PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 05.06. - 11.06.



Reinhart Thalheim
04.06.2010, 23:01
Samstag 05.06.2010

16:00 - 16:45 Phoenix Strom im Tank Wo bleibt das Elekroauto?

23:00 - 23:45 RBB Entführung aus Liebe Protokoll einer DDR-Flucht

Sonntag 06.06.2010

1:45 - 02:30 Phoenix Nostalgie auf dem Wasser Mit dem Kanalboot von Manchester nach London

3:05 - 03:45 3sat Piratengold für England 1596 Sir Francis

11:00 - 11:45 hr August Horch Ein Leben auf vier Rädern

16:00 - 16:30 SWR Eisenbahn-Romantik Welterbe zwischen Albula & Bernina

20:05 - 21:00 N24 Die USS Ronald Reagan - Militärbasis auf Hoher See

21:00 - 21:45 Phoenix Wie die Dampfer vom Rhein verschwanden

Montag 07.06.2010

1:20 - 02:05 ZDF Der Fluch der sieben Meere Piraten verunsichern die Welt

4:25 - 04:50 3sat GleisEpisoden Von Neuenburg ins Val de Travers

13:30 Uhr (Dauer 30 min) NDR ZUG 150 - Eisenbahnen in Schweden

15:15 - 16:00 NDR Die ungeliebten Hausgenossen Flöhe - Schaben - Fliegen

15:30 - 16:00 mdr Einmal quer durch Kasachstan Großmacht in der Steppe
Es ist eines der zehn größten Länder der Erde, eine Energiegroßmacht und das einflussreichste Land in Zentralasien: Kasachstan ist vieles und trotzdem würden es die meisten noch nicht einmal auf der Landkarte finden. Der Film zeigt die enormen Veränderungen, die sich in den letzten Jahren in der ehemaligen Sowjetrepublik abgespielt haben: Angetrieben von den riesigen Gas- und Ölfeldern im Süden des Landes ist in den letzten Jahren eine Energiegroßmacht entstanden. Der Staatspräsident hat eine neue Hauptstadt in die Wüste stampfen lassen, in der Bugatti und Bentleys spazieren fahren. Am Kaspischen Meer hat man sich wieder auf Kaviar-Produktion verlegt, aber auch andere Projekte profitieren vom plötzlichen Geldstrom. Am vormals ausgetrockneten Aralsee fließt wieder Wasser. Trotzdem leben die meisten Kasachen immer noch wie seit Jahrhunderten, in uralten Metropolen oder in Zeltstädten in der Steppe. Eine Weltreise zwischen Arm und Reich, zwischen Jurten und Hochhäusern, zwischen heißer Wüste und eisigem Gebirge, einmal 3.000 Kilometer quer durchs riesige Kasachstan.

20:05 - 21:00 N24 Umzug XXL - Eine Dampflok sticht in See

21:30 - 22:00 3sat hitec: A380 Megajet oder Megaflop?

23:25 - 00:25 DMAX Geburt eines Luxus-Autos Die Entstehungsgeschichte eines Autos

Dienstag 08.06.2010

4:35 - 05:20 Phoenix Expedition ans Ende der Welt Mit dem Postschiff in die Südsee

22:05 - 22:48 mdr Zement gegen Südfrüchte Kuba und die DDR

22:15 - 23:15 SRTL Mayday Hubschrauber in Not
Die starke Ölnachfrage hat dazu geführt, dass zahlreiche Ölplattformen mitten in der Nordsee errichtet wurden. Einer der gefährlichsten Arbeitsplätze, den man sich vorstellen kann. Nur mit Hilfe von Helikoptern können die Arbeiter sicher auf die Bohrinseln gelangen. Und selbst die werden im Durchschnitt neun Mal im Jahr vom Blitz getroffen. Am 19. Januar 1995 startet ein Helikopter mit 16 Ölarbeitern an Bord aus der schottischen Stadt Aberdeen. Der Pilot soll sie auf die 146 Meilen entfernte Plattform Marathon Oil's Brae B bringen.

23:15 - 00:05 VOX Auf's Wasser, Marsch! - Saisonstart der Freizeitkapitäne

Mittwoch 09.06.2010

20:15 - 21:05 arte Tod in der Tiefe Schlagabtausch der Supermächte
Im Jahr 1968 verschwinden auf mysteriöse Weise kurz hintereinander ein amerikanisches und ein sowjetisches U-Boot. Die Dokumentation rekonstruiert das Verschwinden der beiden U-Boote und die Geschichte seiner Vertuschung. Der Vorfall führt in ein Geflecht aus unbekannten Ereignissen, Geheimdienstoperationen und regierungsamtlichen Lügen. Filmemacher Dirk Pohlmann lässt zahlreiche Beteiligte und Experten zu Wort kommen. Unter anderem geben hochrangige russische und amerikanische Marineangehörige Auskunft über die Affäre.

21:05 - 22:00 arte Vom Jäger zum Gejagten Das erste Stealth-U-Boot der Welt

23:10 - 23:40 Eurosport Segeln: Audi MedCup Portugal Trophy vor Cascais (1. von 5. Stationen der Serie) Aufzeichnung vom 11. bis 16. Mai.

Donnerstag 10.06.2010

1:20 - 02:50 arte Das Geheimnis des Bienensterbens
Ein Drittel der menschlichen Nahrung hängt heute unmittelbar von der Biene ab, dem wichtigsten Bestäuber von Pflanzen. Doch seit mehreren Jahren sterben weltweit Milliarden von Bienen ohne sichtbaren Grund. Bislang konnte kein Krankheitserreger als Ursache des Massensterbens ausfindig gemacht werden. Wissenschaftler zahlreicher Fachrichtungen suchen nach einer Erklärung. Der Dokumentarfilm fragt nach, was die Forscher in den vergangenen vier Jahren in Erfahrung gebracht haben und ob sie inzwischen Lösungen anbieten können.

1:45 - 02:20 N24 Big Boys, Big Toys - Modellbau XXL

3:00 - 03:45 Phoenix Sir Henry Morgan - Pirat im Auftrag Seiner Majestät

23:05 - 00:00 N24 Angriff aus dem Hinterhalt
Die US-Militäroperation Anaconda soll in den Bergen Afghanistans Al Kaida- und Talibankämpfer aufspüren. Als ein Hubschrauber der Navy Seals von einer Granate getroffen wird, stürzt ein US-Soldat aus der offenen Tür. Um ihn zu retten, werden zwei weitere Teams entsandt - die ebenfalls in einen Hinterhalt der Al Kaida-Kämpfer geraten. Die Dokumentation "Angriff aus dem Hinterhalt" zeigt, warum die Amerikaner nicht wissen konnten, was sie erwartet.

Freitag 11.06.2010

16:55 - 17:40 arte 20.000 Kabel unter dem Meer
Mailen, googlen, skypen, weltweite Videokonferenzen abhalten - all das ist nur dank modernster Datenkabeltechnik möglich. Doch wie werden tagtäglich Millionen von Informationen in Sekundenschnelle über die Kontinente verteilt? Und was passiert, wenn ein Kabel defekt ist? Blackout im Internet - das war bisher nur eine Boulevard-Horrormeldung. Die Dokumentation erklärt, wie die Datenkabel hergestellt werden, und ist bei einer spektakulären Kabelreparatur im Ärmelkanal mit dabei.

Samstag 12.06.2010

5:15 - 05:45 3sat GleisEpisoden: Nürnberger Loklegenden
2005 gingen bei einem Großbrand im Nürnberger Verkehrsmuseum nahezu alle historischen Eisenbahnfahrzeuge für immer verloren.

10:15 - 11:00 arte Wald der Meere Algen in der Bretagne
Zweieinhalb Milliarden Jahre lang waren Algen die einzigen Lebewesen auf der Welt. Über Jahrhunderte brannten Algen an den Küsten der Bretagne. Generationen von Algenfischern hatten sie aus dem Meer geholt, sie zum Trocknen auf die Felder gebracht, um sie dann in steinernen Kavernen zu brennen, wie man sie heute noch überall in der Bretagne entdecken kann. Und je mehr man weiß, desto erstaunlicher wird die Alge. Naturheilkunde, Kosmetik, Ernährung, Medizin, Wissenschaft: Viele Wege führen zur Alge. Und immer in die Bretagne.

11:30 - 12:30 NDR Warten auf den Wind Die vergessenen deutschen Frachtsegler

Gruß Reinhart