PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen zu luftspulen



ronco
06.07.2010, 20:24
Hallo

1. Habe ich das richtig verstannden das mann luftspulen versaezt uebereiander schichten kann? (wie auf dem bild)

und wenn ja..

2. Arbeiten dann nicht immer 2 auch ein wenig gegeneinander? weil wenn z.B. fase A so bestromt wird das Nord nach oben zeigt und fase B Sued sollten diese sich doch an den stellen wo sie uebereinander sind stoeren oder nicht?

3. wenn mann in einen al rotor mit z.B. 14polen wo eigentlich ein 12n stator rein gehoert so einen slotless outrunner (http://www.powercroco.de/slotless_outrunner.html) mit 24 spulen (sollte ja passen da uebereinander) rein tut, halbiert sich dann die ns?

vielen dank schonnmal :)

ronco

FamZim
07.07.2010, 23:37
Hallo ronco

zu 1: ja
zu 2: sie bilden ein von Phase zu Phase durch wanderndes Feld .
zu 3:nein
Diese wickelart benotigt pro Magnet 3 Nuten für Spulen sind für 14 Pole dann 42 nuten und Spulen.
Bei powercroco der hat für 12 Mags schon 36 Nuten, zähl mal nach.
Solche Motoren sind "Meisterstücke" für Wickler !!!!!!!!!!!!!!!!
Die Drehzahl hängt von sehr vielen Faktoren ab, da ist der Luftspallt der dämpfende Faktor!

Gruß Aloys.

Madmoony
08.07.2010, 07:59
Mal ne vieleicht bloede frage....warum mischt man nicht Eisenpulver in Epoxi und fuellt damit alles um und zwischen den Luftspulen aus?
Es sollte nur nicht zum Rotor hin hoeher sein als die Spulen um einen Mag. Kurzschluss zu vermeiden.
Es waere gut fuer die Waermeableitung und deutlich besser als Luft fuer den Mag. Fluss.
Denk ich da falsch?

grz Burkhard

ronco
08.07.2010, 09:40
Danke Aloys.

und ich hab mal gezaehlt ich denke es sind 18 spulen (von nuten kann ja net wirklich die rede sein) und 10 pole (30mags 2 kaskadiert (20) und dazwischen eins fuer den halbach (10)).

ich binn dabei das ganze in klein nachzubauen .. also dachte eigentlich an 12n 8p ohne halbach ... nur binn jezt was verwirrt .. giebts da jetzt sonderregeln was die n : p verhaeltnisse angeht oder nicht?

FamZim
08.07.2010, 10:30
Moin

Es kommt darauf an wie gewickelt werden soll ?
Einzelzahn oder um drei Zähne (auch wenn sie nicht wirklich vorhanden sind ,
dann eben alle Spulen einzeln "nebeneinander" (Einzahlzahn) oder, wie Deine Zeichnung verschlungen "3 Zahn".

Das sind verschiedene Systeme.

Dann, hat jede Spule 2 "Schenkel", einen hin und den anderen zurück.
Bei Einzelzahn geht in einer Nut ein Spulenschenkel hin und einer zurück, und jede Spule bildet einen eigenen Magnet aus.
Darum sind so viele Pole möglich.
Bei 3 Steg bewicklung, bilden 3 Spulen (von jeder phase eine) "zusammen" einen Pohl aus.
Darum brauchen sie mehr Nuten, und das CU ist ausserhalb der Nuten sehr lang (totes CU).

Der Motor im Powercroco hat 36 Mags und als Halbach dann 12 Pole .
Die "Schenkel" der Spulen sind auch 36 ! Es liegt in jeder "Nut" aber nur 1 Schenkel (Einschichtwicklung).
Das ist dort zusehen:
http://www.powercroco.de/slotless_outrunner/slotless_stator_testwicklung_oben.jpg

Einzelzahn ist ist wieder 2 Schicht, aber nebeneinander, und SPS Wicklung wieder Einschicht! ( !?! ).

Die müssen irgenwo hinein.
Die Einzelzahn ist die Hochpohlmaschiene.
Die geht mit 12 Spulen (nebeneinander) als 10 oder 14 polig.
Da gibt es auch Beispiele bei powercroco !

Alle Klarheiten beseitigt?

Gruß Aloys.

ronco
08.07.2010, 11:10
hui ist ja doch komplexer als ich dachte :S also bilden 3 schaenkel (einer von jeder fase) einen el magnet??

und ich hab nochmal nach gezaehlt ich sehe da echt nur 30magnete und den makierungen nach sind ja immer 2 kaskadiert also 10pole +10mags halbach oder hab ich in der ersten klasse net aufgepasst :P?


EDIT:

hah stimmt die glocke daneben hatt 36 -.-

Christian Lucas
08.07.2010, 11:38
Hi Burkhard,
klar kannst du die Spulen mit Eisenpulvergefüllter Vergußmasse vergiesen.Die Eisenteilchen sind sogar relativ gut Isoliert gegen Wirbelströme und die Wärmeleitfähigkeit wird auch besser ausfallen.Einzig der Fluß wird nicht viel kräftiger werden ,solche Pulvergeschichten gehen um die 0,7 Tesla.Man kann auch nur Luftspulen Wickeln und sie in einer Vorrichtung anordnen und darin den kompletten Stator aus so einem Gemisch ausgießen.

FamZim
08.07.2010, 13:34
Hi

Die Spulen mit Metallpulver ausgiessen, füllt zwischen den Dräten ja nicht sehr viel Raum!
Das ist aber auch von der Bauart abhängig.
Sind es einzeln gewickelte mit Innenraum, die nebeneinander angeortnet werden, ist es wieder Einzelzahn.
Da bringt eine Füllung schon eine Menge.
Der "Luftspallt" wird ja auch nur etwa die Hälfte mit CU gefüllt und ist endsprechend lang.
In so einer Füllung konzentriert sich das Feld natürlich stärker, und Verluste im CU fallen geringer aus.
Die "3 Zahnwicklung" hat keine Innenräume, da sie von den andern Spulen ausgefüllt wird.
Der Luftspallt ist darum kleiner, was ein höheres Magnetfeld bringt, aber alles nur Luft.
Das Feld muß "durch" die Wickeldräte, darum wird es mit fielen dünnen Dräten ausgefürt.
Das vermindert die Wirbelströme im CU, wie sonst durch dünne Statorblech auch.
Nur leitet CU um ein mehrfaches besser :D

(Bei mehr Windungen steigt natürlich die Spannung symetrisch mit der Windungszahl!
Der Drahtquerschnitt wird aus Platzmangel kleiner. Bring gleiche Leistung aber mit anderm V-A Verhältniss.)

Gruß Aloys.

Madmoony
08.07.2010, 13:56
Ah,ich seh schon...
ich war gedanklich zu sehr bei einzeln nebeneinader liegenden Luftspulen.Da kann man meist in der Spule den Rueckschlussring sehen.Hier dachte ich das das Eisenpulver sehr gut helfen sollte.
@Christian 0,7T sind doch schonmal nicht schlecht,allemal besser als Luft,und wenns hoeher wird durch das Feld,ist es halt wieder wie Luft.

Frueher hab ich Buersties durch beschichten der Hammerkopfausenflaechen einen kleineren Luftspalt verpasst.Gab mehr Drehmoment und war erstaunlich haltbar.

grz Burkhard

Christian Lucas
08.07.2010, 14:18
Hi,
ja sicherlich sind 0,7 T schon ganz ordentlich .Man muss halt sehen wohin man will.Man kann ja auch einen ganz normalen Motor mit Nutstator ohne Hammerköpfe so ausführen ,dass die Spulen die Kerne überragen und sie Spulen den Stator weit überstehen.Reduziert den Fluß ,ist halt für Wirkungsgrade bei bestimmten Anwendungen günstiger.So ein Motor ist dann ein Zwischentyp ,eben halb Luftspulen,halb Nutspulenmaschine.