PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gonav/Yak 54 "RACE" II 50ccm Probleme mit Schwerpunkt



wullewatz
25.05.2010, 17:14
Hallo Leute,

vergangenen Freitag hab ich meine Yak 54 von Gonav fertig gebaut und wollte sie am Wochenende zum Erstflug mit auf den Platz nehmen. Abends hab ich sie dann zusammen gesteckt um den Schwerpunkt zu überprüfen. Leider mußte ich feststellen das dieser übrhaupt nicht passt. Laut Anleitung soll er bei 150mm ab Flügelvorderkante liegen. Meiner liegt bei ca. 220mm! Jetzt dachte ich alle Akku`s und die Weiche soweit wie möglich vorne rein. Allerdings wiegt der ganze Krempel gerade mal ca. 260 Gramm. Das ganze bringt also nicht viel, den wenn ich 1 Liter Wasser ganz vorne auf die Haube lege komm ich nicht auf die 150mm. Ein Vereinskollege hat sich das auch mal angeschaut. Wir sind beide der Meinung das die Angabe 150mm eigentlich zu weit vorne ist, den die Flächentiefe beträgt 540mm. 1/3 wäre dann 180mm ab Nasenleiste. Verbaut ist der DLE 55 mit KS-Krümmer und Zimmermann Edelstahl-Dämpfer. Außerdem eine Jeti Max BEC 2 Weiche und zwei 1500er 2S Lipos ( Weiche+Lipos sitzen kurz hinter dem 150mm Schwerpunkt) sowie ein Eneloop der vorne unter der Haube sitzt. Ich hab keine Ahnung warum sie hinten so schwer ist, da ich nur die zwei HR-Servos verbaut und das Seitenruder verklebt habe.

Ich wollte mal hören ob hier im Forum jemand ist der ähnliche Erfahrungen gemacht hat?

muvid
27.05.2010, 19:03
Hallo Wullewatz,

ich selber hatte das Problem mit meiner Su 26 von Gonav...musste ebenfalls ne menge vorn auf die Haube packen damit der SP passte habe auch zuerst gedacht das das in der Anleitung nicht stimmen konnte.

Schau mal in den Tread da kannste sehen das ich dort eine Akkurutsche gebaut habe : http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=174626&page=16

In Post 227 und 230 sind Bilder wie ich es gemacht habe....und es funktioniert super. Den Platz solltest du auch haben.

Aber wenn ich mich nicht täusche hast du es gesehen!
Gruß

wullewatz
27.05.2010, 19:39
Servus muvid,

ja den Tread hab ich gesehen. Ist auf jeden Fall ne gute Idee mit der Akkurutsche! Allerdings wiegen meine zwei LiPo`s keine 180gr! Keine Ahnung ob das dann so viel bringt?! Klar das Brett und das Alu U-Profil hat auch Gewicht, aber das wird bei meiner Yak leider nicht reichen.

Ich werd morgen die vier Alu-Haltebolzen des Motors durch welche aus Edelstahl ersetzen. Außerdem pack ich vorne 500gr Blei rein, sodass ich insgesammt auf ca. 800gr komme. Irgendwann kommt dann auch noch ein Spinner drauf der ja auch ein paar Gramm wiegt. Ich denke das die 800gr zusätzliches Gewicht bei der Größe des Modells nicht sonderlich auffallen. Hoffe ich jedenfalls...

2.Option wär ein 5 Zylinder Stern. Der wiegt 2-3 Kilo mehr wie der DLE ;)

muvid
27.05.2010, 21:09
Hallo,

du wirst dich wundern was das ausmacht wenn man Akkus/Lipos am Motordom hat.
Zumindest war es bei mir so. 800gr finde ich ne menge ich würde es mit der Rutsche versuchen.
Habe 3 Lipos je 2s auf der Akkurutsche. 2 mal mit 1300mah für Empfangsanlage ca. je 90gr und ein ein Zündakku mit 1800mah ca. 130gr.
Ich würde vermuten das die Rutsche auch so ca. 100gr macht. Desweiteren habe ich noch 75gr ganz Vorne am Dom.
Grob über dem Daumen geschlagen sind das knappe 500gr. und ich kam dann Super mit dem SP hin. Das Blei wird bestimmt noch rauswandern da ich die SU noch Schwanzlastiger machen werde.
Das mit den Stehbolzen beim Motor ist eine gute Idee aber das wird nicht ganz reichen vermute ich.
Mache dir die Akkurutsche und du wirst sehen das dein SP hinkommt. Weitere Vorteil der Geschichte ist das du innerhalb von paar Sekunden die Lipos herrausnehmen kannst nach dem du deine Haube ab hast. Wenn du möchtest schreibst du mich per PN an mit deiner email und ich maile dir mal Fotos mit Akkurutsche samt Lipos zu.

muvid
27.05.2010, 21:11
Ach hatte ich vergessen meine Weiche ist vom Steckungsrohr über den Tank gewandert bis vor dem Motordom. Das waren eben noch mal ca. 130gr die ca 10cm weiter nach vorn gewandert sind.

muvid
30.05.2010, 21:03
Hallo wullewatz,
wie versprochen die Bilder.

wullewatz
31.05.2010, 17:19
Servus und danke für die Bilder! Sieht schon praktisch aus was du da gemacht hast!

muvid
31.05.2010, 20:20
Hallo,

ja sogar sehr praktisch und als positiven Nebeneffekt (eigentlich Haupteffekt) passt der SP jetzt Wunderbar. Vielleicht solltest du es auch versuchen.

wullewatz
01.06.2010, 18:58
Hallo,

hab meine Yak heute vorne um ca. 950 Gramm schwerer gemacht. Hab die 4 Alu-Motorhalter gegen VA ausgetauscht und 500 Gramm Blei dazu gepackt. Jetzt bin ich mit dem SP auf ca. 170-175mm (Soll 150mm). Das heißt ich müßte noch mehr Gewicht vorne rein bringen! Wenn mit dem Modell alles in Ordnung ist fress ich ein Besen. Da kann konstruktionsbedingt etwas nicht stimmen. Das ganze ärgert mich extrem!

muvid
02.06.2010, 23:51
Hallo,

was haste denn da gemacht?:eek: 950gr.
dann müsstest du weit über 9 kg abfluggewicht liegen. Meine wiegt trocken 8,1Kg....nagut du hast die YAK aber die ähneln sich vom gewicht.
Du musst ja jetzt ca. bei knapp 9,5KG getankt liegen.

Ich finde es ein bisschen viel für so ein Flieger....gut er wird fliegen aber man hätte vielleicht eine andere Lösung finden können. Dann Berichte bitte doch mal wie dann dein Erstflug war.

Dragon Fly
03.06.2010, 13:01
Hallo,
was haste denn da gemacht?:eek: 950gr.
dann müsstest du weit über 9 kg abfluggewicht liegen. Meine wiegt trocken 8,1Kg....nagut du hast die YAK aber die ähneln sich vom gewicht.
Du musst ja jetzt ca. bei knapp 9,5KG getankt liegen.
Ich finde es ein bisschen viel für so ein Flieger....gut er wird fliegen aber man hätte vielleicht eine andere Lösung finden können. Dann Berichte bitte doch mal wie dann dein Erstflug war.

hallo wullewatz
welche ist das genau ??? kannste mal ein Foto einstellen?
ich hab die Gonav Yak 54 "Cromeline"...
die ist aber nicht lange im sortiment von Gonav gewesen :( schade ich bin damit sehr zufrieden....
meine wiegt abflugfertig genau 8 KG

wullewatz
03.06.2010, 16:04
Hallo,

sie wiegt ca. 9kg trocken! Klar gibt es die Möglichkeit die Akkus vorne rein zu packen. Aber ich müßte trotzdem ca. 750Gramm Blei dazu packen. Dann bin ich aber wie gesagt immer noch nicht an dem SP wie er in der Anleitung angegeben ist. Darum sag ich ja das da irgend etwas faul ist. Und hinten kann ich ja schlecht ein Stück raus schneiden.

Gewicht:
Rumpf: 6kg ohne Kabinenhaube, inkl. den 4 VA Motorhalter (ca. 450 Gramm)
Flächen: 1,65kg
Höhenleitwerke: 0,48kg
Kabinenhaube: 0,36kg

Sind zusammen 8,49kg. Mit dem zusätzlichen Blei 9kg

Mit gonav hab ich telefoniert und erfahren das sie die Yak schon selbst geflogen haben. Die sagen den SP wie er in der Anleitung steht kann ich vergessen (warum wird er dann so angegeben?). Auf die Frage wo er den bei ihrem Modell gelägen hätte sagte man mir das sie das nicht ausgemessen hätten. Ich soll einfach die 2 Lipos und den Zündakku vorne rein Bauen und fliegen. Hätte ich das so gemacht würde der SP ca. 5-6cm hinter der Angabe in der Anleitung liegen. Meiner Meinung nach sehr gefährlich für den Erstflug. Sehr hilfreich war das Gespräch also nicht!

Gut der Kollege von gonav hat sie 3D geflogen, da darf der SP etwas weiter hinten liegen, aber so viel?!

Ich werd nur klassischen Kunstflug fliegen. Mal abwarten wie es nach dem Erstflug aussieht. Vieleicht kann ich ja wenigstens die 500Gramm Blei wieder raus nehmen.

Glücklich bin ich mit der ganzen Geschichte aber wirklich nicht.

Loopsy
05.06.2010, 08:21
@wullewatz

Ich würde den Schwerpunkt mal so einstellen, daß er "durchs Steckungsrohr" geht
und dann einfach mal fliegen, so blöd das klingt.

Kann mir schwerlich vostellen, daß man fast ein Kilo Ballast in der Nase braucht,
um den SP zu erreichen. Ein Drittel der Flächentiefe paßt doch eigentlich immer.

Viel Erfolg.

muvid
05.06.2010, 09:25
Moin ,
wie siehts denn aus?....Haste denn die SU nunmal geflogen?

Stefan79
05.06.2010, 11:43
Wie Loopsy schon sagte, wieg die Yak so aus das der Schwerpunkt auf Mitte Steckung liegt dann passt das schon. Ein Freund hat die Edge 540 von gonav und sie ist eher Kopflastig mit dem so eingestellten Schwerpunkt. Ich denke da brauchst du dir keine Sorgen machen.

muvid
05.06.2010, 12:15
uups meinte die YAK.........;)

wullewatz
05.06.2010, 12:32
@Loopsy und Stefan79

Der SP wird in der Anleitung mit 150mm ab Nasenleiste angegeben. Das ist ziemlich genau die Mitte der Steckung. Komme trotz Gewicht wie gesagt nicht da hin. Er ist bei mir bei ca. 170-175mm ab Nasenleiste. Ich bräuchte theoretisch also noch mehr Gewicht in der Nase! Aber so wird geflogen da ein Drittel der Fläche (540mm) genau 180mm sind! Aber man sieht das ich leider das Gewicht brauch :mad:

@muvid

Gestern Abend war ich mit ihr auf`m Platz und wollt sie fliegen. Nochmal alles nachgeschaut und auch einen erfolgreichen Reichweitentest gemacht. Kurz vor dem Start halt ich sie fest und geb Gas um den Motor nochmal zu testen. Dann nehm ich am Knüppel Gas weg aber der Motor läuft trotzdem einige Sekunden auf Vollgas weiter! Hab den Erstflug natürlich abgebrochen! Keine Ahnung was das jetzt ist.