PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : P60SE stellt ab



runarm
24.06.2010, 22:19
Habe eine P60SE Jetcat die bis jetzt immer tadellos lief.
Heute hatte ich einen Absteller mit der Fehlermeldung PowerFail
Nach absprache mit Herrn Kulosek von Jetcat deutet das auf einen Fehler in der Stromversogung hin.
Habe alle Kabel und Stecker kontrolliert , die 2 Kabel vom Empfänger zur ECU ,das Kabel vom Turbinenakku zur ECU schaut aus alles in ordnung zu sein.
Nach auswertung der LogDatei des Weatronicempfägers war die Empfängerspannung immer konstant 6V.
Den Turbinenakku habe ich anschließend mit 4A entladen und es sind immer noch 1,7Ah rausgekommer (Lipo 2s 2100mAh)

Was könnte die Ursache gewesen sein?

Grüße
Armin

Deraligator
24.06.2010, 22:21
Moin,

viell. ein Wackelkontakt im Akku selbst?

Robert Rado
25.06.2010, 03:25
Hallo Armin,

diese Fehlermeldung wirst du in der Jetcat Anleitung nicht finden, ich und mein Kollege hatten diese Meldung als die SE versionen raus kamen und bei uns beiden war das ein sotfware Fehler in der Ecu,dieselbe eingeschickt, neues Programm und danach nie mehr Probleme gehabt.
Weiß nicht ob dir das hilft, wollte es nur mal erwähnen falls doch.

Grüße Robert

David Büsken
25.06.2010, 08:18
Hallo Armin!

Ich würde einfach mal alles Kabel, Stecker und sonstigen Teile durchgehen. Auch das Kabel zwischen Empfänger und ECU! Vielleicht hat sich irgendwo eineLötstelle gelöst, bei der aber der Schrumpfschlauch noch alles beisammen hält. Kommt dann Bewegung und Belastung in's Spiel, dann ist eben kurz die Verbindung weg.

Gruß,

David

Sandor
25.06.2010, 10:38
nach dem flameout
was steht auf den display gleich nach die landung ? kannst du auslesen ? oder must du erst aus und einshalten um dan powerfail zu sehen?

runarm
25.06.2010, 15:13
Sofort nach der Landung steht Last off Cond PowerFail
Auch wenn man ausschaltet und wieder ein findet man im Menu Last off Cond PowerFail.
Laut Jetcat heisst dies fehler in der Stomversorgung aber da ich nichts gefunden habe denke ich auch daß es was mit der Software sein könnte.
Wenn man bedenkt das meine Turbine eine der erste P60SE war.
Ich werde alles zu Jetcat schicken und die Software updaten lassen

Grüße
Armin

cessnamover
25.06.2010, 15:22
Was der Sandor meint ist, hat die ECU nach dem Landen Strom? Was steht dann auf dem EDT wenn du das dransteckst rechts oben? -Lock?

Dann ist die ECU nämlich stromlos gewesen. Wenn da aber eine Fehlermeldung steht dann ist die entscheidend. Da sollte aber nicht Power Fail stehen, dafür ist der Platz zu gering :D Da passen glaub ich, nur ein paar Zeichen hin. Ich kann mich aber auch irren.

Gruß
Udo

Paulki
25.06.2010, 23:28
Hallo Armin,
Ich hatte vor ein paar Tagen punktgenau das gleiche Problem mit einer P180: Unmittelbar nach einem erfolgreichen Flug ließ sich die Turbine nicht mehr starten und auch bei mir gab das Display Power Fail als Ursache an. Nach Rücksprache mit JetCat / Herrn Kulossek ergab sich die Vermutung, dass eine Bürste im Starter keinen Kontakt mit dem Kollektor hat. Dies, weil sie mechanisch hängen geblieben ist und somit den Kollektor nicht mehr berührt.

Um zu prüfen, ob dies auch bei Dir vorliegt, musst Du wie folgt vorgehen:
- Glühkerzenstecker von der Turbine abziehen;
- Kabel aus der Buchse "Glowplug-Starter" aus der ECU herausziehen;
- Kabel aus der Buchse "Battery 7,2 V " ebenfalls aus der Ecu herausziehen.

Beide vorgenannten Kabel haben Hochstromstecker (einmal Männchen und einmal Weibchen). Beide Kabel miteinander für einen kurzen Moment verbinden > der Starter müsste dann sofort starten (und zwar deshalb, weil er Strom vom Akku erhält). Startet er nicht (so war es bei mir), ist das ein Zeichen, dass der Starter nicht in Ordnung ist. Dies weil vermutlich eine Bürste keinen Kontakt mehr mit dem Kollektor hat - siehe oben.

In diesem Fall: Entweder neuen Starter von JetCat anfordern (selbst anlöten) oder Turbine an JetCat schicken.
Gruß Paul

runarm
27.06.2010, 20:21
Auf die Frage von Sandor und cessnamover:
Nach dem Landen hat die ECU Strom und im Display steht wenn man die GSU ansteckt auf der rechten Seite in der zweiten Zeile OC:Powerfail was man dann auch im Info Menu wiederfindet.

Die Probe von Paulki habe ich auch gemacht und der Starter läuft tadellos.
Ich habe aber nicht das Problem dass die Turbine nicht startet sondern sie geht während des Fluges aus.

Grüße
Armin

Peter Feix
27.06.2010, 21:37
Nur ne Vermutung, tausche mal den Akku aus!

Lobi
28.06.2010, 10:23
Servus Armin!

Kannst du auf der Logdatei eigentlich feststellen, welcher der zwei internen Empfänger des Weatronic aktiv war bzw. ob beim Abstellen der Turbine gerade auf einen anderen umgeschalten wurde?

Ein Kollege hatte das selbe Problem. Angeblich dauert das Umschalten zwischen den Empfängern um ein paar ms zu lange und bringt somit die ECU zum Abstellen.

Grüße
Lobi

woodland
28.06.2010, 10:47
Hallo Armin,

hatte gleiches Phänomen bei einer P160 SE. Hatte 1 Akku, welches sehr gut gewartet war und auch einen Absteller in der Luft! Daraufhin bei Engel den Fanswitch (Doppelstromversorgung für Turbine) ausprobiert und habe seit dem Ruhe (jetzt schon 2 Jahre).

Siehe auch meinen Thread http://www.rc-network.de/forum/archive/index.php/t-97343.html

Sicher spielen alle Kontaktstellen eine große Rolle. Die Hochstromstecker von MPX halten nicht ewig. Korrosion, Ablagerungen, Abnutzung führen bei einem so empfindlichen und hoch belasteten System wie einer Turbinenversorgung leider zu Aussetzern. Insofern ist auch ein Wechsel der MPX Stecker(Buchsen) angesagt. Spekulationen bez. Softwarethemen schließe ich mich nicht an.

Dir toi toi toi viele Grüße

heliprofessor
28.06.2010, 14:20
Hatte das gleiche Problem letztes Jahr.
Nach ca. 100 Flügen Turbinenabsteller und Fehlermeldung PowerFail.
Laut JetCat solls der Akku sein.
Beim laden und entladen des Akkus war nichts feststellbar. Er brachte die Kapazität und Spannung.
Habe trotzdem einen neuen Akku verbaut. seitdem alles OK.
Inzwischen schon wieder über 100 Flüge gemacht ohne Absteller.

PB
28.06.2010, 14:24
Hi Markus,

welchen Akku hattest Du drin; und welcher ist es jetzt?

Danke und viele Grüße

Philip

heliprofessor
28.06.2010, 14:57
Akku war PowerBox Battery 2800mAh.

Jetzt Original JetCat Lipo.

runarm
28.06.2010, 17:36
Lobi Antwort:
Kannst du auf der Logdatei eigentlich feststellen, welcher der zwei internen Empfänger des Weatronic aktiv war bzw. ob beim Abstellen der Turbine gerade auf einen anderen umgeschalten wurde?



In der Logdatei von wea sieht man nicht welcher Empfänger aktiv war jedoch war der Empfang zum zeitpunkt des Abstelers optimal und die Spannung zu ECU wird dadurch doch nicht unterbrochen.

Ich hatte einen Flightpower Lipo 2S 2100mAh , vielleicht war der unterdimensioniert.Werde jetzt eine 3300mAh Lipo einsetzten.

Die Turbine habe ich heute zu Jetcat geschickt zum Softwareupdate was sicherlich nicht schaden kann da meine P60SE eine der ersten der Serie war.

Schauen ob dann das Problem behoben ist.

Grüße
Armin

Flying-Jet
28.06.2010, 17:44
Hallo,

hatte gestern das gleiche Problem mit meiner 160er SE Version V6.0, habe auch alles kontrolliert, nichts gefunden! habe danach noch einen Flug gemacht. Mal schaun was bei den nächsten Flügen passiert,...... :confused:

MfG
Armin

runarm
28.06.2010, 19:04
Meine Turbine ist wie gesagt schon auf dem Weg zu Jetcat.
Bei meinem Modell (Eurofighter von Grumania) ist jeder absteller ein Problem.
Hatte glück dass ich das Modell halbwegs heil zu Boden geracht habe,
deshalb gehe ich auf nummer sicher (Softwareupdate + neuer Akku)
Schauen was dann rauskommt.

Grüße
Armin