PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Japansäge - Kaufberatung und Erfahrungen gesucht



Christoph_
27.05.2010, 22:55
Guten Abend!

Ich statte momentan nach und nach meine Werkstatt aus. An Sägen mangelt es bei mir.
Über Japansägen habe ich im Internet schon einiges Gutes im Bezug auf Holzmodellbau gehört.

Ich habe nun 2 Sets in die engere Auswahl genommen und wollte eure Meinungen dazu hören.

Gesägt wird bei mir alles Mögliche.

Hier die Sets:

http://www.dick.biz/product/712833/Saegen-Set-Basic-3-teilig/detail.jsf

http://www.dick.biz/product/712130/Saegen-Set-Compact-Classic-4-teilig/detail.jsf

Welches Set ist am Besten geeignet? Oder am Ende keines?

thofi
27.05.2010, 23:26
Einige Infos findet man auch in diesem Thread
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=202838
Gruß
Thomas

orma-60-freak
27.05.2010, 23:30
Das erste Set reicht völlig.Habe eine von denen auf Arbeit benutzt.Ich kann nur sagen genial.Aber denk dran es sind Zugsägen,sprich sie schneiden auf Zug.Bei uns in D arbeiten die Sägen auf Druck.

Gruß Paddy

Christoph_
28.05.2010, 08:00
Guten Morgen.

Macht es beim Sägen einen so großen Unterschied ob man nun auf Druck oder Zug arbeitet?
Ich habe bisher nie wirklich viel gesägt und konnte mich so (glaube ich), nicht auf das Sägen auf Druck einschiessen!

Vielleicht wäre es ratsam erst mal nur eine Säge zu ordern....

StephanB
28.05.2010, 11:22
Hi,
meine Dozuki mag ich nicht mehr missen. Geniales Werkzeug.
http://www.dick.biz/product/712110/Dozuki-Universal-Compact-180-Holzgriff/detail.jsf

Diese hier ist selten im Einsatz, aber auch sehr sinnvoll. Das Blatt ist biegbar. Damit kann man bspw. in Rümpfen schnell mal einen Spantausschnitt vergrössern etc.
http://www.dick.biz/product/712602/Stichsaege-Mawashibiki/detail.jsf

Grüße
Stephan

Christoph_
28.05.2010, 11:48
Hi,
meine Dozuki mag ich nicht mehr missen. Geniales Werkzeug.
http://www.dick.biz/product/712110/Dozuki-Universal-Compact-180-Holzgriff/detail.jsf

Diese hier ist selten im Einsatz, aber auch sehr sinnvoll. Das Blatt ist biegbar. Damit kann man bspw. in Rümpfen schnell mal einen Spantausschnitt vergrössern etc.
http://www.dick.biz/product/712602/Stichsaege-Mawashibiki/detail.jsf

Grüße
Stephan

Gibt es einen Einsatzbereich bei dem deine Dozuki hauptsächlich zum Einsatz kommt?

Ist es mit einer solchen Säge möglich gerade Schnitte in z.B. 4mm-10mm Sperrholz zu sägen?

Die Dozuki schein ja DER Allrounder zu sein!

pierre_mousel
28.05.2010, 13:14
Ich habe bisher nie wirklich viel gesägt und konnte mich so (glaube ich), nicht auf das Sägen auf Druck einschiessen!

Sogar wenn du 20 Jahre auf Druck gesägt hasst und dann eine Zugsäge benutzt ist das wie eine Offenbarung ;). Meine persönliche Meinung !

Rennsemmel
28.05.2010, 19:47
Also der vorteil ist das man die sägeblätter schmaler machen kann, da das metall ja sozusagen nur auf zug belastet wird. Dadurch wird der schneidespalt schmaler, das heisst man muss weniger Material ausräumen -> weniger kraftaufwand.
ausserdem , um mal auf die ursprüngliche frage zurückzukommen, was willst du denn damit machen ?
Wenn du tischlern willst ist das obere set schon ganz gut, für modellbau mit Holz würde ich das untere set nehmen und die feinste Japansäge die du finden kannst ( für balsa )
Im umgang musst du eigentlich nur aufpassen nicht zu viel kraft zu benutzen, die Dinger schneiden von alleine. Eine gute Führung damit die schnitte gerade werden ist wichtiger. Ansonsten so wenig wie möglich Furanharzplatten und Kunststoff damit schneiden (ausser mit der Säge extra für Schichtholz im unteren Set) und niemals Metall. Bei Schraubstöcken weiche Backen verwenden (Kunststoffwinkel über die Spannbacken) Sonst haut man sich schneller als man schauen kann Zähne aus der Säge.

Grüsse, Sebastian

Laminatorikus
29.05.2010, 23:00
Hi!

Ein mal mit der Japansäge gesägt und du möchtest nie wieder mit etwas anderem sägen. Ich kann die Dozuki-Universal von Dick nur empfehlen.

Ich säge sogar konische Ruderspalte in meine CFK Flächen mit der Dozuki ein, der Spalt ist 1,5 auslaufend auf 2mm, die Säge hat aber nur 0.4mm Schnittbreite, so sind zwei Schnitte nötig um den Spalt zu erzeugen. Das geilste daran ist das bei dem Sägevorgang der ausgesägte Streifen am Stück bleibt, das aber nur so nebenbei;) Der Spalt ist absolut gerade und sauber, erfordert nur leichtes entgraten.

Grüße, Memo

Christoph_
30.05.2010, 12:29
Danke für eure hilfreichen Tips und Kommentare. Ich werde mir zu Anfang eine Dozuki Universal bestellen und meine Erfahrungen zu machen.
Ich bin gespannt ob das sägen mit einer
solchen Säge mich auch so begeistert.

StephanB
30.05.2010, 20:19
Gibt es einen Einsatzbereich bei dem deine Dozuki hauptsächlich zum Einsatz kommt?

Ist es mit einer solchen Säge möglich gerade Schnitte in z.B. 4mm-10mm Sperrholz zu sägen?

Die Dozuki schein ja DER Allrounder zu sein!

Christoph,
für alle geraden Schnitte.
Grüße
Stephan

paparammi
31.05.2010, 14:52
Hallo Leute.
Gutes Thema.:)Habe nur die besten Erfahrungen mit den japs Zugsägen. Man sollte sie allerdings nicht mit den China-Sägen aus dem 1Euroladen verwechseln.
Wer unsicher ist sollte mal bei Werkzeug Dick anrufen, den Bedarf erklären, und es folgt eine ausführliche Beratung. Mir wurden die beiden abgebldeten Sägen empfohlen......und die sind supi!!!

Tach noch

Christoph_
31.05.2010, 16:04
Hallo Leute.
Gutes Thema.:)Habe nur die besten Erfahrungen mit den japs Zugsägen. Man sollte sie allerdings nicht mit den China-Sägen aus dem 1Euroladen verwechseln.
Wer unsicher ist sollte mal bei Werkzeug Dick anrufen, den Bedarf erklären, und es folgt eine ausführliche Beratung. Mir wurden die beiden abgebldeten Sägen empfohlen......und die sind supi!!!

Tach noch

Welche Sägen sind das genau? (Bezeichnung)

paparammi
31.05.2010, 19:19
Welche Sägen sind das genau? (Bezeichnung)
Hallo Christoph:
Habe mal die Rechnung rausgekramt. Es sind die Sägen:

Micro Feinsäge Handiwork 135 mm art. Nr.: 712713
Feinschnittsäge Z-Saw Beidseitig, 150 mm Best.Nr.: 712321

Da die Sägen sehr scharf sind habe ich noch ein Schutzprofil Art Nr. 712952 60 cm schwarz mitbestellt, und die Teile für die Sägen passend gemacht

tach noch

Christoph_
31.05.2010, 23:21
Servus.

Danke für die Mühe!

Christoph_
01.06.2010, 09:55
Guten Morgen zusammen!

Nachdem ich telefonisch Kontakt mit der Firma Dick hatte, wurde mir folgende Säge empfohlen:

http://www.dick.biz/product/712204/Kataba-Super-Hard-240/detail.jsf

Auschlaggebend war die Tatsache, dass ich gerne auch mal ein Kohlerohr etc. sägen will.

Danke für eure Antworten. Ich werde von meinen Erfahrungen berichten!

guckux
01.06.2010, 10:05
Guckux Christoph


Macht es beim Sägen einen so großen Unterschied ob man nun auf Druck oder Zug arbeitet?

ja. Auf Zug hast Du eine bessere Kontrolle und sehr viel Kraft - idR ist der Bizeps größer und ausgeprägter als der Trizeps.

Im VOX oder K1 war mal ein Bereicht über Werkzeuge - verglichen die europäische Baumarktsäge mit einer japanischen. Die Japanische brauchte 4 Zugbewegungen für das Kantholz und die "Baumarktsäge" ein gutes Dutzend Hin und Her....
Die Japaner haben das Werkzeug perfektioniert, vergleiche mal die Sägezähne Anordnung und Art zu den Dir klassisch bekannten...

hänschen
01.06.2010, 10:43
ja. Auf Zug hast Du eine bessere Kontrolle und sehr viel Kraft.

Kraft braucht man bei stumpfem Werkzeug...
Ich arbeite seit langen Jahren mit Handsägen versch. Art, wichtig ist dass man für seine Arbeit die richtige verwendet.

@Christian: die 240er ist mir zu gross, die 150 mm reicht für seeehr viele Fälle, auch weit ausserhalb vom Modellbau.

milesd16
01.06.2010, 19:56
Nochmal zu dem Beitrag von paparammi:
Die handiwork-Feinsäge habe ich auch (und bin zufrieden damit).
Allerdings ist sie, wenn ich mich nicht irre, keine Zugsäge und reicht von der Qualität nicht wirklich an die Japan-Zugsägen heran.

Und deshalb ärgere ich mich schon ein winziges kleines bisschen darüber, dass ich damals (ahnungslos) an der falschen Stelle gespart habe - naja.

Christoph_
07.06.2010, 12:48
Letzte Woche Mittwoch kam meine Kataba bei mir an! (Dienstag bestellt, super Service)

Bisher kann ich leider nur sagen, dass es für meine Anwendungen leider nicht die optimale Säge ist.
Balsaholz usw. lässt sich nicht besonders schön damit sägen.

Setzt man die Säge allerdings an Massivholz oder ähnlichem an, geht sie sehr schön durch das Material. Da die Säge keine Verstärkung am Rücken hat, kann man schöne gerade Schnitte erzielen, da das Blatt im Schnitt geführt wird.

Fazit für mich: Die nächste Säge wird kürzer, das Blatt schmaler und die Zahnung feiner.

M. Koch
07.06.2010, 16:59
Hallo!
Herzlichen Dank erstmal an alle für die ganzen links hier! Hab mir heute sowohl die Dozuki Universal 240, die Kataba Super Hard Compakt 180, und die Kataba Restauro 100 bestellt! Damit sollte ich für alle Fälle gerüstet sein! Baue fast ausschließlich Voll-GFK/CFK und will die Sägen für Ruderauschnitte und Tragflächentrennen benutzen! Bin schon sehr gespannt darauf! Wenn die ersten Tests abgeschlossen sind, geb ich Euch bescheid!

Ciao, Marcus

Christoph_
07.06.2010, 17:01
Hallo!
Herzlichen Dank erstmal an alle für die ganzen links hier! Hab mir heute sowohl die Dozuki Universal 240, die Kataba Super Hard Compakt 180, und die Kataba Restauro 100 bestellt! Damit sollte ich für alle Fälle gerüstet sein! Baue fast ausschließlich Voll-GFK/CFK und will die Sägen für Ruderauschnitte und Tragflächentrennen benutzen! Bin schon sehr gespannt darauf! Wenn die ersten Tests abgeschlossen sind, geb ich Euch bescheid!

Ciao, Marcus

Die Kataba Restauro wird auch meine nächste Säge werden! Allerdings wollte ich schon die ganze Zeit die "Bauen und Fliegen" abonnieren. Da gibt es eine Restauro als Abogeschenk!;)