PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jet Cat P80 SE Acc. slo



Niko Gelius-Dietrich
10.07.2010, 14:07
Hi Leute,

meine neue P80 SE 2 min gelaufen; hat heute mindestens 5 mal den Start mit der Meldung Acc Slo abgebrochen.
Welchen Grund kann das haben? Die Hitze ??

Gruß Niko

Peter Brinkmann
10.07.2010, 15:35
Hi Niko,

hier ein auszug aus der Anleitung von Jetcat ...
"Anlaufspannung zu klein:
Ist die Anlaufspannung zu gering eingestellt, kann es sein, dass die Pumpe zwar mit
Spannung versorgt wird, sich aber tatsächlich nicht dreht (�� rote „Pump running“ LED
ist ein, aber Pumpe dreht sich nicht). Dies hat zur Folge dass die Turbine nach dem
Zünden u.U. sehr lange keine Drehzahl aufnimmt, da kein Kraftstoff gefördert wird.
Ist diese Zeit zu lange (>30s) bricht die Elektronik den Startvorgang mit der
Fehlermeldung: „AccTimOut“ (=Zeitüberschreitung für den Hochfahrvorgang), bzw.
„Acc. Slow“ (=Beschleunigung zu gering) ab."

ein weiterer Abschnitt :
"Uaccl1 ist quasi die Anlaufspannung für die Kerosinpumpe, Uaccl2 die Spannung, die für
das Erreichen einer sicheren Leerlaufdrehzahl erforderlich ist. (Werkseinstellung für die
P 160 SX: Uaccl1 =0,150 Volt und Uaccl2 =0,700 Volt, UIdle liegt dann bei ca. 0,60 Volt.)
Man sieht, dass die Uaccl2 leicht (ca. 0,10 Volt) über der UIdle liegt, damit das Anfahren
einer geringfügig über dem Leerlauf liegenden Drehzahl ermöglicht wird. Lägen z.B.
UIdle und Uaccl2 exakt auf demselben Niveau, könnte die Turbine nicht oder nur sehr
zögerlich den Leerlauf erreichen, was logischerweise nicht erwünscht ist.
Stößt die Turbine beim Startvorgang starke Flammen aus (z.B. bei Verwendung von
Fremdpumpen), ist in der Regel die Uaccl1 zu hoch eingestellt. In der Anfangsphase wird
so etwas zuviel Kerosin gefördert, das aber erst oberhalb ca. 25.000 U/min verbrennt. .
In aller Regel sind am Werks-Setup keinerlei Änderungen nötig, da die JetCat-
Triebwerke sicher starten und hochfahren."

PS ... Du Wahnsinniger ... bei den Temperaturen vor die Türe .....

Niko Gelius-Dietrich
10.07.2010, 16:22
Danke dir.
Aber es ist doch grad lauwarm.
Gruß Niko

ejectionseat
11.07.2010, 10:40
Hi Nico,
Kurz-Diagnose: Pumpenspannung zu gering (um 0,1 höhersetzen) oder/und Akku schwach.
Bei Kerostart muss der Akku Power haben :cool:
Grüße Otto

Gast_12327
11.07.2010, 11:22
Ich tipp auch den Akku, es ist gar nicht so leicht einen guten 2S Akku zu bekommen (der auch mal ein paar Zyklen hält). Welche Kappa hat er, 3200 sollten es schon sein ...

Miss mal die Spannung beim Start, ist ev ja über das Bal-Kabel möglich, dann siehst Du's gleich.


lg Ferdl

Henk Visser
11.07.2010, 15:04
Also die orginal 2500Mah Jetcat accu geht einwand frei bis 6 starts und fluge!
Und das mit Kerostart also wieso 3200Mah??

Grusse, Henk

Niko Gelius-Dietrich
11.07.2010, 17:58
Hi,
ich hab Gasstart und den Original Jet Cat Akku.
Allerdings hatte ich ihn schon benutzt und länger nicht geladen.

Gruß Niko

ejectionseat
12.07.2010, 13:46
Also die orginal 2500Mah Jetcat accu geht einwand frei bis 6 starts und fluge!
Und das mit Kerostart also wieso 3200Mah??

Grusse, Henk

...das will ich sehen :D
Grüße otto

Peter Feix
12.07.2010, 14:22
Ich auch vor allem da Jet einen 6 V Brenner hat und die deutlich mehr A ziehen als 12 V Brenner!

Niko Gelius-Dietrich
12.07.2010, 14:30
Hatte leider noch keine Gelegenheit es zu testen, aber ich werde mit nem frisch geladenen Akku mal anfangen.
Wenn das nichts nützt, dann setze ich die Pumpenspannung um 0,1V höher.
Es handelt sich hier übrigends um eine Version mit Gasstart, daher findet ein Kerobrenner keine Berücksichtigung in meiner Stromverbrauchsbilanz :)

Sandor
12.07.2010, 16:09
...das will ich sehen :D
Grüße otto

also otto ich mache 6-7 fluge mit 2500 lipo von jetcat
160-SX

Henk Visser
12.07.2010, 19:50
...das will ich sehen :D
Grüße otto

Hi Otto du kannst gerne mal vorbei kommen ich zeige es dir gerne:)
Wie Sandor auch schon sagt uberhaupt kein thema:cool:

Grusse, Henk

Gast_12327
13.07.2010, 10:34
Der JetCat original-Akku sei hier nun ausgenommen, aber es leichter einen guten 2S 3200er, 3700er, 4000er zu kaufen, als einen guten 2S 2500er oder kleiner. Aber wie immer, soll es jeder so ausführen wie er es für richtig hält. Eine Spannungsmessung beim Startvorgang beseitigt zumeist alle Zweifel.

viele Grüsse

Ferdl

tc-pitts
08.08.2010, 11:06
Ich habe das gleiche Problem seit gestern mit meiner alten P120.
Habe eine neue ECU (Version 6.00F) angeschlossen, der erste Start ging problemlos, die nächsten drei schlugen fehl.
Immer stotterte die Turbine kurz und ging dann mit der Begründung "Acc. slow" aus.
Die Werte für Pumpenspannung und Gasdurchfluss habe ich mehrfach geändert - ohne Erfolg.

Wenn sie allerdings ein mal läuft, dann geht sie besser als mit der alten Elektronik. Auch die Pumpenspannung auf Volllast ist nicht höher, darum vermute ich, dass Pumpe und Tanksystem in Ordnung sind. Der Akku ist auch in Ordnung.

Habe jetzt in einem englischsprachigen Forum gelesen,d ass es auch der Starter sein kann. Also dass der durchrutscht.

Habt ihr sonst noch einen Tipp, was es sein könnte?

Gruß,
Jonas

ejectionseat
08.08.2010, 11:17
Habe jetzt in einem englischsprachigen Forum gelesen,d ass es auch der Starter sein kann. Also dass der durchrutscht.
Gruß,
Jonas

Hi Jonas,
wenn der Starter rutscht, das hörst du :D, das pfeift !
Du redest von Gasdurchfluss, daraus schließe ich, dass du Gasstart eingestellt hast.
Bitte die Gasflasche mal direkt anschließen und dann starten. GSU anschließen und den Startvorgang (Pumpenspannung, Drehzahl, Akkuspannung) beobachten.
Gruß Otto

tc-pitts
08.08.2010, 14:55
Hallo Otto,
vielen Dank für deine Hilfe!

Ich habe jetzt die Verdichtermutter und den Starterflansch entfettet, das Gasventil geölt und das Graftstoffsystem gereinigt sowie das Filzpendel gewechselt.
Anschließend habe ich den Tank über die Kraftstoffpumpe entleert und die Anlaufspannung neu eingestellt.
Ich habe auch die Gasflasche direkt an die Turbine angeschlossen, allerdings ohne die Turbine dann zu starten. Aber so wie es sich angehört hat, sollte da alles frei sein. Das Gasventil arbeitet auch einwandfrei.
Da ich heute die Turbine nicht hier auf dem Hof laufen lassen will, kann ich leider erst morgen testen obs was gebracht hat.

edit: Beim Abbruch den Startvorgangs war die Drehzahl meine ich so bei gut 20k Umdrehungen. Die Pumpenspannung lag bei 0,4-0,5V.

Gruß,
Jonas

tc-pitts
11.08.2010, 20:22
Niemand mehr eine Idee?

Gast_12327
11.08.2010, 20:25
zuerst anrufen (bei JetCat), dann einschicken ...

tc-pitts
11.08.2010, 20:29
Keine eine bessere Idee bei der ich die Düse nicht einschicken muss?? :D

JetCat hat Betriebsferien.
Ausserdem ist es ja merkwürdigerweise erst seit dem ich die neue ECU dran hab.
Ich hoffe es ist ein Softwareding.

Gruß,
Jonas

fasteddi
13.08.2010, 19:13
ich komme gerade zurück aus modelcity.
ich hatte bei meiner spt5h auch 2mal diese accslow anzeige. war eine schon fast leere gaspulle- neue dran und allet wieder prima.
also entweder mal ne neue pulle dran oder die gasmenge erhöhen.

Uwe

Niko Gelius-Dietrich
13.08.2010, 22:40
Das ist mal ein Hinweis. Probier ich mal aus. Hatte das Phänomen heute auch zweimal.
Gruß Niko

feldi
15.08.2010, 20:22
Scheint ein sehr häufiges Problem von cat zu sein.
meine hat heute kurz vor erreichen der Stabi Drehzahl mit diesem flackrn und dieser Meldung dann abgebrochen, Gas ist zu diesem Zeitpunkt bereits zu und Anlasser ist auch nicht mehr drann. Es hört sich so an als wenn die Flamme abreist. Möchte nächste Woche nach Modellcity fahren und ich hoffe sie geht dann. Heute lief sie dann nach dem 3 ten Startversuch.
Ist meine erste cat, bisher macht sie aber ganz schöne mucken. Ist übrigens Gasstart und orig. Akku.
Vieleicht hat schon jemand ne Lösung, zu cat schick ich sie jetzt auf alle Flle mal nicht ein, dann habe ich nächste Woche sicher keine Turbine.

Gruß Kalle


Ich habe das gleiche Problem seit gestern mit meiner alten P120.
Habe eine neue ECU (Version 6.00F) angeschlossen, der erste Start ging problemlos, die nächsten drei schlugen fehl.
Immer stotterte die Turbine kurz und ging dann mit der Begründung "Acc. slow" aus.
Die Werte für Pumpenspannung und Gasdurchfluss habe ich mehrfach geändert - ohne Erfolg.

Wenn sie allerdings ein mal läuft, dann geht sie besser als mit der alten Elektronik. Auch die Pumpenspannung auf Volllast ist nicht höher, darum vermute ich, dass Pumpe und Tanksystem in Ordnung sind. Der Akku ist auch in Ordnung.

Habe jetzt in einem englischsprachigen Forum gelesen,d ass es auch der Starter sein kann. Also dass der durchrutscht.

Habt ihr sonst noch einen Tipp, was es sein könnte?

Gruß,
Jonas

lucki
15.08.2010, 20:41
Hallo,
also ich hatte das zu beginn auch hin und wieder mal, beim 2. mal gings dann aber immer einwandfrei. Habe dann die pumpenspannung leicht erhöht und nach jedem 2. Start den onboard Gasflasche wieder ganz befüllt (füllen immer so wies in der Anleitung steht, also flasche stehend einbauen und dann das flüssiggas nicht bis zum überlaufen einfüllen, sondern kurz vorhier die füllflasche wieder aufstellen und die restlichen 2-3 sec. gasförmiges Gas in den onboard tank geben!). Seitdem hab ich nie mehr probs gehabt, mittlerweile knapp 40 flüge.
Ach ja, am anfang wars auch meistens heiß draußen, als sie zicken gemacht hat, kann aber auch einbildung meinerseits gewesen sein, möchte ich hier nicht fest behaupten!
Mein Akku wird nach spätestens 3 flügen wieder voll geladen, auch wenn pro flug nur ca. 380 mah rausgehen!
mfg lucki

o.bausin
15.08.2010, 21:06
Scheint ein sehr häufiges Problem von cat zu sein.
meine hat heute kurz vor erreichen der Stabi Drehzahl mit diesem flackrn und dieser Meldung dann abgebrochen, Gas ist zu diesem Zeitpunkt bereits zu und Anlasser ist auch nicht mehr drann. Es hört sich so an als wenn die Flamme abreist. Möchte nächste Woche nach Modellcity fahren und ich hoffe sie geht dann. Heute lief sie dann nach dem 3 ten Startversuch.
Ist meine erste cat, bisher macht sie aber ganz schöne mucken. Ist übrigens Gasstart und orig. Akku.
Vieleicht hat schon jemand ne Lösung, zu cat schick ich sie jetzt auf alle Flle mal nicht ein, dann habe ich nächste Woche sicher keine Turbine.

Gruß Kalle

hallo kalle ,also nicht von cat sondern vom bediener!!:D:D:D

feldi
15.08.2010, 22:36
Hallo o.bausin
Wenn du mir sagst wo mein Fehler ist stelle ich ihn gerne ab.:(
Mann lernt ja nie aus:rolleyes:

Gruß Kalle

o.bausin
16.08.2010, 19:30
Hallo o.bausin
Wenn du mir sagst wo mein Fehler ist stelle ich ihn gerne ab.:(
Mann lernt ja nie aus:rolleyes:

Gruß Kalle

lies doch lucki nochmal sorgfältig durch!!;););)

tc-pitts
16.08.2010, 22:38
lies doch lucki nochmal sorgfältig durch!!;););)

Ich weiß trotzdem noch nicht warum es bei mir nicht geht!
Erklär es mir bitte...

feldi
16.08.2010, 22:59
Hallo o.bausin
Ok wer lesen kann ist klar im vorteil:eek: hab ich wohl übersehen.
Leider weiß ich nicht wie ich die Pumpenspannung ändern soll, die beigelegte Anleitung schreibt nichts davon, und auch bei cat auf der HP find ich auch nix.
Wie gesagt ist meine erste cat.
Gas hab ich übrigens extern, also keinen onbord Gastank

Danke im voraus für deine Hilfe

Gruß Kalle

Karsten022
16.08.2010, 23:17
Hallo o.bausin
Ok wer lesen kann ist klar im vorteil:eek: hab ich wohl übersehen.
Leider weiß ich nicht wie ich die Pumpenspannung ändern soll, die beigelegte Anleitung schreibt nichts davon, und auch bei cat auf der HP find ich auch nix.
Wie gesagt ist meine erste cat.
Gas hab ich übrigens extern, also keinen onbord Gastank

Danke im voraus für deine Hilfe

Gruß Kalle


Hallo Kalle,

hier die Einstellung der Pumpe:
http://www.jetcat.de/downloads/jetcatgerecuv4.0v4.pdf
(auf Seite 13)

Das habe ich innerhalb von einer Minute auf der Internetseite von JetCat gefunden:D:D obwohl ich diese Turbinen nicht benutze.

MfG
Karsten

David Büsken
17.08.2010, 08:16
Moin!

Wie sagt der Amerikaner: RTFM :D :D read that fuckin' manual

Viel Spaß beim Einstellen, ist wirklich kein Hexenwerk. Und dann sollte alles für eine streßfreie Woche bereit sein. Wenn alles nichts hilft: Einfach mal bei CAT den Service anrufen.

Gruß,

David

tc-pitts
17.08.2010, 10:03
Habe gerade mit JetCat telefoniert.
Das Problem liegt in der externen Gasflasche die einen zu hohen Druck hat.
Das heißt die Turbine beschleunigt sehr schnell bis das Gasventil geschlossen wird und dann gibt es einen Stillstand der Beschleunigung, da noch nicht genug Kerosin eingespritzt wird.
Die einstellung "Gas flow" hat damit nichts zu tun, da das Gasventil nach erfolgter Zündung immer komplett geöffnet wird.
Abhilfe: Gasflasche nicht so weit auf drehen oder onboard-Gastank verwenden.

@David: Auf das Problem gibt das FM leider keine Antwort...:D

Gruß,
Jonas

heliprofessor
17.08.2010, 10:13
Hallo Leute
es liegt wahrscheinlich nicht an der "Uaccelr1" (0.1-0.2 Volt). Das ist die Pumpenstartspannung mit der die Pumpe beim fördern startet.
Die Pumpenspannung wird dann auf "Uaccelr2" (0.5-0.8 Volt) hochgefahren.
Die Pumpenspannung von Uaccelr2 ist höher als die normale Spannung für den Leerlauf damit ein sicheres hochfahren erreicht wird.
Manche Turbinen brauchen ein wenig mehr Kero um den Punkt zu überwinden wo sie von alleine ohne Starter weiter beschleunigen.
Stellt einfach mal die Uaccelr2 0.1-0.2 Volt höher und probiert es aus.
Kann sein das die Turbine ein wenig flammt beim starten.
Übrigens die Uaccelr2 findet ihr im gleichen menu wie die Uaccelr1.

Karsten022
17.08.2010, 10:45
Habe gerade mit JetCat telefoniert.
Das Problem liegt in der externen Gasflasche die einen zu hohen Druck hat.
Das heißt die Turbine beschleunigt sehr schnell bis das Gasventil geschlossen wird und dann gibt es einen Stillstand der Beschleunigung, da noch nicht genug Kerosin eingespritzt wird.
Gruß,
Jonas


Hallo Jonas,

das hört sich für mich so an als wenn die Pumpenstartspannung zu gering eingestellt ist. Einfach mal um 0,03 V erhöhen.

MfG
Karsten

tc-pitts
17.08.2010, 12:48
Hallo Jonas,

das hört sich für mich so an als wenn die Pumpenstartspannung zu gering eingestellt ist. Einfach mal um 0,03 V erhöhen.

MfG
Karsten

Hallo Karsten,
die Pumpenspannung ist beim abschalten schon bei 0,4-0,5V (Anlaufspannung 0,2V, wenn ich mich recht erinnere).
Ich werde Roman Kulosseks Tipp mit der Gasflasche mal probieren.
Ich hatte nämlich immer voll aufgedreht...

Gruß,
Jonas

Karsten022
17.08.2010, 12:59
Hallo Jonas,

ok wenn Du die Gasflasche immer voll aufgedreht hast ist das der Fehler. Ich drehe diese nur ca. eine 1/4 bis 1/2 Umdrehung auf. Damit gelingt der Start mit meinen (Frank-)Turbinen immer gut.

MfG
Karsten

Niko Gelius-Dietrich
17.08.2010, 13:24
Ich habe immer den Onboard Gastank benuzt, trotzdem habe ich das Phänomen.
Ich werde mal die Pumpenanlaufspannung ein klein wenig hochsetzen. Ich habe den Eindruck, daß nur noch das letzte Quentchen Drehzahl fehlt.

feldi
17.08.2010, 22:09
Hallo Kalle,

hier die Einstellung der Pumpe:
http://www.jetcat.de/downloads/jetcatgerecuv4.0v4.pdf
(auf Seite 13)

Das habe ich innerhalb von einer Minute auf der Internetseite von JetCat gefunden:D:D obwohl ich diese Turbinen nicht benutze.

MfG
Karsten

Hallo Karsten
Hab übrigens die V6 Version, und da steht nix drin.
aber so wie ich es jetzt raus lese ist es vermutlich die 2 te Pumpenspannung da sie ja kurz vor erreichen der Leerlaufdrehzahl abschaltet.
Vieleicht hilft ja auch des Gas drosseln, werds probieren.

Gruß Kalle

heliprofessor
18.08.2010, 09:22
Hallo Leute
es liegt wahrscheinlich nicht an der "Uaccelr1" (0.1-0.2 Volt). Das ist die Pumpenstartspannung mit der die Pumpe beim fördern startet.
Die Pumpenspannung wird dann auf "Uaccelr2" (0.5-0.8 Volt) hochgefahren.
Die Pumpenspannung von Uaccelr2 ist höher als die normale Spannung für den Leerlauf damit ein sicheres hochfahren erreicht wird.
Manche Turbinen brauchen ein wenig mehr Kero um den Punkt zu überwinden wo sie von alleine ohne Starter weiter beschleunigen.
Stellt einfach mal die Uaccelr2 0.1-0.2 Volt höher und probiert es aus.
Kann sein das die Turbine ein wenig flammt beim starten.
Übrigens die Uaccelr2 findet ihr im gleichen menu wie die Uaccelr1.


Es liegt an der 2. Pumpenspannung nicht an der 1.
wenn sie kurz bevor sie ganz hochgefahren ist abschaltet.
Macht diese mal 0.05-0.1Volt höher.

Wenn zuviel Gas kommen würde dann wäre die Turbine zu heiss und würde wegen Übertemperatur abschalten.

tc-pitts
24.08.2010, 19:39
Hallo zusammen,
es lag tatsächlich an der zu hohen Gasmenge.
Habe einen Stellring um den Schlauch gemacht und drehe nicht mehr so weit auf.
Jetzt gehts problemfrei.

Gruß,
Jonas