PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwerpunkt bei Akromaster,Motorsturz



Dimitrios
29.06.2010, 15:31
Hallo Willi,Bernd und der Rest der Fangemeinde

Ich bin es mal wieder,wer kann mir sagen wo beim Akromaster der Schwerpunkt liegt keine Zeichnung im Bauplan, das gleiche auch bei dem Motorsturz.:confused:Wie gesagt bin für jede Hilfe dankbar!!!!!

Mfg
Dimitrios

pefi
29.06.2010, 17:37
Hallo Dimitros
Motorsturz ist mit Sicherheit 0° . Seitenzug 2-3° nach rechts. Schwerpunkt würde ich mal bei 20% der Flächentiefe legen bei einer Rechteckfläche.

Willi_S.
30.06.2010, 08:44
Hallo.

@ Pefi: ich hoffe du bist wieder gut nach Hause gekommen! War schön, daß du zu Besuch auf den Leinenolympics warst!

@ Dimitrios: Schwerpunkt bei 20% Flächentiefe wie von Pefi vorgeschlagen, dann hast du natürlich ein "bolzengeradeaus" fliegendes Modell, für die ersten Versuche vielleicht gar nicht so schlecht. Dann fliegt das Modell nicht so "wibbelig".
Für "weitergehende Versuche" würde ich 25 bis 30 % Schwerpunktlage vorschlagen. Dann kann man auch mal eine Figur fliegen, ohne daß der Looping über den Zenith hinaus geht.

Wie von Pefi schon erwähnt, Motorsturz wird nicht eingebaut, sondern die Motorzugachse läuft parallel zur oder in der Längsachse des Modells.

Motorzug kannst du ruhig "reichlich" geben. Gradzahlen sind schwer zu messen, aber Abstand der Propellerspitzen links und rechts zum Flügel kann man gut messen, da würde ich so verfahren, daß der Abstand von der linken Tragfläche zur Propellerspitze so etwa 1 cm größer sein soll als zur rechten Tragfläche. Gemessen jeweils zur Nasenleiste, parallel zum Rumpf. 1 cm ist so ein Wert über den Daumen bei ca. 8'' Propellerdurchmesser. Etwas mehr schadet bei einem Beginnermodell auch nicht.
Ein Keil von 30 mm Länge und 7 mm Breite, vorne 5 mm dick, hinten 3 mm dick, aus irgendeinem Kunststoffmaterial unter die Motorflansche gelegt (natürlich mit passenden Schraubenlöchern versehen), gibt genügend Seitenzug und man braucht am Rumpf selbst nichts vorzusehen. Außerdem kann man Änderungen leicht durchführen.

Schöne Grüße

Willi

Bernd Langner
02.07.2010, 17:01
Hallo Dimitrios

Hast du den Akromaster aus dem Baukasten gebaut?
In der Anleitung ist doch der Schwerpunkt beschrieben

Flying The Akromaster Balance between 1" and1 1/2" behind the leading Edge

Und unter Bild 14 ist auch der Motorzug angegeben
Mount the Engine with two washer under each of the front Mounting Bolts.

Das Modell ist doch ein Anfängerflieger wo alles ziemlich genau beschrieben ist auf der Rückseite sogar eine Fluganleitung :D

Gruß Bernd