PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lagerinnenringe ohne Kleben auf Welle festlegen?



Julez
12.06.2010, 17:06
Moinsen!

Bei meinem Heizboot (http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=897622) sind die Lager ziemlich Fratze. Daher habe ich neue von CNC-Modellsport bestellt. Diese lassen sich allerdings extrem leicht auf die Welle schieben, so dass ich Angst habe, dass sich diese in den Innenringen dreht.
Gibt es eine Möglichkeit, dies zu verhindern ohne Kleben? Ich dachte schon daran, einen leichten axialen Druck durch ein Stück Silikonschlauch am Glockenboden auf der Welle zu erzeugen, welcher vor dem Einbau des Sicherungsrings leicht vorgespannt wird. Oder hat jemand ne bessere Idee?

Danke,

Julian

Christian Lucas
12.06.2010, 17:52
Hallo Julian,
so eine kleine Vorspannung wäre schon richtig ,ein Silikonschlauch wird das aber nicht besonders gut machen und die Vorspannung wird nachlassen.Besser sind dazu Federscheiben geeignet ,muss man halt Googeln wo sich ein paar besorgen lassen.
Wenn die Welle schon etwas klein im Durchmesser ist kann man auch mit der Kante einer Feile im Bereich in dem die Kugellager sitzen mit Druck fest drüber rollen ,wodurch sich ,wenn die Welle nicht sehr Hart ist eine leichte art Rändelung eindrückt .Da musst du halt sehen ab wann es strenger wird. Auch gut ist die Lager mit Schraubensicherung leicht lösbar zu verkleben,aber das nur bei einem Lager machen ,das zweite Lager kann ruhig auf der Welle verschiebbar bleiben ,wenn die Innenring zu Welle Toleranz nicht zu groß ist.

Julez
13.06.2010, 14:20
Danke, so hab ichs gemacht. Die Welle beim rückwärtigen Lager etwas traktiert, so dass sie da jetzt mit etwas Widerstand reingeht. Danke. :)

KD-Modelltechnik
19.06.2010, 10:09
Subotimale Lösung ...deine "Traktierungen" werden sich relativ schnell einebnen und der Lagerinnenring sich auf kurz oder lang in die Welle einarbeiten. Also besser ne passgenauere Paarung verbauen.

FamZim
19.06.2010, 10:34
Hi

Ich nehme schon mal Weisleim , der füllt alle " Hohlräume " und geht leicht wieder los.

Gruß Aloys.

Andreas Maier
24.06.2010, 01:56
Kupfervitriol (http://de.wikipedia.org/wiki/Kupfersulfat), auf die Welle.

das erhöht den Durchmesser ein wenig,
so daß es eine Übergangspassung geben kann.


Gruß
Andreas