PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hacker MASTER 70 - 3P OPTO



clodi
19.07.2010, 10:50
in den technischen Daten steht:

-Strom Dauer (2,2Ah batt.) 70

was bedeutet das bezogen auf ein Akku mit einer höheren Kapazität?
kann mir das jemand erklären???
http://www.rc-network.de/forum/rcn_style/01/smilies/confused.gif
danke und so
c

gast_15994
19.07.2010, 11:00
hacker ist einer der wenigen hersteller, die wenigstens dazuschreiben, was sie unter "dauer" verstehen - nämlich die kapazität eines 2,2Ah akkus.
bei kontronik waren es mal 1600er NiCads als definition für "dauer".

70A wären für den akku etwa 30C und er wäre in 2min leer, würde man ihn dauerhaft mit diesen 70A belasten.

also könnte man unabhängig vom akku auch schreiben: 70A für maximal 2min.

wenn die belastung länger anhält, wird sich der steller weiter aufheizen, was ihm wohl nicht so bekommt.

vg
ralph

clodi
19.07.2010, 11:26
wau, Ralph, das ging ja fix, danke schonmal!
wäre dieser Steller dann geeignet für meinen ASW (4m Lehner 1940 / Reisenauer chief 6:1) - der Motor zieht auf dem Boden gemessen 55Ah-
oder würdest Du vorsichtshalber mehr Headroom einplanen?

gast_15994
19.07.2010, 11:28
du meinst 55A und nicht 55Ah. ;)
dass sollte der steller können.
sicherheitshalber würde ich aber warten, was das hacker-factory-team dazu meint.

vg
ralph

clodi
19.07.2010, 11:41
Aha Ah A....
Öh...
Wie kann ich denn herausbekommen, was die meinen?
Öh...

gast_15994
19.07.2010, 11:57
einfach abwarten, bis sie hier antworten. :)

vg
ralph

clodi
19.07.2010, 11:58
oh, Wahnsinn,
danke dir!
:-)

Christian Lucas
19.07.2010, 12:04
Hi C,
sehr Hilfreich wäre noch wenn du uns erzählen würdest was für einen Akku du in die ASW einbauen möchtest. Spannung oder wieviel Zellen und welche Kapazität in Ampere Stunden ,das sind die Ah ,der Akku hat.Da es ein Segler ist ,wie lang hast du den vor den Antrieb einzuschalten,mit so einem 1:6 SuperChief geht schon ein ordentlicher Propeller und der Segler wird nicht ununterbrochen eingeschaltet sein,sonst gehts schnell an die Sichtgrenze.

clodi
19.07.2010, 12:19
Stimmt,
ich habe einen 5 Zeller Lipo 5000 mAh 20-30c
Hatte gestern mit anderem Regler Erstflug - länger als 2 Minuten Motorlaufzeit brauche ich nicht, wobei ich nur in der Startphase (bis 30m) "Vollgas" brauche und danach auf 3/4 reduzieren kann, vorausgesetzt der Wind ist nicht zu stark.
Die Latte ist eine 20*13

Christian Lucas
19.07.2010, 14:25
Hi,
ok ,mit den 5 Ah Kapazität geht der Regler nicht für Dauervollgas bei den 70 Ampere belastung .Da du aber nur 55 A Belastung hast und auch die Einschaltzeit nicht überschreitest ,sollte der Steller das Aushalten.Der Strom wird im Flug auch noch etwas zurückgehen .Achte darauf dass auch etwas Kühluft am Steller vorbeikommt dann gehts in Ordnung.

clodi
19.07.2010, 14:30
sollte der Regler zu heiss werden, schaltet er dann nicht ohnehin auf 70% runter oder gar ganz aus?
dann gäbe es doch eigentlich keine Gefahr, oder?

taeniura
19.07.2010, 14:36
lass mal lieber Vollgas stehen, bei Teillast hast du viel mehr Verlustleistung=Aufheizen des Reglers!

Laser2000
19.07.2010, 16:51
Hallo clodi !

Taeniura hat Recht, wenn du folgenden Thread (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=207818&highlight=regler+teillast) liest, weißt du auch warum !



Toni

Messerschmitt
19.07.2010, 17:31
Hallo clodi, (heißt Du wirklich so?)

Christian Lucas hat dir eigentlich schon die Antwort gegeben, die Du auch von mir erhalten hättest. Wenn Du dann auch noch die Ratschläge von Taeniura beherzigst, dann sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. Toni hat sich da wohl verschrieben.

Mit voller Leistung Höhe machen, dann absegeln, wobei der Regler wieder eine Erholungspause hat und dann das Ganze wieder von vorn. Bei diesem Intervallfliegen kommt der Regler auch mit größerer Batteriekapazität gut zurecht.

Viele Grüße,

Christian Hoffmann
Hacker Factory-Team

clodi
19.07.2010, 17:52
danke,
ihr seid echt super
Claudius
(so heist er in echt ;-) )