PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Plan taugt was?



Melker
01.07.2010, 11:59
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Luftschiff Bauplan, aber vielfach sagen Modellbau Kollegen, dass diese Pläne nichts taugen.
Hat jemand vlt ein paar Pläne und kann was darüber sagen?

Mir sind momentan nur drei bekannt:

VTH 1 (http://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel-einzelansicht/3910/1a2297fbfe09da8d549ba340a21c8ea9.html?cHash=318c74e158)

VTH 2 (http://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel-einzelansicht/3745/d31ac8a40b7658c11ed7c628e9b15ee6.html?cHash=d4a45fc754)

XinXii (http://www.xinxii.com/modellluftschiffe-im-selbstbau-p-322355.html)

Den dritten gab es vor einer Weile immer mal wieder bei eBay, aber 20€ waren mir dann doch zuviel.

Ich habe auch schon einige Modellzeitschriften aus den 70ern gekauft, mit "Plänen" über Luftschiffe, aber leider wird nie auf Details eingegangen wie Nähte usw.

BIGJIM
01.07.2010, 13:53
Hallo Luftschiffmodellfreund, Melker.

Ich gebe Dir meine Meinung wieder, vielleicht ist es gegeben noch eine weitere Meinung ...
von Holger oder Johannes zu bekommen.


ich bin auf der Suche nach einem Luftschiff Bauplan, aber vielfach sagen Modellbau Kollegen, dass diese Pläne nichts taugen.
Hat jemand vlt ein paar Pläne und kann was darüber sagen?

Mit Plänen wirst Du bei diesem Thema nicht groß fündig werden.
Denn zu klein ist der Kreis der aktiven Luftschifffreunde und hier sind wir bei Johannes gut aufgehoben.
Schau mal alle Beiträge von Anfang an durch, so wirst auch Du zu einer Meinung kommen und das Schnittmuster von Johannes finden.
Sein Luftschiff wurde in Bremen vorgestellt und gefahren.
Schau mal die Bilder hier an:http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=191653

Ich habe VTH1, VTH 2 und die Information von Karl Lacher ist mehr oder weniger eine Zusammenfassung hier aus unseren Themen, sowie einem amerikanischem Forum.
Da wird nicht Neues gebracht oder geboten.


aber leider wird nie auf Details eingegangen wie Nähte usw.
Nähte ist kein Problem, so kann man verkleben und mittels Klebefilmstreifen die Naht sichern,
oder es werden mittels einer „Heißen Elektrorolle“ oder einem Folienschweißgerät die Bahnen miteinander verbunden.

Schau mal auf meiner Seite ;) bei www.modellzeppelin.de es ist gegeben ...
noch weitere Bausteine zu deinem Vorhaben zu finden.


.
Bis zur nächsten Frage verbleibe ich mit Gruss BIGJIM

.

Melker
02.07.2010, 10:55
Nähte ist kein Problem, so kann man verkleben und mittels Klebefilmstreifen die Naht sichern,
oder es werden mittels einer „Heißen Elektrorolle“ oder einem Folienschweißgerät die Bahnen miteinander verbunden.

Ok, aber wie mache ich dann die letzte Naht? Ich kann ja schlecht in die Hülle kriechen.

BIGJIM
03.07.2010, 05:23
Hallo Luftschiffmodellfreund Melker

Ok, aber wie mache ich dann die letzte Naht? Ich kann ja schlecht in die Hülle kriechen.
Die letzte Naht ist/wäre bei mir der Ventilschluss. Durch die Einbringung eines Papierstreifens, welcher nach der Verschweißung herausgezogen wird ist diese Naht geschlossen.
Wir sprechen/schreiben hier, jetzt von der Verarbeitung von MYLAR, bei der PET-Folie funktioniert es auch.
Übrigens sind meine Nähte im sichtbaren Bereich, was bei Luftfahrten kaum zu erkennen ist.
.

Gruss BIGJIM

BIGJIM
03.07.2010, 14:52
Hallo Luftschiffmodellfreund Melker

..noch ein paar Bilder mit „der Naht“ suchte ich dir raus und einer kleinen Geschichte dazu... ;)
.
Zu jener Zeit waren es Raumgleiter ohne Motoren, nur auf „Trimmung“ ausgelegt, in der Raumluft gefahren, treiben lassen.
Im Außenbereich für Streckenfahrten ... beschriftet mit Starttag, -zeit und Adresse bzw. Telefonnummer, denn der Finder
sollte die Möglichkeit haben mir den Fundort mitzuteilen.
.
Diese Fahrten fanden überwiegend am Abend nach Sonnenuntergang statt, denn unter Sonnenlichtbestrahlung
erwärmt sich MYLAR, das Helium dehnt sich aus und die Hülle platzt.
.
Zur Nacht wird es kühl und das „Luftschiffgleitmodell“ wird von den Winden fortgetragen.
.
Die weitesten Nachtflugfahrten waren Bielefeld bis Fulda und Bielefeld bis Jena.
.

.
Gruss, BIGJIM