PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : e-mail mit Virus



Joachim1
26.01.2003, 11:16
Hallo Jürgen,

es ist immer "gefährlich" seine eMailadresse für Jedermann zugänglich zu machen! So wie Dir die Post, nach der Teilnahme an einem Preisrätsel, den Briefkasten zumüllt, so kann, bei Veröffentlichung deiner eMailadresse, die Werbeflut auch hierhin gelangen! Das dann einige Mails Viren enthalten, ist leider drin´. :mad:

Aus diesem Grund habe ich bei meiner Anmeldung zu diesem Forum meine eMailadresse nicht bekanntgeben lassen. Virenmails blieben mir daher bislang auch erspart, und wenn Jemand meine Adresse braucht, dann maile ich ihm diese. So bleibt mir die Kontrolle wem ich sie gebe! ;)

Mfg
Joachim

plinse
26.01.2003, 11:18
Moin,

jeder kann hier lesen und wenn die Mail freigegeben ist, kann das ganze web sie auch lesen, so es hier rein schaut.

Ob sich dank Suchmaschinen hier die Datenbank auslesen lassen kann (alle Profile nach Mail durchsuchen oder so...), weiß ich nicht, aber dann wären wohl auch mehr Leute betroffen.

Jürgen Be
26.01.2003, 12:28
Hallo zusammen,
Wer erlebt das selbe "Spiel"?
Ich bekomme seit Tagen e-mails mit Betreffs, die sich speziell auf Modellbau, genauer Flugmodellbau, beziehen. Alle mails enthielten einen Virus. Zum Glück arbeitet der Virenscanner zuverlässig. Angegebene Absender sind mir unbekannt. Eine mail bezog sich auf einen Impeller-Jet und hätte sich auf einen Beitrag, an dem ich mich beteiligt habe, beziehen können.
Ich möchte hier keinen der Benutzer verdächtigen. Wäre es aber möglich, die hier im Forum von uns freigegebenen e-mail-Adressen zu einem solchen Zweck von aussen zu benutzen?
Ich habe vorsichtshalber mal meine Freigabe aus dem Profil gestrichen.
Jürgen

W. Holzwarth
26.01.2003, 13:10
Viel versteh' ich ja nicht von diesen Viren, und etwas Glück gehört wohl auch dazu.

Aber ist denn nicht die wahre Gefahr in den Viren, die sich über Adressbücher verbreiten :confused:

;) Und irgendwo hamse meine Adresse immer drin ...

Ulrich Horn
28.01.2003, 01:17
Moin,

es ist technisch kein Problem, die Seiten zu 'spidern' und email-Adressen herauszulesen.
Das ist aber eher typisch für dubiose Unternehmen, die ebenso dubiose Produkte verkaufen wollen. Zumindest bisher ist das wohl nicht passiert, denn meine email Adresse hier im Forum verwende ich seit Gründung des Forums, und bisher habe ich darüber noch keine Werbung geschweige den einen Virus erhalten (*Holzklopf*).

Was Jürgen beschreibt, klingt eher nach einem Wurm, der sich über die Adressbücher von Freunden und Bekannten verbreitet. Dagegen hilft das Verstecken der Adresse leider nicht.

Grüße, Ulrich Horn

plinse
28.01.2003, 09:12
Moin,

stimmt, der meiste Schrott kommt auch bei mir über irgendwelche meist Uni-Mailverteiler aber das wichtigste am Mailprogramm ist halt der Spamfilter, heute morgen waren wieder 10 mails auf dem Account, davon kamen 2 durch und der Rest wurde zu Recht aussortiert :p .

Daß mir eine gewollte Mail in den Filter rutscht kommt seeeehhr selten vor, wenn ich was bei ebay verkaufe, muß ich den Ausschuß halt mal durchsehen, aber das paßt schon, kann ich nur empfehlen, der meiste Spam hat einfache Kennzeichen (falsches Datum, keywords...).

Jürgen Be
31.01.2003, 23:22
Hi,
Tibos hatte wohl Recht mit dem Wurm, durch nachhaken hat sich´s so bestätigt. Danke für die Tipps. Hab mich wieder freigeschaltet.
Jürgen