PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verbrenner oder Elektro??



Alexander S
04.12.2003, 17:50
Hallo,

mich würde mal interressieren wer Elektro oder Verbrenner Fliegt und vor allem warum?? :confused:

MFG Alex :D

Christian Abeln
04.12.2003, 19:47
Nach exzessiver Verbrennerfliegerei (von COX bis Impeller) fliege ich jetzt ausschliesslich elektrisch.

Die Leistung ist mittlerweile die selbe wie bei Verbrennern (einschliesslich der FLugzeit mit Lipolys)

Vorteile meines Erachtens:
-Es schüttelt nichts - man kann leichter bauen
-Es sifft nichts - man muss nicht putzen und Dekor bleibt Dekor und Farbe bleibt Farbe.
-Man hat im Winter warme Hände.
-Ich weiss wie lange mein Motor läuft.
-Ich weiss das mein Motor nicht stehen bleibt (sehr spektakulär bei Helis zB wenn man die Autorotation nicht beherrscht :) )
-Ich darf bei uns auf dem Platz fliegen wann ich will (Verbrenner haben bei uns Zeiten wo sie nicht aufsteigen dürfen)

Nachteile (wenn man so will)
-Ladezeit (ist bei genug Akkus aber nicht das Problem)
-Anschaffungskosten (hat man erstmal Ladegerät und Akkus halten sich die Betriebskosten in etwa die Waage weil auch Akkus mal schlecht werden)

So :) Datt wart :D

[ 04. Dezember 2003, 19:48: Beitrag editiert von: Christian Abeln ]

Rainer Keller
04.12.2003, 22:43
Ich flieg beides, und hab nicht vor daran was zu ändern. Da ich gern unterschiedliche Modelle fliege und in einem 80cm Kunstflieger ein Verbrennerantrieb blödsinn ist und in einem 1.8m Kunstflieger dasselbe für Elektro gilt...

Waldo Pepper
05.12.2003, 13:03
Ich flieg Verbrenner, weil das die echten Männermotoren sind ! :D :D :D

X-Wing
05.12.2003, 16:18
Ich fliege (als Jugendlicher) Verbrenner von Trainer bis 1,6m Kunstflieger mit 12,5ccm und Elektro momentan einen F4Y- Mako und demnächst einen schnelleren 2,15m E- Segler.

Ich muss sagen:

Ab 10ccm werden Methanoler so richtig teuer... Ab da entweder wieder kleinere Flieger kaufen, oder mit den Benzinern anfangen.

Bei den Elektros liebe ich es, die Modelle einfach ins Auto zu verstauen, und dann wieder wegfahren, ohne lästiges Putzen...
Und wenn man den Antrieb richtig auslegt, hat man auch ganz ordentliche Flugzeiten ! (der F4Y macht ohne Thermik immer 18 min, mit Thermik bis zu 45min !)

Also seit ich auch Elektro fliege, sind mir die Verbrenner nicht mehr so sympatisch... Auch wegen der Einstellerei und während dem Flug hat man immer etwas Angst vor einem Motorabsteller.

Jedoch sind die Verbrenner halt auch was feines, einfach landen, tanken und wieder hoch...

Jürgen N.
05.12.2003, 17:28
Was ich in unserem Verein beobachte:
nicht nur "Jugendliche", auch andere "Beginner" ("Anfänger" will ja niemand mehr sein ;) ) kommen ohne sehr intensive Hilfe mit Verbrennern nicht zurecht. Motorabsteller sind aber gerade in diesem Stadium fast sicher mit grösseren Modellreparaturen verbunden.
Ein einmal eingeflogener Elektrosegler oder Elektrotaxi bringt viel sichereres "Erfolgserlebnis". Zumal häufig Vorkentnisse vom PC Simulator vorhanden sind. Der simuliert aber keinen Absteller beim Start über einem frisch gepflügten Acker...
Denn Geduld, besonders für Reparaturen, ist heute Mangelware!
Gruss Jürgen

[ 05. Dezember 2003, 17:31: Beitrag editiert von: Jürgen N. ]

Alexander S
06.12.2003, 12:13
Danke für die ganzen Antworten!!
Als Anfänger ist Elektro schon besser (hab auch mit Elektro begonnen) aber mir macht Verbrenner einfach mehr Spaß!

@ X-Wing ja das stimmt schon das sie teuer werden das hab ich auch gemerkt!
Erst bin ich auch nur 10ccm geflogen. Dann hab ich eine F3A mit 23ccm bekommen! Und da wenn man 5 mal zum Fliegen geht sind 5-6 Liter weg!
P.S. Bin auch Jugendlicher :D :D

MFG Alex

Rainer Keller
06.12.2003, 12:35
ist mir auch irgendwie aufgefallen als ich meinen 20ccm motor hatte, irgendwie wurden die kanister plötzlich so schnell leer :p

bart017
06.12.2003, 16:47
moin,

bin mittlerweile überzeugter E-Flieger

warum? hmm eigentlich ganz einfach

verbrenner: stinken, schmieren, geben meist einen höllenlärm von sich, muss man fast jedesmal auf die geänderten wetterbedingungen einstellen, bleiben einfach mittem im flug stehen, usw.

e-Lektro: akku rein und los nix schmieren nix putzen mit dem ordentlichen antrieb auch keine geräusche vom getriebe und seltenst mal das der motor einfach ausgeht und wenn dann aus zwei gründen: störung oder akku leer (wobei 2tes wesentlich öfter auftritt :-D)

das mit dem verbrenner einfach landen auftanken und wieder hoch ist ja schön und gut
aber mit meinem e-flieger gehts schneller akku raus ans ladegerät alten anderen akku rein und wieder hoch :-D

stichwort reperatur!
das fahrwerk ist durch eine etwas unsaubere landung abgebrochen
1. verbrenner: tja doof das selbst epoxi auf öl nicht hält
2. elektro: epoxi drauf bisschen warten mgl. noch ein tape drüber und ab gehts

für mich hat es sich eindeutig ausverbrennert ich bin absoluter e-freak

achja nochwas 1,8m kunstflugmaschine da muss kein verbenner rein um leistung zu haben!! stichwort 1,3kg sukhoi
seit der zeit von bl und lipos (ist auch nicht teurer wenn man den preis von V-motor zu E-motor nimmt sieht man das nimmt sich nicht viel und den sprit den man verfliegt den kann man auch in akkus umsetzten die meist 2 saisons halten) ist power keine hexerei mehr!!

mfg flo

ps: hab noch einen 4ccm (aus meine zeit wo ich noch nicht 100% überzeugt war) OS-motor
jemand interesse? dann mail an mich

Rainer Keller
06.12.2003, 17:31
naja also nen antrieb mit der power von nem 20ccm motor und lipos ist auch nicht gerade günstig, und akkus braucht man sowieso mindestens 2.
und dieses extrem leichtbau zeugs ist auch nicht jedermanns sache ;)

aber wie gesagt, ich fliege beides und finde beides gut.

bart017
06.12.2003, 17:52
habe auch nicht gesagt das E günstiger ist aber teurer ist es auch nicht
und wenn du nen lipo pack hast und der richtig dimensioniert ist dann reicht ein akku

mfg flo

Rainer Keller
06.12.2003, 19:22
wenn du wüstest wie viel ich an nem gescheiten flugtag fliege...
ok, wenn man 2 modelle dabei hat vieleicht, aber das macht auch wieder 2 akkus :p

bart017
06.12.2003, 19:47
:D :D :D
jo mehr akkus ist natürlich besser
gebe ich dir gerne recht
aber da muss man sich halt mal entscheiden

mfg flo

Christian Abeln
07.12.2003, 08:15
Für mich wars wie gesagt auch massgeblich die Putzerei bzw das Auto das doch immer nen bsichen nach SPrit oder Benzin riecht und die Reparaturfreundlichkeit.
Das Öl ist nicht zu unterschätzen. Du kannst putzen wie Du willst, irgendwas bleibt doch immer übrig.
Ausserdem gehts bei den Jets viel einfacher ne saubere Luftführung zu bauen (Kein Zylinder und Schläuche die im Weg sind, und die Kabel kann man durch die Statoren legen :) )

Alexander S
07.12.2003, 18:01
@ Christian. Putzen muss ich bei meiner kleinen Extra überhaupt nicht!! :D
Ich hab am Schalldämpfer einen kleinen Schlauch dran und dadurch hab ich eigendlich kein Öl am Flieger! :D :D
Das ist schon wie bei Elektro! :D

MFG Alex

Uwe Jansen
07.12.2003, 18:48
Hallo Alexander!

Verbrenner oder Elektro-?

Das ist nicht eine Frage der Power, sondern seines inneren Gefühls und seiner inneren Einstellung. Elektro- mag ja wirklich mittlerweile sehr gut sein und anscheinend auch in mancher Hinsicht dem Verbrenner überlegen sein, aber ...

Elektro- ist für mich nur eine Sache, um damit die Mittagspause zu überbrücken, oder nur, um mal mitreden zu können. Aber, leider fehlt bei mir jedoch das richtige Gefühl, um mein Hobbybudget in den Elektroflug zu stecken. Ich verbinde damit nicht die richtige Freude. Mag sein, dass das irgendwann noch kommt, aber z. Zeit ist daran nicht zu denken. Ich brauche den Süff und den Sound, um meinen Spaß dabei zu haben. Elektro-, hat irgendwie für mich nichts Berauschendes. Aber das ist ja alles nur reine Geschmackssache und jeder sollte nach seinen eigenen Gefühlen gehen. Da nützt es wenig, sich über Power und über Vor- oder Nachteile zu unterhalten. Es ist das innere Gefühl, was einen zum Verbrenner oder zum Elektro- zieht.

Auch du solltest dich von deinem Geschmack und deiner Lust beflügeln lassen und sich für deine „richtige“ Sache entscheiden.

Grüße von Uwe :)

Wolfgang Olm
10.12.2003, 10:11
Ob man Verbrenner und Elektro auf eine Ebene stellen soll? Weiß nicht.

Der Modelltyp spielt natürlich auch eine Rolle. Zumindest für mich.

Aspach war für mich ein gutes Beispiel. Bei manchen Modellen paßt einfach kein Ele. Umgekehrt natürlich auch. Mir würden sich die Fußnägel hochrollen wenn meine Fiesler nicht mehr mit einem 4-Takter rumknottert. Sound muß schon sein. Und ein bischen "stinken" darf's auch gerne.

Grüße
Wolfgang

Ulrich Horn
10.12.2003, 12:49
Das mit dem Gefühl gefällt mir.. kommt vielleicht darauf an, ob man mehr zur Chemie oder Physik neigt :D

Wenn man nur ein kleines Budget hat, dürfte der Verbrenner die bessere Alternative sein. Nach der Anschaffung des Motors hat man fast nur noch laufende Kosten. Und Motoren sauber einstellen kann jeder, der sich genug damit beschäftigt.

Wenn man auch nur annähernd so gut und viel fliegen will wie ein Verbrennerflieger, sind die Einstiegskosten bei Elektro viel höher. Man braucht mehrere Akkus, einen guten Lader und immer 12V in der Nähe. Mit billigem Equipment sind die Folgekosten leicht höher als bei den Verbrennern.

Es gibt jede Menge Argumente für das eine oder andere.. und wenn man, so wie Uwe, bei dem einen einfach mehr Spaß hat, ist das sicher das wichtigste Argument ;)

Grüße, Ulrich

Dr. Lagu
10.12.2003, 12:54
Servus Kollegens der Jugend.

Einem jugendlichen Einsteiger, der auf Mitfahrgelegenheit angewiesen ist, und den ganzen Tag auf dem Platz sein muß (Sommermonate), ist beim Verbrenner besser beraten.

Jedoch ist die EPP-Fliegerei für die jundlichen Einsteiger ein interessantes Kapitel. Ein Zagi mit einem umgebauten CD-Rom-Antrieb drauf, und man hat Sound, Speed und "ist fast unzerstörbar".

Und man kann auch im Park oder auf der Wiese hinterm Haus alleine Fliegen.

Es kommt darauf an wie der Jugendliche zum Platz kommt und wie oft. Gibt es Lademöglichkeiten im Vereinsheim? Wenn ja würde ich mit EPP elektrisch anfangen. Zagi+Regler+Servos+Ladegerär ca. 250 Euro. Rechne ich Verbrenner+Starter+Startbox+Sprit, bin ich auf dem selben Niveau, bloß eben auf Fahrhilfe zum Platz angewiesen.

Grüßle
Jörg Peter

Alexander S
10.12.2003, 15:23
Hallo,

Ich brauch 5min mit Fahrrad und Anhänger zum Platz :D !
Ich Flieg im Sommer 2-3mal in der Woche, in den Ferien 4-5mal!!
Meine Gefühle sagen Verbrenner!! :cool:
Bei uns am Platz kann man Elektro Laden.

MFG Alex

Dr. Lagu
10.12.2003, 17:43
Alexander,

das ist ja klasse, daß Du über optimale Bedingungen verfügst. Also klarer Fall für Verbrennerbedingungen.

Grüßle
Jörg Peter

Alexander S
11.12.2003, 18:31
@ Dr. Lagu,

ja das find ich auch! :D :D

MFG Alex

Dr. Lagu
17.12.2003, 04:31
Servus Mädels,

trotzdem würde ich jedem Anfänger eher zu Elektro Fliegen raten. Langfristig ist das wirtschaftlicher.

Grüße
Jörg Peter

shredman
19.01.2006, 11:58
@ Christian. Putzen muss ich bei meiner kleinen Extra überhaupt nicht!! :D
Ich hab am Schalldämpfer einen kleinen Schlauch dran und dadurch hab ich eigendlich kein Öl am Flieger! :D :D
Das ist schon wie bei Elektro! :D

MFG Alex

Aus welchem Material muss der Schlauch sein ? Sollte doch hitzebeständig sein nehme ich mal an ?

Gruß,
shredman

stobi
19.01.2006, 14:00
Hye,

ob man nun elektisch oder fosiel was antreibt sollte man doch an der Anwendung festmachen.
Einen Segler mit Verbrenner anzutreiben wäre aerodynamischer Bockmist(Klapplatte ist besser).
Und so sollte man seine Überlegung treiben meine ich wenigstens.
Bei mir kommt jetzt aber eine andere.
Ein Segler (F3J) mit elektro wäre mir zu langweilig. Lieber mach 10 Starts am Gummi und Kämpfe mit den Elementen:D .
Klar ich bin früher auch elektrisch geflogen. Aber es war zu langweilig.
Der Motor läuft immer..... Sanjotermik gib es immer.....
Also Segle ich gern und heize gern mit Verbrennern rum.
Anfänger: Ein Akku ist beim landen Masse auf die man aufpassen muß!!!
Mit einem OS 10 FP lassen sich Modelle bauen z.b. die alte Ur - SE 10 die optimal zum Einstieg geeignet sind!! Meine flog mit 68 Db/A. Da ist so mancher elektro Klapp oder Getriebeantrieb lauter.
100 ml Kraftstoff 'laden' geht auch in weniger als 5 min....
und macht auch spass.
Aber, jedem das seine. Meine Tips:

Wenn also das Umfeld Stromlastig ist Strom.
Wenn das Umfeld Ölig ist Methanol.
Wenn das Umfeld voller Fallschirme ist Amigo.

Grüße Peter