Evtl. denke ich darüber nach das per brief zu machen (dicken umschlag). Aber wie machen das die ausländischen versender (Helihut.com, quickuk, cyberheli), da ist immer die rede v. 10 dollar.

Schmidie
24.06.2002, 15:59
um dich ein bischen zu schocken...

ich habe eine kleine graupner klemm fertig gebaut nach usa geschickt. mit fedex... hat schlappe 250€ gekostet!!! das problem ist das die paketdienste nicht nach gewicht sondern nach volumen rechnen. übrigens war ups der leader mit schlappen 300€. :eek:

misi
24.06.2002, 18:16
ein einfacher A4 Umschlag per Luftpost kostet schon 8€ ...also nicht aufregen, daß das so teuer ist

hat auch sein Gutes...so wird nicht so viel per Luft privat verschickt...

helifreak
24.06.2002, 19:08
Ich glaube Euro 30 ist gar nicht so schlecht. Du darfst nicht vergessen das die ganzen Versandhaeuser bestimmt Sonderkonditionen haben durch das hohe Volumen. Wenn Du taeglich mehrere Paket verschickst wuerdest Du die auch bekommen. :rolleyes: :)

AchimS
24.06.2002, 21:16
Wenn Du meinst hier sei's teuer, dann schau mal die inneramerikanischen Versandkosten an. In der Regel liegen die bei 8-10 $ für Kleinteile. Dafür kann es dann aber auch 3-5 business days dauern.

Achim

hbe
25.06.2002, 12:23
Hallo ihr Sparbüchsen,
als sogenannter Business-Kunde zahle ich in die USA 18 Euro Grundgebühr plus 2 Euro pro kg. im prinzip ist das am preiswertesten gegenüber braun/weiß/DHL /TNT/usw. Ich wäre aber für Tips dankbar vor allem suche ich noch eine günstige Lösung für Australien.
Einen kleinen Tip habe ich noch im Hinblick auf USA-Export. Modelspareparts also Modellflugarsatzteile werden in der Regel nicht mit Zoll belegt.
Also da ist schon fast ein Aussi-Tip wert.
Tschö HB

hbe
25.06.2002, 12:24
Hallo ihr Sparbüchsen,
als sogenannter Business-Kunde zahle ich in die USA 18 Euro Grundgebühr plus 2 Euro pro kg. im prinzip ist das am preiswertesten gegenüber braun/weiß/DHL /TNT/usw. Ich wäre aber für Tips dankbar vor allem suche ich noch eine günstige Lösung für Australien.
Einen kleinen Tip habe ich noch im Hinblick auf USA-Export. Modelspareparts also Modellflugarsatzteile werden in der Regel nicht mit Zoll belegt.
Also da ist schon fast ein Aussi-Tip wert.
Tschö HB