PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extra 300LP von Gonav / RC-Import



simpit
21.07.2010, 23:51
möchte kurz meine jüngst fertiggestellte Extra 300LP von Goldwing im Vertrieb von Gonav vorstellen:

Sie sollte die Lücke zwischen meiner 50er Sebart Katana und einer Su 26 mit 2 Meter (vermutlich auch von Goldwing) schließen und befindet sich damit in der äußerst handlichen 1,86m-Klasse. Dabei habe ich ein Modell gesucht, daß wenigstens ansatzweise Scalecharakter hat, trotzdem voll kunstflugtauglich und schnell ist, nicht über 5kg wiegt und gut aussieht. Das es von den Herstellern Sebart, QQ, Extreme-fl., CARF etc. in dieser Klasse nichts gibt, habe ich mal bei Prof. Haase vorgeschaut. Dort gibt es 3 Modelle dieser Klasse, nämlich ne Yak55, eine Edge und die Extra. Zunächst habe ich mich für die Edge Bull mit 1,78m (wäre Größenmäßig ziemlich ideal gewesen) interessiert, aber dann festgestellt, daß sie (noch) kein profiliertes Leitwerk hat und mich deshalb für die etwas größere Extra entschieden.

Aus der Packung kam eine echte Schönheit:

tn_5.jpg fehlt noch

8.JPG fehlt noch

503297

503298

503299

503300

tn_7.jpg fehlt noch

Da ich von vornherein keine Schwerpunktprobleme haben wollte und kraftvolle Motorisierung liebe, habe ich mich für den Hacker A60-18L mit einer Engel Super Silence 22x12 (die 21x12 hatte nicht genug Zug aufwärts) entschieden:

503306

Da der Motordom einiges an Zug aushalten soll, wurde die nach meinem Geschmack etwas zu dünne Firewall mit Buchensperrholz verstärkt und vergrößert (um den großen A60 mit dem Hacker Motorträger aufnehmen zu können) und zusätzlich mit Carbongewebe (160gr.) laminiert:

503307

tn_IMG_0897.JPG fehlt noch

Auch der Motordom i.ü. wurde mit CfK verstärkt:

503308

Das Alu-Fahrwerk habe ich gegen ein CfK-Fahrwerk von Engel ausgetauscht.

Das Heckfahrwerk wird als CfK-Teil mitgeliefert.

Die GfK-Ruderhörner und Alu-Servohebel ebenfalls mit solchen aus CfK ersetzt.

503309

503310

503311

Die ursprünglich geplanten Blue Bird 621 MG für das HR stießen bei den Vollausschlägen an Ihre Grenzen, weshalb ich sie gegen Graupner DES 707 ausgetauscht habe, die sich gut bewährt haben. Die Blue Bird 620 MG kommen mit den QR sehr gut zurecht.

Zuletzt gab´s noch Probleme mit dem Hacker. Obwohl es sich bei diesem A60 um den größten der A60-Baureihe handelt, konnte Hacker keine Welle liefern, die lang genug wäre, um eine 3-Blatt-CfK-Schraube mit Spinner-Grundplatte aufzunehmen. Folglich fliegt meine Extra zur Zeit ohne Spinner – leider. Ein CfK-spinner liegt schon bereit, hat aber an der Grundplatte 3,5mm Stärke. Damit habe ich zu wenig Gewindegänge für die Haltemutter. Leider habe ich keine CNC-Fräse, sonst würde ich die Grundplatte um die Bohrung1,5-2mm ausfräsen, um den Mitnehmer in die Grundplatte versenken zu können. Wenn hier noch jemand eine Idee hat....

Später mehr, wenn gewünscht (s. auch: f16fighter.de).

Marvin_S
24.07.2010, 00:10
Hey, prima bilder.

Wie ist die Bausatzqualität insgesamt? Passgenauigkeit?

Habe mir grade ebend auch genau diese Extra bestellt.

Bin schon gespannt.
Was wiegt deine Extra und wieviel Zellen fliegst du?

Grüße
Marvin

simpit
24.07.2010, 11:47
Hi Marvin,

würde sagen: Akzeptabel!

Es sind einige kleinere Misslichkeiten vorhanden, mit denen man leben kann, die ausgebügelt werden können und die man (leider) regelmäßig auch bei den teureren Modellen der Klasse 1.20 m - 2.00 m findet. Z.B.:

Klebereste an der Haube:

503312

Keine gleichmäßigen Bohrungen für die Ruderscharniere:

503313

Spalt am Tragflächenabschluß:

503314

503315

Einen Luftauslaß an der Rumpfunterseite muß man noch selbst organisieren:

503316

Die Befestigung der Motorhaube ist vom Ansatz originell gelöst. Leider ist es aber ausgeschlossen, die unteren Schrauben mit einem Schraubenzieher festzuschrauben, da die Rumpfverkastung im Weg ist. Hier solltest du gleich Flügelschrauben nehmen und die Flügel etwas abschleifen, daß man die Cowling von Hand befestigen kann.

Schade auch, daß - anders als bei der Yak55 - kein Cfk-Fahrwerk beilag. 10,- € zusätzlich hätte ich gern dafür bezahlt.

Das Cfk-Heckfahrwerk hält mit den mitgelieferten Schrauben m.E. nicht. Ich habe die Folie hinten vor dem Spant entfernt und 3 Einschlagmuttern eingesetzt - ging schnell und reibungslos.

Auch die Tragflächenverbinder mit Zoll-Gewinde kannst du gleich rausreißen, da die Kunststoffschrauben durchdrehen, und Einschlagmuttern mit metrischem Gewinde einsetzen. Habe dann Graupner-Kunststoffschrauben genommen, die super anziehen.

Beim Ausrichten der Dämpfungsflosse des HL genau zu den Tragflächen messen (Vorsicht! Im Manual steht dazu nichts). orientiere dich bloß nicht an der Folie. Die ist nicht genau symtrisch.

Aber - wie gesagt- alles nicht so dramatisch und im Bereich des Üblichen.

Man kann ja froh sein, daß es in der 1,80m-Klasse überhaupt Modelle auf dem Markt gibt :D :D :D.

Der Rumpf ist i.ü. sehr sauber verarbeitet. Trotzdem hab ich ihn an einigen Stellen verstärkt (vor allem im Bereich des Fahrwerk).

Fliege zur zeit mit 11S (3000mAH).

Das Gewicht flugfertig liegt bei mir 5 Kg. Habe allerdings mit dem A60-18L nen ziemlich schweren Brummer drin (dafür aber auch keine SP-Probleme). Wenn du nen kleineren A60 nimmst und 8-10 Zellen kommst du locker auf 4,5 Kg.

Die Gewichtsangaben von Prof. Haase auf der gonav-Website stimmen.

Zu den technischen Daten s.a.: f16fighter.de (http://home.arcor.de/simpit/F16fighter/Flugmodellbau/Extra_300LP_Speed_Hacker_A60__/extra_300lp_speed_hacker_a60__.html)


Welches Setup verwendest du?

Hast du eine besondere Beschriftung o.ä. geplant?

Marvin_S
24.07.2010, 11:58
Hi.
Erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Hört sich ja alles noch akzeptabel an.

Antriebssetup:

Werde höchstwahrscheinlich ein 6S Setup verwenden, genau so wie in meiner großen Sebart Su mit 2m
Axi 5320/XX - LS 20x8, Jeti 99, 6s 4000-5000 und ggfls. Höhenruder mit Seilanlenkung und zentralem Höhenruderservo in der Rumpfmitte.

Doppelstrom hatte ich keine vor, bei der größe reicht ein einfacher 2s lipo mit spannungsregulator, bzw NIXX packs.

Design, sind die Schriften schon drauf oder waren sie als Dekorbogen dabei gelegen?

Ansonsten werd ich mal im Internetschauen, was die Originale so an Beschriftung haben - konkrete Vorstellungen haben ich jedoch noch keine.

Bin gespannt wann sie kommt, hoffe Mitte nächster Woche.

Servos verwende ich auf Querrudern DES 707 BB MG, auf Seite und Höhe HS 5955TG. Wenn Höhenruderservos doch nach hintenwandern dann dort auch DES 707 BB MG.
Insgesamt sollte das Modell dann flugfertig bei etwa 1000€ +- 100€ liegen - OK für 1,8m .

EDIT: Woher hast du die CFK Querruderanlenkungen?

Mark M
24.07.2010, 12:33
Hi Dieter, Marvin,

sieht gut aus. Bei den kleinen Mängel muss man eben verbessern, oder einfach so lassen. Ein "Scale"-Modell wird es eh nie werden.

Bei der Größe ist E-Antrieb genau so ideal wie ein 32ziger Benziner.

Ich werde mit einem Kollegen in dieser Größe die Yak 55 aufbauen. Daher schaue ich bei euch mal öfter rein....

Ausgerüstet wird diese dann mit dem neuen DLA 32. Bei den Preisen kann man sich so auch relativ günstig ein Flieger aufbauen.

Gruß
Mark

Marvin_S
24.07.2010, 12:38
Seh ich genau so Mark.
Für unter 300€ sind die Mängel vertretbar. Wenn ich mir die nur 10cm größere Sebart Su für um die 450€ anschaue, da sind die 150€ Preisunterschied mit der Qualität der Gonav Modelle ok.

Naja, mal sehen, was da kommt.

Ich berichte, sobald das Modell da ist.

Und Dieter, ich warte auf einen Flugbericht :p

Marvin_S
24.07.2010, 18:05
Kannst du noch was zu der Höhenruderbefestigung sagen?

Außerdem wären noch Bilder vom Innenraum des Rumpfes toll.

Grüße
Marvin

simpit
24.07.2010, 18:23
@Marvin:

Mit der Ausrüstung wird der Vogel superleicht. Dann aber alles ganz nach vorn. Zum Glück ist auch hinter der Firewall viel Platz für die Akkus und man kommt gut dran (s.u.).

Mit einem 1000,- €-Etat hast du aber tüchtig Haushaltsmittel für so manches edle Teil. Besorg dir auf jeden Fall ein Cfk-Fahrwerk. die von Hobbyking sind super und günstig. Habe alle Sebart-Modelle mit denen bestückt.

Dekorbogen ist zum Glück separat. Du kannst also krativ sein :D. Ich habe eine super Unterstützung von Peter Kastl PK-Folie (http://www.pk-foliencut.de/pageID_4908929.html) erhalten. Schon 3 Stunden nach der ersten Anfrage waren 7 klasse Entwürfe im eMail-Postfach.

Poste unbedingt mal deine HR-anlenkung zentral. Interessiert mich sehr.

CFk-Anlenkung: Wenn du die Ruderhörner und Servohebel meinst: Hobby-City (https://www.unitedhobbies.com/UNITEDHOBBIES/store/uh_viewItem.asp?idProduct=10075)

HC 2 (https://www.unitedhobbies.com/UNITEDHOBBIES/store/uh_viewItem.asp?idProduct=10077)

Flugbericht:

Hatte bis jetzt ca. 20 Aufstiege: Manchmal fliegt Sie wie auf Schienen, gelegentlich verhält sie sich etwas zickig.

Ich denke das hängt ganz wesentlich von der SP-Einstellung ab. Habe den Eindruck, daß sie es gar nicht mag, wenn der SP zu weit hinten liegt (wenn du nicht permanent in der Torquerolle liegst ;)). Man sollte beim Einfliegen unbedingt den SP sicherheitshalber ca. 1 cm vor die Herstellerangabe legen und dann langsam zurückgehen, wenn man zu sehr auf Höhhe trimmen muß.

Gut gefällt mir, daß sie auch ohne spezielle Regler-Bremse abwärts gut bremst und trotzdem - wenn man will - schnell ist (habe sie ja als "Kunstflug-Racer" konzipiert).

Bei wenig Wind und richtigem SP geht sie aalglatt durch die Figuren. Also, kannst dich schon mal freuen :D.

@Mark: Mich würden die Daten deines DLA 32 interessieren (auf der Feiao-Seite steht nix dazu :().

headhunter
24.07.2010, 18:42
hallo hans dieter!

wenn du in sachen schriftzüge/dekor noch was suchst... google mal nach ben freelove oder tutima academy... das design von bens extra dürfte dir bekannt vorkommen... hab mir bei jörg redl meine velox nach dem vorbild der tutima-extra gestalten lassen

500194

Marko.

Marvin_S
24.07.2010, 18:47
Hi Dieter, danke für deine Infos.
Zur HR Anlenkung hier ein kleiner Vorgeschmack meiner EX-Sukhoi.

http://flugmodellsport.net.dd10330.kasserver.com/wp-content/gallery/sukhoi_bericht_servoeinbau/p1020231.jpg

http://flugmodellsport.net.dd10330.kasserver.com/wp-content/gallery/sukhoi_bericht_servoeinbau/p1020232.jpg

http://flugmodellsport.net.dd10330.kasserver.com/wp-content/gallery/sukhoi_bericht_servoeinbau/p1020235.jpg

http://flugmodellsport.net.dd10330.kasserver.com/wp-content/gallery/sukhoi_bericht_servoeinbau/p1020234.jpg

simpit
24.07.2010, 23:03
@headhunter:

Tolle Lackierung! Habe mich jetzt aber schon für den idividuellen Schriftzug entschieden, für den es kein Vorbild aus der manntragenden Fliegerei gibt (s.o.).

@marvin:

Cool! 6 Drähte! Aber wo ist der 2. HR-Servo?

Die Lösung ist ne echte Option, wenn ich mal vorne zu wenig Gewicht habe ;).

Marvin_S
24.07.2010, 23:29
Es gibt nur 1 HR Servo ;)

Marvin_S
27.07.2010, 15:41
Ein Teil der Servos ist schonmal da.
Seitenruderservo kommt noch.

Ich habe mich nun doch dafür entschieden, zwei Höhenruderservos zu verwenden.

Da ich mit 8s LiFePo fliegen werde und die Akkus an Hand der Bilder ziemlich weit nach Vorne können, denke ich nicht, dass es Probleme geben wird.

501734

PS: Mein Modell wurde heute verschickt :-) Wird also DO oder FR da sein...hoffe ich :-)

simpit
27.07.2010, 16:44
Genau diesselben habe ich auch auf HR. Gute Servos, die selbst bei den mächtigen Vollausschlägen des HR ziemlich präzise zurückstellen und dabei auch gewaltig Kraft haben (wenn die Graupner-Angaben stimmen - Mist! Hätte ich vor dem Einabu mit meinem Servozugkraftmesser testen sollen!!!)

Marvin_S
27.07.2010, 16:51
Yau. Hatte die u.a auf den Querrudern meiner großen Sebart Su.
Waren ganz gut und das für ~25€.


Ich hab jedoch nochmal eine Frage zu deiner Anlenkung.
Was für Ruderhörner hast du gewählt? Also Wie groß bzw hoch usw.

Würd dann schonmal welche bestelen, Lindinger hat u.a auch GFK Ruderhörner, hab mit denen gute Erfahrungen gemacht, siehe Sebart Su Bild oben.

simpit
27.07.2010, 21:59
Das sind keine GfK-, sondern CfK-Ruderhörner von Hobby King (siehe Link oben) mit den Maßen 35x24mm. 2 Stück kosten 2,99 $. Sie sind absolut perfekt verarbeitet, federleicht und superstark. Nachteil: Wartezeit: 3-4 Wochen.

Die Lindinger-GfK Hörner sind genauso gut. Habe sie auch bei meiner Su-26 im Einsatz (s. Anhang; Tip: Nicht vergessen: Vor dem Verkleben anschleifen, da ist Trennwachs drauf)). CfK macht sich eben auch optisch sehr gut - ist auch mal was anderes.

Marvin_S
27.07.2010, 22:14
Welche Soll ich nun genau nehmen, ich kenne die Maße leider nicht, da das Modell noch nicht da ist.

Kannst du mir bitte einen Link schicken vom LINDINGER...

Hobbyking will ich nicht.

Grüße
Marvin :-)

simpit
27.07.2010, 23:40
Die hier: Lindinger (http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=54853) für feinste Rudereinstellungen. Bitte aber mind. die mitgelieferten langen Servohebel für Vollausschlag verwenden.

Marvin_S
27.07.2010, 23:51
ich habe 4stk. Gabriel Gabelhebel mit 48mm bestellt.

Danke für den Link

Marvin_S
28.07.2010, 13:11
Ich möchte heute meinen Antrieb bestellen.

Daher die Frage, was würdet Ihr nun empfehlen.
Ich dachte an ein 8s Setup.

Beispiel (http://shop.hepf.com/product_info.php?products_id=3586)

AXI 5325/20
APC 20x10E
Jeti Spin 99 BL opto Controller F3A

Was gibt es für Alternativen?

Mark M
28.07.2010, 13:56
Hi Marvin,

mit dem Axi machst du nichts verkehrt. Ich bin froh, dass ich keinen faueln Kompromiss habe, der mir dann ein paar Euros sparrt, aber man nie weiss, ob er das volle Potential ausnutzt.

Gruß
Mark

Marvin_S
28.07.2010, 13:58
Für mich stellt sich im Moment nur noch die Frage ob 6 oder 8s.

Akkuunabhängig, da die eh neu gekauft werden müssten.

Erfahrung mit 6s habe ich nur in der SU. 1890W bei 85A ..

jedoch hat der Spin nach etwa 15sek. Vollast abgeschaltet. War nicht so toll.

Prop war 20x8.

10s kommt nicht in Frage wegen Gewicht.

simpit
28.07.2010, 14:00
Ich würde - wenn es schon ein Set sein soll - unbedingt das hier nehmen:

Hepf
(http://shop.hepf.com/product_info.php?products_id=4007)

(Weiß jemand, warum Hepf hier ne G-Sonic vorsieht, statt APC?)

Zur Info: Mein Setup lag preislich bei 418 € + 86,-€ für die Engel SS 22x12".

Meine Meinung: 6S für dieses Flugzeug ist hoffnungslos unterdimensioniert. Wenn du da ne 20er-Latte nimmst, die du m.M. unbedingt brauchst, ist selbst ein 5000er Lipo bei zackigem Stil in 90 Sekunden auf 30% runtergepustet. Mind. 10S ist Ok, wenn du nicht nur ganz braven Rund- und Kunstflug machen willst.

Marvin_S
28.07.2010, 14:03
Ist der AXI5345/12HD nicht ein bisschen Oversized?! :eek:

Marvin_S
28.07.2010, 14:08
Kann ich nicht bestätigen!

Meine Sukhoi mit 4,39kg hatte 6s 4500mAh und ich konnte im Schnitt 4-5 Min fliegen, und das auch nicht Ohne.

http://www.rcmovie.de/video/291f64cc263d80f5ae3a/Sukhoi-Winterfliegen-mit-Rauchpatrone

http://www.rcmovie.de/video/53b94ce79b9925f36b33/Sukhoi-Fliegen

Pat_93
28.07.2010, 14:51
Ist der AXI5345/12HD nicht ein bisschen Oversized?! :eek:

Hi Marvin,
wenn das die kleine Extra mit 1.86 ist dann zerlegt sie der 5345er innerhalb von Sekunden, das Setup wäre völlig daneben.
Das 5325/20 8S Setup wurde für die GB-YAK bewusst mit der 20x10 runtergedreht, bei F3A fliegt man an diesem Motor und 8S eine 22x12 und das ist auch mit 5 kg Fluggewicht ziemlich "schwerelos" - daher das Downgrade für die YAK und viel Luft nach oben bei Bedarf - 20x13 / 22x12 und was sonst noch dazwischenliegt.
Wenns richtig krachen soll ist auch der schärfere 5325/18 / 8S und 20x10 nicht ganz daneben, im Vergleich zum 20 Winder hast du dann aber statt 85 knapp 100A Peaks

@Simpit: die APC 22x10 am 5345er HD / 12S sind bei den Tests in der 220er GB-YAK nach 5-6 Flügen immer im Nabenbereich weich geworden und haben zu flattern begonnen, die G-Sonic habens überlebt....

Marvin_S
28.07.2010, 15:18
Also dann doch der Axi 5325/20

Weißt du, wer den Lieferbar hat?

Pat_93
28.07.2010, 16:02
Hi Marvin,
ist doch "grün"
http://shop.hepf.com/product_info.php?products_id=4000

Marvin_S
28.07.2010, 16:20
Oh :D Hab nur nach dem 5325/20 geschaut, nicht nach HD. Na dann - ist bestellt :-)

Hab mich doch dazu entschlossen, auf Seite das DES 707 BB MG zu nehmen, grade zum Händler und somit sind nun die Servos schonmal komplett.

Gabriel Hebel kommen morgen, Modell hoffe ich auch und Motor hoffentlich noch vor Samstag.

Pat_93
28.07.2010, 16:38
Die paar Gramm und Euro mehr für den HD zahlen sich sicher aus, der ist echt nicht zum umbringen - 10er Welle, grössere Lager usw. Da kannst du notfalls/tesweise sogar eine Verbrennerlatte montieren wenns sein muss ;-)

Marvin_S
28.07.2010, 16:42
...und Euro mehr für den HD zahlen sich sicher aus

Du hast leicht reden :rolleyes::D

simpit
28.07.2010, 23:50
Hi Marvin,
wenn das die kleine Extra mit 1.86 ist dann zerlegt sie der 5345er innerhalb von Sekunden, das Setup wäre völlig daneben.


wie kannst du das sagen; hast du´s schon versucht :confused: :confused: :confused:? Hast du nicht gelsen, was ich am Anfang des Threads geschrieben habe?

Ich habe doch oben meine Auststattung gepostet und der Hacker A60-18L entspricht in etwa dem 5345/18 (Hacker 910 Gramm, Axi 990 Gramm). Ich habe den A60 im Einsatz und von Zerlegen keine Spur (allerdings muß der Motorspant verstärkt werden). Habe ich alles oben beschrieben.

Also, um das Klarzustellen: Ich will niemand überreden sich im oben genannten Sinne auszurüsten. Fliegen wird das Teil auch mit dem von Marvin geplanten Setup und es muß auch nicht gerade ein 5345 oder ein A60 der L-Klasse sein.

Aber: Konnte die Extra heute nachmittag erstmals in starken Wind schicken und gegen den Wind hat sich selbst der A60 mit 11S und der 22x12 ganz schön abgemüht (vermutlich, da die Extra eben doch ziemlich wieder Widerstandsfläche bietet). Möchte wirklich mal sehe, wie das mit 6 Zellen geht?

Egal, wie du dich entscheidest, bin gespannt auf deinen Flugbericht.


Du hast leicht reden :rolleyes::D

P.s.: Ich sag´s nochmal: Der Hacker ist deutlich günstiger als der AXI und kann wohl nicht schlecht sein, wenn die gesamte F3A-équipe mit Plettenberg und Hacker fliegt (s. Modellflug 10/2009, S. 87).

Sorry übrigens, daß meine Bilder und meine Site weg sind. Grund: Downloadtraffic erschöpt :(. Ab 1.8.10 ist sie wieder erreichbar :D.

simpit
29.07.2010, 00:04
Kann ich nicht bestätigen!

Meine Sukhoi mit 4,39kg hatte 6s 4500mAh und ich konnte im Schnitt 4-5 Min fliegen, und das auch nicht Ohne.

http://www.rcmovie.de/video/291f64cc263d80f5ae3a/Sukhoi-Winterfliegen-mit-Rauchpatrone

http://www.rcmovie.de/video/53b94ce79b9925f36b33/Sukhoi-Fliegen

Habe dein Video gesehen. Ok, jetzt seh ich´s ein. Wir haben einen ganz unterschiedliche Flugstil! Denke dir genügen 8S. Du fliegst übrigens sehr gut, Gratulation ;)!

Marvin_S
29.07.2010, 00:37
Danke..is aber schon lange her^^ naja, letzten Winter halt.
Seit dem bin ich kaum geflogen :( leider..

Bin gespannt, was kommt.

Grüße

Pat_93
29.07.2010, 07:48
Hi Hans-Dieter,
wir haben doch eh beide recht ;-)
du beschreibst und vergleichst andere Setups als du verlinkt hattest - der 5345/18 ist ein recht zahmer Antrieb an 10S mit seinen 170 KV - Wenn man das Gewicht in der Schnauze braucht dann klappt das auch in einer stabilen 180er, keine Frage und ob A60 oder Axi wird nicht so viel Unterschied sein
Dein Link war aber der scharfe 12 Winder vom 7kg - YAK 220 -Hochstrom-Setup, und der spielt an 10S in einer ganz anderen Liga, leistungs- und stromtechnisch. +/- ein paar Umin wuchtet der bei gut über 100A die gleichen Drehzahlen wie ein DA-50 an die 22x10 und das ist wirklich ein wenig viel für eine 180er mit vielleicht 5kg

simpit
29.07.2010, 11:52
Mit dem AXI 5345 hatte ich bei Beginn dieses Bauprojekts auch geliebäugelt, aber wegen der guten Erfahrungen mit den A30 und A50-Motoren und da es für den A60 einen Motorträger gibt, der den Motor hinten und vorn befestigt (hinten sogar gelagert), dann doch den A60 genommen. Gebe zu, daß ich mir das Set von Hepf nicht näher angeschaut hatte. Hatte ganz pauschal den 5345 im Auge. Auch glaube ich, daß bei Hepf in der Setbeschreibung ein Fehler vorliegt. Einen 5345-12HD (also mit 12er Wicklung) kann ich auf der Herstellerseite nicht finden. Gibt´s den überhaupt?

Pat_93
29.07.2010, 12:12
Hi Hans-Dieter,
klar gibts den Motor, ist zwar noch relativ neu, aber wie gesagt. Die 5345 HD mit 12 und 14 Windungen wurden speziell für die 220er YAK gemacht, vielleicht ist er deshalb bei Modelmotors nicht gelistet, keine Ahnung.
Die Axis brauchen kein Stützlager hinten, und die HDs sind unmöglich in der Luft zu zerlegen, das probieren wir schon seit Monaten erfolglos :D

Marvin_S
29.07.2010, 13:53
Gabriel Hebel sind heute gekommen.

502603

Marvin_S
30.07.2010, 12:11
Gonav sagte mir, dass Modell würde heute kommen..
Jetzt beginnt das große Warten :rolleyes:

Mark hat mir schonmal für Testzwecke sein Lärmschutzmaterial zugeschickt.
An der Stelle in herzliches Danke Mark Maibom (http://www.markmaibom.de/)

Ich werde sie zu Testzwecke in die Haube kleben, um zu sehen, ob sich eine Lärmreduzierung feststellen lässt - trotz Elektroantrieb.

http://wishuload.de/images/1280484710-51228-matte.jpg

simpit
30.07.2010, 13:00
Was wiegt das Material?

Warum nicht ein wenig Elektrosound? Ist doch auch ein Feedback für den Piloten. Bei Wind hört man ja schon ohne Dämmmaterial kaum mehr etwas vom Motor und den Silent-Schrauben.

Wo willst das hinkleben (hoffentlich nicht so, daß man´s sieht).

Marvin_S
30.07.2010, 13:03
Nein um Gottes willen.

Ich werde mir das mal genauer ansehen, wenn endlich mal mein Modell kommt.. :(

Wiegen tut die gesamte Matte ( 100cm x 30cm x 0,6cm ) 77g.

simpit
30.07.2010, 14:05
wenn endlich mal mein Modell kommt.. :(



Hat bei mir auch ein bissle gedauert, aber sie kommt bestimmt ;). die Vorfreude ist doch immer das Schönste :D.

Marvin_S
30.07.2010, 14:33
Das stimmt^^ sie ist grade gekommen :eek:

simpit
30.07.2010, 14:36
Congratulations!

Aber reiß die Packung nicht zu hastig auf :D !

Marvin_S
30.07.2010, 14:43
Jetzt erstmal ein paar Bilder.

Was mir spontan auffiel

Viele Falten, lässt sich aber beheben
Die Lackierung hätte ordentlicher sein können.
Motordom macht auf mich einen soliden Eindruck
Massig Platz im Innenraum, speziell die Akkus können extrem weit nach Vorne
Steckungshülse leider NUR aus Pappe
Rohr aus CFK
Dämpferabdeckung ( oder wie das heißt ) liegt als GFK Schale bei
Fahrwerk ist krumm und schief....da muss ein anders her


503079

503080

503081

503082

503083

503084

503085

503086

503087

503088

503089

503090

503091

503092

503093

503094

503095

503096

503097

503098

503099

503100

Dragon Fly
30.07.2010, 15:38
Hallo Marvin
das Fahrwerk krumm und schief... ist das Fahrwerk Alu oder CFK ???
also wenn Alu denk nicht lange nach .... raus..
ich hab meins aus der Yak rausgeschmissen und ein CFK reingebaut....
mein AluFahrwerk war mittlerweile nach ca 3 Flügen fast um 10cm breiter
die Yak war supertoll tiefgelegt...was aber beim Landen dem CFK Propeller und auch mir nicht gefiel :rolleyes:
dennoch die Falten sollten kein Problem sein...
tolles Modell und viel Spass beim bauen....

simpit
30.07.2010, 16:01
Jetzt erstmal ein paar Bilder.

Was mir spontan auffiel

Viele Falten, lässt sich aber beheben
Die Lackierung hätte ordentlicher sein können.
Motordom macht auf mich einen soliden Eindruck
Massig Platz im Innenraum, speziell die Akkus können extrem weit nach Vorne
Steckungshülse leider NUR aus Pappe
Rohr aus CFK
Dämpferabdeckung ( oder wie das heißt ) liegt als GFK Schale bei
Fahrwerk ist krumm und schief....da muss ein anders her





Stimmt schon, die Verarbeitung ist nicht gerade Top (vergleichbare Verarbeitungsdefizite habe ich aber auch bei Sebart-Modellen schon gehabt).

Falten im Oracover sind in 2 Min. mit Heißluft raus. Papphülse ist Wurscht, sie hält (an den Anschlußstellen bitte nachharzen). Vielleicht lege ich mal ein dünnes Glas drum. Alu-Fahrwerke taugen eh nichts und sind zu schwer. Nimmeins aus CfK (bei Engel und HK für ca. 30-40€.

Marvin_S
30.07.2010, 16:18
Hi Ihr zwei, sicher sind die Falten kein Problem.

Für den Preis bin ich mit der Verarbeitung voll zu frrieden.
Ich werde die Hülse an der Klebestelle noch ein wenig verstärken, nummer sicher.
Außerdem wird die Fahrwerksaufnahme und der Motordom ein bisschen verstärkt.
Aber jetzt erst mal Zimmer aufräumen :mad:

Marvin_S
30.07.2010, 17:58
Was ich ganz übersehen habe ist der Zubehörbeutel.

Anscheind haben die das Zubehör geändert.
Jetzt sind sogar brauchbare Ruderhebel dabei...leider hab ich jetzt schon welche :o

503168

Janisi
30.07.2010, 18:07
Das mit den neuen GFK-Ruderhörnern ist eine vernünftige Entscheidung, wenn dann die entsprechenden Ausfräsungen schon gemacht sind ist es perfekt.
Bei meiner YAK 55 M, auch von Gonav gab genau das alte Zubehör (Gewindestangen) Anlaß zum ärgern, musste komlett durch brauchbares Zubehör ersetzt werden.

Schön das die Herstellerfirma da reagiert, hoffentlich wird das bei allen Bausätzen geändert, auch das Finis wird ohne die Schrauben auf den Ruderflächen nur gewinnen.

Viel Spaß mit Eurer Extra, ich fliege eine EF Extra 300 58" und bin von den Flugleistungen durchweg begeistert.

Gruß
Heinz

Marvin_S
30.07.2010, 18:09
Das Hecksporn ist übrigens aus CFK...
da würd ich lieber Hauptfahrwerk aus CFK und Hecksporn aus Alu anstatt andersrum :mad::cry:

Janisi
30.07.2010, 18:11
Das ist bei der Ausführung meiner 2,2m Yak beides aus CFK.

simpit
30.07.2010, 18:18
@Janisi: Wie fliegt denn die Yak 55?

reas
30.07.2010, 18:27
Hallo

Schönes Modell, aber warum machen immer alle die Hülsen der Servos verkehrt herum in die Gummis rein?

Gruß Andreas

Marvin_S
30.07.2010, 18:29
Weiß ich auch nicht, aber bitte diskutiert das woanders aus, wie die Hülsen richtig drauf gehören.

reas
30.07.2010, 18:32
Hallo

War ja nur als Tip gemeint. Schreib ja schon nix mehr.

Gruß Andreas

Marvin_S
30.07.2010, 18:35
So war das doch nicht gemeint, Andreas. Aber du kennst das doch selber...auch mit den Hülsen. Es macht die doch eh jeder so wie er will. Und du kennst doch auch mit Sicherheit die Ellenlange Diskussion darüber. Dir verbietet hier sicherlich niemand das Schreiben. Und das mit der Diskussion war nicht auf dich gerichtet sondern allgemein, falls eine aufkommen würde.

Janisi
30.07.2010, 18:48
Hallo Hans Dieter,

die Yak hat noch nicht geflogen, habe einiges geändert, hoffe am Wochenende der kommenden Woche den Erstflug machen zu können.

Marvin_S
30.07.2010, 20:25
Simpit - Waren bei dir die querruder schon verklebt?

Bei mir scheint es so, ich bekomm sie nicht raus.

Grüße
Marvin

Marvin_S
30.07.2010, 22:59
Querruderanlenkung

Aus mir unerklärlichen Gründen wurden die Schlitze für die Querruderhebel nicht durchgängig gefräst und dann auch noch auf der falschen Seite.

Egal - neue Schlitze geschnitten, und das beigefügte Zubehör angepasst.

Insgesamte passt alles sehr schön und die Servoposition ist mit der Schlitzposition so gewählt, dass mit 48mm Servohebel eine saubere Anlenkung montiert werden kann.

Verklebt wird alles mit 24h Harz, selbstverständlich vorher die GFK Teile anrauen.
Und auch die Messinghülsen am Servo werden noch umgedreht.

http://wishuload.de/images/1280523318-2010-P1040331.JPG

simpit
31.07.2010, 00:01
Simpit - Waren bei dir die querruder schon verklebt?


Grüße
Marvin

Ja, sollte man zur Sicherheit noch nadeln. Muß ich auch noch machen, wenn ich die Kiste repariert habe (heute abend bei traumhaftem Flugwetter bei geschätzt um die 200 Km/h tief übern Platz mit leichter Bodenberührung des Fahrwerks und leider auch der Schraube; Glück im Unglück: Habe ein weiches Plätzchen im Acker für die Außenlandung gefunden - trotzdem Mist :cry:).

Marvin_S
31.07.2010, 00:14
200km/h ?!
Ok - jetzt versteh ich deine Zuneigung zum AXI 5345 :rolleyes:

simpit
31.07.2010, 00:32
Ok, Ok, können auch 170 km/h gewesen sein ;).

Marvin_S
31.07.2010, 00:34
:rolleyes:
Habe mir grade ein GFK Fahrwerk von KHK bestellt.
Hoffe, das ist besser als das Stück Alu.

Marvin_S
31.07.2010, 19:18
simplit..bzgl. der flächenverschraubung

Was hast du da geändert?
Ich meine das ist ein metrisches Gewinde. Nur die Schraube dreht halt durch, weil Plastik.

Hast du die Einschlagmutter auch geändert bzw ausgetauscht?

simpit
01.08.2010, 10:32
Ja, s. unten (beides von Graupner - glaub ich).

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=503587&stc=1&d=1280651544

Marvin_S
01.08.2010, 11:25
So, die Ruderhörner sind soweit überall verklebt. Werde dann gleich die Querruderservos verschrauben, die Flächen aufstecken und das Höhenruder einkleben. Was hast du zum Verkleben beim HR genommen? Harz oder Leim?503625

Marvin_S
01.08.2010, 14:16
So, Höhenruder ist auch eingeklebt:
Zuerst wurde das Höhenruder eingeschoben, ausgerichtet und die Kontur zum Ausschneiden der Folien angezeichnet. Nachdem die Folie abgetrennt war, wurde das Höhenruder leicht angeschliffen, da z.T noch Klebereste von der Bügelfolie vorhanden waren.
Anschließend wurde das Höhenruder wieder eingeschoben, abgeklebt und mit wasserfestem Weißleim verklebt.

Als nächstes folgt der endgültige Abschluss der Leitwerke.

503752

503753

503754

503755

simpit
01.08.2010, 21:03
-

simpit
01.08.2010, 21:08
Ich nehmen immer 24h-Harz von R&G für alle Klebearbeiten (auch die Stiftscharniere).

Hast du den Abstand vermessen:

504074

Marvin_S
01.08.2010, 21:26
Ja ist gleich.

Marvin_S
02.08.2010, 12:36
Leitwerke sind soweit fertig.
Mottek ist auch grade ebend gekommen.

504290

504291

504292

simpit
02.08.2010, 13:30
Das geht ja rasend schnell. Und das alles am Wohnzimmertisch!? ;)

Weiter so!

Marvin_S
02.08.2010, 13:35
Muss leider in meinem Zimmer bauen, da ich keine richtige Werkstatt habe.
Ich weiß noch nicht so recht, wie ich den Motor montieren soll.
Was würdet ihr vorschlagen?
Rückwandmontage mit Abstandsbolzen? Oder Holzkastenbauen? Oder habt ihr andere Ideen?

Grüße
Marvin

simpit
02.08.2010, 14:19
Im Wohnzimmer bauen ist echter Modellbau - hab ich bei meinen Sebart-Modellen aus der Schachtel auch immer gemacht - das macht Spaß und die family sieht dabei auch mal, was wir so machen - nächtelang ;).

Wenn du nur 8 Zellen fliegst, dürfte Rückwandmontage reichen.

Perfekt ist´s so:

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=503306&d=1280528399

Der Motor schiebt hier den Flieger und es liegt nicht die ganze Last auf einem Sicherungsring - wie bei der Rückwandmontage (beim AXi weiß ich nicht genau, was die Welle am Wegfliegen hindert, aber allzuviel ist es wahrscheinlich nicht :D). Außerdem ist der Motor hinten zusätzlich gelagert.

Marvin_S
02.08.2010, 14:29
Was ich jedenfalls weiß ist, dass bei meiner 2m Su mit 1,9kW beim AXI 5320/18 und 6s nichts passiert ist , trotz Rückwandmontage.

Wahrscheinlich werde ich mir einen Motorspant ausschneiden und den dann mit Abstandsbolzen befestigen.

Marvin_S
02.08.2010, 19:48
504583

Marvin_S
03.08.2010, 17:41
Auch ich habe den Motordomplatte verstärkt. Eine 6mm dicke Birkenholzplatte habe ich noch vorne verklebt, damit die Aufnahme , insbesondere für die M8 Einschlagmuttern ein bisschen stärker ist.

Desweiteren habe ich mich dafür entschieden, lange SChrauben mit Gewinde zu verwenden, welche mit einem Alurohr den passenden Abstand von Motordom zur Motorträgerplatte herstellen soll.

So schauts dann aus, leider erst nur einen fertig, da mein Akkuschrauber leer ist..erstmal laden :cry: Der Trend geht zum Zweitakku :rolleyes:

505038

505039

505040

505041

Achso nochmal die Maße, falls es einen interessiert.
M8x80 Schrauben, Alurohr 12/8 mit einer Länge von jeweils 70mm, wobei hier noch Luft ist, falls der Motor zuweit raussteht, daher einfach die Alurohre um einige Millimeter kürzen, Einschlagmuttern M8. Ich werd wohl jedoch noch etwas längere Schrauben nehmen müssen, da mir grade auffällt, dass die Motorträgerplatten noch mit drauf kommt ( 6mm )
Kosten insgesamt 3,89€.

Airpainter98
03.08.2010, 17:50
nur mal ne frage, weil sich mir die haare aufgestellt haben.
ist das modell so schwanzlastig, dass vorn so viel sinnloses gewicht gebraucht wird?
normalerweise versucht man doch gewicht zu sparen um das gewichts-leistungsverhältnis zu verbessern. also motorspant ausnehmen, so das nur noch ein schmaler streifen bleibt. kohlerohre in die ecken geklebt und ein minimalistischer spant (eigentlich nur ein kreuz) für die montage des axi.
dann könnten doch auch die akkus durch den dom bis fast an den motor geschoben werden.
ich kenne die kiste nicht, wäre halt die übliche lösung für schwerpunktprobleme. da kommt schließlich kein zerrüttler rein.

Marvin_S
03.08.2010, 17:54
das beläuft sich am ende vielleicht auch 100g.
UNd die machen Braten auch nicht mehr fett. Und für 100g weniger Gewicht mach ich mir nicht die Mühe, deen Akku immer soweit vorn reinzu fummeln, geschweige denn dort vorne gescheit zu sichern.

Airpainter98
03.08.2010, 17:59
ich komme aus einer anderen ecke...da zählen halt auch 100g.;)
wenn das bei diesen modellen nicht so wichtig ist, sorry für den einwurf.

Marvin_S
03.08.2010, 18:02
Brauchst dich doch nicht entschuldigen. Ich kenne und verstehe deinen Einwand.
Ich bin eig. auch aus der anderen Ecke... Hatte die Sebart Su aufgebaut und kam am Ende dann auf 4398g Abflugfertig. Es war toll...2 Flüge, 3 Flüge..
Irgendwann merkste aber, ... hey...das ist doch doof, fliegt echt wie'n Shocky.. die 2m Kiste.

Vondaher kann ich beruigt sagen, dass ich mit 5kg Abfluggewicht bei 1,86m absolut zufrieden wäre. Leistung ist reichlich da. Und ein super leichtgewicht solls halt nicht werden. Von daher kann ich die 100g verkraften. In wie fern es sich nun auf das Flugverhalten auswirken wird, und besonders auf das Endgewicht, wird man später sehen können.

evil dead
03.08.2010, 18:31
Hi,

wird sich in soweit aufs Flugverhalten bemerkbar machen, dass man auch bei etwas Wind noch geradeaus kommt und nicht stehen bleibt.

Mir sind um die 5Kg bei an die 2m auch lieber als etwas über 4 Kg....

Viel Spaß ;o)

Gruß, Ralf

Marvin_S
04.08.2010, 18:53
diese blöge Motorgeschichte ist endlich überstanden. Alles sitzt, passt und wackelt nicht!!!

505514

505515

505516

505517

505518

505519

Flieger Klaus
04.08.2010, 21:24
Hallo Marvin,

ist der Termin für den Erstflug schon geplant? Am Wochenende soll es ja wieder besser werden:cool:

Gruß

Klaus

Marvin_S
04.08.2010, 21:43
Haha :D witzig...
ne mal im Ernst.
Regler ist heute gekommen.
Fehlen nur noch das Fahrwerk von KHK ( ist grade in der Fertigung ) der Empfänger + Empf. Akku, und der Antriebsakku..
wenns vom finanziellen hinhaut in max 2 Wochen, falls nciht, dann gegen Ende des Monats.

... und der Tank ist immer noch im Flugzeug:rolleyes:

Flieger Klaus
04.08.2010, 22:08
... und der Tank ist immer noch im Flugzeug.:D

Gut dass du es selber gemerkt hast. Ich dachte schon er soll als Wetterstation dienen:D Dann würde nur noch der Frosch fehlen:D

Am Monatsende ist IGG-Segler Treff. Da bist du wohl eingebunden und nicht zum fliegen dort.

Gruß

Klaus

Marvin_S
04.08.2010, 22:13
Na klar bin ich dort - als Helfer :eek:
Wenn die Extra bis dahin fertig ist, wird aber am Abend, wenn die anderen beim Südfeld Spargel essen, noch ein bisschen geflogen. Habe schon entzugserscheinungen. :D

Regler:
Soll ich den einfach unter dem Motordom setzten oder einen Ausschnitt in der Haube ausschneiden, wo die Kühlplatte dann nach unteren rausschaut?

Flieger Klaus
04.08.2010, 22:25
Probiere es doch erst aus, wie heiß er wird. Ein Loch kannst du immer noch in die Haube schneiden.

Gruß

Klaus

Marvin_S
05.08.2010, 00:06
Regler is auch dran.

Wenns zu heiß wird, wird er weiter richtung Frischluft verlegt.

505707

hahgeh
05.08.2010, 08:19
Servus Marvin,

machst du noch Luftleitbleche rein? Damit könntest du Motor und Regler trotz Spinner gut kühlen und die Luft direkt über den Regler geben.

Außerdem (als Verbrennerfan muss ich es sagen) sieht es innen (unter der Cowling) etwas 'hohl' aus, das könnte man mit schwarzen Leitblechen noch etwas kaschieren... :D

Sonst siehts gut aus! Bin gespannt was du über die kleine im Flug berichtest. Ich grübele über der kleinen SBach von Gonav, die September kommen soll. Über die kleinen 1,80er gibts ja noch wenig Berichte.

Grüße
hg

Marvin_S
05.08.2010, 09:07
Mal schaun. Wenn dann mach ich solch eine Art Kanal aus nem Stück Depro oder sowas.

Marvin_S
05.08.2010, 10:52
Die Befestigung der Motorhaube ist vom Ansatz originell gelöst. Leider ist es aber ausgeschlossen, die unteren Schrauben mit einem Schraubenzieher festzuschrauben, da die Rumpfverkastung im Weg ist. Hier solltest du gleich Flügelschrauben nehmen und die Flügel etwas abschleifen, daß man die Cowling von Hand befestigen kann.

Also bei mir kann ich ohne Probleme mit einem Schraubendreher die Haube bei allen 4 Befestigugnspunkten erreichen und auch verschrauben.



505756

simpit
05.08.2010, 14:17
@ Marvin:

Dann hast du eine andere Innenkonstruktion. Bei mir ging´s definitiv nicht "ohne Probleme", selbst mit einem Elektronikerschraubenzieher. Man hat sich beinahe die Finger abgebrochen bei dem Versuch. Grund: der mittlere Spant sitzt tiefer als die Schraubenbohrung und versperrt den Zugang.

Dragon Fly
05.08.2010, 15:05
Hallo Marvin ...
ich würde, da ja sicher im Spant der Motorhaube Einschlagmuttern drin sind keine Kreuzschlitz Schrauben
sondern Inbusschrauben M3 verwenden....
wenn man dann einen Inbusstiftschlüssen mit KUGEL vorne drauf nimmt kann man auch etwas schief die Schrauben noch anziehen;)
denn wenn mal ne Kreutzschlitzschraube abgedreht is kann man schaun wie man die rauspopelt

Marvin_S
05.08.2010, 15:11
Ok. Werd mal schaun, ob ich wo noch solche Schrauben habe.

Dragon Fly
05.08.2010, 15:47
Schau so hab ich es bei meiner Raven gemacht
Inbus abgeschnitten und angeschweisst an ein 5mm Rohr ..hinten ein T als Griff...
macht eig. jede Schlosserei....
Unterlegscheiben mit Gummiauflage dann fällt die Schraube auch nicht raus wenn sie locker ist..... gibts in einer Spenglerei... oder Baumarkt....
auf Gummiauflage ein kleinwenig Sekundenkleber dann klebt sie fest am Rahmen und ist immer richtig positioniert :D...

ich finde es Gut und eine günstige Lösung....

noch Fragen...dann Fragen :D

505836

simpit
05.08.2010, 17:06
Klasse Lösung, aber besser wär´s, wenn die Chinesen das nochmal konstruktiv überarbeiten ;) (z.B. einfach den Spant höher bauen).

Dragon Fly
05.08.2010, 17:11
Klasse Lösung, aber besser wär´s, wenn die Chinesen das nochmal konstruktiv überarbeiten ;) (z.B. einfach den Spant höher bauen).

naja auch Chinesen müssen lernen .... :D
aber wer soll es ihnen sagen oder mitteilen wo noch so kleinere Fehlerchen sind....
ich kann nur etwas "Fachchinesisch"...:D:D

trotzdem schönes Modell..mit super Design....

Marvin_S
05.08.2010, 17:13
Trotz des "China-Klischee" bin ich erstaunt, wie weit die Gonav Modelle verbessert worden sind. Sieht man ja nun perfekt an dem Vergleich der beiden Baukästen von simpit und mir.

simpit
05.08.2010, 18:14
trotzdem schönes Modell..mit super Design....

Kann ich nur zustimmen - und fliegen können sie auch :D :D.

Dragon Fly
05.08.2010, 18:54
Kann ich nur zustimmen - und fliegen können sie auch :D :D.

so is es... die Modelle werden von Gonav vertrieben sind aber GOLDWING Modelle...aber klasse gefertigt...
meine 2,23m Raven mit DLE 55 geht schnurgerade und macht HÖLLISCHEN SPASS...
:D

simpit
05.08.2010, 23:26
Bei mir geht´s langsam jetzt auch weiter:

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=506134&stc=1&d=1281043211

Jede Leiste mußte erneuert werder :(.

Der Hauptspant nach dem Fahrwerk neu aus Birkensperrholz:

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=506135&stc=1&d=1281043211

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=506136&stc=1&d=1281043211

Habe die Gelegenheit wahrgenommen, mir endlich einmal eine große Dekupiersäge zu beschaffen. Jetzt geht alles etwas leichter als mit der guten alten Stichsäge ;).

Bei der Cowling überlege ich mir noch, ob ich mir einen Neue hole oder doch einen Reparaturversuch unternehme. Gibt wieder ein widerliches Geschleife und Beilackieren.

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=506137&stc=1&d=1281043211

Marvin_S
05.08.2010, 23:52
was ist denn mit deiner Extra passiert?!!!
wie ist das zustande gekommen?!

simpit
06.08.2010, 00:35
Siehe hier: vor 1 Woche (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=214008&page=5).

Es heißt je eigentlich: "Langsam und tief, ...",

aber manchmal eben doch auch: "Schnell und tief" :D

Marvin_S
06.08.2010, 02:07
Schwerpunkt:

Habe die Extra mal direkt am Steckungsrohr aufgehangen.

Resultat: FAST PERFEKT...

Servos sind soweit ALLE drin. Regler leigt vorne.
Fehlen nur noch Prop, Spinner und Fahrwerk.
d.h. ich kann die Akkus bequem im SP-Bereich bzw sogar noch hinter dem SP platzieren. Falls es dennoch zu kritisch wird, werde ich noch den Motordom bissl bearbeiten ( Alu schrauben, mehr ausfräsen usw. )

Ich sehe erstmal keine Probleme.

506152

506153

506154

Marvin_S
06.08.2010, 02:11
Aktuell, wie aufn Foto 3360g.
Ich rechne ncohmal 1kg für Akku/Empfänger /Empfängerakku + 500-600g für Spinner,prop, Fahrwerk

Würde dann ca. 5kg machen.

Passt doch soweit :-)

Marvin_S
06.08.2010, 03:24
Hat jemand eine gute Quelle für Alugewindeschrauben M8x80 ???
Habe einen Händler in Ö gefunden, kost aber eine schraube bissl mehr wie 4€.

Grüße
Marvin

Peter Kastl
06.08.2010, 06:33
Hallo Marvin,

kaufe meine Schrauben immer hier.

http://www.jaeger-motorsport.de/shop/

Grüsse Peter

simpit
06.08.2010, 11:42
Hallo Marvin,

kaufe meine Schrauben immer hier.

http://www.jaeger-motorsport.de/shop/

Grüsse Peter

Hallo Peter,

freut mich, daß du in diesen Thread reingeschaut hast! Zum Glück ist deiner Beschriftung bei der Außenlandung kein Schaden zugefügt worden :D.

Wofür setzt du die Alu- und Titanschrauben ein? Braucht man wahrscheinlich nur bei kleineren hochwertigen Modellen, bei denen am Leitwerk Gewicht gespart werden muß, oder?

Marvin_S
06.08.2010, 11:44
Hi simpit. Ich bin am überlegen, die Alu Schrauben ( M8x80 .. 4€ das Stück :cry: ) in den Motordom einzusetzten, als Austausch zu den aktuellen Edelstahlschrauben.

Diese Maßnahmen werde ich aber erst durchführen, wenn ich mir absolut sicher bin, dass es Probleme bzgl. Akkupositionierung geben wird.

Jetzt muss ich leider erstmal aufs KHK Fahrwerk warten :cry:

Dragon Fly
06.08.2010, 11:46
also sollte man mal Schrauben etc. brauchen
meine superschnelle Bezugsquelle........

....Schrauben ... (http://shop.ebay.de/derschraubenspezialist/m.html?_nkw=&_armrs=1&_from=&_ipg=&_trksid=p4340) oder direkt ...hier..... (http://www.schraubenhandel24.de/) die Produkte sind absolut Top hatte damit nur beste Erfahrungen gemacht:D

und günstiger (Versandkosten) wird es wenn man jemanden hat der vll. auch noch was braucht ....

Marvin_S
06.08.2010, 11:50
also sollte man mal Schrauben etc. brauchen
meine superschnelle Bezugsquelle........

....Schrauben ... (http://shop.ebay.de/derschraubenspezialist/m.html?_nkw=&_armrs=1&_from=&_ipg=&_trksid=p4340) oder direkt ...hier..... (http://www.schraubenhandel24.de/) die Produkte sind absolut Top hatte damit nur beste Erfahrungen gemacht:D

und günstiger (Versandkosten) wird es wenn man jemanden hat der vll. auch noch was braucht ....



Find da keine ALU M8x80

Dragon Fly
06.08.2010, 12:07
Find da keine ALU M8x80


gugg mal da (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=110566556031)

Marvin_S
06.08.2010, 12:08
Ah prima!! :)
Muss den Kerl mal anurfen, hoffentlich hat der noch 4 Stk. :eek:

Dragon Fly
06.08.2010, 12:27
Ah prima!! :)
Muss den Kerl mal anurfen, hoffentlich hat der noch 4 Stk. :eek:

oder einfach Google´n... M8x80 Aluschraube :D

Marvin_S
06.08.2010, 12:34
Ja wie gesagt, die kosten alle um die 4€. Vll bekomm ich die ja bei dem billiger...

Werni
07.08.2010, 21:10
Hallo

Auch in der Schweiz ist uns nicht entgangen das es bei GONAV
tolle Modelle gibt.
Nach einer Raven 50ccm steht nun auch eine Extra 300LP bei mir im Hangar.
Heute war erfolgreicher Erstflug.:)
Eckdaten:
Motor: Turnigy SK50-65-270
Regler: Turnigy Sentilon 100A
Akkus: 2x4S 4000mAh/20C Flightmax
Propeller APC 20x10
ca 1'800W bei ca. 60A
Schwerpunkt stimmt perfekt wenn die Akkus vorn am Motorspant anstehen!
Habe das Fahrwerk und Motorendom verstärkt.
Alu-Fahrwerk gegen GFK-Fahrwerk von KHK ausgetauscht.
Gewicht muss ich noch messen.

Ach ja, da war heute noch der Erstflug! 2 Zacken Quer und 1 Zacken Höhe!
Fliegt traumhaft!:cool:

Grüsse aus der Schweiz

Marvin_S
07.08.2010, 21:20
Welches KHK Fahrwerk hast du genommen?
Ich habe das 159R mit 30mm Auflagebreite.

Werni
07.08.2010, 23:56
Exakt. Bekam noch ein wenig schwarze Farbe spendiert.

Marvin_S
08.08.2010, 00:15
Schaut gut aus! Warum sind so große Abstände bei der Haube (Kabiene + Motor ) ???

Ist das ein 70er Spinner? Und 22x10 APC-E ???

Werni
08.08.2010, 15:25
Abstand Motorhaube zum Rumpf ist ein Schattenwurf!
Der Abstand Canopy zu Rumpf kommt daher, da ich das Canopy für's Fotografieren nur daraufgelegt und nicht festgeschraubt habe.
Spinner ist von GONAV. Prop ist ein APC 20x10 E.

Marvin_S
08.08.2010, 16:07
ok. Was fürn Setup hast du drin? Und wie hoch ist der Strom?

Werni
08.08.2010, 16:24
Siehe mein erster Beitrag von gestern;)

Werni
08.08.2010, 21:37
So, Extra hing an der Waage! Abfluggewicht, inkl. Akku's 4'920 Gramm!

Marvin_S
08.08.2010, 21:44
Gut!! Ich bin mal gespannt, wies bei mir ausschauen wird.

Marvin_S
09.08.2010, 09:07
Wie habt ihr die Fahrwerke lackiert?
Sprühdose ausm Baumarkt? Wie habt ihr sie vorbehandelt und wie versiegelt?

Marvin_S
09.08.2010, 19:39
Fahrwerk und Empfänger sind heut gekommn.
Die gesamte Fahrwerkseinheit wiegt 330g :eek: :(

507669

simpit
09.08.2010, 23:38
Ja das sind die wuchtigen Radschuhe. Wurde ja oben schon problematisiert. Und ein CfK-Fahrwerk wäre auch ein bissle leichter gewesen (s.o.) ;).

@Fahrwerk: hab ich noch nie lackiert; würd ich auch nicht machen. Sichtkohle-Fahrwerke sehen klasse aus.

Werni
10.08.2010, 09:44
Habe soeben gesehen, das ich das Fahrwerk Typ 209R (209-30-5) von KHK verbaut habe.
Bin total zufrieden. Preis/Leistung stimmt!

Marvin_S
10.08.2010, 17:32
So meine Extra ist nun auch fertig.
Warte nun noch auf die 2x4s 4000er Antriebsakkus und nen Empfängerakku, dann kanns losgehen :-)
Gewicht so wie auf dem Foto 4190g. Fehlt noch der Antriebs + Empfänger Akku.
Werd wohl vorne am Motordom noch was machen müssen, irgendwo muss ich noch mindestens 100g einsparen!

508175

Werni
10.08.2010, 21:40
War heute auf dem Modellflugplatz. Gab wieder 2 Flüge.
Das Teil macht richtig Spass:cool:
Man kann die Extra extrem langsam machen, ohne das sie wirklich abkippt!
Hatte ein wenig zuviel Expo auf den Querruder (30%) habe nun auf 15% reduziert. Hoffentlich macht das Wetter am Weekend mit!

Marvin_S
10.08.2010, 22:43
508278

508279

508280

508281

508282

508283

508284

508285

Marvin_S
14.08.2010, 19:49
Hier noch ein paar Bilder von der Extra aufn Flugplatz.

509718

509719

509720

509721

509722

509723

509724

509725

509726

simpit
15.08.2010, 21:11
Endlich seh ich die Kiste mal mit Spinner :D

Kleine Kritik: Könnte ein wenig länger sein die Nase.

Marvin_S
15.08.2010, 21:18
Yoa..ist ein 70er.. ich denke 75-80er ginge auch noch. Zum fliegen hoffe ich , sollte es reichen. Aber auf Dauer werd ich mir mal nen anderen suchen, länger und nicht so spitz.

Grüße
Marvin

simpit
15.08.2010, 23:24
80er ist schon Ok! Aber eine etwas längere Spinnerkappe wäre eher scale.

simpit
17.08.2010, 23:13
So, meine ist auch wieder startklar und das Innere nochmals deutlich verstärkt:

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=511485&d=1282079461

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=511486&d=1282079509

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=511487&d=1282079509



Bei der Gelegenheit habe ich dem A60 noch ein Paar Luftleitbleche verpaßt:

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=511488&d=1282079509

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=511489&d=1282079509

Marvin_S
17.08.2010, 23:21
Hey :-)
Ist die Verstärkung zwingend notwenig? Oder nur, weil du den Crash hattest????

Meine Akkkus sollte DO kommen. D.h. im besten Falle ist am WE erstflug.

simpit
17.08.2010, 23:43
Nein, nicht zwingend (schon gar nicht bei deinem Setup mit 8S); erfolgte nur gelegentlich des Wiederaufbaus.

Marvin_S
18.08.2010, 14:07
Jetzt kann es losgehen, grad noch schnell Stecker anlöten, und dann mal schaun, ob ich Heute noch den Erstflug mache, oder die Tage. Wetter ist :cry:

511673

511674

Marvin_S
18.08.2010, 14:37
Simpit, wie schauts mit dem SP aus?
Laut Beschreibung ist er bei 11,3cm angegeben.
Wie fliegst du Ihn?

Grüße
Marvin

simpit
18.08.2010, 18:55
Habe ihn zum Einfliegen 1cm vor die Herstellerangabe gelegt und dann leicht zurückgenommen, weil sie etwas auf Höhe getrimmt werden mußte.

Meine Erfahrung: Die Goldwing-Modelle reagieren bei zu weit hinten liegendem SP giftig. Im langsamen Kurvenflug kann die Strömung ohne Voranmeldung plötzlich abreißen (zumindest wenn du mit über 5 Kg unterwegs bist). Überdies slippen sie dann unangenehm und das läßt sich nicht wegtrimmen. Daher SP für Pattern vor die Herstellerangabe.

thomasH
18.08.2010, 20:33
Hallo zusammen,

hatte am letzten Samstag auch Erstflug mit meiner Gonav. Im Unterschied zu den anderen hier gezeigten Modellen habe ich einen OS120AX Verbrenner eingebaut. Hatte erst Sorgen das er etwas knapp sein könnte (war aber noch vorhanden...) hat sich aber als unbegründet herausgestellt. Bin allerdings auch niemand der über der Grasnabe torquet :)

Die Flugeigenschaften sind wirklich phantastisch. Habe bei zwei Flügen und doch recht starken Wind noch nicht soviel ausprobiert aber die ersten Eindrücke sind gut.

Ich habe den Schwerpunkt mit leerem Tank exakt auf die Werksangabe eingestellt - mit vollem Tank war sie im Rückenflug neutral.
Ich habe noch kein Flugzeug gehabt das in Messrlage so gut trägt. Daher braucht man für Messerflug nur wenig Seitenruder und muss auch langsame Rollen nur sehr wenig austeuern.

Ausrüstung bei mir:
Servos:
2*DES805BB auf Höhe
2* DES806MG für Quer
DES707 für Seite
C577 Gas
E-Akku 4 Zellen GP2200

Ich brauchte noch 70g Blei in der Haube für den Schwerpunkt. Man kann natürlich durch eine andere Lösung für die Ansteuerung des Höhenruders ohne Blei auskommen - ich wollte nur keine Experimente da machen. Der Gonav Vorschlag 1 Servo + L Draht war mir angesichts der Ruderflächen nicht geheuer.

Fahrwerk habe ich erstmal das Original Alu gelassen - auch wenn ich sonst keine Alufahrwerke mag. Es erschien mir aber nicht so schlecht und auch nicht besonders schwer.

Gesamtgewicht trocken bei mir 4400g, mit vollem Tank dann ca. 4700g.


Gruß
Thomas

Marvin_S
18.08.2010, 20:44
Freu mich für dich.
meine wird kurz, knapp 5kg wiegen.

Schwerpunkt hab ich jetzt auch erstmal bei 11,3cm.
Sobald das Wetter passt, muss sie fliegen.

Prop für den Wind 20x13 APC-E

Marvin_S
18.08.2010, 23:47
511973

511974

511975

simpit
19.08.2010, 09:56
Alle Achtung! Wie du es schaffst, mit dem leichten Motor vorn, den paar Zellen direkt vor dem SP und dann noch Empfängerakku, Empfänger und Spannungsregler deutlich hinter dem Holm, den SP fliegbar einzurichten, ist mir ein Rätsel - aber wenn´s klappt ;)!

p.s.: Das Empfängerstromkabel würde ich nicht gerade auf den Empänger schnallen. Sind zwar keine sehr hohen Ströme, die da fließen, aber muß ja auch nicht unbedingt sein!?

Marvin_S
19.08.2010, 10:31
Hi, melde mich grade vom Flugplatz.
Flieger fliegt , Wind weht, ich bin zufrieden .
Kurze stichpunkte, die mir aufgefallen sind:
Sie reagiert extrem auf Querruder, ziemlich aggresiv. Werd da aber noch mit dem sp spielen.
Leistung extrem, Geschwindigkeit geil , messerflug der Hammer, 3D kein Problem .
Hier nich ein Video vom Wind und vom Motorsound.
http://www.youtube.com/watch?v=wL1GT0jRNoU&sns=em

Marvin_S
19.08.2010, 17:48
So...hab jetzt seit dem Erstflug Heute Morgen noch 7 weitere Flüge gemacht, gleich gehts weiter bis es dunkel wird.

Bis jetzt kann ich sagen:

Akkus habe ich bis ans Steckungsrohr geschoben
Sie ist ziemlich ziemlich schnell
Motor und Akkus werden warm bis heiß, hält sich aber noch in Grenzen ( noch keine Kühlung vorhanden)
Flugzeit mit 20x13 bei Wind heute zwischen 4-6 Minuten mit 3100mAh Nachladen ( 4000er Akkus )
Werde nächste Woche 22x10 probieren
Seitenruder wirkt extrem, genauso QR - Rollrate der Wahnsinn.
Hoffe, bald mit einem Video dienen zu können

Marvin_S
20.08.2010, 22:38
So..
Video Ja, wurde leider doch kein HD, war ein Missverständnis zwischen Kameramann und mir.

http://www.rcmovie.de/video/69ac4f3e1d34864ba4bd/Extra-300-LP-

Marvin_S
20.08.2010, 23:53
http://vimeo.com/14301971

Noch ein bisschen "bessere" Qualität :)

Marvin_S
24.08.2010, 17:59
Abschließend kann ich sagen:

Projekt "Non-Marken-Flieger" hat sich gelohnt.

Insgesamt bin ich Preislich gegenüber meiner 2m Sebart Sukhoi im Vorteil. Mit rund nur der Hälfte der Kosten einer 2m Sebart Su habe ich ein Flugmodell aufgebaut, welches sich super fliegen lässt, schnell rollt und zudem noch extreme Geschwindigkeiten aufstellt. Mit 3 Flugpacks ( 2x4s ) komme ich mit Umgerechnet 10min. Pause zwischen jedem Flug , einen ganzen Tag aus, um zu fliegen, ehe sich die ext. Autobatterie langsam leert.
Insgesamt sind nun für die flugfertige Extra mit 3 Flugakkupacks Gesamtkosten von 944,37€ entstanden.
Ich finde, das ist absolut OK für einen Flieger dieser Größe und diesem Setup.

514465

nova
08.09.2010, 09:45
Hallo Leute,

da die Extra und die MX2 (30ccm) vom Aufbau her ziemlich ähnlich sind ;), habe ich eine Frage an euch... Reicht der vorgegebene Seitenzug bei der Extra aus?
Bin gerade beim Motoreinbau meiner MX2 und habe bei mir einen Seitenzug von ca. 1,5° gemessen. Dieser kommt mir aber ein bischen wenig vor?!

Wie sehen diesbezüglich eure Erfahrungen mit der Extra aus?

Gruß
Martin

evil dead
08.09.2010, 10:08
Hi Marvin,

Glückwunsch zum Erstflug ;o)

Deinem Video nach zu urteilen geht das nicht anders als mein Setup mit dem Dymond und 8s - nur nach oben gehts seit den Nanotech besser ;o)

Es geht also noch günstiger mit gleichem Ergebnis.

Endlich mal jemand der auch 8s statt 6s/10s fliegt ;)

Viel Spaß mit der Extra und Danke für das Video damit man mal nen Vergleich sieht mit 8s Antrieben !

Gruß, Ralf

Kobold Maki
08.09.2010, 11:38
Hallo zusammen, ich möchte mich schnell mal vorstellen - ich fliege seit ein paar Jahren wieder und nach elektro und Heli endlich wieder Verbrenner (Benziner), da ich eine Methanolallergie aus meiner Jugend erlitten hatte (habe Stunde um Stunde vor stotternden Motoren verbracht). Letzte Woche habe ich mir auch die extra 300 ELP bestellt, nachdem ich wochenlang nach einem leichten 1,80 m Kunstflugmodellen gesucht hatte. Die Edge von Seagull stand in der engeren Auswahl mir gefiel die Extra aber deutlich besser und meine alte ist jetzt seit einem Monat Schrott - da konnte man nix mehr machen. Motorisieren möchte ich sie mit meinem 26 ger MVVS Benziner. Die Beiträge gefallen mir gut und ich konnte schon nützliche Infos sammeln. Hätte allerdings noch ein paar Fragen:
Carbon landing gear vor HK welches genau habt ihr da ausgesucht - ich würde gern schon mal die Sammelbestellung für mich klar machen, damit es dann bald mit der Bastelei losgehen kann.
Was brauche ich genau um eine so tolle Anlenkung hinzubekommen wie es Dieter auf der ersten Seite beschreibt Doppelte Ruderhörner dazwischen muss ja ein Stift liegen, der ducht die Kugel für die Gabel verläuft oder? Und Anlenkungsstange mit Gewinde?

Danke für die Antwort im Vorraus - Gruß Markus

buteo
10.09.2010, 19:37
Hallo Leute,

da die Extra und die MX2 (30ccm) vom Aufbau her ziemlich ähnlich sind ;), habe ich eine Frage an euch... Reicht der vorgegebene Seitenzug bei der Extra aus?
Bin gerade beim Motoreinbau meiner MX2 und habe bei mir einen Seitenzug von ca. 1,5° gemessen. Dieser kommt mir aber ein bischen wenig vor?!

Wie sehen diesbezüglich eure Erfahrungen mit der Extra aus?

Gruß
Martin

...das möchte ich auch wissen.
Ich baue auch die Mx2 30cc mit Axi 5325/24 an 10s 2650mAh 30C. Den Motorträger gestalte ich etwas
graziler als in Marvins Extra:
M4 Gewindestangen,Kohlerohr 4/6mm,Alurohr 6/8mm,
und an den Enden 10mm lange Aluringe 8/10mm zur
Vergrößerung der Auflagefläche. Das "Rohrgedöns" wird
mit UHUplus verklebt.
Der Cfk-Motorspant von KD Modelltechnik passt perfekt
auf den Axi.
Also noch einmal die Frage: Habt ihr den Motorseitenzug
vergrößert ?

Gruß Gert

Marvin_S
10.09.2010, 19:45
Nein aber was ich gemerkt habe, ist, dass meine Extra bei vollgasflug leicht auf tiefe weggeht. d.h. der motorsturz ist noch 0,5° zu viel...hab ich aber durch unterlegen von zwei u-scheiben beseitigen können.

buteo
11.09.2010, 00:05
Danke Marvin. ;)

Marvin_S
11.09.2010, 20:12
http://vimeo.com/14883134

simpit
14.09.2010, 00:55
Hallo zusammen, ich möchte mich schnell mal vorstellen - ich fliege seit ein paar Jahren wieder und nach elektro und Heli endlich wieder Verbrenner (Benziner), da ich eine Methanolallergie aus meiner Jugend erlitten hatte (habe Stunde um Stunde vor stotternden Motoren verbracht). Letzte Woche habe ich mir auch die extra 300 ELP bestellt, nachdem ich wochenlang nach einem leichten 1,80 m Kunstflugmodellen gesucht hatte. Die Edge von Seagull stand in der engeren Auswahl mir gefiel die Extra aber deutlich besser und meine alte ist jetzt seit einem Monat Schrott - da konnte man nix mehr machen. Motorisieren möchte ich sie mit meinem 26 ger MVVS Benziner. Die Beiträge gefallen mir gut und ich konnte schon nützliche Infos sammeln. Hätte allerdings noch ein paar Fragen:
Carbon landing gear vor HK welches genau habt ihr da ausgesucht - ich würde gern schon mal die Sammelbestellung für mich klar machen, damit es dann bald mit der Bastelei losgehen kann.
Was brauche ich genau um eine so tolle Anlenkung hinzubekommen wie es Dieter auf der ersten Seite beschreibt Doppelte Ruderhörner dazwischen muss ja ein Stift liegen, der ducht die Kugel für die Gabel verläuft oder? Und Anlenkungsstange mit Gewinde?

Danke für die Antwort im Vorraus - Gruß Markus

Betr.: Carbon-Fahrwerk: s.o. Meines ist von Engel (Best.-Nr. EM6000.18 Preis: 33.60 €).

Betr.: Anlenkung: Der "Stift" ist bei mir eine 3mm-Schraube mit Linsenkopf mit Unterlegscheiben beidseits und 2 Muttern (zur Sicherung Nylon-Kontermutter). Eine passend geschnittene Gewindestange (rostfrei) und ein saugend darübergeschobenes Carbonrohr (Innendurchmesser > 3mm) sowie 2 Alukugelköpfe pro Anlenkung. Die CfK-Ruderhörener mit 24h-R&G-Harz eingeharzt. Das alles wird von Vereinkameraden teilweise als übertrieben bezeichnet. Wenn man aber einmal die Ruderkräfte bei einer 1,86 m-Kunstflugmaschine bei Vollausschlag berechnet, wird einem schwummrig.

simpit
14.09.2010, 00:58
Hallo Leute,

da die Extra und die MX2 (30ccm) vom Aufbau her ziemlich ähnlich sind ;), habe ich eine Frage an euch... Reicht der vorgegebene Seitenzug bei der Extra aus?
Bin gerade beim Motoreinbau meiner MX2 und habe bei mir einen Seitenzug von ca. 1,5° gemessen. Dieser kommt mir aber ein bischen wenig vor?!

Wie sehen diesbezüglich eure Erfahrungen mit der Extra aus?

Gruß
Martin

Habe den Seitenzug gegenüber der Originaleinstellung etwas vergrößert (eine U-scheibe rechts). Ist aber nicht unbedingt nötig. Hauptsache der SP stimmt (s.o.).

nova
14.09.2010, 08:50
Danke Hans Dieter :cool:. Habe den Seitenzug gleich von vornherein etwas vergrößert. Später gestaltet sich dies immer schwierig, da man ja zwangsläufig den komplettten Motor am Spant versetzen muss, damit der Spinner wieder zur Anformung passt.
Schade das der MX2 30ccm thread so eingeschlafen ist... :cry: Ist ein geiler Flieger im roten Fagen- Design!!! :cool:

Kobold Maki
14.09.2010, 18:36
Betr.: Carbon-Fahrwerk: s.o. Meines ist von Engel (Best.-Nr. EM6000.18 Preis: 33.60 €).

Betr.: Anlenkung: Der "Stift" ist bei mir eine 3mm-Schraube mit Linsenkopf mit Unterlegscheiben beidseits und 2 Muttern (zur Sicherung Nylon-Kontermutter). Eine passend geschnittene Gewindestange (rostfrei) und ein saugend darübergeschobenes Carbonrohr (Innendurchmesser > 3mm) sowie 2 Alukugelköpfe pro Anlenkung. Die CfK-Ruderhörener mit 24h-R&G-Harz eingeharzt. Das alles wird von Vereinkameraden teilweise als übertrieben bezeichnet. Wenn man aber einmal die Ruderkräfte bei einer 1,86 m-Kunstflugmaschine bei Vollausschlag berechnet, wird einem schwummrig.

hallo Hans Dieter - Danke für deine hilfreiche Beschreibung deiner Anlenkung - habe ich gut verstanden und verleitet zum Nachbau, auch wenn es bei manchen übertrieben scheint ist Ansichtssache. Aber ich glaube jetzt weiß ich wie ich meine Ruderanlenkung bewerkstellige. Werde weiter die Beiträge verfolgen, auch wenn ich ständig elektro Anforderung mit Verbrenner Anforderung vergleichen muss. Ehrlich gesagt habe ich nach dem Lesen kurz überlegt ob ich nicht auf die Elktroversion umsteigen soll? - aber ich habe ja die Motoren da liegen und 6S akkus sind auch noch nicht in meinem Besitz. Meinen Heli fliege ich mit 7S A123 - die würden zur Not sogar passen.
Viele Grüße Markus

simpit
14.09.2010, 21:55
Hi Markus,

die Anlenkungsfrage ist sicher auch ein wenig individuell. Anderersseits ist z.B. ein Rätsel, wie meine 30er Sebart Katana (mit stärkerem Motor als vorgesehen) mit der Original-QR-Anlenkung diese Rollraten mit gemessenen Vmax von 130 km/h wegsteckt (im Steigflug zugegebenermaßen etwas langsamer :D). Ich gehe bei meinen neueren Modellen auf Nummer sicher und bau die Anlenkung perfekt, zumal der Kostenaufwand gering ist (bis auf die Alu-Kugelköpfe, aber da gehen zur Not auch die Nylon-Kugelköpfe). Macht auch Spaß :D!

@ 6S: Ist mir ein absolutes Rätsel, wie die Jungs angeblich einen Vogel mit beinahe 1,90m SP und 5 Kg Gewicht mit 6S bewegen können. 6S (3000 mAh) hab ich in meiner 50er Sebart-Katana mit 1,50m und 3 Kg bei max. 5-6 Min. Flugzeit. Meine Su-26 mit 2m SP war mit 10S und einem AXI 5330 F3A derart schwerfällig und kippelig, daß mir beinahe die Lust auf dieses schöne Modell vergangen ist. Erst seit ich mal testweise 11S eingesetzt und den SP noch etwas nach vorn verlegt habe, ist sie munter und agil geworden. Das möchte ich mal live sehen, wie das mit 6S funktioniert. Physikalisch ist mir das nicht erklärbar.

Meine Meinung: Bevor du so was anfängst, bleib besser bei deinen bärenstarken Verbrennern :D. Benziner mit elektronischer Zündung sind ja auch edle Teile.

Kobold Maki
19.09.2010, 22:00
Hi Markus,

die Anlenkungsfrage ist sicher auch ein wenig individuell. Anderersseits ist z.B. ein Rätsel, wie meine 30er Sebart Katana (mit stärkerem Motor als vorgesehen) mit der Original-QR-Anlenkung diese Rollraten mit gemessenen Vmax von 130 km/h wegsteckt (im Steigflug zugegebenermaßen etwas langsamer :D). Ich gehe bei meinen neueren Modellen auf Nummer sicher und bau die Anlenkung perfekt, zumal der Kostenaufwand gering ist (bis auf die Alu-Kugelköpfe, aber da gehen zur Not auch die Nylon-Kugelköpfe). Macht auch Spaß :D!

Meine Meinung: Bevor du so was anfängst, bleib besser bei deinen bärenstarken Verbrennern :D. Benziner mit elektronischer Zündung sind ja auch edle Teile.

OHHH Dieter- vielen Dank für deine aufmunternden Worte (einiges wird im Modellbau schnell schön geredet - gebe ich dir recht und ich erwische mich auch manchmal dabei...- also - ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem 26 ger MVVS Benziner der schnurrt schon diesen Sommer in meiner Ultimate von Eurolight. Knapp 5kg aber der Motor macht bisher seine Arbeit wirklich toll und man kann die Ultimate wirklich wie eine Ultimate fliegen (1,40 m Sp). Und Jetzt in der Extra passt der auch super - Diese Woche müssten die Servos kommen und dann werde ich mal anfangen zu basteln. Die Elektroversion habe ich auf eine GeeBee Sprortster von Graupner verschoben. Die fliegt bei uns am Verein mit 6 S und nem ordentlichen Motor. Und durch Glück konnte ich noch ein Modell in Wien ergattern - ist eigentlich nicht mehr zu bekommen: Das Ding fliegt phantastisch (Was man nicht immer von einer GeeBEE behaupten kann). Naja das wird das Winter Projekt und da passen dann auch die A123 Zellen wieder - schauen wir mal. Bis dahin man liest sicher voneinander -
Gruß Markus

Kobold Maki
01.02.2011, 11:47
Hallo liebe Freunde der radiokontrollierten Modellflieger - der Thread liegt ja etwas still ich bin aber jetzt erst zum Bauen gekommen daher so spät - aber vielleicht erreiche ich noch jemanden, der die Extra von Gonav sinvoll im Rumpfbereich verstärkt hat. Ich möchte einen 26 ger MVVS einbauen und möchte dem Rumpf etwas mehr Stabilität und Festigkeit verleihen - wer hat da erfolgreich gearbeitet und kann mir ein paar Tips geben - also Rowingverstärkung - oder zusätzlicher Querstreben oder Spanten? Ich würde mich sehr über Bilder oder Wortmeldungen freuen - Danke im Voraus

Gruß Markus

simpit
02.02.2011, 11:49
Bin zwar Elektroflieger.

Nichtsdestotrotz empfehle ich dir den Motorspant massiv zu verstärken, so wie auf meiner Seite beschrieben:

Galerie Motorträger (http://home.arcor.de/simpit/F16fighter/Flugmodellbau/Extra_300LP_Speed_Hacker_A60__/extra_300lp_speed_hacker_a60__.html)

I.ü. siehe Bilder Seite 1 dieses Freds.

Die Vibrationen dürften im Bereich des Motorspantes an stärksten sein.

Kohlerowings entlang der Längs- und Querstreben sind immer sinnvol. Noch besser ein paar leichte Querstreben aus Balsa-Vierkantstäben (ideal mit CfK-Streiefn verstärkt); wiegt nichts und geht schnell :D.

Zeig mal Bilder davon, was du unternimmst.

Kobold Maki
02.02.2011, 16:59
hallo Hans Dieter - welche Balsoholzstärken würdest du verwenden, eventuell Pappelsperholz 0,5 - 0,3 mm für kleinrere Flächen oder Balsaholz Vierkant 0,3 x0,3 mm für Verstrebungen. Carbongewebe 160g oder ähnlich hätte ich auch noch da für den Bereich Motorspant. Gibt es noch Bastler die bereits Hand angelegt haben und Fotos einstellen?

Gruß Markus

simpit
02.02.2011, 18:08
Hi Markus,

0,3mm :confused: - mit solchen lächerlichen China-Stäbchen solltest du unserer Power-Extra nicht kommen :D. Auch nicht 3 mm, wenn das gemeint war - viel zu dünn!

Nichts für ungut. Nimm mindestens 10mm x 10 mm Balsa-Stäbe als Querstreben. Die wiegen nullkommanix und halten Kräfte in Längsrichtung ganz passabel (noch besser mit einem dünnen CfK-Streifen auf einer Seite). 160 gr.-CfK ist ideal -auch für den Motorbereich. Auch gut sind Buchenholzstäbe 10x10 ohne CfK-Laminat, ist einfacher zu bauen und ein paar Gramm mehr auf die´s bei dieser 2m-Kiste nicht ankommt. Ich poste heuite abend ein paar Bilder.

Kobold Maki
03.02.2011, 10:55
Hallo Dieter - klar 0,3 mm ist natürlich Quatsch - meinte 3mm aber du hast recht. Ich habe heute mal in meinen Kisten gewühlt 10x10 mm können ohne Probleme zwischen den Verstrebungen eingebaut werden. Nur schade dass man an den hintren Rumpfbereich nicht dran kommt. Buchenholzstäbe habe ich bisher noch nicht in Erwähnung gezogen 10x10 kommt mir etwas groß vor - bin gespannt auf die Bilder - schon mal Danke -

Gruß Markus

Kobold Maki
06.02.2011, 14:15
hallo an alle Extra - Flieger - ich habe den Rumpf im Bereich der Flächenaufnahme mit Rundstäben an den Längstreben und Querstreben verstärkt. dazu die Rundstäbe auf passende Länge gekürzt und mit Sekundenkleben eingeklebt. Anschließend mit Kohlerovings verstärkt. Vereinzelt auch Querstreben eingeklebt. Der Rupf ist nach dem Vollständigen Trocknen jetzt nicht mehr verdrehbar und erreicht eine deutlich höhere Steifigkeit. Leider habe ich ihn zuvor nicht gewogen, mit Leitwerk und 2 Höhenruderservos ansonsten komplett leer wiegt er jetzt 1230g. Find ich O.K. - bin jetzt dabei den Motor anzupassen und den Resotunnel einzubauen. Der MVVS passt prima unter die Haube - man kann ihn so drehen, dass der Krümmer direkt in den Resotunnel zeigt. Wer hat denn schon einen Benziner eingebaut und kann Fotos zeigen? Würde mich freuen davon zu hören.
Gruß Markus

H.F
06.02.2011, 14:34
ein kolege von mir hat sich die extra auch angeschafft.

mit einem "no name" 270 kv motor, cc phönix ice regler 100 und 6s 3700 mah (1700 watt mit 21 x 12 bei knapp über 70A,) wiegt sie 4.2kg, - wobei ich versichern kann das dies auch knapp unter 4kg ginge.

wahlweise kann auch mit 8s (ca 2700 - 3200mah) und ca 18 x 8 - 18 x 10 prop geflogen werden , für alle die ein bauchproblem mit 6s haben... ;)

mfg

hugo

Marvin_S
06.02.2011, 14:36
Ich habe auch die besagte Extra und mit 5,5kg und 8s 4500er Akku ist sie eher mein "Racer".

H.F
06.02.2011, 14:42
marvin, mit 8s 4500er akkus würd ich persöhnlich 2.2m modelle rumscheuen.
meine 2.6m extra fliege ich ab 10s 3300mah, - allso hochgerechnet die gleiche kapazität wie du ein 1.86m modell fliegst.... ;)

ps: 3d fliegen kannst du bei 8s locker mit einem 2700mah 35c pack, da nimmst du schon aleine akkugewicht ein halber kilo (!!) raus, - kommt dazu das bei einem 4kg modell ein moderner 350gr motor ausreicht.

wer dann noch den allubügel gegen was gutes kohle ersetzt und leicht im heck baut (servo!) ist schnell näher bei 4 kilos als bei 5 kilogram, - dann macht das fleigen damit aus meiner sicht gleich noch viel mehr spass.

mfg

hugo

Marvin_S
06.02.2011, 15:07
Hi Hugo ;)

ich wollte aber kein Leichtgewicht, dafür habe ich meine 4kg 1,8m GB Yak ;)

Die extra fliege ich z.B. im Sturm . Da geht wenigstens noch was vorwärts, von daher bin ich ganz zufrieden :-)

Grüße
Marvin

H.F
06.02.2011, 15:23
ich sprach nicht von leichtgewicht, - dafür spricht meine 1.83m su 29 (china) mit 3.4kg (drei koma vier) an 6s, oder die 1.93m giles 202 mit ab 4kg mit 6s, oder 4,2kg mit 8s (alles "no-name modelle ohne bekannten hersteller ;) ).

bei schlechtem wetter fliege ich einfach schneller, b.z.w eben so schnell wie die schwereren, dann hauts auch hin.

ich wollte das leichte mögliche gewicht bei der extra einfach auch mal hier erwähnen, denn wenn man den tread durchliest könnte man den falsche eindruck erhalten dieses modell sei bisschen übergewichtig. ;)

mit freudlichem gruss

hugo

Kobold Maki
06.02.2011, 20:00
Hat vielleicht irgend jemand einen Benziner in die Extra eingebaut? Nicht dass ich den Krach gerne mag, aber ich möchte neben den vielen Elektromodellen auch Verbrenner mit seinen vielen Vorteilen fliegen. Aber hier scheinen sich nur die Ahmperefreunde zu tummeln und wärend die Piloten der Benzinerrige über Hubraum und Tankvolumen streiten geht´s hier nur um die S - Zahlen :rolleyes:

vielleicht meldet sich ja noch jemand ;)

Gruß Markus

Kobold Maki
21.03.2011, 20:06
So - nachdem ich den Benziner zusammen mit dem ganzen anderen Kram endlich eingebaut hatte ist die Extra LP von Gonav jetzt so c.a. 15 mal in der Luft gewesen und hat schon ein prima Kunstflugprogramm absolviert. Der 26 ccm MVVS zieht das Modell ohne Probleme senkrecht. Der Dämpfer, der von Gonav für die 30 ger Motoren vertrieben wird passt an den Auslass und in den Resotunnel allerdings etwas eng - ich habe Isolierband, das man für Kaminöfen benutzt eingeklebt um den Kontakt mit dem GFK Tunnel zu vermeiden - zu laut wir es auch nicht - alles im grünen Bereich. Das Modell wird allerdings etwas Kopflastig dazu habe ich den Zündakku nach hinten verlagert in die Nähe des Seitenruder Servos. Der Motor hat einige gummierte Abstansscheiben bekommen und zusätzliche Unterlegscheiben für den Motorzug und Sturz so passt er optimal unter die Haube.

Kobold Maki
12.07.2011, 14:07
Hallo - vielleicht ist ja noch jemand an diesem Beitrag interessiert. Ich habe mit der Extra jetzt so c.a. 15 Liter Benzin verflogen und einige Sachen verändert.

Also:
1. Das Fahrwerk habe ich durch ein GFK Fahrwerk ersetzt, welches 3 cm nach vorn steht. Damit neigt die Extra nicht mehr zum Kopfstand - rollen auf einem unebenen Flugfeld wird absolut unproblematisch.
2. Mororspant wurde entsprechend im Motordom mit Rowings und Harz verstärkt.
3. Tankpendel wurde durch ein Filzpendel ersetzt - ganz wichtig - keine Aussetzer oder Motorabsteller mehr - ich könnte theoretisch den Tank bis auf den letzten Tropfen leer fliegen.
4. Wurzelrippe ist mit Filz beklebt - damit wird die Kiste leiser
5. Auf keinen Fall die Schrauben für die Flächenbebestigung benutzen! Die sind grottenschlecht. Ich habe ein stück Gewindestange in die Einschlagmutter der Flächen eingeklebt und sicher mit einer M5 Mutter im Rumpf - hält super.
6. Damit man leichter die Motorhaube demontieren kann habe ich sie seitlich mit 2 Maschinenschrauben M3 gesichert und mit den oberen 2 Schrauben. Ansonsten kriegt man die Krise wenn man mal schnell den Motor zu überprüfen will.
7. Flexkrümmer von KPO und original 4 Kammerdämpfer von Gonav verpassen den MVVS 26 ccm eine ruhigen plöppernden Sound ... und passen gut unter die Haube. Diese wurde am Boden weit ausgefräst um den Luftstrom abzuführen.

Alles in Allem ein absolut alltagstauglicher Flieger, der durch seine neutrale Fluglage, leichtes Gewicht gutmütigen Flugeigenschaften und am Himmel prima zu erkennen ist. Auch bei einem Motorabsteller bekommt man sie aus entsprechender Höhe sicher gelandet. Wenn Interesse besteht kann ich noch Bilder zufügen.

Viel spaß beim Fliegen - Gruß Markus

simpit
12.07.2011, 16:22
Aus meiner Sicht immer Interesse!

1. Habe CFK - ist noch besser. Hatte noch nie die geringste Kopfstandneigung bei der Extra.
2. Siehe oben Themenstart (wurde alles ausführlich dargestellt.
3. So eine Kiste fliegt man elektrisch :) ;) Ein Knattermann wird erst ab 2,60m interessant.
4. s.o. 3.
5. Du hast Recht, wenn du sagst, daß die mitgelieferten Schrauben Schrott sind. Aber deine Ersatzlösung ist gefährlich. Die Sicherungsschrauben sind nicht ohne Grund immer aus Nylon (du darfst 3x raten warum :) :) :) ). Habe die Einschlagmutter rausgehauen und solche mit metrischem Gewinde eingestzt. dann passen Graupner-Kunststoffschrauben. Nimm bloß keine Stahlschrauben.
6. siehe Ziff.3 - ist halt ne Farge der Optik. ich finde die Innenbefestigung gut gelöst.
7.-

Zum Thema Motorabsteller: Was wiegt deine Extra? Bei mir geht die Kiste bei leeren Akkus stande pede abwärts; Außenlandungen lassen sich meist nicht vermeiden - wohl wegen des hohen Stirnwiederstands der Extra.

Kobold Maki
13.07.2011, 12:29
Hallo Hans Dieter - natürlich bist du der Fachmann und das hier ist deine Plattform ...;)

über das für oder gegen Elektro- oder Benziner haben sich die Leute ja schon mächtig gestritten und daher werde ich dazu nix sagen außer: - alles Ansichtsache - ich fliege gerne lange und ich fliege gerne viel und daher ziehe ich eine Tankfüllung einer Akkuladung vor.
Die Extra wiegt bei mir c.a. 4,7 kg dann ist der Tank fast voll - und wenn der Propeller steht kommt sie ganz gemächlich runter viele Flugmanöver sind dann allerdings nicht mehr drin und man sollte schon Fahrt aufnehmen aber landen konnte ich sie immer relativ weich - einmal im Weizenfeld kein Problem und einmal auf dem Flugfeld auch kein Problem.
ich habe das Gefühl das GFK- Fahrwerke besser federn, ist aber wahrscheinlich Ansichtsache, Die Einschlagmuttern aus den Wurzelrippen zu hauen fand ich doch etwas aufwendig und schwierig daher habe ich ne Gewindestange eingeklebt und die sitzt bombenfest - nimm du ruhig die Nylonschrauben dann fliegt dir halt beim Crash die Fläche ab und bleibt eventuell heil - dafür ist nur der Rupf schrott. Ich habe die Erfahrung gemacht wenn ein solches Modell einschlägt ist es egal ob Nylonschrauben oder Metallschrauben ...
ich wollte halt eine Möglichkeit aufzeigen in wie weit sich die extra motorisieren lässt ...

Gruß Markus

simpit
13.07.2011, 12:46
Hallo Markus,

war immer der Meinuung, daß ein Rumpf leichter zu reparieren ist (es gibt ja auch harte Außenlandungen), als Tragflächen (oder beides) - ist aber vielleicht Geschmackssache. Austausch Einschlagmuttern ist eigentlich einfach: Mit dem Hammer auf deine eingeklebten Gewinde schlagen und hoffen, daß die Mutter nicht noch nen Teil der Fläche rausreißt :) :). Im Ernst: Ging bei der Extra leicht und ist in 5 Min. erledigt.

Bin kein "Fachmann", aber überzeugter Elektroflieger ;)

Kobold Maki
13.07.2011, 22:46
Hallo Hans Dieter - was einfacher oder schwerer zu reparieren ist sollte nicht die Frage sein ... ob es noch zu reparieren ist, bzw. ob es sich lohnt ist ja meist die Frage. Und ein Stäbchenflieger, bei dem der Rumpf an allen Spanten und Streben gebrochen ist gibt nicht mehr all zu viel her. Wir wollen den teufel nicht an die Wand malen ... aber wir sind uns sicher einig, ein VollGFK Modell ist deutlich schwerer zu reparieren, besonders die Flächen, wenn sich pelle löst oder gerissen ist.
Ich fliege auch gerne elektrisch wirklich ausgedehnte Flugzeiten hatte ich aber bisher immer mit meinen Benziner.
Warum hast du mit Elektro Außenlandungen - bleibt bei dir einfach der Propeller stehen? Ich hatte eine, weil ich zu Anfang noch kein Filzpendel eingebaut hatte - da wird dann bei mancher Flugfigur LUFT angesaugt ...:( und das ist jetzt zum Glück Geschichte).

Gruß Markus

simpit
14.07.2011, 10:14
Habe die Extra (leider) 2 x reparieren müssen (Rumpf). einmal Akkudefekt (Akkuleiterbahn durchbrannt mit Folge V = 0). Das andere Mal: s.o (Thread Seite 7 (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/214008-Extra-300LP-von-Gonav-RC-Import/page7)).

In beiden Fällen war ich froh, daß die Mühle aus Holz gebaut war. Die REparturen waren relativ einfach. Nachdem mittlerweile Gonav eine neue Cowling geliefert hat, ist praktisch nichts mehr zu sehen :).

Kobold Maki
15.07.2011, 22:18
stimmt - die cowling ist bei meiner Extra auch etwas maltretiert mit ein paar Lackabplatzern - aber so lange sie hält lasse ich sie so. Was kostst eine neue Cowling für die Extra?

Gruß Markus

simpit
16.07.2011, 00:44
40 Öre incl. Porto. Wartezeit allerdings 3-4 Monate (muß aus China eingeschippert werden).