PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein erstes (eigenes) Auto



hastf1b
28.06.2010, 14:24
Das erste eigene Auto wird wohl für viele immer etwas besonderes bleiben. Es wäre doch schön wenn hier die ersten "fahrbaren Untersätze" im Bild vorgestellt werden.

Ich mache mal den Anfang. Mein estes eigenes Auto war ein VW-Käfer 1200 ccm, 32 PS. Ich habe es 1963 gebraucht gekauft mit etwas über 100 000 Kilometer zum Preis von 1900 DM. Wie man auf dem Bild sieht hatte er noch die "Salatschüssel"-Radkappen und als Besonderheit ein Stoff-Faltdach.
Da man wie gesagt oft an sein erstes Auto zurück denkt habe ich ein Modellauto nach dem Foto umgestaltet.

Gruß Heinz

486752

486753

486754

christof buss
28.06.2010, 16:08
http://www.autobild.de/ir_img/63911880_74ca1b21d2.jpg

Ich würde mir heute gene wieder einen zulegen, grade als Kombi.
Wer einen hat kann sich gerne melden!

shoggun
28.06.2010, 16:11
Na, dann will ich auch mal meine erste Krücke vorstellen! :D

Ich muss zugeben, war ein ziemlicher reinfall! :mad: Es musste unbedingt ein Subaru Legacy Turbo sein, da diese Autos aber ziemlich rar waren auf dem Gebrauchtwagenmarkt, und wenn dann für meine damaligen Verhältnisse unerschwinglich.
Ich bin dann aber doch fündig geworden, der Preis war für mich im Rahmen. ich habe mich von der Leder Vollausstattung, Sitzheizung, Klima, 2.0l Turbo Boxermotor mit 200PS (das war für mich damals richtig viel), Allrad etc blenden lassen, und habe dabei "übersehen" das die Kiste schon bald 200'000 km auf der Uhr hatte! War ja ein Subaru... die laufen ewig!

486772

Naja, lange hatte ich keine freude daran...
bei der ersten fahrt im regen merkte ich dass das Schiebedach nicht ganz dicht war - wenn das Auto länger im regen stand bekam ich bei der ersten Kurve nen ordentlichen Schluck Wasser ins Genick!
Wie man auf dem Bild leicht erkennen kann verlor er Öl, und nicht zu wenig.
Der Motor ging regelmässig in den Notlauf, der Kat war kurz vor dem zerbröseln und auch sonst gab es viele grosse und kleine Probleme.

kurz, wir sind keine Freunde geworden.
Meine Garage hatte mir kurz überschlagen was es kosten würde die Karre wider auf vordermann zu bringen, darauf habe ich ihn dann für die hälfte des Preises den ich bezahlt habe weiterverkauft, nach gerade mal einem halben Jahr. :eek:

milesd16
28.06.2010, 16:37
Oh ja!
Lange ist's her - leider habe ich gerade kein passendes Bild zur Hand.

Aber: so ungefähr sah er aus:

http://www.wolfsburg-citytour.de/Museen/Automuseum_VW_Bulli/IMG_5008c.jpg

Eine schöne Zeit war's!!!

Außerdem waren das damals die Zeiten, als wir im Winter ein 5-Mark-Stück heiß gemacht haben um ein Guckloch in die Eiskruste der Windschutzscheibe zu bekommen (würde ich heute vielleicht so nicht mehr machen:D)

Pesi5
28.06.2010, 16:49
Allmächt,

das war mein erster:

http://de.academic.ru/pictures/dewiki/65/Autobianchi_A112E_1973.jpg

allerdings in schwarz mit weißen Felgen, BMW Zierstreifen, Frontspoiler, Gruppe 2 Fahrwerk und riesige GP Rallyzusatzscheinwerfer und der Recaro Schalensitz durfte auch nicht fehlen.

Gruß der Peter

Udo Fiebig
28.06.2010, 21:02
Bei mir war's ähnlich wie eingangs bei Heinz:

VW-Käfer (Kugelporsche) mit 1200 cm³ und satten 34 PS, 1967 gebraucht gekauft für immerhin 2300 DM.
Ich werde nie den Zündschlüssel vergessen, der ca. 2 cm vor meiner Kniescheibe drohte, natürlich ohne Sicherheitsgurte. Und mir ist immer noch ein Rätsel, wie ich bei meiner damaligen Größe von nur 193 cm (später dann 200 cm) problemlos lange Touren nach Skandinavien und durch England geschafft habe. War schon lustig, wie ich damals auf der Autobahn von London nach Dover der absolut Schnellste war; die Tommies hatte noch lahmere Fahrzeuge. (Aber vielleicht hatte ich auch nur eine Geschwindigkeitsbegrenzung übersehen? :D)

Und genau so wie dieser hier sah er aus und hat mich nie im Stich gelassen (dafür aber der Nachfolger 'Ford Capri'):

http://www.auto-zimmerli.ch/thumb_uc_9207_w570_Kaefer_De_Luxe_11_VW_1200_Coupe_4-Gang_H-Handschaltung.jpg

Gruß Udo

Ralph R.
28.06.2010, 23:39
Das war er: http://de.wikipedia.org/wiki/VW_Passat_B1

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Vw_passat_b1_facelift_h_sst.jpg&filetimestamp=20050816070900


MEIN erstes KFZ. 1,5l Dieselmotor, 37KW, 4-Gang, ~6,5Liter/100km MAXIMAL.
Normalbetrieb, weil Materialschonender bewegt (empfehlenswert bei knapp 200.000km) waren ~5,3-5,5 Liter/100km,
MINIMAL ~5 Liter Diesel dass man damals, ~1990 noch für (ich meine 1.-DM/1Liter) erwerben konnte.

Die Karre war zwar hässlich ohne Ende, hatte jedoch "nur" 950kg und man erfuhr die Langsamkeit der Verkehrsteilnahme. Aufgrund der hohen Laufleistung wurde bei 120-130km/h "mechanisch" abgeregelt, 150km/h waren knapp drinn. Gerußt hat er auf den ersten Kilometer wie ein ganzer Braunkohlekraftwerk in 4 Wochen nicht, dafür war er zuverlässig und solide.

Achja, verkauft habe ich ihn auch noch, an den Bruder meines Schwagers, dieser wiederum hat ihn 2 Jahre später an einen Typen verkloppt der ihn nach Russland gerbracht hat, mittlerweile mit ~240- 250.000km auf der Uhr.

Matthias_E.
29.06.2010, 00:02
Habe leider auch kein originalbild, aber in etwa So sah er aus. (http://farm4.static.flickr.com/3008/3554452892_ba0e84e534.jpg)
Polo 1 Facelift, war damals im Alter von 7 Jahren schon arg rostig und ich durfte mir den herrichten und die Farbe frei wählen.
Wurde Veneciarot von Ford, die Optik wurde auf GT getrimmt und nach knapp nem halben Jahr mit 40 PS kam auch die GT maschine rein mit immerhin 60 PS.
Ich könnte mir sogar vorstellen so etwas irgendwann mal wieder anzuschaffen...
So als Bastelobjekt...
Gruß
Hias

milesd16
29.06.2010, 06:39
Hmmm -

rc-network hat so um die 30.000 Nutzer.

Müssten da jetzt nicht ca. 1500 posts mit dem hier kommen?

486939

Oder müsste der thread dann eher heißen: Das Auto:D:D

Adrenalin
29.06.2010, 06:46
Fiat X1/9

Kein Originalbild, aber so in etwa sah er aus.
Eine Wahnsinnsgurke. Was in der Woche so kaputt ging, wurde am Wochenende wieder repariert.:D
Nun ja, was will man von einem Fiat aus den 70ern auch anderes erwarten...:D

hänschen
29.06.2010, 07:08
mein erster 1975 gekauft, Bj, war 68, leider hat er mich nach 8 Wochen intensiver Gemeinschaft und Purzelbaum verlassen...
http://www.typ3.com/index1.htm
der nächste:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Opel_Rekord_C_Caravan_rear_20080403.jpg&filetimestamp=20080403182705
allerdings 4-türig, hatte Platz ohne Ende;)
dann kam was feines:
http://moldzen.de/wb/pages/bildergalerien/kundenfahrzeuge/opel-ascona-a-voyage.php
meiner war rot, wurde später mit Kamei-Frontspoiler und Vollschalensitz einschl. Hosenträger aufgewertet...;)

Jey
29.06.2010, 11:50
Hallo,
mein erstes Auto war ein Golf 2 GTD in "british Racing green" ;-)

Das Auto hat mein Onkel 1986 Neu gekauft und bis 2002 gefahren, dann bekam es meine Schwester zum 18. Geburtstag und 2005 schließlich ich zu meinem 18. Ich fuhr den Golf dann noch bis 2006 wo er nach stolzen 500.000km dann langsam aber sicher anfieng Kühlwasser zu schlucken weshalb er dann einem Honda Civic Coupe weichen musste, heute, falls er denn noch fährt ist er warscheinlich irgendwo in Afrika oder sonst wo unterwegs ;-)

Habe leider kein Originalfoto zur Hand aber so einer wars.
http://www.forum-auto.com/uploads/200603/david33_1142586289_vw_golf_2_gtd_special_arriere.jpg

Gast_8281
29.06.2010, 12:21
Da darf ich aber auch nicht fehlen :D

Mein erstes Auto war bzw. ist immer noch (bisher ohne Heckschaden:p):

VW Lupo 3L
Ausgestattet mit prozigen 61PS, die zu 90% auf 41PS abgeregelt werden (elektronisch). Da er ohne viel Schnickschnack auskommt bringt er es gerade mal auf 830kg (das nenne ich mal fortschrittlich).

Gekauft wurde er vor fast genau 3 Jahren (genau am 07.07.07 - das MUSS etwas zu bedeuten haben;)).

Über den Verbrauch rede ich nicht so gern... gibt's ja auch nicht viel zu erzähl... also nicht viel heißt im besten Fall 2,32l/100km :D

Das Auto ist sehr zuverlässig, außer Radlager- oder Zahnriemenverschleiß nichts... warum baut VW keine so tollen Autos mehr?!? :cry: Und mit einem Neupreis von 14.000€ (2001) ein faires Auto. Zum Vergleich: wenn man bei Audi nach dem A1 schaut und ein bisschen Ausstattung haben will ist man locker bei 30.000€; aber auch ohne Firlefanz zahlt man ~23.000€... unglaublich!

So, hoffen wir ich brauche nie mehr ein anderes Auto :D;)

486998

Matthias_E.
29.06.2010, 12:26
So schwer?
Der Polo 1 bzw. Audi 50 hatte 680 Kilo Leergewicht, ein Golf 1 brachte exakt 800 Kilo auf die Waage.
Gruß
Hias

Gerald Lehr
29.06.2010, 12:35
Na da kommen doch Erinnerungen durch. Mein erstes Auto (1982) war ein Ford Escort, noch mit dem Hundeknochen-Kühlergrill.
Gekauft für 1000 DM von meinem Geschichtelehrer, ich glaube das war in der 11. Klasse :D

486999

So hat er ausgesehen, ist leider nicht meiner, damals habe ich keine Bilder gemacht.

Jürgen Heilig
29.06.2010, 12:58
Fiat X1/9
...
Was in der Woche so kaputt ging, wurde am Wochenende wieder repariert.:D
Nun ja, was will man von einem Fiat aus den 70ern auch anderes erwarten...:D

Schrauben war in der Tat regelmäßig angesagt - selbst die Mirage wurde zum Transport fest mit dem Targadach verschraubt. ;)

:) Jürgen

Gast_3576
29.06.2010, 13:04
Im drei Monats-Rhythmus wurden die Käfer verschlissen, dann bot mir eine Bekannte dieses Teil aus einer Scheune an:
487005
Karmann GF, konstruiert 1969 von der Zeitschrift "Gute Fahrt", als Bausatz wurden ca. 3000 bei Karmann in Osnabrück gebaut. Mein Exemplar wurde von einer VW-Werkstatt 1970 in Diepholz aufgebaut und unter anderem als "Pace-Car" bei den Flugplatzrennen genutzt.
487006
Jetzt habe ich das Auto schon seit 20 Jahren, die Vorbesitzerin hab ich geheiratet, (dumm, vorher hab ich das Auto gekauft!), und das Auto wurde restauriert und mit H-Kennzeichen versehen.
487008
Bei einer der letzten TÜV-Prüfungen sollte das Auto trotz exzellentem Zustand stillgelegt werden, u.A. wegen der fehlenden Gurte (brauchte man 1970 nicht), wegen der Räderkombination 155er vorne und 225 hinten (fährt sich geil, ein wenig zu viel Schwung im Kreisel, und die Fuhre geht quer), auch das Lenkrad war nicht eingetragen (war 1970 nicht vorgesehen).

Erst der "alte" Meister klärte den Prüfer über den Umgang mit einem solchen Exoten auf.
487007

Matthias_E.
29.06.2010, 13:06
Schrauben war in der Tat regelmäßig angesagt - selbst die Mirage wurde zum Transport fest mit dem Targadach verschraubt. ;)

:) Jürgen
An den Dingern habe ich mehrere Jahre nebenzu geschraubt (bei Schnitzler), auch ein paar totalrestaurationen durchgeführt.
Wenn die regelmässig vernünftig gewartet wurden waren die nicht anfälliger als z.B. ein normaler 128er.
Gruß
Hias

Hans Schelshorn
29.06.2010, 13:07
...
Jetzt habe ich das Auto schon seit 20 Jahren, die Vorbesitzerin hab ich geheiratet, (dumm, vorher hab ich das Auto gekauft!),
...[/attach]
Wieso dumm? Ist doch egal, ob Du das Auto oder das Geld heiratest ... ;)

Servus
Hans

Jürgen Heilig
29.06.2010, 13:08
...
Jetzt habe ich das Auto schon seit 20 Jahren, die Vorbesitzerin hab ich geheiratet, (dumm, vorher hab ich das Auto gekauft!), und das Auto wurde restauriert und mit H-Kennzeichen versehen.
...

Wieso dumm? Das Geld blieb doch dann sowieso in der Familie. ;)

:) Jürgen

MarkusN
29.06.2010, 13:12
Wieso beschleicht mich das dumpfe Gefühl, dass die zwei Vorposter nicht verheiratet sind?

Was mein ist ist auch dein!? Ha!

Mein erstes eigenes Auto existiert nicht. Wenn ich ein Auto brauche, sieht es so (http://www.mobility.ch/pages/index.cfm?srv=cms&pg=&dom=1&prub=359&rub=359) aus.

Erster mobiler Untersatz Gallus Rad, gün metallic, mit Sturmey Archer Dreigangnabe. Letztere hat das Durchqueren eines Baches mit Wasserfüllung nicht goutiert, so dass dann ein oranger Ersatz von Mondia mit fünfgang Kettenschaltung her musste. Inzwischen bin ich bei Nummer Sechs (drei wurden geklaut) und geschätzt zweimal um den Erdball. Seit ich mit Tacho fahre (1999) bin ich einmal rum.

guidos
29.06.2010, 13:25
moin,



Oder müsste der thread dann eher heißen: Das Auto

auf dem bild ist doch ein trabbi, das hat doch mit dem titel (das erste auto) gar nix zu tun ?

das ist doch ein aufsitzrasenmäher mit dach. :D


guido

Jürgen Heilig
29.06.2010, 13:32
Wieso beschleicht mich das dumpfe Gefühl, dass die zwei Vorposter nicht verheiratet sind?
...

Da siehst Du mal wieder, wie wenig man sich auf "dumpfe Gefühle" verlassen sollte. ;)

:) Jürgen

Jürgen Heilig
29.06.2010, 13:50
Mein erstes eigenes Auto war ein Opel Kadett B mit 45PS (Baujahr 1968, 1978 mit 50.000km für DM 2000.- gekauft).

Schon erstaunlich wie man mit solch einem Fahrzeug auf über 10l/100km im Schnitt kommt:

http://www.youtube.com/watch?v=HTs83lsoHo0

:) Jürgen

Mehrtürer
29.06.2010, 14:05
Das war meiner (ähnliches Modell). Seat Ibiza, aber gleiche Farbe.

http://www.auto-mobil-forum.de/media/images/exterior/3650301101.jpg

Eine katastrophe von Auto - aber modifiziert - wenn auch nur optisch.
Der Schaltknüppel war so lang und dünn wie in einem alten Bus. Front- und Heckscheibe mit grossen Jägermeister Aufklebern beklebt (das Zeugs mochte ich früher mal). Vollschalensitze (natürlich nicht eingetragen) eingebaut. Schrott Hosenträgergurte. Durch das Ein- und Aussteigen hatte ich immer Beulen am Kopf. Sportauspuffattrappe aus dem Marktkauf und Asphalttrennscheiben (155er Reifen) - hey ich hatte keine Kohle. :D

Aber eine so fette (günstige) Soundanlage, das nur noch ne Palette Karlsquell (von Albrechts Feinkostladen) in den Kofferraum reinpasste. Der Bums im Auto bügelte die schlappen PS von 71 aus. Irgendwann später hatte ich Probleme mit dem Spritschlauch vom Tank zum Motor. Dann kamen nur noch gefühlte 50 PS an. Das war dann der Zeitpunkt wo ich die Karre verkauft habe (Wert keine 1.000 Mark - verkauft für 2000 Mark).

hastf1b
29.06.2010, 14:11
Hallo Männers, wie wärs denn wenn wir langsam mal wieder zum Thema (erstes eigenes Auto) zurückkehren? Von den nunmehr 23 Beiträgen trifft nur einer (#3) das Thema. Gut, wenn kein Foto mehr vorhanden ist kann auch ein vergleichbares gezeigt werden. Wenn man sich aber übers heiraten oder die Macken der einzelnen Fahrzeuge austauschen möchte so steht es jedem frei einen Beitrag zum betreffenden Thema zu starten. Ich finde das der Beitrag doch sehr interessant ist und zu schade um zerbröselt zu werden.

Gruß Heinz

Jürgen Heilig
29.06.2010, 14:19
Hallo Männers, wie wärs denn wenn wir langsam mal wieder zum Thema (erstes eigenes Auto) zurückkehren? Von den nunmehr 23 Beiträgen trifft nur einer (#3) das Thema. Gut, wenn kein Foto mehr vorhanden ist kann auch ein vergleichbares gezeigt werden. ...

Hallo Heinz,

ich habe sogar einen Video-Link meines ersten Autos eingestellt:

http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1899630&postcount=24

Wenn Du lieber ein Bild magst, bitteschön:

www.autobild.de/ir_img/63911880_74ca1b21d2.jpg

und der Fiat X 1.9 war mein zweites Auto. ;)

:) Jürgen

Matthias_E.
29.06.2010, 14:31
Hallo Männers, wie wärs denn wenn wir langsam mal wieder zum Thema (erstes eigenes Auto) zurückkehren? Von den nunmehr 23 Beiträgen trifft nur einer (#3) das Thema. Gut, wenn kein Foto mehr vorhanden ist kann auch ein vergleichbares gezeigt werden. Wenn man sich aber übers heiraten oder die Macken der einzelnen Fahrzeuge austauschen möchte so steht es jedem frei einen Beitrag zum betreffenden Thema zu starten. Ich finde das der Beitrag doch sehr interessant ist und zu schade um zerbröselt zu werden.

Gruß Heinz
Komisch, ich zähle 13 Beiträge die das Thema treffen...
Dir ist sicher bekannt daß Du Bilder die nicht Deine eigenen sind nicht kopieren sondern nur verlinken darfst?
Gruß
Hias

plot599
29.06.2010, 14:34
Mein erstes Auto war ein Jetta 1 Diesel Formel E !!!

Gekauft 1992 von einem Kumpel in der Kneipe nach mindestens einem Bier zu viel, den Kaufvertrag habe ich heute noch, auf einem Warsteiner-Bierdeckel...:D

Der sah SO aus (hab leider keine eigenen Bilder mehr...)

487019
Quelle (http://data.motor-talk.de/data/galleries/1128060/5176055/golf1-jetta-47564.JPG)

Er hatte serienmäßig diesen tollen Heckspoiler (http://i34.tinypic.com/29uvdpt.jpg), wobei ich immer noch der Meinung bin, dass die Designer den nur installiert haben, damit man von der Seite besser erkennt, wo vorne und hinten ist...

Der Formel E hatte eine Hochschaltanzeige im Cockpit, die immer sofort angefangen hat zu leuchten ( gelbe LED), wenn man unwesentlich über Leerlaufdrehzahl kam, zuerst dachte ich immer, da ist was kaputt...

Außerdem hatte der ein sogenanntes 3+E-Getriebe, d.h. bis zum dritten war alles normal und der 4. Gang war so lang übersetzt wie ein fünfter, also Riesensprung.
War immer spaßig, damit von Peißenberg nach Hohenpeißenberg zu fahren (200 Höhenmeter auf vielleicht 2-3 km, Hias kennt das bestimmt): im dritten am Drehzahlbegrenzer und im "E-Gang" kurz vor dem Abwürgen, also fröhliches hin- und herschalten und schwarze Wölkchen im Rückspiegel...:cool:

evil dead
29.06.2010, 14:37
Hi,

mein erster war ne Kadett C Limo 2trg mit nem 12er OHV mit 40er Weber Versager :D....Sack Tief - 8x13 ATS mit Sofarollen, Bügel und Halbschalen....

Leider kein Bild mehr.....

Habe heute aber immer noch zwei C Coupes und eine 2trg Limo.....

Gruß, Ralf

Schneewittchen
29.06.2010, 15:03
Tja,
genau so einer war mein erstes Auto, das ganz allein meiner war:

http://foto.ednetz-cdn.de/bilder/fotoalbum-mittel/f1/5141106.jpg

Davor gab's noch kurzzeitig einen 5er E28 und ein Hyundai S-Coupé, die musste ich mir aber mit "Mutti" teilen. Wie der Hyndai nach 3 oder 4 Jahren und nem üblen Crash aussah erspare ich Euch!

Und heute? Das beste Auto der Welt:
http://i0.sinaimg.cn/qc/cr/2008/1204/2642838087.jpg
aber wegen Familienzuwachs leider nicht mehr lange :cry:

christof buss
29.06.2010, 18:14
Hallo Männers, wie wärs denn wenn wir langsam mal wieder zum Thema (erstes eigenes Auto) zurückkehren? Von den nunmehr 23 Beiträgen trifft nur einer (#3) das Thema. Gut, wenn kein Foto mehr vorhanden ist kann auch ein vergleichbares gezeigt werden. Wenn man sich aber übers heiraten oder die Macken der einzelnen Fahrzeuge austauschen möchte so steht es jedem frei einen Beitrag zum betreffenden Thema zu starten. Ich finde das der Beitrag doch sehr interessant ist und zu schade um zerbröselt zu werden.

Gruß Heinz

Naja, mit solchen Beiträgen zerbröselt mans doch auch.
Mein Beitrag, die #2, trifft das Thema doch auch. Oder muss ich extra drann schreiben das der von mir beschriebene Kadett "mein erstes eigenes Auto" war?
Wäre dumm wenn ich das müsste.

turbohartl
29.06.2010, 20:00
Ich habe was zum Thema,

487120 :)
Erstes eigene Auto



487121

mit erster eigener Frau :D

Baujahr vom Auto weis ich nicht mehr (von der Frau schon)
Der Flitzer hat 50.- DM gekostet, vollgetankt !!!:rolleyes:
Meine Frau kostet heute noch.;)

Gast_17687
29.06.2010, 22:04
Svenis erster eigener Wagen;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Trabant_P50

Wer diesen heißen Ofen bewegen kann der kann einfach alles fahren:p:p:p

Gruß Sven

Eisvogel
29.06.2010, 22:31
Meinen ersten selbstgekauften hab ich immer noch.
Den hab ich 1981 neu gekauft, er hat, dank Turboumbau ein paar PS mehr als die Serie und hat noch keinen Winter gesehen.

Ist absolut rostfrei (noch Original-Lack) und ist mein "zum fliegen fahren Auto" (Wenn nicht gerade meine Tochter damit unterwegs ist).

487208

Gast_17687
29.06.2010, 22:37
Erwin,

geiler Wagen den hatte ich auch mal 3 Liter, silber metalic, Vinyldach in schwarz, Alus in Silber, Breite Bemmen.
Man war das eine geile Kiste:):):):):):):)

Gruß Sven:D

MTT
29.06.2010, 23:14
Bei mir war es dieser, allerdings in mausgrau, Audi 60.
Von meinem Grossvater geerbt, hat mir waehrend meiner Studienzeit zuverlaessig gedient. Ausser regelmaessigen Oelwechseln und Austauschen von Verschleissteilen ist nie etwas angefallen.
Nur am Ende fing er an etwas Probleme zu machen, er hatte innenliegende Scheibenbremsen, und ein Oelleck am Motor versaute immer die linke Bremse, so dass er beim bremsen immer nach rechts zog...
Das Leck kam vom hinteren Oeldichtring and der Kurbelwelle, um da ranzukommen, haette der Motor ausgebaut werden muessen, war natuerlich aber zu teuer, also habe ich ihn dann billig verkauft.
Urspuenglich mit 60 PS, spaeter auf die 90 PS Maschine des Audi super 90 umgeruestet, natuerlich ohne dem TUV etwas davon zu verraten.

http://www.oldtimerfreunde-hildesheim.de/pic/fahrzeuge/audi-60-46-1-g.jpg

Ralph R.
29.06.2010, 23:46
Hallo Männers, wie wärs denn wenn wir langsam mal wieder zum Thema (erstes eigenes Auto) zurückkehren? Von den nunmehr 23 Beiträgen trifft nur einer (#3) das Thema. Gut, wenn kein Foto mehr vorhanden ist kann auch ein vergleichbares gezeigt werden. Wenn man sich aber übers heiraten oder die Macken der einzelnen Fahrzeuge austauschen möchte so steht es jedem frei einen Beitrag zum betreffenden Thema zu starten. Ich finde das der Beitrag doch sehr interessant ist und zu schade um zerbröselt zu werden.

Gruß Heinz

Erst lesen, dann posten.

@ Mäddis,

deine blaue Kugel im Vorgarten schäumt.... vor Wut vielleicht, weil sie kein richtiges Au... ? Nee der ist fiess.....:cry: Schuldigung.... :D

Gast_8281
30.06.2010, 07:32
@ Mäddis,

deine blaue Kugel im Vorgarten schäumt.... vor Wut vielleicht, weil sie kein richtiges Au... ? Nee der ist fiess.....:cry: Schuldigung.... :D

Die Kugel schäumt nur wegen einer Lichthupenallergie am Heck :D:p

Bushpilot
30.06.2010, 18:00
Nun, mein erster war ein 1973 VW Passat TS mit Sage und Schreibe 85PS :eek:, Weber-Doppelvergaser, Sportlenkrad, Sportgetriebe, und Druckluftfederung hinten, in Rallyegelb. Da ich kein Digitalfoto habe, gab’s damals ja noch nicht... der hier
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Vw_passat_b1_v_sst.jpg&filetimestamp=20050816070456
aber zweitürig, als Bleistift.
Ziemlich flink der Bursche, für damalige Verhältnisse. 180 Sachen waren drin. Ich bin den gerne gefahren.

Den zweiten TÜV in meinen Besitz hat er nicht geschafft: Schweller und vordere Kotflügel (innen wie außen) wurden nur noch von der Farbe zusammengehalten, und die Zylinderkopfdichtung gab eine Woche vor einen Namibiatrip den Geist auf. Mein Vater hat sich damals dankenswerterweise seiner angenommen... und als ich aus dem Urlaub zurück kam mit dem Renner vom Flughafen abgeholt. Und die Rechnung hat er auch gleich mitgebracht.:cry: TÜV hatte nun!:cool:
Da grade Winter war, also in Deutschland, und auch noch ein richtiger, mit Schnee und Eis, Frost usw... habe ich erst beim ersten Tauwetter feststellen dürfen das die Kiste nicht dicht ist. Das Spritzwasser ist durch die schlechten Schweißnähte rein, und beim Nachtfrost gefroren. Einen Morgen bin ich wie üblich schwungvoll ins Auto gesprungen... und habe fast einen Herzinfarkt vor Schreck bekommen... der Verbandkasten unterm Fahrersitz löste sich mit einem lauten Knall aus seinem 10cm Eispanzer. Das erste Frühlings-Wochenende verbrachte der Ofen auf einer Schrägen Rampe mit frischgebohrten Löchern im Fußraumboden, damit das Wasser ablaufen konnte. Nach Drei Tagen war er trocken, und ich habe meine ersten Übungen mit riesigen Mengen an Glasfasermatte und Harz bekommen und den Fußraum in ein Boot verwandelt. Dicht war nun!:p

Leider die elenden Einlassventildichtungen nicht...:mad: jedes mal, wenn ich das Autobahnkleeblatt runter bin, sah das aus wie ein angeschossener Jagdflieger aus dem WW2: Eine Riesige Blau-Schwarze Rauchwolke habe ich hinter mir hergezogen. Diese Reparatur habe ich mir geschenkt, und der Passat ist den Weg alles vergänglichen gegangen. RIP (Rest in Pieces.)

Helmut Franz
01.07.2010, 19:06
Hi,
was seit Ihr alle Jung!! ;)
Mein erster war ein Opel Kadett B LS Coupe
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Opel_kadett_b_5_h_sst.jpg&filetimestamp=20051004220407
Hat 1300 DM gekostet!!
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Opel_kadett_b_5_v_sst.jpg&filetimestamp=20051004220301

Mit "bulligen" 45 PS. Hat mich auch während der BW-Zeit nie im Stich gelassen.
Jedes Wochenende Wadersloh bis zur Nordseeküste und zurück.
Verbrauch ca. 8l/ Normalbenzin bei Vollgas auf der Autobahn.

Motorraum war echt "übersichtlich" und alle Teile sofort zu identifizieren.
Da wurde alles selbst geschraubt, von Auspuff bis Zylinderkopfdichtung.

Unser Spieß war wirklich wie eine Mutter zu uns und wenn wir Wochenenddienst hatten durften wir in der BW-Werkstatt schrauben was grad so anlag.

Gast_14170
02.07.2010, 07:23
mein erster ist der mini cooper s bj 71 und wird heute noch bei wettbewerbrn gefahren.
ist gokartfahren mit ´dach:D:D:D

hänschen
02.07.2010, 07:46
Hi,
was seit Ihr alle Jung!! ;)

danke, danke...;)


Verbrauch ca. 8l/ Normalbenzin bei Vollgas auf der Autobahn.:D:D:D




trübt die Erinnerung nicht etwas die Sinne?;), ich frag mal meinen Kumpel, der hat einen wohlbehütet in der Garage...
mein Rekord C Caravan brauchte etwas mehr, war ja aber auch schon ein kleiner Strassenkreuzer...;)

Gast_17021
02.07.2010, 07:49
Moin

Mein erster war ein Swift 5-Türer BJ. 91 (http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Suzuki_Swift_(second_generation)_(front),_Kuala_Lumpur.jpg) in Rot, die waren ja immer am schnellsten ;)
Da ging sogar ein 5m-Segler rein, aber irgendwie war er dann trotz Rot recht lahm, völligst Wohnwagenuntauglich (ich musste immer Papis Stern ausleihen wenn´s in den Fliegerurlaub ging) und nachdem meine damalige Freundin gemeint hatte ihn hinten einen geschätzten halben Meter kürzer machen zu müssen, kam ein Mazda 626 Comprex-Diesel mit genialer Power und tollem Comprexlader-Sound, sowie dem wichtigsten: endlich so richtig Platz für dicke Flieger und keine Probleme mehr mit dem Wowa. Der Motor lief im Sommer immer mit Aldi-Diesel problemlos (Pflanzenöl) und es roch nach kaputter Frittenbude hinter mir. ;) Allerdings wurde gefühlt täglich die Steuer für so tolle Dieselrosse erhöht und das habe ich dann nicht mehr eingesehen weiterzubezahlen an unsere Märchenerzähler.
Darauf folgte kurz ein Opel B-Omega-Kombi und seit dieser Geschmacksverirrung bin ich äusserst zufriedener Besitzer eines schönen solchen 93er Sterns (http://commons.wikimedia.org/wiki/File:1995_Mercedes_W124_Wagon_rear.jpg). Noch nie hatte ich so wenig Probleme mit einem Auto! Je nach Fahrweise hat dieses 2t Dickschiff gerade mal den Verbrauch des Swift! ...und das Überholprestige wenn mir mal so ein Tretauto/motorisierter Kinderwagen wie das Ding da vom Mäddis vorne im Visir hängt ist echt nett! :D Die Diskussion hatten wir 2 doch schonmal, gell!? ;)

Gruß Christian

Jürgen Heilig
02.07.2010, 10:23
...
Mit "bulligen" 45 PS. Hat mich auch während der BW-Zeit nie im Stich gelassen.
Jedes Wochenende Wadersloh bis zur Nordseeküste und zurück.
Verbrauch ca. 8l/ Normalbenzin bei Vollgas auf der Autobahn.
...

Da ich ja auch einen 45PS Opel Kadett B hatte:

Leider gingen sowohl Tachometer als auch Kilometerzähler ca. 20% vor. Dadurch wurde einem nicht nur eine höhere Geschwindigkeit, sondern auch ein geringerer Verbrauch "vorgegaukelt".

Nach DIN betrug der Verbrauch 7.8l/100km und die Höchstgeschwindigkeit 125km/h. Meiner lief 150km/h. ;)

:) Jürgen

hänschen
02.07.2010, 13:39
Je nach Fahrweise hat dieses 2t Dickschiff gerade mal den Verbrauch des Swift!

Gruß Christian

ist ein Swift ( was ist das eigentlich?) so ein Spritfresser? ;)

Gast_17021
02.07.2010, 13:57
Nöö, aber wenn du mit dem Swift halbwegs im Verkehr mitschwimmen wolltest hast du Vollgas geben müssen um so schnell zu fahren wie Stern bei knapp über Standgas läuft... ;)
Im Ernst: knapp 7l Swift Durchschnitt bei Vollgas gegen 8,xl kurz vor 9l beim Stern mitsamt den ganzen Vorteilen eines sicheren, zuverlässigen und großen, bequemen Autos lässt die max 2 Liter Sprit sofort Vergessen.

Gruß Christian

StephanB
19.12.2010, 01:54
Mein erstes eigenes Auto war ein Golf 1 in Lofotengrün. Habe leider kein digitales Foto zur Hand. Die Kiste habe ich 1981 von einem Prüfingenieur gekauft, der bei einem Zulieferer für VW Bremstests für die Serie gefahren ist und den Wagen danach privat übernommen hat. Und jetzt kommts: Das war ein Golf mit einer zweistelligen Produktionsnummer. Einer der ersten 100 Golfs. Der Wagen hat seine ersten 100.000 KM nur auf der Teststrecke verbracht und war ansonsten ausschliesslich in der Werkstatt. Der war deshalb quasi wie neu, als ich ihn bekam. Als ich ihn schlussendlich verschrottete, war er weit über 300.000 KM gelaufen. Lange her. Geile Zeit. :D
Grüße
Stephan

bronco
19.12.2010, 23:56
Hallo Leute,
mein erstes Auto war ein Opel Kadett C mitt 55 PS, übernommen von meinem Bruder. Mein erstes selbstgekauftes war ein Kadett D GTE mit 115 PS, von 1984, mit dem ich in 4 Jahren 100000 Km gefahren bin.http://www.abendblatt.de/multimedia/archive/00111/opel_kadett_3_HA_Ha_111569b.jpg

Grüße bronco

Wilhermine
20.12.2010, 07:28
Das hier war mein erster...BMW E30 316i knapp 100PS und unglaubliche 170km/h spitze. 191.000km aus erster Hand.
Erstzulassung: 09.05.1979, zufällig mein Geburtstag..18Jahre später, stand er als Geburtstagsgeschenk von meinen Eltern in der Einfahrt...gnadenlose 250DM hatte er damals für die Karre bezahlt. Bei 340.000 km habe ich ihn gegen das erste selbst ersparte und gekaufte Auto getauscht.

Meine überalles geliebte Lotus Elise...mit 192ps einem leergewicht von 840kg
ein ganz böses Gerät. Der von Toyota gebaute Motor war leider das einzige Teil was zuverlässig funktioniert hat....sodaß ich dieses unglaubliche Auto während des Studiums wieder abstoßen mußte....aber ich träume trotzdem noch manchmal von ihr... :)

Die Bilder sind exemplarisch, von meinem ersten BMW gibt es leider keine Fotos mehr :( Die Elisebilder finde ich leider auch nicht, im Moment.

Jo

Gast_32089
20.12.2010, 17:31
Ford Capri II 3.0, der Liter Super damals 0.99 DM:D, echt böses Teil (lief über 200 und zog 14 Liter+x :rolleyes:)
So ungefähr sah der aus:
http://cdn.wn.com/pd/54/95/bce77a7d2c234bf52724ad26be2d_grande.jpg

PS: unvergleichliche Straßenlage (Blattfedern...)

pilli72
21.12.2010, 18:01
Hallo

Mein erstes Auto war ein 968
....nein nicht Porsche,sondern Saporoshez!

Grüsse Heiko

McLaut
21.12.2010, 18:32
Huhu, meine erste Klitsche war ein VW Derby. Leider hab ich kein original bild, sondern nur eines aus dem Netz

580918

Das schlimme war, dass der Vorgänger eine Vorgängerin war und sie das Auto irgendwie verschönern wollte. Das gelang nur mäßig.
Überall kleine Dreiecke und Kreise und Vierecke:D:D:D schön bunt natürlich.
Natürlich keine aufkleber, sondern alles mit der Sprühdose.:cry:

Naja
Gruß
Michel

Christian Geissler
29.12.2010, 11:00
Hallo Gemeinde,

DKW Munga F91/8 (in der Luftlandeausführung, Gott hätt ich das gerne mal ausprobiert...:D)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/53/DKW_Munga8_44PS_974ccm_1963_1.jpg/800px-DKW_Munga8_44PS_974ccm_1963_1.jpg

BJ 1964, gekauft von meinem Abi-Geld 1989 mit originalen 44.000 km aus BW-Bestand, befeuert von einem 1000 ccm 2-Takt-Motor mit 44 PS. Von der Technik her ein absolutes Schmuckstück (Einzelradaufhängung an querliegender Blattfeder, permanenter Allradantrieb), der auch wirklich zuverlässig war. Unvergesslich ein Urlaub 1992 in den Cevennen, 4000km in 12 Tagen, das halbe Auto voll mit Ersatzteilen und Werkzeug, aber kein einziger Defekt. Nur die Fettpresse kam zum Einsatz, denn alle 1500km war Abschmieren angesagt (Da war man auf dem Campingplatz immer die Attraktion :eek:). Als wir auf der Rückreise frühmorgens vom letzten Campingplatz rollten, stand der englische Gentleman von der Nachbarparzelle salutierend und grinsend am Wegesrand. Viele nette Kontakte und lustige Erinnerungen.
Der hatte z.B. eine Mischwalze im Tank, da in den 60er Jahren selbstmischende 2-Taktöle nicht unbedingt zum Standard gehörten. Die Betätigung der Walze erfolgte mittels eines Seilzuges, der am Tankdeckel (der auch gleichzeitig ein Messbecher war) befestigt war. Nach dem Tanken hab ich dann eben immer 3-4 mal den Seilzug rausgezogen, dann war das Gemisch fertig. Die Kommentare nächtens an der Tankstelle kann man sich wohl vorstellen. :D:D:D

1995 habe ich angefangen, ihn komplett neu aufzubauen. Wäre echt wunderschön geworden, vor allem sind die /8er inzwischen wirklich selten geworden. Leider ist mir auf dem Rücktransport aus Frankreich am Hänger ein Reifen geplatzt und die ganze Fuhre hat sich in den Graben überschlagen. Da war wirklich alles krumm. :( Ging dann als Teilespender in die Bucht.

Aber wenn die Sache mit den Zahlen an irgendeinem Wochenende mal endlich klappen sollte, dann....ja dann...

Grüße

Christian

hastf1b
29.12.2010, 11:16
Ja, sehr schöner Bericht. Danke Christian. So hatte ich es gedacht.

Gruß Heinz

Kai-L.
29.12.2010, 13:31
So dann will ich auch mal :)

mein erstes und aktuelles Auto

BMW E36 Coupé 320i

http://img268.imageshack.us/img268/8107/frdiepflaume.jpg

Lg

Kai

paparammi
29.12.2010, 14:28
.........fährt Lloyd.:)

Hallo Autofans!
Genau das war mein erstes Auto: Lloyd Alexander TS. Den hatte ich für 150 DM stark gebraucht gekauft. Aber der Kübel lief und lief und heulte munter vor sich hin. Der Tank war vorne über dem Motor montiert, das sah beim Öffnen der Motorhaube richtig lustig aus. Das Getriebe war noch nicht syncronisiert, und so war dann auch richtiges Schalten angesagt, so mit Zwischengas geben. Eigentlich war der unkaputtbar, er wurde dann aber doch nach 2 Jahren gegen einen Ford 12 m, mit durchgehender Sitzbank getauscht.
Habe mal ein Bild gesucht, und gefunden. Leider kommt diese schöne Himmelblau nicht so durch.
Tach noch

hastf1b
29.12.2010, 15:02
Das war das erste Auto meines Bruders ein Lloyd Alexander TS in gelb. Hatte der nicht so eine Art "Pistolenschaltung"? Ich kann mich erinnern das die gesamte Karosserie verschraubt war. Wenn man die Heckklappe öffnete konnte man lange Gegenstände bis zum Armaturenbrett durchladen.

Gruß Heinz

zettl57
29.12.2010, 15:08
Das war mein erster:

583739

allerdings in Königsblau. Toll gell?

Nur 1975 leider schon 8 Jahre alt und ohne jeglichen Unterbodenschutz.
55 PS, Automatik, Klimaanlage. Ein Temperamentsbolzen. Leise abwärts
waren dann lt. Tacho 130 km/h drin. An Steigungen knapp 80 km/h. :cry:

Trotz allem habe ich ihn geliebt. :)

paparammi
29.12.2010, 19:41
Hallo Heinz
Richtig, der hatte eine Pistolenschaltung, aus einem dünnen umgebogenen Rohr mit einem schlichten Kunststoffgriff.
Nach einem besonderen Ereignis wurde meine Lloyd auch als Transporter genutzt. Zu dieser hatte ich noch Heizungsanlagen gebaut, oft auch abends als Nebenbeschäftigung.( der Begriff Schwarzarbeit war damals nicht bekannt)
Mein damaliger Chef hatte mich beobachtet wie ich ein Paar "große" Schweissflaschen, Sauerstoff und Acethylen, von hinten in meinen Lloyd geschoben habe, um damit Abends, einschl. Schweissgerät zu meiner Baustelle zu fahren um Schweißarbeiten auszuführen.
Am anderen morgen verkündete er mir dann im Büro, das "Wir" ja nun einen kleinen Transporter für kleine Reparaturen haben. Danach habe ich dann auch ganz brav für den Chef ein paar Reparaturen mit meinem Transporter ausgeführt.
Der Lloyd hatte da gut mitgespielt. Er war zwar nicht mehr so spurtstark und es muß auch irgenwie ulkig ausgesehen haben wenn ich abgefahren bin. Auf einer Seite die schweren Schweissflaschen, auf der anderen Seite der Monteur mit damals 65 kg. ( Vorsicht Seitenwind!!)

Tach noch




Das war das erste Auto meines Bruders ein Lloyd Alexander TS in gelb. Hatte der nicht so eine Art "Pistolenschaltung"? Ich kann mich erinnern das die gesamte Karosserie verschraubt war. Wenn man die Heckklappe öffnete konnte man lange Gegenstände bis zum Armaturenbrett durchladen.

Gruß Heinz

rubberduck
30.12.2010, 16:09
hallo erstmaal,
einer meiner ersten Autos war solch einer, ein Opel Record, damals Anfang der 80er im modernen Orange.

Nach einiger Zeit war ich dann die Faxen leid .. das Auto hatte jeden Tag neue Macken.

Z.B lief er bei feuchtem Wetter oft nur auf 3 Zylindern .. die Opel-Werkstatt sagte mir "das ist normal .. einfach ein paar Kilometer fahren .. dann kommt der 4. Zylinder".

Ursache Zündkabel (obwohl ich die schon alle ausgetauscht hatte, blieb der Fehler)

---------

Ende der 90er hatte ich dann nochmals einen Opel (einen Astra)
und siehe da
auch wieder die alten bekannten Probleme. Sogar der Zündkabeldefekt stellte sich wieder ein.

Opel hatte in 20 Jahren nichts dazugelernt. Aber ich. Ich hab die Kiste verkauft und basta, nie mehr Opel.


jürgen aus bonn

Gast_17021
30.12.2010, 19:07
Moin


...nie mehr Opel.

Als Winterautos sind 300€-Astras echt cool! 15€ in Zündkabel einfach ungesehen pauschal investiert läuft er einwandfrei seit ganzen 3 Monaten!!! :D

Gruß Christian der nach dem B-Omegadesaster eigentlich auch nie wieder einen Opel wollte... :rolleyes:

Arnout Janssen
31.12.2010, 14:11
Mein erstes Auto war ein Triumpf Spitfire, gekauft in 1967 fuer 425 Gulden. Der war seeehr Komfortabel, da bekam mann glatt Wanderniere :rolleyes:
So sah der aus, Britisch Racing Green, nur meiner war nicht so schoen;

584678

Jackass1983
04.01.2011, 12:03
Hallo zusammen!

Auch ich habe mein erstes Auto noch!
Ich habe ihn 2001 gekauft und bis heute verfeinert....

In etwa so sah er aus als ich ihn übernahm!
http://st2000.de/Bilder/Willkommensseiteklein.JPG

Und mittlerweile hat sich vieles getahn, was in etwas so ausschaut!
http://st2000.de/Bilder/Fahrwerk/Gew%20klein.jpg

Er ist dezent gehalten, aber fast kein Teil ist mehr wie es war!
Und vor einiger Zeit habe ich zu dem Auto auch eine Internetseite erstellt..
www.ST2000.de

Cheers Mark