PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chromfolie=Empfangsstörung???



Klaus Petersen
18.08.2003, 20:57
Hallo zusammen. Ich hab hier jetzt mal ne generelle Frage zur Verwendung von Chromfolie (Oracover). Stimmt es, das die Folie Empfangsstörungen hervorruft oder nicht? Ich möchte meine Ultimate zum Teil mit dieser Folie bebügeln aber ein Vereinskollege riet davon ab. Er meinte, durch den evtl. zu großen Aluminiumgehalt könne es zu Empfangsstörungen kommen. Schon gerade wenn man eine Stabantenne verwendet oder die Antenne im Rumpf verlegt. Ist es evtl. von Bedeutung ob ich Doppelsuper Empfänger dabei verwende oder nicht. Was meint Ihr??? Gruß Redcorsair.

wili
18.08.2003, 21:33
Hallo Klaus!
Ich habe einen Funflyer mit dieser Chromfolie ausgerüstet und keinerlei Störungen feststellen können!
Gruß
WiLi

Gerhard_Hanssmann
18.08.2003, 22:21
Es geht, aber besondere Sorgfalt ist bei der Verlegung der Antenne notwendig:

>>Seite 10<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000443;p=10)

oder hier:

>>Seite 6 mit Stabantenne<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000037;p=6)

>>Seite 1<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=000803;p=1)

Gerhard_Hanssmann
18.08.2003, 22:30
Mit Alurettungsfolie bespannt, Schleppamtenne. Keine Probleme

http://www.rc-network.de/upload/1053547856.jpg

>>Mehr Infos<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=001046;p=1)

http://www.rc-network.de/upload/1060785260.jpg

[ 18. August 2003, 22:32: Beitrag editiert von: Gerhard_Hanssmann ]

Gast 1648
18.08.2003, 22:45
Hallo!
... habe einige Modelle mit Chromfolie - Klebefolie aus dem Baumarkt - bespannt und hatte damit Störungen wie verrückt! Mit Schleppantenne geht es ganz gut, sind auch nur Zagis, bei denen ich das praktiziere. Bei einem "richtigen" Modell würde ich´s bleiben lassen!Das gleiche gilt auch für manche silberne Lacke mit hohem Anteil an eisenhaltigen Bestandteilen.

Gerhard_Hanssmann
19.08.2003, 07:15
Bei Verwendung einer Stabantenne muss der Antennenfuß sehr sorgfältig gegenüber der Alufolie isoliert werden. Die Antenne darf keinesfallss elektrischen Kontakt zur Metallfolie haben. Das geliche gilt auch für Stabantennen auf kohlefaserverstärkten Rümpfen. Der Fuß der Stabantenne darf nicht mit den Kohlefaser in Kontakt kommen. Sehr eingeschränkte Reichweite ist sonst vorprogrammiert.

http://www.rc-network.de/upload/1050432518.jpg

Bei dieser SU ist die Litze vom Fuß der Antenne bis zum Empfänger ca. 30 cm lang. Sie ist im abschirmenden Rumpf verlegt. Keine Reichweitenverluste feststellbar.
Beim Kunstflug sind seither noch keine Situationen aufgetreten, bei denen Störungen durch Abschirmung der elektromagnetischen Wellen des Senders verursacht wurden.

Klaus Petersen
20.08.2003, 21:25
Danke für Eure Beiträge. Werde es auf jeden Fall mit einer Schleppantenn am Zugfaden ausprobieren. Diese wird gleich durch ein kleines eingeharztes Röhrchen nach draussen gelegt.Sollte wieder Erwarten doch der Funksalat Crash folgen werd ich drüber berichten. Sanfte Grüße Bürger, Redcorsair.