PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ebay - jeder bekommt eure Daten !!!



flying rob
25.09.2003, 11:10
eBay: Jeder Polizist kann beliebig auf Nutzerdaten zugreifen
Eine richterliche Anordnung ist nicht notwendig !!!

Schaut euch mal das (http://de.internet.com/index.html?id=2023718&section=Marketing-News) an !!!

Ein echter Hammer, wie ich finde! Datenschutz ade !

Es laufen wohl aber bereits Anfragen an div. Landes- und an den Bundesdatenschutzbeauftragten...

OK ist meins Erachtens, dass Fahndungsbehörden Auskunft erhalten, wenn ein konkreter Verdacht vorliegt, z.B. Diebstahl, Hehlerei, (Mehrwert-)Steuer-Vergehen usw.

Aber so doch nicht !!! Oder ???

Gast_00010
25.09.2003, 12:13
Völlig egal. Wer meine Daten unbedingt haben will kriegt sie sowieso :D

Muellermann
26.09.2003, 08:24
Das kann man aber ganz einfach und wirkungsvoll verhindern.

Einfach die AGB´s von ebay aufmerksam durchlesen und nicht zustimmen ;) (da steht das nämlich ziemlich genau drin). Das hat zwar zur Folge, das man ebay nicht benutzen kann, aber dazu wird man ja auch nicht gezwungen.

Andreas

P.s.: Nein, ich hatte mir die AGB´s auch nicht aufmerksam (bzw. überhaupt) durchgelesen :D

Daniel Just
26.09.2003, 08:30
Hallo zusammen,

die Rede ist doch von ebay.com, oder? Ist das hier für Deutschland überhaupt relevant, was da steht? Zu den AGBs: Wo genau steht das denn?

Grüße,

Daniel

Muellermann
26.09.2003, 21:02
Das habt ihr alle schön angeclickt :) (http://pages.ebay.de/help/community/png-priv.html)

Und, JA, es ist für Deutschland relevant :(

Andreas

[ 26. September 2003, 21:03: Beitrag editiert von: Muellermann ]

plinse
26.09.2003, 23:12
Moin,

wer Daten durch das Internet schickt, muss damit rechnen, dass sie für Spezialisten mitschneidbar und dann auch knackbar sind, so sie verschlüsselt waren.

Wer keinen Einblick in gar nichts geben will, sollte sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückziehen, denn alleine durch die Teilname am täglichen Leben findet man plötzlich seinen Namen im Internet wieder.
Ich habe mal meinen Namen einfach durch Google gejagt und mich gewundert, was ich alles gefunden habe. Wenn da nur einer gezielt sammelt, kann man sich schon einiges zusammen suchen.

Ob da nun bei ebay noch die Anschrift mit rüber kommt, die findet man auch im Telefonbuch bzw. bei Telefonbuch.de. Die Aktivitäten der letzten 90 Tage sind bei ebay auch für jeden zu sehen, das einzige ist nun, dass Behörden sehr enfach den Bezug zur Person herstellen können und nicht nur den Alias sehen. Im Zweifelsfall müssten sie auch nur irgendeinen Firlefanz kaufen, schließlich geht es da um Hehlerei / Markenpiraterie o. ä. und solche Verkäufer hören meist nicht plötzlich auf zu verkaufen, da ebay für sie eine Platform ist.

Wenn du an Daten eines anderen ebaymitgliedes unbedingt rankommen willst, gibt es wie du siehst reichlich Möglichkeiten und wenn du nur eine Frage zu einer Auktion stellst, vielleicht ist ja sogar die E-Mailadresse aussagekräftig...

Claus Eckert
27.09.2003, 11:56
Hallo,

vielleicht sollte man das ganze aus einer anderen Richtung betrachten. Stellt Euch vor, alle diese Ebayer wären auf einem großen Flohmarkt mit ihren Ständen. Plötzlich taucht das Gewerbeaufsichtsamt, die Steuerfahndung und die Polizei auf.
Was wird passieren?
Alle diejenigen, die sich eines Vergehens schuldig fühlen werden schleunigst ihre Sachen zusammenpacken und versuchen zu flüchten. Alle anderen bleiben da und brauchen auch keine Angst zu haben, wenn sie nach Ihren persönlichen Daten gefragt werden.
Ich sehe da kein Problem.
Eher würde ich schon pickiert reagieren, wenn mein Standnachbar zu mir sagt: "Paß bloß auf, die Polizei ist im Anmarsch." Damit unterstellt er mir nämlich, dass ich etwas Illegales betreibe. Oder?

Nebenbei- die Überschrift dieses Thread ist nicht ganz richtig. Denn nicht jeder - sondern nur executive und judikative Kräfte bekommen unsere Ebay-Daten.

[ 27. September 2003, 12:00: Beitrag editiert von: Claus Eckert ]