PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an unsere Physiker ...



peterk
07.06.2002, 10:09
Wenn schon an anderer Stelle über das Universum philosophiert wird, hier mal eine "einfachere" Frage an unsere Physiker:
(zwar schon mal in einem anderen Forum erörtet, mich würden aber Eure Antworten dazu interessieren)

Also:
Stellt euch eine geschlossene Garage mit einem Gewicht von 1000kg vor. Darin befindet sich ein (Modell)Heli, auf dem Boden stehend, mit 5kg Eigengewicht. Wiegt man das nun (Waage unter Garage) haben wir also 1005kg Gesamtgewicht. OK?

Welches Gewicht zeigt die Waage wenn der Heli schwebt?

Servus.
Peter

Gernot Steenblock
07.06.2002, 10:35
Hi Peter K.

wenn die Garage ein in sich geschlossenes System ist (völlig dicht) bleibt das Gewicht bei 1005kg.
Sollte es nur ein Carport mit 1000kg Gewicht sein (also offen) Würde der Carport nur noch 1000kg wiegen nachdem der Hubschrauber schwebt.

P.S. Aber Du weist doch, daß fliegen von Verbrennermodellen im abstand von 1,5 km von Siedlungen nicht erlaubt ist ;)

Biplane
07.06.2002, 10:42
Hi Peter !

Natürlich 1111 kg...

1005 kg - 5 kg + mein Gewicht 111kg = 1111 kg

Einer muß das Modell doch fliegen. :rolleyes:

Gruß
Norbert

Biplane
07.06.2002, 10:44
Original erstellt von Dr.Fly:

P.S. Aber Du weist doch, daß fliegen von Verbrennermodellen im abstand von 1,5 km von Siedlungen nicht erlaubt ist ;) Innerhalb von Gebäuden schon :cool: :p

Hartmut Siegmann
07.06.2002, 11:34
Tja,
da hat der Gernot einen Volltreffer gelandet! 100/100P http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/icons/icon14.gif

Fragt sich nur ob jemand weiß, warum das so ist??? (Tipp: Es ist ein den uraltes physikalisches Gesetz...)
Siggi

Christoph Braendle
07.06.2002, 11:36
Wegen Actio = reactio !

Gernot Steenblock
07.06.2002, 11:40
Tja eigentlich müsste ich mich ja für das Lob von Siggi bedanken, aber ich habe bei meinen Überlegungen eine Kraft nicht berücksichtigt. :( Wenn der Hubschrauber im Carport schwebt, erzeugt sein Rotor einen Druck nach unten. Dieser Luftstrom wiederum drückt auf die Bodenplatte des Carports und würde die Wage etwas nach oben steigen lassen.

Hartmut Siegmann
07.06.2002, 12:09
Dieser Luftstrom wiederum drückt auf die Bodenplatte des Carports und würde die Wage etwas nach oben steigen lassen.Wir nehmen natürlich an, der Carport sei entsprechend groß, daß das keine Rolle spielt. Und Klugscheißer aufgepaßt:

http://www.wes-technik.de/images/Thumbs/48,2-3.jpg

Oder der Hubi ist entsprechend klein!!! :D
Siggi

Armageddon
07.06.2002, 12:29
Hi,

*Klugscheißer on*
Gerade wenn der Carport groß ist, spielts ne große Rolle, da dann keine nach unten gedrückte Luft mehr am Carport-Boden vorbei kann. Erst wenn der Carport so klein wird, daß ein teil der nach unten beschleunigten Luft am Carport-Boden vorbei geht, wird die Waage weniger als 1005kg anzeigen.
*Klugscheißer off*

:D

Gegenfrage: Ich fliege in einem "T"Raumschiff mit nahezu Lichtgeschwindigkeit und renne nun in diesem Raumschiff nach vorne, sodaß ich schneller als das Licht bin. Nach A. Einstein müßte ich dann ne negative Masse haben. Wo liegt der Fehler? ;)

Gruß Kai

Gernot Steenblock
07.06.2002, 12:36
@ Armageddon,

wie ist es denn wenn ich eben bei diesem T-Raumschiff nun die Scheinwerfer einschalte? Mit welcher Geschwindigkeit breitet sich denn das Licht nun aus? Wenn überhaupt?

Biplane
07.06.2002, 13:23
Hi Kai !


Original erstellt von Armageddon:

Gegenfrage: Ich fliege in einem "T"Raumschiff mit nahezu Lichtgeschwindigkeit und renne nun in diesem Raumschiff nach vorne, sodaß ich schneller als das Licht bin. Nach A. Einstein müßte ich dann ne negative Masse haben. Wo liegt der Fehler? Hmmm... Du hast doch dann eine Relativitätsgeschwindigkeit zum Raumschiff also ist deine Geschwindigkeit nur ein paar müde m/s

...und wie willst du in das Raumschiff kommen, wenn´s schnell fliegt ;-]

Wenn ich einen Modellhubschrauber fliegen lassen, wird er dann nicht an die hintere Wand des Raumschiffs geklatscht ?

Gruß
Norbert

[ 07. Juni 2002, 13:29: Beitrag editiert von: Biplane ]

Armageddon
07.06.2002, 14:13
Hi,

@Gernot: Wenn das Traumschiff tatsächlich fast Lichtgeschwindigkeit fliegt, wird sich das Licht wohl nur wenig schneller nach vorne ausbreiten.

@Biplane: Wenn ich in meinem Auto bei Tempo 100 sitze ist meine Relativgeschwindigkeit zum Auto gleich null, bewege mich aber trotzdem mit Tempo 100. Wie ich ins Traumschiff reingekommen bin? Bin vor dem Start eingestiegen :D
Aber um die Sache noch zu verschärfen: Ich fliege jetzt mit nem Modellheli im Traumschiff. Je schneller das Traumschiff ist desto schneller fliegt natürlich auch der Heli (schwebt im Traumschiff). Nach Einstein nimmt dann aber seine Masse zu. Kann er kurz vor Lichtgeschwindigkeit sein Eigengewicht noch heben? ;)

Gruß Kai

Gernot Steenblock
07.06.2002, 14:27
Natürlich !

Denn das Raumschiff ist ja ein in sich geschlossener Raum. Also wird auch die Luft im Raumschiff an Masse zunehmen. Also wird mehr Luft verdrängt und der Auftrieb wird der zunehmenden Masse des Helis entsprechend größer.

Aber Glückwunsch Du hast gerade den Geschwindigkeitsrekord für für Hubschrauber gebrochen. ;)

Biplane
07.06.2002, 14:30
Jetzt wirds aber kompliziert :eek: :eek: :eek:

1. Die Rotorblätter erzeugen durch den Luftwiderstand Auftrieb
2. Die Luft legt auch entsprechend dem Hubschrauber an Masse zu
3. Durch die schwerere, trägere Luft müßte dann auch mehr Auftrieb erzeugt werden können

Halten das die Rotorblätter aus ?

Im Endeffekt wird der Hubschrauber abstürzen, weil du die Fernsteuerung aufgrund der zunehmenden Masse nicht mehr in der Hand halten kannst.

Uppss... Aber wen interessiert denn überhaupt die Masse, wenn keine Schwerkraft im Raumschiff vorhanden ist ?

*Grübel Grübel*

Ich werde denn mal lieber fliegen gehen, solange das Raumschiff noch nicht gelandet ist.

Wie schnell bewegt sich eigentlich die Erde... zur Sonne, zur Milchstraße und zum restlichen Universum ?

[ 07. Juni 2002, 14:34: Beitrag editiert von: Biplane ]

Belgarath
07.06.2002, 14:46
Original erstellt von Armageddon:
Gegenfrage: Ich fliege in einem "T"Raumschiff mit nahezu Lichtgeschwindigkeit und renne nun in diesem Raumschiff nach vorne, sodaß ich schneller als das Licht bin. Nach A. Einstein müßte ich dann ne negative Masse haben. Wo liegt der Fehler? ;)
Der Fehler ist, daß Du nicht genug Energie aufbringen kannst, um Lichtgeschwindigkeit zu erreichen (geht gegen unendlich, soweit ich mich noch an den Physikunterricht erinnern kann) - bei diesen Geschwindigkeiten zieht nämlich das 'geschlossene System' nicht mehr (habe de facto diese Frage vor einigen Jahren mit einem Hobby-Physiker diskutiert; und auch die Frage mit Lichtwellen/-teilchen - Licht breitet sich ja linear mit Lichtgeschwindigkeit aus, ist ja logisch, aber es ist eine Welle und besteht aus Teilchen - diese bewegen sich ja 'auf' der Welle und müßten sich ja zwischen dem Minimum und dem Maximum der Welle schneller als das Licht bewegen (Bewegungsvektoren!), so meine blauäugige Annahme. Stimmt aber nicht, wie ich mir sagen lassen mußte, kann aber die Begründung wegen mandelndem Verstehen nicht mehr wiedergeben ...)

lg,
Klaus

Belgarath
07.06.2002, 14:54
Ach ja, so weit ich weiß, kann eine positive Masse auch theoretisch nicht mehr als Lichtgeschwindigkeit erreichen ... wobei diese ja eine 'absolute' Geschwindigkeit darstellt - erhebt sich die Frage, ob es so etwas wie absolute Geschwindigkeit überhaupt geben kann, denn wenn es keinen Bezugspunkt gibt (also in einem hypothetisch nicht existenten Raum, a la leere Menge ;) ), gibt es auch keine Geschwindigkeit, da ja kein 'Aufenthalt' und somit keine Aufenthaltsänderung möglich ist.

lg,
Klaus

Hartmut Siegmann
07.06.2002, 16:24
Mein lieber Weltuntergang,

das hier solltest Du nochmal überdenken:

Gerade wenn der Carport groß ist, spielts ne große Rolle, da dann keine nach unten gedrückte Luft mehr am Carport-Boden vorbei kann. Erst wenn der Carport so klein wird, daß ein teil der nach unten beschleunigten Luft am Carport-Boden vorbei geht, wird die Waage weniger als 1005kg anzeigen.Diese Argumentation haut nicht hin und um der Frage auf den Grund zu gehen, schauen wir uns das Wesen eines Carport genauer an: Ein Carport ist mindestens zu einer, meist zu mehreren Seiten offen! Wohin geht also der Impuls??? Ins Nirvana (=Umgebung)! Das ist dem Weltuntergang ziemlich nahe... :D Um die Frage nun zu beenden: Es ist der *Trommelwirbel* ;)

Impulserhaltungssatz!

(Zur Erinnerung: der macht u.a. die Autounfälle so teuer)

Ist die Garage zu und dicht, bleibt der Impuls voll im System erhalten, weil die Wände keinen Impulsverlust aufweisen, denn sie sind starr. Folge: 1005kg weist die geschlossene Garage mit fliegendem Hubi auf. Ein Carport weist einen Impulsverlust nach außen auf, weil der Impuls der Strömung durch die Öffnungen in die Umwelt austreten kann. Sind die Öffnungen groß im Relation zum Impuls (kleiner Hubi!), so werden wir 1000kg feststellen, also vollkommenen Impulsverlust. Ein großer schwerer Hubi in einer Minigarage dagegen wird durch die im Verhältnis kleinen Öffnungen einen Teil des Impulses auf die Garage aufprägen. Wir werden igendwas zwischen 1000kg< Messung<1005kg feststellen.So, das wäre jetzt die komplette 100 Punkte Antwort aus einer Strömungslehreklausur gewesen. :D
Siggi

[ 07. Juni 2002, 16:26: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]

Armageddon
07.06.2002, 16:51
Hallo,

@Hartmut:
es ist natürlich korrekt, daß die Luft seitlich ausströmen kann, aber vorher muß sie erst mal zur Seite abgelenkt werden. Das genau macht der Boden des Carport und erfährt dadurch einen Impuls nach unten. Dies ist natürlich idealisiert und gilt dehalb genaugenommen nur, wenn der Heli tief über dem Boden schwebt, bzw, wenn der Raumöffnungswinkel des Bodens groß wird. Daraus folgt bei gleichbleibender Heligröße: Je größer der Carportboden, desto größer wird der Anteil der zu tragenden Heligewichtskraft.

Wäre das jetzt die 110-Punkte-Antwort gewesen :D ??

@All: Das mit der Massezunahme der Luft stimmt natürlich, aber Biplane hats auf den Punkt gebracht. Wo keine Schwerkraft ......
Zum Thema Relativgeschwindigkeit und Energieinhalte bin ich der Meinung, sollten wir hier noch Diskussionsplatz frei halten ;)

Schönes Wochenende

Kai

Bruckner Alex
07.06.2002, 17:36
Frage:
gehört der Boden eigentlich mit zum Carport? Oder zählen dazu nur die Seiten und Dachteile?

Ein ganz konfuser Alex

bart017
07.06.2002, 19:28
moin,

wo wir doch bei licht waren

nur mal so angenommen wir schaffen es lichtgeschwindigkeit zu erreichen, sind wir fein raus.

wenn wir licht brauchen, schalten wir es an und könnens einerhalb eines bruchteiles von einer sekunde wieder ausmachen, habe aber immer noch licht, weil wir ja lichtgeschwindigkeit fliegen.

wir sparen also energie.

wollen wir das licht aushaben, müssen wir nur ein bisschen bremsen.

wenn jetzt einer sagt stimmt nicht sage ich stimmt wohl den das argument das das licht sich wieder mit lichtgeschwindigkeit von dir wegbewegt ist falsch, weil dann hätte es ja doppelte lichtgeschwindigkeit

mfg flo

Belgarath
07.06.2002, 20:51
@bart017:

Tja, nur bewegt sich das Licht im Verhältnis zu Dir dann nicht, daraus folgt, daß Du es nicht wahrnehmen kannst (weil das Licht, das Du eingeschaltet hast, nie Deine Netzhaut trifft ;) ). Außerdem bräuchtest Du dermaßen viel Energie, um LG zu erreichen, daß Du zumindest bis zum Restaurant am Ende des Universums fliegen müßtest, um Pari auszusteigen :) - also leider keine Möglichkeit, sich Kosten zu ersparen :D

lg
Klaus

Ulrich Horn
08.06.2002, 02:26
Moin,

erstaunlich, wie viele Physiker sich hier tummeln :D

@Siggi: Sehr schöne Erklärung. Ich möchte nur anmerken, dass in einer vollständig geschlossenen Garage nicht nur die Impulserhaltung gilt, sondern auch die Ladungserhaltung! Daraus folgt zwingend, dass der Hubi auch ewig schweben kann (natürlich nur ein Elektrohubi, vom Spriterhaltungssatz habe ich noch nie gehört).

Anmerkung an die Lichtgeschwindigkeitspraktiker: Wer sich einmal, und sei es nur ganz kurz, zB um etwas zu beobachten, mit c bewegt, hat für alle Zeiten und in diesem Universum ganz andere Probleme, als sich um das hin- und hergehen oder um Lampen zu kümmern.
Einzige Ausnahme: Man macht Diät bis auf eine Masse von NULL. Dann muss man nur noch was finden, was einen auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und kann hinterher von den Erfahrungen berichten (Natürlich nachdem man wieder zum Planeten zurückgefunden und sich ein wenig Masse angefuttert hat).

Grüße, Ulrich Horn

Gast_0063
08.06.2002, 13:25
Alles Quatsch...

Ein VERNÜNFTIGER Hubi hebt den Carport mit Dach und Boden... :D

bart017
08.06.2002, 20:39
moin,

@Belgarath: ich habe ja auch geschrieben:

nur mal angenommen wir erreichen LG

damit hat sich die frage wie wir das schaffen und mit welcher energie ja schon erledigt weil es ja unwichtig war dafür

mfg flo

Belgarath
09.06.2002, 11:01
@bart017:

Der Teil mit der Energie bezog sich ja eindeutig auf Deine Aussage mit Energie sparen, und wenn ich zu diesem Zweck c erreichen muß, ist das eben ein Schuß ins Knie ;)

@TIBOS:
Auf Masse NULL heruntergehungert, habe ich doch auch eine Ausdehnung von NULL, bin also ein Punkt. Ab dem Zeitpunkt, wo ich ein Punkt bin und Energie beinhalte (brauche ich, um zu beobachten und Erfahrungen zu speichern, damit ich nachher davon berrichten kann), bin ich doch (soweit ich mich an die Diskussion vor ca. 10 Jahren erinnern kann) eine Singularität, wo Energie und Masse fast das Gleiche sind, das heißt also, daß ich 'Quasi'-Masse habe, und somit nicht von außen auf c beschleunigt werden kann ... kann ich also nur noch zu einem Urknall und einem neuen Universum werden ;) - jetzt weiß ich wenigstens, warum ich keine Diät mache :D

lg
Klaus

Norbert Eisert
09.06.2002, 12:10
Hallo,

wahrscheinlich greift jetzt mein kausalkomplexes Minderwertigkeitstheorem... :rolleyes:

Die Eingangsfrage war doch:
Stellt euch eine geschlossene Garage mit einem Gewicht von 1000kg vor. Darin befindet sich ein (Modell)Heli, auf dem Boden stehend, mit 5kg Eigengewicht. Wiegt man das nun (Waage unter Garage) haben wir also 1005kg Gesamtgewicht. OK?

Welches Gewicht zeigt die Waage wenn der Heli schwebt?

Eindeutig:geschlossen und Gewicht.

Wie die Herren Physiker jetzt mal so ganz auf die Schnelle aus Gewicht Masse machen (nach dem Wahrscheinlichkeitstheorem mit der spez. Wichte ohne Definition spezieller Materialkonstanten), ist mir eines der Rätsel :D
Den Ladungserhaltungssatz kannte ich noch nicht, sehr wohl aber den Energieerhaltungssatz.
Wie man jetzt aber diese Garage auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt, nebst oder nur, dem darin angeblich befindlichen Heli, ist mir das zweite Rätsel in dieser Runde.
Wo sind die Bezüge(resp. Diäten :D )?

peterk
10.06.2002, 08:47
Original erstellt von Norbert Eisert:
Wo sind die Bezüge ... Hallo Norbert,
ich seh´s so, daß Helithemen "hier" eher uninteressant sind. Egal welche. Wäre der "Heli" ein "Flieger" gewesen ... ja dann. ;)
Was solls, ich hab ja noch RC-Heli.

Servus Gemeinde!
Peter

P.S.
Haste schon die Rümpfe angefangen? Und die JAWO-Blätter? Gut, oder?
Ähm ... Regler? ... Telefon, Mail? ;)

Stephan Brunker
10.06.2002, 13:01
So, dann wollen wir mal weiter Klugscheißen.

Das Problem ist hier nämlich folgendes. Die Masse von Garage/Carport und Heli bleibt unverändert bei 1005 kg. Das ist durch das Massenerhaltungsgesetz festgelegt. (Mal abgesehen vom Sprit, der in Form von Verbrennungsgasen aus diversen Löchern abzieht)

Nur eine ganz normale Waage ist in diesem Falle nicht zur Messung geeignet, da diese die auf die Waage wirkende Kraft messen. Und da stimmt das mit dem Impulserhaltungssatz. Nur zeigt die Waage sogar mehr als 1005 kg an, da der Boden den abwärtsgerichteten Impuls reflektiert und somit zu dem (negativen) Ursprungsimpuls noch der (negative) Impuls der wieder nach oben strömenden Luft addiert wird. Also beträgt der Gesamtimpuls des Bodens mehr als der Impuls, der vom Hubschrauber erzeugt wird.

Ausnahme: Es ist ein Carport und der Luftstrom wird komplett vom Boden seitlich nach draußen gestreut.

Und an die Lichtgeschwindigkeitstheoretiker:
Der ganze Kram ist immer abhängig vom Bezugssystem. Deine Relativbewegung zum Raumschiff kann beliebig groß sein, aber für einen außenstehenden Beobachter wirst du durch die Zeitdilatation trotz immens hoher Geschwindigkeit zum Raumschiff bei einer außerhalb des Raumschiffes vorgenommenen Messung die Lichtgeschwindigkeit nicht überschreiten.

Schöne Grüße
Stephan

Gast_489
11.06.2002, 10:25
:) Hallo Freunde,

gratuliere Euch zu dem unterhaltsamen thread!

Eines ist mir unklar, offensichtlich eine Bildungslücke meinerseits: Wieso geht die Masse an der Lichtmauer auf NULL?. :confused:
Nobody is perfect. Me not, too.

Habe geglaubt, nur die Länge (in Bewegungsrichtung) geht dank der Lorentzkontraktion auf Null und laut Einsteins erweiterter Formel, die ich natürlich auch nicht mehr genau erinnerlich habe, ist die Ruhemasse zwar eben die RUHEmasse, nimmt aber mit steigender Geschwindigkeit zu und geht an der Lichtmauer gegen unendlich.
:D Besonders Euer vorlaufendes Rotorblatt. :D
Armer Rotorkopf.

Habe ich wohl schlecht aufgepasst.

Noch was lustiges zu Eurem Thread:
Jetzt habe ich endlich die Bestätigung für meine Annahme, dass jener Lastwagenfahrer mit 1000kg ZUVIEL Hühnern an Bord trotzdem ein Strafmandat bekommen wird, ob wohl er bei jeder Kreuzung aussteigt und auf den Kasten haut, damit die Hühner nicht sitzen, sondern fliegen. :D :D

Herzlichst, Rudolf

Armageddon
11.06.2002, 10:45
Hallo Stephan,

prinzipiell würde das ja stimmen, daß die Kraft auf die Waage durch den Umkehrimpuls zusätzlich erhöht wird. Allerdings hat so ein Carport ja auch ein Dach ;)

Gruß Kai

Stephan Brunker
11.06.2002, 13:21
Also das mit dem Dach würde stimmen, wenn wir von der doppelten Masse ausgehen würden. Da aber die Masse nicht genau senkrecht reflektiert werden kann, da da immer noch der Hubi ist, und zusätzlich es ja kein Flummi ist, dessen Masse in einem Punkt konzentriert bleibt, wird auf dem Weg nach oben der Impuls seitlich weggestreut.

Schöne Grüße
Stephan

PS:
Wenn du Lichtgeschwindigkeit tatsächlich erreichen willst, mußt du eine Masse=0 haben, sonst kannst du nur 99,999 usw... c erreichen.

Ansonsten wirst du immer schwerer, weshalb Teilchenbeschleuniger aufgrund der sehr schnellen Elementarteilen hervorragende Quellen von Gravitationswellen sind.

Maik
13.06.2002, 18:11
Hallo,

Original erstellt von Armageddon:
Gegenfrage: Ich fliege in einem "T"Raumschiff mit nahezu Lichtgeschwindigkeit und renne nun in diesem Raumschiff nach vorne, sodaß ich schneller als das Licht bin. Nach A. Einstein müßte ich dann ne negative Masse haben. Wo liegt der Fehler? ;)

Gruß Kaimit den höheren Geschwindigkeiten ist das alles etwas anders als wir es aus dem "normalen" Leben kennen.

Wenn man sich in einem Raumschiff befindet, welches sich mit annähernd Lichtgeschwindigkeit (gegenübre unserer guten alten Erde) bewegt, so ist es nicht schwerer als sonst nach vorne zu rennen. Auch dann nicht, wenn die Summe der Geschwindigkeiten größer als die Lichtgeschwindigkeit ist. Die Gesamtgeschwindigkeit, die Du dann im Bezug zur Erde hast ist nicht die Summe der beiden Geschwindigkeiten. Von der Erde aus betrachtet erscheint das Raumschiff kürzer. (Um so näher die Geschwindigkeit an die des Lichtes kommt um so kürzer). Genauso verhält sich das mit Deiner Geschwindigkeit im Verhältniss zum Raumschiff. Da das Raumschiff kürzer erscheint, erscheint Deine Geschwindikeit ebenfalls kürzer. Zusätzlich gibt es dabei auch noch Probleme mit der Zeit...

Kurz: 70% Lichtgeschwindigkeit plus 70% Lichtgeschwindigkeit ergibt nnicht 140%, sondern weniger als 100%.

Maik

P.S.:
Wenn das Raumschiff Licht anmacht, sehen der Pilot als auch der Beobachter auf der Erde dieses Licht mit Lichtgeschwindigkeit! Genau diese Beobachtung führte zu Einteins Überlegungen.

Norbert Eisert
13.06.2002, 22:25
Lieber austerlitscher Rudolf,

den mit den Hühnern im LKW, den kannte ich aber schon :D :D :D

Gast_489
14.06.2002, 10:24
:) Hi Norbert,

habe auch nicht behauptet, selbigen Hühnertransport erfunden zu haben, bei dem Witz spult selbst die Bartwickelmaschine im Keller vom Frankfurter Hochhaus beim Erzählen im Dachrestaurant noch einige Meter Bart auf, so einen langen hat der Witz schon.
Er passt halt so traumhaft in den thread, von wegen Hubschrauber.

:) Hi Stephan,

möchte nur hervorstreichen gegen Fehlinterpretationen:

Masse 0 HABEN - wie Du richtig erwähnt hast -, nicht erst BEKOMMEN an der Lichtmauer - wie in diesem thread einige Male fälschlich apostrophiert.

:) Hi Alle,

ich habe es in meinen uralt-Skripten gefunden und damit meine ungeplante Anwesenheit heute früh im Netz via Schwiegersohn-PC:

Masse=Ruhemasse
dividiert durch Wurzel aus (1-(v*v/c*c))

Für v gegen c folgt, dass der Nenner gegen 0 geht, somit der Bruch gegen unendlich.
Aber im Grenzwert v=c ergibt sich eine Division durch Null (Division by zero) und die ist eben ein "unbestimmter Wert"!

:D Klar, wie sollte sonst Perry Rhodan durch die Lichtmauer in den Hyperraum kommen!

Der öfters erwähnte Massendefekt gegen Null an der Lichtmauer ist somit widerlegt.

Viel Spaß (österr. Schreibweise, langes "a" und weiches "s" :D ) noch mit dem thread!

Frohes Wochenende, Rudolf

[ 14. Juni 2002, 10:35: Beitrag editiert von: Rudolf Fiala ]

Armageddon
14.06.2002, 14:05
Hallo Maik,

ich würde sagen das sind glatte 100 Punkte :)

Gruß Kai

Marcus M
14.06.2002, 23:51
Also ihr habt Probleme.

Aber wenn ich mit dem Modellflieger Licht Geschwindigkeit erreiche, sehe ich ihn dann noch ?
Schaff ich das nur Bürstenlos ?
Haben meine Ruder in der schwerelosigkeit genug Wirkung ?
Wie bremse ich meine Flieger zum Tourqen ?
Fragen über fragen...

Marcus

Ulrich Horn
16.06.2002, 02:06
Achnaja Marcus,

jetzt kommst Du hier mit diesen Anfängerfragen :D

- Dass man mit Bürstenmotoren keine Lichtgeschwindigkeit erreicht, ist eine bekannte Tatsache. Versuche dieser Art also nur mit Brushless durchführen.
- Natürlich siehst Du den Flieger noch, wenn er Lichtgeschwindikeit erreicht. Allerdings nicht lange und die Farben stimmen nicht.
- Selbstverständlich haben Ruder auch bei Schwerelosigkeit genug Wirkung. Sonst würde ja keiner aus einem Looping wieder heraus kommen.
- Das mit dem Torquen ist allerdings schwieriger. Es ist eine Frage des schon erwähnten Bezugssystems. Ich finde es schon sehr schwierig, auf einem Planeten, dessen Oberfläche mit um die 1000 km/h um eine Achse rotiert, die selbst in einer Ellipse um die Sonne torkelt, die sich wiederum mit erheblicher Geschwindigkeit um den Schwerpunkt der Galaxis dreht, einen einigermassen geraden Landeanflug durchzuführen.

Grüße, Ulrich Horn