PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Red Bull Flugtag - Neuer Rekord



Jürgen Heilig
27.07.2010, 13:41
http://www.youtube.com/watch?v=5Im8VtLQgh4

Bei etwas weicherem Abfangen wäre da wohl sogar noch etwas mehr Weite drin gewesen.

:) Jürgen

Matthias_E.
27.07.2010, 14:09
Sehr geil!
Bin immer wieder fasziniert was für einen Wahnsinns Aufwand manche treiben für eine einmalige Veranstaltung.
Monatelang Arbeit und Vorbereitung für einen kurzen Moment Spaß...
Sei es nun ein Faschingswagen, ein "Rennkanapee" (Kanapeerennen im Winter...) oder eben ein Fluggerät für den Red Bull Flugtag.
Respekt!
Gruß
Hias

Jürgen Heilig
27.07.2010, 14:14
...
Monatelang Arbeit und Vorbereitung für einen kurzen Moment Spaß...
...

Manchmal ist der Weg das Ziel. Bereits Planung und Bau können Spaß machen. ;)

Wieviele Modellflieger haben früher den ganzen Winter an ihrem Modell gebaut, um es beim ersten Einsatz zu schrotten?

:) Jürgen

shoggun
27.07.2010, 14:20
Sehr geil!
Bin immer wieder fasziniert was für einen Wahnsinns Aufwand manche treiben für eine einmalige Veranstaltung.


Ich auch!
klick (http://www.mgfricktal.ch/Fotos/Veranstaltungen/Red%20Bull/Red_Bull.htm) :D

von diesem ereignis wird heute noch bei jeder gelegenheit erzählt, ich bereue es das ich während dieser Zeit mit dem Modellflug pausiert habe. :(

Gruss Mathias

Hans Schelshorn
27.07.2010, 15:25
...
Bei etwas weicherem Abfangen wäre da wohl sogar noch etwas mehr Weite drin gewesen.
...

Da war höchstens das Rollgestell zu klein.
Nächstes Jahr kommen die mit einem 20-Meter-Turm … ;)

Servus
Hans

Jürgen Heilig
27.07.2010, 16:34
Da war höchstens das Rollgestell zu klein.
Nächstes Jahr kommen die mit einem 20-Meter-Turm … ;)

Servus
Hans

Die Lösung mit dem Launch-Tower ist natürlich grenzwertig, was das Regelwerk angeht:

Your craft must be entirely human-powered with no stored energy

Die zusätzliche Höhe über der Rampe bringt natürlich zusätzliche potentielle Energie, welche beim Aufsetzen des Flugapparates auf das Gestell aufgebracht wurde. Das könnte man durchaus als "stored energy" bezeichnen, genau wie die hochgezogenen Gewichte in einer Standuhr Energie speichern.

:) Jürgen

Frühstart
28.07.2010, 12:56
[QUOTE=Die zusätzliche Höhe über der Rampe bringt natürlich zusätzliche potentielle Energie, welche beim Aufsetzen des Flugapparates auf das Gestell aufgebracht wurde. Das könnte man durchaus als "stored energy" bezeichnen, genau wie die hochgezogenen Gewichte in einer Standuhr Energie speichern.

:) Jürgen[/QUOTE]

Servus, naja dann dürften aber alle Räder unterden Geräten "stored Energy" sein, ab welcher Höhe soll die Grenze liegen. Alsi hier sollte man dann doch nicht soooo Deutschsein und eher den Sinn und Zweck der Regelung nach dem Wortlaut hinterfragen. Ich meine es geht hier ganz klar um den Antrieb, also , keine Gummizüge keine e- motoren nusw
Gruß Stephan

Jürgen Heilig
28.07.2010, 13:25
Servus, naja dann dürften aber alle Räder unterden Geräten "stored Energy" sein, ab welcher Höhe soll die Grenze liegen. Alsi hier sollte man dann doch nicht soooo Deutschsein und eher den Sinn und Zweck der Regelung nach dem Wortlaut hinterfragen. Ich meine es geht hier ganz klar um den Antrieb, also , keine Gummizüge keine e- motoren nusw
Gruß Stephan

Räder speichern keine Energie und sind daher erlaubt. Natürlich dürfte man sehr große Räder nehmen, aber diese sind dann in der Regel schwerer und haben mehr Luftwiderstand.

Sinn und Zweck der Regeln ist Chancengleichheit:

http://www.redbullflugtagusa.com/Rules.aspx

Katapulte oder statische Launcher sind nicht zulässig. Hier hat man die "Grauzone" im Regelwerk benutzt und den Launcher mit ins Wasser geworfen. ;)

Eine größere Ausgangshöhe bringt mehr Weite. Die Starthöhe sollte aber für alle gleich sein, so dass nur die "Abfluggeschwindigkeit" je nach Team variiert.

:) Jürgen