PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Festplatten testen



Thommy
22.05.2003, 23:33
Hallo,
ich habe mir heute eine "neue" 120 GB-Platte bei Arlt gekauft, habe die dann mühsam statt der 30 GB WD in das Firewire Gehäuse gebaut. nachdem ich dieses anschließe, mußte ich dann feststellen, daß die angeblich neue Platte 3 partitionen hat , von denen die größte doch sehr an eine NT-Bootpartition erinnert.
Also die Platte war schon mal eingebaut.
1. wie würdet ihr reagieren ?
2. habt ihr links um ein Festplattentool zum testen der Platte runterzuladen ?
Gruß
Thommy

Radiomann
23.05.2003, 02:03
Ajetzja,

dachte eh daß WD nix mehr baut, schlampig gelesen. Also
Samsung (http://www.samsungusa.com). Die Seite ist ne Katastrophe, aber einige Tools (http://www.samsungusa.com/cgi-bin/nabc/support/b2c_support_gate.jsp?eUser=&prod_path=%2fComputers+and+Related%2fHDD) gibts immerhin. Vielleicht ist ja was dabei, was auch über den Feuerdraht tut.

Ansonsten: Vielleicht konnte das Motherboard des Vorbesitzers die 120GB nicht, oder sie war ihm zu langsam oder zu leise :D

Platten sind immer Glückssache. Daten, die man nicht nochmal woanders gespeichert hat, sind per Definition gelöscht :D :D

Nix ist peinlicher, als seinen Kunden erklären zu müssen, daß die Mails/Bestellungen/Rechnungsdaten der letzten Woche wegen "EDV-Problemen" weg sind.
Aber schon bin ich wieder off topic, also gut is. Kein Kopp machen, passt schon :)

Gruß, Gunter

Radiomann
23.05.2003, 12:18
Hi Thommy,

es lebe hoch das Fernabsatzgesetz, dann passiert sowas eben :)

Da wäre ich auch vorsichtig. Ich teste immer ausgiebig mit dem Scandisc von Windows (Oberflächentest), der sollte nix finden. Ansonsten vor allem auf Geräusche achten.

Wenn die Platte schon SMART ist, teste mal das hier: Drive Health (http://www.drivehealth.com/) , sollte man haben.

Für andere Hersteller gibts Tools zum runterladen, bei WD sieht es leider trüb aus.

Im Zweifelsfall einfach umtauschen, macht doch jeder, oder? :D

Gruß, Gunter

Thommy
23.05.2003, 12:35
Hallo,
es ist eine Samsung 120 GB und die ist traumhaft leise, und angeblich auch smart.
Bis ich gesehen habe, daß das Teil gebraucht ist, war ich eigentlich zufrieden, nur warum hat mein Vorgänger das Teil zurückgegeben ?
Ach ja Drivehealth geht mit der externen (Firewire) Platte nicht.
gruß
Thommy

[ 23. Mai 2003, 00:42: Beitrag editiert von: Thommy ]

Gregor Toedte
23.05.2003, 14:20
Hi Thommy,
Gunter hat ja schon alles gesagt, der DataAdvisor von Samsung ist ok und gut zum Testen. Wenn die Platte zickt kannst du sie ja mit dem Prüfprötokoll zurückgeben ;)

Gregor

AchimS
23.05.2003, 21:02
Alles Quatsch! Du mußt die Platte nur mal ordentlich defragmentieren. Eine Anleitung gibt's hier: http://fachschaft.physik.ruhr-uni-bochum.de/entdeckungen/defrag.shtml

Danach hast Du garantiert keine Probleme mehr mit der Platte! ;)

Achim

Gast_102
02.06.2003, 22:48
Achim,
Nun wenn ich Dich verstehe ... wird aus einer gebrauchten Festplatte nach dem defragmentieren eine ungebrauchte Ladenneue ?
Hmm entweder wusste ich das nicht, oder Du hast blödsinn gepostet und den eingangsbeitrag nicht gelesen.

Radiomann
03.06.2003, 12:13
@Peter: Locker bleiben :)

Hab auch erst gestutzt, daß von nem EDV-Berater (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_profile;u=00000388) so ein Tip kommt, aber schau Dir den Link in seinem Beitrag an, dann weisste, wie das gemeint war :) :)

Gruß, Gunter