PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MP3´s rippen



franz
04.03.2003, 11:32
hi,

bin gerade dabei mir einen wohnzimmerPC für dvd´s und vcd´s und mp3´s und so zu basteln und möchte meine ganzen audio cd´s rippen. mache gerade versuche mit cd´ngo und 128, 192 und 320 bkps. leider ist das momentane equipment noch nicht so sensibel (Denon DRA-35 und Selbstbauboxen) um einen deutlichen unterschied aufzuzeigen. wenn dann in kürze aber was halbwegs vernünftiges (Onkyo TX-SR500 und AR SP) da steht, möchte ich nicht nochmal von vorne anfangen (ca. 400CD´s).
Vielleicht hat ja jemand mit leicht audiophilen neigungen schon erfahrungen gemacht.

[ 04. März 2003, 11:54: Beitrag editiert von: flau ]

Stephan S.
04.03.2003, 12:36
Hab gute Erfahrungen mit dem Programm Audiograbber in Verbindung mit dem Lame-Codec gemacht.
Das ganze funzt sehr einfach und schnell.
Die Tonqualität ist meiner Meinung nach sehr gut.

192kbs reichen absolut aus, 320 is unnötig!

Thommy
04.03.2003, 12:42
Hallo,
bei Pop/Rock reicht oft 128 kb/s, bei Klassik siehts etwas differenzierter aus.
Gruß Thommy

Schmidie
04.03.2003, 13:32
hai

ich benutze musikmatch jukebox. mit meinem lg dvd laufwerk kann ich ca 20 fach rippen. den download findest du hier (http://www.musicmatch.com/download/free/index.cgi?OS=pc&MODE=input). ich rippe immer mit 160kb. das ist platz und quallitätsmässig ein ganz brauchbarer kompromiss.

Marcus M
10.03.2003, 23:46
ich nehme meist 192 kbit/s. Bei den heutigen Speicherpreisen sch***s ich auf die paar MB.

Aber es gibt auch variable bitrate

Marcus

Armin Hess
11.03.2003, 22:36
Hi,

ich verwende Jet Audio Extension für alles, was mit Bild und Ton zu tun hat. MP3s rippe ich mit 192kbit/s. Der Ton ist gut, aber kein Vergleich zur CD. Kein Wunder, die Datenfluss ist auch gut 6 mal größer. Und beim Komprimieren, sowie beim Einlesen und Brennen bleiben halt Daten auf der Strecke. Und auf meiner Anlage höre ich das. Fürs Auto reicht es mir aber vollkommen. Außerdem nehmen die Slimcases da weniger Platz weg als normale CD-Hüllen.

MfG,
Armin

franz
18.03.2003, 09:18
hi nochmal,

bin jetzt bei 192kbit/s und cd´nGo gelandet. höhere bitrate bringt außer mehr speicherplatz für mich keine hörbaren unterschiede mehr.

Rainer Keller
18.03.2003, 10:51
zum audiocd's rippen benutze ich CDex, hat mich bis jetz am meisten überzeugt

Daniel Rinninsland
18.03.2003, 12:39
http://www.exactaudiocopy.de/ mit dem Lame-Encoder