PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komplette Werkstatt Ausrüstung



Nils_93
12.07.2010, 17:48
Hallo!

Vorweg:
Das ist in wirlich sehr langer Beitrag, ich weiß,
aber ich wäre euch dennoch sehr dankbar wenn Ihr
lesen würdet und mir helft.

Ich habe leider keine Werkstattausrüstung und würde dieses
nun gerne ändern.Ich habe bisher zum Bau meiner Modelle die
Fahrt nach Hamburg angetreten, zu meinem alten Verein die
einen Super Bastelraum mit Top Werkzeug haben.
Doch auf die Dauer ist das keine Lösung.

Ich habe wie gesagt rein gar nichts,bis auf eine Dekupiersäge, und
benötige daher alles neu.Die Säge ist zwar recht ungenau, aber es geht erstmal.
Ich habe ein Budget von etwa 400€,
ein wenig mehr tut auch nicht weh, aber wie gesagt ein wenig.
Ich habe bereits etwas "gespielt", seht ihr im Anhang.
Es ist mir wichtig alles bei einem Verkäufer zu kaufen,
da ich nicht unnötig viele Anmeldung,
Rechnung usw. haben möchte.

Desweiteren möchte ich gerne auf hochwertige,
lange funktionierende Werkzeuge von anerkannten Marken setzen,
denn wer billig kauft,der kauft zweimal.
Außerdem bin ich jemad der gerne alles schon verliert,
vorallem was klein und teuer ist, weshalb z.B ein Halter für die
Schraubendreher Pflicht ist.

Es ist mir nicht ganz einfach gefallen einen Shop zu finden der so viel
Werkzeug anbietet, da ich mich dmit nie so richtig beschäftigt habe.
Nun bin ich bei Voelkner.de (http://www.voelkner.de/) gelandet.
Die Scheinen auch ganz gute Preise zu machen, es passt
jedefalls für mein Gefühl.

Bei der jetzigen Auflistung gibt es nur drei Sachen die mir net
gefallen und zwar das es keine Perma Grid Tools gibt bie Voelkner.
Aber der Papierhalter sollte es auch tuen, oder?

Zweitens bin ich mir unsicher was den Bohrständer angeht.
Ich möchte gerne einen festen Bohrständer haben, der nur die
kleinen Modellbaubohrer aufnehmen muss, bin mir aber unsicher
ob ich den Halter Mb 140/S (http://www.proxxon.com/de/html/28606.html) als feste Einheit mit dem Hanbohrer FBS 240/E (http://www.proxxon.com/de/html/28472.html) benutzen soll.
Die Alternative, welche ich auch aus dem Verein kenne, ist die Tischbohrmaschiene TBM 220 (http://www.proxxon.com/de/html/28128.html).

Gibt es, ausser der Preisdifferenz von knapp 80€, gravierende
Unterschiede welche eher für die TBM Sprechen?
Praktisch finde ich an der Version mit dem Bohrständer das Bohr-
futter und Drezahl variiert werden können.
Die Drezahl kann man bei der Standbohrmaschien zwar ebenfalls ändern, allerdings nur in drei Stufen.

Zu guter letzt die Leidige Frage nach dem Lötkolben.
Hier bin ich gerne bereit später nochmal in eine gute
Lötstation zu investieren, erstmal reicht es wenn ich
damit die 4 MM Goldies anlöten kann,
da ich Servokabel eh mit fertigen Verlängerungen arbeite.

Ich habe hierzu (http://www.komerci.de/shop/product_info.php?products_id=273) ein interessantes Angebot entdeckt,
welches sehr verlockend ist und fast preisgleich mit
dem Weller Kolben.
Welche Version würdet Ihr bevorzugen?

Hier nun meine "Aufstellung":

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=492327&stc=1&d=1278949516

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=492328&stc=1&d=1278949516

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=492329&stc=1&d=1278949516

Habe ich etwas entscheidendes Vergessen,
oder ist das meiste dabei?

Mfg und Vielen Dank fürs Lesen und Antworten,

Nils

Myci
12.07.2010, 18:44
Hallo



Den "Taschenmessschieber" und die Schraubzwinge kriegt man im Sonderposten(bau)markt billiger - genauso die Abisolierzange

Zu den ganzen Schraubenschlüsseln - Kauf dir nen schönen Kasten mit Bits Nüssen und Ratsche .. Gibts sogar als Mini-Version zum an den Gürtel klemmen - Hab ich letztens auch gekauft in 2 Ausführungen und dann solange hin und her getauscht bis es perfekt zum Modellbauen abgestimmt war. Gabs entweder im Hellweg oder Toom *kopfkratz* keine Ahnung wo - eins von beiden ..

Soweit ganz ok nur dann fängt es beim E-Werkzeug an : Dremel bitte mit Netzanschluss - Akku wäre da für mich nichts (zumal der mit Stecker teilweise mit biegsamer Weller und 50 Zubehör Teilen ~70 Euro kostet

Dann: Warum den Proxxon wenn du einen Dremel hast ? Für den Preis vom Tisch für den Proxxon gibt auch einstellbare die du dir auf Dremel maß schrauben kannst.



Bohrer nimmst du einen großen Satz von 0,3 bis so 2,00 - alles andere hat man nicht sooo extrem oft und kann man dann nochmal nachkaufen


Lötkolben nimmst du einfach mal 100 W und holst noch ein paar breitere gebogen flache Spitzen ( alle 3 Eigenschaften zugleich) mit denen lässt sich schön löten.

Den Ständer mag ich nicht - nimm lieber einen wo der Lötkolben Waagerecht aufliegt - erspart sogar dann noch die dritte Hand

Lötfett -bin ich auch kein Fan von - gibt bei mir nur dreckige schwarze Lötstellen - nimm Tinktur oder Essenz

Heißluftgebläse reicht wirklich ein billiges von einer No-Name Baumarkt-Eigenmarke


Was sich dann noch anbietet ist ein Multifunktionswekzeug ( bessere Variante ) oder ein Delta-Schleifer bzw. Schleifmaus

Da du ja Markenware willst: http://www2.westfalia.de/shops/werkzeug/elektrowerkzeuge_und_zubehoer/multifunktionswerkzeug__und_zubehoer/ein_werkzeug___verschiedene_anwendungen_/341253-multifunktions_werkzeug_pmf_180_e.htm


Was dann noch Sinn macht ( wenn du viel baust) ist eine Pendelhubstichsäge und dafür vllt einen kleinen Tisch ( wenn nicht auf dem Markt: Selberbauen) damit man die als Dekupier- bzw. Bandsäge verwenden kann.



und noch mein Lieblings-Spielzeug das aber fast durch Pendel-Hub und Multifunktionswerkweug abgelöst wird : Die Mini-Handkreissäge : ( Kein Ferm oder Einhell Sch*** nur original Exakt ^^) http://www.otto.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Otto-OttoDe-Site/de_DE/-/EUR/OV_DisplayProductInformation-ArticleNo;sid=DLiKB1TOja-ZBxj1TmvtbjjEwKxcsiKI6q0w67JFSb71-9ENs5sPxOvtSb71-xo6bT-IvtYf?ArticleNo=516200&ls=0&CategoryName=&SpecialShopName=

wenn man die dann auch noch unter einen Tisch aus Alu spannt hat man die perfekte Modellbau-Tisch-Kreissäge ^^



Mein Tipp bestell bei Westfalia (super Preise schnelle Lieferung gute Qualität und super Service ( durft mal ein Teil behalten das zwar funktioniert aber halt nicht so gut - also angerufen und neues gefordert - das hab ich auch Innerhalb von 2 Tagen bekommen - und durfte das andere ( das ja funktionsfähig war ^^ )behalten )

Und geh zusätzlich in einen billigen Baumarkt - dann haste alles was du brauchst

wie gesagt : Pendel-Hub Säge und Handkreissäge sind Vorschläger wenn du viel bastelst - Der Dremel ist (fast) Pflicht und das Multi-Werkzeug solltest du wenn das Geld reicht ( das wird ich locker wenn du so kaufst wie ich eben aufgezählt hab ) dann auch anschaffen - hilft viel - kostet wenig ( eine Schleifmaus von Bosch kostet allein 65 Eus der Delta 50 ..

Beim Multi muss es eigentlich kein Bosch seien - hatte eins der Eigenmarke Westfalia - hat bis dieses Wochenende überlebt ( diese Wochenende Verabschiedete sich der Schleifaufsatz (nur der - das retliche Gerät arbeitet noch eisern weiter), da ich das Papier nicht richtig drauf hatte und der Aufsatz am Metall gerieben ist ( Also eigene Dummheit kein Qualitätsfehler) )


Noch längerer Text - hoffe das er wenigstens hilft ..

MfG Patrick :D



Edit:
Ps: Wads jetzt nicht angesprochen wurde ist gut und kann bestellt werden

Nochn Edit : Bestell eine Entlötpumpe mit - braucht man öfter als so mancher denkt^^

bahnibob
13.07.2010, 00:10
Warum dremel und kein proxxon?
Ich würde anstatt des dremels einen proxxon nehmen. Habe für meinen incl. Netzteil ca. 55.- gezahlt.

hahgeh
13.07.2010, 09:53
Warum dremel und kein proxxon?
Ich würde anstatt des dremels einen proxxon nehmen. Habe für meinen incl. Netzteil ca. 55.- gezahlt.

Er hat, wenn ich das richtig sehe, den akkubetriebenen genommen. Ist etwas handlicher, hat aber nicht so viel bumms - würde ich - gerade für den Anfang - weglassen.

Nils, was du noch überlegen könntest, wäre der Maschinenschraubstock von Proxxon, den kannst du an den Anschlag anbringen und bist deutlich variabler hier: http://www.proxxon.com/de/html/28132.html. Bei Voelkner hier: http://www.voelkner.de/products/18732/Maschinenschraubstock-34mm.html

Und nicht zu vergessen, wenn du gerne baust: Ein Tellerschleifer! gibts auch einen von Proxxon und ist Gold wert! Infos gibts hier: http://www.proxxon.com/de/html/27060.html Voelkner: http://www.voelkner.de/products/47579/Tellerschleifgeraet-Tg-125-E.html

Und ein Anwendungsvideo gibts sogar auch: http://www.youtube.com/watch?v=_K0O74b9DE8&feature=related

Gruß
hg

Myci
13.07.2010, 10:11
Warum dremel und kein proxxon?



Meine Meinung - Dremel hat sich bei mir bewährt ..
Ich hab noch den älteren bei dem die Drehzahl mit Stufenschalter Regelbar war - das Teil denkt nicht mal dran kaputt zu gehen ..

Er kann auch Proxxon nehmen aber wenn dann bitte immer noch mit Netzanschluss - dreht höher ist immer einsatzbereit und mit biegsamer Weller besser als jedes Akkugerät seien kann und auch nur 1 - man braucht son Teil nun als Hobbybastler echt nicht doppelt ..

Engelbert Hanisch
14.07.2010, 11:49
Den Bandschleifer von Böhler möchte ich nicht missen.

492891

Myci
14.07.2010, 12:30
Der sieht zwar süß aus und man kann den auch bestimmt oft irgendwo gebrauchen aber für 65 Eu ? Da ist ja ne Schlaefmaus von Bosch fast noch billiger ..

Jackass1983
16.07.2010, 10:43
Hallo

Ich habe auch eine minimalistische Werkstatt!

Ich kann mittlerweile fast alles machen und das mit dem für mich min. an Werkzeugen!

Folgende Sachen sind für mich unverzichtbar!

Arbeitstisch m. guter Beleuchtung
Schraubstock
Schraubendreher +/-
Zangen von Groß bis klein, bei den kleinen kann man auf Güsntigware zurückgreifen!
Die großen Zangen müssen was abkönnen, also ordentliche Sachen kaufen!
kleine Feilen
Cuttermesser von groß bis klein
Schleifpapier und Klötze! Papier gibt es im Baumark als 5m Rollen für die Klötze zum einklemmen!
Lötkolben Lötzinn (BLEIHALTIG!) Schrumpfschläuche!
Magneten, vielleicht sogar so eine billig Magnet"Antenne" zum fischen von verloren Dingen...
Klemmen (gibt es als Tütenware im Baumarkt!)
Puksäge sowie Laubsäge
Akkuschrauber mit ordentlichem Bohrerset
Stahllineale, Stahlwinkel
Messschieber

Ich denke dass ist fast alles was ich habe, und ich habe schon lange keine Situation mehr gehabt wo mir ein Werkzeug fehlte..

Ich hoffe meine Auflistung konnte ein wenig Helfen!

Cheers Mark

Nils_93
16.07.2010, 20:14
Hallo Leute.
Ich bun grade aus Groningen zurück.
Ich werde bis ende des Wocheendes alles gelesen
und beantwortet haben.Danke erstmal für die Rege beteiligung.
Mfg NIls

Nils_93
20.07.2010, 02:01
So,
jetzt habe ich endlich alles gelesen
und hoffe noch Antworten zu können (Uhrzeit :rolleyes:)

@ Patrick:

"Den "Taschenmessschieber" und die Schraubzwinge kriegt man im Sonderposten(bau)markt billiger - genauso die Abisolierzange"

Das werde ich morgen mal gucken, ich hoffe es stimmt, wenns
Bares Geld spart ist mir kein Weg zu weit!

Zu dem Kasten mit Ratschen und Nüssen kann ich nur sagen,
das ist für mich ein No Go - Hatte schon mal die "Ehre" mit
einem Solchen Kasten, der rund 150€ kostete, wo das Material
der Maßen weich war das der Imbus beim festdrehen des Gestänge-
anschlusses sich verbog.Da kaufe ich lieber viele einzelne Dreher.
Abgesehen davon sind die Bits sehr klein, das Verliert man gerne mal.
Zudem werden sie in der Regel in einem Kasten gelagert, den muss man
dann erst rausholen, suchen, Koffer wegpacken und dann kanns losgehen.
Beim Dreher greife ich zu und das war es.

Dann zum Festn Tischbohrer,
welchen ich als absolut unerlässlich empfinde.
Ich bastle meistens extrem, sprich 2 Monate gar nicht,
aber dann ein Wochenende von Morgens Sechs, bis Abends
Elf oder Zwölf Uhr - wenn ich da jedes mal denn Dremel wo
einschrauben müsste, würde ichs garantiert lasen sein und per
Hand Bohren, was meist nicht so sauber wird wie von der Standmaschiene.
Und das ich eine Modulare einheit von Proxxon verwenden möchte,
hat einfach den Vorteil das ich Geld spare.Ich könnte also auch die
Echte Tischbohrmaschiene von Proxxon nehmen, die ist aber Doppelt
so teuer.Bei den Bohrern gebe ich dir Recht, werde von jedem 3 Paar
kaufen.

Bei dem Kolben bin ich ja mit 80 Watt nahe dran,
und werde auch da bleiben da andere Kolben die 20
Watt mehr leisten unverhältnismäßig mehr Kosten.
Zudem werde ich mir vemutlich zum Geburstag dann
auch eine Lötstation besorgen.
Beim Lötfett gehen die Meinungen voll auseinander,
mein absoluter Favoriet ist Lötfett mit Bleihaltigem
Zinn, das sieht besser aus als aus China.
Vom Kolbenhalter bin ich übrings fest überzeugt,
zudem das Abwischschwämmche sehr praktisch ist.

Mit Multi Werkzug und Handkreissäge werde ich
noch warten müssen, da ich diese für erst einmal
verzichtbar halte.

@bahnibob:
"Warum dremel und kein proxxon?"

Hätte so ja beides :D

Nein im Ernst, den Dremel (exakt dieses Muster) habe ich
im Verein, wo wir ebenfalls Proxxon und Dremel haben, echt lieben
gelernt da er kein kabel hat welches in Engen Rümpfen stört.
Die Power hat Bisher immer gereicht, fürs Grobe gibts dann ja den
Bohrständer.Und auch den Bau-Wochenenden habe ich den Dremel
bisher nicht ein einziges mal nachladen müssen.

@hahgeh:

Danke für den Tipp mit dem Tellerschleifer.
Ja, so wie es aussieht ist der Wirklich sehr Praktisch.
Werde mal schauen ob ich den noch mit auf die Rechnung
bekommen kann.

Den Maschienenschraubstock habe ich schlichtweg vergessen,
der ist natürlich unerlässlich.

@all:

Werde jetzt nochmal eine Überarbeitete Rechnung aufstellen und Sie
euch dann zeigen.

Mfg und vielen Dank fürs Lesen,
Nils

lightning111
20.07.2010, 13:00
Hi,

ein paar Anmerkungen:

-Schraubendreher: Bloß kein Zeug mit irgendwelchen Bits. Du brauchst doch meistens mehrere gleichzeitig. Willst Du jedesmal den Bit wechseln, wenn Du wieder den anderen Dreher brauchst?

-Bohrständer: ist eigentlich zu klein, lieber was größeres, damit bist Du flexibler. Problem: Drehzahl größerer Maschinen ist nicht ausreichend für kleine Bohrer.

-Lötkolben gibts von Ersa, gute Ersadur Spitze dazu, die hält ewig. 100W ist fürs Motorkabellöten okay, aber für Empfängerstecker usw viel zu viel. Vorteil Ersa: Breite Gummimanschette, kann man den Kolben drauf ablegen, so brauchts keinen von den Lötkolbenständer, wo der Kolben ständig drin verklemmt.

-Der Heißluftfön ist aus Erfahrung gut. Braucht man aber recht selten, evtl. reicht hier wirklich was günstigeres.

-Lötfett oder Löthonig brauchts nur zum Reling löten, sonst nicht.

-Für das Geld gibts ne Abisolierzange von Knipex. Die funktioniert ein Weilchen länger.

-Schraubzwinge:nur noch Bessey. Google mal danach. Wofür muss die 120x500 sein?



Grüße
Phil

Nils_93
20.07.2010, 19:43
Hi Phillip!

Ja, das mit den Schraubendrehern habe ich mir dann auch gedacht
und heute beim Örtlichen Händler folgende (http://www.proxxon.com/de/html/popupindex.html)gekauft.
Vorteil:

Kann nix verlieren, da im Ständer, hochwertiges Material und
schön griffig - die gröberen Kaliber finden sich in der Haushalts
Werkzeugkiste.
Außerdem, sehr wichtig für mich,
sind kleine Sechskant bis 1,5 MM dabei.

Der Bohrständer, ja bei dem werde ich wohl bleiben,
da wir einen größeren haben, der aber halt nicht Modell-
bau fähig ist.

Zum Lötkolbenständer kann ich nur sagen:
Was habt ihr alle gegen den?
Schaden wird er nicht und für 3,95€ bestelle ich den lieber
mit als das ich dann nochmal was nachbestellen muss!

Da ich den Föhn recht häufig benötige,
werde ich hier beim Qualitätsprodukt bleiben.

Lötfett und Honig, naja darum werde ich mich
jetzt hier net streiten. ;)

Das mit der Zange ist ein guter Tipp,
werde nochmal die Preise vergleichen!

Kannst du mir mal ein gutes Maß der Schruabzwinge nennen,
das wäre super nett!

Mfg Nils

lightning111
20.07.2010, 23:17
Hi Nils,

nein, kann ich nicht:) Was willst Du denn spannen? Von der von Dir genannten 500er Zwinge kannst Du sicher eine Spannkapazität von 400mm erwarten.
Aber mal so.... zur Grundausstattung gehört noch deutlich mehr:)

Grüße

Nils_93
21.07.2010, 00:09
Auch ein Nachtschwärmer :D

Was fehlt denn noch so, abgesehen von Schrauben?
Mfg Nils

lightning111
21.07.2010, 09:16
Hi,

was mir so spontan einfällt:

-Sägen (Japan-Zugsäge usw)
-Feilen (bitte was gscheits, z.b. Pferd)
-verschiedene Messer
-Schrumpfschläuche aller Größen
-Klebstoffe
-eine Werkbank die von allen Seiten zugänglich ist (d.h. in der Raummitte steht), wenn möglich höhenverstellbar
usw....


Grüße
Phil

Nils_93
21.07.2010, 11:00
Hallo!
Ja, mit den Feilen hast du Recht.
Aber ich kann halt momentan nicht mehr bezahlen,
ist halt so.
Zu den Säge, eine Dekupier- eine Puk- und
eine Laubsäge habe ich ja bereits.Ha bisher
immer gereicht.

Messer?Habe die kleinen Messer die man
z.B von Derkum mitgeschickt bekommt,
meinst du jetzt besondere Messer?

"-Schrumpfschläuche aller Größen
-Klebstoffe"

Das ist klar, habe ich auch, aber das sind
Verbrauchsgegenstände, deshalb habe
ich nicht extra erwähnt das das vorhanden ist.

"-eine Werkbank die von allen Seiten zugänglich ist (d.h. in der Raummitte steht), wenn möglich höhenverstellbar"

Ja, da muss ich noch warten.Aber das wird
sich lohnen, denn im Winter darf ich dann auf dem
Dachboden es mir bequen machen.
Werde dem Tisch rollen verpassen, damit habe
neulich schonmal gebaut, das ist Hammergoil!

Mfg Nils

Blackbit37
21.07.2010, 21:41
Hallo und guten Abend,

die Geschichte mit der Pendelhubstichsäge läßt mir keine Ruhe. Wie kann man so eine Säge als Dekupiersäge entfremden. Mich interessiert die Halterung für eine Stichsäge.:confused: Hat sowas schonmal jemand realisiert? Würde mich echt echt freuen.

Grüße Jens

Nils_93
21.07.2010, 22:31
Hallo Jens!
Ich kann dir nicht ganz folgen.
Bist du eventuell im falschen freddel gelandet?
Hier wurde bisher gar nciht von einer Pendelhubstichsäge
(dekupiersäge :confused:) geredet.

Mfg

martin2
23.07.2010, 22:59
Ja das gibt es von NEUTECHNIK. Wird manchesmal im Baumarkt angeboten. Qualität fand ich nicht schlecht, nur meine blaue Bosch passte da nicht so richtig rein.
martin

Nils_93
24.07.2010, 17:15
So, die Ltzten zwei Posts habe ich nicht ganz verstanden,
aber egal.Ich habe die Liste überarbeitet und gestern beim
Toom (http://www.toom-baumarkt.de/) die
Schraubzwinge, Leimzwingen und eine Abisolierzange von
Knipex gekauft.Die Zange war zwar 1 € teurer, aber dafür von Knipex.
Die Schraubzwinge kostete 4,99€, also deutlich günstiger
und die Leimzwingen (16 Stück) lagen ebenfalls bei 4,99€.
Also günstiger als bei Voelkner und zu dem Verschiedene
Größen, sehr gut!

Danke für eure Tipss dahin gehend,
der Rest war leider teurer! :cry:
Für den Dremel wurden !!! 189€ !!!
aufgerufen, fast das doppelte.

So, nun hier die "aktuelle Liste".
Leider ha das Budget nicht für hochwertige
Feilen gereicht, aber demnächt ist ja
Geburstag! :p

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=500162&stc=1&d=1279984418

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=500163&stc=1&d=1279984418

Ich würde gerne am Montag bestellen.
Wenn ich keine "Eingebungen" mhr bekomme,
werde ich wohl so bestellen.Bis dahin nehme ich Rat-
schläge noch gerne an, danach mögt ihr für immer schweigen...:D

Mfg nils

Jackass1983
03.08.2010, 10:44
Hallo,
Ich weiß nicht ob ich das richtig sehe, aber nimm keinen elektronischen Meßschieber!
Manschmal braucht man ihn für Monate nicht, und wenn du ihn dann brauchst ist die Batterie leer...
Nimm einen schönen herkömlichen mit Skala!

Cheers Mark

BIGJIM
03.08.2010, 13:11
aber nimm keinen elektronischen Meßschieber!
..es ist eine Entscheidung zur Betrachtung.
.
Ich habe beide, soll es genau sein nehme ich den elektronischen, weil der Messschieber größere Zahlen anzeigt zum ablesen.;)
.
Soll es nicht so genau sein, tut es auch der andere:D:D mit seiner Skala, wobei es auch hier Unterschiede in Ausführung und Preis gibt. :cool:
.
Welch eine Firma ist das für den PROXXON-Tellerschleifer für 129,90 Euro, es ist ein günstiges Angebot.
.
Hast Du evtl. einen Link dafür ?
.


.
Gruß, BIGJIM

hahgeh
03.08.2010, 13:21
Ich habe beide, soll es genau sein nehme ich den elektronischen, weil der Messschieber größere Zahlen anzeigt zum ablesen.;)


Ist sicherlich Geschmacksfrage... Insofern kann man drüber streiten - bringt aber nix.


Welch eine Firma ist das für den PROXXON-Tellerschleifer für 129,90 Euro, es ist ein günstiges Angebot.
Hast Du evtl. einen Link dafür ?

Siehe Eröffnungspost: Voelkner.de

Grüße
hg

Nils_93
03.08.2010, 13:49
Wie schön!
Es kommt leben in die Bude :D
In bevorzuge auch den elektronischen,
eben aus dem von BIGJIm genannten Grund.
Den Dremel habe ich jetzt bei Praktiker
geordert, 20 % auf alles :D

Die Liste hat sich auch nochmal geändert,
alles nur kleinigkiten, abgesehen davon das
ich jetzt doch genügend budget für die TBM
220 habe, anstatt FBS 240E mit Bohrständer.

Mfg Nils

lightning111
03.08.2010, 19:23
Hi,

sagen wirs mal so... ich hab vor etwa 1,5 Jahren einen Norma-Messschieber mit einem Endmaßkasten zu Kalibrierzwecken geprüft. Meiner war bis 20mm Anzeige ganz okay, danach wurde die Abweichung aber soooooo groß, dass nur ein Schluss blieb: Absägen, als Bohrtiefenanzeige an der Bohrmaschine verwenden. Das geht nur mm-weise, dafür genügt er:)
Nichts geht über einen (preiswerten) Nonius-Messschieber (aber wer kann den schon ablesen:)), oder einen (hochwertigen aber im Modellbau meist überflüssigen) Uhrenmessschieber.

Grüße

andre2
10.08.2010, 01:11
Ich würde immer den einfachen Messschieber mit Nonius (die kleine Skala für 1/10mm) einem digitalen Messeschieber vorziehen. Denn es gibt diesen einen Sonntagnachmittag, wo man nur eine Sache messen will und die Batterie am Digitalen ist ersatzlos alle.
Mein einfacher Messchieber hat 15€ gekostet.

Philipp_Muc
10.08.2010, 09:34
Denn es gibt diesen einen Sonntagnachmittag, wo man nur eine Sache messen will und die Batterie am Digitalen ist ersatzlos alle.


Für diesen einen Sonntag hab ich immer mindestens eine Ersatzbatterie im Haus :D

Gruß Philipp

Nils_93
22.08.2010, 00:33
Hallo!
Nachdem Ihr mich hier so gut beraten habt, sollte
ich vielleicht auch mal eben berichten für was ich mich
entschlossen habe.Übrings kam, zumindest der größte Teil,
heute an.

Elektronische Geräte:

Lötkolben 30 Watt von Donau
Proxxon TBM 220 mit Röhm Futter
Proxxon TG 125 E
Dremel 10,8 Volt Li-Ion
Steinel HL 1610 S

Zubehör:

Bohrkasette von 0,3 mm bis 3,2 mm in 0,1 mm Schritten (je 10 stück)
Microspannzwingen 100 mm Einhand
Leimzwingen Set
Schraubzwinge
Körner 120 mm
Stahlmaßstab 300 mm
Stahlmaßstab 500 mm
Maschienenschraubstock
Lötkolbenablage und 3.te Hand mit Lupe
Schleifklotz (wird ganz fix durch Perma Grid ersetzt!)
Querloch Senker 90°
Winkel mit Anschlag 150 x 100 mm
Skalpell
Schlüsselfeilen
Schubladensystem von Mars
Abisolierzange von Knipex
Schraubendreher von Proxxon

Zusätzlich habe ich noch ne billig Dekupiersäge.
Das ist noch ein Problem.Ich möchte Sie ersetzen da
Sie total ungenau ist.Was haltet ihr von der DSH (http://www.voelkner.de/products/18729/Dekupiersaege-2-Gang-DSH.html?WT.mc_id=googlebase&utm_source=google&utm_medium=base&utm_campaign=C73761)?
Oder doch die DS (http://www.voelkner.de/products/102492/Dekupiersaege-DS-230-E.html)? Oder ganz eine andere?
Sollte abe in dem preislichen Rahmen liegen,
präzise sein und die Möglichkeit eines Absaugstutzens haben.
Seiten- und Winkel anschlag sind ebenso Pflicht wie die Möglichkeit
auch mal 20 bis 30 Minuten am Stück zu Sägen, ohne pausieren zu müssen.

Mfg Nils

Rab
23.08.2010, 12:48
Das reicht doch noch nicht! :D

Ausm Baumarkt:
- Handhobel mit Rasierklinge
- für Proxxon und Dremel: große Diamanttrennscheiben mit Aufnahme
- Elektroniklot mit Durchmesser 1mm
- noch nen kürzeren Stahlmessstab
- echtes Skalpell mit echten Skalpellklingen (z.B. Apotheke?)
- rollbare Tapezierschiene als Schneidkante für gerade Schnitte (Lineale sind dafür oft zu schmal)
- Werkzeugkiste

Anstelle den Kleinteilemagazin find ich vielfächerige, flache Kästen mit durchsichtigen Klappdeckel praktischer, da besser zu erkennen ist, was drin ist. Auf stabilen Verschluss achten.



Lass Dir im Baumarkt aus ner dicken beschichteten MDF-Platte Abschnitte raussägen z.B. 50 x 500mm oder 200 x 300mm. Mit Doppelklebeband beziehen und darauf dann Schleifpapier 180er bis 320er Körnung. Damit hast Du super Schleifgeräte, die Dir Permagrit oder der Bandschleifer nicht ersetzen können.

Evtl. noch ne kleine Waage zum Harzabwiegen, rausfinden welche Räder schwer sind, etc.

Gruß Michael

Andi1611
15.04.2012, 15:08
allso ich hab ne komplette Werkstattaustattung von Proxxon gegönt ich hab aber allerdings mindestens 2800-3000€ bezahlt doch ich hab auch nicht alles auf einmal gekauft sonder immer wieder ein oder zwei Werkzeuge so hab ich eben alle Geräte von einer guten Marke und ich bin mit jedem Gerät sehr zufrieden

steve
15.04.2012, 18:22
Hi,
ich kann dir noch einen Satz Studioleuchten empfehlen. Irgendwas auf Ständern und wenn die Werkstatt sehr klein ist, sind diese Lampen an Schwenkarmen auch sehr hilfreich. Gute Deckenbeleuchtung ist zwar super aber Flutlicht ist nicht jedermanns Sache. Dann lieber die Baustellen gezielt ausleuchten.

Ich habe zu einem Montagestände für ,eine Modell: Fahrbar, 3 Ablagebenen, oben einen Galgen an dem die Modelle in 2 Schlaufen liegen können und blendfreie Ausleuchtung unter dem Galgen. An der Seite dann noch eine Mehrfachsteckdose mit Zentralschalter. Wenn ich mich dazu aufrafen kann, mal wieder wieder aufzuräumen, werde ich noch ein Foto machen.

Staubsauger ist auch wichtig - wird bestimmt einmal am Tag benutzt.

Grüsse