PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Betrieb Ubec und Regler Bec zusammen möglich?



marcSHA
23.06.2010, 12:32
Hallo Leute,

da mein Funcub mit 6 Servos ausgestattet ist, ist das Bec des Reglers mit 2A meiner Meinung nach zu schwach.
Jetzt habe ich die 4 Flächen Servos an ein separates UBEC gehängt. Also Plus und Minus ans UBEC. Die Signalleitung der Servos gehen an den Empfänger, der wird wiederrum vom BEC des Reglers versorgt.
Die Servos für Höhe/Seite stecken auch am Empfänger.

Also Ubec und Bec sind nicht wirklich parallel geschaltet. Nur die Servos bekommen Spannungsversorgung vom Ubec, aber das Signal vom BEC.

Kann das Probleme geben?

schottgunt
23.06.2010, 12:49
Ja - gibt sicher Probleme - dürfte eigentlich gar nicht funktionieren. Wenn's doch funktioniert, dann nur durch Zufall.

Minusleitung muß auch verbunden werden. Nur die Plus-Leitung getrennt lassen.

Gruß
Günther

marcSHA
23.06.2010, 12:55
funktionieren tut es so.
Die Minusleitungen müßte ich noch verbinden.

Warum führt das so zu Problemen?

kallechon
23.06.2010, 12:59
Hallo,

ich würde sagen es geht.

Vom Empfänger wird über das Steuerkabel nur das Steuersignal zu den Flächenservos geleitet, und die Stromversorgung erfolgt über das UBEC.

Vom Regler-BEC werden Höhe und Seite komplett versorgt und auch der Empfänger.

Das Regler-BEC muss dabei immer angeschlossen sein, ansonsten ist der Empfänger ohne PLUS und MINUS und es funktioniert nichts.

Denke das ich keinen Denkfehler begehe?

Gruß Kalle

shoggun
23.06.2010, 13:11
Natürlich geht das! aber die Massekabel der beiden BECs musst du unbedingt verbinden damit die Signalleitung eine "Referenzspannung" hat.

Gruss Mathias

schottgunt
23.06.2010, 13:34
Im Leben und in der Elektrotechnik ist alles "relativ"
Wir nehmen jetzt mal an, daß die Minus-Leitung am Empfänger auf Null Volt liegt. Dann liegt die PlusLeitung auf z.B. 4,8 Volt. Das Signal bewegt sich jetzt irgendwo dazwischen . Die nicht verbundene Minusleitung von den Flächenservos könnte nun auf +100V liegen. Aus der Sicht der Flächenservos würde sich die Signalleitung dann zwischen -100V und -95,2V bewegen. Das ist aber weit außerhalb des Erlaubten. Jetzt gibt es aber noch eine Schutzschaltung am Servoeingang. Diese bewirkt, daß sich die beiden Spannungsniveaus doch angleichen. Deswegen funktioniert es (vielleicht) doch. Wenn aber die Schutzschaltung überlastet wird, dann brennt irgendetwas durch. Außerdem werden die Niveaus nicht völlig angeglichen, deswegen könnte das Servosignal eventuell nur verzerrt ankommen. Deswegen immer die Minusleitungen verbinden!

Gruß
Günther

Jey
23.06.2010, 13:44
Kann das Probleme geben?


Kurz und knackig: Normalerweise Nein :-D

Wenn alles sauber verdrahtet ist und die Flächenservo-Spannungsversorgung mit der der Rumpfservos entkoppelt ist (also keine Verbindung im Stromkreis herscht) gibts da auch keine Probleme.


Gruß Jochen

fliegerpez
23.06.2010, 13:45
Die Minusleitungen sind doch verbunden!

In jedem BEC wird ja Masse sowieso "durchgeschleift". Also wenn beide BECs am selben Akku hängen, dann hat das Regler BEC sowie das UBEC dieselbe Masse. Also hat der Empfänger dieselbe Masse, dann hat Seitenruder und Höhenruderservo dieselbe Masse und auch die Flächenservos die selbe Masse.

Nimm doch einfach mal ein Multimeter her und messe NACH den Becs die Masse. Du wirst sehen, dass alle dieselben Massen haben...

Klingt jetzt irgendwie komisch :D

Lg
Peter

Jey
23.06.2010, 13:56
@ Peter,
vollkommen korrekt. Aber die + Leitungen dürfen nicht verbunden sein, sonst rauchts u.U. ;)

Gruß Jochen

shoggun
23.06.2010, 14:11
Wir nehmen jetzt mal an, daß die Minus-Leitung am Empfänger auf Null Volt liegt. Dann liegt die PlusLeitung auf z.B. 4,8 Volt. Das Signal bewegt sich jetzt irgendwo dazwischen . Die nicht verbundene Minusleitung von den Flächenservos könnte nun auf +100V liegen. Aus der Sicht der Flächenservos würde sich die Signalleitung dann zwischen -100V und -95,2V bewegen.

Irgendwie hast du nen ziemlichen Knoten!
Ist doch überhaupt kein Problem, wenn die Minusleitungen miteinander verbunden sind haben beide Becs das gleiche Potential, also können die Spannungen nicht unterschiedlich sein. (bis auf die unterschiedlichen Ausgangsspannungen der BECs.)
Das ist auch in der Elektrotechnik nicht relativ sondern ganz einfach gesetz.

Gruss Mathias

schottgunt
23.06.2010, 14:34
ok
Ihr habt mich überzeugt. Hatte wirklich einen Knoten. Die Massen sind über beide Regler durchverbunden.

Gruß
Günther

marcSHA
23.06.2010, 17:06
Hallo,

ich würde sagen es geht.

Vom Empfänger wird über das Steuerkabel nur das Steuersignal zu den Flächenservos geleitet, und die Stromversorgung erfolgt über das UBEC.

Vom Regler-BEC werden Höhe und Seite komplett versorgt und auch der Empfänger.

Das Regler-BEC muss dabei immer angeschlossen sein, ansonsten ist der Empfänger ohne PLUS und MINUS und es funktioniert nichts.

Denke das ich keinen Denkfehler begehe?

Gruß Kalle

Ja genau so ist es.

Danke für eure Hilfe, jetzt habe ich schon ein viel besseres Gewissen.
Ich dachte schon, dass das so geht, war mir aber nicht ganz so sicher.

Im Prinzip ist es ja bei jedem Regler mit einem externen Ubec so.
Die Signalleitung kommt ja auch aus dem Regler uind geht an den Empfänger der vom Ubec versorgt wird.

Jetzt bleibt nur noch die Frage: Deutschlandspiel oder Jungfernflug?? ;)