PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 03.07. - 09.07.



Reinhart Thalheim
02.07.2010, 21:11
Samstag 03.07.2010

12:30 - 13:00 NDR Kroatien: Durchs Land der tausend Inseln - Auf Versorgungsfahrt in der Adria
Die kroatische Küste hat fast 1.300 Inseln und Felsen, nur 47 davon sind bewohnt, eine jede ist eine kleine eigene Welt. Manche sind grün und fruchtbar, andere bieten einen Anblick wie eine Mondlandschaft. Die Leuchtturmwärter können ein Lied davon singen, wie es ist, mutterseelenallein auf einem kleinen Felsen zu hausen. Die meisten freuen sich sehr auf die Wachablösung, auch wenn der Job für manche eine Flucht aus der Zivilisation ist. Der eine oder andere Leuchtturmwärter allerdings wird auch zum Philosophen mit erstaunlichem Weltbild. Einmal im Monat kommt das Boot und bringt die Wachablösung zu den Leuchttürmen: Ist es zu dem einen scheinbar nur ein Katzensprung, wie zum Beispiel nach Lastovo, so wird die Fahrt zu anderen oft zu einem regelrechten Abenteuer, beispielsweise zum Leuchtturm in Palagruza, der weit draußen im Adriatischen Meer stationiert ist. An Bord sind neben dem Proviant für die kleine Mannschaft immer häufiger auch Touristen, die das ganz besondere Robinson-Feeling suchen: Einmal ganz allein sein, ein "Abenteuer mit sich selbst" suchen.

16:10 - 16:40 RBB Bahngeschichten aus dem Burgenland

23:20 - 00:25 DMAX Weaponology - Entwicklung der Militärtechnik Maschinengewehre

Sonntag 04.07.2010

0:25 - 01:20 DMAX Projekt Megabau Tunnel durch die Anden
Das Olmos-Projekt: In Peru soll ein gigantisches Bauvorhaben 100.000 Hektar Wüste in fruchtbares Ackerland verwandeln Die Anden sind mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von rund 7500 Kilometern die längste Gebirgskette der Welt - und darüber hinaus eine der höchsten. Dieser Umstand bereitet den Bauern der Lambayeque Region in Peru seit Jahren existenzielle Probleme. Während nämlich im Osten des Landes jede Menge Regen fällt, bleibt den Wolken der Weg nach Westen durch die hohen Berge versperrt. Die Folge ist eine andauernde Dürre, da eine Niederschlagsmenge von mageren 25 Milimetern pro Jahr jede Landwirtschaft unmöglich macht. Ein gigantisches Bau-Vorhaben soll nun Abhilfe schaffen: Um 100.000 Hektar Wüste in fruchtbares Ackerland zu verwandeln, will man mit Hilfe einer Talsperre das Wasser des Rio Huancabamba zu einem riesigen See aufstauen. Anschließend soll das kostbare Nass - zirka 200 Billionen Liter pro Jahr - in einem Tunnel unter dem Gebirge genau dorthin geleitet werden, wo es dringend benötigt wird. Das im Jahr 2006 gestartete "Olmos-Projekt" ist mit enormem Aufwand verbunden und soll 2010 abgeschlossen werden.

4:05 - 04:30 RTL Red Bull Air Race: Kanada

7:30 - 08:00 SWR Kasachstan - Boomstaat in der Wüste
Eines der zehn größten Länder der Erde, eine Energiegroßmacht, das einflussreichste Land in Zentralasien, Kasachstan ist vieles, war sogar der offizielle Kulturpartner der Bundesrepublik Deutschland 2009 und trotzdem würden es die meisten noch nicht einmal auf der Landkarte finden.

9:25 - 10:35 DMAX Fluss-Monster Der Alligatorhecht

13:30 - 14:00 3sat Der Letzte seines Standes? Der Strohdachdecker vom Tschögglberg
Oberhalb der italienischen Stadt Meran stehen noch einige Höfe, die mit ihren riesigen Strohdächern an die Zeit erinnern, als Blech und Eternit noch nicht das Bild beherrschten. Einer, der die alte Technik des Bindens von Strohbuschen in die Sparren noch beherrscht, ist Franz Pircher.

15:25 - 16:05 SF1 Windreiter der Anden
Wie die Surfer auf Hawaii suchen wagemutige Segelflieger in den argentinischen Anden die perfekte Welle - nur dass diese sich unsichtbar 12'000 Meter hoch in der Luft befindet. Die Segelflieger suchen die von straffen Winden hinter den Bergen erzeugten Wellen. Mit diesen sogenannten Leewellen gelingen Rekordsegelflüge. Aber diese Wellen sind auch unberechenbar und verantwortlich für zahlreiche Flugzeugabstürze. Eine kleine Gruppe Wissenschaftler und Piloten - unter ihnen der Deutsche Klaus Ohlmann - ist mit seinen Segelflugzeugen aufgebrochen, um dieses gefährliche Windphänomen zu erkunden. Mit den Ergebnissen ihrer turbulenten Flüge können sie die Luftfahrt sicherer und komfortabler machen.

16:00 - 16:30 SWR Steam in Northern Ireland

17:05 - 18:00 n-tv Die Entdeckung der Welt

18:05 - 19:00 N24 Mayday - Der Lockerbie-Anschlag

18:30 - 19:00 ZDF Die Frau auf der Brücke Mit einer Kapitänin auf großer Fahrt

19:30 - 20:00 Phoenix Die "Pamir" Untergang eines Großseglers

20:05 - 21:00 N24 Verschrottung XXL: Atom-U-Boote

20:15 - 22:30 3sat Apollo 13, Spielfilm

23:15 - 23:45 RTL Gigant am Himmel - Faszination A380

Montag 05.07.2010

3:15 - 03:45 ZDF Wo bitte gehts zum Flieger? - Aus dem Alltag einer Terminal-Managerin
An die 150 000 Menschen sind auf dem Rhein-Main-Flughafen täglich unterwegs. Menschen vor dem Abflug sind Menschen im Stress, die sich schnell ärgern, z. B. über die Rolltreppen. Viele drücken nicht den Bügel am Gepäckwagen runter, der Wagen blockiert - und schon kommt Panik auf. Ein Fall für Sabine Henes-Johnston. Sie ist eine von 70 000 Menschen, die am Frankfurter Flughafen arbeiten. Allerdings hat sie einen ganz speziellen Job: "Terminal Duty Manager" (TDM). Auf Deutsch heißt das: Mädchen für alles und jeden.

6:05 - 07:00 N24 Das Liebesschiff - Segeltörn Kurs Ehehafen
In Kiel treffen sich 16 Frauen und 16 Männern aus der gesamten Republik zum gemeinsamen Urlaub, beim so genannten Blind Date Sailing. Auf dem Dreimast-Schoner "Regina Maris" müssen die Singles selbst mit Hand anlegen: Segel setzen, Deck schrubben und den Küchendienst verrichten. Thomas Riedel begleitet die 32 Singles bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen auf der Ostsee, vielleicht mit Kurs auf Ehehafen...

8:30 - 09:00 Sport1 Mini Racer und Turbo Schreck
Mini Racer und Turbo Schreck Die SPORT1 Reportage begleitet heute eine Europameisterschaft der besonderen Art: Die "Minicar-Europameisterschaft" in der Schweiz ist ein Muss für jeden Modellauto-Fan - denn die kleinen RC-Cars rasen wie die "Großen" über eine vielseitige und knifflige Strecke.

11:25 - 11:55 hr Rund um die Welt in 66 Stunden - Im Cockpit der Cargo-Könige

23:20 - 00:05 NDR Meine DDR Tanz auf dem Vulkan
In den späten 1980er-Jahren erstarrt das DDR-Regime zunehmend, der Niedergang ist nicht mehr aufzuhalten. Seit März 1986 steht Michail Gorbatschow an der Spitze der Sowjetunion. Mit seiner Politik von Perestroika und Glasnost leitet er grundlegende Reformen ein. Doch die SED-Führung ignoriert den Wandel im Bruderstaat und bleibt starr. Es wächst der Unmut breiter Schichten: Immer mehr Bürger beantragen ihre Ausreise. Immer an der Grenze zwischen Legalität und Illegalität, wächst in der DDR eine Bürgerrechts-, Friedens- und Umweltbewegung.

Dienstag 06.07.2010

0:45 - 01:30 Phoenix Triumph der Technik Kriegsmaschinen im Altertum

1:30 - 02:10 Phoenix Herrscher des Olymp Die Götter der Griechen und Römer

2:10 - 02:50 Phoenix Hightech der Antike Erfindungen zwischen Tiber und Tigris

2:50 - 03:35 Phoenix Vor dem Wind Traumschiffe der Antike

3:35 - 04:20 Phoenix Triumph der Technik

4:30 - 05:15 n-tv Hollands Riesendamm

14:05 - 15:00 N24 Bier - Vom Hopfen bis zur Schaumkrone
In Warstein im Sauerland steht eine der modernsten Brauereien Europas. Auf einem Gelände mit der Fläche von 80 Fußballfeldern werden mehr als sechs Millionen Hektoliter Gerstensaft im Jahr gebraut. Hier ist alles XXL: 24 Meter hohe Gärtanks mit einem Fassungsvermögen von je 5000 Hektoliter, 148 Lagertanks, der Flaschenabfüller schafft 55.000 Flaschen in der Stunde, die Brauerei hat einen eigenen Gleisanschluss und einen Containerkran, wie ihn sich sonst nur große Häfen leisten. Die Brauer steuern das Sudhaus vom Computerterminal aus. Ihre Hauptaufgabe: die Abläufe kontrollieren und Proben nehmen. 1000 Proben täglich werden im Labor auf 16.000 unterschiedliche Merkmale untersucht. Das Sudhaus, das Labor, die Abfüllung und die Auslieferung - alle Abteilungen sind miteinander vernetzt. Geliefert wird in 60 Länder dieser Erde. Ein Hightechkonzern mit Weltformat.Doch Bierbrauen geht auch anders: beim Familienbetrieb Hebendanz in Oberfranken packen die Männer noch selber an. Seit 1579 wird hier eingemaischt, geschrotet, und gehopft. Fritz Hebendanz leitet den Betrieb in der achten Generation. Neben ihm ist Schwiegersohn Daniel der zweite Braumeister im Haus. Zwei Gesellen und zwei Fahrer komplettieren das Team. Der Jahresausschuss: 10.000 Hektoliter Helles, Pils, Festbier und Weizen im Jahr. Geliefert wird im Umkreis von 15 Kilometern und natürlich an die hauseigene Brauereigaststätte.

23:00 - 23:50 VOX Mayday - Alarm im Cockpit (4/4)
Am 25. Januar 1990 befand sich eine Boeing 707 der kolumbianischen Luftfahrtgesellschaft Avianca im Anflug auf den John F. Kennedy International Airport in New York. Am Flughafen herrschte dichter Nebel. Mehr als eine Stunde lang kreiste die Maschine mit 158 Menschen an Bord in der Luft. Dann ging der Treibstoff aus und die Boeing stürzte ab. 73 Menschen starben. Wie konnte es dazu kommen?

Mittwoch 07.07.2010

20:50 - 21:20 Eurosport Segeln: Giraglia Rolex Cup
Regatta von Saint Tropez/Frankreich nach San Remo/Italien

21:20 - 21:50 Eurosport Segeln: Audi MedCup
Marseille Trophy/Frankreich (2. von 5. Stationen der Serie)

22:45 - 23:30 hr Warum die Grube Stolzenbach explodierte Ein Unglück - zwei Skandale
Am 1. Juni 1988 explodierte die Grube Stolzenbach beim nordhessischen Borken. Die Kohlenstaubexplosion war das schwerste Unglück im deutschen Braunkohlenbergbau: 51 Männer starben, sechs konnten - 65 Stunden nach der Explosion - gerettet werden. Die Gefahr, dass der Braunkohlenstaub im Borkener Revier explosionsgefährlich war, wurde bereits mehr als 20 Jahre vor dem Unglück der Grubenleitung und den Bergbehörden bekannt. Dennoch führten sie untertage keinen Explosionsschutz ein. Die Staatsanwaltschaft Kassel, die nach der Explosion wegen fahrlässiger Tötung gegen Unbekannt ermittelte, kam zu dem Schluss - der zweite Skandal - dass das Unglück unvorhersehbar und unabwendbar gewesen sei. Sie stellte nach 16 Monaten ihre Ermittlungen ein. Dass die Gefahr längst bekannt war, hat sie nicht ermittelt. Am 7. Juli dieses Jahres nun klagt die Witwe eines umgekommenen Bergmannes vor dem Landgericht Kassel gegen den damaligen Bergwerksdirektor und gegen die E.ON-Kraftwerke GmbH, Rechtsnachfolgerin der Preussen Elektra, der damaligen Grubenbetreiberin. Diese Zivilklage auf Schadenersatz des ihr durch das Grubenunglück entstandenen Schockschadens kann erstmals dazu führen, dass gerichtlich geprüft wird, wie es zur der Grubenexplosion vom 1. Juni 1988 kommen konnte und wer dafür haftbar gemacht werden kann. Die 45-minütige Dokumentation beleuchtet die Hintergründe des Unglücks und des damit verbundenen zweifachen Skandals.

23:05 - 00:05 N24 Das letzte Gefecht der Bismarck

23:30 - 01:00 hr Deutsche Traktor-Legenden

Donnerstag 08.07.2010

1:00 - 01:45 hr Weltwunder der Technik - Die Brooklyn-Bridge

2:25 - 02:55 N24 Schwertransport am Himmel - Mega-Einsatz für die Antonow 124

9:10 - 09:55 arte Leben auf dem Fluss Kanadas letzte Flößer

16:20 - 17:00 N24 Der Container-Kaiser
Die "Vela" zählt zu den größten Schiffen der Welt. Der Super-Carrier pendelt zwischen Europa und Asien und kann 11.000 Container befördern. Kein Frachter unter deutscher Flagge schafft mehr. Alles an diesem brandneuen Boliden ist gigantisch: Mit mehr als 300 Metern Länge kann die "Vela" nur die größten Häfen der Welt anlaufen - wenn die Gezeiten genügend Wasser unter den Kiel spülen. N24-Reporter Mick Locher hat die "Vela" von Southampton nach Hamburg begleitet ...

23:10 - 00:00 n-tv Das Bermuda-Dreieck Reise ohne Wiederkehr

Freitag 09.07.2010

20:15 - 21:00 WDR Wie die Dampfer vom Rhein verschwanden

21:05 - 22:00 n-tv Bau des Manapouri-Tunnels

22:40 - 00:15 arte Piraten Wegelagerer der Weltmeere

23:20 - 00:20 DMAX England - Der 2. Weltkrieg in Farbe - Die dunkelste Stunde

Samstag 10.07.2010

11:30 - 12:30 NDR Kraftprotze der See Schlepper im Einsatz

Gruß Reinhart