PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Torcster Brushless-Motoren



Mr. Rex
08.08.2010, 18:40
Hallo zusammen,

schon vor längerer Zeit bin ich bei Natterer-Modellbau auf eine Reihe von Brushless-Motoren der Marke/Firma Torcster getroffen. In betrachtung des guten Preises habe ich mir natürlich die Frage gestellt, ob diese Motoren was taugen.
Hat von euch schon jemand einen Motor dieser Serie gehabt, wenn ja, wie gut sind sie?
Speziell fand ich den 175g schweren A2826/5-840 sehr interessant, ich wollte ihn in einen Orion V3 oder einen Acromaster einbauen.

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

MfG
Mr. REx

absturzverweigerer
24.01.2012, 18:26
Hallo Mr. Rex,

nachdem deine Frage schon lange her ist und niemand darauf geantwortet hat, hast du sicher schon deine Erfahrungen gemacht.
Ich kann meine Erfahrung zu einem Motor der Marke Torcster beisteuern.
1. Gekauft
2. Zuhause ausgepackt und festgestellt, daß der Motor nicht mal richtig montiert ist.
Welle ist nicht richtig in die Aussenläuferglocke eingepresst, daher steht hinten noch ein Stück Welle raus,
welches vorne wo der Propeller montiert werden soll fehlt.
Ausserdem fehlt vorne natürlich der Sicherungsring, da die dafür vorgesehene Nut im Motorinneren liegt.

Einmal richtig angefasst, hat man den Motor in zwei Baugruppen zerlegt.

3. Richtig geärgert

4. Beschlossen, die Marke Torcster wird bei Beschaffungen in Zukunft nicht mehr berücksichtigt.

Gruß

Behemoth
24.01.2012, 18:50
Hab den Motor mit nem Acromaster geschenkt bekommen.
Wurde zwar ziemlich hart ran genommen, aber war noch einiges zu retten.
Glocke ist solide, Magneten gut eingeklebt.
Stator ausreichend gut isoliert.
Die Lager hab ich gegen neue ausgetauscht. Die Welle gegen eine aus Werkzeugstahl CNC geschliffene ausgetauscht.
Größere Gewinde geschnitten, da die alten ausgenudelt waren. Stator neu bewickelt.
Jetzt geht der Motor ganz gut ab.

@ absturzverweigerer, wenn du deinen nicht mehr willst ich nehm ihn gerne hehe ^^ Porto würde ich selbstverständlich übernehmen ^^

Hatte auch das Torcster Antriebsset in ner Twinstar, die goldkontakt stecker hatten wackelkontakt, es gab gerade im höheren Drehzahlbereich Aussetzer . Als ich Natterer meine Probleme schilderte wurde mir geraten die Stecker weg zu lassen und direkt an zu löten, anscheinend ist das ein alt bekanntes Problem. Danach liefen beide Motoren einwandfrei.
Da die Dymond motoren aber vom preis her vergleichbar sind würde ich eher zu einem Dymond greifen, da dort die Qualität ausgezeichnet ist, und man hat sogar eine Austauschgarantie.

Fazit: Torcster sind okay, aber für fast den selben Preis gibts besseres.
Mit viel Aufwand kann man auch was gutes draus machen. Ich betrachte Torcster jedenfalls als schönen Drehteilesatz ;)

Grüße

Andrej

absturzverweigerer
25.01.2012, 15:08
Hallo Andrej,


@ absturzverweigerer, wenn du deinen nicht mehr willst ich nehm ihn gerne hehe ^^ Porto würde ich selbstverständlich übernehmen ^^
Neee, den kriegt der Natterer schön wieder zurück!


Fazit: Torcster sind okay, aber für fast den selben Preis gibts besseres.
Das sehe ich genau so! (Daß es für den gleichen Preis bessere Qualität gibt)


Mit viel Aufwand kann man auch was gutes draus machen. Ich betrachte Torcster jedenfalls als schönen Drehteilesatz.

Die Lager hab ich gegen neue ausgetauscht. Die Welle gegen eine aus Werkzeugstahl CNC geschliffene ausgetauscht.
Größere Gewinde geschnitten, da die alten ausgenudelt waren. Stator neu bewickelt.
Jetzt geht der Motor ganz gut ab.

Hallo? Ich kauf doch keinen Motor, den ich erst noch reparieren bzw. richtig zusammen bauen muss!
Ich könnte meinen ja auch richten, das sehe ich aber gar nicht ein.

Gruß

Behemoth
25.01.2012, 18:50
Hehe
Das hast du aber schön geschrieben ^^ ja klar , würde ich auch machen, probieren zurück zu geben. ^^
Hätte ja sein können dass du den schon länger rumliegen hast ^^

Ja , wenn man was kauft dann will man dass es Funktioniert. Ich hab den aber geschenkt bekommen, und so wie er war war er nicht mehr zu verwenden.
Litzen telweise durchgebrannt, Statorschlüsse, Gewinde ausgenudelt, Welle krumm, Lager ... will ich nicht drüber reden :cry:
Aber so wars n schöner teststand, weißt ja nem geschenkten gaul .. ^^

Grüße

Andrej

air-stord
25.01.2012, 20:44
hallo zusammen,

die oben angeführten erfahrungen, kann ich für mich so nicht bestätigen.
habe mehrere motoren dieses herstellers und kann nur sagen - bis jetzt alles perfect.
betreibe modellflug (bau schon eher) nur so nebenbei, kalkuliere auch nicht motoren ETA`s und so weiter.
der vorteil, bei diesen motoren ist die beratung!
läuft dann etwa so ab: hab ein model (gemini - hai -indoor etc) so schwer, das will ich damit machen................und man bekommt eine empfehlung!
hat bisher immer gestimmt (danke) DENN, die jungs testen das auch selber!!
wenn es nun einige schlechte erfahrungen, wie oben beschrieben, gibt, muß das product ja nicht gleich generel schlecht sein.
also ich bin zufrieden, mängel an producten soll es ja auch woanders geben - gelle.
denke, dass bei so gravierenden mängeln ein umtausch kein problem sein sollte.

BTW, werde nicht gesponsort, wollte nur MEINE erfahrung einbringen, da mir die jungs viel auswahlarbeit abnehmen.

Stein Elektronik
26.01.2012, 14:31
Jepp,

ich habe auch viele von den Torcster Motoren und Reglern draussen und die Rücklaufrate ist nicht höher als bei anderen bekannten Produkten.

Gruss
Hans-Willi