PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EDF Impeller neu bewickeln



PhilippoBolay
28.05.2010, 18:26
Heyho,

Ich bräuchte mal die Hilfe der Brushlesswickelprofis,

Gestern ist mein EDF Motörchen abgebrannt. möchte ihn jetzt neu bewickeln. Hab mich schon ein wenig bei Powercroco eingelesen. Wickelschema wäre ja ABCABCABC

zum Motor. ist ein 9N6P
verbaut war 0,3er Draht bei einer Drehzahl/v von 4500kv. Akku: 4S
Der Stator hat den Durchmesser 20mm und ist 12,5mm lang

Wenn ich den Drahtdurchmesser erhöhe ist der Motor ja mit mehr Strom belastbar und bekommt dadurch, das ich weniger Wicklungen drauf bekommen mehr drehzahl
Was würdet ihr mir empfehlen wie ich aus dem Motor etwas mehr rauskitzeln kann.

Gruß Und Danke Phil

Nice
28.05.2010, 19:05
Es kommt drauf an, was du brauchst.
Mehr Steifigkeit bei der Drehzahl die du hast, nur dickeren Draht, ggf, Schaltung ändern.

wenn dir die Drehzahl zu wenig ist, dann Windungszahl weniger machen, aber das Drehmoment wird dadurch auch weniger werden.

Wie viel W waren den drauf oder sind noch drauf in 0,3mm Draht?
Single/mono oder bifilar?

ronco
29.05.2010, 08:33
Was fuer ein impeller ist das den .. also wie gross?
ich hatte mal bei einem 55mm impeller der laut hersteller
bei..
11v 350g standschub 10.5A (an 3s lipo selbst gemessen ~300g schub)
14v 485g standschub 14.5A

ist auch ein 9n6p aussenleufer..
waren 7windungen (ala shina unordentlich :P) 4x0.3 draht parallel drauf zum stern verschaltet. hab den dann mit 6 windungen 0.6 draht auch stern.. neu bewickelt und jetzt hatt er selbst gemessen an 3s lipo ~420g schub bei ~13A(ungenau mit shunt gemessen).

also wird bei weniger windungen nichtnur die drehzahl hoeher und das drehmomment weniger sondern es steigt auch der strom verbrauch bei gleicher volt zahl ... und der motor wird waermer(bei gleichem fuellgrad)

FamZim
29.05.2010, 10:09
Hallo Phil

Wenn der Motor schon durch Überlast abgebrannt ist, würde ich die gleiche Windungszahl draufmachen, aber mit grösserem Querschnitt .
Also nicht 0,6 mm sonder 0,7 wenn es draufgeht.
Wenn statt 7 nur 6 Windungen gewickelt werden ist der Füllgrad ja noch schlechter als vorher:D
Der Strom steigt aber im Verhältnis 7 zu 6, bei gleicher Drehzahl.
Da der Schub (wie Ronco schreibt) gestiegen ist liegt auch die Drehzahl höher, was nochmal mehr Strom fordert !!!!
Kein Wunder wenn ER heisser wird.
Also dickeren Draht ! alles was geht !

Gruß Aloys.

ronco
29.05.2010, 11:18
Hallo Phil

Wenn der Motor schon durch Überlast abgebrannt ist, würde ich die gleiche Windungszahl draufmachen, aber mit grösserem Querschnitt .
Also nicht 0,6 mm sonder 0,7 wenn es draufgeht.
Wenn statt 7 nur 6 Windungen gewickelt werden ist der Füllgrad ja noch schlechter als vorher:D


hmm stimmt .. also der fuellgrad ist aber ganz gut geworden .. kann nacher mal ein foto machen .. binn mir mit den draht qerschnitten auch net mehr ganz sicher :P is schon ne weile her und den neuen draht hatte ich aus nem alten travo ...

EDIT:

so hab mir den nochmal angeguckt und waren vorher 6 windungen jetzt 5 (hatte nurnoch im kopf das ich eine weniger drauf getahn hatte) und habe keine schieblehre hier vondaher kann ich net genau sagen wie dick welcher draht is .. aber links die alten rechts der neue..

PhilippoBolay
29.05.2010, 13:45
Hey,

danke für eure Hilfe,

Also ist ein 64er Impeller.

Er hat bei 11,1V 25A und 645gramm schub erzeugt.
4Zellen hatt er auch immer ausgehalten, hab dazu nur leider keine Messergebnisse! Ist nier heiss geworden!

Abgebrannt ist er bei weniger als Halbgas! also schätz ich mal Leiterschluss oä.
Kam nur noch dichter grauer Raus raus!

Es war 0,3er Draht gewickelt aber wie das wickelschema war ???:confused: absolut kein Plan. Die Wicklungen waren nicht mehr zu zählen^ Aber gefühlsmäsig würd ich sagen es waren mit 0,3er bestimmt 30...

Ich hab noch einen gleichen Motor ( funktionierend) kann man dadurch was rauskriegen?



Gruß Philipp

FamZim
29.05.2010, 14:00
Hi

An den Ableitungen kann die Anzahl der " Teilleiter " gezählt werden, da wo es noch flexibel ist!
Ist ein "Sternpunkt" vorhanden ???? = Drei kleine Drahtbündel zusammen ohne Ableitung ? ist es Sternschaltung.
Gehen zu jeder Ableitung 2 Drahtbündel ist es Dreieck! (Kein Sternpunkt).

Gruß Aloys.

ronco
29.05.2010, 14:23
also wenn du sagst das c.a. 30 einzelne draehte drauf waren wuerde ich mal so 5-7 windungen schaetzen (30/6 = 5 - 30/4 = 7.5) aber waere natuerlich hilfreich wenn du genau rausfinden koentest wieviele draehte parallel in einer fase waren.. weil 0.3 a 30 windungen sind sehr unwarscheinlich bis unmoeglich bei nem impeller motor :P

Christian Lucas
29.05.2010, 16:25
Hi,0,3 ja und 30 Windungen auch ,aber wie Verschaltet ? könnten ja ein paar Drähtchen parallel verschaltet sein ?

ronco
30.05.2010, 12:59
Ich hab noch einen gleichen Motor ( funktionierend) kann man dadurch was rauskriegen?
Gruß Philipp

ja wenn du etwas uebung mit dem loetkolben hast und auch nochwas schrumpfschlauch dann koenntest du den funktionierenden motor soweit zerlegen das du entweder den sternpunkt (wenn vorhanden) oder eine zuleitung abisolierst und guckst wieviele draehte in einen slot gehn ... dann weiste wieviele paralell sind .. wen das ganze dann nicht zusehr verklebt ist koenntest du auch eine wicklung komplett abwickeln und haettest so die genaue windungzahl .. aber besteht halt ein risiko fuer den ganzen motor ... ich mein im schlimmsten fall kann mann ja dann beide neu bewickeln ... richtig gemacht schadet das nicht :D

PhilippoBolay
30.05.2010, 18:35
So es geht voran.


Also, hab gerade den guten Motor demontiert. Sträflingsarbeit das Statorpaket vom Gehäuse zu bekommen:mad::mad:

Es sind je Phase 8 Drähte und 7 Windungen. 0,3er Draht.


SternPunkt gibts keinen.. Kling ja logisch mit den Drähten ;-)

Wie kann ich das Teil jetzt am besten "aufmotzen"??? Da geht doch bestimmt was;-)


Gruß Philipp

FamZim
30.05.2010, 19:09
Hi

Kein Stern heist Dreieck, und damit 4 mal 0,3 mm Durchmesser und 7 Windungen.
4 mal 0,3 sind einmal 0,6 mm Draht, da geht sicher mehr rein .

Gruß Aloys.

ronco
31.05.2010, 09:43
So es geht voran.
Wie kann ich das Teil jetzt am besten "aufmotzen"??? Da geht doch bestimmt was;-)
Gruß Philipp

also wenn du wieder 7 windungen wickelst aber mit dickerem draht haste weniger innenwiederstand = weniger cu verluste heist auch einen ticken mehr leistung ... da du aber beim impeller die latte net so einfach anpassen kanst .. musste hier den motor der latte anpassen... und wenn du ne hoehere drehzahl wilst ... und dein steller/akku noch ein paar ampere mehr aushaelt... und wie du sagtest der motor vorher nicht warm geworden ist .. wuerde ichs mal mit 6 windungen und natuerlich entspraechend noch dickerem draht versuchen :D

PhilippoBolay
27.07.2010, 16:57
Servus,


Also in der Zwischenzeit hab ich mal bisschen getestet...


Also Hab mit 0,6er Draht gewickelt ABCABCABC 6 Wicklungen. Turnigy 2200 mAh 40 - 50 C

Dabei hab ich folgende Messwerte:

Stern: 19,6 A bei 15,8 V bei 758g Schub, Motortemp nach test: 44 ° C

Dreieck bei 37 A 15,6 V ca 1120g Schub, Motortemp nach test: ca 66°C

In Dreieck bekomm ich bei Spitzenwert 56A 1450g Schub. Aber da schaltet eben ein 40A Regler gleich ab, wird auch thermisch langsamm ein Problem^^..


Also Projekt erfolgreich! Auch den China 64mm Impellern kann man einiges rausholen.!

Noch irgendwelche Tipps oder innovative gedanken zum Thema??

Gruß Philipp

Gast_1681
27.07.2010, 18:40
Hi,

kühlen! Die kleinen Dinger sterben sonst recht schnell.
Gerade im Impeller kommt ja wenig Luft an den Motor direkt, und der in der Hülse rotierende Läufer macht die Sache nicht besser: er schafft sich ein mitdrehendes Luftpolster, das nicht einfach so herausgeblasen werden kann.

Also in den Mantel Hutzen machen, damit Stauluft an den Motor kommt, oder passiv kühlen.

Gruß,
Kuni