PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mysterium DIY Klapptriebwerk - Mein Versuch



fliegerpez
12.08.2010, 20:11
Hallo an alle,

Manche haben es, viele wollen es... Ein schönes, funktionierendes Klapptriebwerk. Doch die Preise sind unerträglich!

Ich möchte euch mal mein Klapptriebwerk vorstellen, dass ich versuchen werde zu bauen. Ich weis nicht, was am Ende dabei rauskommt, ob es funktioniert oder nicht, was ich falsch mache, was ich besser machen kann, oder ob ichs gut gemacht habe. Fakt ist, es soll günstig, einfach und funktionstüchtig sein.

Angefangen hat alles mit einer 3D Cad Konstruktion. Dank studierter Maschinenbauer war das easy für mich und schnell erledigt. Natürlich habe ich vorher mal im Internet durchgesehen, was es alles so gibt und was für mich interessant sein könnte. Wer mein KTW sieht, wird sicher wissen, von wo ich den Großteil meiner Ideen herhabe :rolleyes:

Es wird später mal, so Gott will und es funktioniert, eine kleine und eine große Version geben. Im Moment baue ich das große für Modelle mit ca. 5m Spannweite aufwärts.

Also gut, 3D war alles fertig. Also die Fräsmaschine angestartet und mal alles aus dicke GFK Platten rausgefräst. Verlief gut, alles hat gepasst.

Ich werde immer wieder berichten, was es neues gibt und wies weitergeht...

Und bitte, konstruktive, ob positive oder negative Bemerkungen, sind immer angebracht. Wenn wer denkt, ich könnt was besser machen, immer her damit ;)

LG
Peter

fliegerpez
12.08.2010, 20:23
Und weiter gehts...

Die wichtigste Funktion ist sicher der Spindelantrieb mit dem Elektromotor. Passt! Sitzt alles richtig....

christian caldr
12.08.2010, 20:49
wie machst Du die verrriegelungen in den Endpositionen und die Motoransteuerung ?

MFg,Chris

fliegerpez
12.08.2010, 20:56
Hallo Chris,

die Motoransteuerung funktioniert hiermit:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=217032

Und wegen der "Verriegelungen". Im eingefahrenen Zusatand brauche ich sowas dank Schneckenantrieb nicht. Da wackelt oder verdreht sich nichts. Im ausgefahrenen Zustand drückt der untere Hebel gegen ein "Gegenstück" damit der Arm durch den Motorschub nicht nach vorne gedrückt wird. Ist das zuwenig, dann hilft ein Seil, dass nach hinten gespannt ist.

Lg
Peter

fliegerpez
12.08.2010, 20:58
Und hier mal ein Video beim aus und einfahren. Bitte entschuldigt, musste mit einer Hand das Handy halten und mit der anderen Hand die Klemmenimmer hin und herstecken...

http://www.youtube.com/watch?v=hVVUbixQcVc

Lg
Peter

Harm
12.08.2010, 23:14
Schönes Projekt, alle Achtung.

Achte gut drauf das die ganse Pyloneinheit ausgefahren eine ausreichend gute Verdrehsteifigkeit hat. Im Fluge treten, vor allem beim starten und anhalten des Motors, allerhand Schwingungen auf die gut von die Konstruktion verarbeitet werden muss.

fliegerpez
13.08.2010, 13:47
Hallo

@Harm: Danke für die Info. Eigentlich hätte ich alles ziemlich massiv ausgelegt.

@all:

Mein Klapptriebwerk - Prototyp ist jetzt eigentlich ziemlich fertig. Anbei wieder mal ein Video. Sieht schon recht gut aus.

http://www.youtube.com/watch?v=KZuOtpSj5A0

Jetzt muss ich mir nur noch wen suchen, der den unteren Aluminium-Arm als Ganzes aus 10mm Alu fräst. Ich habe den im Moment einfach nur aus Profilen zusammengestückelt.

fliegerpez
25.08.2010, 19:40
Nun ging es heute endlich weiter:

Ich habe meine aus 4mm Alu gelaserte Teile für das große KTW bekommen. Passt alles perfekt und es war alles "schnell" zusammengebaut.

In der Zwischenzeit habe ich auch schon angefangen, am kleinen KTW zu bauen. ( 12 Zoll ). Ist eigentlich auch schon so gut wie fertig, als Prototyp halt...

Seht selbst und macht euch ein Bild...

Die Steuerung kommt morgen dran!

Lg
Peter

duftyoo
25.08.2010, 22:23
Mein Motor macht sich da echt suuuuuuuuuuuuuper drauf ;)
Bin schon gespannt wie das dann in meiner "Milka-Kuh" aussehen wird.

LG Gregor

fliegerpez
09.09.2010, 20:47
Hallo an alle,

ich habe nun schon mittlerweile die vierte Version gebaut. Immer wieder neu und weiterentwickelt. Jetzt bin ich soweit, dass ich mit der Mechanik zu 100% zufrieden bin.

Vorher war es so, dass die gesamte Schubkraft des Motors aufs Schneckengetriebe überging, das würde so nicht lange mitmachen. Danach habe ich wirklich lange überlegt und studiert, wie ich das denn nun besser machen könnte. Schlussendlich ist das einfachste, manchmal das beste. Zwei Hebel wedern mitausgefahren und halten den Arm in der Endstellung fest. Das hält BOMBENFEST. Da bewegt sich nichts mehr. Und die Einbaugröße ändert sich auch nicht!

Das gesamte Klapptriebwerk wiegt im Moment mit Motor und Luftschraube 530 Gramm.

Jetzt gehts noch an den Propellermechanismus...

Anbei ein paar Bilder.

Was haltet ihr davon?

Lg
Peter

jvbemmel
10.09.2010, 10:27
Seht Super aus!!.. Das wurde sehr schon passen in meine neue DG600 5m :):)

fliegerpez
11.09.2010, 19:26
Aber nicht das kleine Klapptriebwerk, ausser deine 5m DG600 wiegt ca. 5 kg Abflugfertig :D

ich habe auch eine 5m DG600, ich werde sicher ein KTW bauen, dass da gut reinpasst. Das große kommt ja schon gut hin!

LG
Peter

shoggun
11.09.2010, 20:30
Hallo Peter!

Saubere Arbeit! Gefällt mir!

Hast du vor die KTW's einmal zu verkaufen oder was sind deine Pläne?
Dein Eingangsposting klingt für mich ein wenig danach dass du das ganze nicht nur für dich machst? ;)

Gruss Mathias

jvbemmel
19.09.2010, 08:47
Meine DG600 ist 6kg..soll dann doch der Große werden müssen. :-)

Wie viel wiegt das Alles jetzt?

fliegerpez
19.02.2012, 11:13
Hallo an alle,

nicht dass ihr denkt, das Thema KTW ist bei mir eingeschlafen. Es geht mal wieder weiter, und zwar ordentlich. Das vorhandene KTW ist nun soweit, dass ich mich trauen würde, es in ein Segelflugmodell einzubauen. Es ist optisch nicht recht viel anders, als die Vorgängerversion, doch technisch ist es wieder einen Schritt weiter! Meine KTW Steuerung ist auch wieder weiterentwickelt worden und sollte in ein paar Tagen fertig sein.

@All: Was mich noch ein bisschen beschäftigt ist das Thema Klappmechanismus bei den Luftschrauben. Was für Federn verwendet ihr denn? Wieviel Windungen? Ich habe sicher schon mehr als 50 Federn gebogen, das beste Ergebnis habe ich mit dem 0,6er Draht mit 4 Windungen. Der 0,8er Draht ist einfach zu stark, da würde sich die Luftschraube nicht ordentlich auffalten. Also was macht ihr da???

Und noch ein paar Fotos...

Lg
Peter