PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GB-Models YAK-55M Gernot Bruckmann Design



Seiten : [1] 2 3

deidfly
08.05.2010, 13:15
So, nun endlich ist es bald so weit, Gernot hat folle Arbeit geleistet und die Produktion hat schon begonnen!
Serienmäßiges CFK Fahrwerk, riesige Querruder, passgenaue und fertig-verschraubbare Teile, ein riesen Schacht für Resorohr, Kabelführungsrohr, 7,5 kg Abfluggewicht und und und... das sind nur einige Merkmale die dieses Modell der 2,20m-Klasse zur neuen Referenzklasse in Sachen 3-D auszeichnen.

Im Anhang, einige Bilder und ein video:
http://www.youtube.com/watch?v=S_XTwM_1Gfw

Heinmück
08.05.2010, 13:35
Schöner Flieger ;-)

Glatte Konkurrenz zur Extremeflight Yak und Extra in selbiger Größe ;-)

Preis ist sicherlich noch nicht bekannt?!

Klaus Spindler
08.05.2010, 13:57
Sieht goil aus...welche Mejzlik ist das? ne 22x10? Power sah auf dem Video OK aber ned übermäsßig aus...

Gruß KLaus

Elia
08.05.2010, 14:12
Hallo Leute,

währe es möglich, diese Yak mit einen 3w 28 i zu betreiben? viel zu schwach oder...? das Modell muss aber volkommen 3D tauglich sein. Mit welchem Motor fliegt der Gernot die Yak? mit einen DA 50 oder?

lg Elia

Heinmück
08.05.2010, 16:41
DA 50, DL 55, irgendwie sowas in er Richtung sollte es wohl sein ;-)

Patrick B.
08.05.2010, 16:51
Na ist doch schön. Wieder einer der mit seinem Namen Geld machen wird.
Aber wirklich toller Flieger. Und was für ein ausgefallenes Design!!! :o:o:o:o

Marvin_S
08.05.2010, 17:06
Ist das normal, dass der sooooo laut ist? Ist ja furchbar:eek:

Klaus Spindler
08.05.2010, 17:54
DA50 - sieht man doch am roten Zündgeber...

3DMatze
08.05.2010, 20:25
jetzt noch eine in 2,6m dann weiß ich was mein nächstes Modell wird:cool:

Lukas Niedermaier
08.05.2010, 22:39
jetzt noch eine die Gernot mir fertig schenkt, dann weiß ich was mein nächstes Modell wird;)

Lukas N.
08.05.2010, 23:23
zur neuen Referenzklasse in Sachen 3-D auszeichnen

ei ei ei, da sind wir wieder alle euphorisch...
Für mich ist eine Yak 55m keine "Referenz", einfach vom Flugzeugtyp her.
Aber würde Gernot Taxi fliegen, wäre ein Taxi die Referenz....

Ich find sie schick, aber eine Yak 54 ist vom Typ für 3D mehr mein Fall.

Grüße Lukas

Jey
09.05.2010, 07:10
ei ei ei, da sind wir wieder alle euphorisch...
Für mich ist eine Yak 55m keine "Referenz", einfach vom Flugzeugtyp her.
Aber würde Gernot Taxi fliegen, wäre ein Taxi die Referenz....


Ui ui ui,
harte Worte Lukas, aber ich geb dir Recht!! :-X

Der Name macht eben doch den entscheidenden Unterschied!

Habe mir damals ja auch die 1,4er Yak55 gekauft weil sie in den Himmel gelobt wurde von bekannten Forums-Usern in der Scene, richtig glücklich wurde ich mit ihr nie, daher nun wieder der Umstieg auf einer 58" EF Extra.


Gruß Jochen

Chriss
09.05.2010, 09:55
Ich kann nur sagen die Yak 55 geht im klassischen Kunstflug super,wie das bei den neueren Modellen mit großen Klappen aussieht weiss ich nicht,meine war eine von Topp / Rippin und die geht sehr neutral-im vergleich zu meinen F3a Modellen.
Da mir die F3A Kisten auf dauer vom aussehen zu langweilig sind habe ich mir wieder eine Yak55 von Staufenbiel in 220cm bestellt,sieht von der konstruktion fast genauso aus wie die von GB,kostet aber nur die hälfte.
Eine 55 ist sicherlich vom Geschmack nicht jedermanns sache ,aber das war füher auch schon so,der ganze Hype fängt meistens damit an ,daß ein bekannter Showpilot damit super fliegt und der rest von uns stürtzt sich dann auf das Modell mit der Hoffnung das es dann genauso bei uns aussieht ;)

Gruß
Chris

Jakop kreuzfeld
09.05.2010, 10:44
Halloo

In der 3m Klasse ist die Yak 55 momentan Referenz.Kenne keinen Flieger der so Axial Rollt wie die Yak 55.

Pat_93
12.07.2010, 16:59
Bevor David´s Thread ganz einschläft-
Die 220er GB-YAKs sind endlich eingetroffen und lieferbar, zumindest ein paar noch... Die Postboten werden sich freuen bei der Hitze, handliche ~ 180x50x30cm Box ;-)

PW
12.07.2010, 17:08
Hallo Pat,

sehr gut .. denn im Keller ist es aktuell am besten auszuhalten


Gruss

PW

deidfly
12.07.2010, 17:08
Hy Patrick,
ich hab sie mir gerade auf der Homepage angekugt!

http://www.gb-models.com/gb-models/index.php?option=com_content&view=article&id=13&Itemid=21&lang=en

http://shop.hepf.com/index.php?cPath=28_210_468

Wirklich sehr schoen!

Gruesse David

Younster95
12.07.2010, 17:16
ich war am freitag mal beim hepf weil ich mir die 1,8m yak geholt habe
und da habe ich die ersten 2,2m yaks schon gesehen ich glaube 20 stück oda so
die qualität ist echt nur noch geil auch der resoschacht ist drin. und was noch dazu kommt ist, dass sie echt leicht ist. Der Mann beim Hepf hat gesagt
dass man die ohne probleme auf 7,5 kg bekommt.

Kümmel
12.07.2010, 21:38
Naja,749,-€ ist schon ganz schön heftig für eine 2,2m Maschine als Hobbyflieger,da ist mir der Preis von 380,-€ bei einem Hamburger Hobbyladen doch angenehmer!!:D

Ich weiß,Qualität u.s.w.,aber grundsätzlich unterschneiden sich die beiden Maschinen nicht großartig(Chinabauweise)!;)

Gruß Lothar.....

Alex0407
12.07.2010, 22:05
Abend,

muss ja aus eigener Erfahrung sagen das seine Modelle verdammt gut
gehen usw aber der Preis von 749,- ist meiner Meinung nach doch ein
wenig zu viel!!!
Freu mich schon auf den ersten Baubericht :)

Gruß Alex

BenP.
12.07.2010, 22:25
Hallo,

Seba macht´s doch vor und die 2,20m Su ist derzeit ausverkauft :D:D

Warum soll GB. das nicht auch versuchen ;)

Wenn wir so bekloppt sind und kaufen ;):cool:

Grüße
ben

Pat_93
13.07.2010, 12:11
Hallo Pat,

sehr gut .. denn im Keller ist es aktuell am besten auszuhalten


Gruss

PW

Hallo Peter,
genau, bei 37 Grad am Platz machts echt keinen Spass, wieder ab in den Keller....

Die 220er bekommt jetzt mal testweise ein Billigsetup mit DL 50 statt DA und DES 806 statt 8911 auf den Rudern - nur ein billiges 25 kg für Seite hab ich noch nicht gefunden - so lange bleibt das 8911er und die Gabrielhebel müssen leider auch getauscht werden. Mal sehen wie das klappt im Vergleich.
CFK FW ist auch da, Spinner kommt weg und dann ist endlich Luft für den Smoker und Cockpit ;-)
Wenn der neue Krumscheid-Krümmer passen sollte und die Servohebel kommen gehts wieder in die Luft ...
Patrick

Jey
13.07.2010, 12:30
Hi Patrick,
hört man von dir auch mal wieder ;-)

Warum müssen die Gabriel-Hebel getauscht werden? Haben die DES ne andere Verzahnung oder gibts nen anderen Grund?


Gruß Jochen

PW
13.07.2010, 12:33
Hallo Jochen,

die DES haben eine andere Verzahnung als z.Bsp. die JR Servos...


Gruss

PW

max-1969
13.07.2010, 13:16
Die DES Servos haben Futaba Verzahnung .. zumindest die, die ich schon in der Hand hatte (676, 678, 807).

Ich hatte am Wochenende bei unserem F3A Bewerb in Meggenhofen das Vergnügen, die 2.2m Yak schon in der Hand zu halten (Pfeiffer Fredi kam kurz vorbei :) )

Ich kann nur sagen, das soweit man das auf den ersten Blick sagen kann alles sehr durchdacht ist und auch das Zubehör von guter Qualität ist.

Es sind schon einige Highlights dabei wie profiliertes CFK Fahrwerk, beiliegende Abstandsbolzen für DA, DL, die auch für AXI 5330 und 5345 passen ... etc. Also alles gut abgestimmt, so wie man es in der Preisklasse erwarten würde.

Ob der Preis einem gefällt oder nicht soll jeder für sich entscheiden, qualitativ braucht sich Gernot mit seinen Modellen keinesfalls hinter den Sebart Modellen verstecken, ich würde (subjektiv natürlich) sagen dass diese sogar einen Tick besser sind, wobei ich nicht jedes Sebart Modell und auch nicht jeedes GB Modell in der Hand hatte.

Pat_93
13.07.2010, 16:10
Hi Jochen und Markus,
auch schon lange nix gehört/gesehen ;-)

Die DES haben nur "fast" eine Futaba Verzahnung, und notfalls gehen auch die Futaba Hebel - aber nicht bei den riesen Klappen, da hast dann gleich mal ein paar mm Spiel - nur die eloxierten Futabahebel passen auf die DES mehr als saugend, mir sind die Gabriel aber lieber.
Ist mE sowieso einfacher, die Servos gleich samt den Anlenkungen zu tauschen als immer neu zu justieren, sogar bei den links/rechts-Gewindestangen bei der YAK - und so supergenau wie die 8911er sind die DES auch nicht gerade das alles genau 1:1 wäre
Nebenbei ist das Warten-auf-die-Gabriel-Hebel SBACH-Projekt gerade fertiggeworden, die kleine passt fast unter die Kabinenhaube der YAK und ist leichter als erwartet, knapp 1300g ohne Akkus
*Patrick*

PW
20.07.2010, 13:46
Hallo,

gerade trudelte die neue 2,2 m Bruckmann YAK ein .....; macht alles einen hervorragenden Eindruck und alles sehr leicht.

Schön auch die kleinen Details:

1. Folie schon für die Querruder etc. entfernt
2. grösseres Loch in der Rippe Höhenruder zum besseren Zurückführen der Kabel

usw. usw.

Viele viele tolle Details. Und super Bügelqualität.



Gruss

PW

BenP.
20.07.2010, 22:56
Hallo Peter,

machst du die Yak Elektrisch ? Oder was kommt da für ein Motor rein ?

Grüße
ben

NoI3ody
21.07.2010, 00:15
Hi!

Machst du auch einen Baubericht? bin nämlich sehr angetan von diesem modell und möchte es mir eventuell auch zulegen ;)

glg

PW
21.07.2010, 08:02
Hallo,

ich mache einen MFI Testbericht...;

Dass, was ich bisher gesehen habe ist von der Vorfertigung und der Qualität wirklich eine Klasse für sich.

Ausrüstung wird ein DLE 55 Benziner mit MTW Dämpfersystem, Deutsch Weiche und Graupner/JR Servos.



Gruss

PW

Airpainter98
21.07.2010, 08:21
na ja, wenn beide b´s...also auch der alte mit an der konstruktion gefeilt haben, ist da wirklich was besonderes entstanden.
wer beide kennen gelernt hat, weiss wieviel arbeit und entwicklungszeit in den modellen steckt.
für modellbauer langweilig, weil das denken andere sehr gut übernommen haben, aber für modellflieger perfekt. genau nach anleitung zusammenstöpseln und fliegen gehen, denn es passt von anfang an einfach.
...und wenn der küchentisch groß genug ist, baut man jetzt auch ne 2,2m da zusammen ohne ärger mit der frau zu bekommen.;-)

Wolfgang Fleischer
21.07.2010, 11:44
Ausrüstung wird ein DLE 55 Benziner

Wenn ich so etwas lese stehen mir die Haare zu Berge....
Vor zwei Jahren hast du mich noch verhöhnt, weil ich mich mit einem DL50 befasst habe der von DA "geklaut" wurde und dessen Qualität sich um Welten von einem DA50 unterscheidet. Naja, es gibt wohl keinen Karren vor den du dich nicht spannen lässt, wenn es sich rechnet.

Na ja, muss eben jeder selber wissen, was er sich gönnt. Ich brauche so einen Motor mit so einem Risiko nicht; da ist mir mein Modell zu schade für und meine Freizeit auch.

Jetzt ist der Preisunterschied noch gesunken, da würde ich erst recht nicht so ein Risiko eingehen; da baue ich lieber was seit Jahren bewährtes in meine teuren Modelle.

Man schaue mal auf Wettbewerben, was geflogen wird. Ich bin mir sicher, dass man einen DL dort nie sehen wird. Die Piloten wissen schon warum.

Aber jeder ist seines Glückes eigener Schmied.

PW

juwe
21.07.2010, 11:59
... Deutsch Weiche ...

PW

Hallo PW

Powerbox Sensor oder etwas Grösseres? Zu Zeiten der C-Arf EA 2.3 hies es jeweils PB Sensor reicht, heute gibts Empfehlungen für PB Evolution, etc.!?

Gruss
Jürg

Fritz
21.07.2010, 14:51
Hallo!
So wie Wolfgang es geschrieben hat habe ich auch gedacht. Bis vor kurzem waren dei DL Motoren abgekupfert und man sollte es sich dreimal überlegen diese zu kaufen. Lieber etwas mehr Geld investieren und bewährtes kaufen.

@ PW: Mich würde der plötzliche Sinneswandel mal interessieren wieso jetzt doch einen DL Motor zu benutzen.

PW
21.07.2010, 15:06
Hallo,

ich verwende bei der YAK eine GEMINI Weiche.

Fritz/WoFlei:

ich verwende keinen DL, sondern einen DLE ....; warum..? Also wie Du weisst schreibe ich seit mehr als 25 Jahren Testberichte für Fachzeitschriften; ich bin mit keiner einzigen Firma "verheiratet", bin in allen Bereichen frei. Wie Du vielleicht mal gesehen hast, habe ich Testberichte mit etlichen verschiedenen Motoren gemacht (3W, ZDZ, MVVS, DA, RotoMotor usw.). Dieses mal über den Verlag einen DLE Motor.

Ihr habt echt Probleme ....und vorliegend geht es doch um die GB YAK.. oder habe ich was übersehen ?


Gruss

PW

Fritz
21.07.2010, 15:12
@ PW

Wenn Du Dir den ersten Satz Deines Zitates durchliest weißt Du genau was ich/wir meinen. Egal ob DLA oder DLE im Modell werkelt.

Airpainter98
21.07.2010, 15:16
mädchen, oder männer?
wenn ihr nen problem miteinander habt...bitte persönlich klären. am besten macht sich nen blaues auge und danach nen bierchen.
hier gehts um nen sehr schönen flieger!
danke...

Nils_93
21.07.2010, 15:16
Hallo PW!
Kannst du bitte mal ein paar Bilder
hochladen, eventuell auch mit Vergleichsmaschiene
im Bild.Danke!

Mfg Nils

Pat_93
21.07.2010, 15:46
Ist doch gut wenn verschiedene Setups gleichzeitig verbaut werden - wie die YAK mit 5 8911ern an 12S elektrisch oder mit dem DA-50 geht weiss man ja schon - siehe Videos usw, und nachdem es jetzt auch einen Krumscheid-Krümmer für die YAK gibt ist das Umbauen ein Klacks - bei mir kommt jetzt ein alter, aber ungelaufener DL-50 rein und wird hoffentlich auch laufen, der OS-55 passt auch genau (ohne Standoffs) auf die Montagen und Peter schraubt den DLE 55 rein - besser gehts doch gar nicht und vielleicht findet sich ja auch noch jemand der einen DLA usw reinhängt

PW
21.07.2010, 16:21
Hallo,

so.. Flügel, Leitwerke, Fahrwerk sind fertig .....; warte jetzt noch auf den MTW Dämpfer/Krümmer und dann geht es an den Einbau des Triebwerks/RC/Tank etc.

Hier mal ein paar Gewichte:

Rumpf 1385
Flügel a 556
Leitwerk a 140
Seitenruder 110
Motorhaube 203
Kabinenhaube 370
CFK Steckung Höhe 16
CFK Steckung Flügel 193


Gruss

PW

Galalie
21.07.2010, 16:27
Hallo Peter!
Gernot fliegt doch auch nur noch KS weil die einfach besser sind.
Warum testest Du immer nur den MTW Kram? Teste doch mal das kpl. KS System so wie Gernot es an seiner YAK 55 mit 2,2m an dem DA fliegt.
Gruss Ulf

PW
21.07.2010, 16:42
Hallo Ulf,

von Klaus hatte ich auch schon Sachen in den Modellen; genauso wie von Zimmermann, Pefa, BMB, JMB usw.....

Irgendwie komisch... geht doch um die GB YAK , doch primär nicht um dass, was ein User in das Modell einbaut.



Gruss

PW

Dieter Wiegandt
21.07.2010, 23:18
Ähm, mir reicht der persönliche Anfeindungskram :mad:
Vielleicht hilft dem ein oder anderen auch mal eine persönliche Denkpause. Lässt sich sicherlich regeln.
Er testet das, was er will, bzw. was er möglicherweise zur Verfügung gestellt bekommt, wie er selbst schreibt. Wem´s nicht passt, einfach den Thread nicht lesen.
Scheint doch immer wieder schwer zu sein, sich selbst zu disziplinieren.

deidfly
21.07.2010, 23:33
Ist doch gut wenn verschiedene Setups gleichzeitig verbaut werden - wie die YAK mit 5 8911ern an 12S elektrisch oder mit dem DA-50 geht weiss man ja schon - siehe Videos usw, und nachdem es jetzt auch einen Krumscheid-Krümmer für die YAK gibt ist das Umbauen ein Klacks - bei mir kommt jetzt ein alter, aber ungelaufener DL-50 rein und wird hoffentlich auch laufen, der OS-55 passt auch genau (ohne Standoffs) auf die Montagen und Peter schraubt den DLE 55 rein - besser gehts doch gar nicht und vielleicht findet sich ja auch noch jemand der einen DLA usw reinhängt

Gibts eigentlich schon ein Video der Yak mit 12s?
Würde mich wahnsinnig reizen!
Lassen wir die Diskussionen, die Modellfliegerei soll doch ein Vergnügen sein, und nicht ein Gelegenheit sein um nach der Arbeit nochmals streiten zu können/müssen.
Ein paar Fotos währen echt net!
Thx an Allen für die interessanten Beiträge, freu mich schon auf den MFI Testbericht (da man ja das wohl Baubericht nicht mehr nennen kann :cool:)
Saubere Arbeit Gernot!

Skysurfer
22.07.2010, 07:59
Hatte gestern meinen Erstflug mit der YAK

Folgendes Equipment wurde verbaut:

- DLE55 umgebaut auf Müllerzündung (Lipo)
- Müller 3 Blatt Prop 21x12m
- Krumscheid Dämpfer
- alle Servos DS8911
- Jeti RX8
- von Helitron: Zündrelais sowie Lipo Spannungsregler für RX "VS-5P"

Der Motor war schon eingelaufen, dieser hatte bereits in meiner Gonav YAk gewerkelt und dort ca. 20l Sprit gesehen. Nach dem Umbau auf die Müllerzündung sprang er sofort an und lief einwandfrei. Die Eindrücke vom Erstflug waren durchaus positiv. Der Flieger rollt wie auf der Schnurr gezogen geradeaus. Die Rollraten sind auch mit den kleinen Ausschlägen gigantisch. Der Messerflug geht sehr stabil ohne herausdrehen, wenn man den angegebenen Mischer setzt (HR ziehen von ca 7% auf SR). Die gerissenen Rollen funktionierten mit den angegebenen kleinen Ausschlägen nicht sehr gut, die Strömung reist bei Vollauschlag HR + SR nicht ab. Dort müssten diese Ausschläge vergrössert werden oder das QR etwas reduziert.
Ich hab das Modell leider nicht gewogen, aber der Motor hatte leichtes Spiel mit dem Modell. Im vergleich zur Gonav YAK war ein größerer Leistungsüberschuß vorhanden. In den senkrechten Aufwärtspassagen hat das Modell meiner Meinung nach keine Speed verloren. Mit dem Modell sollte großräumiger Kunstflug, wie im F3A-X praktiziert, sehr gut möglich sein. Zum 3D-Flug kann ich leider nichts sagen, diesen hatte ich beim Erstflug noch nicht probiert.

Gruß

Frank

Hier ein paar Bilder:

499071 499072 499073 499074 499075

Skysurfer
22.07.2010, 08:20
Zur Landung nach dem beschriebenen Erstflug ist es leider nicht mehr gekommen, da ich nach ca. 10 Minuten Flug einen Totalausfall hatte.
Dieser wurde aber von mir selbst verursacht, durch den falschen Einbau des Lipo Spannungsreglers VS-5P von Helitron. Dieser hat leider keine Befestigungslaschen, somit habe ich ihn mit Klettband im Rumpf befestigt. Da der Schalter nur 30 Gramm wiegt habe ich mir dabei nichts gedacht, zumal ich das Klettband sehr großflächig verwendet habe. Dies hielt bei mir zuhause im Keller bombenfest. Leider hat sich die Kühlfläche des Liporeglers wärend des Fluges so stark erwärmt, daß sich der Klebefilm vom Klettband gelöst hat. Daraufhin ist der Spannungsregler lose im Rumpf umhergefallen und hat sich, wie es kommen musste ausgeschaltet. Als erstes blieb der Motor stehen, da das Zündrelais (auch von Helitron) ohne RX Spannung den Motor cutted. Da dachte ich zuerst an einen Motorabsteller und wollte im Segelflug landen, aber es hat nichts mehr reagiert.

Tja, das wars gewesen. So schnell habe ich noch kein Modell verloren. Eine Woche basteln im Keller und dann 10 Minuten Flug.

Gruß

Frank

499079 499080 499081

PW
22.07.2010, 08:30
Hallo,

ups.......!!! Mehr als ärgerlich.


Gruss

PW

Pat_93
22.07.2010, 09:12
Gibts eigentlich schon ein Video der Yak mit 12s?
Würde mich wahnsinnig reizen!
Lassen wir die Diskussionen, die Modellfliegerei soll doch ein Vergnügen sein, und nicht ein Gelegenheit sein um nach der Arbeit nochmals streiten zu können/müssen.
Ein paar Fotos währen echt net!
Thx an Allen für die interessanten Beiträge, freu mich schon auf den MFI Testbericht (da man ja das wohl Baubericht nicht mehr nennen kann :cool:)
Saubere Arbeit Gernot!

Hi David,
Videos müsste man mal schneiden, aber du kannst die DA-Videos um 30% schneller abspielen und dann kommts auch wieder hin ;-) Der Axi wird gerade in eine neue YAK umgebaut, die "Alte" kriegt den DL, leider beide noch nicht flugfertig da noch Kleinzeugs fehlt und heute gehts schon los zu den Buschfliegern... - komm doch am Wochenende einfach am Platz vorbei, Gernot nimmt zumindest die OS 55 befeuerte mit und irgendwann wird schon Zeit sein das Ding zwischendurch in die Luft zu schicken
*Patrick*

max-1969
22.07.2010, 09:34
@Skysurfer
Mein Beilied zum schnellen Verlust der schönen Maschine.

Am dritten Bild sieht es so aus, als ob Du alles verbrannt hättest.
Die Flächen und Höhenleitwerke haben auf den Bildern zumindest noch geut ausgesehen ... und einen Ersatzrumpf bekommt man bestimmt nach, auch wenns sicher etwas dauern wird.

juwe
22.07.2010, 13:28
... Ausrüstung wird ein DLE 55 Benziner mit MTW Dämpfersystem ...




Hallo,

welcher Prop empfiehlt sich für diesen Motor/Dämpfer/Flieger?

23x10 Mejzlik 2-Blatt?

Danke
Jürg

PW
22.07.2010, 15:04
Hallo,

gute Frage. Für den DA paßt der 23x8 ganz gut; aber der DLE hat ja etwas mehr Leistung.

Ich werde mal mal 23x8 anfangen und dann schauen, was Drehzahl und Lärm so machen.



Gruss

PW

sam
22.07.2010, 15:28
Hi,

hat das Teil jemand in Blau/Weiß/Rot und kann mal paar Bilder einstellen ?

thanks
marc

PW
22.07.2010, 15:31
Hallo Sam,

kann man doch auf der Hepf Seite sehen ....


Gruss

PW

sam
22.07.2010, 15:53
naja sind ja bomben bilder *lool*
Also wenn ich bei GB Models bin ist eins drin ...
und bei hepf auch eins wo beide modelle drauf sind und paar detailbilder wieder von der gelben.....
naja vieleich hat se ja einer so gekauft und kann ringsrum mal paar bildle machen

thx
marc

sam
22.07.2010, 19:04
hi pw ,

hab se gefunden ;)

noch ne frage - RESO passt rein in den Tunnel ?
gruss
marc

kasi122
22.07.2010, 19:46
Hallo Leute,

Für den DLE55 würde ich euch eine 23x10 empfehlen.
Ich fliege mit dem DL50 eine 23x8 und mein Kumple mit dem DLE55 eine 23x10
Das Lärmempfinden ist mit seiner 23x10 wesetnlich angenehmer wie bei mir und wie PW schon sagt, der DLE55 hat mehr Leistung. Werde jetzt auch auf eine 23x10 Meijzlik umsteigen.

lg
Andi

Kümmel
22.07.2010, 20:05
Hallo @PW,

ich bin durch zufall an eine Seyer NT CFK 23x12 gekommen,heute habe ich sie zum erstenmal mit meiner YAK 54 2,2m(DLE 55,MTW 75)geflogen!

Was soll ich sagen,sie passt und ist sehr leise bei 6300 U/min,ich fliege damit natürlich kein 3D!:D

Gruß Lothar....

Nils_93
22.07.2010, 20:48
Hi!
Ich habe da nochmal eine Frage zum Tunnel:
Passt ein Dämpfer, kein Reso, ohne Modifikationen rein?
Weil auf den Bildern im Manual (http://modelle.hepf.at/gbmodels/Manual%20GB-Models%20YAK%2055M%202.2_low_res.pdf) (Seite 17) sieht es so aus
als wäre die Tatsächliche Aussparung Größer als das vor-
gelaserte.Speziell der Abstand zu den Verzapfungen ist
"Auffällig".Täuscht das, oder ist der echt zu klein?

mfg nils

PW
23.07.2010, 08:33
Hallo Nils,

ist zwar recht knapp, paßt aber.Verwendet man das KS Konfort Mount als Halterung, dann muss man leicht etwas "weg dremeln"; ist aber dann nicht viel.

Reso paßt natürlich auch rein.

Gruss

PW

sam
23.07.2010, 13:59
hey pw,

paar Bastelbilder wären nett ;)

gruss
marc

hannes369
28.07.2010, 07:46
Meine YAK steht kurz vor dem Erstflug! Auf der Schwerpunktwaage gab es nun aber einige Fragezeichen! Lt. Beschreibung liegt der Schwerpunkt 220mm hinter der Nasenleise- ziemlich genau in der Mitte des Steckungsrohrs! Im Ist kommt man mit diesen 220mm jedoch 40mm hinter das Steckungsrohr und auch optisch ist dies verdammt weit hinten!
@Skysufer: Wo hast Du den Schwerpunkt eingestellt?
@Alle: Hat schon jemand die YAK auf der Schwerpunktwaage gehabt?

Pat_93
28.07.2010, 08:48
Hi Hannes,
die 220 sind Gernots SP und schon relativ weit hinten und die Snaps klappen damit auch in Millisekunden ;-)
Mein Tipp: Beim Verbrenner auf 210 mit leerem Tank einstellen, bei Elektro fang mit ~Hinterkante Steckung an, schont die Nerven bei den ersten Flügen en wenig ...

Skysurfer
28.07.2010, 09:23
@hannes369

Ich hatte den Schwerpunkt in der Mitte des Steckungsrohres.
Das hat ganz gut gepasst.

Gruß

Frank

hannes369
28.07.2010, 09:27
Danke für die Infos! Konnte nun auch die Bruckmanns erreichen und der Schwerpunkt sollte nach Auskunft eher Mitte Steckung eingestellt werden!

PW
28.07.2010, 13:50
Hallo,

ich war gerade bei MTW und dort haben wir den Krümmer etc. angepaßt; so dass man nun neben bei KS auch bei MTW an passendes Set aus Krümmer und Dämpfer erhalten kann.




Gruss
PW

sam
28.07.2010, 19:40
hi,

das ist schoen nur bekommt man bei MTW die Krümmer ned einzeln ... :(

Wie weit ist denn deine YAK - PW ?
Verschonst und doch seeehr mit Bildle ;)

gruss
marc

PW
28.07.2010, 20:42
Hallo Sam,

.... flugfertig !!!




Gruss

PW

sam
28.07.2010, 20:44
Stimmt - wenns flugfertig ist - machen Bilder keinen Spass *duck-und-weg* *grins*

gruesse von der alb
marc

PW
28.07.2010, 20:54
Hallo Sam,

für die Lagerung des Dämpfers habe ich eine super Idee umgesetzt. Ganz einfach herzustellen. Kein Gefummele etc.

Werde da mal Fotos von reinstellen..; aber erst nächste Woche, da am Wochenende Wettbewerb F3A angesagt ist.


Gruss

PW

sam
28.07.2010, 20:55
Hast du normalen Dämpfer oder ?
Kein Reso ... nehm ich an ...

PW
28.07.2010, 21:15
Hallo Sam,

hier mal die Dämpferhalterung etc.


502393

502399

502400

502401


Gruss

PW

sam
28.07.2010, 21:18
hi,
na das ist echt mal coole Idee ;) - top! Koennt man so auch mit nen Conf-Mount von KS machen.

Beim letzten Bild links hinten im Rumpf die Kabel-Druchführung ist die Standard oder von dir ?

gruss
marc

PW
28.07.2010, 21:22
Hallo Sam.

die Kabeldurchführung (für die Höhenruderverlängerungskabel) ist so schon serienmäßig drin.


Gruss

PW

Pat_93
28.07.2010, 21:49
Ein paar Schnappschüsse von Brixen...

Pat_93
28.07.2010, 21:59
Hallo Sam,

für die Lagerung des Dämpfers habe ich eine super Idee umgesetzt. Ganz einfach herzustellen. Kein Gefummele etc.

Werde da mal Fotos von reinstellen..; aber erst nächste Woche, da am Wochenende Wettbewerb F3A angesagt ist.


Gruss

PW

Hallo Peter
Geniale Lösung!
PS: anbei der Ausschnitt, sorry, hab auf die Schnelle nix besseres gefunden...

PW
28.07.2010, 22:03
Hallo Pat,

besten Dank. Der Flieger ist gewichtsmäßig einfach super. Nächste Woche geht es dann in die Luft. Vorher geht nicht, weil F3A Wettbewerb am Wochenende.


Gruss

PW

Pat_93
29.07.2010, 08:06
Hi Peter,
wünsch euch viel Erfolg, weniger Wind als in Brixen und man sieht sich spätestens in Kapfenberg- schönen Gruss auch an Kalle, Ralph, Jan usw
Hab bei der YAK jetzt auf die kurzen Gabriel - Gabelhebel mit 46mm statt den 54er umgerüstet und innen auf den Ruderhebeln eingehängt, damit alles genau im Drehpunkt und beidseitig voller Servoweg bei 120%, Ausschläge genau am mechanischen Anschlag, passt perfekt

hannes369
01.08.2010, 20:29
Die originale Lösung mit der Ausnehmung in der Motorhaube finde ich etwas lieblos und nicht unbedingt passend zu diesem Modell. Konnte ich so nicht stehen lassen...

PW
02.08.2010, 07:34
Hallo Hannes,

aber sicherlich ist die org. Lösung sehr effektiv bzgl. Kühlung des Zylinders.

Nach der Rückkehr vom F3A Wettbewerb gestern eht es jetzt mit der YAK weiter; ein paar Kleinigkeiten noch (Spinner ausschneiden etc.) und am Mittwoch geht es in die Luft.


Gruss

PW

PW
04.08.2010, 14:59
Hallo,

hier mal der Motoreinbau.

505413

505414


Heute sollte Erstflug sein; aber leider Regen und Sturm. Der MTW Krümmer und der Dämpfer passen perfekt in das Modell. Das mittlere servo ist das Gas- und das seitliche Servo das Chokeservo.
Das Gasservo ist von innen unterlegt, damit genügend Abstand zum direkt darunter verlaufenden Krümmer vorhanden ist.

Der Krümmer wird genau in der Mitte des Teflonstücks nochmals schwingend abgefangen über eine MTW Halterung (ähnlich wie die Halterung für den Dämpfer). Diese Halterung wird mittels zweier M3 Inbusschrauben am Kopfspant befestigt (von innen sind zwei Einschlagmuttern eingeklebt worden).


By the way:

es sind keine Kratzer auf der Motorhaube, sondern das sind nur Spiegelungen...


Gruss

PW

PW
04.08.2010, 15:10
Hallo,

noch einen Blick ins Innere:

505424

505425

Gruss

PW

Andreas H
04.08.2010, 15:24
Hallo PW,

ich habe die Bilder Deiner Dämpferhalterung hier:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1943010#post1943010

mit eingestellt, um dort die Reihe von Lösungsvorschlägen zu Dämpferhalterungen fortzusetzen und zu ergänzen.

Gruss Andreas

PW
04.08.2010, 15:28
Hallo,

wegen der Nachfragen per PN noch folgendes Bild:

505451

Da sieht man dann besser die Halterung zum Abfangen des Krümmers.



Gruss

PW

PW
05.08.2010, 14:51
Hallo,

so, der Flieger war heute mittag mal kurz in der Luft. Absolut problemlos, sehr neutrales Flugverhalten und mit dem DLE 55 mehr als genug Leistung. Einzig die lange Haube klappert im Leerlauf; aber da lasse ich mir was einfallen, dass das beseitigt wird.

Gruss

PW

PW
05.08.2010, 17:38
Hallo,

ein paar Bilder

505876

505877


Gruss

PW

kasi122
05.08.2010, 20:12
Hallo PW,

Das mit der klappernden Kabinenhaube hat ich bei der CARF Extra auch.
Das habe ich folgend gelöst und hat auch super geklappt:
Mit Sanitärsilikon eine Raupe auf den Rumpfrahmen ziehen, dann die Raupe mit Frischhaltefolie abdecken und die Kabinenhaube drauf. Über Nacht "hart" werden lassen, die Folie entfernen und man hat eine perfekte Schicht Silikon zwischen Haube und Rahmen. Das Klappern war dann weg.

lg
Andi

PW
05.08.2010, 20:19
Hallo Andi,

die Haube ist eben sehr lang und vorne kann man sie leicht nach rechts und links "verschieben"; sind ja nur die beiden Schrauben ganz hinten.

Ich arbeite schon dran; ganz vorne kommt jetzt zentral eine M4 Kunststoffschraube, die das Verschieben vorne dann verhindert. Ferner sind an den 4 GFK Laschen nun dünne Filzteile angesetzt.


Gruss

PW

NoI3ody
05.08.2010, 21:55
Hallo PW!

In welcher MFI Ausgabe wird den dein Baubericht erscheinen?
Die Yak wird mein erstes Benziner-Flugzeug werden und darum hab ich jetzt eine ganz blöde Anfängerfrage! Ihr redet hier immer vom Choke. Was ist das genau?

MfG Martin

Skysurfer
06.08.2010, 07:28
Hallo,

ich hab das mit der klappernden Kabinen/Motorhaube so gelöst:

506173

Von oben zwei M3 od. M4 Plastikschrauben durch die Motorhaube

506174

506175

Von unten 2 passende Einschlagmuttern einkleben. Da sollte nichts mehr klappern.

506176

Gruß

Frank

Skysurfer
06.08.2010, 07:36
Hier noch ein paar Bilder von meinem Innenausbau der 2ten YAK ;)

506177 506178

506179 506180

506181 506183

506184

Gruß

Frank

PW
06.08.2010, 10:08
Hallo Frank,

ich habe jetzt die Haube von vorne (über dem Spinner) zentral mit einer M4 Kunststoffschraube zentriert.

Seitlich "hin und her" geht sie nun nur noch im Bereich des Kopfspants; mal sehen, ob mir das noch was einfällt.

Deine Schrauben sitzen auch sehr weit vorne; ich meine, dass es am besten wäre, die Haube im Bereich des Kopfspants zusätzlich zu fixieren. Im Bereich des Kopfspantes müßte man Deine Haube auch noch seitlich hin und her bewegen können ?


Gruss

PW

PW
06.08.2010, 12:52
Hallo,

Antwort zu der Frage in Post 88, was der "Choke" ist:

Der Vergaser hat eine Drossel - und eine Chokeklappe. Bei mir wurde die Cokeklappe (Ansaugklappe) per Servo angesteuert.


Gruss

PW

Rekeil
06.08.2010, 14:41
Hallo PW,
was wiegt denn die Yak trocken ?
Gruß
Ulrich

PW
06.08.2010, 22:04
Hallo,

laut meiner Waage trocken ca. 6750 g (mit Chokeservo und zwei Empfängerakkus)





Gruss

PW

Rekeil
07.08.2010, 08:54
Hallo,
das ist ja ein Supergewicht.Wenn ich da meine
Extremeflight Yak 2,2m sehe,die wiegt trocken 8,5 Kg.
Da hat der Motor ja leichtes Spiel mit dem Modell.

Wie sieht es mit der Festigkeit des Fliegers aus ?

Gruß
Ulrich

PW
07.08.2010, 10:52
Hallo,

bis jetzt keine Probleme, sind aber auch erst 8 Flüge weg.

Aber warum sollte das nicht halten ? Die 2,2 m Velox von Orion Modells/Cz lag sogar noch drunter.

Die GB YAK fliegt sehr neutral; wichtig ist aus meiner Sicht der Einbau von gescheiten Servos. Billigservos würde ich nicht einbauen in Anbetracht der Ruderflächen. Nicht umsonst fliegt Gernot Graupner/JR 8911 oder dergleichen.

Etwas Spiel im Servo/Anlenkung und es kann "flattern". Die Querruder sind schon recht gross. Günstige Servos mögen sicherlich die ersten Flüge tadellos arbeiten, dann bekommen sie aber mit zunehmender Zeit Spiel und dann könnte es im Flug Probleme geben.

Dieses sollte man unbedingt beachten ! Gerade auch die Tatsache, dass mit steigender Anzahl von Flügen, das Servospiel steigt.

Also Servos wie Graupner/JR 8911/8811/8511 oder vergleichbare anderer Firmen sollte man unbedingt verwenden.

Zur langen Haube und "klappern":

der Trick mit meiner Zentralschraube vorne hat nicht viel gebracht. Die Haube klappert im Bereich kurz vor Beginn der Klarsichthaube.

Aktuell habe ich nun "Filz-Dezifx" unter die Haube geklebt. Mal sehen, was dann passiert. Was vielleicht auch geht wäre dünne "Antirutsch Matte". Vorteil wäre, dass es sich nicht wie Filz abscheuert.

Heisst zwar "Antirutsch", aber man kann die Haube noch mit etwas Druck auf dem Rumpf schieben.
Wäre mal ein Versuch wert.

Gruss

PW

PW
07.08.2010, 14:56
Hallo,

kleines Update:

mit dem Dezifix-Filz unter der Haube ist das Klappern weg ! Nun mal sehen bis wann sich das Dezifix weggescheuert hat.

Wenn das passiert , dann werde ich mal das Anti-Rutsch-Zeugs probieren.


Gruss

PW

Wolfgang Fleischer
07.08.2010, 17:11
..das ist ja ein Supergewicht.Wenn ich da meine
Extremeflight Yak 2,2m sehe,die wiegt trocken 8,5 Kg.


Das Gewicht der GB Yak ist nicht außergewöhnlich, im Nachbarthread werden für die Gonav/Staufenbiel Yak55 Gewichte von 7,1-7,4Kg angegeben. Ist auch nicht viel schwerer.
Das deine Yak54 etwas schwerer ist, dürfte an dem Rumpf liegen, der wohl deutlich mehr Volumen aufweist.

PW
09.08.2010, 15:40
Hallo,

wer noch schöne Schriftzüge sucht...

pk-foliencut.de

hat für die YAK entsprechendes fertig; sobald die Sachen hier sind und auf dem Flieger sind, gibt es mal ein Foto.


Gruss

PW

PW
12.08.2010, 16:05
Hallo,

kleiner Nachtrag:

mit dem Filz Dezifix funktionierte zunächst sehr gut, aber nach einigen Flügen hatte sich das Dezifix abgescheuert.

Nunmehr ist das "Antirutsch-Zeugs" im Einsatz. Dieses bietet weiter den Vorteil, dass die lange Haube auch nicht mehr wie beim glatten Dezifix viel "hin und her wandern kann".


Gruss

PW

NoI3ody
12.08.2010, 21:49
Hi!

Ich warte gespannt auf deine Erfahrungen :D

Gruß Martin

PW
13.08.2010, 11:49
Hallo,

kann nur sagen, dass der Flieger super gut fliegt und richtig Spass macht. Das leichte Gewicht kommt allen Flugmanövern entgegen. Vollgas ist nur selten erforderlich. Merkt man auch am Treibstoff.. man braucht nicht viel Sprit.

Super Rollrate bei Vollausschlag etc.

Gruss

PW

PW
15.08.2010, 14:21
Hallo,

hier sind einige Schriftzüge von www.pk-foliencut.de :

510011

510012

510013


Gruß

PW

fly_high
20.08.2010, 22:31
Hallo,

laut meiner Waage trocken ca. 6750 g (mit Chokeservo und zwei Empfängerakkus)

Gruss

PW

Peter,

irgendwas kann mit deiner Waage nicht stimmen, oder dein MFI-Testbericht soll besonders positiv ausfallen ;) Meine Yak wiegt trocken genau 7620 Gramm, also fast ein Kilo mehr als deine (das Gewicht habe ich mit einer sehr genauen Zugwaage gemessen). Unsere Ausstattung ist bis auf wenige Kleinigkeiten exakt dieselbe, auch die von Dir veröffentlichten Leergewichte des Models stimmen bis auf wenige Gramm mit meinen Werten überein. In deiner Auflistung fehlt der komplette Zubehörbeutel, das Fahrwerk und die Radschuhe, aber diese Teile sollten annähernd gleich schwer sein.

Ich fliege die Yak wie Du auch mit einem DLE 55 und demselben MTW Set, als Zündakku verwende ich einen leichten 1100 Eneloop mit 1100mAh (70g), zwei leichte Empfängerakkus (je 105g), den gleichen Mejzlik Prop und einen CFK Spinner (70g). Eigentlich müsste mein Flieger sogar leichter sein als deine Yak, denn ich verwende keine externe Weiche (ist in meinem Spektrum Empfänger integriert) und auch kein Choke Servo. Gerne mache ich Dir eine Auflistung der Einzelgewichte unter Berücksichtigung der von Dir gewogenen Leergewichte des Modells und Du wirst sehen, dass Du eigentlich auf 7,7kg kommen müsstest und nicht wie angegeben auf 6,7kg.

Bitte nicht falsch verstehen, ich hasse diese ganze Gewichtsdiskussionen, die teilweise hier abgehen. Da werden Modelle von manchen "Experten" vorverurteilt nur weil die Katalogangabe 500g höher ist, als das viel billigere "Noname" Konkurrenzprodukt. So wie sie ist fliegt die Yak mit ihren 7,6kg hervorragend und weit besser, als meine frühere Extremeflight Yak 55, welche bei nahezu gleicher Ausstattung rund 1kg schwerer war! An das Märchen des nach Gewicht selektierten Modells für den Testbericht glaube ich auch nicht, denn 1kg kann man bei gleicher Ausrüstung nicht am Modell sparen, dies zeigen auch die identischen Einzelgewichte von Rumpf, Flügel usw... Wo also liegt der Fehler, oder hätte ich als Option eine Helium-Füllug der Flächen dazu bestellen sollen?

Manuel

PW
22.08.2010, 23:18
Hallo Manuel,

bin gerade erst vom Wettebwerb F3A DMFV zurück und werde nächste Woche nochmals kontrollieren.


Gruss

PW

max-1969
23.08.2010, 08:45
Vielleicht ist hier ein Ziffernsturz passiert 6750 ==> 7650g :confused:

PW
23.08.2010, 10:29
Hallo,

Du bist mir zuvor gekommen....; exakt richtig... einfach ein Zahlendreher


Nicht 6700, sondern 7600 g....

Sorry für die Verwirrung.


Gruss

PW

Mark M
25.08.2010, 22:08
So, nun sind auch die Radialgitter für die 2,2m GB Yak fertig.

Ist quasi ein kleines Tuning-Teil geworden. Aber neben der Optik ist eigentlich viel wichtiger, die Kühlluft nur auf den Zylinder zu lenken. Die übrige Fläche wird einfach mit durchsichtiger Folie zugeklebt. Da freut sich der Motor....

Für Gewichte-Liebhaber: Unlackiert wiegt das Gitter 22g.


Gruß
Mark

Im Bild die Sommer-Kombo für die GB Yak 55 mit dem rotem DLA 56....

PW
26.08.2010, 08:30
Hallo Mark,

schönes Teil, aber ist doch bei der 2,2 m GB YAK schon alles so fertig, dass die Luft nur auf den Zylinder strömen kann.


Gruss

PW

headhunter
26.08.2010, 10:13
Da hast du zwar recht Peter, aber ich finde Marks Lösung dafür optisch viel schöner... Die schwarz verschlossene Haubenfront mit der "Schießscharte" für den Zylinderkopf mag zwar wärmetechnisch günstig sein, optisch finde ich sie ne Katastrophe... Dann lieber Marks Radialgitter. Wer will kann ja mit transparenter Folie oder Kunststoff die Öffnungen von hinten teilweise abdecken und den Luftstrom dadurch steuern.

Marko

PW
26.08.2010, 10:19
Hallo Marko,

wieso schwarz..? Ist vorne gelb bei der GB YaK.


Gruss

PW

headhunter
26.08.2010, 10:47
Hallo Peter!

Nicht schwarz sondern gelb? Das macht´s ja noch häßlicher :-)
Ich glaube schwarz war´s bei Markus Richters Krill-Yak... auch das gefällt mir nicht wirklich...

Naja, alles Geschmackssache :-)

Marko

hannes369
26.08.2010, 12:22
Hallo Mark!

Hast Du dieses Radialgitter auch schon verbaut? Die kreisrunde Ausführung wird sich nicht realisieren lassen, wenn die Strebe in der Motorhaube stehen bleibt?!

Ich habe ja wie bereits gepostet auch ein Radialgitter erstellt, da die Originallösung sehr sehr lieblos ausgefallen ist. Ich war wirklich enttäuscht als ich den Bausatz geöffnet habe und diese Lösung gesehen habe.
@PW: Man kann alles auf seine Funktion reduzieren, aber warum wurde dann eine Kabinenhaube montiert! Fliegt ja doch keiner mit, der rausschauen will!
Ich denke am Ende sollte der Flieger wie ein solcher aussehen!

Mark M
26.08.2010, 13:53
Hi Hannes,

ich kenne nur die von Gernot, da war vorne gar nichts drin. Die Thematik kenne ich von meiner kleinen Yak. Würde das Gitter unten befestigen, und oben eintauchen lassen. Ist mit relativ einfachen Mitteln machbar (nur die Einbaukinematik von der kabinenhaube muss man beachten)

Naja, die original Teile ausfräsen ist ne langwierige Aufgabe. Oder sind die mittlerweile fertig gestanzt / gefräst?

Deswegen Tuning-Teil: Leicht - Schön - Teuer ......


Gruß
Mark

p.s.: Da Radialgitter passt auch für die Gonav Yak

PW
26.08.2010, 16:13
Hallo Mark,

also ich habe zwei GB Yak´s gesehen; eine eines Kollegen und meine eigene. Bei Beiden war vorne alles serienmäßig fertig (und zu); mit Ausnahme eines Auschnitts, dass die Luft exakt auf den Zylinderkopf geführt wird.

Da was wegzufräsen ..? wenn; dann nur wegen der Optik (die ja auch mitfliegt..).


Gruss

PW

Janisi
27.08.2010, 07:44
Seht Euch doch mal die Bilder auf Seite 1 an, da ist nichts montiert, die Haube ist vorn komplett offen.

Gruß
Heinz

PW
27.08.2010, 08:52
Hallo Heinz,

sind aber die Prototypmodelle....; bei meiner war vorne alles zu mit Ausnahme eines Ausschnittes für den Zylinderkopf.

Schaue mal meine Fotos bei Post Nr. 80


Gruss

PW

hannes369
27.08.2010, 12:43
Hallo Heinz!

Wie PW schon schreibt war das nur bei den Prototypen so. Deshalb war ich schwer verwundert als ich die Motorhaube aus der Verpackung nahm und plötzlich nur ein überdimensionales Schlüsselloch ausgenommen war!

Mark M
27.08.2010, 13:18
Ok Leute,

ich glaube jetzt haben wir es!

Fazit:
Bruckmann - Lösung gut (Kühlluft)
Tuningteil MTM: Besser



Herzliche Grüße
Mark

PW
27.08.2010, 13:39
Hallo Mark,

bitte auch beachten, dass die Motorhaube bei der Bruckmann YAK geteilt ist 2/3 und 1/3. Also Dein Tuningteil kann nicht in einem Stück von innen eingeklebt werden bei z.Bsp. bei einer GONAV hat.

Gruss

PW

Holle85
29.08.2010, 15:19
Hallo,

hier Bilder von meiner Yak55M mit Elektroantrieb.

Ausstattung:
Axi 5345/14 HD
Spin 125
Akku: 12s1p LiBatt FX 5000mAh oder 10s1p LiBatt FX 5000mAh
Luftschraube: momentan Biela 20x12 Dreiblatt, aufgrund Lärmpegel auf meinem Heimatplatz ( 78 dBA in 7m, geht aber nur mit 10s-Pack oder 12s-Pack elektronisch begrenzt)
Servos: 5x MPX TITAN THV digi5 high torque
Empfänger: RX-16 DR pro M-Link
Empfängerakku: 2s1p LiBatt BX 1600 mAh mit Safety Switch 12 HV und Stromsensor ( gestern waren es in der Spitze 13,8 A Servostrom)
Abfluggewicht: mit 10s 7,6 kg, mit 12s 8 kg

516881
516882
516883
516884
516885
516886
516887
516888
516889
Größenvergleich Yak 2,2m und 1,8m
516890

Mark M
29.08.2010, 17:54
Sieht sehr gut aus. Das andere design gefällt mir sehr gut, endlich mal was anders.

Und nebenbei: Da würde das Radialgitter doch wesentlich besser aussehen, oder???

Gruß
Mark

wuli
30.08.2010, 20:12
Hallo "Holle 85",

Gückwunsch. Ganz schöne Maschine.
Ich werde mir in den folgenden Tagen eine 1.8m oder 2.2m besorgen. Bin mir aber noch nicht ganz schlüssig welche.

Kannst Du uns bitte anhand Deines gewählten Setups (10S, resp.12S) etwas zur maximal möglichen Flugzeit berichten?

Wie fliegt sich die Maschine damit in:
a) 3D
b) Dynamisch (klassischer Kunstflug)

Anhand der Bilder ist zu sehen, dass Du einerseits eine Biela 20x12 Dreiblatt und andererseits einen CFK Prop montiert hast.
Dröhnt der Flieger bei gerissenen Manövern?
PS. Auf meiner Angel 50 (6S) habe ich von APC 16x10 E auf CFK PT Models 16x10 gewechselt und das lästige Dröhnen war weg.

Gruss
Charly

sam
31.08.2010, 14:38
Ahhh Endlich schoene Bilder von der Blauen ... *suupi*
Die kommt echt cool ....

gruss
marc

sam
04.09.2010, 16:46
hi holle,

das cfk fahrwerk ist standard???

sind eig. auch Flächentaschen bei ??

*ich beantworte mich selbst*
Laut Hepf Seite - JA CFK Fahrwerk - JA Tasche Flächen und Haube.

Gruß
sam

PW
04.09.2010, 17:23
Hallo Sam,

nicht nur laut Hepf Seite---- liegen auch wirklich so dabei !


Gruss

PW

sam
04.09.2010, 17:51
PW - wann kommt denn eigentlich dein Bericht in der MFI ?

Gruss
sam

deidfly
13.09.2010, 21:41
Hy Holle 85, komplimente fùr die Yak, sieht echt klasse und er Elektroantrieb reizt mich auch sehr.
Kannst du uns genauere Daten bezùgich Strom-Leistung der verschiedenen 10s-12s und Props geben. Wie sieht es mit der Leistung und Flugzeit aus?
Ich habe erst kùrzlich meinen AXI 5345/14 HD, den ich mit der Axi Competition gewonnen habe, bekommen.

(DANKE GERNOT FUER DAS FOTO!!!)

http://www.modelmotors.cz/index.php?page=winner010610

Hatte echt Schwei... Leider muss ich noch auf Regler, Servos und Modell Sparen...:cry: :cry: :cry: habe auch schon in Betracht gezogen meine 1,80 zu verkaufen.
Kannst du mir bitt verraten woher du den Motortràger hast.
Vielen Dank und nochmals Glùckwunsche zur YAK!

p.s. im Anhang Motor und meine 1,80 neben einer 2,20 mit Mintor 3M 55ccm Verbrenner

Pat_93
15.09.2010, 08:48
Hallo David,
gratuliere zum Motor!
Vollgas am Stand liegt bei 115A, Durchschnitt im Flug bei ~22A / 3D Gehampel und 26A beim Kunstfliegen- 22x10 oder 23x8 sind dabei ziemlich gleich. Motorträger und Standoffs sind beim Baukasten dabei.
12S 5500 /~1700g direkt an der Steckung passen gerade noch mit dem SP mit leichten 50g Servos im Heck, viel schwerer/Akkus darfst du vorne nicht mehr werden - mit 5000er hast du da mehr Spielraum zum einstellen

deidfly
15.09.2010, 09:01
Vielen dank Patrick fùr die ausfùhrlichen Infos!
Jetzt nur warten bis dem Gernot eine Yak aus dem Container fàllt ;).

Pat_93
15.09.2010, 09:17
Na das wäre blöd im Moment, die dümpeln gerade um Afrika herum ;-)

PW
15.09.2010, 10:50
Hallo,

Gernot und Mark haben ja am Sonntag nach der GAM Siegerehrung eine super Demonstration gezeigt, was man so alles mit der YAK machen kann.

Gernot mit der 2,2 m Elektro Version in gelb/rot mit Axi und Mark mit der 2,2 m Version mit OS 55GT Motor in blau/weiss.


Gruss

PW

Ralf Berger
15.09.2010, 11:25
gibts da auch ein Video von??

PW
15.09.2010, 18:50
Hallo,

kann ich Dir leider nicht sagen; ich habe es nur "live" gesehen und das war eine eindrucksvolle Vorführung.

Gruss
PW

markus 33
16.09.2010, 12:20
Hallo

Kann mir einer den Motorhaubendurchmesser sagen?

Gruß Markus

wuli
16.09.2010, 13:42
Hallo

Innenmasse Motorhaubendurchmesser GB YAK 55M 2.2m an breiterster Stelle =266mm
Vorderteil der haube etwas zulaufend.

Gruss
Charly

markus 33
19.09.2010, 07:15
Hallo würde mir die Yak gerne Live ansehen und Hepf hat keine mehr auf Lager,hat vielleicht einer in meiner nähe?

84478 Waldkraiburg

Gruß Markus

wuli
19.09.2010, 08:30
Hallo Markus

Hepf wir die 2.2m YAK's vorausichtlich anfangs Oktober wieder an Lager haben.
Ich empfehle Dir aber um rechtzeitige Kontaktaufnahme.
Wenns Dir pressiert und Du die Yak ohne Augenschein beziehen willst, so scheints, ist sie bei www.f3alorenz.de oder www.eflight.ch lagernd.

Gruss
Charly

Younster95
20.09.2010, 13:59
hi zusammen ich wollte mal fragen ob die Yak mit einem MVVS 45 Magnesiummotor
zu untermotorisiert ist oder ob man da dann auch noch torquen kann und wegsteigen???

Kümmel
20.09.2010, 14:08
Hallo Philip,

ich habe auch einen MVVS 45 (22x10 CFK)im Einsatz und kann Dir sagen das er Power wie ein DA 50 hat!:D

Er müßte eigentlich auch für 3D Kunstflug mit der 2,2m GB geeignet sein.

Gruß Lothar....

PW
20.09.2010, 14:15
Hallo,

geht mit MVVS 45 ohne Probleme . Wir fliegen den Motor auf einem Chip Hyde VISION; der sogar noch etwas schwerer ist als die GB YAK. Prop = 22x10 Engel mit MTW Dämpfer.

MTW hat ja für die GB YAK ein passendes Set Krümmer/Dämpfer; wäre da sicherlich kein Problem, einen MVVS 45 Flansch sich von MTW anlöten zu lassen.


Gruss

PW

Younster95
20.09.2010, 15:30
cool danke dann muss ich mal schauen dass ich genügend geld zusammenbekomme
was wären denn für die yak günstige hochwertige servos mit denen man auch
präzisen kunstflug und 3D machen kann

PW
23.09.2010, 12:43
Hallo,

hier mal die YAK mit den PK-Foliencut Schriftzügen ....

528592



Gruss

PW

PW
23.09.2010, 12:51
und noch eines


528594

markus 33
25.09.2010, 17:09
Hallo

Kann mich nicht entscheiden zwischen der YAK 55m 2,2m und der Sebart SU 29 2,2m.Hat scho einer beide geflogen?Betrieben wird sie mit 12s 5000mAh.

Gruß Markus

Younster95
25.09.2010, 19:52
würden bei der yak auch als servos die Dymond 9900er gehen

hannes369
26.09.2010, 09:35
Hallo Philipp!
Ich hatte die 9900 in meiner YAK verbaut. Habe sie dann aber getauscht, da mir das Spiel für die großen Ruderflächen sehr groß vorgekommen ist. Wenn Du Sie trotzdem so ausstatten willst, hätte ich 3x geflogenen 9900 für 35€ das Stück zu verkaufen. Insgesamt 4 Stück.

mfg Hannes

evil dead
26.09.2010, 09:46
Hi,

9900 langen gut aus...

Haben halt von Anfang an etwas MG Spiel, das andere halt nach 10 Flügen haben :D

Gruß, Ralf

giulianap
26.09.2010, 10:51
Hallo PW,

was soll denn deine GB Yak kosten :D ,.......

Sind ja nicht Lieferbar,...

PW
26.09.2010, 11:06
Hallo,

die Yak ist unverkäuflich!

Gruß

PW

urs k.
26.09.2010, 11:16
Hallo,

die Yak ist unverkäuflich!

Gruß

PW

kannst du bitte eine aussage über die langsammesserflugeigenschaften machen?
die kleine geht diesbezüglich beschisssen...die mittlere etwas besser...

evil dead
26.09.2010, 12:04
kannst du bitte eine aussage über die langsammesserflugeigenschaften machen?
die kleine geht diesbezüglich beschisssen...die mittlere etwas besser...

Definiere bitte besch***n bzw etwas besser bei der mittleren - meine 1,8m geht super langsam im Messer....allerdings mit richtig Ausschlag am SR....bis voll an die HR ran fast

Gruß, Ralf

wuli
26.09.2010, 12:48
Hallo,

Ich baue mir die GB YAK 2.2m elektrisch und stehe vor der Frage, ob der vorhandene CFK-Propeller guten Gewissens auf 12mm für die AXI-Alu-Propellernabe aufgebohrt (Schwächung des Propellers) werden darf.
Könnt Ihr mich diesbezüglich beraten?

Antriebs-Setup:
- AXI5345/14HD (Heckmontage)
- CFK-Prop 22x10E von PT-Models (Original = 8mm Loch)
- 12S / 5'000mAh / 45C
- Regler Jeti Spin 125

Errechnete Drehzahlen gemäss Propeller-Calculator (http://www.ecalc.ch/motorcalc.htm?eflight):
- Bei max. Spannungslage des Akkus = ca. 8'600 U/min !!!
- Bei mittlere Spannnungslage des Akkus = ca. 8'180 U/min !!!

Mir ist bewusst, dass die vorliegenden Drehzahlen viel zu hoch ausfallen, bei VERNÜNFTIGEM Umgang mit dem Gasknüppel aber nicht erreicht werden sollten.
Das vorliegende Setup wird so von Hepf empfohlen, basiert aber auf einer Sonic 22x10E.

Sind meine Bedenken bezüglich dem Aufbohren des PT-Models Prop's auf 12mm somit unbegründet, oder ist sogar ein anderes Setup angezeigt?

Mögliche Alternativen aus meiner heutigen Sicht zum vorhandenen Setup:
- Drehen eines Prop-Halters aus Stahl (10mm Gewinde).
- Erstehen des AXI-Prop-Halters (8mm Gewinde), ist voraussichtlich aber aus ALU gefertigt.


Danke für Eure Rückmeldungen.

Gruss
Charly

evil dead
26.09.2010, 13:18
Also ich hab auf ner 2,2m Kiste noch nie so einen kleinen Prop geflogen....

Da geht doch 23x10 ( oder mehr ) oder sogar 24" besser - Power ist doch mit 12s vorhanden.

Hab an 8s schon ne 21x10....

Gruß, Ralf

wuli
26.09.2010, 13:31
Hi Ralf,

Verstehe Deine Reaktion, mir geht's ja auch so. Und im klassischen Kunstflug (konstantspeed) habe ich gerne, wenn der Prop in den Abwärtspassagen genügend bremst.
Aber schaue unten mal die Empfehlungen an:

http://shop.hepf.com/Modellflieger/GB-Models/Yak55M-2-2:::28_210_468.html

oder

http://gb-models.com/gb-models/index.php?option=com_content&view=article&id=13&Itemid=21&lang=de

Gruss
Charly

evil dead
26.09.2010, 13:43
Hi,

hab noch nie was mit vorgeschlagenem Set geflogen und lag meist besser damit ;o)

Würde auch keine "Graupner G-Sonic" verbauen - gibts deutlich besseres....

Gruß, Ralf

Mark M
26.09.2010, 15:13
Hallo zusammen,

ich meine das Gernot eine 23*8 Mejzlik auf den Axi hatte. Genau wie auf der Yak mit dem OS. Für´s Programm fliegen könnte eine 10er Steigung besser sein, für´s Showfliegen war die 23*8 gut.

Da wir nun als Partner von Hepf agieren, werden wir auch das MTM-Team mit den GB-Yaks verstärken.

Für die 2,2m ist der Axi, oder der DLA 56 vorgesehen.
Gruß
Mark

evil dead
26.09.2010, 15:28
Hallo Mark,

gibts dann ne neue Benziner Version der 1,8m ???

In der Bauweise gebe ich dem Modell keine 50 Flüge mit dem Benziner ohne das die Kiste sich komplett selbst in Einzelteile zerlegt....

Es wurden immer Modelle mit gut einem halben Kilo mehr mit 26ccm geflogen - das war schon gut Dampf und da hats schon gut alles zerlegt nach kurzer Zeit obwohl der umgestrickte Methanoler meist noch ruhiger gelaufen ist....

Gruß, Ralf

Younster95
26.09.2010, 15:31
also könnte ich für höhe die 9900er Dymonds schon hernehmen und was für
servos bräuchte ich für seite und quer die gut sind und nicht allzuviel kosten

evil dead
26.09.2010, 15:32
also könnte ich für höhe die 9900er Dymonds schon hernehmen und was für
servos bräuchte ich für seite und quer die gut sind und nicht allzuviel kosten

Taugen auch rundum die 9900 - aber halt an 2s....

Gruß, Ralf

Younster95
26.09.2010, 16:10
also brauch ich da einen empfänger der 2 zellen aushällt oda wie funzt des
bim 2s

evil dead
26.09.2010, 16:17
Yep,

ausser du nimmst nur die Impulsleitungen an den RX und die Servostromkabel direkt an 2s und für den Empfänger einen Spannungsreduzierer auf 6V

IFS, Spektrum, Jeti können 2s direkt...

Gruß, Ralf

Younster95
26.09.2010, 16:56
ja gut ich flieg ja JETI also kann ich mir da ne powerbox spaaren und einfach
einen 2S Lipo dran machen oda

Younster95
26.09.2010, 16:58
kann ich dann mit den servos und dem MVVS 45ccm auch 3D machen und
torquen und danach wegzeihen oda wie

evil dead
26.09.2010, 17:14
So ist das...

würde aber ne Akkuweiche schon nehmen bei nem Benziner und 2x2s Lipo dran hängen - aber das ist Geschmackssache....

Younster95
26.09.2010, 17:40
also könnte ich da meine Powerbox Evolution auch einbauen

hannes369
27.09.2010, 12:27
Hallo Ralf!

Wie fliegt Deine YAK mit den 9900? Zufrieden?

evil dead
27.09.2010, 12:35
Hallo Ralf!

Wie fliegt Deine YAK mit den 9900? Zufrieden?

Hi,

habe die 9900 nun seit 3-4 Saisons im Einsatz in 1,8m - 2,2m Kisten und kann nicht meckern. Allerdings immer an 2s direkt !

Für nächstes Jahr kommen die auch in meine 3m.....

Gruß, Ralf

Younster95
27.09.2010, 18:31
ja und was für ne weiche nimmste da her

Pat_93
27.09.2010, 19:26
Um ein paar Euro und ein paar Gramm die da:
http://shop.hepf.com/RC/Sonstiges/12A-Akkuweiche-ohne-Spannungsregler-System-MPX::4201.html
und ev einen (Magnet-)schalter dazu.

Younster95
27.09.2010, 19:31
also kann ich damit den 8Kanal Jei empfänger mit MPX Steker dran einbauen und
dann den schalter rein und 2x 2S Lipo dranhängen ohne dass mir der Empfänger
abraucht und die servos sind damit mit 7,4V betrieben cool:):)

Pat_93
27.09.2010, 19:48
Ganz genau, billiger, leichter und einfacher gehts nicht
Sorry, vergessen vorhin, das ist der Schalter: http://shop.hepf.com/Modellsport-Zubehoer/Elektronik/Jeti-Universal-Switch-20A::4379.html

Younster95
27.09.2010, 19:55
ok danke ja muss ich mir mal zusammen rechnen vielleicht kauf ich se mir
über weihnachten

markus 33
02.10.2010, 12:04
Hallo

Hab mich jetzt auch für die GB YAK 55M entschieden,und gestern abgeholt.
Ich bin vom Bausatz und der Größe Absolut begeistert:D:D:D:

Gruß Markus

giulianap
02.10.2010, 21:22
Hallo Markus,


abgeholt,.....woooooo,.....denn...:confused:;)

markus 33
16.10.2010, 18:32
Hallo Yak Fans

Hab gesehen das einige auf Seite einen Gabrieldoppelhebel verwendet haben.Benutze diesen auch,aber bei vollausschlag hängt ein Seil durch.
In der Bauanleitung steht das ein Hebel von 96-98mm zu verwenden ist,der Gabriel hat nur 92mm.Ist das bei euch auch so,Seile laufen über Kreuz?

Gruß Markus

Pat_93
17.10.2010, 09:08
Hallo Markus,
so: http://album.hepf.com/displayimage.php?album=41&pid=1597#top_display_media
angelenkt / über Kreuz und Anlenkungen genau im Drehpunkt bei den Ruderhebeln - Vorspannung im "Messerflug" eingestellt? Dann sollte auch nix durchhängen eigentlich, passt normalerweise ganz genau
Patrick

Younster95
17.10.2010, 09:29
Hi gibts eigentlich auch passende Gabrielhebel für die Dyamond 9900er Servos

Jey
17.10.2010, 10:20
Hi gibts eigentlich auch passende Gabrielhebel für die Dyamond 9900er Servos

2sec. Suche!
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=188540

Allerdings habe ich beim Kollegen Futaba Hebel für die Dymonds bestellt und die passten auch wie angegossen daher versteh ich die Tabelle jetzt gerade nicht.

Gruß Jochen

Younster95
20.10.2010, 19:16
ok also werd ich mir dann die Futabahelbeln bestellen

Younster95
20.10.2010, 19:26
und noch eine Frage hätte ich da. Welche Servoarme brauch ich für Quer und
Höhe??? Also Lochabstand

Pat_93
21.10.2010, 08:42
mit 46mm auf Höhe und 50mm auf Quer laufen die Klappen bis an den Anschlag, bei billigen Servos besser 42mm, reicht auch

HOBAS
23.10.2010, 20:34
Kann mir jemand was sagen zum Größenvergleich der Bruckmann 55`er gegen die Extremeflight 54 2,23m ? Ich hab bereits die EF, mir kommt die GB deutlich kleiner vor, so Haubendurchmesser, Länge, Höhe usw. was ich bisher auf Bilder sehe. Darum ist sie sicher auch so leicht.

PW
25.10.2010, 10:02
Hallo,

hatte die EF Extra und Yak und nun die GB Yak 2,2 m.

Die GB Yak wirkt grösser; wir haben die GB YAK mal neben eine 2,6 m C.-ARF Extra eines Vereinskollegen gestellt.., man wundert sich, dass die GB YAK nicht viel kleiner aussieht.


Gruss

PW

markus 33
27.10.2010, 21:08
Hallo

Hier ein paar Bilder meiner Yak!

Verbaut habe ich folgendes:

Quer Hitec HS 7954 SH
Seite Titan SHV Digi 5 Torque
Höhe DS 9900 BB MG
Specktrum AR 9100 an 2s
YGE 120 HV

Gruß Markus

PS:Bin von der Yak immer noch begeistert,wenn das Flugverhalten auch so ist dann ist sie perfekt!

wuli
27.10.2010, 23:18
Hallo Pat_93

Und welchen SR-Servohebel / Lochabstand zur Servodrehachse ist für die GB YAK 55M 2.2m optimal, so dass bei Verwendung der mitgelieferten SR-Hörner das Seil bei Vollauschlag nicht durchhängt.

Gruss
Charly

himmel-hilf
29.10.2010, 19:02
Hallo,
sind denn im Bausatz alle Teile zu den Anlenkungen dabei.Doppelte GFK Ruderhörner,Kugelköpfe,Seile usw?
Mfg Rainer

Younster95
29.10.2010, 19:07
ja sind dabei

tom.k-g
02.11.2010, 17:45
Hier ein Paar Bilder meiner yak,
top flieger... mehr kann man nicht sagen...
verbaut wurde:
Motor: DLE-55
Auspuff: MTW
Servos: Graupner 8811
Akkuweiche: Emcotec mini
Empfänger: 8 Kanal FASST

Gewicht ist 7,7 kilo leer

schöne grüße aus Köln
daniel

Wutz
04.11.2010, 23:00
Hi

Habe hier auch noch was gefunden

Schönes Teil

http://www.youtube.com/user/ohwhyoh#p/u/139/7W0l_94w5BY
http://www.youtube.com/user/ohwhyoh#p/u/140/M-acswWEeio

Younster95
09.11.2010, 20:52
hi zusammen ich hab meine jetzt bis auf motor und regler fertig und wollte mal
fragen ob die stellgenauigkeit von den DS 9900 bei 7,4 V ausreichend ist weil
ich bin damit bei 6V nicht umbedingt zufrieden daher die frage ob sich da die
stellgenauigkeit zu 7,4v erhöht

hannes369
11.11.2010, 13:00
Noch nicht mal geflogen und schon jetzt unzufrieden?
Ich habe in diesem Forum bereits vor längerem von den DS 9900 in dieser Maschine abgeraten! Die Größe der Ruderflächen ist zu extrem!
Ich habe bis auf das Seitenruder meine DS9900 alle nach dem 5ten Flug rausgeschmissen!
Vor 2 Wochen hat plötzlich das Seitenruderservo nach ca 30 Flügen zu flattern begonnen! Es findet die Mittenposition nicht mehr! ....übrigens alles bei 7,4V. Denke daran würden auch 30V nichts ändern.
Die Servos sind nicht schlecht in einer Maschine mit moderaten Ruderflächen und kleinen Hebeln! Für diese Maschine haben sie zu viel Spiel und das vernichtet sie mit der Zeit! ...mit Pech auch das Flugzeug und dann hat man sich nichts erspart!

PW
11.11.2010, 13:02
Hallo,

darum fliegt "GB himself" ja auch Graupner/JR 8911 ......

Gruss

PW

evil dead
11.11.2010, 13:08
Hallo,

darum fliegt "GB himself" ja auch Graupner/JR 8911 ......

Gruss

PW

Und das hat ja "nur" über 10 Kg mehr Power :D

Das 9900 ist ein guter Ersatz für die Hitec 5er Serie und für Gr 8411/8511.

Zaubern kann das aber auch nicht....wenn die QR wirklich sooo riesig sind, sind 10 Kg mehr einfach besser...

Fand bei meinen Kisten jetzt die QR nicht sonderlich klein, da hat das 9900 schon getaugt...wenn die hier aber nochmals größer sind....

Gruß, Ralf

PW
11.11.2010, 13:11
Hallo,

muss jeder selber wissen, was er in die YAK einbaut unter Berücksichtigung der grossen Ruderflächen.

Nur später nicht beschweren, wenn der Flieger wegen Ruderflattern "platzt im Flug" und dann nicht auf den Flieger schimpfen ; sondern dann auch so ehrlich sein und sagen "waren leider die falschen Servos".

Interessant wird es auch erst, wenn mal mal 50-60 Flüge weg hat und wie dann die Servos aussehen.

Mit einem Graupner DES 707 geht es zu Beginn auch, aber eben nicht lange bei diesen grossen Ruderflächen.


Gruss

PW

Younster95
11.11.2010, 13:46
ja ich werd jetzt erstmal die DS9900 ausprobieren und dann mal weiterschauen
wenn sie zu großes spiel haben dann werd ich sie auf jeden fall gegen DS 8911
tauschen

Jey
11.11.2010, 13:56
Das immer erst der billige Weg versucht wird :rolleyes: Und wenn´s nachher keinen Wert hat werden teure Servos gekauft und man hat im Endeffekt das 1,5 fache ausgeben. :rolleyes:

Hitec 79xx oder die älteren 59xx sind wirklich nicht zu teuer und taugen für so eine Maschine. Es muss natürlich nicht Hitec sein, war jetzt nur als Beispiel gedacht. Mir fällt in letzter Zeit nur immer öffter auf das bei den Servos gespart wird. Beim Antrieb und Modell wird in die Vollen gegriffen aber bei dem aktiven Glied in der Steuerung (dem Servo) wird der Rotstift angesetzt. *kopfschüttel


Gruß Jochen

Younster95
11.11.2010, 13:58
also nur mal so nebeinbei
die servos hatten wir schon und wurden aus einem anderen flieger der verkauft wurde ausgebaut

evil dead
11.11.2010, 14:31
Das immer erst der billige Weg versucht wird :rolleyes: Und wenn´s nachher keinen Wert hat werden teure Servos gekauft und man hat im Endeffekt das 1,5 fache ausgeben. :rolleyes:

Hitec 79xx oder die älteren 59xx sind wirklich nicht zu teuer und taugen für so eine Maschine. Es muss natürlich nicht Hitec sein, war jetzt nur als Beispiel gedacht. Mir fällt in letzter Zeit nur immer öffter auf das bei den Servos gespart wird. Beim Antrieb und Modell wird in die Vollen gegriffen aber bei dem aktiven Glied in der Steuerung (dem Servo) wird der Rotstift angesetzt. *kopfschüttel


Gruß Jochen


Hi,

ich finde den Vergleich nicht gut.

Es sind genug Kisten wegen "teuren" Hitecs 59xx runtergefallen - die Qualitätsstreuung war ist/sehr hoch gewesen.

Man sollte vielleicht endlich mal anfangen ein Teil nicht nach dem Preis zu beurteilen - es gibt genug teuren Müll in unserem Hobby Bereich...

Das da immer nach "klar ist das Müll weil nicht so teuer wie der andere Müll" geschrien wird, geht mir aufn Keks....dem ist sicher nicht so.

Wenn man über Preis geht, dürfte man auch z.Bsp. kein Savöx einbauen / kaufen - gehen aber trotzdem ganz gut obwohl nicht teuer....

Ausserdem noch bitte Äpfel mit Äpfel vergleichen und keine 20 Kg Servos mit 30Kg Servos gleich setzen....

Nix für Ungut...

Ralf

Jey
11.11.2010, 14:54
Hi Ralf,
gleiches Thema wie im RC-L ? ;-)
Es ist aber nunmal fakt das es schon extrem viel schlechte Erfahrungen mit den D9900 gab, trotzdem kaufen sie sich immer wieder Leute und beschweren sich dann darüber. Etabliert haben sich nunmal Hitec,Futaba und Graupner. Savöx ist günstiger und muss sich noch beweisen. Ich selbst hatte auch schon viele Savöx (0254,1350,1256TG,1258TG) und war mit manchen zufrieden mit anderen wiederum nicht wobei es hier auch ganz klar auf den Einsatzzweck ankommt.

Das teuer nicht zwangsläufig gut sein muss da geb ich dir 100% recht. Aber in vielen Fällen trifft es nunmal zu und wer sich nen Porsche kauft (Bruckmann Maschine) schraubt in der Regel ja auch keine ATU-Felgen (Billigservos) drauf/rein ;) Das stimmt einfach irgendwo was nicht.

Und wer hat den von 30Kg Servos gesprochen ? :rolleyes:


also nur mal so nebeinbei
die servos hatten wir schon und wurden aus einem anderen flieger der verkauft wurde ausgebaut
Das spielt ja eigentlich keine Rolle ob du sie schon hattest oder nicht, du hast geschrieben das du mit der Stellgenauigkeit unzufrieden bist/warst und baust sie aber trotzdem in deine neue Maschine ein. Da ist doch vorprogrammiert das du mit der Maschine nicht glücklich wirst denkst du nicht auch? ;-)
(hatte zwar nur die 1,4m Bruckmann Yak aber wenn die große nur annähernd so präzise auf Steuerbefehle reagiert dann wird sich auch jedes Servospiel negativ auswirken!)

Gruß Jochen

PW
11.11.2010, 15:03
Hallo,

und keine gescheite Stellgenauigkeit von Servos macht sich bei der GB YAK 2,2 m super gut u.a. bei den riesigen Querruderklappen.....

Wie soll man damit dann gescheit fliegen ?


Gruss

PW

Wutz
11.11.2010, 17:29
Hallo

Ich verstehe nicht,warum so viele Leute z.b. auf Hitec stehen.
Die Rückstellgenauigkeit ist grottenschlecht

DS9900 hatte ich in der Yak versucht....nach ein paar flügen schon spiel.
Jetzt habe ich BLS451 drin,und bin sehr zufrieden.

In einer Extra hatte ich Hitec auf ruder,da hatte ich ruderpendeln....jetzt JR8911 und ruhe ist.

Dann lieber etwas mehr investieren , wer billig kauft....kauft 2 mal

Extremflight 2
11.11.2010, 19:27
Hi,


8911 haben nach 100 Flügen auch gut Spiel.............leider !

Dafür sehr hart um die Nulllage. Trotzdem eines der besten Servos die man einbauen kann. Hitec TG haben sehr geringes Getriebespiel, dafür weich um die Nulllage, nervt auch.

Perfekt wäre nen 8911 mit Hitec Getriebe :-)


gruß Florian

evil dead
11.11.2010, 19:49
Hi Ralf,
gleiches Thema wie im RC-L ? ;-)
Es ist aber nunmal fakt das es schon extrem viel schlechte Erfahrungen mit den D9900 gab...

Hi,

sorry, aber ich kenne ein paar Meinungen die von anderen gehört, gelesen, gesehen haben dass dem so ist. Leider hab ich noch keine Hand voll Leute getroffen oder mit welchen geschrieben oder von denen gelesen....

Wenn eine Hand voll unzufrieden ist, ist das gar nix. Ich kenne auch ne Hand voll die fertig mit DA sind - kenne aber genug die ausschliesslich drauf stehen.

Auch hier gehe ich von aus, dass nicht zwingend das Teil der Schuldige sein muss.

Einer der Meinungen hat viele Modelle und verkloppt die nach kurzer Zeit wieder mit immer knapp 10 -15 Flügen - auf solche Erfahrungswerte kann ich getrost pfeiffen.

Nur weil ein Bekannter mal ein defektes hatte und nach Austausch das Ding wieder starb.....vielleicht mal an der eigenen Nase fassen.

Kenne aber einige die haben die seit 3 Jahren nunmehr und das Spiel hat nicht zugenommen und es starb auch noch keines - das ist auch Fakt :D

Wie gesagt habe ich 20 davon - bei keinem kann ich mich im gegenzug zu "teuer verkauften" Servos beschweren.

Mir starben auch 2 stück am SR, gekoppelt. Bei der Kontrolle warum dem so ist hab ich festgestellt dass das Ruder unter Last sich nach unten drückt auf die Dämpfungsflosse - die Servos haben also dauernd versucht die Neutrallage zu halten und sind dabei gestorben....





Etabliert haben sich nunmal Hitec,Futaba und Graupner. Savöx ist günstiger und muss sich noch beweisen. Ich selbst hatte auch schon viele Savöx (0254,1350,1256TG,1258TG) und war mit manchen zufrieden mit anderen wiederum nicht wobei es hier auch ganz klar auf den Einsatzzweck ankommt.

Auch bei Graupner gibts genug die nach ner halben Saison Spiel ohne Ende haben.

Hitec hat mein Händler auch schon nen Karton zurückgeschickt weil Fabrikationsfehler

Nur von Futaba liest man wenig bis gar nix negatives.

Wenns darum geht wo man was negatives liest, darfst das Hobby gar nicht mehr machen...

Align / Savöx fliegen auch schon aus den Helis raus weil angeblich nix taugen und abbrennen bzw auch Getriebe aufgeben....

Sicher machts der Einsatzzweck, da geb ich dir zu 100% Recht.

Wenn ein GB 30 Kg Servos fliegt auf dem Modell, dann hat das ja seinen Grund. Wenn dann ein 20 Kg Servo nicht langt, ist deshalb nicht das Servo schlecht sondern der Einsatzzweck einfach falsch gewählt, was meiner Meinung nach mit schwergängigen Rudern, spielbehafteten Anlenkungen und sonstigen Baufehlern noch verschlimmert wird....

Was man teilweise auf den Plätzen sieht.....da wird einem eh schlecht wenn man sich die Bauausführung und Bauqualität ansieht.

Deshalb 100 Modellbauer = 110 Meinungen




Das teuer nicht zwangsläufig gut sein muss da geb ich dir 100% recht. Aber in vielen Fällen trifft es nunmal zu und wer sich nen Porsche kauft (Bruckmann Maschine) schraubt in der Regel ja auch keine ATU-Felgen (Billigservos) drauf/rein ;) Das stimmt einfach irgendwo was nicht.


Ich erinnere mal an die Sebart Empfehlung bei der alten S40 Funni : DS8411 rundum.... :D Sorry, aber ein 199,- DM Modell mit 169,- DM Servos x4 - wo passt da das Verhältnis

Wenns um Autos geht hab ich noch den 360er Modena Ferrari als Beispiel.

Deren Stoßstangen sind aus popeligem GFK ( Polyester Harz ) und kosten knapp 1500,- Euro roh.

Die Herstellung liegt bei 150,- Euro pro Stück

Desweiteren kenne ich Porsche Fahrer die haben Felgen drauf die teurer aussehen und qualitativ hochwertiger sind als die Originalen, aber deutlich billiger - passt das nicht ???

Der VK hat nix mit dem EK zu tun sondern ausschliesslich mit der gewünschten Marge - das ist nunmal schon immer so gewesen und wer meint das stimmt nicht hat noch nie was selbst hergestellt und vertrieben.




Und wer hat den von 30Kg Servos gesprochen ? :rolleyes:

Öhm, siehe oben....

Sorry für OT - bin schon wieder weg.....nur kann ich langsam das "wer billig kauft, kauft zweimal" nicht mehr hören - denn wenn ich Hitecs in Asien direkt, in England oder in D bei versch. Händlern kaufe kostet das Servo je nach Einkaufsort bis zu 50% weniger und ist dann teilweise "billiger" als das oben genannte 9900 - nur wirds durch den Preis weder besser noch schlechter und wenn der Stauffi ab morgen 100,- Euro für das Servo aufruft ändert das auch nix an der Qualität....

Warum ich da immer den Jochen am zitieren bin weiss ich nicht :D Muss Zufall sein :D

Gruß, Ralf

evil dead
11.11.2010, 19:50
Perfekt wäre nen 8911 mit Hitec Getriebe :-)....


gruß Florian



....und 2s Lipo tauglich ;o)

Gruß, Ralf

NoI3ody
11.11.2010, 21:00
Hi!

Da ihr so froh über neue Graupner Servos diskutiert, möchte ich kurz anbringen das Hans Graupner heute gestorben ist auch wenns nix mit dem Thema zu tun hat.


Hans Graupner ist tot
Die Ikone des Modellbaus ist heute im Alter von 81 Jahren gestorben. Mit Hans Graupner verliert die Branche ihren größten Macher. 1953 übernahm Hans Graupner als 24-jähriger die Firma und hat in den folgenden Jahrzehnten Graupner zur Nummer 1 im Modellbau gemacht. Mit seinem Geschäftssinn und einem guten Händchen für die Interessen der Modellbauer prägte Graupner über Jahrzehnte den Markt - und begründete industrielle Herstellungsmethoden insbesondere für den Flugmodellbau, der seine Leidenschaft war. Gerade zwei Wochen ist es her, dass auf der Graupner-Pressekonferenz in Friedrichshafen das offizielle Ausscheiden von Hans Graupner aus der Geschäftsleitung bekannt gegeben wurde.

Younster95
13.11.2010, 10:34
also jetzt steht die maschiene fast fertig auf den beinen
und nun stellt sich die frage ob für 5 7,4V servos
2x 1000mah reichen um auch mal 3-4 flüge zu machen

evil dead
13.11.2010, 10:46
Moin,

habe 1300er, allerdings im E-Modell und da sind nach 3 Flügen ca. 450mA raus...

Gruß, Ralf

Younster95
13.11.2010, 10:56
ja ich hab sie ja auch elektrisch also würden die für 3 flüge reichen oder

evil dead
13.11.2010, 11:05
Yep, langt aus...

Gruß, Ralf

Younster95
13.11.2010, 11:30
als seitenruderservo hab ich jetzt ein Hitec Hochvoltservo mit 35 kg drin

tomsch4
25.11.2010, 20:30
Guten Abend...

Sagt mal, wie dick darf das Reso max. sein damit es noch in den Schacht passt?







Gruß Tom

PW
26.11.2010, 10:08
Hallo,

MTW Rohr passt ein; einfach mal die Maße auf der MTW Seite nachsehen

www.mtw-daempfer.de

kannst dann ja auch auf der KS Seite nachsehen, welchen Durchmesser die entsprechenden KS Rohre haben.


Gruss

PW

giulianap
27.11.2010, 11:11
Ps. bzgl. den Servos,.....ich habe in zwei Modellen die Savox SC-1256TG verbaut, absolut ohne Probleme,........ICH kann es absolut nicht bestätigen, dass die aktuellen und auf dem Markt befindene Servos schon in etlichen Helis abgeraucht sein sollen :( ,.....im Heli fliege ich auch ausschließlich die Savox SC-1257TG haben etwas weniger Kraft, sind aber dafür schneller,....Ich bin sogar vom Ansprechverhalten der Savox Servos mehr angetan als von den Heli BLS Servos von Futaba,.....wahrscheinlich kommt daher auch der höher Stromverbrauch der Savox zu stande,.....aber dieser ist eher für MICH zweitrangig,...! Ach ja, es wurden vor zwei Monaten ein High Voltage Servo von Savox für denke ich zwei drei Tage auf den Markt geworfen, dort gibt es einen Typ von Servo der an 7,4V sehr heiß geworden ist. Dieser Typ von Servo wurde aber vorerst vom Markt genommen. Alles andere ist erst Sahne,......Es war glaube ich das SH-1270TG oder so,.....

Verbaue gerade 8x in eine 2,80m Yak 55 die SC-1256TG,..... für mich zur Zeit die besten Servos in sachen Preis Leistung,... 64,90,- Euro

MfG Steve

giulianap
27.11.2010, 11:19
Nachtrag:


Es war das SV-1270 TG - HV ,.....da gab es Probleme,....!

Request
28.11.2010, 11:56
Hallo,

gibt es bei Euch Erfahrungen mit den original empfohlenen 10S/12S-AXI-Setups für die YAK55M 2.2m ? Bräuchte einen Ratschlag, für was man sich am besten entscheiden sollte (10S Packs hätte ich ja...)

Younster95
28.11.2010, 13:46
also ich habe das 12s setup verbaut nur leider hab ich noch nicht fliegen können weils jetzt zum schneien anfängt aber es macht einen super eindruck
10s werden sicher auch gehen sonst würde ja HEPF dies nicht anbieten

Ruudje
28.11.2010, 19:45
Ich Habe die 10S setup in meine QQ Somenzini Yak verbaut. Das modell wiegt 7,1kg mit 4200 10S lipos und power ist wirklich super (hatte ich nicht erwartet).
Lieber habe ich die Xoar 22x10 als die G-sonic 22x10 (ungefähr 75gram leichter).

Ich kann ungefähr 6.30 bis 7 minuten fliegen.

Ich kann die Setup wirklich empfehlen!

nova
29.11.2010, 11:11
Hallo Leute,

könnte mir jemand mal die Abmesungen des Original CFK- Fahrwerks am Besten per PM zukommen lassen.

Ich möchte (falls es passen sollte) ein Modell eines anderen Herstellers damit ausrüsten ;).

Folgende Angaben wären deshalb für mich von Interesse:

-Abmessungen der Rumpfauflage (Breite und Tiefe)
- Gesamthöhe
- Spurweite
- evtl. Abmessungen der Befestigungsbohrungen

Es wäre echt super, wenn mir einer von euch damit helfen könnte.

Gruß
Martin

helihopper
01.12.2010, 14:38
Hallo zusammen,

ich habe mir als Winterprojekt eine 1.4er Yak 55 von GB bestellt.

Beim Lesen dieses wirklich tollen Treads sind doch noch ein paar Fragen offen geblieben (vermutlich habe ich irgendwo was überlesen).

Setup: YAK 55 1.4 Gelb / Rot / Schwarz
Servos: 4 x Hitec 225 MG
Regler: Turnigy 85A 5A BEC (BEC wird nur zur Empfängerstromversorgung genutzt)
Motor: Turnigy 50 - 55 400 kV
Servostrom: Turnigy 5-7,5A HV UBEC 6V
Akku: 2 x 3S 40C 2550 Rhino seriell verschaltet
Luftschraube: noch keinen Plan, da hilft nur messen, wenn der Antrieb verbaut ist. Nach dem, was ich vorher damit geflogen bin komme ich irgendwo zwischen 13 x 10 und 14 x 8 APC E aus.
Sender: MPX EVO 9 mit Jeti 2,4
Empfänger: Jeti 2,4 R5

Jetzt zu meinen Fragen:

Der Antrieb ist 5 mm kürzer, als der empfohlene AXI 4120/20.
Muss ich da was unterbauen, oder reicht der Platz ohne Zusatzspant?
Wenn nein, dann muß ich noch Sperrholz bestellen ;).

Wie löse ich die getrennte Stromversorgung für Empfänger und Servos am elegantesten?
Regler-BEC an Empfänger ist klar. Aber dann. Sämtliche Servos nur mit Signal am Empfänger anschliessen und den Rest an das HV BEC? Oder zusätzlich Servo Masse noch mal an den Empfänger?
Sorry, wenn die Frage doof sein sollte, aber ich bin in Sachen Elektrik nicht gerade erfahren und verfüge nur über ein rudimentäres Grundwissen :rolleyes:

Welche Ausschläge empfehlen die Profis für den Maidenflug?
(Ich fliege schon ne ganze Weile und komme z.B. mit dem Acromaster von MPX bei Vollausschlägen auf Quer, Höhe und Seite gut zurecht. Auch Messerflug und rumturnen mit dem AM geht ganz gut.)

Reichen bei Schwerpunkt nach Herstellervorgabe insgesamt 15° (7,5 rauf; 7,5 runter) Ausschlag an allen Servos?
Raufgehen, oder auf ne andere Flugphase umschalten kann ich dann, wenn ich ein Gefühl für das Modell bekommen habe.

Wie empfindlich reagiert die YAK bei Zurücknahme des Schwerpunktes (z.B. um etwas besser zu torquen) um mehr als 1 cm pro Test? Wird die YAK dann extrem im Kippeln über Quer?

Sollte die Grundplatte für das Fahrwerk verstärkt werden (leicht buckelige Rasenpiste mit ca 4 cm Grashöhe)?

Sollten die Radschuhe zu Hause bleiben bei 4 cm Grashöhe?

Wie stark neigt die YAK zum Kopfstand, wenn sie mit Schleppgas auf Gras gelandet wird (mit Schleppgas zu landen habe ich mir mit meinen Drahtfahrwerksmodellen , weil das Drahtfahrwerk dann nicht verbiegt)?


So das war es erst einmal. Weitere Fragen tauchen bestimmt noch im Laufe der Bauphase auf.



Jetzt schon einmal vielen Dank für Infos.

Harald

Request
01.12.2010, 18:00
Ich Habe die 10S setup in meine QQ Somenzini Yak verbaut. Das modell wiegt 7,1kg mit 4200 10S lipos und power ist wirklich super (hatte ich nicht erwartet).
Lieber habe ich die Xoar 22x10 als die G-sonic 22x10 (ungefähr 75gram leichter).

Ich kann ungefähr 6.30 bis 7 minuten fliegen.

Ich kann die Setup wirklich empfehlen!

herzlichen Dank, hat mir geholfen!!

Request
01.12.2010, 18:25
was ich weiß:
Entfernung Motorspant/Motorhaubenvorderkante: 58 mm
Ruderausschläge:
stell einfach ähnlich wie Acromaster ein, und gib überall 70% Expo dazu, das dämpft mögliche nervösen Reaktionen beim Erstflug. Von diesem solltest du bei der Bauplan-SP-Lage aber keinerlei Probleme erwarten, die YAK fliegt einfach nur grade aus! Sie ist auch wegen des längeren Rumpfes um die Querachse deutlich ruhiger als der Acromaster.
Radschuhe:
sind eigentlich nur für die Optik, und wiegen 35 gr. man könnte also drauf verzichten, es gibt auch Original YAK55M's ohne Radschuhe. Ich fliege auf ähnlicher Graspiste (nicht optimal) bisher seit 50 Flügen ohne Probleme, man muß halt immer auf dem HR bleiben, das sollte aber dann 30-45° Ausschlag haben, keine 7,5°.
Bei der beschriebenen Buckelpiste würde ich immer versuchen, mit hohem Anstellwinkel aufzusetzen, d.h. normalerweise nahe an der min. Geschwindigkeit.

helihopper
01.12.2010, 20:13
was ich weiß:
Entfernung Motorspant/Motorhaubenvorderkante: 58 mm


Danke. Das ist eine Hausnummer. Also werde ich mal 2 er Sperrholz für den Fall eines Falles organisieren. Braucht man ja sowieso zum Ausflicken ;)



Ruderausschläge:
stell einfach ähnlich wie Acromaster ein, und gib überall 70% Expo dazu, das dämpft mögliche nervösen Reaktionen beim Erstflug. Von diesem solltest du bei der Bauplan-SP-Lage aber keinerlei Probleme erwarten, die YAK fliegt einfach nur grade aus! Sie ist auch wegen des längeren Rumpfes um die Querachse deutlich ruhiger als der Acromaster.



Danke. Beim Acromaster bin ich bei allem, was mechanisch geht. Also etwa in dem Bereich den ich so bei den 3D-Videos von der YAK sehen konnte.
Wobei ich mir für Start und Messerflug ne zahme Flugphase geproggt habe, bei der nur Seite mit Maximalauschlag geht und der Rest auf 30% Ausschlag und 40% Expo reduziert ist (macht das Messerfliegen mit dem Acromaster leichter kontrollierbar).




Radschuhe:

...
Ich fliege auf ähnlicher Graspiste (nicht optimal) bisher seit 50 Flügen ohne Probleme, man muß halt immer auf dem HR bleiben, das sollte aber dann 30-45° Ausschlag haben, keine 7,5°.


Sehr wichtiger Hinweis. Dann werde ich an Höhe mal mit mehr Ausschlag und extrem viel Expo auf Höhe für die Startphase rangehen.
Eigendlich wollte ich für nächstes Jahr die Platzpflege abgeben. Angesichts der Tatsache, daß ich selber auch ne gute Piste brauchen werde, werde ich mich wohl doch lieber selbst wieder auf den Bock hocken. Dann sind es noch 2-3 cm Grashöhe (weil dann weiter zwei Mal pro Woche gemäht wird) und die Radschuhe können drauf bleiben.




Bei der beschriebenen Buckelpiste würde ich immer versuchen, mit hohem Anstellwinkel aufzusetzen, d.h. normalerweise nahe an der min. Geschwindigkeit.

Den hohen Anstellwinkel erreiche ich mit dem Schleppgas. Ich kann meine bisherigen Flieger alle sehr stark anstellen und langsam machen. Da werde ich mich wohl rantasten müssen um eine saubere Dreipunktlandung mit wenig Fahrt hinzubekommen. Und nebenbei. Ganz so buckelig, wie das vielleicht rüber gekommen ist, ist die Piste dann auch wieder nicht. Sie hat einige große aber flache Wellen.

Die Frage mit der Verstärkung der Grundplatte für das Fahrwerk bleibt leider offen.

Ich frage mal anders:
Verträgt das Fahrwerk nen ordendlichen Bums (ich meine keine Crashlandung). Also darf das Modell auch mal 30 cm springen und dann aufplumpsen ohne, dass die Spreizel fliegen. So ein kleiner Hüpfer könnte mir (bis ich das Modell eingeflogen habe) nämlich immer mal passieren :cool:

Der Flieger wird übernächsten Samstag abgeholt und in aller Ruhe gebaut. Für mich sehr wichtig sind vor dem Bau noch die Fragen mit der Servostromversorgung und der Verstärkung der Grundplatte für das Fahrwerk.

Wenn die Kiste fertig ist daran rumfrickeln ist nicht so mein Ding.


Danke bis hierhin und ich bin offen für weitere Infos.


Harald

tom.k-g
01.12.2010, 20:33
hallo zusammen...

also zu dem fahrwerk kann man nicht viel sagen außer top. hab mit meiner yak schon ne ca. 30° aufknall landung gemacht mit stehendem motor null fahrt aus den hovern runtergefallen 10 m hoch plums auf die nase... beim aufprall ist das fahrwerk bestimmt 10 cm durchgefedert aber nichts... kleiner knick in der folie drübergebügelt fliegt immernoch...

greez daniel

helihopper
02.12.2010, 16:13
... beim aufprall ist das fahrwerk bestimmt 10 cm durchgefedert aber nichts... kleiner knick in der folie drübergebügelt fliegt immernoch...




Danke Daniel,

abgesehen davon, daß ich bei nem Knick in der Folie schon das Skalpell zur Folgeschadenforschung ausgepackt hätte hört sich das sehr gut an :D

Bleibt noch die Verkabelung. Das Thema werde ich dann mal im passenden Forenbereich ansprechen.


Harald



EDIT: http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=2111175&postcount=1

gernjo
06.12.2010, 19:08
Hallo Yak-Besitzer!

Ich würde mir die 2,2m Yak gerne für meinen zur Zeit arbeitslosen DA-50 anschaffen.
Was mich interessieren würde ist, wie die Motormontage erfolgt. Auf den Bildern in der Bauanleitung sieht es so aus, als ob der Motor starr ohne irgendeine Dämpfung montiert wird. Ich hätte da große Bedenken wegen der Vibrationen. In dem Modell, in dem der DA bislang eingesetzt war war er auf D-Locks montiert und das hat noch gerappelt ohne Ende.
Könnte jemand von euch kurz schreiben wie die Motormontage tatsächlich realiesiert ist?

Vielen Dank

Jochen

Jey
06.12.2010, 19:39
in dem der DA bislang eingesetzt war war er auf D-Locks montiert und das hat noch gerappelt ohne Ende.

Von D-Locks halte ich persönlich nicht viel Da schwingt sich das Modell eher noch mehr auf als das der Motor entkoppelt wird. Klar die harten stöße gehen nicht direkt auf die Zelle, dafür hast du dermaßen große Schwingungen auf der Fläche etc. das deine Servogetriebe nicht gerade erfreut sind!

In meiner 2,6m Yak54 hatte ich den Motor zuerst schwingend, danach Starr montiert und habe festgestellt das die Maschine mit starr montiertem Motor ruhiger ist als mit schwingend montiertem. Das kommt auch dem Standgas zugute.

Die heutigen Stäbchenflieger, insbesondere die "Hightech-Obstkisten" von Seba,EF und GB halten das allemals aus. Also keine Scheu und starr drauf den DA ;-)


Gruß Jochen

Younster95
06.12.2010, 20:16
aber wenn du ihn unbedingt schwingend einbauen willst würde ich
dir die Richter Motoraufhängung auf schwinggummis empfehlen

Jey
06.12.2010, 20:55
aber wenn du ihn unbedingt schwingend einbauen willst würde ich
dir die Richter Motoraufhängung auf schwinggummis empfehlen

Korrekt mit kleiner Verbesserung. Die Richter-Aufhängung ist in dem Sinn ja kein übliches Schwinggummi wie z.b. D-Locks. Sie ist wesentlich festern und lässt kaum eine Bewegung des Motor´s zu. Im Ralle Extra Thread hat Enrico hier schön erklärt wie das ganze funktioniert -> bei Beitrag 70 gehts los: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=94500&page=5


Gruß Jochen

Moroheus
08.12.2010, 14:13
Hallo zusammen

Was habt ihr für Spinner drauf, respektive welchen Durchmesser hat die Grundplatte (Ich baue das ganze mit E-Antrieb)?

Vielen Dank
Moroheus

Younster95
08.12.2010, 16:11
ja würd mich auch mal interessieren (Ich hab die Elektrische schon Flugfertig im Keller stehen :) )

Ich glaube dass da ein 80mm bis 100mm Spinner geeignet wäre

wuli
08.12.2010, 17:11
Hallo Moroheus

z.B. TURBO High-Tech Kohlespinner mit gewichtsoptimierter Alu-Rückplatte.
Durchmesser: 85 mm, Länge ca. 80 mm, Gewicht ca. 32 g
Bezug über Modell Technik Lorenz (Best. N° 518-t)

Gruss
Wuli

Moroheus
16.12.2010, 22:55
Hallo zusammen

Hier auf Wunsch noch mein E-Setup:

Motor: Motor (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=5140)
Regler: Regler (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=8921)
Servos: 5X Servo (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=9983)
Empfänger + Akkuweiche: Empfänger (http://www.eflight.ch/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?darstellen=1&Kategorie_ID=1354&Ziel_ID=8300&anzeigen_ab=0&sort=&order=&PEPPERSESS=7b345cc4e94ea699700f221e4d8f260a)
Empfängerakku: 2X Empfängerakku (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=8272)
Hauptakku: 2X Hauptakku (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=14615)
Propeller: Propeller (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=11171)
Spinner: Kohle, wahrscheinlich um die 100mm

Mir ist bewusst, dass dies alles "Chinaware" ist. Jedoch reicht diese für den Anfang mehr als genug und wenn ich dann mal soweit bin, dass es tatsächlich nicht mehr genügen würde, ist nicht all zu viel Geld verloren. Diese Methode schont allerdings auch mein eher bescheidenes Schülerbudget ;)

Grüsse
Moroheus

Für Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung

deidfly
17.12.2010, 07:41
Hy Moroheus,
Glückwünsche zur Yak!
Bist du sie schon geflogen? Ich bin super gespannt auf dein Feedback bezüglich des gesamten Setup. Leistung, Regler, Servos....
Bitte halte uns ma laufenden!
David

Moroheus
17.12.2010, 08:16
Guten Morgen!

Nein bin ich nicht, ich warte noch auf die Elektronik (wird wohl noch die eine oder andere Woche dauern, bis alles da ist), weswegen ich nur schleppend vorwärts komme.
Bei uns ist Wettertechnisch aber sowiso nicht an Fliegen zu denken und es wird sicherlich noch bis nach Neujahr dauern! :cry:

Noch eine Frage an andere Yak-Besitzer? Musstet ihr auch vieles nachbügeln? Ich habe, besonders im Rumpf, tonneweise stellen, an denen es nicht schön gebügelt ist oder sich schon wieder etwas gelöst hat. Das gleiche auch an den Flächen.

Grüsse
Moroheus

markus 33
17.12.2010, 17:29
Hallo,

hier meine neue Antriebseinheit Strecker 435/20 8P.+Reisenauer 5:1 und YGE 120HV an 12S,müsste Power satt sein!!:p

Gruß Markus

Gast_36267
17.12.2010, 17:48
meine neue Antriebseinheit Strecker 435/20 8P.+Reisenauer 5:1 und YGE 120HV an 12S
Gruß Markus

Hallo Marcus, das dürfte dann ähnlich meinem Setup für die EDGE 540 2,20m rauskommen.

http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=2127441&postcount=29

Gruß Martin

markus 33
17.12.2010, 18:14
Hallo Martin

nicht ganz das gleiche:D

Gruß Markus

Gast_36267
17.12.2010, 18:47
nicht ganz das gleiche:D


Hallo Marcus,
uuuuuuups ..... > 18kg Standschub , ist deine Yak so schwer ? :eek:

Spass beiseite .... ca. 1/3 mehr Input gibt natürlich wesentlich mehr Reserve. Da gibts sicher Flugspass ohne Ende .....

Wie liegen denn deine ca. Gewichstwerte, meine EDGE 540 dürfte locker flugfertig weit unter den 7 Kg liegen. Habe ja mit der Antriebsauslegung noch Reserve bis ca 3700 Watt Input, je nach Prop Wahl.

Und was leistet denn ein guter 55-60er ca 21-24x12 ca. 6000 rpm ?
Ist dann ja schon fast 80er-100er Klasse, oder sehe ich das falsch.

Gruß Martin

reas
18.12.2010, 08:48
Hallo

Also ein gut abgestimmter 50er DA dreht ne Engel 24x10 schon gut über 6000. Habs nicht mehr genau im Kopf sollten irgendwas bei 6700 oder so gewesen sein.

Gruß Andreas

headhunter
18.12.2010, 09:15
Hi!

Die Engel 24x10 kommt bei einem neuen DA 50 auf etwa 6.300-6400 Umdrehungen, bei einem eingelaufenen DA 50 auf ca. 6.600-6.700...

Marko

JML
18.12.2010, 21:57
Hier auf Wunsch noch mein E-Setup:

Motor: Motor (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=5140)
Regler: Regler (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=8921)
Servos: 5X Servo (http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=9983)
Mir ist bewusst, dass dies alles "Chinaware" ist. Jedoch reicht diese für den Anfang mehr als genug und wenn ich dann mal soweit bin, dass es tatsächlich nicht mehr genügen würde, ist nicht all zu viel Geld verloren. Diese Methode schont allerdings auch mein eher bescheidenes Schülerbudget ;)


Na sag mal Moroheus,

was sagt denn dein bescheidenes Schülerbudget dazu, dass du deinen 2,2m-Flieger mit derart oversized-ter Servopower versiehst???
Schon vom Gewicht her sind die doch für einen Elektroflieger dieser Größe wenig geeignet...

schöne Grüße in die Schweiz
Jens

Moroheus
20.12.2010, 09:24
Guten Morgen Jens

Es ist so... ;)

Es sind die Servos von Hobby King, die am besten passten. Anfangs hatte ich den nur auf Seite, dachte dann aber, dass es nicht so schlimm sein kann, auch auf den anderen Flächen etwas mehr Kraft zu haben.

Ausserdem sind sie sehr preiswert. Sollte es nicht funktionieren habe ich nicht so viel Geld aus dem Fenster geworfen und werde mich dann nach einer passenden Lösung im lokalen Umfeld unsehen müssen.

Aber ich weiss schon, dass sie nicht zu klein sind :rolleyes: :D

Grüsse Moroheus

tomsch4
21.12.2010, 21:59
Hallo Leute,

ich denke ich kaufe mir im nächsten Jahr auch eine schöne Bruckmann Yak. :D

Meine Ausstattung:

Motor: DA 50, vllt gibt es im nächsten Jahr ja den DA 60, in den Amiforen gibt es schon Bilder, mal schauen.:D
Vllt kommt auch ein Dla 56 rein, aber wenn der nicht läuft, dann kann ich mir erstmal was anhören in meinem Verein. :D:D:D Sind alles voll die DA fetischisten.

Dämpfer: KS

Servos: Savöx Sc-1256tg (20kg sollten ja reichen, für Seite werde ich warscheinlich ein größeres nehmen, muss ich nochmal schauen)

Stromversorgung: Emcotec DPSI BIC V2.0 mit 2x 1000mah SLS Lipos.

Empfänger: Futaba R-6008HS



Wenn alles so klappt wie ich mir das vorstelle, dann kommen ein paar Bilder für euch. Ach ja, fliegt schon jemand die Yak mit dem DLA?




Gruß Tom

Moroheus
25.12.2010, 13:07
Guten Morgen

Erstmal fröhliche Weihnacht euch allen und ich hoffe, ihr hattet das richtige unter dem Weihnachtsbaum :)

Ich hätte da noch eine Frage an die, welche in der Yak eine Pilotenpuppe werwenden. Welche Grösse passt am besten? 1/3 oder 1/4? Wenn ich das Verhältnis zwischen orginalspannweite und 2.2m ausrechne bin ich irgendwo bei 1/3.7.

Vielen Dank und frohe Festtage!
Moroheus

lsv landshut pilot
30.01.2011, 20:15
Guten Morgen

Erstmal fröhliche Weihnacht euch allen und ich hoffe, ihr hattet das richtige unter dem Weihnachtsbaum :)

Ich hätte da noch eine Frage an die, welche in der Yak eine Pilotenpuppe werwenden. Welche Grösse passt am besten? 1/3 oder 1/4? Wenn ich das Verhältnis zwischen orginalspannweite und 2.2m ausrechne bin ich irgendwo bei 1/3.7.

Vielen Dank und frohe Festtage!
Moroheus







http://shop.hepf.com/Modellflieger/GB-Models/Yak55M-2-2/Yak55M-2-2-Ersatzteile/Pilot-fuer-YAK55M-2-2-rot-gelb::3584.html

daniel.k-g
31.01.2011, 00:20
so hier mal ein Video meiner yak... aufgenommen am samstag den 28.1.2010 in Köln bei der mfg-porz

habe noch meine jetcat smokepump reingestopft und ich denke das die kiste in verbindung mit 3w-rauchöl ganz zufriedenstellend raucht...

ich hoffe es gefällt euch...

http://www.youtube.com/watch?v=zexoTZcvKiw

gruß aus köln
daniel

HOBAS
01.02.2011, 18:34
Sieht gut aus Daniel.

Was hast Du für einen Dämpfer drin? Bilder? Der Klang gefällt mir?

daniel.k-g
01.02.2011, 20:54
in der yak ist ein dämpfer von MTW mit heckauslass drin...

von was genau möchtest du denn bilder sehen?

greez
daniel

NoI3ody
12.02.2011, 22:34
hi daniel!

also mich würde deine ausrüstung interresieren ;)
und das gewicht?! mit smoke sicher nicht ganz so leicht oder?

Mit Fliegergruß
Martin