PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 16-N-stator?



smeik
08.07.2010, 19:54
hallo miteinander

hab vor kurzem im geschäft aus einer alten lüftung ein statorpaket ausgebaut. wollte es eigentlich hier jemandem geben, der auch wirklich etwas damit anfangen kann.

jetzt habe ich aber festgestellt, dass die bleche 16 nuten haben. jetzt frag ich mich, wie das funktioniert. habe auch sonst schon nicht die grösste ahnung von brushlessmotoren, aber 16 nuten?

ist übrigens ein motor, der an 230-volt wechselstrom betrieben wird. drei kabel gehen rein.

kann mir einer sagen, wie das funktioniert?


besten dank

smeik

FamZim
09.07.2010, 11:05
Hi

Ist wohl ein 1 Phasen Wechselstömer !
Hat eine Haubt, und eine Hilfsphase.
Die können auch den gleichen CU Widerstand haben.
An einem Ende sind beide zusammen ausgefürt!
Diese Leitung an den Nullleiter .
Eine an die Phase, und die letzte über einen Kondensator an die Phase.
Welche Drehzahl ist den angegeben?

Gruß Aloys.

smeik
09.07.2010, 12:15
hallo aloys

danke für die antwort. die drehzahl weiss ich leider nicht mehr, da ich nur den stator ausbauen konnte. ich denke war so um die 200/min jedoch ohne gewähr.
schade, wäre ein schönes blechpaket inkl. isoliereinsätze für die nuten gewesen und mit 70mm durchmesser / 35mm länge auch mal etwas grösseres. aber man kanns drehen und wenden wie mans will, 16 lässt sich einfach nicht durch drei teilen.

falls jemand interesse hat, einfach melden

gruss

smeik

Christian Lucas
09.07.2010, 16:56
Hi ,aber man kann 16 minus 4 machen und dann daraus 4 Sektormaschinen.Ich mach mir mal Gedanken dazu wie viele Polapaare da günstig wären.

FamZim
09.07.2010, 18:00
Hi

Genau so 16 - 4 = 12 Wicklungen!
Bei 0° 90° 180° und 270° bleibt ein Steg frei!
Nur ! aussen die Mags müssen schön im wechsel bleiben.
Erst dachte ich, ABC null ABC null ABC null ABC null, würde gehen, mit 4 Zusatzmags.
Aber das geht mit 8 plus 4, oder 16 plus 4, nicht annäherd synkron !
Da pappen die 3 Phasen etwas zusammen und dann eine kleine Pause .

2 Mags für 3 Stege und 1 Mag für 1 Steg
oder 4 mags für 3 Stege und 1 mag für 1 Steg.

Besser ausgehend von 12 N und 10 Mags, oder 14 ?.
Da sind immer 2 Spulen einer Phase nebeneinander und die Pause geht durch alle 3 Phasen besser verteilt.
Da muss aber die Wickelrichtung für den null Steg noch jeweils getauscht werden !!
Sieht dann so aus:
Aab null bcC null Aab null bcC null ? ! ? Hmm müßte gehen.
Einfach synkroner sein!

Gruß Aloys.