PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Absperrhahn vor der Turbine plazieren



Maggifix2
23.07.2010, 09:27
Hallo
ich muss nochmal Fragen stellen...
Bei der Neuinstallation meiner Turbine (Frank 70/16 Kero) stellte sich folgende Frage:
Wohin mit dem Festo Absperrhahn ?
Da ich einen relativ kleinen Flieger habe und leider auch keine Wartungsklappe im Turbinenbereich ist, habe ich das Absperrventil in der Kabinenhaube plaziert. Wenn ich direkt an die Turbine gehen würde, käme ich nach der Montage des Flügels nicht mehr dran :confused::confused:

Die Zuleitungen sind dadurch allerdings recht lang. Ich habe also die Leitung direkt hinter der Pumpe (Auslass) und vor dem Festo Y Stück (Keroventil -Sprit-Turbine) nach vorne verlegt und wieder zurück in das Y Stück. So kann ich die Druckleitung von vorne absperren.
Ist das so OK oder macht der Sprit in der Leitung, die sicher 80 cm lang geworden ist, ein Problem ?

Gruß
Christian

Jetfink
23.07.2010, 09:34
Hallo!

Positiv sind lange Leitungen nie!

Wichtig ist aber wenigstens die Saugleitung der Pumpe kurz zu halten!

Schmeiß das Ventil der Hauptleitung raus und plaziere da den Absperrhahn! Rufe Alfred hierzu an - er erklärt es Dir dann!

Grüße
Andreas

BZ-Bernie
23.07.2010, 10:09
Warum machst du es denn nicht einfach so? Ist zweckmässig und fällt kaum auf,

flugsegler
23.07.2010, 10:12
moin

und warum soll man auf das ventil verzichten und dafür den hahn einbauen?
machen diese ventile mit der zeit probleme?

BZ-Bernie
23.07.2010, 10:34
Es kann (muss nicht!!) sein dass die Ventile manchmal nicht ganz schliessen, vor allem wenn sie schon etwas länger in Gebrauch sind. Die Folge:

- vollgefüllte Turbine, bei nicht bemerken

- evtl. Brand und soweiter .......

Gruss

B. Zahn

Peter Maissinger
23.07.2010, 10:43
So hier geschehen:
Keroventil undicht, Hahn beim betanken nicht geschlossen, Turbine und Rumpf geflutet. Nicht bemerkt und Turbine gestartet:

ejectionseat
23.07.2010, 10:48
Es kann (muss nicht!!) sein dass die Ventile manchmal nicht ganz schliessen, vor allem wenn sie schon etwas länger in Gebrauch sind. Die Folge:
- vollgefüllte Turbine, bei nicht bemerken
- evtl. Brand und soweiter .......
Gruss
B. Zahn

Hallo, ich verstehe eure Argumentation nicht so ganz :confused:
Einen Hahn kann ich auch vergessen zuzumachen....ist mir schon passiert.
Macht doch die beiden vorgesehenen Ventile rein, einen Filter und filtert den Sprit beim Betanken auch noch....dann passiert da nix....zumindest hab ich das in 8 Jahren noch nicht erlebt.....und (wie bei Peter) shit happens.....Murphy ist immer irgendwo, da ist nix zu machen !!
Noch was: Bei mir läuft beim Betanken die Pumpe nicht auf "Vollgas" sondern langsam.....die Zeit hab ich :D
Grüße Otto

dirkcim
23.07.2010, 10:54
Ich habe seit ich Jet fliege eine Hahn im Modell.
Wenn das einmal in Fleisch und Blut ist, vergisst Du das auch nicht.
Ich denke, sicher ist sicher und ich war auch bei dem Brand mit der schönen Tonne dabei und wenn es eine Möglichkeit gibt das zu verhindern, dann werde ich immer diese wählen.
Muss aber jeder selber wissen (hängt vielleicht auch vom Ventil ab).
Gruß Dirk

BZ-Bernie
23.07.2010, 10:54
Hallo Otto,

da sag ich nur Glück gehabt.

Wenn ich den Hahn selbst vergesse zuzumachen, dann bin ich selbst Schuld. Wenn ich aber, wie mir nun schon 3 mal passiert (Ventile: die "besten"), durch ein klemmendes Ventil die Turbine vollfülle ohne es zu merken, dann kann das fatale Folgen haben (und hatte es auch)!

Gruss

B. Zahn

JensGujtman
23.07.2010, 12:55
Hallo,


ich habe es bei meinen Modellen Immer so gehandhabt, dass ich irgendwo ein kleines Brett gemacht habe wo ich 2 Hähne drauf geschraubt habe, einen für entlüftung und einen für den zulauf der Turbine.


Habe aber immer 2 Ventile verwendet.


Vor ca 1jahr ist mir das Keroventil kaputt gegangen, ich hatte den hahn zu und das Keroventil war gottseitdank auch zu, sodass die Turbine garnicht angesprungen ist.

Ich habe dann ca 50flüge ohne Keroventil, (nur den Kugelhahn gemacht) und fand das die beste lösung.

Ventil wegschmeißen und ersetzen durch einen Kugelhahn.

Jetzt habe ich auch einen Kugelhahn vor der Turbine sitzen, so kann sie NIE vollaufen, und wenn er mal ausversehen zu ist, geht die Bine nicht an!!!


Gruß jens

flugsegler
23.07.2010, 13:21
klingt alles logisch, sicher ist sicher. sollte ich wohl noch den hahn einbauen.
am besten ja vor beiden ventilen (und schon wirds eng bzw. die zuleitugen etwas länger).

bei der booster den hahn nur in die kero leitung und nach dem ventil zu setzen macht wohl keinen sinn, weil beim defekt des startventil die biene immer noch volllaufen kann!?

Madness
23.07.2010, 21:10
klingt alles logisch, sicher ist sicher. sollte ich wohl noch den hahn einbauen.
am besten ja vor beiden ventilen (und schon wirds eng bzw. die zuleitugen etwas länger).

bei der booster den hahn nur in die kero leitung und nach dem ventil zu setzen macht wohl keinen sinn, weil beim defekt des startventil die biene immer noch volllaufen kann!?

Eben - ich war mal so frech und hab bei meiner Booster einen 6mm Hahn in die Saugleitung gesetzt. Wenn der zu ist ist alles platt- fertig