PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wettbewerbe im September; Brandenburg/Sachsen



Michael Sondhauß
27.07.2010, 12:34
Hallo Freunde des Freiflugs!


In der Thermiksense werden bei den Wettbewerben immer die vielen Wettkämpfe auf Landesebene gelistet. Meist ist vielen nicht bewust was das genau für Bewerbe sind. Mir geht es zumindest so. Um etwas Atraktivität zu schaffen möchte ich hier alle Freiflieger herzlich zu unten Beschriebenen Wettbewerben einladen.


Es handelt sich um ein Freiflugwochenende. Am 18.09.2010 findet der Taurasteinpokal und am 19.09.2010 der Lausitzpokal in Freienhufen statt.

Michael Sondhauß
27.07.2010, 12:35
Veranstalter: Aeroclub Schwarzheide e.V.

Termin: 19.09.2010

Ort: Freienhufen; Autobahnabfahrt Freienhufen, Richtung Freienhufen, nach dem Ort am Kraftwerk rechts abfahren; Beginn der Beschilderung


Art des Wettbewerbs: offener Pokalwettbewerb im Freiflug um den LAUSITZPOKAL

Klassen: F1A,B,C,H,P,Q ; F1H Junioren; F1 alle – Schüler

Wettbewerbsleiter: Manfred Nogga, er ist auch Kontaktperson für Meldung, Kontaktdaten bitte bei mir erfragen

Wettbewerbsregeln: - Freiflugmodelle entsprechend der Bestimmungen der BeMod des DaeC
- 5 Durchgänge innerhalb einer zu Wettbewerbsbeginn festgelegten Zeit, bei schlechten Wetter behält sich der Wettbewerbsleiter eine Durchgangsreduzierung und Flugzeitbegrenzung vor

Titel und Preise: Sieger jeder Klasse einen Pokal; 1. bis 3. Platz Urkunde

Zeitplan: Beginn 9.00 Uhr; Anreise und Anmeldung bis spätestens 30 min vor Wettbewerbsbeginn

Teilnahmebedingungen: Modellflieger mit gültiger Modellhaftpflichtversicherung

Startgebühren: Senioren 5 Euro Jugend 2 Euro

Sonsiges: für je drei Wettbewerber ist ein Zeitnehmer mit Stoppuhr und Fernglas zu stellen (untereinander Stoppen ist gängige Praxis)

Wie bereits erwähnt findet am 18.09.2010 auf dem selben Gelände der Taurasteinpokal statt. Der Zeitplan wird ähnlich sein. Es gibt aber noch keine Ausschreibung. Sobald die draußen ist werde ich das hier posten.
Die Kontaktdaten zu Manfred Nogge bzw. Peter Winisch können bei mir erfagt werden.

Es ist vorgesehen die Teilnehmer in einem Gasthof in Lauchhammer unterzubringen. Hier sind günstige Zimmer zu bekommen. Genaue Informationen dazu gibt es auch bei Manfred.

Also, wer Lust hat kann gern kommen und mitfliegen. Sollten noch Unklarheiten herschen einfach hier nachfragen oder PN an mich. Werde mich kümmern.

Freue mich auf den Wettbewerb und auf euch!

Grüße, Schnuller

Michael Sondhauß
20.08.2010, 11:24
Veranstalter: Aeroclub Burgstädt e.V.

Termin: 18.09.2010

Ort: Autobahnabfahrt Freienhufen, Richtung Freienhufen, nach dem Ort
Am Kraftwerk rechts abfahren, Beginn der Beschilderung

Art des Wettbewerbes: Offener Pokalwettbewerb im Freiflug um den
Taurasteinpokal (SN-Cup-Wettbewerb)

Klassen: F1A,B,C,H,Q- Senioren, F1H-Junioren, F1 alle-Schüler

Wettbewerbsleiter: Peter Windisch e-mail: windisch@muv-siegmar.de

Wettbewerbsregeln: Freifliegende Flugmodelle entsprechend den Bestimmungen und Regeln der BeMod des DAeC.

5 Durchgänge innerhalb einer zu Wettbewerbsbeginn festgelegten Zeit, bei
schlechtem Wetter behält sich der Veranstalter eine Durchgangszeitreduzierung und Flugzeitbegrenzung vor.

Titel und Preise: Sieger jeder Klasse einen Sachpreis/Pokal 1.-3.Platz je Klasse erhält eine Urkunde

Beginn: 09:00 Uhr

Anmeldung am Wettbewerbstag bis spätestens 30 min vor Wettbewerbsbeginn

Teilnahmebedingung: Modellflieger mit gültiger Modellhalterhaftpflichtversicherung

Startgebühr: Senioren 5,-€ / Jugend 2,-€

Sonstiges: Für je drei Wettbewerbstei.lnehmer ist ein Zeitnehmer mit Stoppuhr und Fernglas zu stellen, der das 14. Lebensjahr vollendet hat Am 19.09.2010 wird auf dem gleichen Gelände der Lausitzpokal ausgeflogen.Aus diesem Grund ist der Saal der Gaststätte Kastanienhof in Lauchhammer-Ost für alle Modellflieger an diesem Abend reserviert.
Unterkünfte können reserviert werden im Hotel „ Gut und Günstig“ in auchhammer-West und Hotel „ Stadt Lauchhammer „ in Lauchhammer – Ost.

Für den gemeinsamen, gemütlichen Modellfliegertreff bitte Teilnahmemeldung an Manfred Nogga

So, hier die Ausschreibung für den Taurasteinpokal. Wie bereits erwähnt, bei Interesse bei mir melden. Ich würde Kontaktadressen und Telefonnummern weiterleiten.

Die Meldung wurde bis zum 29.08.2010 verschoben. Bitte Melden wegen Reservierung der Hotels und gemeinsamen essen!

Ronator
20.08.2010, 23:06
Ja das ist eine Reise wert
ich Schicke die Ausschreibung noch nach Sachsen Anhalt
Der gemeinsame Abend ist natürlich fast das wichtigste dabei!

dbrehm
20.09.2010, 08:14
Hallo liebe Freifluggemeinde,

da Schnuller so freundlich war uns einzuladen, fuhren wir zu dritt nach Lauchhammer um auf dem wirklich schönen Gelände von Freienhufen zu fliegen. Leider war der Windgott gut aufgelegt und blies turbulent & nach Herzenslust so kräftig, wie es ihm gefiel. Samstags war daher an Wertungsflüge nicht zu denken - mit Flugzeiten etwas über einer Minute waren die Modelle schon hart an der Platzgrenze des nicht wirklich kleinen Fluggeländes.

Sonntags war der Wind zumindest anfangs etwas schwächer und es konnte mit einer Maximalzeit von 120s geflogen werden. Später reduzierte die Wettbewerbsleitung auf 90s, aber auch da waren die Modelle schon aus dem benachbarten Maisacker zu angeln. Da sind pfadfinderische Fähigkeiten gefragt....aber auch das bildet ein reizvolles Element des Freifluges. Schnuller und sein Vater hatten es noch schwerer. Eines ihrer wirklich schön fliegenden F1P-Modelle traf sich mit einer wunderbaren Thermikblase, welche das Modell selbst bei ausgelöster Thermikbremse kaum sinken ließ. Ein äußerst zeitaufwendiges Rückholen war für die beiden die Folge.

Bei Gesprächen mit F1C-Fliegern vor Ort wurde mir langsam klar, wo unser Mitforent "Schnuller" seinen Nickname her hat: In F1C - Schnullers Klasse - finden abgeschittene Babyschnuller einen neuen Lebensinhalt in Form von Blasentanks, die aufgepumpt mit Sprit eine kontinuierliche Kraftstoffzufuhr gewährleisten. Schnuller, wenn ich falsch liege, bitte korrigieren!

hier noch ein paar Bilder im Anhang.

es grüßt Dieter

dbrehm
20.09.2010, 08:24
nochmal Lausitz/Taurastein:

Die gesellschaftliche Rahmenveranstaltung in Form von einem gemeinsamen Abendessen wurde von Manfred Nogga organisiert und wertete das fliegerische Erlebnis auf. Unterhaltsam ging es zu und man konnte nach Herzenslust fachsimpeln oder über das Leben philosophieren. Sehr schön war es auch, daß sich Manfred die Mühe machte und für Sonntag Pizza zum Mittagessen organisierte. Ohne Hunger fliegt es sich besser!

es grüßt Dieter

Gast_30958
20.09.2010, 16:26
Tag,

das sind wirklich gelungene Bilder des Wettbewerbes; anhand der Wolkenformationen und vor allem an den Kapriolen des Lenkdrachens im Hintegrund kann man den Wind nahezu spüren...
Das Gelände ist auch schön, es sieht ja mit dem kurzen Rasen wie ein Golfplatz aus, das gibt es eher selten bei uns.

Gruß

Motorski

dbrehm
20.09.2010, 16:40
Hallo Motorski,

Du hast gar nicht so unrecht, was den "Rasen" angeht. Das Gelände wird zur Gewinnung von Gräsersamen verwendet. Während der Hauptvegetations- und Erntezeit (Mai-Juli) kann das Gelände daher auch nicht zum Freiflug verwendet werden. Dafür ist jetzt die Wiese jetzt relativ kurz.

es grüßt Dieter

Michael Sondhauß
23.09.2010, 09:36
Hallo Leute!

Die hier angekündigten Wettbewerbe fanden statt. Aber schon zu Beginn lief es nicht wie gewohnt. Unsere Fahrt begann um 6 Uhr. Etwa eine Stunde später standen wir im Stau. Zwei LKW´s hatten einen Unfall. Die Autobahn war voll gesperrt. Als es dann weiter ging hätten wir es grade noch schaffen können. Etwa 20 km später der nächste Stau an einer Baustelle. Ab diesem Zeitpunkt wussten wir das wir den ersten Wettbewerb nicht erleben werden. Endlich angekommen gab es doch Erleichterung. Der Wettbewerb hatte noch nicht angefangen. Aufgrund des Wetters wurde die Entscheidung wie es weiter geht auf 15 Uhr verlegt. Wir haben dann gemütlich trainiert. Hier zeigte sich das der Wind Flugzeiten von allerhöchstens 90 sek. erlauben würde.
An diesem Tag fand kein Wettbewerb statt. Wir sind also alle zu dem gemütlichen Teil übergegangen.

Am Sonntag morgen war weniger Wind. Der Lausitzpokal sollte ausgeflogen werden. In der ersten Runde waren 120 sek. verlangt. Die schafften wir beide. Unsere Modelle landeten im Maisfeld. Meins sehr unglücklich. Wir suchten eine Stunde. Zurückgekommen hieß es wieder 120 sek. Mein Modell landete in einem Baum. Aber nicht sehr hoch. Ich konnte es mit dem Fernglas sehen. Mein Vater erwischte mit dem F1P Modell einen starken Bart. Hier zeigte sich der Nachteil der kleinen leichten Modelle. Es dauerte 6 Minuten bis das Modell am Boden lag. Auf dem Weg zum F1P wollte ich mein Modell mitnehmen. Hatte aber kein Signal mehr und sehen konnten wir den Flieger auch nicht. Wir entschlossen und das F1P zu suchen. Es lag auf einer freien Fläche hinter einer Waldgruppe. Auf dieser Fläche befanden sich 3 Überlandleitungen die die Suche erschwerten. Nach gut einer Stunde hatten wir das Modell. An der Startstelle angekommen wurde bereits mittag gemacht. Da keine festen Durchgänge sondern ein Zeitrahmen in dem die Starts erfolgen sollten festgelegt wurde, flogen wir weiter.

Mein Modell wurde inzwischen von einem Jäger an die Startstelle gebracht. Somit flogen wir wieder 120 sek. bei stärker gewordenem Wind. Mein Modell lag in der Waldgruppe. Das konnte ich aber nicht genau sehen und war der Meinung das es dahinter lag. Als wir von dieser Suchaktion zurück waren, wurde schon gestochen.

Naja, es läuft nicht immer....

Die Organisation von Manfred Nogga war sehr gelungen! Ich denke das sich die Freifluggemeinde auch nächstes Jahr wieder in Freienhufen einfinden wird!