PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SARO A1



fly-bert
10.05.2010, 19:45
Hallo ihr Meister des Impellers,
ich brauche eure Hilfe. Nachdem mir die TU 22 im Moment nicht so erfolgsversprechend erscheint, habe ich mich einem anderen Projekt zugewandt. Und zwar der SARO A1, einem Flugboot http://www.aviastar.org/air/england/saunders_sr1.php

Es soll aus Depron entstehen und so 4-4,5 kg wiegen, was eben in dieser Bauweise möglich sein müßte.
Und das ganze soll keine High-Tech, sondern eher eine Low-Cost Geschichte werden.
Als erstes hab ich jetzt mal den Antriebsstrang gemacht und dazu möchte ich eure Meinungen hören bezüglich des zu erwartenden Schubes.
Also, Impeller 125 mm von Wemotec mit einem 355er Pletti Bürstenmotor an 10 Lipos, ca. 42 A. Das ganze Gebilde ist rund 1m lang.
461338

Einlaß vorne ca.95% der impellerfläche, Auslass hinten 2x 70mm. Da hab ich mich an das Hosenrohr von Schneider gehalten.
Welcher Schub ist hier zu erwarten?


MfG
Herbert

heiner
10.05.2010, 19:53
Da du schon ein Brett darunter hast!

Wenn es schwimmt, brauchst du nur eine Waage hochkant zwischen das Brett und den Beckenrand stellen und die Pulle reinschieben. Da die Reibung gleich null ist, müsstest du ein super Messergebnis bekommen. Da es kein Strom aus demn Netz ist, kannst du auch keinen gewischt bekommen. :)

Heiner

fly-bert
11.05.2010, 09:22
Hallo Heiner,
super Idee! Bin schon am umsetzen...:D

Gruß
Herbert

H.F
11.05.2010, 17:20
hi herbert

super projekt, und wie ich dich kenne wirst du es durchziehen!
ich freu mich drauf.
standschub ist relativ bei impellern, gerade bei kleinen einläufen geht standschub deutlich verloren, der kommt bei fahrt wieder zurück.
um das zu umgehen kann auch zusätzlich kurz vor dem impeller "nebenluft" zugeleitet werden.

mfg

hugo

fly-bert
11.05.2010, 18:00
Soeben getestet, leider hats mir den Einlauf ein bischen eingedrückt...:confused:

Ist da vorne die Öffnung zu klein oder an was liegt das?
Ausführung Lithoblech mit 4 Ringen herum s. Bild
461657

MfG
Herbert

Christian Kasper
11.05.2010, 18:18
Hallo Herbert,

Erst mal: cooles Projekt!

Ja da war dein Einlauf wohl nicht stabil genug. Immerhin entsteht vor dem Impeller ein nicht zu unterschätzender Unterdruck (sonst würde die Luft aus der Umgebung ja nicht hineinströmen!). Relativ zur Umgebung ergibt sich also ein bestimmer Differenzdruck an deinem Einlauf und das erzeugt eine ordentliche Kraft. Ich würde es entweder mit mehreren Spanten verstärken oder/und Kohleroving rumwickeln. Wenn du eine gut ausgebildete Einlauflippe dran machst (sieht man schlecht auf den Fotos ob da schon was dran ist) dann verbessert das auch das Einströmverhalten.

Viel Erfolg noch!
Christian

BZFrank
11.05.2010, 18:26
Hi,

CFK um den Einlaufkanal wickeln hilft.

Einläufe auch unbedingt soweit als möglich "abrunden". Ansonsten bekommst du an der scharfen Kante einen Strömungsabriss der den effektiven Querschnitt stark einschränkt.

Grüße

Frank

fly-bert
11.05.2010, 18:39
Das war vielleicht der Fehler, hatte noch keine Einlauflippe dran.
Naja, eben neu machen. Werde ein stärkeres Lithoblech verwenden.

MfG
Herbert

Jürgen Be
11.05.2010, 18:55
Hi Herbert,

find ich ja cool, hab selber schon mit dem Gedanken gespielt, die Saro A1 zu bauen.
Allerdings etwas klener, aber auch in Depron. Mini-, oder Alfafan, so was. Ca. 1m Spannweite dann..........andere Projekte hatten aber immer Vorrang. Bin sehr gespannt, wie das bei dir weiter geht.
Ich weiß nicht ob du die Seite kennst?

http://www.seawings.co.uk/

Unter Walk-Rounds sind jede Menge Detailfotos zu finden

Gruß Jürgen

heiner
11.05.2010, 19:37
Herbert,

mir sind schon einige Einläufe durch den Impeller hindurch nach hinten geflogen. Bei größerer Leistung hilft nur verstärken mit Kohlerovings, dann hast du Ruhe.

Heiner

fly-bert
13.05.2010, 12:43
Hallo,
da fällt mir noch was ein ein. Soll ich den Auslass gerade machen oder ein bischen neigen?
Aber wohin?
Der Einlauf wird gerade neu erstellt und mit Kohle umwickelt

MfG
Herbert

H.F
13.05.2010, 16:28
hi herbert

auslass sollte gerade liegen.

mfg

hugo

fly-bert
13.05.2010, 21:39
Hallo Hugo,
ich fragte ja nur deswegen weil man immer hört von Schubvektor...
@Jürgen, ja diese Seite kenn ich und der Webmaster versucht gerade noch mehr Zeichnungen der Rumpfspanten zu bekommen als in den verschiedenen Zeichnungen ersichtlich sind

Grüße
Herbert

H.F
13.05.2010, 21:44
frag ruhig, kein problem.
wenn der vektor nicht auf der rumpfachse, bzw in flügelflugrichtung, (äh, verstehst du was ich sagen möchte?), liegt kann es zu trimänderungen bei leistungsänderung führen, bzw der vogel nimmt die nase hoch oder runter, je nach vektor.

mfg

hugo

fly-bert
14.05.2010, 11:24
Eine Frage wegen der Größe des Einlaufes hätte ich noch: 10% weniger als die Impellerfläche?
Oder gleich groß, jetzt kann ich noch ändern.

MfG
Herbert

H.F
14.05.2010, 17:24
hi herbert

um so freier das "atmen" um so kräftiger der standschub (ca),den kannst du ja gut gebrauchen um aus dem wasser zu starten. - wenn du also noch bisschen was dazugeben könntest wäre das sicher nicht verkehrt, ausser es würde die optik verschandeln..

mfg

hugo

BZ-Bernie
14.05.2010, 17:33
Einlass sollte wenigstens so gross sein:

Ringfläche Impeller minus Ringfläche Motoraufnahme. Dann bist du auf der richtigen Seite.

Gruss

B. Zahn

fly-bert
14.05.2010, 20:12
..danke, kein Problem dies noch zu ändern.

Gruß
Herbert

fly-bert
19.05.2010, 11:29
So, Einlauf neu gemacht und gleich mit einer Lippe versehen. Was mir als erstes auffiel, mit der Lippe leiser als ohne. Schub 3kg bei ungefähr 90% Akkukapazität, könnte also noch ein bischen mehr werden.
467508
467509
Jetzt peil ich 4,5kg Gewicht an, was meint ihr zu dem Schubverhältnis im Wasser? Eintauchen tut die Saro sicher nicht viel, weil breiter Rumpf!

MfG
Herbert

Funflyer 69
19.05.2010, 11:59
Hi,

ein geradezu hervoragender Schubwert bei immerhin NUR 1,5 kW eingesetzter Leistung, diesem langen Kanal und einem Bürstenpletti! Wemos alter HW-Fan scheint trotz allem, was man früher so hörte, doch einen annehmbaren Wirkungsgrad zu haben.

Bei dem geringen Widerstand von Wasser, sollte eine 4,5 kg schwere Saro eigentlich spielend abheben.

Grüsse
Sascha

Jürgen Be
19.05.2010, 12:30
Hallo Herbert,

das sollte locker reichen. Für nen Wasserstart brauchts den größten Schub nur um auf Stufe und ins gleiten zu kommen. Dazu reicht beii fast allen meinen Wasserfliegern die halbe Leistung. Wichtig ist auch die richtige position der Stufe, zu weit vorne begünstigt hüpfer und zu weit hinten kann ein abheben unmöglich machen. 1 - 2cm hinter dem Schwerpunkt ist ne gute Wahl. Auch alle Kanten, die mit Wasser in Berührung kommen scharfkantig machen, besonders an der Stufe, damit abreißen und Luft drunter kann, sonst "klebt" das Modell förmlich am Wasser.
Wie ein ca. 450g Modell mit ca. 200g Schub aus dem Wasser geht und fliegt, kannst du bei meiner Beriev Be-103 sehen:

http://www.rcmovie.de/video/81ee046484893ce0010c/Beriev-Be-103-Baueindruecke-und-Wasserflug

hab auch mal ein Bild davon:

467531
467532


Gruß Jürgen

fly-bert
19.05.2010, 17:15
Ich hoff halt die 4,5kg einhalten zu können.Weil ich hab ungefähr 2,3 kg Ausrüstung an Bord.
Hab mit Depron noch nie so was ähnliches gebaut, aber andererseits fliegen da Riesendinger herum und haben nur 3kg mit allen drum und dran.
@Jürgen, bewundere dich für deine Kleinen Flieger, könnt ich erlich gesagt nicht, würd mir auch die Geduld dazu fehlen
MfG
Herbert

Jürgen Be
19.05.2010, 17:54
Hi Herbert,

mal ne andere Frage............hab grad mal mit meiner Zeichnung verglichen..........
wenn dein "Gebilde" ca 1m lang ist, komm ich auf ne Spannweite von knapp 150cm und ca. 40qdm Fläche, hab ich da was verpeilt?
Oder mit wieviel rechnest du? Wenn da nur 150cm rauskommen, find ich 4,5kg etwas sehr viel, auch für nen Depronflieger.

Gruß Jürgen

fly-bert
19.05.2010, 18:54
Nein, das ist 1:8,
d. h. ca. 178 cm Länge und 175 cm Spw.
Ist schon etwas groß, das Ding!

fly-bert
23.05.2010, 16:25
Wieder etwas weitergegangen.
Wie gesagt Bauweise leicht und low cost :D, Styrodur, Depron und Montageschaum.
Heckteil wird auch aus Depron gemacht.
468904
468905

MfG
Herbert

H.F
24.05.2010, 08:19
wow,du bist schnell!

mfg

hugo

fly-bert
30.05.2010, 14:49
Hab heute mal einen Wasserversuch mit ca. 5kg Gesamtgewicht gemacht und da kann ich die originale Plazierung des Wasserruders vergessen, weil da wär es in der Luft.
Auch taucht nicht mal die Strufe vollständig ein.
472162
472163

MfG
Herbert

fly-bert
16.06.2010, 10:25
Hallo Kollegen,
sagt mal, muß man bei so einem Impeller bei der EWD etwas beachten oder ist wie bei einem normalen Flieger?

MfG
Herbert

MaHö
16.06.2010, 10:45
Cool, sieht schon mal nicht schlecht aus soweit!
EWD, glaub bei der Auslassposition würde ich einfach gerade raus. 0°.
gruß Martin

fly-bert
17.06.2010, 18:30
Ein bischen was ging weiter. Der Flügel wurde in einer Halbschalenform auf dem Rücken liegend aufgebaut. Ein bischen Verstärkung da und dort ergibt doch eine gewisse Festigkeit Gewicht 300 gr.
480934
Mfg
Herbert

fly-bert
20.06.2010, 14:19
So, schwimmen tut sie mal. Gewicht bis jetzt mit Akkus 4500 gr. Jetzt kommen noch 2 QR Servos und ein kleinerer Empfänger Akku und ein bischen Epoxi und Matte. Ich denke mal 5kg einhalten zu können. Schwimmer sind nicht zum einziehen vorgesehen.
482097

MfG
Herbert

Gast_1681
20.06.2010, 14:32
...wär aber schicker;)

Gruß,
Kuni

fly-bert
20.06.2010, 17:09
..ja Kuni, schicker schon, aber das haben mein grauen Zellen nicht begriffen..
2. solls ja nur mal fliegen, dann sehe ich weiter weiter was noch an Gewichtszunahme drinnen ist.
gruß
Herbert

fly-bert
23.06.2010, 22:11
..Beschleunigungstest im hauseigenen Wasserkanal..:)
484889
Und das sieht gar nicht so schlecht aus, morgen fahr ich auf den See.

MfG
Herbert

MaHö
24.06.2010, 08:16
Hoy geil ;)
geht ja richtig flott vorran...

Wann ist Erstflug :)

gruß Martin

WeMoTec
24.06.2010, 09:17
Whirlpool :D

Gast_1681
24.06.2010, 14:30
Und sag schon: fliegt sie? Bin ja sooo gespannt. Hier fehlt ein Fingernägel-kau-smilie!

Gruß,
Kuni

fly-bert
24.06.2010, 15:37
Hallo Kuni,
nein , fliegt noch nicht. Fahr aber dann an den See.

Gruß
Herbert

H.F
24.06.2010, 17:34
richtig heiss!

:cool:

jürgi
24.06.2010, 19:42
Ich habe mal so eine ähnliche Kiste von Robbe(glaub ich) gesehen .Die war 2/3 leichter und kam auch hoch. Überschlag bei der Landung führte zu Wasser "on Board"-Ergebnis: "Abgefackelt".
Jürgen

Gast_1681
24.06.2010, 19:46
Jürgi,

das war jetzt aber zielführend:confused:

Meines Wissens ist eine Saro A-1, die vom Wasser geht, noch nirgends gebaut worden; so groß ist die Szene nicht als dass so etwas nicht ans Licht gekommen wäre. Es gibt nen Plan in England, aber die fliegt vom Katapult. Die Amis werkeln auch an einer. Wie weit die sind? K.A.

Herbert: auf jeden Fall Daumen-drück!
Ach ja, und Deine CD ist da! Tolle Fotos! Danke.

Gruß,
Kuni

fly-bert
24.06.2010, 21:02
Komme gerade vom See zurück und kann euch folgendes berichten: Ich hab keine Angst:D mehr vorm Erstflug, der heute durch Regler Probleme verhindert wurde. Ist zwar ein 10s und 60A Regler aus dem Jahre ????, wird aber zu warm und schaltet ab. Muß meinen 150A Regler erst zur Reperatur schicken. Ansonsten Gas rein und sie geht schön weg, aber seht selbst:
485219
485220
Leider ist ein kurzes Ziehen am HR nicht auf den Fotos zu sehen, aber da war die SARO schon fast weg vom Wasser.
Hab mir vorher noch ein Video vom Original angesehen, ist ziemlich ähnlich.

@Kuni, ich glaube das mit dem SP war richtig, so ist mein Eindruck jedenfalls.

MFg
Herbert

Gast_1681
24.06.2010, 21:17
Super! Blos keine Hast; lieber mit solider Technik stressfrei(er) fliegen als sich hinterher ärgern.

Schön dass der SP passt.

Gruß,
Kuni

jürgi
24.06.2010, 21:23
Jürgi,

das war jetzt aber zielführend:confused:

Meines Wissens ist eine Saro A-1, die vom Wasser geht, noch nirgends gebaut worden; so groß ist die Szene nicht als dass so etwas nicht ans Licht gekommen wäre. Es gibt nen Plan in England, aber die fliegt vom Katapult. Die Amis werkeln auch an einer. Wie weit die sind? K.A.

Herbert: auf jeden Fall Daumen-drück!
Ach ja, und Deine CD ist da! Tolle Fotos! Danke.

Gruß,
Kuni

Ja-ist zielführend. Starten ist nicht das Problem-aber die Wasserlandung besonders bei leichter Welle. Wenns dann einen Überschlag gibt und der Rumpf ist nicht absolut dicht-kann das Teil abrennen! Man sollte dann auch ein Gummibötchen dabei haben-oder mit der Unterhose ins 16 Grad kalte Wasser springen damit man ihn schnell wieder hat um Schlimmeres zu verhindern.
Gruß
Jürgen

Gast_1681
24.06.2010, 21:31
Jürgen,

das passt schon. Der Herbert ist ein alter Wasserflug-hase. Regler wasserdicht machen ist eine unserer leichtesten Übungen.
Flugboote sind in Sachen Überschlag-bei-Landung recht unkompliziert; Schwimmerflugzeuge benehmen sich da zuweilen deutlich zickiger (ich weiß, wovon ich rede:cry: ). Man muss nur soweit ziehen dass sie schon mit dem Tail zuerst aufsetzt, sonst neigen Flugboote zum Springen (je nach SP- und Stufenposition).
Ist aber hier im Vorfeld alles abgeklärt worden und sollte passen!

Herbert: wegen einer Einzieh-mechanik für die Schwimmer können wir gerne noch mailen. Ich hab Bilder vom Original-mechanismus.

Gruß, und war nicht böse gemeint,
Kuni

Tigger
24.06.2010, 21:41
Kuni,
mit dem Plan den du ansprichst meinst du bestimmt den von Chris Golds?!?!
Und ich denke das auch diese vom Wasser geht! Chris ist kein Wasserflieger!
Oder meinst du die geht etwa nicht?

Weiter gibt es auch noch die Japaner die an einer Wasserversion arbeiten! Frag mich aber nicht wie weit die sind!

Ob es wirklich die erste Saro sein wird, die vom Wasser geht? Ich weiß es nicht?!?
Die Welt ist groß!!!

Aber ich freu mich über den (Teil-) Erfolg von Herbert!
Ich kann es kaum erwarten auch Flugbilder davon zu sehen!
(Daumendrück)

@Jürgi: Was für ein Modell soll das bitte sein? Komm mir jetzt nicht mit der Seabee!
Und wenn man etwas Wasserflugerfahrung hat (Was Herbert def. hat), bekommt man es auch hin, das nicht gleich alles abraucht!

Toby

Gast_1681
24.06.2010, 22:32
Hi Toby,

ja, den Chris-Golds-plan meine ich. Und nein: die würde Probleme machen: Einstellwinkel der Fläche, Stufenposition und SP passen nicht zur Wasserflug-version (was ich so gesehen habe). Ist auch nicht schlimm, denn das war nicht die Aufgabenstellung bei Chris. Hab ne Ausgabe des Heftes...

Die Japaner? Interessant. Und da lümmeln die Pläne seit 2 Jahren in meiner Schublade...na ja, nu isses zu spät. Muss ich eben die Saro Princess bauen:D

Gruß,
Kuni

fly-bert
25.06.2010, 07:06
..meint ihr den Japaner:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1064575&highlight=saunders

Gruß
Herbert

Tigger
25.06.2010, 08:13
Jop, ich meine das ist er!

@Kuni: Und ich habe schon gehofft die Golds Saro auch zum Wasserflieger bauen zu können!

Ich werde die Pläne am WE mal mit aufs Wasserfliegertreffen Süd nehmen.
Mal schauen was die "Experten" dazu meinen!

Toby

fly-bert
25.06.2010, 11:17
..wenn ich der erste sein soll, freuts mich besonders. Also, ich muß mich sputen :D

Aber vorher verabschiede ich mich noch für 2Tage ins steirische Weinland!

MfG
Herbert

H.F
25.06.2010, 17:46
tolle bilder, ich drück dir die daumen!

fly-bert
10.07.2010, 08:16
Heute früh machte dioe SARO ihren ersten Luftsprung. Sprung deshalb, weil ich mir einen Regler ausgeliehen hatte, der nicht vergossen ist und ich deshalb nichts riskieren wollte.
Obwohl der Flieger an Land ausgewogen eher nach rechts hängt, ist die Tendenz beim abheben eher linkslastig. Kann hier das Drehmoment des Impellers etwa mitspielen?

Jetzt wurde ich beim schreiben durch Düsenlärm gestört und den Grund will ich euch nicht vorenthalten: fliegt doch die Me 262 über mein Haus :D Ganz schön laut, die alte Dame...

Ein kurzes Video der SARO gibt es abends.
MfG
Herbert

Gast_1681
10.07.2010, 08:25
Moin Herbert,

gratuliere!
Ein Verzug kann nicht in der Fläche sein? Hatte ich auch schonmal. Das Drehmoment sollte nicht soo groß sein, dass der Flieger gleich rollt...

Gruß,
Kuni

p.s. fährst Du nach Schongau?

fly-bert
10.07.2010, 08:40
Hallo Kuni,
ein kleinen leichten Verzug schließe ich bei meiner Bauweise nie aus:D
Aber diesmal siehts nicht schlecht aus. Obwol ich bei einem anderen Projekt, wo dieser Impeller drinnen war, beim Gasgeben schon ein Rollmoment feststellen konnte.
Beim nächsten Test mit dem eigenen Regler werd ich das rechte QR ein bischen hochstellen und sieht man weiter.

Nein, fahre nicht.

Gruß
Herbert

fly-bert
10.07.2010, 17:23
Video online:
www.rcmovie.de/video/eec2a53ee7e4d8eeab45/Flugboot-Saro-A1-Test

MfG
Herbert

H.F
11.07.2010, 12:12
wow, schaut super toll aus!

mfg
hugo

Funflyer 69
11.07.2010, 20:01
Klasse gemacht!

Gruss
Sascha

MaHö
12.07.2010, 08:28
Cool.
gruß Martin

Hummerfresse
12.07.2010, 10:34
geile Sache...bin schon auf einen richtigen Flug gespannt.

fly-bert
16.07.2010, 11:38
Hallo Kollegen,
möchte euch vomm Erstflug meiner SARO berichten. Leider waren am frühen Morgen keine Berichterstatter zur Stelle, drum gibt es momentan auch kein Bildmaterial. Wird aber demnächst nachgeholt.
Gestartet so wie am vorherigen Video ersichtlich, gezogen und dann gings fast zu steil aufwärts. Trimmung auf tief und das ganze war wieder beherrschbar. Fazit: SP und Empfänger Akku noch weiter nach vorne.

Ansonsten gutmütig zum fliegen, bei der Landung muß man schon ein bischen Platz haben, gleitet trotz de voluminösen Rumpfes sehr gut.

MfG
Herbert

MaHö
16.07.2010, 11:47
Glückwunsch!

Tigger
16.07.2010, 13:08
Super!
Glückwunsch!

Bin dann mal auf Bilder gespannt!

Toby

Funflyer 69
16.07.2010, 22:51
Auch von mir: Glückwunsch!

Sascha

fly-bert
18.07.2010, 21:29
Die SARO ereilte heute abends das Schicksal. Infolge struktureller Überbeanspruchung(klingt gut oder:cry:) flog auf einmal ein Flügel davon und der Rest ins Wasser. Impeller mit Motor versunken, muß morgem zur Tauchschule gehen und die bitten, danach zu suchen. Zum Glück nicht weit vom Ufer.

Der SP war heute ein bischen zuweit vorne, was mich auch ein bischen in Schwierigkeiten brachte. Nach Gasreduzierung und etwas abfangen brach der rechte Flügel weg.

Ich würde euch bitten, Kranz-und Blumenspenden zu unterlassen und dafür das Projekt SARO Neu zu unterstützen..:D

MfG
Herbert

H.F
19.07.2010, 16:59
mensch Herbert!

klar unterstütze ich einen neuversuch gerne moralisch, ist ein cooles projekt!

mfg

hugo

fly-bert
19.07.2010, 20:36
Also, Impellerr und Motor hab ich schon wieder, wobei aber leider der Impeller unbrauchbar ist. Motor ist im Backofen, wird sich herausstellen ob da noch was geht.

Das Leben am Wasser ist eben hart..:D

MfG
Herbert

Elektroralf
19.07.2010, 21:51
Super Projekt Herbert
gfällt mer

MaHö
19.07.2010, 22:32
Nimm mal mit Wemo Oliver kontakt auf. Er hat dir sicherlich Ersatzteile für den Impeller.

gruß Martin

fly-bert
09.09.2015, 10:41
Es hat ein bischen gedauert, aber jetzt gehts weiter.
1407911
1407913



Antrieb Jetfan 120 an 12s

MfG
Herbert

Messerschmitt
10.09.2015, 11:35
Hallo Herbert,

wow kann ich da nur sagen! Schön, dass Du die Maschine ein zweites Mal baust und das nun in klassischer Holzbauweise - der Rumpf sieht schon mal ganz super aus!
Ich freue mich immer wieder, wenn ich sehe, dass Du ausgefallene Flugzeugtypen baust. ... das verbindet uns irgendwie.;)
Ich werde gespannt deinen Bau mit verfolgen. Ich wünsche Dir viele kreative und entspannte Bauabende. Man sieht sich!

Viele liebe Grüße,
Christian

pumphuber
21.09.2015, 12:50
Echt ein interessantes Projekt.
Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt eine Saro A1 zu bauen.
Wie groß wird deine?

Viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

Grüße

Sebastian

fly-bert
21.09.2015, 18:52
So eine transportable Helling hat auch sein Gutes, man kann beim schleifen ins Freie gehen..:)
1414014

@Christian, die Abende wären enstspannter, wenn meine Zeichnungen stimmen würden. Aber immer ist was zum aufdoppeln oder wegschleifen, eben scratchbuilt...:D


Die Saro ist ca. 1:8, 190x 180 cm

MfG
Herbert

fly-bert
17.10.2015, 18:52
Kleines Update mit Bildern:
1427736
Höhenleitwerk ist momentan noch steckbar
1427737
Blick in den Einlauf, wird Open Duct
1427738
Zugang zum Impeller und Akkus
1427740
Gemeinsamkeiten
1427741
1427742
Naja, fast...:D das sind halt die Kompromisse bei einem Nachbau

MfG
Herbert

fly-bert
27.10.2015, 13:05
Erster Wassertest....;)

1432749

MfG
Herbert

Funflyer 69
27.10.2015, 13:55
Hallo Herbert,

ich bin immer wieder begeistert von der Kiste.

Warum machst Du keinen Lufteinlauf?

Gruss
Sascha

fly-bert
27.10.2015, 19:47
Warum machst Du keinen Lufteinlauf?



Hallo Sascha, folgende Gründe haben mich bewogen zu einem open Duct: erstens der SP, ich brauche die Akkus vorne. Obwohl der Rumpf sehr breit ist, kann ich bei einem Lufteinlauf die Akkus nur mehr darunter oder darüber geben. Oben wird zu einem Gefummel und unten komm ich nicht mehr dazu.
Bei open Duct, auch auf die Gefahr eine Wassereintritts von vorne, liegen die Akkus schön unten, gut zum wechseln und auch der Regler liegt schön im Luftstrom.

Die Praxis wird es zeigen..:)

MfG
Herbert

Funflyer 69
28.10.2015, 13:19
Hallo Herbert,

ok, verstehe ich.

Aber: Als Anhänger des Closed-duct-systems habe ich mir ja abgewöhnt, in diesem Forum über die Sinnhaftigkeit des Ganzen zu diskutieren:cool:. Mir viel nur auf, dass Du in dem Fall, wo Du vorn mal Wasser schluckst (was sicherlich mal passieren wird) Deine schöne Holzkonstruktion von innen schwemmst und sicherlich ruinierst. Mit Einlauf besteht "nur" die Gefahr den Antrieb eine "Wasserkühlung" zu spendieren.

Gruss
Sascha

Bernard HV-320
28.10.2015, 19:24
Hallo Sascha,

ich nage ja bei Herbert am selben Ast wie Du: ich finde auch, bei einem Wasser-Impeller-Modell sollte Closed duct zwingend sein. Ist ja nicht so, dass Spritzwasser reinkommt, was nicht sooo schlimm wäre. Nein, der Impeller SAUGT das noch rein! Der Rumpf wäre in Sekunden geflutet! Aber auf mich hört er ja nie...:cry:

Gruß,
Rene

fly-bert
28.10.2015, 20:24
Ich muß euch ja recht geben mit dem Wasser, aber jetzt kann ich es eh nicht mehr ändern.
Aber für mich überwiegen andere Aspekte: tieferer SP durch die unten liegenden Akkus, gute Kühlung.
Auch die Lage des Einlaufrohres wäre problematisch, weil ich mit dem Impeller schon an der tiefsten möglichen Stelle bin. Noch tiefer würde zwar über dem Einlauf ein bischen mehr Platz für die Akkus schaffen, aber der Auslass hinten lägen dann schon im Wasser.
Weil der Auslass mit meinen 72 mm(besser wären ja 75mm) um ca. 30% größer ist als die Originalzeichnung. Würde ich jetzt den Auslass weiter nach oben geben, wäre auch der Übergang Fläche auf Schubrohr nicht mehr gegeben oder der Schubvektor verändert sich.

Beim ersten Modell aus Schaum war das ein bischen einfacher, da konnte ich die Akkus in SP Nähe plazieren. Aber jetzt mach sich doch die Holzbauweise bemerkbar und da ist es hinten einfach schwerer als bei Depron.

MfG
Herbert

GePo
29.10.2015, 08:48
Hallo Herbert,
wenn es um die Zugänglichkeit der Akkus geht - warum nicht mal was anderes probieren?

Vielleicht könnte man, nachdem die Akkus unten im Bauch platziert sind - vor dem Start noch - von vorne das Ansaugrohr einschieben.;)
Kommt natürlich auf die Größe der vorderen Öffnung drauf an ... und ob etwas in direkter Linie zum Impeller im Weg ist ...

Ein Rohr, oder zwei überlappende Halbschalen aus 2 Lagen 0,4mm Sperrholz könnten da schon reichen... ;)
"Nofalls" könnten sogar die ganze Nase samt dem Einlaufrohr zuletzt angesetzt werden.

Wo ein Wille - da ein Weg :D:p;)

Viel Erfolg weiterhin! Lese gespannt mit.

Gruß, Georg

Antares
29.10.2015, 09:54
Hallo,

man könnte ja zumindest einen "Teileinlauf" machen, einen kurzen Diffusor mit einer Art Wanne am Ende; an der Wanne ein Abflußröhrchen mit Schlauch, der an der Außenwand endet. Sollte tatsächlich mal ein Schwall Wasser angesaugt werden, wird der größte Teil nach außen "entsorgt".

Übrigens: nicht nur Boote, sondern auch Wasserflugzeuge haben real Bilgenpumpen - aus gutem Grund.

Gruß,
Harald

fly-bert
08.12.2015, 15:19
Hallo,
in der Zwischezeit wurden die Flächen erstellt. Nach viel Überlegerei wurde hier mal auf die einziehbaren Schwimmer verzichtet, es wird mal eine Landversion mit Flitsche oder Startwagen.
Damit das mit den Schwimmer wirklich klappt, muß hier hier eine Einheit konstruiert werden und das kann ich nicht. Alles andere wäre bei mir "Pfusch" geworden..:)

Vielleicht überleg ich mir noch was mit ansteckbaren Schwimmern wenn die SARO mal geflogen ist.

1454916
1454917

MfG
Herbert

fly-bert
14.01.2016, 15:35
Bevor uns angeblich der Eisbär:D überfällt, wurde heute noch der schöne Tag genutzt für einen Test. Und schon war die SARO in der Luft...

1474467

Fazit: sehr sehr nervös um die Längsachse, obwohl ich schon Expo auf den Querrudern hatte. SP ausnahmsweise mal zu weit vorne, hoffe ich, ansonsten stimmt die EWD nicht.
Da müssen noch mehr Testflüge folgen

Mfg
Herbert

Bernard HV-320
14.01.2016, 18:51
Sieht sehr cool aus Herbert!
wie hast Du jetzt die Luftführung gelöst? Schub ist genug da?

Gruß,Rene

fly-bert
14.01.2016, 21:26
Hallo Rene,
Schub ist genügend vorhanden bei 13 S
Zu Start habe ich wieder mein Wägelchen der Arado verwendet. Jetzt wird noch eine Kabinenhaube angefertigt und dann der komplette Flieger fertig gemacht.


1474680

MfG
Herbert

fly-bert
02.02.2016, 14:58
Heute 2. Testflug mit eingeflossenen Änderungen wie SP, kleinere Auschläge, ein fast perfekter Flug( EWD??) bis auf die Landung. Leider wurde der Flieger beim aufsetzen durch den Gegenwind wieder in die Höhe geworfen und fiel dann zurück aufs Leitwerk. Beschert mir wieder einige Tage in der Werkstatt :mad:

Zum Glück wurden die Flächen und das Höhenruder nicht beschädigt. Wenigsten kann ich jetzt die EWD noch ein bischen korregieren.

14857191485720

MfG
Herbert

Bernard HV-320
02.02.2016, 17:44
Mist! Aber das bekommst Du wieder hin...
Da war sie noch zu schnell, oder?

Gruß,
Rene

fly-bert
02.02.2016, 19:13
Hallo Rene,
die ersten Spanten sind schon wieder eingeklebt vorne und trocknen, immer diese Überstunden...:)

Zu schnell, ich denke nicht. Im Vergleich zur Arado habe ich hier halt nicht soviel "Bremsfläche" am Rumpfboden, da ist nur der Kiel. Aber ich muß mir auch hier angewohnen sofort mit Tiefenruder den Flieger am Boden zu halten. An das habe ich heute nicht gedacht.

Aber ich denke die SARO ist bis zum nächsten Hoch wieder einsatzbereit.

MfG
Herbert

Bernard HV-320
02.02.2016, 19:18
Na ja, das ist ja auch eigentlich ein Wasserflugzeug!
Du hast übrigens Antort in Bryans Flyingboat Forum bezüglich der Bilder...

Rene

modellbaufalcon
02.02.2016, 20:10
Hallo Herbert

Das tut mir Leid mit deiner Landung. Musste mir bei meiner kleinen F-20 auch angewöhnen nach der Landung sofort mindesten auf neutralstellung mit der Höhe zu gehen,
da das Bugfahrwerk sonst zu sehr leidet.

Gruss
Martin

fly-bert
02.02.2016, 20:11
..ich habe heute auch an die Wasseroberfläche gedacht ob sie da auch so abhebt?
Danke, hab ich ganz vergessen.

MfG
Herbert

Bernard HV-320
02.02.2016, 22:23
Nee, wird sie nicht, zumindest wenn Du mit dem Anstellwinkel der Tragfläche nicht komplett daneben liegst. Das Wasser hält doch gut fest, wenn man sie sanft hinsetzt. Und immer schön hinziehen: nicht so flach mit dem Vorderrumpf hinknallen, sondern mit dem Arsch zuerst rein.

Gruß,
Rene

fly-bert
15.02.2016, 14:58
Nee, wird sie nicht, zumindest wenn Du mit dem Anstellwinkel der Tragfläche nicht komplett daneben liegst. Das Wasser hält doch gut fest, wenn man sie sanft hinsetzt. Und immer schön hinziehen: nicht so flach mit dem Vorderrumpf hinknallen, sondern mit dem Arsch zuerst rein.

Gruß,
Rene

Hall Rene,
hab mich an deine Vorgaben gehalten. Zwar nicht auf Wasser, sondern an Land.:)
Die Reparatur hatte auch ihr Gutes, die EWD ist jetzt besser, der Gleitflug nicht mehr so steil. Bei der Landung hatte ich die LK ganz ausgefahren, die SARO lies sich schön herein ziehen und aufsetzten, auch die Geschwindigkeit war geringer als letztes mal.

Anbei ein Bild meines altersschwachen Handys.

1493472

fly-bert
07.03.2016, 16:39
..und jetzt schon mit ein bischen Farbe:D
Gabs natürlich nie, aber ich habe mit Silberlack experimentiert, aber das ist ja das reinste Chaos wenn der Untergrund nicht wirklich spiegelglatt ist. Und dieses Design hat mal einer auf einem Plastikmodell verwirklicht, kommt ja meiner Schaumstoffrolle weit mehr entgegen...


1505405

MfG
Herbert

modellbaufalcon
07.03.2016, 17:22
Hallo Herbert

Super Geile Bemalung !!!

Gruss
Martin

RAVIC
07.03.2016, 18:19
ALLERDINGS!! ...das Design werd ich auch verwenden ;)

Desweiteren ist deine SARO wirklich ein Schmuckstück, sowohl von der Bauleistung wie von der Wahl her: Gratulation, Endlich mal was anderes als die üblichen Hawks, EF's, L-39, ...

bin gespannt auf irgendwann mal ein video

Grüsse
Raul

Johannes Wiesner
07.03.2016, 20:01
Servus Herbert,
ich verfolge deinen "Leidensweg" natürlich auch schon von Anfang an und freue mich sehr, dass alles jetzt doch ein gutes Ende bzw. Anfang genommen hat. Das liegt wahrscheinlich auch am schönsten Flugplatz Niederbayerns;-), das Finish finde ich auch äußerst gelunen. Also, weiterhin viele Schöne Flüge.
Johannes

fly-bert
08.03.2016, 11:56
Danke, freut mich dass es euch gefällt.
@Johannes, der Modellflugplatz liegt in Öberösterreich:)

Jetzt muß ich noch die Kabinenhaube erstellen oder ein ähnliches Fertigprodukt zurechtschneiden. Villeicht weis von euch jemand was passendes. Soll ca. 9 cm breit, 8cm hoch und eine Länge von ca. 30 cm haben. Und hinten nicht zu spitz zusammenlaufen. Wie man sieht, wird die Haube hinten ja abgeschnitten.
1505714
Quelle:Seawings
Also, wer was weis, bitte melden.

Mfg
Herbert

fly-bert
09.03.2016, 07:35
Da fällt mit gerade ein, in den USA gibt es doch so eine Firma, die Kabinen-und Motorhauben für verschiedene Pläne herstellt. Kennt die jemand? ich habe sie leider nicht gespeichert.

MfG
Herbert

Christian Abeln
09.03.2016, 07:39
Wenns nicht durchsichtig sein muss würde ich mir selber was schnitzen. Aus Roofmate oder Styrofoam und dann n bissl Glasgewebe drüber.
Ansonsten kann man optisch mit Sicherheit ne 262 Haube zweckentfremden wenns nicht 100% Scale sein soll...

fly-bert
09.03.2016, 14:27
Hallo Christian,
danke, wäre ein guter Ansatz mit der Me 262.

MfG
Herbert

WeMoTec
09.03.2016, 14:30
Da fällt mit gerade ein, in den USA gibt es doch so eine Firma, die Kabinen-und Motorhauben für verschiedene Pläne herstellt. Kennt die jemand? ich habe sie leider nicht gespeichert.

MfG
Herbert

http://parkflyerplastics.com/cart/

fly-bert
09.03.2016, 19:38
Hallo Oliver,
danke, die meinte ich nicht. Man kann da von der Firma XY eben eine Haube oder Cowling haben . Oder auch manche Planverfasser weisen darauf hin, dass eben dort für ihr Produkt die Haube oder die Cowling zu haben wäre.
War schon selbst oft auf der Seite, aber mir fällts nicht mehr ein. Alzheimer??:D

MfG
Herbert

fly-bert
18.03.2016, 13:28
Heute wieder mal geflogen, leider ist nur der Start drauf.
https://youtu.be/pc8K8M1wI-8

1572444

Jetzt wirds doch Zeit für die Kabinenhaube...:D
Mfg
Herbert

waldopepper
18.03.2016, 14:02
http://www.fiberglassspecialtiesinc.com
oder die
http://www.fibertechnmore.com

fly-bert
18.03.2016, 14:40
Hallo Walter,
ja, die erste meinte ich. Aber mit den Hauben siehst da schlecht aus, die haben nur Cowls und Wheelpants.
Also doch selber machen.

MfG
Herbert

fly-bert
20.04.2016, 14:17
Hallo, es gibt wieder was neues. Die Haube wurde endlich fertig und der Pilot gleichmal ins Gefecht geschickt :)
Leider war der Wind am Platz doch etwas heftiger und böiger als zuhause. Gestartet wurde trotzdem, Video folgt noch.

Die Landung war nicht so toll, eine kleine Reperatur steht an.

MfG
Herbert

modellbaufalcon
20.04.2016, 16:55
Hallo Herbert

Deine SARO sie toll aus. Ich freue mich schon auf dein Video! Hoffe der Schaden ist nicht all zu gross.

Gruss
Martin

fly-bert
20.04.2016, 21:37
Nun ein kleines Onboard video:

https://youtu.be/Z5r-BFMSBmQ

Der Schaden hält sich in Grenzen, seitlich etwas aufgeplatzt und unten der Kiel.

MfG
Herbert

hps
20.04.2016, 22:01
Servus Herbert,
Glückwunsch zu der tollen Maschine und dem schönem Design. Flug ist auch sehr stimmig, grüne Wiesen, blauer Himmel, weiße Wolken ...! Dass die Landung nicht 100%ig klappte ist bei einem aussteigenden unkonzentrierten Piloten nur allzu verständlich :). Nicht drüber nachdenken, reparieren und wieder fliegen, fliegen, fliegen .......;).
Jetgruß Peter

Daniel Jacobs
20.04.2016, 22:11
Nun ein kleines Onboard video:

https://youtu.be/Z5r-BFMSBmQ

Der Schaden hält sich in Grenzen, seitlich etwas aufgeplatzt und unten der Kiel.

MfG
Herbert


Hey,

was war passiert? Sollte die Klappe extra ausfahren und bremsen Sieht so aus, als wenn das es Problem war und das Modell runtergedrückt hat.

Tolles Modell haste da gemacht.

Gruß.

hps
20.04.2016, 22:53
Hallo nochmal,

könnte es sich evt. um eine ähnliche Problematik wie beim Maiden meiner FF Hawk gehandelt haben :D. Sorry, ist zwar heißer Strahl, aber paßt vielleicht trotzdem ;).

http://youtu.be/wlFRnNHy9t4

Jetgruß Peter

fly-bert
21.04.2016, 20:11
Hallo nochmal,

könnte es sich evt. um eine ähnliche Problematik wie beim Maiden meiner FF Hawk gehandelt haben :D. Sorry, ist zwar heißer Strahl, aber paßt vielleicht trotzdem ;).



Hallo Peter,
das war aber auch knapp:D

Morgen wird verspachtelt und geschliffen, dann ist die SARO wieder einsatzbereit. Natürlich mit einer besseren Haubenbefestigung:)

MfG
Herbert

Christian Abeln
22.04.2016, 06:38
Ist das immer noch open duct? Ggf hats dadurch die Haube aufgedrückt? Irgendwo muss Luft ja auch hin wenn der Impeller nicht oder langsamer läuft :)

fly-bert
22.04.2016, 21:05
Hallo Christian,
noch immer O-D. Darüber habe ich auch schon nachgedacht, aber es wurde die klemmung durch eine Schraube ersetzt, jetzt müßte es halten.
Der nächst Flug wird es zeigen.

MfG
Herbert

fly-bert
29.04.2016, 13:15
Heute bieb alles an seinem Platz und auch die Landung war OK

https://youtu.be/l1WBqK8dAV0

Leider hat der Pilot die Onboard Cam nicht aktiviert für den Strömungsverlauf auf der Fläche, wird nachgereicht.

MfG
Herbert

fly-bert
09.06.2016, 11:51
Noch einen Testflug gemacht, bevor es aufs Wasser geht. Wollte nur wissen ob sich die Schwimmer irgendwie negativ auswirken.
Anbei ein Video mit den Wollfäden:

https://youtu.be/KHM9NHmo3TA

MfG
herbert

fly-bert
21.06.2016, 15:13
Hallo,
das mit dem Wasser, das wird nichts, denke ich mal jetzt. Test gemacht, das spritzt vielleicht :) und etwas zuwenig Power um aus dem Wasser zu kommen

Aber dafür gehts an Land um so besser. Kollege Gerhard hat ein paar Bilder von der Landung gemacht...
1620377
1620378
1620379
1620380
1620381
..etwas angespannt
1620382
1620383
..und fertig