PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : (Modellflug)videos wie komprimieren?



Josef Singer
22.04.2002, 23:15
Hallo,
hab mir jetzt eine Firewirekarte geleistet um meine geplanten Modellvideos ins Netz stellen zu können (besser erst mal in den Rechner zu bringen). Nun hab ich zwar .avi files in meinem Rechner, die sind aber sehr gross. Wie komprimiert man die (Divx?), mit welcher Software, welchen Standard. Was sind eure Erfahrungen und Tipps. Bin für jede Anregung dankbar.
Servus Sepp

AirWolff
23.04.2002, 17:15
Hallo Josef,

der DivX ist doch nur der Dekoder. Die Files müssen meines Wissens ins MPG3 Format konvertiert werden. Da hat ein Japaner ein kostenloses Tool ins Netz gestellt - Name fehlt im Moment - mit dem sich Konvertierungen durchführen lassen. Suche mal mit Suchmaschine nach DivX und Freeware.

Wichtig wäre noch, daß Du Deine Filmchen bearbeiten (schneiden) kannst.

... Wo ist nur Pjotr geblieben? Er hat das wunderbar hinbekommen. Thommy ist aber auch ein Spezi auf diesem Gebiet.

Andreas

Gast_93
23.04.2002, 19:29
Da gibt es eine Software die Tmpeg heisst, mit der ist eine Umwandlung möglich.
Es geht aber auch mit ner Videoschnittsoftware, ich habe zum Beispiel DV-Suite von AIST und da kann ich hin und herwandeln wie ich will...
Habe mich auf Windows Mediafile eingeschossen, gute Qualität bei einigermassen kleinen Dateien.

Norbert Eisert
23.04.2002, 23:02
Hi Männers,

ich glaube, Andreas, das ist so nicht ganz richtig.DivX ist das Video-Pendant zu MP3.Durch diese Technologie erfolgt die Komprimierung von Videodateien.DivX nimmt man z.B. zum rippen von DVD`s.Damit bekommt man die z.B. 6GB auf so 700MB bei Qualität deutlich über S-VHS.
Z.B im DivX 5.0 kannst Du einstellen, welches MPEG Verfahren Du möchtest.Natürlich abhängig, was auf dem Rechner fürn Treiber ist.Ich bin mir nur nicht sicher, was es alles an Input-Formaten kann.

Josef schau mal unter www.labdv.com (http://www.labdv.com) z.B.unter/dvdx oder direkt bei www.divx.com (http://www.divx.com)

Vielleicht findste da was

Grüsse Norbert

Ralf_Ki
24.04.2002, 14:46
Hallo
Zunächst: DivX funktioniert sehr gut, hat jedoch div. Nachteile:
Der AVI Stream wird recht groß (1 Minute ca. 100MB) und muß danach mit DIVX komprimiert werden.
AVI´s dürfen nicht mehr als 2 GB, also ca. 20 Minuten am Stück haben und müssen danach entsprechend zusammengesetzt werden.
Der entsprechende Treiber muß auf dem Abspielgerät (Rechner) vorhanden sein. Der Stream ist also auch nicht mit z.B. Nero als (S)VCD aufzunehmen und mit einem VCD oder DVD Player (Einzelgerät) abzuspielen.
Besser den AVI Stream mit z.B. AVI2MPG von AVI nach Mpeg (Mpeg1 brauch die Hälfte an Speicher wie Mpeg2) wandeln. Dauert zwar seine Zeit, aber damit bekommst Du ein univerelles Format.
Oder direkt in MPeg 1 oder 2 aufnehmen (mit z.B. Cineplayer).
In MPeg 1 passt etwas über 1 Stunde auf eine CD.
In Mpeg 2 ca. 30 Minuten.

Gruß Ralf

[ 24. April 2002, 14:53: Beitrag editiert von: Ralf_Ki ]

Josef Singer
24.04.2002, 18:57
Hallo,
vielen Dank für die Antworten. Werde jetzt mal die verschiedenen Optionen testen und schauen, wie ich klar komme.
Servus Sepp

Thommy
24.04.2002, 20:11
hallo,
meine Videos sind mit Divx komprimiert,
Du hast beste Qualität bei minimalem Speicherbedarf. wenn ich die Videos wie von Ralf beschrieben umwandle, habe ich nicht mehr 3,5 MB sondern 25 MB und die Qualität ist schlechter.
Bei Videocd ist der Platzbedarf egal, aber im Internet zum herunterladen ist das eben anders.
Gruß
Thommy