PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorschlag Freiflug/RC-Modell für AG (Hauptschule)



speed
04.01.2004, 16:30
Hallo,
unser Verein (MSG Sipplingen e.V.) unterstützt die Hauptschule bei einer Modellflug AG mit Jugendlichen (ca. 14 Jahre).
Es gibt auf dem Markt eine große Auswahl an Wurfgleitern und an RC- Modellen für die Jugendarbeit (z.B.SE Serie von Simprop). Diese Modelle entsprachen nicht meinen Anforderungen.
Ich habe ein Konzept für ein Modell erarbeitet, das als Freiflugmodell nach und nach zum RC-Modell aufgerüstet werden kann.
Die Bauzeit beträgt ca. 4-6 Doppelstunden. Ein erfahrener Modellflieger baut natürlich schneller.
Oberste Prio waren geringe Kosten für die Struktur. Die Kalkulation ergibt ca. 10 € pro Flieger. Der Rumpf besteht aus 4 mm Sperrholz und einem Leitwerksträger aus Styrodur/Balsa. Der Flügel ist eine 5 mm Styrodurschale mit 10*5 mm Kiegerholm. Das Finish ist mit Klebeband (von P. Kienzle) gemacht.
Hier ein Bild des Konzeptes:
http://www.rc-network.de/upload/1073414975.JPG
So sieht die RC- Version aus:
http://www.rc-network.de/upload/1073415033.JPG
Das Modell hat eine Spannweite von 1700 mm und ist in der RC- Version mit einem Speed 400 motorisiert.
Wir haben das Modell von einem Jugendlichen bauen lassen und ein paar Bilder gemacht.
Bei Bedarf stelle ich den Beitrag ins Forum.
Ich freue mich über Eure Kommentare. Wer Interesse oder einen Bedarf hat kann mir auch mailen.
Gruß

Otto

[ 06. Januar 2004, 19:51: Beitrag editiert von: speed ]

Gerhard
05.01.2004, 13:09
Tolle Idee !!

...aber ....

denk auch immer an das Transportproblem das vor allem Kinder/Jugendliche haben.

Deßhalb:
Mach die Spannweite halb so groß und einen Speed 280 drauf.

Gerhard

speed
05.01.2004, 13:41
Hallo Gerhard,
danke für die Antwort. Das mit Speed 280 und geringerer Größe hatte ich im Vorfeld tatsächlich ins Auge gefasst. Ich habe mich für die größere Variante entschieden weil:
Meine Erfahrungen zeigen eine wesentlich höhere Standzeit des Speed 400 gegenüber dem 280/300.
Kann aber eine Serienstreuung sein (es wurden 2 Permax 280 und ein Speed 300 getestet )
Das größere Modell verkraftet Toleranzen beim Bau besser.
Es macht mehr her, hat mehr Werbefläche (Vereinsaufkleber),...Die Kosten sind nur minimal höher.
Die RC-Ausrüstung ist tatsächlich sogar billiger. (13 mm Servos für 10,50 € sind im Test) Die Trittschalldämmung hat eine Breite von 625 mm.
Mit 1700 mm Spannweite ergibt sich eine gute Ausnützung des Materials.
Zugegeben mit 1200 mm wäre das auch gegeben.
Das Packmass ist meiner Meinung nach in Ordnung. Der Rumpf ist 1 m lang, Flügel ist geteilt, Leitwerk abnehmbar.
Mich würde es freuen, wenn die prinzipiellen Ideen bei anderen Konzepten zum Tragen kämen. Mir ging es darum gute Merkmale aus anderen Bereichen wie z.B. Bauweise mit Depron (Pibros)..., Finish mit Klebeband der EPP Fraktion, Silhouetten Rumpf, Sandwich Leitwerksträger usw. geschickt zu kombinieren um die Kosten niedrig zu halten und trotzdem viel Flugspass zu schaffen.
Das Modell fliegt in der RC- Version mindestens so gut wie die üblichen Styro ARFs.
Wir drehen gerade einen Videofilm vom Bau und werden auch ein paar Flugaufnahmen anhängen, dann kann sich bald jeder persönlich ein Bild davon machen.

Bis dann,

Otto

Gerhard
05.01.2004, 15:55
Dein Argumente sind logisch.

Kannst ja mal einen Plan davon reinstellen.

Gerhard

speed
05.01.2004, 21:29
Hallo,
hier mein Versuch einer 3-seiten Ansicht:
http://www.rc-network.de/upload/1073338089.gif
Könnte jemand eine bessere Zeichnung anfertigen?
Bis dann,

Otto

[ 05. Januar 2004, 22:28: Beitrag editiert von: speed ]

speed
06.01.2004, 19:45
Hallo,
hier ein BIld der RC-Elektro Version mit V-Leitwerk.
http://www.rc-network.de/upload/1073414678.JPG
Otto

Konrad Kunik
06.01.2004, 21:12
Moin Otto,

ich denke, das ist eine Arbeit für Eckart ;)

axman
11.01.2004, 14:31
Hallo Otto,

sehr schöne Sache. Ich suche auch noch nach sowas in der Hoffnung mit Kollegen mal wieder eine Ferienspass-Aktion ins Leben zu rufen. Bastel- und Flugaktionen mit solchen einfachen Geräten vermitteln nach meiner Meinung hervorragende Erfolgserlebnisse für die Teilnehmer. Die Anfrage nach einer nachfolgenden Motorisierung kam bei uns auch sehr schnell.

Anregung : der 2D-Silouettenrumpf kann nachträglich durch 2 Halbschalen aus Styrodur zum 3D-Rumpf erweitert werden. Eine Seite kann man fest aufkleben, die andere Seite per Kunststoffschrauben und Gewindelöchern im Sperrholz befestigen. Das ergibt eine optische Aufwertung.

Oberflächengestaltung bei Depron und Styrodur geht auch gut mit Acrylfarbe aus dem Baumarkt per Rolle aufgetragen.

Grüsse

Axel

[ 11. Januar 2004, 14:34: Beitrag editiert von: axman ]

Eckart Müller
13.01.2004, 15:47
Die "Rohbau"-Version... ;)

http://www.rc-network.de/upload/1074005132.gif

[ 15. Juli 2004, 17:47: Beitrag editiert von: Eckart Müller ]

Eckart Müller
14.01.2004, 12:21
So, habe fertig (bis auf ein paar Kleinigkeiten ;) )!

http://www.rc-network.de/upload/1074079145.gif

...und was mach'mer jetzt damit?

[ 15. Juli 2004, 17:16: Beitrag editiert von: Eckart Müller ]

speed
15.01.2004, 22:03
Hallo Eckart,
vielen Dank für die professionelle Arbeit.
Ich arbeite noch am Baubericht. Wir liesen einen 14 Jahre alten Jugendlichen (Manuel G.) das Modell aufbauen. Ich habe dabei ein paar Bilder gemacht und Volker hat ein Video gedreht. Für die RC-Version sind noch ein paar "preisgünstige" komponenten im Test, da immer wieder die Frage kommt: Was kostet die RC- Ausrüstung.
Wir wollen am Ende des Videos auch ein paar Bilder vom Hochstart usw. einbinden. Da hat das Wetter noch nicht gepasst. Die AG Modellflug in der Schule hat auch noch nicht gestartet. Diese Erfahrung werde ich nachliefern.

Das ganze wird im RC-Network Magazin festgehalten.
Also noch ein bischen Geduld,

Otto

Hans Rupp
16.01.2004, 07:14
Kallse,

jetzt fehlen och ein paar Dekorschablonen für den Flieger :)

Hans

Gerhard
17.01.2004, 11:05
<<
..Das ganze wird im RC-Network Magazin festgehalten.
<<

Kann man da dann auch den Plan "downloaden" ?

Gerhard

Konrad Kunik
17.01.2004, 11:45
Moin Gerhard,

bei Freigabe durch die Autoren (Wort und Bild) wird das in Erwägung gezogen... ;)

Joerg Mix
19.01.2004, 14:31
Hallo Otto,

eine tolle Idee. Ich bin auch noch auf der Suche nach einer Ferien-Spassaktion. Wie ist die Erfahrung bzw. deine Meinung. Könnten die Kinder es schaffen an einem Tag dies aufzubauen? Ich denke den Rumpf, sowie die anderen Teile entsprechend vorzufertigen. So halb ARF. Sonst könnte es mit der Zeit etwas knapp werden. Also einen Tag bauen, anderen Tag fliegen.

Ausserdem finde ich es einsame Spitze wenn dies in das Magazin kommt. Bilder / Video zum Downloaden sind natürlich ebenso gerne Willkommen.

Bis dann

Gast_56
30.01.2004, 20:05
Hallo,

ich schliesse mich an! Auch bei mir im Verein wird in Erwägung gezogen, in den Ferien so eine Bauaktion durchzuführen. Das Modell gefällt mir sehr gut.

Interesse an Plan und anderen Dingen habe ich auf jeden Fall!

Gruss
Heiko

speed
02.02.2004, 12:41
Hallo miteinander,

ich bin mit der Dokumentation (Baubeschreibung) etwas in Verzug. Die letzten Wochenenden "musste" ich Skifahren. Gestern wollten wir noch ein paar Flugszenen filmen. Der Wind war aber deutlich schneller als das Modell.
Das Video ist aber fast fertig. Ich werde auch in kleinem Umfang eine paar Werkstoffpackungen verteilen um die Tests auszudehnen.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Otto

speed
02.03.2004, 20:42
Hallo,

das Video zur Dokumentation ist fertig. Wer Interesse an dem Video hat, soll mir eine mail schicken.
Der Preis ergibt sich aus: Einkaufspreis VHS Kasette+ Porto+ 1€ Gewinn für die Jugendkasse.
Ich werde demnächst die Werkstoffpackungen für die Schule zusammenstellen. Wer Interesse hat, kann bei mir eine Werkstoffpackung für 12 €+ Porto erhalten. Ich lasse bei diesen Bausätzen das Tape weg. Eine Rolle Tape reicht für mehrere Modelle, deswegen macht es keinen Sinn für einen Bausatz mehrere Farben beizulegen. Ich beziehe es von EPP P. Kienzle.

Bis dann,

Otto

[ 02. März 2004, 20:43: Beitrag editiert von: speed ]

Gast_56
19.03.2004, 15:00
Moin!
Das Paket ist heute bei mir eingetroffen. Super Video :D , danke Otto!

Erfahrungen folgen dann im Sommer, wenn wir das Projekt durchziehen.

Wo kann ich denn das Klebeband kaufen (Homepage Kienzle? Wo?) ?

Gruss
Heiko

[ 19. März 2004, 15:04: Beitrag editiert von: Kebmo ]

Hans Rupp
19.03.2004, 16:53
Hallo Heiko,

www.epp-fun.de (http://www.epp-fun.de)

Hans

Konrad Kunik
03.05.2004, 15:06
Moin zusammen,

nun sind endlich auch die Berichte über das Konzept und die Baubeschreibung im Magazin online - hier geht es zum Konzept (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_04/art_04-0014/art_04-0014-01.html) - die Baubeschreibung findet ihr dann selbst... ;)

Gast_56
04.05.2004, 07:49
Guter Bericht, danke Otto!
Bei uns wird weiter geplant. Wir wollen in den Sommerferien mit max. 10 Kindern am "Ferienpass" unseres Landkreises teilnehmen und den Kindern auf diese Art und Weise unser Hobby näher bringen. Termin ist der 07.08.+08.08. Wahrscheinlich werden wir etwas mehr vorfertigen müssen, was aber kein Problem sein dürfte.

Gruss
Heiko

Benjamin Bellmann
18.05.2004, 07:41
Habt ihr auch eine richtige BAuanleitung für euren Flieger? :cool:

Andreas Fürhofer
20.05.2004, 01:59
Original erstellt von Benjamin Bellmann:
Habt ihr auch eine richtige BAuanleitung für euren Flieger? :cool: Nein natürlich nicht...
Aber gut, daß Du hier so scharf aufpasst und so richtig sinnvolle Fragen stellst.

Andreas

Benjamin Bellmann
20.05.2004, 21:14
Ich würde mir gern daat Modell au :mad: ch bauen!

Andreas Hofmann
21.05.2004, 17:46
Original erstellt von Benjamin Bellmann:
Ich würde mir gern daat Modell au :mad: ch bauen!Dann mach es doch. Die Baubeschreibung ist als Artikel hier auf der Seite gepostet worden, der Link zu dem Artikel steht auf genau dieser Seite, ein paar Posts ueber deinem, einfach mal Nachlesen, dann haettest du den laengst gefunden.. :rolleyes:

..um dich an der Huerde nicht scheitern zu lassen, hier nochmal der Link (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_04/art_04-0014/art_04-0014-01.html), orginal taucht der auf im Beitrag von Konrad Kunik vom 03. Mai 2004, geschrieben 15:06 Uhr - lies dir dort mal Seite 2 und 3 durch, das sollte alles selbsterklaerend sein.

Andreas

speed
23.06.2004, 20:24
Hallo,
unsere Betreuer Oliver und Volker haben die erste Modellbau AG mit der Möwe abgeschlossen.
Am Montag war ich beim Einfliegen dabei und habe auch ein paar Bilder gemacht. Die Modelle fliegen alle sehr gut. Die Eltern, die auf dem Platz waren, haben sich sehr positiv zum Ergebnis geäussert!
Motivierend für uns ist auch die Unterstützung, die wir hier von RC- Network Usern erhalten haben. Danke an P. Kienzle, dem Himmlichen, Schmidie, WemoTec ...
Ich bin noch dabei, die Aktion und die "Feedbacks" auszuwerten. Die Verbesserungen werden dann als Zusatz zum Baubericht hier im Magazin angehängt. Hier das Gruppenbild mit den beiden Betreuern.

http://www.rc-network.de/upload/1088014919.jpg

Otto

Gast_56
06.07.2004, 15:41
Hallo Otto!
Herzlichen Glückwunsch!!
Bei uns gab's insgesamt 48 (!) interessierte Kinder, leider können wir im Rahmen des Fereinpass-Programms nur 15 aufnehmen. Die Resonanz ist grossartig. Wir werden die Modelle im kleinen Kreis "vorfertigen", so dass die Kinder diese an einem Wochenende zum Fliegen bringen können. Termin ist 7./8. August. Vom ersten "Prototypen", den wir vorweg bauen möchten, werde ich natürlich auch berichten. Termin dafür: 24.07.
Zur Zeit bin ich mit der Materialbeschaffung beschäftigt.

Gruss
Heiko

Gast_56
24.07.2004, 23:05
Hallo zusammen!
Wie versprochen der erste kleine Bericht aus unserer Vorbereitungsphase: Heute haben wir den ersten Prototypen der Möwe gebaut und die 15 Modelle für die Kinder vorgefertigt. Das ist unbedingt notwendig, da wir nur zwei Tage Zeit haben.
Die "Vorfertigung" umfasst das Ausschneiden aller Teile, Schleifen der Flächenstücke und Leitwerke, Aussägen der Rümpfe, Kleben des Flächenträgers auf den Rumpf und Fertigung der Leitwerksträger.
Damit bin ich auch gleich bei der ersten Änderung gegenüber der Möwe von Otto.
Unser Leitwerksträger besteht lediglich aus einem Balsastab 15mmx20mm im Querschnitt. Diesen haben wir etwas verlängert und dann eingeschnitten, damit die Verbindung zum Rumpf großflächiger ausfällt.
Das Mehrgewicht gegenüber dem beplankten Styro-Leitwerksträger muss mit ca. 60g Blei an der Nase der Möwe korrigiert werden.
Ein paar Bilder verdeutlichen dies:

http://www.rc-network.de/upload/1090702732.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1090702759.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1090702800.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1090702836.jpg

Wir haben heute mit 5 Erwachsenen von 10-18 Uhr "geschuftet" ;)
Der Erstflug der Möwe (noch ohne Klebeband auf der Fläche) entschädigte für die zum Teil recht "schmutzige" Arbeit. Besonders die 120 Flächenteile haben beim Schleifen viel Staub verursacht.

Viele Bilder vom "Prototypen-Bau" findet ihr auf meiner Vereins-Homepage unter "Fotoalbum".

Ich berichte weiter!

Gruss
Heiko

Gast_56
30.07.2004, 22:36
Danke für Euer Interesse :D

...es geht trotzdem weiter: Heute haben wir die Möwe mit RC-Ausrüstung in der Seglerversion eingeflogen. Durch einen Huckepackschlepp-Flug mit einer elektrifizierten Charter waren bis zu 6:30min Segelzeit drin :)

http://www.rc-network.de/upload/1091219573.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1091219623.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1091219659.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1091219684.jpg

Nachdem die Möwe ihre Generalprobe bestanden hat, folgt am nächsten Wochenende unsere "Ferienpass-Aktion" mit den 15 Kindern. Drückt die Daumen, dass wir alle 15 Flieger fertigbekommen!

Gruss
Heiko

Otterair
30.07.2004, 22:59
Hallo Heiko,die Akku´s sind nicht mal abgekühlt und schon die ersten Bilder im Netz.Das finde ich gut.Drück die Daumen fürs Wochenende, das alles weiterhin so gut läuft.

Gruss Jörg.

Gast_56
07.08.2004, 21:24
Hallo,
aus unserer Vereinshomepage sind nun die ersten Bilder vom heutigen Bautag veröffentlicht.
Aus den 15 Kindern sind 16 geworden, was uns einige Probleme bereitete. Unser Ziel war es, bis zum Nachmittag auch die Flächen fertigzustellen.
Trotz der großartigen Hilfe meiner Vereinskollegen ist es uns nur mit "Überstunden" gelungen, den Zustand zu erreichen.
So ein "Haufen" von 16 Jungs ist nicht leicht unter Kontrolle zu halten :D ;)
Die "Möwe" zeigt bei dieser Massenproduktion erste Schwächen im Bereich der "Ohrenbefestigung". Das Anschleifen auf den richtigen Winkel erfordert viel Zeit und eine gerade Schleifkante ist kaum hinzubekommen. Eine Lösung für das Problem ist uns noch nicht eingefallen.
Das man bei den derzeitigen Temperaturen die 16 Jungs nicht all zu lange "ruhig" halten kann, hat die Arbeit auch nicht erleichtert ;)
Morgen wird das Finish gestaltet und dann geht's zum Flugplatz. Der Tag sollte für alle etwas entspannter werden!

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an meine Helfer!! :)

Gruss
Heiko

Gast_56
09.08.2004, 21:10
Hallo,
die letzten Bilder und ein kurzes Fazit sind auf unserer Vereinshomepage zu finden (Fotoalbum und im Forum).
Die Aktion war ein voller Erfolg, wenn auch für die Betreuer sehr anstrengend.
Ein Dank nochmal an Otto für das gelungene Modell!

Gruss
Heiko

speed
24.08.2004, 10:42
Hallo Heiko,

ich war leider einige Zeit offline.
Ich gratuliere Euch zu der gelungenen Aktion.
Ich kann ziemlich gut nachvollziehen, welche Arbeit Ihr geleistet habt.
Der Leitwerksträger in der Urform sollte etwas in das Thema Leichtbau einführen. Sandwichkonstruktion! Wir haben mit der Verbindung zum Sperrholzvorkörper aber auch einen Schwachpunkt identifiziert und mussten dort nachbessern. .

Eure Lösung ist natürlich sehr gut!

Ich melde mich mal wieder. Nach der Flugsaison will ich auch nochmals ein paar Kommentare zusammentragen und ins Forum stellen.

Bis dann,

Otto

Eckart Müller
24.08.2004, 13:48
Nur mal so als Randbemerkung: Statt 'Sperrholzvorkörper' schlage ich für das Bauteil den Begriff 'Rumpfkopf' vor. :) :D