PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Minimoa aus Schaum mit E-Thermik



hänschen
03.08.2010, 09:51
für den der´s mag: der Hobbykönig meldet eine 2 m Minimoa mit E-Motor in der Nase aus EPO-Schaum:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=12885&aff=8620

-falcon-
03.08.2010, 10:19
Die hab ich auch schon entdeckt. Schade eigentlich, dass man vorne einen Spaßbremse eingebaut hat. Diese ist bestimmt auch dafür verantwortlich, dass die Nase der Minimoa etwas zu lang ausgefallen ist (für mein geschmack).
Der Motor ist für so einen Oldie ein no-go!

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=504875&stc=1&d=1280823308
Als reiner Segler mit einer kürzeren Nase wäre die bestimmt sehr schön gewesen.

Gruß André

MarkusN
03.08.2010, 10:21
Boah! Da brauchts ja gar keinen LiPo mehr, das müsste schon mit ästhetischer Antigravitation abheben.

Das ist definitiv keine Minimoa mehr.

hänschen
03.08.2010, 10:30
man, seid Ihr pingelig, ich finde sie nicht übel.
Mit der Original kurzen Nase gibts richtig Schwerpunktprobleme, darunter leiden alle diese vorbildgetreuen Flieger.
In 5 m Höhe ist das alles vergessen, eine echte Alternative zu den sonst üblichen Schaumwaffeln.

Sirgustl
03.08.2010, 20:02
Hurra,
habe mir so ein Teil Bestellt,wenn`s da ist gibts Info. Bin schon gschpant!!

Gast_17021
03.08.2010, 20:14
Moin

Die habe ich heute Morgen auch schon bestellt. Könnte eine richtig lustige Wintergeschichte für hinter dem Haus zwischen den Reben werden. Ich freu mich schon auf unsere :D

Gruß Christian

Busrider
04.08.2010, 00:06
Ne oder! Ne Minimoa mit China Thermik! Das sollte verboten werden!! Wozu braucht man die auch bei sonem Segler!?? Der fliegt auch so!! Hab eine mit 340cm --- werfen bzw flitschen und genießen!!
Außerdem wo bleibt da der Reitz??? NENENENE!!!!! Voll der Nasenbär!!
Sorry aber da bekomm ich echt einen zuviel!
Gruß

Gast_17021
04.08.2010, 06:20
Moin Busfahrer

Naja, wenn´s ne richtige Minimoa wäre, aber diese Schaumwaffel hat einfach nur Ähnlichkeiten mit den Seglern der Minimoageneration, mehr nicht, und das ganze mit Absaufhilfe in der viel zu langen Nase für eine Minimoa ist doch einfach nur lustig! Wer zB beim AFF-Sperber einen Motor in die Nase setzt gehört auf der Stelle geteert und gefedet, aber hier gilt: Immer schön locker bleiben... :cool:
Schaumamal wie sie fliegt. Mit dem Pendelseitenrunder werden zumindest Badewannen-Fans voll auf ihre Kosten kommen ;)

Gruß Christian

hänschen
04.08.2010, 09:45
Wozu braucht man die auch bei sonem Segler!??
Gruß

ganz einfach: z.B. damit man fliegen kann, wenn man 1,5 Std. auf den Ipf gefahren ist, und nichts geht...
oder um an Stellen zu fliegen wo man sonst nicht rauskommt.

Wem das nicht gefällt, kann es lassen, muss aber deshalb keine Sprüche klopfen.

Wer denkt eine Minimoa mit Motor geht garnicht, sollte sich mal die frühen Motorseglerexperimente reinziehen: Hi 26 und Vorläufer.

Kraftnico
04.08.2010, 10:04
Ich verstehe das auch nicht das ständig darüber diskutiert wird ob es geht oder nicht, man sollte bedenken, daß es auch Menschen gibt denen die Form des Fliegers gefällt und die keinen Wert auf Scale legen bzw die das Original garnicht kennen. Entweder man kauft eine oder nicht.

Thorsten D
04.08.2010, 17:34
Bei uns im Verein hat einer einen super gebauten Reiher, schön aus Holz so um die 4 Meter, mit viel Liebe gebaut .
Habe ihm damals beim einfliegen noch geholfen - ein Traum am Himmel !
Kürzlich komm ich auf unser Fluggelände und mich trifft fast der Schlag ---
da liegt dieser Reiher mit ner Klapplatte vorne dran im Gras .......
..... aber , so genial gemacht , mit ner Fernwelle , nur die Gabel mit den Propellerblättern sichtbar und in wenigen Minuten zum " Segler " wieder umgebaut .

Auf Fragen wie man denn in so einem Teil einen Motor einbauen könne , kam dann die berechtigte Antwort : " Wann soll ich den denn fliegen , wenn keiner von euch da ist um mich zu schleppen und an die Winde hänge ich den nicht " !

nur mal so zum nachdenken

Gruß Thorsten

MarkusN
04.08.2010, 17:38
Mit sowas habe ich keine Probleme. Mit dem Nasenbär oben allerdings schon. Das sind aber meine persönlichen.

Thorsten D
04.08.2010, 17:49
Ja ok , haste recht , aber der hebt sich wenigstens optisch , durch den Möwenflügel von den anderen Verpackungsmaterial ab .

Gruß Thorsten

Gast_17021
04.08.2010, 17:56
Sachichdoch. ;)
Das Teil hat recht wenig mit einer Minimoa zu tun, sieht einfach nur lustig aus. Wenn´s halb so gut fliegt passt das schon.
Mit oder ohne Motor, mit oder ohne Ego, das G´schwätz interessiert mich nicht, fliegen muss es! Das ist das einzig interessante.

Gruß Christian

Busrider
04.08.2010, 18:43
Sorry! habt schon recht! Mir gefällts halt nicht! Hab mich en bisschen zu krass ausgedrückt!
China Thermik ist schon praktisch aber finde in so ein Modell gehört das eigentlich nicht rein! Wenn es natürlich zu abrüsten ist wie oben beschrieben ist das natürlich genjal!
Also sorry wltt hier keinen anstoßen!
Gruß

Schaafschuetze
04.08.2010, 20:32
Eine Minimoa aus Styropor sieht sowieso schon komisch aus, da kommt es auf den Quirl vorne auch nicht mehr an ;)
Falls es eine kleine Minimoa mal bei AFF gibt schlag ich sofort zu, der Sperber ist nicht ganz so mein Fall...

Busrider
04.08.2010, 20:43
Ein Kranich 2 wäre klasse!! Oder ein Röhnsperber!!
Das sin tolle Oldtimer!

hänschen
04.08.2010, 20:50
Falls es eine kleine Minimoa mal bei AFF gibt

gibts schon lange bei PAF und anderen...


Ein Kranich 2 wäre klasse!! Oder ein Röhnsperber!!
Das sin tolle Oldtimer!

den Kranich gibts auch schon, s.o.
den Sperber von AFF...

Busrider
04.08.2010, 21:19
JA das ist der Sperber Junjor! Find den Preis bei denen leicht übertrieben sonst hätt ich da anm end schon zugeschlagen!
Aber ich meine den Röhnsperber!!!! Den gibts bei Steinhardt aber nur mit 380cm! für mich en bisschen zu groß!
Wo bietet Paf einen Kranich2 an?
Was auch noch toll und sehr selten ist ist der Reiher 3! Alles einfach nur Traummodelle!!
Gruß

Gast_17021
04.08.2010, 21:29
Moin

Eine weitere Moa als "richtiger" Bausatz wäre ungefähr so spannend wie die 50,000. ASW/G 24-29... *ichkannsnichtmehrsehen*

Einen Sperber-Junior in der Größe gab es vor Andreas´s noch nicht! Zu teuer ist er nur denjenigen die den Baukasten noch nicht gesehen haben bzw ihn noch nie in der Luft gesehen oder am besten an den Knüppeln hatten. Das ist eines der wenigen Modelle die ich ein 2. mal bauen würde, sollte er... Die Flugleistung mit dem Flugbild ist einfach der Hammer.

Gruß Christian

Busrider
04.08.2010, 21:33
Ja aber der Sperber Junjor ist auch schon nicht mehr so selten! Daher eher: Kranich2, Röhnsperber oder der Reiher 3!!

Gast_17021
07.08.2010, 20:27
Moin

Nach mehreren Anfragen per mail und pn hier die Antwort über den Preis bis sie bei uns ist: Überwiesen habe ich 108 € inkl Versand da ich um das Päckle voll zu machen noch eine große Flasche Sekundenbapp (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=7172) und 10 paar MPX-Stecker (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=9638) geordert habe.
Dazu werden dann noch die 20,50€ Mächensteuer kommen (die Jungs beim Zoll nehmen die Versandkosten unverständlicherweise leider grundsätzlich mit rein) und somit kostet mich das ganze dann 128,50€ gesamt. Es kommt also recht gut hin wenn man die Preise einfach 1:1 nimmt ($:€) um keine Überraschungen an der Backe zu haben... ;)

Gruß Christian

Gast_17021
18.08.2010, 13:04
Moin

Schon gesehen? (http://www.youtube.com/watch?v=0Knn3lv5X28)
Sieht alles irgendwie ziemlich eirig aus und fliegt verdammt schnell, zudem ohne sie mal ranzunehmen auf dem Rücken oä, aber mal abwarten... Das Hype-Werksvideo vom Fox war auch so schlecht geflogen, daß ich eigentlich schon wieder abbestellen wollte, weil ich dachte die Kiste wäre so übel, das Modell flog dann aber super... ;)

Gruß Christian

plot599
18.08.2010, 13:22
Moin

Schon gesehen? (http://www.youtube.com/watch?v=0Knn3lv5X28)


Gerade angeguckt, Du hast recht, so richtiger Spaß will sich beim Anschauen nicht einstellen..:(

Da bin ich dann schon eher auf Deinen Bericht gespannt, hast Du schon eine Ahnung, wann das gute Stück eintreffen soll?

Postbote + 1,5 Std = Erstflug ???

:)

Gast_17021
18.08.2010, 13:45
Moin

Das sind meine Infos bisher:

Hong Kong - Germany departure. 15-Aug-2010

Die ready-for-Erstflug-Basteldauer denke ich wird so ähnlich hinkommen. Beim Fox waren es max eine Viertelstunde vom Kartonöffnen bis er in der Luft war.
In 4 Wochen soll sie im G-Warehouse lieferbar sein sofern das Schiff nicht gekapert wird.

Hier der Herstellerlink (http://www.art-tech.cn/english/ArticleShow.asp?ArticleID=294). Ist übrigens ua der Hersteller des Arcus Sport ;) Das Video auf der Seite ist noch übler als das in YT. Völliger Wahnsinn sich sowas auf die HP zu setzen. Strömungsabrisse kann sie jedenfalls gut, alles andere werden wir wohl selbst rausfinden müssen...
Wer wird die ASK-21 (http://www.art-tech.cn/english/ArticleShow.asp?ArticleID=309) demnächst im Angebot haben?

Gruß Christian

wildfire
19.08.2010, 20:54
Das Dingens ist fast ein Slowflyer (wenn man will) und auf jeden Fall ein Thermikschleicher.

Die zwei Onlinevideos sind absoluter quatsch, so fliegt der nicht! Das dritte von hobie von rcgroups gibt schon eher das Potential und die Flugleistungen wieder.

Ich hab jede Menge Spass mit der Minimoa, schon alleine wegen des Flugbildes und des relaxierenden Effekts:cool:

Ungeachtet der kleinen Missgeschicke die mit eingebaut waren...., der Flieger ist jeden Cent wert....

Gast_17021
19.08.2010, 21:43
Moin

Hast du das deutsche Review abgegeben mit den Beschädigungen? Das wäre schade wenn das ein grundsätzliches Problem wäre, würde aber die Fox- und DG-1000-Geschichte weiterspinnen, die hatte ja auch Dallen von dem Karton...
Das die Videos nicht so ganz passen ist klar, irgendwie scheint es im Umkreis von Art-Tech keine fähigen Piloten zu geben.
Slowy-mäßig klingt gut, sie soll ja hauptsächlich für meine Freundin sein.

Gruß Christian

hänschen
19.08.2010, 21:53
Dallen...;)
Gruß Christian

ich hatte mal 5 Cessna 182, hübscher Flieger, die kammen auch beschädigt aus dem Karton...
Den deutschen Vertreiber (noname) hats nicht interessiert...
deshalb einmal und nie wieder, gibt nur Ärger mit der Kundschaft.

wildfire
19.08.2010, 22:03
Nein ich hab geschrieben ich hätte 3 Sterne gegeben wenn nicht die Flugeigenschaften so in Ordnung wären

Gast_17021
19.08.2010, 22:27
...und was war dann nicht iO? Servos? Regler? Motor?

Gruß Christian

wildfire
20.08.2010, 12:46
1. Äusserster Zentimeter der Flügelspitzen vebogen (nicht schlimm, grade gebogen)

2. Motor flog beim 2ten Flug raus (Inbus-Schrauben der Chinaklingel am Fuss nicht festgedreht (kein loctite) (nichts passiert, einfach wieder eingesetzt und mit loctite gesichert)

3. Propeller flog weg (im Nachbaruniversum ein Foto der 3 mm Mutter, welche direkt auf die 3 mm Gewindewelle der Chinaklingel geschraubt wurde (kein Loctite)
(nichts passiert, mit loctite und Nylon-Stopppmutter gesichert) Potentiell gefährlich wenn so was beim Start passiert oder wenn man grad Power braucht...

4. Motor wird einigermassen warm, aber an sich kein Problem.

Servos, Regler, Ware an sich ist top...

Ein Anfänger wäre aber wegen der fehlenden Unterstützung --vielleicht-- überfordert. Kann man aber auch als Herausforderung ansehen, weil sich die Minimoa total einfach fliegt. Easystar oder Klon ist aber besser wegen des geschützten Motors-Propellers...;)

Gast_17021
20.08.2010, 12:55
Danke! Klingt ja alles zeitgemäß ok, denn solche Fehler erwartet man/ich ja schon fast bei einem solchen Modell. Da herrscht halt noch zu weit die LMAA-Politik bei den Herstellern vor. Aber auch das werden sie vielleicht noch irgendwann mal lernen.

Gruß Christian

Sirgustl
21.08.2010, 13:48
Hurra,
hab meine MiniMoa jetzt auch bekommen,mit denn gleichen fehler`n Flächenspitze verbogen,am Flügel dellen.Und beim 3 ten Flug hat sich der Quirl verabschiedet,ist für immer weg.
bei mir wird der Motor + Regler schon schön warm. :o Drotz allem ist das Flugbild schon schön schön:)
Nun denn ein bischen opimieren dann geht des schoh:D

rata6279
21.08.2010, 18:41
huhu,

also ich bin ja bekennender Schaumwaffelhasser, eine Minimoa auch noch komplett aus Schaum....was ich denke darf ich nicht schreiben...
allerdings muss ich zugeben, wenn es die Schaumwaffeln nicht geben würde, wäre die Gemeinde der Modellflieger nicht mehr so groß wie sie derzeit ist... ich habe meinem Sohn als erstes Modell ein Easy Glider gekauft...den hat er voll im Griff... mittlerweile fliegt er "richtige" Modelle...meiner Gattin werde ich wohl so einen Chinabomber besorgen...
Für einen Modellfliegerkameraden hab ich den Erstflug seines Fox gemacht und muss zugeben, er fliegt wie ein Fox aus GFK oder ähnlichem...mit gewissen Abstrichen im Durchzug und der Leistung ... aber grundsätzlich nicht schlecht... die Minimoa macht für mich einen eher gutmütigen Eindruck zumindest sind einige sehr langsame Überflüge dabei...falls wir vom gleichen Video sprechen... da liegt es auch ein wenig an der eher schlechten Kameraführung...
bin schon gespannt, was es noch so hier zu lesen gibt.. werde auf jeden Fall die Schrauben von Anfang an mit Loctite sichern...

mfg
Andi

Gast_17021
28.08.2010, 13:11
Moin

Die Moa ist da, aber sie geht wieder zurück, bzw ich habe Fotos gemacht und werde sie falls vom cs gewünscht zurücksenden.
Alles extrem verbogen und mehrfach durchgebrochen, da sie in einem viel zu kleinen Karton verschickt wird! Alleine das Seitenruder wäre brauchbar... Hier eine Kostprobe:

516290
516291
516292

Gruß Christian

paparammi
28.08.2010, 16:54
Hallo Christian.
Man muß schon sehr leidensfähig sein um sich mit so einem Schrott zu beschäftigen.
Gut das es noch andere Hersteller gibt.

Tach noch

Gast_17021
28.08.2010, 17:14
Moin Dieter

Das hat nichts mit dem Hersteller zu tun, er stellt ua auch den Arcus für Robbe her der wirklich über jeden Zweifel erhaben ist... Das hat was mit der Versandabteilung des Lieferanten und deren Möglichkeiten zu tun!
Ich beschäftige mich übrigens gerne mit lustigen, interessanten und schönen Fliegern, egal ob die jetzt aus Holz, Schaum, GFK oder CFK sind und auch egal wer der Hersteller ist, gut fliegen muss es!
Betriebsblindheit oder -hörigkeit bedeutet den Untergang, denk dran!

Gruß Christian

paparammi
28.08.2010, 17:42
Hallo Christian.
Verstehe bitte meine Aussagen nicht als Kritik, sondern nur als Feststellung.
Wenn ich lese:
...Flügelspitzen verbogen
...Motor fliegt raus
...Propeller fliegt raus
...am Flügel Dellen
Wer da noch das Teil bestellt...ist leidensfähig, oder erwartet ein großes Wunder?!?!?!
Und wer bei der Bestellung eines Modells Fehler erwartet, der errinnert mich an die Blondine die 5 m vor sich eine Bananenschale liegen sieht, und denkt:" Au weia, gleich falle ich wieder auf die Fresse."
Für so was habe ich keine Nerven mehr, das wird wohl an mir liegen.
Vielleicht gibt es ja doch noch Spass mit dem Flieger.

Tach noch

Gast_20020
28.08.2010, 17:51
Hallo Christian.
Verstehe bitte meine Aussagen nicht als Kritik, sondern nur als Feststellung.
Wenn ich lese:
...Flügelspitzen verbogen
...Motor fliegt raus
...Propeller fliegt raus
...am Flügel Dellen
Wer da noch das Teil bestellt...ist leidensfähig, oder erwartet ein großes Wunder?!?!?!
Und wer bei der Bestellung eines Modells Fehler erwartet, der errinnert mich an die Blondine die 5 m vor sich eine Bananenschale liegen sieht, und denkt:" Au weia, gleich falle ich wieder auf die Fresse."
Für so was habe ich keine Nerven mehr, das wird wohl an mir liegen.
Vielleicht gibt es ja doch noch Spass mit dem Flieger.

Tach noch

HALLO?!Die Schäden kommen vom Versand und nicht aus der Herstellung?!LESEN ---> Denken---->Schreiben ;-)

paparammi
28.08.2010, 17:58
Hallo Hangfräse.
Du kannst ja noch soviel Lesen und Denken können, was geliefert wird ist Sch...,
aber wie gesagt, das liegt sicher an mir.
Tach noch

Gast_20020
28.08.2010, 20:00
aber wie gesagt, das liegt sicher an mir.
Tach noch

lol vermutlich....

wildfire
29.08.2010, 18:13
Schade, Schade...


Sah die Schachtel so aus, als wäre jemand absichtlich drauf herumgesprungen?

schrat
29.08.2010, 18:51
Hallo Christian, schade, schade. Ich habe die teurere Versandart gewählt und alles paletti.
Aber trotzdem danke für die vielen guten Tips. Schrauben nachspannen u.s. aber war alles ok. Leider hat sich mein Sender in Rep abgemeldet und ich muss den Erstflug noch verschieben. Grüße aus Ungarn, Jürgen

Hans-Jürgen Fischer
29.08.2010, 19:02
Moin

Die Moa ist da, aber sie geht wieder zurück, bzw ich habe Fotos gemacht und werde sie falls vom cs gewünscht zurücksenden.
Alles extrem verbogen und mehrfach durchgebrochen, da sie in einem viel zu kleinen Karton verschickt wird! Alleine das Seitenruder wäre brauchbar... Hier eine Kostprobe:

516290
516291
516292

Gruß Christian

sorry, aber das kann es ja nicht sein......:eek:

Gruß
Hans-Jürgen

Gast_17021
29.08.2010, 19:47
Moin

Dachte ich auch, das sieht aus, als hätten sich die Jungs der Versandabteilung einen Fight mit den Teilen geliefert, oder versucht im Karton zu landen...

Mal abwarten was die Mädels morgen schreiben.

@ Jürgen (HU):
Ich hatte die günstigste Versandart gewählt... War wohl ein Fehler, darf aber trotzdem nicht vorkommen, nur länger darfs dauern deshalb.
Sender in Reparatur klingt besch...eiden.

Gruß Christian

paparammi
31.08.2010, 13:23
lol vermutlich....
Hallo Hangfräse.
Iss ja eigentlich alles nicht so schlimm. Wenn man sieht das eine alte Kloschüssel von John Lennon für 11000.- Euro verkauft werden kann, dann ist dieses Trümmerteil ein wahres Schnäppchen. Ich glaube ich bestell mir ganz schnell auch eins, bevor es keine mehr gibt.
Tach noch

Lord666
07.09.2010, 23:26
Servus,
hab heute nach nur 5 Tagen meine in die USA kekommen und muß sagen perfekt
-> keine Dellen Verformungen oder sonstiges
-> war doppelt vepakt, also "original karton" und ein etwas größerer in dem dieser gepolstert verpackt war.


so und nun noch ne kleine Frage:

habt ihr schon einen anderen etwas besseren schwerpunkt für diese ermittelt oder Fliegt ihr mit dem in der Beschreibung (die bei mir auch nicht mit bei lag) angegebenen von 54mm?

zur info ich werde diese mit einem TP 3s 2250 mAh 30C etwa 180g. fliegen -> zu anfang zumindest da ich diesen hier habe und für mehrere modelle nutze.


MfG

Gast_17021
08.09.2010, 07:49
Moin

Ich habe mittlerweile Kontakt zum CS und werde eine neue bekommen! ...aber erst nachdem ich auch noch in rcgroups und im HK-Forum gepostet hatte. Naja, jetzt wird ja alles gut. Kann ja nicht sein, daß die ganze Welt Moa-fliegen darf, nur wir nicht :cry:;)

Gruß Christian

wildfire
08.09.2010, 13:34
Lord666: Zufällig hab ich gestern nachgemessen (Mpx-Schwerpunktwaage) und bin auf 70 mm :eek: gekommen. Fliegt sich aber sehr gut. Bei Vollgas-Steigflug (wichtig: nicht mehr als 20 - 30 Sekunden) etwas nachdrücken, sonst top.

Gast_17021
08.09.2010, 13:53
Die 20-30sek. beziehen sich auf einen 3S-Akku? Bei den reviews ließt man ab und an von Motorsterben, aber ich denke eben einfach wegen zu großer LS. Kleinere oder kürzen wenn man 3S fliegen möchte und gut ist.
Weißt du zufällig was der Motor zieht? Hätte da noch ein paar 1050er und 1300er 20C 2S rumliegen, müssten ja eigentlich auch reichen!?

Gruß Christian

wildfire
08.09.2010, 21:33
Also, meine Minimoa zog anfangs (sag ich mal) so um die 20 Ampere an 3s 2200 mah, schon ältere Lipos mit 20C, mit dem Watts Up gemessen. Im Moment halten diese Akkus ungefähr 6 Minuten (+- 2000 ma nachladen), kommt also so hin mit dem Stromverbrauch.

Ich habe entweder Glück, oder ich brauche weniger Vollgasphasen (es ist und bleibt ein Thermikschleicher ;)). Auf jeden Fall hält der Motor. Falls nicht, seid ihr die Ersten, die davon erfahren werdet.

Bei diesem Flieger wird nichts getunt oder verändert, bis es notwendig wird. Kein Motor (warum auch) oder Propellerwechsel. Er entspricht für 100.- € genau meinen Erwartungen.

Ich flieg ihn im Moment täglich, ausser bei zuviel Wind (mehr als 3 bft), dann wird der Parabolic ausgepackt...

Grüsse,

André

Gast_17021
08.09.2010, 21:39
Moin André

Vielen Dank! Sollte dann ja genau klappen. Bei 2S werden das dann noch so ~15A sein. Wir fliegen hier zwar nur Jeti mit MUI´s, aber vorher schon einen groben Anhalstpunkt zu haben ist nicht schlecht.

Klar, auch die Hongkongianer haben auch nichts zu verschenken. Bei einigen Artikeln ist aber Preis/Leistung besser als bei uns, gerade Elektronik. Einen "richtigen" Flieger hole ich mir aber immer noch am liebsten hier irgendwo zwischen AFF und Lesky... ;)

Gruß Christian

Lord666
08.09.2010, 23:46
Servus,

weiß jemand zufällig die größe der Nylon schrauben die dabei sind ?
Leider hab ich nichts hier um diese herauszufinden.

MfG

Gast_17021
09.09.2010, 07:23
Moin

Manmanman, ein Modellbauer ohne Meßschieber, sowas gibts aber auch nur im ARF-Bereich... :rolleyes: :p

522048

Gruß Christian

Lord666
09.09.2010, 22:41
Servus,
einen Meßschieber hab ich schon - nur kann mir der auch nicht sagen ob es Metrisch oder eine Zoll schraube ist.

MfG

Gast_17021
09.09.2010, 23:04
Ok, wie man auf dem Bild sieht wird eine M4 passen.

Gruß Christian

Gast_17021
11.10.2010, 10:48
Moin

Einen Monat nach der letzten mail von HK habe ich mal wieder Nachgefragt wie es eigentlich aussieht, da noch immer kein Ersatzmodell bei mir ist. Antwort bis jetzt: Null, Nix, Nüschd, Gaaanüüd! Jetzt habe ich wieder im HK-Forum und in rcgroups gepostet und hoffe auf eine Reaktion, die letzte kam auch erst nach einem entsprechenden post... Manmanman, ist schon echt zum Kot**** wenn man Jahrelang für mehrere tausend $ Zeugs bestellt.

xxxxxxxxxxxxxxxxx

Gruß Christian

hänschen
11.10.2010, 11:12
xxxxxxxxxx

gaspet
22.10.2010, 09:28
Hallo!
Mal eine Frage zum Flächenverbinder Minimoa:
Ist bei Euch 1 Verbinder oder 2 Stück dabei - verbauen könnte man ja 2, es sind ja 2 Alurohre im Flügel eingeschäumt. Bei un ist 1 Verbinder dabei.
Sonst alles perfekt - leider fehlt jeglich Bauanleitung.
pG

Lord666
23.10.2010, 03:51
Servus,
da ist einer mit bei.

& die Beschreibung kriegste, hier (http://www.art-tech.com/english/pdf/Minimoa-Manual-EN.pdf)

MfG

Gast_17021
23.10.2010, 12:41
Moin

Nach nun in 2 Monaten 16!!! mails hin und her kam endlich mal eine fast direkte Antwort auf die Frage die ich jedesmal gleich gestellt habe, nämlich wann ich Ersatz für meine zerknautschte Schrottmoa bekommen werde. Die Antwort lautete sinngemäß:

"Wenn wir mal einzelne Ersatzteile für die Minimoa erhalten werden, werden wir ihnen welche zukommen lassen."

Ich bin schwer enttäuscht von HK. Service ist wirklich was anderes, aber das habe ich auch schon anders erlebt bei denen!

Gruß Christian

Saarländer
03.11.2010, 01:48
Moin,

da die Minimoa mal wieder in HH ab Lager verfügbar war konnte ich nicht wiederstehen und habe sie gestern per DPD erhalten.

Gibt es worauf man beim Erstflug besonders acht geben sollte, abgesehen von den ungesicherten Schraube?


Grüße

Kiwiman
07.11.2010, 13:49
Nur mal zur Info. Die Minimoa gibts auch ein Deutschland ohne lange Lieferzeit.
http://213.23.113.132/xtCommerce_3.0.3/product_info.php/products_id/2480/cPath///art-tech-minimoa-artf-2000mm.html

Ein paar Euro mehr ausgeben, dafür verzichte ich dann auf lange Lieferzeiten und kann den Flieger problemlos zurückschicken wenn was nicht passt.

GliderJack
07.11.2010, 15:58
Nur mal zur Info. Die Minimoa gibts auch ein Deutschland ohne lange Lieferzeit.
http://213.23.113.132/xtCommerce_3.0.3/product_info.php/products_id/2480/cPath///art-tech-minimoa-artf-2000mm.html

Ein paar Euro mehr ausgeben, dafür verzichte ich dann auf lange Lieferzeiten und kann den Flieger problemlos zurückschicken wenn was nicht passt.

bei HK gibt's den doch auch in Deutschland (DE Warehouse)
___

Ich persönlich finde es schade, dass der Flieger n Motor hat... Dadurch wird ja schon fast der Stil des fliegers geschändet...(meiner Meinung nach)

Kiwiman
07.11.2010, 16:23
Au ja, im DE Warehouse gibt den auch zu einem gutem Preis. Da ich das Original nicht so kenne finde ich den Motor nich allzu schlimm. Für Puristen verständlicherweise ein Dorn im Auge. Das kann ich voll nachvollziehen.

Vom Flugbild ist das sicher ein schöner Flieger. Den leg ich mir vielleicht im Dezember zu, bau dann vielleicht einen anderen Motor ein.

gaspet
07.11.2010, 16:47
An dem Stil des Modell kannst du nicht mehr viel schänden. Das muß man schon anders sehen.
Sieht in Etwa aus wie eine Minimoa, geht in der Thermik super (deutlich besser wie ein EG) hat ein schönes Flugbild - macht schon richtig Spass so am Abend noch eine entspannte Thermikrunde zu fliegen.
Und - für knapp 100,- € mit Motor, Servos, Regler und Luftschraube - was willst du mehr.

Ich bin zufrieden mit der Minimoa - habe aber auch keine Ansprüche an Semiscale!!!! oder ähnliches gestellt - wollte einfach ein Modell für Abends hinterm Haus oder bei wenig wind am Hang. Und das kann sie perfekt!!
PG

Saarländer
07.11.2010, 17:58
Nur mal zur Info. Die Minimoa gibts auch ein Deutschland ohne lange Lieferzeit.
http://213.23.113.132/xtCommerce_3.0.3/product_info.php/products_id/2480/cPath///art-tech-minimoa-artf-2000mm.html

Ein paar Euro mehr ausgeben, dafür verzichte ich dann auf lange Lieferzeiten und kann den Flieger problemlos zurückschicken wenn was nicht passt.


Genau so sehe ich das auch und HH steht halt mal für Hansestadt Hamburg :-)
und dort iss auch das Warenhaus von meinem Lieblings-Chinesen. :-)





Und was ich so bisher gelesen habe, scheint das DING wirklich gut zu fliegen.
Bin schon gespannt was mich erwartet, bisher war leider noch kein Wetter für den Erstflug.

GliderJack
07.11.2010, 19:43
Also ich denk mal das der Flieger 'ne Überlegung Wert ist. Trotz des hässlichen Props vorne, erregt der kleine auf'm Flugplatz bestimmt ganz viel Aufmerksamkeit. Die Form der Minimoa hat ja schon was, nicht war?


Bin schon gespannt was mich erwartet, bisher war leider noch kein Wetter für den Erstflug.
magst du dann berichten?

Saarländer
11.11.2010, 14:16
Moin,

ja ich werde berichten :-) ich hoffe auf Flugwetter am Samstag/Sonntag.



Kann mir mal bitte jemand was zum Schwerpunkt sagen?
ohne Blei komme ich mit einem 3s 2200er auf ca. 70mm.
Um die in der Anleitung angebenen 52mm müßte ich reichlich auflasten.
Hat da schon jemand Erfahrungen gesammelt?


Grüße

Saarländer
28.11.2010, 22:42
Nabend,

sodele habe nun einige Akkus durchgeflogen und bin vom Flugbild und der Qualität (bis auf den Motor) begeistert.

Geht wie an der Schnur gezogen aus der Hand und man kann ihn beim landen schön langsam rein gleiten lassen.


Der Motor, wird aber selbst bei den niedrigen Außentemperaturen sehr heiß.
Ich denke das dieser nicht lange macht und bald ausgetauscht werden muss.

Ansonsten, Preis-Leistung ist TOP, würde ich auch jedem Anfänger empfehlen.

Grüße
Thorsten

oldtimer49
21.12.2010, 17:51
Hier ist ja seit 4 Wochen "Ruhe", aber ich wollte mal hören, wie die Minimoa-Besitzer das Höhenruder angelenkt haben.
Bei meiner, Heute gekommen, kommt der Draht 35mm unterhalb des Ruderhorns aus dem Rumpf.
Um an das Horn zu kommen muss man ein Z biegen, was mir aber natürlich nicht gefällt, weil damit gleich eine Hysterese-Stelle eingebaut ist.
Wenn man den Draht direkt ans Horn führt, wird das Ganze so schwergängig, das am Ruder kaum noch Stellweg ankommt.

Gruß

oldtimer

Saarländer
21.12.2010, 18:01
Gab ja auch nix neues zu berichten ;-)


eine Hysterese-Stelle eingebaut ist.


Lach, was zum Geier ist eine Hysterese-Stelle?
Du weißt schon was eine Hysterese ist?
Kann da keinen Zusammenhang erkennen.

Aber sei es drum, ich habe den Draht so gebogen das er paßt.

Jürgen N.
21.12.2010, 18:23
Du weißt schon was eine Hysterese ist?
Ich glaube schon. Wenn auch etwas weit hergeholt hierfür.
Hier (http://de.wikipedia.org/wiki/Hysterese) die genaue Erklärung.
Schlussendlich einfach eine unschöne Anlenkung, wie das ganze Modell...
Schade dass man so was unter "Minimoa" verkaufen darf.
Meine ganz persönliche Meinung, mehr nicht...
Gruss Jürgen (der schon vor bald 30 Jahren ein "wirkliches" Minimoa-Modell gebaut hat)

Saarländer
21.12.2010, 18:36
Wassen nun?
Oldtimer oder Jürgen??




Wieso hast du dir das Modell gekauft wenn es dir nicht gefällt?
Gibt doch genug Fotos und Berichte (RC-Groups) drüber.

Naja und Hysterese hat nunmal nix mit einer angepassten Anlenkung zutun.

Jürgen N.
21.12.2010, 18:50
Oldtimer oder Jürgen??
:)
Rechne: das Original hat das selbe Geburtsjahr wie ich...
Aber wir werden OT, kurz: dieses Schaumdingsbums hat mit einer Minimoa wenig bis nichts gemeinsam.
Nur so meine (siehe oben)
Gruss Jürgen

Naja und Hysterese hat nunmal nix mit einer angepassten Anlenkung zutun.
Die Hysterese entsteht durch das "Z" weil der Draht sich verbiegen kann. Dadurch wird die Reaktion, der Ruderweg, nicht nur durch den (Servo)Weg bestimmt.
Aber lassen wir die Krümelpickerei...

Saarländer
21.12.2010, 18:54
:)
Rechne: das Original hat das selbe Geburtsjahr wie ich...
Aber wir werden OT, kurz: dieses Schaumdingsbums hat mit einer Minimoa wenig bis nichts gemeinsam.
Nur so meine (siehe oben)
Gruss Jürgen


Ganz toll, sich 2mal anzumelden. RESPEKT :rolleyes:

Tja und wenn dir das Modell nicht gefällt, verkaufs halt wieder....
Ich bin zufrieden damit und die Flugeigenschaften sind auch TOP. :-)

Selbst schuld wenn du dir die Schaumwaffel gekauft hast. :D

Trotzdem wünsch ich dir viel Spaß beim Erstflug.

Grüße zurück

Jürgen N.
21.12.2010, 18:58
Ganz toll, sich 2mal anzumelden.
Hä ? :confused:
Und wo habe ich behauptet, das Ding gekauft zu haben:confused:
Ich glaub ich bin im falschen Film und verschwinde hiermit.
Gruss Jürgen

Saarländer
21.12.2010, 19:03
ups sorry.....iss ok, ich hab da was falsch gelesen.

Du hast aber auch seltsam auf "Oldtimer oder Jürgen" genatwortet....

grins, egal.....da haben wir nun gerade ziemlich aneinander vorbei geschrieben. ;-)
Nix für Ungut.

Naja und Hysterese bei einer Z-Biegung.....so dünn iss der Draht nun auch ned.
Aber sei es drum.

Gast_17021
21.12.2010, 19:34
xxxxxxxxxxxxxxxxx

oldtimer49
22.12.2010, 10:41
Naja und Hysterese bei einer Z-Biegung.....so dünn iss der Draht nun auch ned.
Aber sei es drum.

Hier geht's ja richtig ab! Verstehe gar nicht die Emotionen, die ich hier losgetreten hab!

@Saarländer
Schau Dir mal an, wie sich die Anlenkung verbiegt, wenn man das Servo ansteuert. Das Ruder bleibt in einer jeweils anderen "0" Position stehen und das ist Hysterese!

Hätte gedacht, dass jemand, der die Minimoa schon länger hat, da eine bessere Lösung parat hat.

Gruß

oldtimer

Saarländer
22.12.2010, 11:01
Das Ruder bleibt in einer jeweils anderen "0" Position stehen und das ist Hysterese!


Naja, wie du meinst....Hyterese hin, Hysterese her.....
Bei mir bleibt das Ruder immer in Null-Stellung stehen.....kann ja nicht nachvollziehen das du da bastelst.

Ich habe die Minimoa schon ne Weile aber habe bisher erst knapp 10 Flüge hinter mich gebracht.
Ich bin zufrieden damit.
Bis auf den Motor natürlich der iss echt mies.
Aber bei dem Preis stört es mich nicht noch einen neuen Motor für 5EUR einzubauen.

Grüße
Thorsten

oldtimer49
22.12.2010, 11:29
Hallo Thorsten,

kannst Du mal ein Foto von Deiner Anlenkung einstellen?

Gruß

oldtimer

mixeler
24.01.2011, 21:06
Habe meine Minimoa nach "Sturzflug Methode" eingeflogen -> 205gr Akku fast ganz hinten, kein Zusatzgewicht

Jetzt habe ich mal einen GPS Logger mitgenommen, und komme auf folgende Leistungen:

Geschwindigkeit regelt sich so um 40km/h ein
Sinkrate ist mit paar Kurven (1sehr großer Kreis und im Landeanflug noch ein ziemlich kleiner in knapp 3 Minuten) ca 0,9m/s
Gleitzahl 1:10 ( 1m Höhenverslust auf 10m Strecke)

Da ich beim Segeln neu bin würde mich interessieren ob das gute Zahlen sind. Insbesondere interessiert mich ob die Geschwindigkeit OK oder zu langsam für einen 2m Segler ist.

Werde morgen (wenn ich wieder am Rechner mit der GPS Software bin) nochmal versuchen nur eine lange Gerade rauszurechnen, denke da kommen dann etwas bessere Zahlen raus.

PS. Was soll das ewige Gemecker??? Der Flieger kommt TOP aus der Verpackung zu einem TOP Preis/Leistungsverhältnis! Fliegt super und ab 10m Entfernung sieht kein A.... mehr ob der ne zu kurze oder lange Nase hat! xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


.

Fliegermichel
11.03.2011, 15:55
Hallo Leute,

jetzt kann ich also auch mitreden, da ich mir eine gebrauchte zugelegt habe.
Um auf die lezte Frage einzugehen, ein Gleitwinkel von 1:10 ist weniger als optimal bei Segelflugzeugen. Ich glaube da ist eine 747 noch besser.
Ich selber nehme es aber mit den Leistungen nicht besonders von daher werde ich bei meiner sicherlich nicht rechnen und messen wo nun wirklich der Gleitwinkel liegen wird.
Übrigens bin ich mit meiner gebrauchten recht zufrieden. An dem Modell als gebrauchtware war auf den ersten, zweiten und dritten Blick wirklich nicht auszusetzten.
Aber ich hatte gleich Glück im Unglück. Ich betrachte mir alles X-Mal bevor ich mich entschließe das alles dann auch zusammen zu setzten. Denn mehr ist es ja nicht. Anfangs wohlgemerkt. Denn beim auf die Nase stellen war deutlich ein leises Knacken zu hören. Bei näherem suchen aber nicht zu finden. Erst als ich mir dann später mal genaustens den Antrieb, die Klappluftschraube und alles anschaute, bemerkte ich beim herumspielen, dass irgendwas nicht wirklich fest sitzt.
Nach genauerer Untersuchung war der Fehler und das Knacken Anfangs dann auch gefunden.
Eine der drei Kunstoffhalterungen für die Chinaklingel war nicht mehr fest. Also einfach abgebrochen.
Da ich in mehren Foren über das Fliegerle schon gelesen hatte, wu0te ich dann auch, dass das nicht unüblich ist. Außerdem hat der Motor arge Wärmeprobleme.
Kein Wunder. Dieses Motörchen, ich schätze max. 120 Watt hat eine 11" Latte zu drehen.
Das geht mal gar nicht, war mein erster Gedanke, zumal auf dem Motor auch noch steht, 8".
Wer kann denn da nicht lesen?
Also wurde ein wenig nachgedacht. Da ich wenig Lust habe, Konstuktiv viel zu verändern, habe ich beschlossen wieder eine Chanklingel mit ein klein wenig Leistung mehr, einzubauen.
Von Staufenbiel, der kleine 2930G mit irgendwas zwischen 180-200 Watt kan da gerade richtig. Um den Originalspinner behalten zu können, nehme ich jetzt Klappproppblätter von Graupner. Da passen ohne irgendwelche Nacharbeiten dann auch die Blattwurzeln hinein.
Jetzt gibts dann das nächste Problem, der Spinner hat auf der Seite zum Motor hin eine Aufnahme, die in den Originalmotor greift. Also musste der Staufebielmotor erst noch zurechtgefeilt/ oder gedremelt werden. Das passt also auch schon wieder.
Ich werde nachher die ersten Bilder dazu machen und dann hier einstellen.
Was ich noch verändern werde? Wie soll ein Motor, wenn der Rumpf ein beinahe komplett geschlossene Einheit ist, seine Wäre loswerden? Ja klar, es müssen Löcher irgendwo geschaffen werden.
Auch davon wird es später Bilder geben. Als nächsten wird dann noch die Landekufe abgeschnitten und durch eine Landekufe aus Sperrholz ersetzt.
Das garantiert, wesentlich länger und besser zu halten. Der Vorbesitzer hat mich im Prinzip erst darauf gebracht, da etwas zu verändern, weil er schon zum Schutz des Rumpfes Klebefolien aufgeklebt hat.

Mehr und die Bilder dann später,

Gruß Michael

oldtimer49
11.03.2011, 17:23
Dieses Motörchen, ich schätze max. 120 Watt hat eine 11" Latte zu drehen.



Hallo Michael, wie kommst Du auf 11"?

Die Schraube hat eine Länge von 11,8 cm vom Anschraubloch bis zur Blattspitze.
Das mal 2 gibt ~9,3" und keine 11".
Bei einer Klapplatte wird nicht einfach von Blattspitze zu Blattspitze gemessen, man gibt dann immer zusätzlich das Mittelstück mit an.

Gruß

oldtimer

Fliegermichel
11.03.2011, 18:46
hm, das wusste ich bisher nicht, obwohl ich das Zeugs mal verkauft habe.
Aber wenn ich Camprops 9x5 von Graupner oder Aeronaut danebenlege, sind die beiden gut 2" kleiner.
Ich werd mich da nochmals genauer reinlesen, da die Elektroseglerei, bisher noch keine sehr große Rolle in meinem Modellfliegerleben spielte.
Wobei man eben auch älter wird und das gerusame segeln an einem schönen Nachmittag, sehr entspannend sein kann.

Gruß, Michael

Fliegermichel
11.03.2011, 18:55
Also lieber Oldtimer,

Sei mir bitte nicht Böse, aber was Du da geschrieben hast, stimmt nicht.
Ich habe gerade Props gemessen.
Bei der Graupner Cam Prop hat eine Seite knappe 4" drauf steht 9x5
Bei der Aeronaut Cam Prop hat eine Seite 3,irgendwas "
Also doch von Blattspitze bis Blattspitze mit Mittelstück, alles andere wäre auch vollkommen unlogisch.
Demnach muß der Originalmotor eine 11" Latte drehen ...

gruß, Michael

oldtimer49
12.03.2011, 11:49
Lieber Michael,

wie kann denn eine Blatthälfte wissen, wie breit das Mittelstück ist?
Schau doch mal, wie viel verschiedene es da gibt.
von ~35 bis über 52 mm.
Da ändert sich der Durchmesser schon heftig.
Man kann das nicht mit einer Starrlatte vergleichen, weil das Mittelstück anders wirkt.

Du hast allerdings Recht, die Latte passt nicht zum Motor, wenn man den mit 3S Lipo betreibt.

Gruß

oldtimer

Fliegermichel
12.03.2011, 13:31
Hier jetzt ein paar Bilder .....

1. Bild zeigt die Klappluftschraube und deren größe ....

2. Blid Die Chinaklingel und die Originalbefestigung aus rotem Kunststoff

3/4 Bild Der selbstgebaute Motorträgerspant. 2 Lagen 3mm Pappelsperrholz und eine Lage 1mm Glassfaserplatte.

5. Bild Motorträger mit Motor (Staufenbiel Chiaklingel) und Klapplatte. Sind Graupmer Cam 9x5. Wobei es sind gemessen dann fast 10x5

6/7 Motorträger ins Modell geklebt. Vor vorn und hinten


Mehr folgen gern. Aber jetzt kann man den Motor sauber von innen ausbauen, ohne durch Minilöcher durch die Rumpfwand zu fummeln.
Der kleine Motorträger von Staufenbiel hat ein Gewinde für M3 Schrauben schon fertig vorgeschnitten.

Mehr später ....

Gruß,

Michael

Fliegermichel
12.03.2011, 14:44
Motor eingebaut und ersten Lauftest gemacht. Erster Eindruck war erstaunen, wie sehr der kleine Motor zieht und wieviel Luft,er mit der ca 10x5 macht. Leider ist trotz auswuchten irgendwie eine Unwucht entsanden. Ich vermute mal, die kleine Motorhalteplatte am Motor selber, sie wird mit nur 2 kleinen Madenschrauben gehalten und gesichert, ist nicht fest genug.
Ich hatte gestern schon festgestellt, wenn ich diese beiden Madenschrauben zu fest anziehe, wird das Kugellager gequetcht.
Also werd ich das wohl oder übel zusätzlich mit Sekundenkleber sichern. Wenn der Motor mal Kaputt geht, der kostet nun wirklich nicht die Welt.

Weiter gehts später .......

Fliegermichel
13.03.2011, 08:46
Habe gestern Nacht noch einen neuen Motorlauftest gemacht und bin mit allem zufrieden.
Eine neue Landekufe aus Sperrholz gefedert angebaut und die Anlage programmiert.
Mir ist der Seitenruderausschlag ein wenig dünn vorgekommen und habe deshalb alles auf max eingestellt.
Bei den Qerrudern habe ich 50 differenziert. Heute wird der flieger wenns nicht mal wieder zu stürmig wird, in die Luft geschoben.
Zwei Accus für den Tag dürften reichen ....

Bilder gibts dann erst heut abend.

Gruß,

Michael

Fliegermichel
13.03.2011, 20:17
Hammer ....


Ich kann die Antworten, in denen etwas negatives steht, beim besten Willen nicht verstehen.
Leider hab ich den Fotoapp. vergessen und deshalb vom Flieger draussen keine Bilder gemacht.
Wenn man aber mal bedenkt, ca eine Stunde fliegen mit nur einem Akku. Außerdem das Flugbild. Das ist jetzt wirklich kein Flugzeug zum heizen. Also mich hats nur gereizt, so langsam wie möglich und schön bei Sonnenuntergang meine Keise zu ziehen.
Natürlich war auf dem Flugplatz noch nicht die Hölle los, aber 5 von 6 Anwesend fanden den Flieger sowohl am Boden als auch in der Luft sehr schön.
Also das war eine sich wirklich lohnende Investition.
Bilder in der Stube werden noch folgen .... ... verprochen!

Gruß,


Michael

enztalaviator
13.03.2011, 22:00
Hallo Michael,

wo hast Du denn den Schwerpunkt eingestellt?
54mm? oder im Bereich von 70mm?

Grüße
Frank

Fliegermichel
14.03.2011, 01:52
Hallo Frank, ich muß gerade köstlich lachen. Hey, nicht wie Du denken könntest ...
Also nicht auslachen, sondern ich lache gerade köstlich über mich selber. Ich habe einfach den Akku in den Schacht gepackt und dachte noch, dass ich für mich Kennzeichnen muß, wo er liegt.
Aber vor lauter palavern und fachsimpeln hab ich dann den Akku einfach wieder rausgenommen. Ich kann mich aber noch einigermaßen erinnern, wo er lag.
Also werd ich morgen mal messen.
Aber ich weiß mit Sicherheit, dass mein Schwerpunkt deutlich hinter der 54mm Angabe gelegen hat.
Ich habe mir den Flügel mal genau angeschaut und die 54 mm gleich für etwas sehr Kopflastig gehalten. Außerdem hat mir der Vorbesitzer des Flieger auch den Tip gegeben, den Schwerpunkt noch hinter 60mm zu setzen.
Ich habe aber nach dem ersten Flug die EWD ein wenig zurückgenommen, in dem ich das Höhenleitwerk um etwa 1 mm an der Nasenleiste, also ca. 0,5mm hinter der ersten Schraube unterlegt habe.
In dieser Konfiguration ist die Moa ohne eingreifen in einen angenehm flachen Gleitflug gekommen. Kein Pumpen und ich würde schätzen sie hat so einen Gleitwinkel von 1:20.
Die Ruderausschläge werd ich noch größer machen. Sie flog auch mit den Ausschlägen, aber ich mag es, wenn ich die Knüppel nicht viel bewegen muss. So flog sie beinahe wie eine 474. Aber den SP werd ich so belassen.
Ganz wichtig finde ich noch zu erwähnen, dass der Motorsturz viel zu gering ist. Um aber nicht nochmal einen Spant zu bauen, oder den Motorsturz verändern zu müssen, dann würde auch der Spinner nicht mehr zu Rumpf richtig stehen, werde ich einen programmierten Motorsturz (Tiefenruderbeimischung auf Gas) einbauen.
Aber ich muß nochmals wiederholen, für so wenig Geld so ein wunderschönes Flugbild (auch wenn Scaleintusiasten die Nase zu lang finden) ist einfach nur der Hammer.
Morgen werd ich dann die Bilder von meinem Flieger bearbeiten und spätestens Dienstag hier auch einsetzen.
Die Sperrholzkufe hat auf Rasen übrigens auch noch den Vorteil, dass sie nicht so Bremst wie die Schaumkufe. Sehen kann man den Unterschied eh nicht in der Luft. Nicht mal die Klappluftschaube sieht man wirklich, obwohl ich jetzt ja leider Schwarze Blätter drauf hab.

Also bis spätestens Dienstag ....


Gruß,

Michael

enztalaviator
29.05.2011, 19:54
Hallo Michael,


Also bis spätestens Dienstag ....
Welchen Dienstag hast Du gemeint? :D

Fliegt Deine Minimoa noch?

Gruß
Frank

Fliegermichel
29.05.2011, 21:45
... wegen zu vieler Schaum und anderer Projekte hab ich das echt vergessen. Ausserdem habe ich dann auch noch, wegen viel zu viel Wind in letzter Zeit und einem Beinbruch, zwischendruch, nicht mehr viel geflogen und wenn dann, eben nicht die Moa.

Werds die Tage nachreichen .....


Sorry,

Michael

enztalaviator
13.06.2011, 12:05
Hallo Michael,

dann werde ich mal etwas schneller sein :)

Gestern um 7:15 bei blauem Himmel und aufgehender Sonne, hatte meine Minimoa ihren Jungfernflug. Für den ersten Flug hat alles ganz gut geklappt.

Ein paar Kleinigkeiten möchte ich noch ändern:
- Querruder-Ausschlag etwas verkleinern.
- Höhe in Spoiler zumischen verkleinern
- die Kunsstoffgabelköpfe an den Querrudern möchte ich auch noch tauschen
- die schmale Ladekufe zwischen Motor und Rad ist sehr empfindlich, da werde ich wohl noch einen Kunststoffschutz drauf machen, sonst ist die nach ein paar härteren Landungen schnell hinüber
- ... und da der Original-Motor beim ersten Testlauf vor ein paar Wochen herausgesprungen ist, habe ich den ganzen Schrott ausgebaut und einen "richtigen" Motorspant eingeharzt.

Die Optik und das Flubild sind natürlich super!

657200
657201

Gruß
Frank

Saarländer
13.06.2011, 12:38
- ... und da der Original-Motor beim ersten Testlauf vor ein paar Wochen herausgesprungen ist, habe ich den ganzen Schrott ausgebaut und einen "richtigen" Motorspant eingeharzt.

Gruß
Frank


Hallo Frank,

ich drücke mich die ganze Zeit auch schon davor herum einen neuen Motor einzubauen, bin aber auch ziemlich Planlos, welchen und wie ich den einbaue.

Welchen Motor hast du denn eingebaut und wie hast du den Spant eingebaut?
Könntest vielleicht auch Bilder dazu beitragen?

Danke dir.

Grüße
Thorsten

enztalaviator
13.06.2011, 20:29
Hallo Thorsten,

Bilder habe ich leider keine gemacht - das Ganze ist aber halb so schlimm ...

1. mit einem DREMEL habe ich den alten Motorspant komplett entfernt. Mit einem DREMEL oder ähnlichem Gerät geht das ohne Probleme, ohne so ein Werkzeug wird es aber schwierig sein. Einfach ein kleines "Kreissägenblatt" montieren und absägen ....

2. den Motor habe ich hier gekauft:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=320657811131
Zufall war, dass das beigelegte Kreuz vom Motorspant genau vorne in den roten Rand vom Spant passt. So hatte ich mit dem Zentrieren keine Probleme. Auf den Sturz habe ich nicht geachtet - ist ja schließlich ein Segler.

3. in die äußeren 4 Bohrungen habe ich ein Gewinde geschnitten (M5?) und dort 4 Schrauben ohne Kopf, quasi eine Gewindestange, eingeschraubt. Die Schrauben waren vielleicht 4cm lang.

4. dann muss man den Kunststoff im Inneren vom Spant für die Schrauben noch etwas bearbeiten, so dass man das Kreuz mit den 4 Schrauben einschieben kann. Wichtig ist zu schauen, dass man für die 4 Schrauben die günstigste Position findet und den Kabelabgang des Motors beachtet. Punkt 4 ist eigentlich die "blödste" Arbeit.

5. mit diesem Kleber
http://www.conrad.de/ce/de/product/886519/EPOXYD-KLEBER-5-MIN-24-G/SHOP_AREA_19752&promotionareaSearchDetail=005
habe ich die Gewindestangen mit dem Schaum verbunden. Von den Mischerspitzen solltest Du ein paar Stück haben und das Ganze auf 2 oder 3 mal machen, da der Kleber nicht ganz so zäh aus dem Mischer herauskommt und sonst zu sehr verläuft. Hier solltest Du sauber arbeiten und die Gewindestangen nur möglichst seitlich ankleben, da zwischen Gewindestange und Motor nur sehr wenig Platz ist! Spreche aus Erfahrung!

6. die Kabel vom Motor habe ich verlängert

7. einen neuen Spinner und Prop musst Du auch noch kaufen:

Alu-Spinner / Classic / 45mm / Welle 3,17mm / Blattw. 8mm /- Sinmprop: 1066692

Klappluftschraubenblätter CAMcarbon 9,0 x 5,0" / 23,0 x 12,5cm /- aero-naut: 723419

8. jetzt sieht Deine Minomoa aus wie meine :)



Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich geschrieben - sonst frage einfach nach.

Grüße
Frank

Saarländer
14.06.2011, 00:11
Hallo Frank,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung.
Diese Variante mit dem vorne montierten Motorkreuz habe ich schon gesehen. Allerdings hat derjenige dann dieses mit selbstschneidenden Schrauben im Kunststoffrand befestigt, was mir aber nicht sooooo stabil erschien.

Mit Motorsturz und Zug habe ich mir wohl auch zu viele Sorgen gemacht.

Ich muss nun einfach mal Zeit und Muse haben....damit meine Moa auch wieder in die Luft kommt.


Grüße
Thorsten

enztalaviator
14.06.2011, 19:39
Hallo Thorsten,


Allerdings hat derjenige dann dieses mit selbstschneidenden Schrauben im Kunststoffrand befestigt, was mir aber nicht sooooo stabil erschien.

diese Bilder kenne ich auch, sieht aber sehr nach Murks aus und ob es hält frage ich mich auch ...

... Meine Lösung ist zwar etwas aufwändiger, aber sicher, bobenfest und optisch nach außen nicht sichtbar. Der Spinner hat nur wenige Millimeter Abstand zum Spant.

Gruß
Frank

Saarländer
15.06.2011, 10:51
Hi Frank,

sodele ich habe mich mal dran gesetzt und noch einen passenden Motor in der Bastelkiste gefunden. Auch mein Kreuz hat genau in den Absatz gepasst und ist schon eingeharzt.

Ich habe mir mal deinen Spinner und die Schrauben angeschaut und bin etwas ratlos.....

Beim Spinner ist die Blattwurzeldicke mit 8mm angegeben. Zu den Schrauben von Aeronaut habe ich eine BW-Angabe von 6mm gefunden. Sollten die Blattwurzeldicke nicht gleich sein?
Ich bin vorher noch nie mit Klappluftschrauben und deren Bemaßung in Kontakt gekommen, daher auch meine Frage.
Wäre super wenn du mir dazu was sagen könntest.

Grüße
Thorsten

Fliegermichel
15.06.2011, 11:15
... habe echt immer wieder diesen Thread und das bildermachen vergessen, obwohl die Moa schon einige Stunden in der Luft war.
Was ich Euch aber unbedingt raten würde, egal ob dickerer oder etwa gleich starker Motor wie im Orginal verbaut, gebt dem Motor doch ein wenig Luft.
Ich habe nur eine kleine Chinaklingel von Staufe drinnen mit irgendwas um die 80W, dafür Links und Rechts zwei kleine Schlitze mit 8x3mm. Der eine soweit wie möglich vorn, den anderen auf der anderen Seite etwas weiter hinten. Damit geht wenigsten ein bissl Luft über den Motor.
Was aber die Atraktion des Modells auf dem Flugplatz betrifft, kann ich allen nur zustimmen. Bei uns warten nun leider schon drei Mann seit fast genau seit 2 Monaten auf ihre Moas.
Der erste ungeduldige wollte meine beinahe schon kaufen.
Ach ja, die Kufe habe ich wie schon beschrieben, einfach abgeschnitten und durch eine Federnde selbstgebaute Sperrholzkufe ersetzt.
Gleitet einerseits viel besser nach dem aufsetzten und ist vollkommen unempfidlich.
Mein Schwerpunkt ist noch immer nicht ermittelt, aber wenn es mehr als fast Windstill ist, lege ich meinen Akku etwas weiter nach hinten. Gute 3cm, wenn es windiger wird, kommt der Akku 3cm weiter nach vorn. Hat sich bisher bestens bewährt und selbst bei, in böhen mal eine Bf 4 konnte die Moa nicht erschrecken.


Viel Spaß weiterhin und Gruß,

Michael

enztalaviator
15.06.2011, 20:00
Hallo Thorsten,

ich war mir mit der Luftschraube und den 8mm auch nicht sicher, da ich eigentlich auch noch Einsteiger bin ...

.... hier findest Du, ganz oben, die Info, dass die Schraube 8mm hat.

Beachte beim Spinner auch den Wellendurchmesser Deines Motors und den Gesamtdurchmesser!

Grüße
Frank

Saarländer
15.06.2011, 21:30
Hi Frank,




.... hier findest Du,

WO :confused:

Du wolltest bestimmt nen Link anhängen, oder?

Der Wellendurchmesser ist bei meinem Turnigy 2217 (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewitem.asp?idproduct=5690) auch 3,17 und der Durchmesser der Kappe iss ja auch gleich. :-)

Habe eben beim Höllein bestellt, da stand aber auch bei den Luftschrauben 8mm dabei.
Die 9x5 gehen bei meinem Motor auch bequem, daher wird meine Moa tatsächlich auch so aussehen. :cool:

Grüße
Thorsten

tschulz
16.06.2011, 12:55
Hallo Kollegen,

dank eurer Tipps ist meine Schaumminimoa auch recht schnell fertig und optimiert worden. Vielen Dank dafür. Die kleine Minimoa fliegt bei mir richtig toll und das auch bei Windstärke 3/4.

Kurze Zusammenfassung:

Austausch der Luftschraube gegen 9x6 Graupnerblätter
Umbau des Plastikspinners zum Turbospinner (drei Löcher gebohrt)
Schwerpunkt: Einkleben eines der viereckigen Gewichte direkt hinter den Motor mit Harz und Heisskleber
Austausch der HR/SR Schubstangen Anschluss direkt mit Z-Kröpfung an beiden Seiten
Hülse für die HR/SR-Schubstangen etwas verlängert
Austausch Regler gegen 30A-Version (ich war zu faul zum umlöten)
HR-Ruderausgleichflosse lieber verklebt
Kufe mit Glasfasertape leicht abkleben

Bei den Schubstangen habe ich wohl etwas zu viel verschlimmbessert, da sich beim Steuern das Heck leicht verwindet. Das hat sich bei meinen 10 Flügen allerdings noch nicht negativ bemerkbar gemacht.

Den Motorsturz muss man heftig aussteuern, daran muss man sich erst mal gewöhnen. Starten mit Halbgas und dann erst Gas reinschieben hilft sehr.


Also Dank an Euch liebe Gemeinde. Grüße Tilo

enztalaviator
16.06.2011, 20:00
Hallo Thorsten,

sorry, den Link habe ich verpennt ...

... aber es passt ja jetzt alles.

Guten Flug!

Grüße
Frank

Saarländer
17.06.2011, 21:40
Hi,

die Lieferung ist heute von Höllein angekommen.
Der Spinner sitz, passt, wackelt und hat Luft.

Ich habe etwas mehr Luft als du, zwischen Rumpf und Spinner, weil ich statt "Gewindestangen" die Schrauben mit Kopf eingeharzt habe. Irgendwie habe ich der Sache mit Gewinde schneiden in dem weichen Alu-Motor-Mount nicht getraut.


ABER: die 9x5 kommt mir verdammt klein vor.
Weißt du zufällig wie groß der Original Prop ist!? Zumindest ist er ne Ecke länger.....die Steigung könnte auch 5" sein.

Das Schraubenmaß ist aber doch auch vom Durchmesser des Mittelstücks abhängig.... :confused:
Ich glaube ich muss mich mal genauer mit Klappluftschrauben beschäftigen.:confused:

Gemessen habe ich nun am Boden an 3s nen Strom von 17,8A und knapp 205Watt Eingangsleistung.
Das zieht schon ordentlich und reicht absolut für eine träge Minimoa....


Grüße
Thorsten

enztalaviator
17.06.2011, 22:29
Hallo Thorsten,

die Größe vom Original-Prop weiß ich auch nicht genau, ist auf jedenfall länger.

Aber so wie Du schreibst ist Deine Minimoa jetzt ausreichend motorisiert.

Grüße
Frank

oldtimer49
18.06.2011, 11:03
Hallo Thorsten,

habe eben mal gemessen: die Schraube ist vom Anschraubloch bis zum Blattende 11,7 cm lang.
Wenn man das mal 2 nimmt und auf Zoll umrechnet kommt man auf 9,2", ohne Mittelstück.
Bei einem 42er Mittelstück sind das dann 10,8".

Gruß

oldtimer

Taumel-Mac
04.07.2012, 23:44
Am Sonntag online bestellt, und heute war es soweit, der Postman klingelte
mit der Moa unterm Arm!
Gleich mal ausgepackt, alles war fein in reichlich Luftpolster verpackt;
die TF sogar im Karton noch in einem Extrakarton!
Keine Schäden!
Zuerst direkt den Motor ausgebaut und eine neue Halterung plus
Lüftungsschlitze eingebaut, einen 30-A Regler hab ich auch noch spendiert.

Sp habe ich mit einem SLS 2200 3-S ohne Gewicht auf 70 mm hinbekommen.
Erstflug je nach Wetter und Feierabend in den nächsten Tagen!

Ach ja, der Kleber, der in einer kl. Tube beiliegt kann man getrost vergessen!
Bildet nur eine Art Gummischicht, hält abba nicht wirklich!
Hab Uhu Kraft genommen; sollte das bis morgen früh nicht halten,
kommt eben Sekupapp in Aktion!

Auf der Klapplatte steht übrigens 9x5 drauf! Hatte ja mal jemand nach gefragt...

vollker
07.07.2012, 21:54
...
ABER: die 9x5 kommt mir verdammt klein vor.
Weißt du zufällig wie groß der Original Prop ist!? Zumindest ist er ne Ecke länger.....die Steigung könnte auch 5" sein.
...
Gemessen habe ich nun am Boden an 3s nen Strom von 17,8A und knapp 205Watt Eingangsleistung.
...

Da scheint jetzt ein anderer Motor geliefert zu werden. Meiner zieht mit der mitgelieferten 9x5" Klapplatte am Boden knapp 12 Ampere bei 11,6 Volt = 140 Watt. Mit 3S-Lipo 2800 mAh 30C. In der Anleitung (Download bei HK) steht als Motor DST1200, auf meinem Ende Juni gelieferten steht DST1100.
847665847666

Flightmaster
07.07.2012, 23:00
hier mal ein Video von meiner Feierabend Mona,..:D
Vorher muss ich sagen..... Es war Stürm!!!


http://www.youtube.com/watch?v=BwjexWy_3-g&feature=youtu.be