PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : USA Zoll und sowas



vanKoch
06.08.2002, 20:12
Tach,

zwar schwächelt der Euro wieder, aber ich will trotzdem. Und zwar eine Kamera in den USA bestellen. Das Angebot ist günstig, der Händler laut Forum und Retailertest wohl zuverlässig. Welche Kosten hinsichtlich Zoll muss ich denn eigentlich in Kauf nehmen? Das der Versand auch nicht billig ist, weiß ich.

Danke

Ilja

Werner Wöhlecke
07.08.2002, 22:57
Hallo Ilja,

Mehrwertsteuer und wahrscheinlich plus Zoll.
Der Zoll wird auch vom in den USA üblichen handling und den Versandkosten erhoben. Wieviel Zoll für eine Kamera fällig werden, weiß ich nicht, aber ein Anruf beim Zollamt löst das Problem.

Gruß
DoubleWhiskey

Gernot Steenblock
08.08.2002, 08:56
@ van Koch,

leider kann auch ich nicht viel zum Zoll beitragen. Jedoch habe ich einige Erfahrungen mit amerikanischen Geräten in Deutschland.
Achte auf folgendes:
- Ladegerät / Netzteil muss auch 220V tauglich sein. In Amerika sind die meist mit 110 V ausgestattet. Die höhere Frequenz von 60 Hz spielt keine rolle.
- Bei Videokameras/Digitalkameras gibt es verschiedenen TV-Normen. Die Kamera muss PAL können sonst hast Du ein Problem. Amiland hat da das NTSC (während einige Kameras auch noch mit Secam Ost oder West arbeiten. Ist aber inzwischen seltener ein Problem.)
Aber ich denke das wustest Du schon alles. Ich wollte nur späteren Ärger vermeiden.

AndreasG
09.08.2002, 22:52
Hallo!

Ich beschäftige mich auch grad mit dem Thema, nachdem mein Wunsch-GPS da drüben weniger als die Hälfte kostet.
Weis jemand, wie das abläuft mit dem Zoll und der Mehrwertsteuer? Wird das automatisch irgendwie berechnet, oder muss ich da dann zum Abholen aufs Zollamt stolpern und das ganze dann 'auslösen'?
Grüsse, Andreas

Konrad Kunik
09.08.2002, 23:52
Moin,

da können schon mehrere Möglichkeiten zutreffen:
Du mußt zum Zollamt und dort löhnen Du mußt zum Postamt und dort löhnen Du bekommst eine ganz normale Postzustellung ohne außergewöhnliche Löhnung ...nur schwer zu sagen, was nun bei Dir eintritt :rolleyes:

AndreasG
11.08.2002, 13:49
Hallo!

Danke Konrad, bis auf das löhnen hört sich das ja alles ganz gut an :D

Wie stellen die das dann fest, dass ich löhnen muss? Reissen die einfach mein Packet auf und schauen rein, oder vermuten die das dann einfach und ich muss das vor deren Augen auspacken?

Gruss, Andreas

Konrad Kunik
11.08.2002, 15:07
Moin Andreas,

auch hier gilt Radio Eriwan : Im Prinzip ja.....

Was ich hier schreibe, spiegelt nur meine etwas weiter zurückliegenden Erfahrungen wider. ;)

1. Der Versender muß die Sendung für den Zoll deklarieren (Geschenksendung, Handelsware, Wert des Inhalts).

2. Bei Handelsware muß der Versender eine zugängliche Rechnung beifügen (Pro-forma-invoice), sie muß nicht immer den wahren Wert der Ware ausdrücken (wird oft auch niedriger angegeben).

3. Das ausliefernde Postamt/Zollamt entscheidet, wie mit dem Päckchen verfahren wird: siehe obiges Posting ( :( :) :D ).

4. Bei Neugier des Bearbeiters kann es durchaus zum selbständigen (amtlichen) Öffnen oder Öffnen durch Dich vor dem Auge des Gesetzes kommen, die Post handelt dann im Auftrage des Zollamtes.

5. Es erfolgt dann eine adhoc-Entscheidung - mitunter mit Verhandlungsspielraum ;) .

6. Es ist alles möglich, nur - Radion Eriwan hat alle Änderungen im Ostblock überlebt. :D