PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extra 3m 3W 157 oder 170?



JF
23.06.2010, 21:31
Hallo Kollegen,

hat jemand Erfahrung mit dem 3W 157 oder 3W 170 in einer 3m Extra, Gewicht ca. 17,5 kg. Ist der 170er deutlich stärker? Zuverlässigkeit? Welche Dämpfer bzw. Rohre?

Danke für Feedback

JF

christian caldr
23.06.2010, 22:45
Setz den DA170 ein -mit den MTW Re3 Rohren - Dampf ohne Ende -und sehr zuverlässige Zündungen.

generell lohnt es sich nicht mehr einen 150er zu fliegen, ein 170er sind einfach Welten vom Drehmoment und der Leistung her gesehen.

-braucht mann die Power nicht -kann mann sie nutzen um die Lautstärke zu reduzieren.

trotzdem macht es einfach nur Spaß soviel Dmapf mehr zur Verfügung stehen zu haben.

beim 150er wirds mit 3 Blatt zb. schon mau mit Rohren....

MFg,Chris

salto123
24.06.2010, 08:35
hallo, die gleiche frage hab ich mir auch schon gestellt! 170 oder 157 ccm? nur 13 ccm unterschied! aber schau dir mal die preise an! der 157'er kostet 995 Euro. der 170' kostet 1615 Euro. das sind 620 euro mehr:rolleyes:.

ob diese 13 ccm soviel mehr an power und drehmoment haben glaub ich nicht! für den hoppyflieger ist unterschied fast nicht erkennbar. und bei 17,5 kg reicht der 157 sicher aus:p

gruss toni

Jey
24.06.2010, 08:57
beim 150er wirds mit 3 Blatt zb. schon mau mit Rohren....

MFg,Chris

Ein kollege fliegt eien 3m Zak Edge (CocaCola) mit Da150, 3-Blatt (28,5x12,5 glaube ich) und sogar nur Dämpfern, der kann sich über mangelnde Leistung eigentlich nicht beklagen. Sicher geht eine 170er besser, ab ob es 600€ wert ist?


Gruß Jochen

Leis_Patric
24.06.2010, 09:08
Der Unterschied zwischen 3W 157 und 170 ist in der Leistung schon spürbar. Sollte dein Flieger aber echte 17.5kg flugfertig ohne Sprit auf die Wage bringen wirst du auch mit einem 157er genug Leistung haben, mehr hat aber auch noch keinem geschadet ^^
Aus eigener Erfahrung kann ich dir auch sagen, dass der 170er eine Ecke rauer läuft und auf lange Sicht deine Zelle spürbar mehr belastet.

Ob dir der Aufpreis für die paar ccm es Wert sind einen 170er zu kaufen musst du selbst entscheiden....ist ja ähnlich wie die Rechnung zwischen 2.6 und 3m,...viel Aufpreis für wenig mehr ;)

MfG Patric

heizer
24.06.2010, 11:03
Hallo,
mein Neffe fliegt ne Katana mit 3,10m und 17,5 Kg mit einem 157er, die geht super mit dem teil.::)
Also einen 170er halte ich für verschwendung.
Zumal ein gut gehender 3W157er , einem etwas schlechter gehenden 170er in nichts nach steht.:eek::eek:
Vom Preis ganz zu schweigen.
Gruß
Georg

atze1964
24.06.2010, 12:05
Im Vergleich meines 3W 170 TS mit einem Kollegen mit 3W 157 TS bei gleichem Propeller und BMB Dämpfgern (aber Unterschiedliche) ist bzgl. Leistung, Gasanahme und Vibration kein riesen Unterschied festzustellen.

Die oft gepredigten 300 u/min "Mehr" finde ich im Alltag nicht wieder. Ist mir aber auch egal, da ich sowieso in der Lautstärke am Ende bin.
Sicher spielt beim Thema Leistung gerade beim 2 -Takter der Schalldämpfer auch eine wichtige Rolle, um hier nicht Birnen mit Äpfel zu vergleichen.
Ich denke, dass die von uns genutzten Dämpfer, da eher auf Gasannahme und Laufverhalten im Teillast optimiert sind, als auf Drehzahl.

Das riesen Thema ist doch heute immer die Lautstärke. Wenn das kein Problem bei Dir ist, gibt es hundert Möglichkeiten auch aus einem "alten" 150 ccm Motor genügend Leistung zu erhalten.

Ist Lautstärke ein Problem hilft ggf. der Hubraum, um auf ein niedrigeres Drehzahlniveau zu kommen. Leider führt der Mehrhubraum auch wieder zu erhöhten Vibrationen, die dann wieder ein hohes Maß an Entdröhnen (dafür hat dann Mark M. die richtigen Gegenmittel;)) und Aufwand für den Motordom mit sich bringen.

Ich hann mir z.b. nicht vorstellen meine 3W 170 in eine H9 Ultimate zu schrauben, da dort der Dom so klein im Querschnitt ist, dass ich befürchten würde, dass der Motor das Modell innerhalb von 50 Flügen zerlegen würde.

Bei 17,5 kg (ist das echt ??)und EA würde ich persönlich den 3 W 157 TS wählen. Ich würde mir aber auf jeden Fall den TS können, da dieser neben der Mehrleistung auch eine Redundanz bei der Zündung hat.:D


Gruss Gerd

christian caldr
24.06.2010, 19:27
mit einem 150er, Rohren und 28x12,5 Dreiblatt CFk Prop gehts definitiv mau.

fängt beim Raussteigen aus dem Torquen an -ok, net schnell aber grade noch ok.
programm -langezogener hoher Aufschwung oder Figuren generell, und schon wirds eng wenn die Geschwindigkeit gleich bleiben soll....

noch spannender wird das ganze dann so ab 22° Celsius... auf einmal noch weniger Dampf zur Verfügung (was ja normal ist)....

170er mit Dämpfer hat bereits schon hier in allen Lagen enorm mehr Druck, und geht richtig gut und zieht durch (mal 4-6 Snaps hinternander aufwärts geflogen ???).

170er mit rohren ist dann der Hammer -endlich so wie es sein sollte.

Übrigens ist das "nur" auf eine Dreiblatt bzw sehr große 2 Blatt mit angenehmem Geräuschpegel bezogen -bei dieser Leistung brauchte mann einen 150er mit Rohren und 30x12 2 blatt um evtl an den 170er mit Dämpfern und 3BL rannzukommen -und selbst da macht sich der größere Hubraum bemerkbar...

mit normalen 2 Blatt props wird ein 170er -egal ob Dämpfer oder Rohre zum Tier ;)

Mfg,Chris

atze1964
24.06.2010, 20:20
Hier geht es doch um den 3W 157 im Vergl. zum 3 W 170 und nicht um den DA oder ?.

Dabei sehe ich nicht den großen Sprung zwischen dem 3W 157 und 3W 170 bei Ausstattung mit BMB Dämpfern. Der 3W 157 ist aber auch ganz anders konzipiert als der 3W 150.

Eventuell ist der Unterschied bei andern Dämpfern größer. Dies kann ich nicht beurteilen, da ich den 3W 170 bis dato nur mit BMB laufen gesehen habe.

Gruss Gerd

christian caldr
24.06.2010, 21:09
laufen gesehen habe.

Gruss Gerd

schon mal 150ccm und 170ccm geflogen ? ;)

atze1964
24.06.2010, 22:12
Ja ich habe 2x Ulitmate (H9, Lembeck) , 1x YAK und 1x MX2 mit 150 ccm und in einer Zak Yak den 170 ccm eingesetzt.

Der 3w 157 hat aber eine ganz anderes Laufverhalten als der 3w 150 und ist absolut mit dem 3w 170 zu vergleichen. Entscheidend hierfür sind die andern Zylinderköpfe mit 6 Überströmern.

heizer
25.06.2010, 00:11
Hier geht es doch um den 3W 157 im Vergl. zum 3 W 170 und nicht um den DA oder ?.

Dabei sehe ich nicht den großen Sprung zwischen dem 3W 157 und 3W 170 bei Ausstattung mit BMB Dämpfern. Der 3W 157 ist aber auch ganz anders konzipiert als der 3W 150.

Eventuell ist der Unterschied bei andern Dämpfern größer. Dies kann ich nicht beurteilen, da ich den 3W 170 bis dato nur mit BMB laufen gesehen habe.

Gruss Gerd
Hallo Gerd,
daß sehe ich genauso, hier geht es um 3w157 u. 170er.
3W sind fürTopfdämpfer entwickelt worden, um damit ein höheres drehmoment zu haben, damit man größere Luftschrauben benutzen kann, um damit den Lärmpegel zu reduzieren.
Und zu Schluß, Drehzahl ist nicht alles, nicht der Motor welcher die höchste Drehzahl hat am meisten Leistung.:eek::eek:
Wer dies denkt kann ja den Prop. weglassen, dann hat man bestimmt die höchsten Drehzahlen, sogar noch über den Werksangaben.;);)
Gruß
Georg

Extremflight 2
27.06.2010, 16:47
Hi,

ich würde einen 3W157TS kaufen da die 3W Zündungen schon mal gerne Ausfallen. Jede andere Zündung kann natürlich auch ausfallen, daher ist es ein hoher Sicherheitsgewinn eine redundante Zündanlage einzusetzen.
Mir ist vor einigen Wochen eine Zelle eines Zündakkus ausgefallen, wo die zweite Zündanlage wiedermal den Flieger rettete.

Der 157er und 170er sind doch sehr ähnliche Motoren was Laufverhalten, Gasannahme, Vibrationen sowie Leistung angeht. Der 170er dreht am Boden <100U/min mehr.

Meine >19kg Lembeck Ultimate geht bei den aktuellen Temperaturen mit dem normalen 3W150 und der Mejzlik 3-Blatt 28x12 absolut problemlos aus der Torquerolle. Wird wohl auch daran liegen das der Motor nicht durch 5-Kammer Dämpfer abgewürgt wird.
Subjektiv keine Unterschied zu meiner RF-Edge (colasüchtige Eisbären) die allerdings auch (ehrliche Angabe) 19kg wiegt, aber mit einem 3W157TS und BMB Dämpfern motorisiert ist.


Solltes du also (echte) 17,5kg hinbekommen, wird ein 157er (besser als TS) locker ausreichen !
Wichtig wäre bei einer Neuanschaffung noch drauf zu achten, dass du einen Motor mit Alu-Flatterventilgehäuse/Vergaserplatte bekommst, da das Kunstoffgeraffel früher oder später undicht werden wird.

greez Florian