PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftschraube DLE 55 für 2,2 m Acromodell



eisenfliege
07.05.2010, 12:39
Bin gerade auf der Suche nach der optimalen Luftschraube für den DLE 55 in meiner Gonav SU 26

Momentan habe ich noch für die ersten 10 l Sprit eine 22x8 Holzlatte drauf und die macht bei Vollgas einen Höllenradau bei mäßiger Leistung(Gonav Dämpfer, Kein Ansaugdämpfer).

Da ich mir nicht diverse CFK Latten zu testen kaufen möchte, würde ich gerne von Euren Erfahrungen profitieren.

Ich möchte gerne einen Guten Kompronmiss aus moderater Drehzahl und stabilem Lauf mit gesunder Reserve um das Modell aus dem Toquen ziehen zu können.

Mit frohen Erwartungen auf gute Tips

Claus

Stevie-1
07.05.2010, 13:03
Bin gerade auf der Suche nach der optimalen Luftschraube für den DLE 55 in meiner Gonav SU 26

Momentan habe ich noch für die ersten 10 l Sprit eine 22x8 Holzlatte drauf und die macht bei Vollgas einen Höllenradau bei mäßiger Leistung(Gonav Dämpfer, Kein Ansaugdämpfer).

Da ich mir nicht diverse CFK Latten zu testen kaufen möchte, würde ich gerne von Euren Erfahrungen profitieren.

Ich möchte gerne einen Guten Kompronmiss aus moderater Drehzahl und stabilem Lauf mit gesunder Reserve um das Modell aus dem Toquen ziehen zu können.

Mit frohen Erwartungen auf gute Tips

Claus

Hallo Claus,

das Maß der Dinge für den DLE in Bezug auf Leistung ist wohl die Mejzlik 23x8. Ich benutze diese Luftschraube auf einem DLE 55 und einem DA 50. Allerdings kommen da auch gut 7000 U/min + zusammen, also auch nciht gerade sehr leise . Ist aber sicherlich bedeutend leider als ne 22x8 Holz.
Darüber hinaus habe ich noch eine Biela 23x8 auf einem ZDZ 50 im Einsatz. Der geht damit auch sehr gut und ist noch etwas leiser.
Erfahrungen mit den Luftschrauben von Engel habe ich nicht, hier kann vielleicht noch jemand anders etwas dazu sagen.

Mein Tipp wäre wohl die Mejzlik 23x8

Gruß -Stephan-

Dragon Fly
07.05.2010, 13:30
Hallo Claus,
das Maß der Dinge für den DLE in Bezug auf Leistung ist wohl die Mejzlik 23x8. Ich benutze diese Luftschraube auf einem DLE 55 und einem DA 50. Allerdings kommen da auch gut 7000 U/min + zusammen, also auch nciht gerade sehr leise . Ist aber sicherlich bedeutend leider als ne 22x8 Holz.
Darüber hinaus habe ich noch eine Biela 23x8 auf einem ZDZ 50 im Einsatz. Der geht damit auch sehr gut und ist noch etwas leiser.
Erfahrungen mit den Luftschrauben von Engel habe ich nicht, hier kann vielleicht noch jemand anders etwas dazu sagen.
Mein Tipp wäre wohl die Mejzlik 23x8
Gruß -Stephan-

also da kann ich Stephan nur zustimmen mit der 23x8..
ich selber fliege in meiner Yak 54 mit DL 50 und Reso
Zweiblatt 23x8/23x10 oder
Dreiblatt 21x13...alles Top....
allesdings nicht Mejzlik sondern PT....

Nico P.
07.05.2010, 13:40
Hallo,
fliege in meiner Somenzini Yak 54 einen DL 50 mit einer Engel SS 24x10.
Der Motor dreht damit ca. 6400 und is zu dem noch sehr leise.
Die Leistung reicht lockerst aus, spricht aus dem Torquen geht sie gut senkrecht weg. Bin sehr begeistert.

Mfg Nico P.

liber
07.05.2010, 14:46
Mein Tipp, Metts Spezial, günstig, gut und leise da sehr festes Holz verwendet wird. Eine 23x10 wäre ideal für den DLE55.

Pico3
07.05.2010, 15:12
Ich fliege eine EF Yak 54 88" mit einem DL 50 - 23x8 Mejzlik und 24 x 10 Engel. Die Drehzahlen habe ich nicht gemessen.
Die 23x8 hat spürber mehr Leistung, dafür is die 24x10 leiser.
Mit der 23x8 ist das Hoovern sicherer, die 24x10 erlaubt auch zu hoovern, aber mit weniger Sicherheit - dafür ist die Maschine mit der Engel im Normalflug schneller.

Gruss
Mirco

X-man
07.05.2010, 16:20
Zum normal sowie zum 3D-fliegen hab ich auf meiner Gonav Yak 55M eine Biela 23*8. Die geht wirklich toll, hört sich relativ angenehm an und ist im Vergleich gegen eine Mejzlik dazu noch recht Preiswert.


MFG Michael

Werner
07.05.2010, 18:13
Ich hatte am Anfang genau wie Michael eine Biela 23 * 8. Nach einiger Zeit legt der DLE 55 jedoch noch an Leistung zu.
Ich habe jetzt auf die Biela 24x8 gewechselt und bin sehr zufrieden. Die Drehzahl ist nicht mehr so hoch, die Lautstärke hat abgenommen und der Schub hat subjektiv zugenommen.

Gruß Werner

HOBAS
08.05.2010, 08:28
Schau mal bei elstermodellbau der hat ne neue 23x8 und 24x10
bin top zufrieden damit saubere Verarbeitung , guter Preis

eisenfliege
08.05.2010, 09:51
Danke an alle für die vielen guten Hinweise und Erfahrungen.

Im Augenblick tendiere ich dazu mal eine Mejzlik 23x8 mit einer Biela 24x8 zu vergleichen.

Gruß

Claus

atze1964
08.05.2010, 14:37
Ca. 7.000 u/min und 8 Steigung,
damit überholt ein doch ein kleiner Uhu beim Termiksegeln. :D

Natürlich ist es für 3D schön, wenn man viel Standschub hat,
aber ein "ACRO-Modell" sollte meiner Meinung auch noch ein bisschen
Endgeschwindigkeit haben.

Ein Kollege fliegt die Gonav Edge mit DLE 55 und MZ 22x12 (ca. 6700 u/min). Ich finde damit geht es noch schön dynamisch aber auch noch senkrecht aus dem Torquen. Zum Torquen üben sicher aber schon grenzwertig.

mfg

Gerd Terbeck

Lomkovak
08.05.2010, 16:40
Hallo eisenfliege,
du braucht eigentlich nur einen CFK-Propeller zu kaufen: Delro 23x11.
Der DLE-55 dreht damit ca. 6400 U/min (MTW-Dämpfer).
Meiner Ansicht nach ein guter Kompromiss aus Standschub
und Endgeschwindigkeit. Und leise auch noch.

Gruß
Thomas Löser

atze1964
08.05.2010, 20:22
Hallo Thomas,

genauso eine Luftschraube wäre mir auch als guter Kompromiss eingefallen.;)

Schön das es sowas gibt. Ich habe mich gar nicht getraut diese Angabe zu posten. Da hat DELRO mal wieder gut mitgedacht.

Gruss aus Coesfeld

Gerd Terbeck