PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit DHL ...



Gast_13808
24.06.2010, 17:49
Da schafft ein Jetmodell den weiten Weg von China hierher völlig unbeschadet
um dann von DHL im innerdeutschen Verkehr stark beschädigt zu werden.

Als erstes wollte DHL den ganzen Flieger samt Verpackung vom Empfänger.
Als dieser Kollege dann mitteilte das er das Modell nicht nochmal in die Obhut
von DHL geben wolle mußte er die komplette Verpackung zur Begutachtung
bringen. Resultat, die Verpackung entspricht der Verordnung von DHL.

Der Karton war böse eingedrückt so das eigentlich kein Teil des Modells ohne
Beschädigung ist. Leider hat ein Nachbar des Empfängers das Paket ohne Kontrolle angenommen und den einwandfreien Empfang bestätigt. Hierbei hat der DHL Fahrer das Paket so in einer Ecke des Hausflurs platziert das der gute Nachbar die beschädigte Seite des Paketes gar nicht sehen konnte.

Hat jemand Erfahrung wie solche Geschichten von DHL gehandhabt werden
und ob sie haftbar zu machen sind. Das Modell war entsprechend versichert.

Ein zweites Paket wurde genauso beschädigt jedoch direkt vom Verteilzentrum an mich zurück geschickt. Hier stellt sich DHL nicht so an wie beim obigen Paket.

Deraligator
24.06.2010, 18:10
Hallo Stefan,

das Problem ist die vom Nachbarn geleistete Unterschrift. Somit ist der Fahrer raus - sprich ihm ists dann egal. Das Paket wurde vom Unterschreiber als OK mit der Unterschrift bestätigt.

Ich erlebe das hier täglich und es gibt bei einem angenommenen Paket keine Rücksicht.



Grüße

Florian

airtech-factory
24.06.2010, 18:31
Ich denke auch mit der Unterschrift vom Empfänger ist der Fahrer / DHL fein raus.
Ich habe mir auch angewöhnt jedes Paket - egal woher - genaustens zu untersuchen und bei der kleinsten Delle vom Fahrer einen Transportschaden bestätigen zu lassen, zurückziehen kann man das später immer noch......

Jörg

rc-condor
24.06.2010, 18:38
Hallo Stefan,

Ich hab' zwar auch schon vermehrt Pakete von DHL erhalten, aber Gott sei Dank wurde noch keines beschädigt geliefert.
Aber ein ganz anderes Problem bei den Ausfahrern ist, und da ist DHL nicht der einzige Lieferant, dass, wenn ich nicht zu Hause angetroffen werde,
das Paket einfach vor die Wohnungstür gestellt wird, ohne dass jemand die
Entgegennahme bestätigt.
Ich möchte nun beileibe die Auslieferer nicht eines strafbaren Verhaltens
bezichtigen, aber wie bestätigt der die ordnungsgemäße Auslieferung :confused:
Nunja, seitdem auch bei uns die Post keine Monpolstellung mehr bei der
Paketauslieferung hat, reissen eigenartige Sitten ein.

Liebe Grüße aus dem Salzburgerland,

Geri

IFLY2low4u
24.06.2010, 19:08
na herzlichen Glückwunsch, wenn das nochmal passiert, kannst du dich ja dumm stellen. Es gibt ohne unterschrift vom empfänger keinen Beweis für die zustellung.

Klingt assi is aber so.

Peter Feix
24.06.2010, 20:04
Du kannst sicher sein das da eine Unterschrift drauf ist !!! Alles schon erlebt ! Aber es war nie meine Unterschrift!

crybaby
24.06.2010, 20:14
Das selbe hab ich auch schon erlebt. Als ich dann gemeckert habe, war die "Unterschrift" plötzlich abhanden gekommen, und alles wurde geregelt. (-: Dass Lieferungen einfach vor der Haustüre liegen ist beinahe an der Tagesordnung, z.B. Material (Balsa, Gewebe,Harz etc.).
Wobei Harz nur bis 2,5kg. Schwer scheint gleichzeitig auch teuer zu sein! (-: hab in ner Schneeverwehung vor der Tür auch schon ne Turbine gefunden! War ne Baby-Joe. Vielleicht hätte ich se damals besser nich gefunden...(-: Viele Grüße Sebi

Gast_13808
24.06.2010, 22:22
Das alle Lieferdienste immer wieder Murx machen ist klar,
die Frage ist aber wer haftet nun für den oben beschriebenen
Schaden nachdem alle Beteiligten den einwandfreien Erhalt der
Ware quittiert haben ???

Ich kann die Wartemusik in der DHL-Schleife bald nicht mehr hören.

Ralf Horstmann
24.06.2010, 22:35
hab in ner Schneeverwehung vor der Tür auch schon ne Turbine gefunden! War ne Baby-Joe.
Babies bringt der Storch. :D



die Frage ist aber wer haftet nun für den oben beschriebenen
Schaden nachdem alle Beteiligten den einwandfreien Erhalt der
Ware quittiert haben ???
Der Nachbar. Er hat für einwandfreie Ware unterschrieben, aber defekte Ware ausgehändigt. Das ist es ein Fall für die private Haftpflicht.
Hat er einwandfreie Ware selbst beschädigt : Haftpflicht.
Hat er fahrlässig defekte Ware angenommen und nicht kontrolliert, hat er dem Empfänger einen Schaden zugefügt und haftet auch.

mikki
25.06.2010, 10:25
Hatte ich auch schon mal mit nem gebrauchten kleinen GFK Pylonracer den ich verschickt hatte, angekommen war er mit eingedrücktem Rumpf, der Käufer war dann bei DHL und wollte Schadensersatz, die haben das Paket untersucht und wie auch in dem jetzigem Fall gesagt war nicht nach Vorschriften von DHL Verpackt, (keine Luftpolsterfolie usw.) rausgekommen ist: er hat mir den Flieger zurückgeschickt und ich hab das Geld wieder zurück überwiesen, der Flieger liegt seit dem bei mir in der Ecke....:mad:
Wollte letztens auch mal reinschauen vorher weil ne Beule im Packet war ob noch alles heil ist, neeee erst Unterschreiben meinte der "freundliche" Postbote......sagte was soll ich Unterschreiben? Das das Paket ok ist?? Er meinte darauf ohne Unterschrift kann ich nicht das Paket aufmachen, sonst nimmt er es mit......seit dem gibt es nur noch krickel krackel als Unterschrift:cool:
Ohne Anwalt wirds bei teureren Sachen nicht gehen sonst berufen sie sich immer auf die AGBs....
Aber man muss auch sagen die grosse Masse die ich so an Paketen bekommen und losgeschickt habe war völlig ohne Probleme!

Gast_13808
25.06.2010, 11:45
wie auch in dem jetzigem Fall gesagt war nicht nach Vorschriften von DHL Verpackt, (keine Luftpolsterfolie usw.)

es war nach deren Vorschriften verpackt .....

und hier liegt der Fall anders, wir haben sieben Modelle bestellt,
jeder hat seins selber bezahlt und der Hersteller sollte jedem seins
liefern. Hierzu hat der Hersteller alle Versandinfos bekommen. Leider
hat er das nicht verstanden und alles zu mir geschickt, so das ich die
Modelle weiter versenden mußte.

Wird wohl darauf raus laufen das sich ein Anwalt der Sache annehmen muß.

Gast_282
25.06.2010, 13:21
man Stefan:D -na du hast aber auch immer die Arschkarte gezogen:cry:

Gast_13808
25.06.2010, 17:17
tja Michi,

mein Arzt sagt ich muß höllisch aufpassen sonst krieg ich
demnächst noch ne schwere "Chinaallergie" ..... :D:D:D

Peter Brinkmann
25.06.2010, 21:55
Hi,
Ich habe heute auch ein grosses Paket bekommen, der DHL Mensch sagte das ich bevor ich öffne den erhalt quittieren solle ... er zu mir, da an der Verpackung kein schaden ist ... müsse ich quittieren bevor ich öffne ...
Ein Transportschaden muss äusserlich zu sehen sein, dann ...

Naja ich habe es dann ungeöffnet angenommen weil äusserlich nichts dran war.

Der Inhalt war dann aber auch ok ! 'Freu'

Nur war der Inhalt noch besser verpackt als das was ich seinerzeit aus China bekommen habe.

Aber das was DHL da treibt ist nicht nachvollziehbar ...

raven_joey
03.07.2010, 11:27
bei mir hat vor kurzem ein alternativer dienstleister ein paket vor die
tür gestellt. da ich die tracking-nummer vom versender hatte, habe ich
neugierig mal online nachgesehen. es war tatsächlich eine unterschrift
vorhanden ! der zusteller muß den namen am klingelschild abgelesen
haben und hat ihn "gefälscht". dummerweise hatte er den namen von
meinem untermieter genommen, der vor ca. 4 jahren ausgezogen ist !!!

ich finde das eine riesen sauerei, da gerade beim abstellen vor der tür
das paket entwendet werden kann oder wenn wie hier im fall eine
reklamation vorliegt, man erhebliche probleme bekommt !