PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : big TANGA-f3j



Hano
12.05.2010, 16:20
Liebe F3Jler und Segler. Es ist soweit, der Prototyp fliegt und ich möchte heute dazu berichten.
Das Bild zeigt den Prototypen und seinen Besitzer, Stefan BÖHLEN aus der Schweiz, der die Aufgabe hat den Flieger zu "fliegen".
http://www.habebert.com/bilder/TA-F3J-02.jpg
und hier seine erste Reaktion:
Die ersten Flüge an einem flachen Hang haben gezeigt dass der Flieger auch FLIEGT.
Morgen gehts an die Winde.

Ja und ich warte auf das Kommende.
Die Info kommt "postwendend"
Euer

Ralf Berger
13.05.2010, 09:02
sieht gut aus.. gespannt auf mehr..

Hano
13.05.2010, 18:32
Nach den ersten Handstarts an einem "kleinen" Hang gab es vor einigen Tagen die ersten Starts an der Winde. Hier der wörtliche Bericht (E-mail) von Stefan:

Ich habe gestern mit dem F3J die ersten 8 Hochstarts bei flauen Bedingungen gemacht, ist absolut genial, einfach super.
Der Weber Ernesto, (Mitglied der F3J Nationalmannschaft) wird seine Explorer verkaufen, was er gesehen hat mit dem TANGA blieb ihm der offene Mund.
Das Konzept mit den grossen Landeklappen ist sicherlich ein genialer Zug.
Bei einem Landeanflug flog ich so 50m genau über mir, danach sagte ich zu den Kollegen, achtung, ich lande!
Klappen raus, senkrecht hinunter, das Modell stand 1m neben mir!!!

Also, das ist das nachgeschriebene E-Mail von Stefan.

http://www.habebert.com/bilder/TA-F3J-03.jpg

Jetzt warte ich auf Windenstarts bei starkem Wind.

Das werden wohl auch einige wissen wollen.:
Noch eine technische Info: Stefans TANGA-F3J wiegt startklar 2139 gramm,
und das bei 3585 mm Spannweite und 78,05 dm² Flügelfläche

Inzwischen hauts ma nix zsamm
Euer

liwwuu
13.05.2010, 23:29
Hallo Hano

Wie Gross sind denn die WK?
Was für einen Aufbau hat das Modell?

Grüsse
Reto

COOLMOVE
14.05.2010, 07:59
Ich habe gestern mit dem F3J die ersten 8 Hochstarts bei flauen Bedingungen gemacht, ist absolut genial, einfach super.
Der Weber Ernesto, (Mitglied der F3J Nationalmannschaft) wird seine Explorer verkaufen, was er gesehen hat mit dem TANGA blieb ihm der offene Mund.
Das Konzept mit den grossen Landeklappen ist sicherlich ein genialer Zug.
Bei einem Landeanflug flog ich so 50m genau über mir, danach sagte ich zu den Kollegen, achtung, ich lande!
Klappen raus, senkrecht hinunter, das Modell stand 1m neben mir!!!

Euer

Cool dass das der Tanga auch kann wie andere F3jler.
Schönes Modell.

Gruß

Hano
14.05.2010, 11:03
Liebe Modellflieger.
Ein bischen tolerantere Wortwahl insgesamt im RC-Network würde ich schon empfehlen.

An LIWWUU: Du kannst Deine Neugierde direckt bei Stefan in der Schweiz befriedigen.

An COOLMOVE: ich finde es sehr unfair dass man über Preise in diesem Forum schreibt.
Da werden die Händler beinahe gegeneinander ausgespielt. Vor allem seriöse Händler sollte man da schützen. Die Kalkulation ist heutzutage sowieso schon sehr hart! Gute Modelle haben ihren Preis, zum Zerschmeissen sollte man Massenware kaufen.

Trotz allem, hier noch einige Zeilen die mich per E-Mail erreicht haben:
Von Stefan Böhlen am 10.05.,
habe heute bei starkem Wind den TANGA-F3J ans Seil gehängt, das einzige wo geplatzt ist, ist der Kragen vom Helfer, WEBER Ernesto, der den 2. Tanga-F3J gekriegt hat, ihm ist mit Schreien NEIN, NEIN, fast der Atem stillgestanden, habe voll durchgezogen mit 1,2er Seil und alles hat gehalten.
Bin auch ohne Ballast Thermik geflogen, bei wirklich starkem Westwind, mit Speedstellung, 2-3 mm nach oben, das Höhenruder 2 mm nach unten und bin ohne Probleme vorwärts gekommen.
Das war das zweite E-Mail vom Stefan!

Also bleibt "sportlich"-fair
das wünsch ich uns Allen

Und hauts ma nix zsamm, es bleibt mehr für a neues Modell...
meint Euer

Weyershausen
14.05.2010, 11:17
Hallo Hano,


An COOLMOVE: ich finde es sehr unfair dass man über Preise in diesem Forum schreibt.

da hast du Coolmoves Signatur ("Was iss letztes Preis?") mit einer Frage verwechselt.

Gruß
Gerald

smaug
14.05.2010, 11:21
Hallo
Als Besitzer eines Tanga F3F bin ich natürlich an diesem Bericht über den F3Jtler Tanga sehr interessiert.
Die Frage nach dem Preis ist für mich jedoch durchaus legitim, auch in einem Forum, schliesslich haben wir freie Marktwirtschaft.
Auf +- 100 €uronen macht für die meisten Käufer eines solchen Producktes wohl kaum einen Unterschied. Für mich zählt die persöndliche Beratung meines Tanga-Hädlers in der Schweiz mehr als irgendein % Angebot.

Einen Richtpreis zu nennen wäre schon nicht verkehrt. Einfach damit man weiss ab welchem €-Betrag man mit dem ganzen Spass beginnen kann.

Gruss
Smaug

Chrima
14.05.2010, 11:25
Vielleicht reagiert Hano auch aus gutem Grunde etwas empfindlich ? :rolleyes:

Obwohl davon gar nicht die Rede war...

:D

COOLMOVE
14.05.2010, 12:40
Sehr interessanter Thread!:eek:

Vielleicht sollte ich meine Signatur ändern. :rolleyes:

AndreasH
14.05.2010, 17:27
@ Hano:

Bisher kann ich keine untolerante Wortwahl hier im Thread erkennen!! :confused:

Ich kann aber Deine Entrüstung über eine noch nicht einmal begonnene Diskussion über den Preis nicht nachvollziehen!

Sicherlich dient dies auch der Information interessierter Modellflieger
-
aber diese Rubrik wird in gewisser Weise auch als Werbeplattform für neue Modelle verwendet - was mir persönlich nicht so gut gefällt!


UND: Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, was unfair daran sein soll, eine ganz wichtige Eigenschaft eines Hobbygerätes - den Preis - zum Thema zu machen!

Es ist überhaupt nichts unfaires dabei, vor Vertragsabschluss zu versuchen, für einen Gegenstand einen guten Preis zu finden!

? Oder kaufst Du Deine Fahrzeuge (Autos) kommentarlos für den Listenpreis ohne zu versuchen Geld durch Preisvergleich etc. zu sparen? ;)

Niemand zwingt einen Hersteller / Händler dazu ein Modell unter *seinem* kalkulierten Preis abzugeben!

UND: Wenn sich das Modell obwohl es evtl. technisch sehr gut ist nicht am Markt durchsetzt, hat es evtl. damit zu tun, dass es nicht preiswert ( = seinen Preis wert ) ist!

Jeder hat seine Schmerzgrenze - ich zahle einen gewissen Obulus gerne für guten Service & Beratung & Ersatzteilversorgung etc. .

Dennoch: Irgendwo ist (für jeden) Schicht im Schacht!

Das ist nicht verwerflich sondern die Maxime der Marktwirtschaft!

Andreas

Hano
14.05.2010, 19:43
Ich nehem das gerne mal so hin. Gusto und Ohrfeigen sind verschieden, ABER, jedem das Seine.

Und für alle
Hauts ma nix zsamm...

Tofo
14.05.2010, 22:24
Hallo,

Reto, wenn du zum Aufbau was raus bekommen hast, würdest du es dann hier für alle Posten? Danke schonmal!

Grüße,
Thorsten

Darius
15.05.2010, 00:09
Auf +- 100 €uronen macht für die meisten Käufer eines solchen Producktes wohl kaum einen Unterschied. Für mich zählt die persöndliche Beratung meines Tanga-Hädlers in der Schweiz mehr als irgendein % Angebot.


Na wenn das soo ist, der wird sicher bei 1250€ +/- 100€ liegen :D

Nein, ich weiß es nicht, aber in der Region liegen Sie ja alle :D :D

Also, bevor der Preis interessant wird, lasst doch mal hören wie die Erfahrungen so sind!
Wenn man Stefan's Euphorie mal rausrechnet aus den Mails, dann sehe ich noch nicht viel Fakten, allerdings hat er die Maschine ja erst ein paar Flüge. Also Geduld und ein paar mehr Modelle gebaut und schon wissen wir deutlich mehr...

Das Gewicht ist für einen Wettbewerbssegler im F3J in Ordnung, auch wenn die Xplorers noch deutlich leichter sind. Ich mags eher in dem Bereich 2000-2200g. da kann der Flieger noch mehr. Nur bei sehr schlechten Bedingungen braucht man in meinen Augen weniger Gewicht.
Die großen Klappen kann ich noch nicht einschätzen, auf dem Bild sehen sie nicht größer als bei anderen F3J Modellen aus, das mag aber täuschen.

Hano, weißt Du wie der Tanga F3J ausgelegt ist? Eher Richtung Floater (Satori, Xplorer, Cluster) oder eher dynamisch Richtung Orca? Rein von der Abstammung würde ich auf zweiteres tippen.

Flügel und Leitwerksform sehen tatsächlich dem Tanga sehr ähnlich, das ist hübsch, muss aber im Flug beweisen, dass es gut ist. Für F3B und F3F passt die Form recht gut, das hat der Tanga gezeigt, nur passt es auch für F3J... wir werden sehen.

Bin gespannt, wann er in den ersten Wettbewerben geflogen wird. Ggf. würde ich mich auch mal für einen interessieren, um ihn gegen Satori und Cluster zu fliegen. Na mal sehen, vielleicht muss ich da bald mal den Stefan anrufen :D

Hano
15.05.2010, 17:05
Danke für Deinen sauberen, Eintrag.

Als "Urbrecher" des TANGA + F3J, die ja auf meinem PC entstanden sind, darf ich Dich bitten Dir mal den originalen bei Stefan anzusehen. Ich möchte keine Vergleiche mit bestehenden, guten Modellen, es gibt ja doch einige, anstellen. Ich hab dazu meine eigene Philosophie. Sollte die arg danebenliegen, dann hab ich mit BRETA wohl einen Flop gebaut.

Ich hab in den letzten Tagen noch mehrere E-Mails bekommen von Schweizer Piloten, die den F3J inzwischen geflogen haben. Aber Du weisst, die breitere Praxis macht erst die wirkliche Beurteilung eines Modells aus.

Vielleicht hast Du mal die Möglichkeit einen bigTANGAf3j (so meine Bezeichnung) zu fliegen. Ich bin auch gerne bereit Dir mal meinen eigenen, den ich hoffentlich im Juni bekommen werde, umzuhängen!

Schreib mir doch eine E-Mail, meine Adresse findest Du auf meiner HP/Kontakt.

Würde mich freuen

Servus

Hano
15.05.2010, 17:13
Ich hoffe Du kannst einem "alten" Mann, demnächst im 80zigsten, verzeihen dass er Deine Worte unter dem Strich falsch aufgenommen hat.

Aber der Kalk rieselt halt schon, und es wird besser sein, wenn ich mich aus dem Forum zurückziehe. Ich hab halt noch "altertümliches" Verständnis.

Also, nichts für ungut, und das an Alle...

Hauts ma aber trotzdem nix zsamm, jeder Flieger kostet---

COOLMOVE
15.05.2010, 20:18
Na klar, ist doch kein Problem. Ist nix passiert.

Gruß Rainer

Darius
15.05.2010, 23:21
Hallo Hano, hallo zusammen,

ich will ihn schon gerne fliegen, aber nicht nur mal am Knüppel haben, weil ich überzeugt bin, dass in dieser Klasse der Unterschied nicht mir einmal steuern erkennbar ist. Also schau mer mal, wann er verfügbar ist und dann werden wir sehen ;)

Zu den Wölbklappen: Ich habe erfahren, dass die Klappen des Tanga 90cm lang sind. Die Tiefe unterstelle ich jetzt mal identisch/ähnlich wie bei anderen Modellen. Nachmessen bei meinen Fliegern ergab: 70cm beim Cluster, 73cm beim Satori und 79cm beim Orca. Damit hat der Tanga F3J zwischen 10 und 20% mehr Klappenfläche als die Konkurrenz. Das spricht natürlich für ein gutes Bremsverhalten.

Also, ich bin gespannt :)

schlatti
25.05.2010, 18:28
@Hano,
keine News mehr vom F3J Tanga?? bin ein sehr interessierter Leser deiner Berichte vom Tanga... Lass doch mal wieder was hören von dir und dem Tanga:):) fliege einen Xplorer und möchte noch ein zweites Modell welches etwas mehr Wind beim Start und fliegen aushält..

gruss aus der Schweiz

Hano
29.05.2010, 19:01
Tut mir leid, aber Stefan und ich, wir haben keinerlei weitere Info's zum TANGA-F3J.
Heute ist ja Schweizer Meisterschaft in F3J. Da fliegen wohl zwei mit. Das Ergebnis werden wir dann auch bald wissen.
Da ich kein Wettbewerbspilot bin, hab ich den Vorrang der Lieferungen von BRETA, bewusst an die Wettbewerbspiloten abgegeben. Ist ja auch der PR Hintergedanke dabei.
Das heisst aber auch, dass ich auf meinen TANGA-F3J immer noch warte. Soll aber noch diese Woche aktuell werden.

Also noch ein wenig Geduld, ich werde dann sicher einiges dazu berichten können.

Warten ist langweilig, ich weiss,
ABER: hauts ma trotzdem nix zsamm---

meint Euer

liwwuu
30.05.2010, 11:18
pics

mdmfox1
30.05.2010, 14:02
Stefan Böhlen gewinnt die Schweizer Meisterschaft im F3J.
Der Tanga F3J hat sich somit ein erstes Mal bei einem Wettbewerb bewährt.

Hano
13.07.2010, 09:01
Hallo, liebe F3J-Freunde und alle anderen.

Ich musste eine Rüge einstecken, es gäbe keine Indo's mehr zum TANGA-F3J. Das muss ich leider bestätigen und zur Kenntnis nehmen.
ABER, es hat auch seinen Grund. BRETA hat die Produktion verlegt. Dabei gab es ein
"accident", bei dem die Rumpfform des TANGA-F3J schwer beschädigt wurde. Nach der Bestandsaufnahme hat man sich, vernünftigerweise, für einen Neubau der Form entschieden. Das dauert. Sobald wieder Info's kommen, werde ich dies hier melden.

Bis dahin
und
Hauts ma nix zsamm...

sagt Euch Euer

schlatti
01.09.2010, 07:09
@Hano,

gibt es News betreffend des Tanga F3J?? Hat Breta die neue Rumpfform endlich fertig:D:D und ja, Weihnachten rückt ja mit riesen Schritten näher, weiss sonst nichts wo ich mir schenken sollte.... ausser dem F3J Tanga;):cool:

gruss dänu

Hano
05.09.2010, 09:37
Also "Neues" gibts zwar nicht, aber die Formen sind fertig und es wird schon wieder produziert! Es wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis die ersten ausgeliefert werden.
Bis Weihnachten wird sich's aber sicher ausgehen,

das wünsch ich Dir und ALLEN die drauf warten!

Wenns dann soweit ist, hauts ma nix zsamm!!!...

Euer

Sunman
25.01.2011, 11:52
Hallo Hano, hallo zusammen,

ich will ihn schon gerne fliegen, aber nicht nur mal am Knüppel haben, weil ich überzeugt bin, dass in dieser Klasse der Unterschied nicht mir einmal steuern erkennbar ist. Also schau mer mal, wann er verfügbar ist und dann werden wir sehen ;)

Zu den Wölbklappen: Ich habe erfahren, dass die Klappen des Tanga 90cm lang sind. Die Tiefe unterstelle ich jetzt mal identisch/ähnlich wie bei anderen Modellen. Nachmessen bei meinen Fliegern ergab: 70cm beim Cluster, 73cm beim Satori und 79cm beim Orca. Damit hat der Tanga F3J zwischen 10 und 20% mehr Klappenfläche als die Konkurrenz. Das spricht natürlich für ein gutes Bremsverhalten.

Also, ich bin gespannt :)

Hallo Darius,

hast du den Tanga F3J jetzt mal geflogen oder weißt du etwas neues von den Flieger ? Leider findet man sehr wenig Informationen darüber.

Lg Jürgen

Darius
25.01.2011, 19:12
Hallo Jürgen,

leider nein, habe aber gestern mal ein wenig rumtelefoniert und hoffe dass bald mal einer Verfügbar ist. Alles was ich so höre finde ich schon sehr schön..
BTW, der Rumpf auf den Bildern oben sieht doch sehr nach Satori aus, aber da geben sich die Modelle ja nicht mehr viel ;)

Rene Mark
25.01.2011, 19:21
Na dann geht mal bei Aer-O-Tec auf die Hp. Stefan hatte mir Vorgestern geschrieben das die lieferzeit für einen bestellten Tanga F3J ca 8-9 Wochen dauert.
Ich denke das ist doch recht fix.


BTW, der Rumpf auf den Bildern oben sieht doch sehr nach Satori aus, aber da geben sich die Modelle ja nicht mehr viel ;)

Naja es könnte aber höchstens das vordere Rumpfboot identisch sein, Satori 3 teilige Fläche und KLW, Tanga 2 teilige Fläche und VLW.
MfG Rene Mark

Hano
25.01.2011, 19:27
Hallo Freunde des TANGA-F3J.

Nachdem ich die Flügel und das Leitwerk zum TANGA-F3J "verbrochen" hatte, hab ich die Entwicklung des dazupassenden Rumpfes Martin RALIS von BRETA überlassen, ihm aber die Parameter dazu vorgegeben.
Seit einigen Tagen weiss ich nun, dass Martin den Rumpf des SATORI einfach angepasst hat. Dass das nicht verkehrt war zeigen ja die Ergebnisse.
Ich selber flieg ja nun zum Spass auch so ein Ding, ebenso unser Sohn. Als NICHT-Wettbewerbspilot kann
ich halt nur meine Befriedigung darüber zum Ausdruck bringen, dass es mir immer wieder Spass gemacht hat, das "Ding" auch bei leisesten Bedingungen oben zu halten und auch immer wieder oben zu landen, ich flieg ja nur am Hang und ich freu mich jetzt schon auf die kommende "Saison" um am Hang zu entspannen!!!

Also, hauts ma nix zsamm...

Euer

Sunman
27.01.2011, 12:26
Hallo,

auch wenn Hanno nicht auf Vergleiche mit anderen guten F3J Modellen eingehen möchte, es wäre trotzdem sehr interessant gerade darüber etwas mehr zu erfahren, denn auf das kommt es ja bei so einen Modell an! Gut aussehen tut er, ich denke gut gebaut ist er auch, wär halt wirklich toll wenn man mehr info über den Flieger hätte.

Lg Jürgen

Hano
30.01.2011, 18:12
Also, ich möchte hier nur ein Staement eines leider schon verstorbenen Freundes wiedergeben:

Hans sagte mal bei einer Diskusion über "Leistung"

ALLES WAS SCHÖN IST, FLIEGT AUCH SO. , ein Gesetz der Aerodynamik.

Dem ist wohl nichts hinzu zufügen, meint Euer
Hano
und hauts ma nix zsamm..., wär schade um jedes schöne Stück.

Sunman
31.01.2011, 11:37
so sieht er aus beim Fliegen .....

http://www.youtube.com/watch?v=gej1yW0DpbQ

Gruß Jürgen

Breithorn66
02.02.2011, 23:48
Hallo Sunman.
Danke für deinen Link-hinweis auf mein You-Tube Video.;)
In unserer Modellfluggruppe existieren bereit's 5 Tanga F3J.

Meiner sieht so aus.

Happy Landing

Sunman
05.02.2011, 07:40
Hallo Sunman.
Danke für deinen Link-hinweis auf mein You-Tube Video.;)
In unserer Modellfluggruppe existieren bereit's 5 Tanga F3J.

Meiner sieht so aus.

Happy Landing


Hallo,

wirklich sehr schöner Flieger, und tolle technische Daten. Wir hätten alle hier gerne etwas mehr info´s über Fluggewicht, Stabilität, Flugverhalten ect. Wäre wirklich toll von dir, wenn du uns etwas über deine bzw. eure Erfahrungen mit dem Tanga f3J mitteilen könntest.

Besten Dank im voraus....

Ciao Jürgen .. ;-)

Breithorn66
06.02.2011, 01:40
Hallo,

wirklich sehr schöner Flieger, und tolle technische Daten. Wir hätten alle hier gerne etwas mehr info´s über Fluggewicht, Stabilität, Flugverhalten ect. Wäre wirklich toll von dir, wenn du uns etwas über deine bzw. eure Erfahrungen mit dem Tanga f3J mitteilen könntest.

Besten Dank im voraus....

Ciao Jürgen .. ;-)

Hallo Sunman (Jürgen)
Es gibt Leute die gehen einer Arbeit nach. Und wenn sie in der Tourismus- Branche tätig sind (wie Ich zum Beispiel) und Tag und vor allem Nacht's arbeiten kann ich mich leider nicht immer um mein Hobby bzw. um solche Dinge wie Foren kümmern.

Deshalb die späte Antwort. So, nun zu deinen Fragen.
Alle Tanga's in unserer Modellfluggruppe sind alle gleich aufgebaut. Nur die Empfänger sind je nach dem ob 2,4 GHz oder 35MHz anders, das heisst:

Version: F3J Carbon, Verarbeitung Hervorragend

Servos:
Querruder: Graupner DES 448 BB MG Digi-Servo, 42 Ncm
Flaps: Graupner DS 3288 BB MG Digi-Servo, 64 Ncm
Seite/Höhe: Graupner DES 488 BB MG Digi-Servo, 26 Ncm
Servos mit Servobefestigungsrahmen montiert.
www.servorahmen.ch/index.php?show=92
Empfänger: Weatronic 2.4 Dual FHSS Dual Receiver smart 8 oder ein Baugleicher 35Mhz.
Stromvers: 5 Eneloop Zellen 2000mAh

Fluggewicht so ausgerüstet: 2200g

Der Tanga F3J kann wirklich extrem langsam geflogen werden. So wie auf dem Video ersichtlich.

Den vergleich zum Satori habe ich leider nicht da ich weder einen im Flug gesehen, noch je einen in den Händen hatte. Aber das kann man ja nachholen.

Gruss Breithorn66

Breithorn66
11.04.2011, 22:48
Video:


http://www.youtube.com/watch?v=gej1yW0DpbQ

Darius
23.04.2011, 20:11
Hallo zusammen,

der Tanga F3J liegt jetzt auf meinem Bautisch..naja eigentlich ist er fast schon wieder runter :)
Morgen soll Erstflug sein. hat einer der Piloten mal ein paar Einstellwerte für mich? Schwerpunkt soll um die 106-110 liegen, passt das?

Sehr schön gemacht der Flieger! Am Querruder hat meiner RDS und dank der Ober'schen Rahmen war das Installieren diesmal schneller als die Wölbklappenanlenkung.. Langsam werden RDS Anlenkungen zur Routine, allerdings nur mit Zusatzsystemen wie dem von Sven Hollenbeck oder eben von Ober Modellbau. Die Originalen sind mir zu aufwändig.
Wie auch immer, bin gespannt auf morgen. Details dann irgendwann im Aufwind ;)

mdmfox1
25.04.2011, 09:40
Hallo Darius
Hier meine persönlichen Einstellungen, wie ich sie fliege. Die Werte sind immer innen an den Rudern gemessen. Schwerpunkt 107 mm. Wie mein Tanga F3J fliegt, kannst du auf dem Video von Breithorn66 sehen. Habe mittlerweile 6 Tanga F3J gebaut und diese Werte eingestellt. Habe mit diesen Einstellungen gute Erfahrungen gemacht, aber selbstverständlich muss jeder Pilot die richtigen Einstellungen/Werte für sich herausfinden.

Einstellungen Wert
Strecke
Höhe +/- 11 mm
Seite +/- 12 mm, 30 % differenziert
Quer + 20 mm, - 14 mm
Flaps + 6 mm, - 4 mm

Thermik
Höhe +/- 11 mm
Seite +/- 12 mm, 30 % differenziert
Quer + 20 mm, - 14 mm
Flaps + 0 mm, - 0 mm
Mischer, Quer / Seite 35 %
Flaps - 2 mm
Quer angepasst an die Flaps

Speed
Höhe +/- 11 mm
Seite +/- 12 mm, 30 % differenziert
Quer + 15 mm, - 6 mm
Flaps + 4 mm, - 2 mm
Flaps + 2 mm
Quer angepasst an die Flaps

Butterfly
Höhe - 7 mm
Seite +/- 12 mm, 30 % differenziert
Quer + 10 mm
Flaps max. Ausschlag nach unten

+ = Ausschlag nach oben / - = Auschlag nach unten

Freundliche Grüsse Ulrich Bohren

Darius
25.04.2011, 13:57
Danke Ulrich!

die 107mm habe ich gestern auch als am angenehmsten empfunden. Bei den Klappeneinstellungen bin ich noch am spielen. Das Profil scheint eine recht hohe Wölbung zu haben, daher habe ich in der Speedstellung mehr entwölbt. Im Schuß läuft er auch noch nicht soo 100% da ist mit dem Satori im Moment noch mehr drin. Allerdings habe ich mit dem Tanga jetzt grade mal so 30 Starts gemacht. Das Themikkreisen ist allerdings echt klasse!

Warum differenzierst Du das Seitenruder? ich hatte nicht den Eindruck, dass er wegtaucht oder steigt..

Sunman
12.07.2011, 14:02
Hallo,

ich hab meinen jetzt eingeflogen bei wirklich bockigen Wind, Schwerpunkt hab ich dafür auf ca. 106-107 mm gelegt was auch für diesen Wind ganz gut war, weiter vorne bringt es wirklich nichts, verliert sonst deutlich an Leistung. Also ich muß sagen der Tanga geht Hammermäßig geil ;-) auch im Vergleich zum Satori den ich vorher hatte. Setzt sich viel besser gegen den Wind durch und macht sehr gut Strecke und das auch ohne zuätzlichen Ballast! Abfluggewicht war jetzt 2190 gr bei 78dm². Super angenehm zu fliegen und zu Landen, kannst du stehen lassen ohne Abriß und voll steuerbar. Also in der Kürze gesagt macht Spaß hat sehr viel Potenzial, kann ich nur empfehlen..

Gruß Jürgen

tomtaler
10.07.2013, 17:42
Hallo Freunde,

mein Tanga F3J ist heute fertig geworden. Wiegt voll geladen 2033g. Ich habe den Schwerpunkt (105mm) und die Ausschläge nach dem Setup von Stefan Eder eingestellt und in den nächsten Tagen kommt er an die Winde. Bin schon gespannt wie'n Flitzebogen.

Mal ne Frage, die Flächen gehen wirklich stramm auf den Verbinder. War das bei Euch auch so? Beim auseinanderbauen habe ich ein wenig Angst, die Flächen zu zerdrücken. Was habt Ihr da gemacht?

Viele Grüße
Thomas

wakuman
10.07.2013, 20:14
Hallo Freunde,


Mal ne Frage, die Flächen gehen wirklich stramm auf den Verbinder. War das bei Euch auch so? Beim auseinanderbauen habe ich ein wenig Angst, die Flächen zu zerdrücken. Was habt Ihr da gemacht?

Viele Grüße
Thomas

An bzw.einschleifen des CFK Flaechenverbinder mit 400er oder 800er Nass- Schleifpapier ist ueblich bei sowas.

Gruss
Thomas

tomtaler
11.07.2013, 11:20
Danke für den Hinweis. Ich habe gerade noch mal nachgesehen, Am Verbinder wirds nicht liegen. Wenn ich nur den Verbinder in die Flächen stecke, geht das eigentlich ganz leicht. Es muss also etwas anderes sein. Ich werde mal nachforschen. Aber danke trotzdem.

Viele Grüsse
Thomas

tomtaler
15.03.2014, 11:45
Habs nun endlich mal herausgefunden, es sind die MPX Stecker an der Flächenverbindung, da habe ich nun etwas nachgearbeitet und es sitzt nun gut. Vollgeladen wiegt der Tanga 2122g, was gar nicht mal so schlecht ist.

Leider regnet es heute, sonst würde ich das gute Stück mal wieder an die Winde hängen. Vielen Dank für die Einstellwerte, damit fliegt es sich ganz angenehm.

Stefan Eder hatte den auf Lager und so habe ich das Modell schnell auf meinem Tisch gehabt. Danke noch mal dafür.

113297911329801132981

Merlin
04.09.2014, 19:22
Gibt´s mittlerweile Erkenntnisse wie der "Tanga F3J" zu aktuellen Modellen (Satori, Xplorer2 etc) einzuschätzen ist?
Fliegt den jemand im Wettbewerb?

Bernd