PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bobcat 52 wie starten ?



Scrad
04.07.2010, 00:44
Hallo,

ich habe einen Bobcat 52 (1,4 m) mit einer Wren 44 Gold gebaut.

Da ich so leicht wie möglich bauen wollte und lieber etwas des gesparten Gewichts in diverse Verstärkungen gesteckt habe,wurde kein Fahrwerk verbaut.

Also muß der Vogel anders in die Luft.

Habe bislang noch nichts mit Gummi bzw. Rampe gestartet.

Deshalb meine Frage:

Wie bekomme ich ihn am sichersten in die Luft ?

Starten ohne Rampe ?

Starten mit Rampe ?

Gewicht liegt mit 1,2 Liter Sprit bei 3900 Gramm.

Vor allem wo bekomme ich eine vernünftige Starteinrichtung her,die auch lieferbar ist ?



Gruß Jörg

H.-Christian Effelsberg
04.07.2010, 09:28
Schau mal bei den Impellerlfiegern nach, da wirst du fündig.

Christian

Erik Toncar
04.07.2010, 10:15
Komplette 'Flitschen' gibt es bei www.wemotec.com
oder als Einzelteile bei www.emc-vega.de http://www.emc-vega.de/epages/62405086.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62405086/Categories/Hochstarttechnik/MegarubberSets/Bodenstart

gundolf
16.03.2011, 11:25
hallo
mich würd mal interessieren ob und wie der kleine flieger mit der wren 44 fliegt, kannst du dazu mal was schreiben?

Martin Greiner
16.03.2011, 11:47
Hi!

Gerade bei der 52er wäre doch ein Fahrwerk kein Problem.
an den Flächen 2 leichte U-ALU-Schienen, einziehbares Bugrad.
Trägt vom Gewicht kaum auf und ist einfach zu machen.

Das Hauptfahrwerk hab ich so schon mal an einer E-Version gesehen.
da diese von Hand gestartet wurde war aber auch das Bugrad nur ein solches U-Profil.

tridente
16.03.2011, 11:56
Ist das Höhenleitwerk hinten stabil genug, dass Du die Flitsche damit spannen kannst?

Falls ja, nimmst Du den Bobcat mit einer Hand am Höhenleitwerk und ziehst die Flitsche auf Spannung. Gas rein, loslassen, fertig.

Eine Hand hält den Flieger in Hüfthöhe fest (bzw. lässt ihn beim Start los), die andere Hand ist am Sender und zieht leicht Höhe.

Habe ich sehr oft so praktiziert, funktioniert immer gleich gut und sicher.

Keine Rampe, keine Helfer.

Scrad
16.03.2011, 16:05
hallo
mich würd mal interessieren ob und wie der kleine flieger mit der wren 44 fliegt, kannst du dazu mal was schreiben?

Ich fliege ja den Bobcat 52 mit Wrenn 44 Gold.Ist recht leicht gebaut,ohne Fahrwerk und unnötigen Schnickschnack.Flächen und Leitwerke sind verklebt.

Mit der Wren 44 Gold welche ca. 4,8 Kg Schub liefert und unter 4 Kg vollgetankt ist das Fliegerchen sehr agil.Und wenn dann nochmal 500 Gramm Sprit verflogen sind wirds richtig spaßig.Beschleunigt senkrecht und Vollgas ist kaum nötig.Ohne großes anstechen wurden 275 Km/h mit Eagle Tree speed Sensor und Radar gemessen,wobei der Flieger aufgrund seiner Größe dann immer noch "gefühlt" recht moderat unterwegs ist.

Start am Gummi,wobei er bei kurzer Wiese wohl problemlos bodenstartfähig wäre.

Landen nur mit abgestellter Turbine möglich,da sonst im Leelauf noch viel zu schnell.

Eigentlich deutlich übermotorisiert,wenn man bedenkt das viele 52er "nur" mit Kolibris ausgestatten sind und auch da angemessen unterwegs sind....



Gruß Jörg

gundolf
16.03.2011, 18:08
ist der schwerpunkt nach anleitung?, würde es sinn machen irgendwie eine speedbrake dran zu basteln?
matthias

keinereiner
16.03.2011, 18:41
Würde eine Kombination aus Rampe (2 Alurohte vom Schlosser Deinse Vertrauens zurechtgebogen) und einer Flitsche mit 2 Ösen im Abstand von ca 1,5m (an der 1. wird das Modell eingehängt, am 2. eine Auslösevorrichtung) vorschlagen! Zum Start:: Vollgas, Flitsche mit dem Fuß auslösen und ab dafür! Hier (http://www.retroplane.net/forum/files/flitschenstart_mit_panikhaken_169.pdf)ein Vorschlag zum Auslösen des Systems:

Scrad
16.03.2011, 19:30
Auch wenn du Klappen programmierst bei der Landung (habe ich auch) und irgendwo oben im Rumpf noch ne kleine Speedbrake unterbringen könntest,ist der Restschub mit der Wren noch zu groß um auf unseren teils recht kleinen Plätzen ohne Fahrwerk zu landen.Das Ding gleitet endlos.

Bei langen Plätzen und Fahrwerk welches enorm bremst kein Problem...

Gruß Jörg

strotti
17.03.2011, 20:47
wir fliegen mit der t 25 und behotec fahrwerk 4 kilo gewicht fliegt super 7 min flugzeit ohne stress auf kurzem gras klappt das starten auch und ist mit turbine zu landen ,die wren 44 wäre natürlich noch ne gute sache

andikraft
18.03.2011, 09:37
Hi,

hatte in der Vergangenheit mal eine Salamander 6,9Kg Abfluggewicht.

Diese haben wir immer ohne Rampe geflitscht. Gummiseil von Wemotec auf ca. 20Kg gespannt und ab ging die Post...

Der Vogel war nach ca. 10Metern in der Luft.

Viele Grüße,

Andi

Schnitti
18.03.2011, 12:48
Hallo,

Gummi als Dreieck auslegen, bei meinem Virus mit 5,3 kg Startgewicht ist es auf 16 kg gespannt. Auslöser ist selbst gebaut, Baumarktteile für 3 € und 20 Minuten Arbeit. Habe ich so von Speeder abgeschaut, klappt einwandfrei. Gummi stammt von emc Vega.

Grüße

Bernd

meteoman
31.03.2011, 13:23
Hallo Leute
Habe einen Bobcat erstanden den ich mit meiner Wren 44 Gold ausstatten will. Ich habe nur leider keine Bauanleitung zum Bobcat und brauche dringend die Schwerpunktangabe. Weiterhin würde mich interessieren wie Ihr diese Kombination Bobcat- Wren 44 einschätzt. Ich bin absoluter Neuling im Turbinenbereich und hätte gerne noch ein paar Tipps.
Würde mich freuen wenn Ihr mir ein paar Ratschläge geben könntet.
Gruß Micha