PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen gesucht BUSSARD II Paritech / YOSHIDA II



ASTERIX
15.08.2010, 12:26
Hallo zusammen,

Nach dem Sauwetter hier draußen...da bleibt nur eins...Gedanken über ein Winter- Projekt zu machen. :D

Ein 5m E-Segler sollte es werden, da bin ich auf den BUSSARD II von Paritech, identisch mit dem YOSHIDA II (?) gestoßen.
Wer hat damit Erfahrungen gemacht, Konzept, Bauausführung, Qualität, Flugleistung & Verhalten, Einziehfahrwerk, Vergleich Eventuell zu XXXL?
Es dürfen auch gerne Bilder eingestellt werden ☺

Besten Dank.

Gruß aus dem heute nicht so schönen Elsass

Asterix

Bostrom
16.08.2010, 16:29
Hallo Asterix
Habe einen Bussard allerdings von EMS aber das ist eh der gleiche

Zu den Flugleistungen kann ich nur sagen SUPER,Fliege ihn elektrisch mit 10 s Lipos
Ob Thermik oder Speed alles geht Prima
Meiner hat aber auch Flugfertig 10 Kg

Wodo

ASTERIX
16.08.2010, 17:17
Hei Wodo,

Waoh 10kgr also doch...:cry:
Und geht doch in der Thermik...ab 2/3 m/s???oder auch darunter??

Was für Elektro Komponenten hast Du da verbaut? Mit Einziehfahrwerck?
Wie sind die Spaltabdeckungen aufgebaut, Gfk, Tesa?

Mit was könstest Du ihn vergleichen?

Gruss

Asterix

Bostrom
16.08.2010, 18:30
Hallo Asterix

Ich habe als Antrieb verbaut
RS 330.25-12 10 P
mit Super CHIEF 6:1 und ADV 77 HS Opto

Luftschraube 23x12 CFK

10S 4000 vom Chinamann

Flieger geht auch in der Thermik sehr gut.
Dachte zuerst auch sooooo schwer aber ich glaub er braucht das Gewicht wird auch richtig schnell.Habe auch statt dem Flächenstahl auch CFK Verbinder - 900 g verwend ich aber nur beim Thermikfliegen.

Gruß

WODO

Bostrom
16.08.2010, 18:33
Habe natürlich auch das org.Einziehfahrwerk
Spaltabdeckungen bei mir GFK und hatte nie ein Proplem mit Ausschlägen oder ein schleifen der Ruder

WODO

dreiburgenland_heli
16.08.2010, 18:46
Hallo WODO,

auch mich interessiert das Thema.
Kannst Du den Bussard in der Ebene noch sicher aus der Hand starten ?
Ich fliege zur Zeit den Tgermik XXXL von Valenta.
Mit einem Gewicht unter 7 kg habe mit einem 6s Lipo kein Problem.

Gruß
Armin

Bostrom
16.08.2010, 19:13
Hallo Armin

Starte meinen Bussard mit einem Starwagen,kein Proplem geht schnurgerade,da ich auch oft allein am Platz bin
Ein Freund hat auch den Thermik XXXL ,kein Vergleich zum Bussard,allein die Wendigkeit und auch die Schnelligkeit gegenüber dem Thermik XXL sind schon sehr groß.

WODO

dreiburgenland_heli
16.08.2010, 19:23
danke für die Info, vor allem bezgl. dem direkten Vergleich mit dem XXXL.
Na ja, werde mal dranbleiben.
Viele Alternativen zwischen 5-6 m gibt es ja nicht mehr.
Vielleicht noch der Vortex von Tangent/Graupner. Ist halt dann kein Voll GFK Modell.

Gruß
Armin

ASTERIX
16.08.2010, 19:33
Hei Armin,

Ich fliege seit 2 Jahren der Sharon von Valenta. Und bin immer noch begeistert.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=91215&highlight=sharon

Für das kommenden Jahr muss was neues her...5 m müssen es sein!
Mein Liebling, war bis auf die Entdeckung vom Bussard der XXXL.

Jetzt ist mein Hirn (wenig) verwirrt... XXXL oder lieber Bussard...:cry:

Ich kan mir der XXXL sehr wohl ein vergleich mit meinem Sharon vorstellen...Gemütlich und sehr auf Thermik ansprechend.
Ob der Bussard da mit halten kan??? fraglich...

Ein Vorschlag an dich, lege dir den Bussard zu, da kans't ja eindeutigen Vergleiche ziehen :D und mir berichten, Danke im voraus!!! Könnte dir auch dein XXXL abkaufen...

Gruss

Asterix

dreiburgenland_heli
16.08.2010, 19:45
Servus Asterix, XXXL und Sharon kommen ja aus dem gleichen Hause und da kann man dann schien Vergleiche ziehen.
Verkaufen werde ich meinen XXXL definitiv nicht. Dafür hab ich ihn schon zu stark ins Herz geschlossen. Isr wirklich das Modell, mit dem ich am meisten fliege.
Wie WODO schreibt, gibt es halt natürlich immer eine Steigerung. Das bedeutet, wenn ich den Bussard mal live fliegen sehe würde, kommt man bestimmt in Versuchung.
Was mich auch noch etwas hindert, ist der stolze Preis. Qualität kostet halt.
Kannst ihn ja Du mal bestellen und testen ...

Gruß
Armin

ASTERIX
16.08.2010, 19:54
Kannst ihn ja Du mal bestellen und testen ...

Gruß
Armin

@Armin,

Nene, das war mein Vorschlag >> Kaufe ihn << und da kans't Du testen, und vergleichen mit dem XXXL.

Lt Liste ca. 1700/1800 Piepen...:cry:... XXXL 1100. Da muss ich noch ein bisschen mein Schweinchen füttern :D

@ Wodo,

Wie sieht aus mit deiner Servos Belegung, da greift Paritech/EMS häftig in's zeug!!!

Gruss
Asterix

Bostrom
16.08.2010, 22:03
Hallo Asterix

Ich habe die Servos eingebaut die EMS vorgibt und die passen wirklich sehr gut
Preis für so einen GFK/CFK Flieger ist halt ein bischen höher aber dafür stimmt auch die Ware.Da brauchst keine Angst haben wenns mal schneller wird wie bei den billigen Teilen

WODO

hugenotte
17.08.2010, 18:55
Hallo Leute,

bin auch gerade sehr an dem Vogel interessiert.

Über welchen Segler sprecht Ihr gerade den ganz brandneuen von Aer-o-Tec
mit dem neuen Profil??? -

oder von der alten Tragflächenausführung sprich Paritech.

Lese immer mal etwas von EMS und dann wieder Paritech.

Gruesse

Christian

ASTERIX
17.08.2010, 19:28
Hei Christian,

Schaut man bei Paritec > gibt's ein Bussard mit HQ2,5
Schaut man bei EMS > gibt's ein Bussard II mit HQ2,5...

Schaut man hier:
http://www.wiod.de/ems/web/sns-content.nsf/walle/0300008C16A5FAA627AE07AC125748A00387FEE?opendocument

ist klar das Paritech und EMS zusammen gehören.
Da ist es nah beim Urteil (?)>> Bussard Paritec und Bussard II EMS sind die gleiche <<

Aer-o-tec, wie Du schreibst hat auch ne >Bussard< der heist Yoshida...wie zwei tropfen wasser :D
doch hat dieser ein >Profil: Straak M 26119G-2395G. ???
Ist das ein ungetauftes HQ2,5??

Wie siehst Du das?

Gruss aus dem schönen Elsass

Asterix

ASTERIX
17.08.2010, 19:35
Gerade entdeckt,

Auf der Seiten von Paritec, ind der Bilderreihe vom Bussard, ist auf dem 5ten Bild ein EMS Sticker.

Also Bussar Paritec /Bussard II EMS kommen aus der gleich Gießerei :D
Asterix

ASTERIX
17.08.2010, 19:43
Liest man das...ist man ganz verwirrt...

Wo kommt der Bussard eigentlich her???

http://www.wiod.de/ems/web/sns-content.nsf/walle/0300009F52CBD9BA59DB8B1C12574B80066CB29?Opendocument


Asterix

DG1000Matze
17.08.2010, 19:46
Gerade entdeckt,

Auf der Seiten von Paritec, ind der Bilderreihe vom Bussard, ist auf dem 5ten Bild ein EMS Sticker.

Also Bussar Paritec /Bussard II EMS kommen aus der gleich Gießerei :D
Asterix

diese zwei Firmen haben nichts mit einander zu tun der Bussard von Paritech hat einen Duo Discus Flügel.

Der neue von EMS hat einen Arcus Flügel mit einem ganz neu entwickelten Profil das sehr viel dünner ist als von Paritech und der neu ist sehr viel leistungsfähiger als der Duo Flügel.

Gruß Matze

P.s.: aero tec und EMS arbeiten sehr gut seit längerer Zeit zusammen.!!!!

ASTERIX
17.08.2010, 20:05
diese zwei Firmen haben nichts mit einander zu tun

P.s.: aero tec und EMS arbeiten sehr gut seit längerer Zeit zusammen.!!!!

Hei Matze

Aber der Bussard ist der gleiche??

Asterix

DG1000Matze
17.08.2010, 20:34
Hei Matze

Aber der Bussard ist der gleiche??

Asterix

Das von Paritech sind die alten EMS Formen die sind von Urs Afolter der damalige besitzer von EMS an Paritech verkauft worden .EMS hat neue Formen mit neuen Profilen .


Gruß Matze

836502
18.08.2010, 09:43
Hi,
Bei Paritech gibt es nur einen BUSSARD ! keinen BUSSARD 2....! Dieser ist außerlich vergleichbar mit dem BUSSARD von EMS manufaktur bzw dem YOSHIDA-1 von AER-O-TEC !
Herstellung, Bauweise, Ausstattung und Vorfertigung sind aber völlig unterschiedlich und haben nichts miteinander zu tun. Bei Paritech auf der Seite ist zu lesen wie das Modell entstanden ist bzw aus früheren EMS-Formen modifiziert wurde.
Der YOSHIDA und BUSSARD-2 entstehen aus anderen neu entwickelten Formen ( Flügel des Duo Discus xl).
Der neue YOSHIDA-2 verwendet den Flügel des ARCUS ! Diese Modellreihe hat nicht mit dem Modell von Paritech zu tun !
Der Flügel hat ein neu entwickeltes Profil ( dünner , weniger Wölbung, dynamisch zu fliegen) von Max Steidle und hat ganz und gar nichts mit einem HQ zu tun !! Die unterschiedlichen Daten, Bauweisen und Vorfertigungsgrade sind eigentlich aus den Seiten von Paritech und AER-O-Tec zu entnehmen..
Ich hoffe etwas zur Aufklärung beigetragen zu haben....;-)

geko
18.08.2010, 11:37
Moin, Moin

Bei EMS sollte es doch zwei Videos vom Bussard geben. Auf jeden Fall hab ich die.

Und hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=94763&highlight=bussard+geko) etwas mehr Verwirrung. :rolleyes:

Gruß geko
Gerd Kosbab

ejuergen
18.08.2010, 11:50
Hallo,
wieso gibst keine Alternative?
Ich denke, gibt ne sehr gut ...., pace FX... schnuckelige 6,4 m... Vollkohle..
mit 10 Lipos...8Kg:-)....12,5Kg Standschub
Gruss
Juergen

Segelflieger
18.08.2010, 12:09
@all

Eigentlich ist keinerlei Verwirrung nötig:

Paritech hat vor einigen Jahren die Firma EMS übernommen bzw. gekauft und hat seither die früheren Formen des Duo-Discus bzw. Bussard.

EMS existiert jedoch als "Ems Manufaktur" weiter und dort ist (in Zusammenarbeit mit Aero-tec) der Duo-Diskus XL (noch mit HQ 2,5, auch als Freestyle-Modell Milan) sowie der neue Arcus (und Freestyle-Rumpf Eagle bzw. Yoshida) mit dem neuen Steidle-Flügelprofil entstanden.

Der Arcus-Flügel ist an der Wurzel mit dem "alten" Duo-Rumpf oder den Freestyle-Rümpfen kompatibel, d.h. im Interesse der Kompatibilität wurde das HQ an der Wurzel belassen und dann sofort auf das dünnere Steidle-Profil gestrakt.

Kann man alles hier nachlesen:

http://www.ems-modell.com/

http://www.aer-o-tec.de/de/index.php/arcus/


Die Flügel der Paritech-Maschinen passen saugend an die EMS bzw. Aerotec-Maschinen und umgekehrt, Scale wie auch Freestyle, d. h. alle Flügel sind untereinander austauschbar.

Ich habe selbst nicht schlecht gestaunt, wie perfekt der neue Arcus-Flügel z.B. an den Paritech Duo-Rumpf passt. Ebenso passt der Paritech-Duo-Flügel an den Eagle-Rumpf von EMS Manufaktur. Nicht nur die Passstifte, sogar die Monoblock-Veriegelung passt perfekt. Einfach aufschieben - passt saugend!!! Von solchen präzisen Passungen können sich andere Hersteller eine Scheibe abschneiden....

Man sieht eindeutig, daß alle Modelle aus dem selben Ursprung kommen.

Meinen Arcus habe ich bei EMS Manufaktur bezogen. Ich habe dort einen excellenten Service geboten bekommen und zudem eine exakte Einhaltung der zugesagten Termine....wirklich vorbildlich!

ASTERIX
18.08.2010, 18:07
Hallo zusammen,

:cry: :cry: :cry:

Mir wird's schlecht...

A > arbeitet mit den Formen von B, und beliefert C,
C > bezieht ein Teil der Teile von A, jedoch kein Offiziellen Bezug zu B,
B > entwirft die Teile für C, jedoch mit den Know How von A, diese Teile passen zu ABC.
usw... :D wischi-waschi...

oder so ähnlich...der Geburt-schein ist verloren...

Saubere Koalition, ein echtes Vorbild für polit & co.

>STOP<.>STOP<.>STOP<.>STOP<.

Bitte nicht schlagen, ich blicke nicht mehr durch, da ist mein Deutsch am ende :cry:

Die Familie der interessante 5m Freestyler wird immer grösser.
Eine Übersichtstabelle währe von Vorteil...

Welcher ist den nun der Beste, oder die beste alternative ohne ein Kleinkredit aufnehmen zu müssen...

Und da wollte ich nur > Erfahrungen gesucht BUSSARD II Paritech / YOSHIDA II <
Hätte schreiben müssen > FLUGerfahrungen gesucht...

Bleibt am Ball, es wird noch interessant! Weihnachten ist erst in paar Monaten :D

Gruss aus dem schönen Elsass.

Asterix

geko
18.08.2010, 19:31
Moin, Moin

verstehe Deine Aufregung nicht, hier kannst Du Dich informieren:

Wobei Du auf die Paritechseite auch über http://www.ems-modell.de/ kommst

http://www.paritech.de/modellbau/bussard.php

Testbericht unter www.modellflug-testbericht.de mit einem Video. (https://www.modellpilot.eu/index.php?id=718&tx_ttnews[tt_news]=59&cHash=4e0e4d634279ce4353b160892c98e3e7)
und


Der Testbericht zum Freestyler Bussard von EMS mit einem 25 Minuten Testberichtvideo (https://www.modellpilot.eu/index.php?id=718&tx_ttnews[tt_news]=58&cHash=22e04282ef6759616bd4daca8beae387)


Bei Bedarf schick ich Dir auch meine Videos, ~9MB und ~72MB, Qualität mäßig.

Muß dann wissen wieviel Dein Postfach pro Sendung annimmt.

Gruß geko
Gerd Kosbab

Mist, die links werden nicht umgesetzt, jetzt wohl doch

ASTERIX
18.08.2010, 19:58
Geko, hast'n PN

Asterix

Segelflieger
19.08.2010, 11:04
Mir wird's schlecht...

A > arbeitet mit den Formen von B, und beliefert C,
C > bezieht ein Teil der Teile von A, jedoch kein Offiziellen Bezug zu B,
B > entwirft die Teile für C, jedoch mit den Know How von A, diese Teile passen zu ABC.
usw...

@Asterix

Über Deinen Kommentar kann ich nur den Kopf schütteln....Warum sollte einem da schlecht werden?? Dein A >, B >, C> entbehrt jeglicher Grundlage. Die Geschäftsbeziehungen von Paritech, EMS Manufaktur und Aero-Tec sind doch ganz eindeutig und offiziell und daher legitim.

Bei derlei schrägen Ansichten steig' ich hier mal aus und geh lieber für eine Woche zum Fliegen in die Alpen....:cool:

Maverick4193
19.08.2010, 13:19
Hallo

Kurze Info zu den Freestylemodellen

Zunächst EMS Manufaktur hat mit Paritech nichts zu tun, beide Firmen arbeiten getrennt.

Der Auslieferungszustand zwischen EMS und Paritech unterscheiden sich in großem Maße.

Die EMS Manufaktur baute den Bussard zum Milan um, mit vielen Details wie z.B.Monochoc-Chassi, Cockpitabdeckung usw.

Die Bilder und Texte von den alte EMS Produkten, sind auf der aktuellen Paritech Seiten zu sehen und stammen von der alten EMS Webseite.

Aer-o-tec wird von der EMS Manufaktur beliefert mit anderem Namen (Eagle=Yoshida) sonst ist alles identisch am Modell wie bei EMS.

Ich besitze seit kurzem einen EMS Arcus mit Freestylerumpf ( Eagle ) Black Series mit dem neuen Profil von Aerotec das für die EMS Manufaktur entwickelt wurde.

Alle weiteren Detail sind aber auch hier www.ems-modell.com nachzulesen.

Grüße

Sven

ASTERIX
19.08.2010, 18:31
@ Hei Rudi,

So sollte das NICHT ankommen, nur möchte ich halt wissen wen ich mir eine Maschine zulege wo sie herstammt bzw. gebaut wird.
Ich habe weder was gegen A B oder C, das steht mir nicht zu.

Sorry wen da so angekommen ist, da sind auch KEINE schräge ansichten.

Wünsche dir eine schöne Woche-Fliegerei in den Alpen.

Gruss aus dem schönen Elsass.

Asterix

hugenotte
20.08.2010, 11:38
Hallo Asterix,

in der gerade neu erschienenen Aufwind Ausgabe ist ein ausführlicher
Bericht über den Yoshida von Aer-o-tec von Darius beschrieben.

Viel Spaß damit

Wird Dich sicherlich in Deiner Entscheidungsfindung weiter bringen.

Ich habe am Dienstag meinen Yoshida bei Aer-o-tec bestellt.

Gruesse

Christian

ASTERIX
20.08.2010, 19:58
Hei Cristian,

Werde ich mir zulegen,....noch nicht der Yoshida...die Aufwind Zeitschrift :D

Wa hast für ne Lieferzeitfür dein Neuling? komplett mit Elektronik, Servos, Motorisierung??

Glückspils :D

Asterix

hugenotte
21.08.2010, 11:06
Moin Moin,

Als Lieferzeit hat mir Stefan Eder Mitte Oktober zugesagt.

Als Motorisierung habe ich mich für eine sehr kraftvolle antriebskombi von Herrn reisenauer entschieden.

Strecker aussenlaeufer mit 6:1 Getriebe und 23 x 12 er Luftschraube.

Macht schon Spaß wie h. Reisenauer auf die wünsche und Belange eingeht.

Da eh vorne noch blei notwendig ist um den schwerpunkt hin zu bekommen bin ich jetzt von 8 s Lipos auf 10 s hochgegangen.

Grüße

Christian

Darius
22.08.2010, 00:54
Hallo Mädels,

habt Ihr jetzt die Verwirrung um die Zusammenhänge geklärt... Ich finde eigentlich nur wichtig, dass das Modell (hier mein Yoshida II) fantastisch fliegt :D

Der Arcus Flügel hat wirklich eine F3J Handschrift erfahren. Ich habe selbst bei schwachen Abendbedingungen kein Problem kleine Bärtchen als Nullschieber zu nutzen. Und dabei ist noch der 990g schwere Flächenstahl drinnen. Mit dem CFK Verbinder könnte ich sicherlich einiges einsparen.

Heute habe ich ein 100g Bleistück wieder entfernt. Das ist in der Ebene noch gut möglich, am Hang kommt es dann wieder rein. Ich werde die Tage mal die EWD nachmessen. Mein Verdacht ist, dass der Flieger einfach etwas zu viel davon hat. Zumindest für meinen Geschmack. Das hält sich aber absolut im Rahmen. Wie gesagt, ich mag es sehr gerne neutral, da feilt es sich besser :D

Zum Thema aus der Hand werfen: ich möchte das nicht machen. 10,7kg sind schon ein Wort und das dann auch noch nach vorne beschleunigen... ich denke das würde nicht gut gehen. Am Hang haben wir das gemacht (ohne Motor), aber das war voller Körpereinsatz und nicht ohne Risiko... Mit dem Teichner Startwagen ist das eine sehr einfache und sichere Sache. Nur an der Nasenleiste sollte man den Vogel etwas unterlegen, damit er die Nase nicht zu weit runter nimmt. Ein kleiner Schaumstoffwürfel und alles ist gut.

@Christian, bitte bei den Akkus dran denken, dass der Akkuschacht nur Akkus bis ca. 50mm (müsste ich nochmal nachmessen) Breite geht! Ein Bild des Innenausbaus mache ich die Tage mal und stelle es hier ein...

hugenotte
22.08.2010, 21:01
Hallo darius,

Waren bei dir eigentlich in den Flächen die MPX einbaukästen direkt eingebaut?

Grüsse

Christian

Maverick4193
23.08.2010, 21:26
Hallo Darius

Deine Aussage kann ich nicht ganz bestätigen. Ich habe ebenfalls den Eagle von EMS mit der orginalen Antriebskonstellation und kann das Modell ohne jegliche Probleme schmeißen bzw man kann einfach nur loslassen bei dem Vorschub.

Setup: Torcman 430 Direktantrieb mit 20 x 12 Luftschraube an 8s 4000mAh und YGE 120; Blei hab ich keines im Modell.

Alles was über 8 S ist, ist total unnötig..... das sind meine klaren Erfahrungen und wieso mehr einbauen wenn die Leistung eh schon mehr als nur ausreichend ist ?!?!?

Deine andere Aussage kann ich bestätigen! Selbst kleinste Thermikschläuche bei schwachen Bedingungen sind ein Genuss und gehen leicht von der Hand. Ebenfalls habe ich den Stahl und keinen CFK drin. Die 900gr verkraftet das Modell bzw. würde ich sogar sagen, dass es dem Modell im Flug besser steht.



Grüße

Sven

hugenotte
24.08.2010, 11:12
Hallo Sven,

habe gerade Deinen Beitrag zum Yoshida II/Eagle gelesen und kann das kaum glauben.

Das würde ja im Fall zu Darius fast eine Differenz von 800 Gramm bedeuten!!!!

Addition von Akkudifferenz und Zusatzblei 400 gr.

Reden wir hier wirklich bei Dir dann von der neuesten Flächenform von Aer-o-tec ??? - sprich Arcus/YoshidaII Flügel oder evtl. vom Duo Discus/Yoshida I Flügel.

Aufgrund der Pfeilung ergeben sich hier andere Schwerpunkte.

Grüsse

Christian

Darius
24.08.2010, 18:42
Hallo,

der Eagle ist wohl identisch mit dem Yoshida-2. Zumindest der selbe Flügel und Rumpf. Mag sein, dass Aerotec und EMS ein paar Details unterschiedlich lösen. Allerdings sollten die Schwerpunkte ähnlich sein. Nun wissen wir dass der Schwerpunkt immer individuell geprägt ist. Trotzdem sollte er in einem ähnlichen Niveau liegen.
Und hier habe ich auch viel mit Stefan Eder gesprochen. Auch er konnte meine Konfig nicht glauben... Aber wie ich es auch gedreht habe, ich komme nicht ohne Blei aus... Jetzt könnte es sein, dass aus irgend einem Grund mein Heck schwerer ist.. das kann ich nicht nachvollziehen.

@Sven, wo liegt denn Dein Schwerpunkt? hast Du das HR etwas hoch/tief getrimmt? Und was wiegt Dein Modell? Da Du ja in der Gegend um Fulda wohnst wäre mal ein gemeinsames Fliegen bei Stefan Eder in Herrieden spannend ;) Allerdings muss ich jetzt erstmal auf eine Reparatur warten, da ich meinen Rumpf angeknackst habe :(

Ach ja, nochwas: Die MPX Kästen waren nicht drin und ich überlege über den Winter die wieder rauszureissen und vernünftige Schächte mit hochwertigen Deckeln zu bauen... Die MPX Kästen sind schnell gebaut, aber für ein Modell der Preisklasse finde ich sie nicht angemessen... Wäre der Flügel noch neu, würde ich vielleicht in den vorbereiteten Schacht einen Boden einkleben und als Deckel eine GFK Version besorgen...

ASTERIX
24.08.2010, 19:43
Hei Jungs!!!,

Ganz still lese ich im Hintergrund weiter mit und passe auf Ausreißer auf...:D


Hallo,

... da ich meinen Rumpf angeknackst habe :(
...

@ Hallo Darius,

Bis Du zu wild mit dem Yoshida II in der Gegend rumgesaust???

stecklandung, oder Schwachstelle...woran lag es :rolleyes:

Ach die Neugierigkeit ;)

Gruss aus Gallien

Asterix

Darius
24.08.2010, 19:58
Naja, woran lags... mir ist ein netter Kollege aufs Leitwerk gelandet :mad: und jetzt wackelt die Seitenruderflosse wie ein Kuhschwanz.. OK sein Modell ist komplett Schrott :D

Maverick4193
24.08.2010, 19:59
Hallo Darius

Ja der Eagle ist definitiv identisch mit dem Yoshida 2. Dass dein Heck soviel schwerer ist als meins kann ich auch nicht glauben. Ich fliege meinen Schwerpunkt sehr weit hinten, da das meine persönliche Philosophie ist. Mit dieser Einstellung ist das Modell "auf dem Teller" zu kreisen. Mein Schwerpunkt liegt zwischen 70 und 75mm. Ich messe meine Schwerpunkte nie genau aus. Ich nehme Zuhause eine grobe Voreinstellung vor und erfliege mir meinen optimalen Schwerpunkt. Ein Modell in der Gewichtsklasse ist auch schwer auf den Fingern auswiegbar =)

Das HR habe ich maximal 1mm auf Tief getrimmt. Stefan ist mir definitiv zu weit Weg von meinem Heimatort aus. Ich fahr dann lieber 35km und bin auf der Wasserkuppe.

In meinem Modell sind MPX Kästen serienmäßig von EMS eingebaut und ich könnte mir im Moment keine bessere und saubere Lösung vorstellen. Bilder sagen mehr als 1000-Worte.

Grüße

Sven

hugenotte
25.08.2010, 17:05
Hallo Sven,

die Bilder sehen klasse aus.

ich bleibe jetzt erst einmal bei meiner 10 S Version und werde dann sehen
was der Schwerpunkt sagt.

Schön wäre es natürlich wenn man ihn ohne Zusatzblei hinbekommt.

Da hier alle von der Qualität so schwärmen bin ich gespannt wie ein Flitzebogen.

Gruesse

Christian

ASTERIX
25.08.2010, 18:11
Sodele,

Es gibt ein schöner Abend, und eine traumbelegte Nacht...:D

Ich habe es mier zugelegt...nene...nicht Yoshida, Bussard, Eagle,

nur die >>Ausgabe von Aufwind << :rolleyes:

@Sven,

Auf deine Bilder sind schöne Stützschwimmer unter der Tragflächen zu sehen :D, sind diese Original oder eigen-Entwurf?

Gruss aus dem schönen Elsass

Asterix

Maverick4193
25.08.2010, 20:59
Hi

Das Teil lag noch im Schrank und ist ein Zukaufteil, aber von wem ich das habe, kann ich dir gerade nicht sagen.

Grüße

Harm
25.08.2010, 22:46
Diese Stützräder bekommt man bei TUN-Modellbau und LET, wahrscheinlich auch bei Finsinger und Lenger.

Rainer Dörfler
26.08.2010, 14:12
@ ASTERIX


Sodele,

Es gibt ein schöner Abend, und eine traumbelegte Nacht...:D

Ich habe es mier zugelegt...nene...nicht Yoshida, Bussard, Eagle,

...

schau mal hier: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=219976

Gruß

Rainer

hugenotte
29.08.2010, 11:19
Moin Leute,

Würde gerne von Besitzern des Yoshida / Eagle. / Arcus wissen welche Servos sie außer die Multiplex Servos in den Flaechen gut unterbringen konnten.

Darius hatte ja in seinem Bericht von einer gewissen "Würgerei" gesprochen.

Würde mich über Infos freuen.

Schönen Sonntag noch

Grüße

Christian

hugenotte
29.08.2010, 11:23
Moin Leute,

Würde gerne von Besitzern des Yoshida / Eagle. / Arcus wissen welche Servos sie außer die Multiplex Servos in den Flaechen gut unterbringen konnten.

Darius hatte ja in seinem Bericht von einer gewissen "Würgerei" bei den DES Servos von Graupner gesprochen.

Würde mich über Infos freuen.

Schönen Sonntag noch

Grüße

Christian

Darius
30.08.2010, 02:15
Hallo zusammen,

erstmal Danke für die Infos Sven. Ich habe jetzt mal bei mir nachgemessen und festgestellt, dass ich die 400g Blei komplett rausnehmen müsste, um auf genau 75mm zu kommen. Leider kann ich das derzeit nicht probieren, weil der Rumpf zur Reparatur ist. Allerdings stand mein Tiefenruder schon 2mm nach unten als ich "nur" 200g Blei drin hatte. Wie auch immer, sobald der Rumpf repariert ist, probier ich die 70mm mal aus.

@Christian, die DES gehen schon, nur die Halterungen müssen ausgeschnitten und angepasst werden. Die MPX Servos simd sicher einfacher.

hugenotte
30.08.2010, 10:17
Hallo Darius,

bzgl. der Servos bin ich kein Freund der MPX Servos. Zumal die Kraft der anderen auch noch ein wenig mehr ist.

bzgl. der Thematik mit dem Zusatzgewicht, verstehe ich das jetzt von Dir richtig, das wenn Du den Schwerpunkt von Sven nimmst du das gesamte Gewicht herausnehmen kannst?!

Nun gut.

Was für eine Motorlaufzeit und damit verbundenen steigen hast Du eigentlich bei Deiner Konfiguration??

Gruesse

Christian

Gast_36267
05.09.2010, 14:27
Hallo Darius,

ich bin neu im Forum und besitze auch den neuen Eagel.

Ich kann die Info von Sven bezüglich 8S nur beipflichten.
Ich fliege momentan mit 3x 3S 4500 SLS und habe nahezu keinen mm mehr Platz übrig.
Ich verwende auch wie Sven kein Blei, mein Akku ist aber minimal schwerer.

Wie allgemein üblich denke ich das der Schwerpunkt jeder seinem persöhnlichen Flugstil anpassen kann und sollte. Die neuen Profile sind ähnlich wie im F3J Bereich nahezu unkritisch und vertragen auch Schwanzlastig recht gut.

Meinen Schwerpunkt werde ich demnächst mal Ausmessen und auch Stefan Eder mitteilen. Ich bevorzuge ja eher den "Flotten Gang" und nicht das Wiesenschleichen.
Meine Trimmung steht momentan "nur 1 mm auf Tief", und das ist eigentlich normal da die neuen Profile eine bisschen weniger EWD brauchen.

Gruß an Alle Eagel Besitzer

Martin

Gast_36267
05.09.2010, 14:40
Hallo Christian,
das mit den MPX Servos passt eigentlich ganz gut und ist reine Ansichtssache.
Mein DUO XL (EMS Manufaktur) ist Original mit MPX ausgerüstet und ich habe eigentlich keine Probleme.

Wer andere Servos einbauen will, kann ja mal einen Steckversuch in den Boxen machen.
Im Eagel habe ich einen Mix verbaut, aber nur mit Anpassung und Zusatzverklebung machbar. Ein Austausch wird sich also schwieriger gestalten.

Gruß Martin

Gast_36267
09.09.2010, 19:34
Hallo Freestyle Freunde,
habe das Bild von Sven mit dem Einbau entdeck.
Sieht ja noch recht luftig aus. :eek:

Anbei mein Bild mit Weatronic, 2x2S2500 + 3x3S 4500. :confused:
Da hatt die Abdeckung und der Schalter der Weatronic keinen Platz mehr. Habe nun umgebaut auf Futab 6014 mit Orbit Vertstärker und 2x2S1800.

Das muss reichen. :cool:

Gruß Martin

ASTERIX
09.09.2010, 20:24
Waoh....

Fliegender Akku-pack :rolleyes:

Asterix

Gast_36267
09.09.2010, 21:51
Waoh....

Fliegender Akku-pack :rolleyes:

Asterix

Thja so ist das ... kommt nix rein , kommt auch nix raus. :p

Aber die 8S max 4000mA und normaler Empfänger und Zusatzakku passen dann auch unter die schöne Abdeckhaube.

Gruß Martin

hugenotte
10.09.2010, 07:48
Moin Martin,

Was fuer einen Antrieb fliegst du in dem egale und mit welcher motorlaufzeit?

Grüße

Christian

Gast_36267
10.09.2010, 14:30
Moin Martin,

Was fuer einen Antrieb fliegst du in dem egale und mit welcher motorlaufzeit?

Grüße

Christian

Hallo Christian,
fliege den Original Antrieb wie von EMS eingebaut.
Den Torcman 430 mit 77A Regler, nur eine Zelle mehr (mein Risiko).

Jedoch sind die Einschaltzeiten so kurz daß ich bis jetzt noch keine Probleme hatte. Einzige Änderung wäre eventuell einen Turbospinner anzuwenden.

Die 3x3S hatte ich bereits, habe bis jetzt jedoch noch nie mehr als 2800mA nachgeladen trotz 3-4 Starts und mehrfache Ablasser nach E-Thermik. :p

Laufzeit wurde noch nicht maximal genutzt und vermessen.

Gruß Martin

Gast_36267
11.10.2010, 21:29
Hallo EMS Eagle und Yoshida II Piloten,

habe gestern mal den Schwerpunkt von Sven und meinem verglichen.

Würde sagen Sven fliegt auf "extrem Schwanzlastig" und ich mit ca 20 mm weiter vorne sehr "Kopflastig".

Wie bereits auch am Orca festgestellt ist fast alles möglich und reine Einstellungssache des Piloten. Einen direkten Vergleich konnten wir leider aus Zeitgründen gestern nicht mehr starten, ich war einfach zu spät dran. Schade....

Gruß Martin

Darius
12.10.2010, 00:04
Hallo Martin,

das ist auch meine Erfahrung. Ich kann vorne bis zu 300g Blei rein und rausnehmen. Was dann passiert ist, dass der Yoshida-2 eben mehr Tiefenruder benötigt dafür aber neutraler und langsamer zu fliegen ist... OK 20mm sind viel Holz, ich meine bei mir sind die 300g 12-15mm Differenz. Leider lässt meine Zeit derzeit keine großen Tests zu, dafür müsste jetzt bald der Arcus Scale Rumpf eintrudeln, dann wird mal wieder F-Schlepp betrieben.. Mal sehen, ob unsere Schleppmaschinen den Acrus dann noch schaffen..Hacker und Co. versprechen es ;)

Gast_36267
12.10.2010, 06:36
Mal sehen, ob unsere Schleppmaschinen den Acrus dann noch schaffen..Hacker und Co. versprechen es ;)

Wir hatten ja auch vor kurzem die ersten Flüge am E-Kadett mit 12S.
Ich war sehr überrascht über die super Leistung und den perfekten Schleppablauf. Hoffe das klappt bei euch auch so gut.
Gruß Martin

Joerg4
19.10.2010, 18:56
Hallo,

nach ausgiebiger XXXL-Fliegerei überlege ich mir nun auch auf Bussard od. Yoshida umzusteigen. Meine Frage dazu (möglicherwiese habe ich es überlesen) der Yoshida kostet lt. AEROTEC z.Zt. 2700,- der Bussard 1750 EUR.

Mir ist dieser recht eheblichePreisunterschied nicht ganz klar, da beide doch etwa gleiche Abmessungen und Eigenschaften aufweisen.

Gruß Jörg

Gast_36267
19.10.2010, 19:10
Hallo Jörg,

wie bereits im Forum mitgeteilt ...

Der Yoshida II enstpricht dem EMS Eagle ab 2010 aus neuen Formen mit den neuen Profilen und kommt als Komplettpaket.
(Nur RC Einbau .... Verkabelung , Haube , EZF usw. alles fix fertig).

Der Bussard kommt aus den alten Formen von EMS nun von Paritec mit HQ Profilen.
(Lieferzsutand und Ausführung ist mir nicht bekannt ....)

Einfach selber vergleichen und entscheiden über Ausführung, Einsatzspektrum und Komplettpaket.

Gruß Martin

Joerg4
19.10.2010, 20:19
Hallo Martin,

vielen dank für die Infos.

Gruß Jörg

Darius
20.10.2010, 03:37
Wir hatten ja auch vor kurzem die ersten Flüge am E-Kadett mit 12S.
Ich war sehr überrascht über die super Leistung und den perfekten Schleppablauf. Hoffe das klappt bei euch auch so gut.
Gruß Martin

Wir werden sehen.. jetzt muss erstmal alles geliefert werden und das Wetter passen und und und... ich berichte auf jeden Fall ;)

hugenotte
29.10.2010, 17:17
Hallo Leute,

habe vor ein paar Tagen meinen Arcus mit dem Yoshida Rumpf bei Stefan Eder abgeholt und muss sagen.

Die Qualität ist wirklich spitze, Passungen, Übergänge usw. und komplett bis ins Detail.

Werde jetzt soweit das beruflich bedingt zeitlich klappt mit dem fertig stellen
beider Flieger beginnen.

Grüsse

Christian :)

Gast_36267
09.11.2010, 19:17
>>> Der Yoshida II enstpricht ...

Ergänzung:

EMS Milan 2010 = Enstpricht Yoshida I und dem Paritec Bussard
>> jedoch bei EMS / Aerote Aramid Rumpf, Akkuhalter, EZF, Servohalterung im Rumpf, Kabel und Steckersatz bis zum Empfänger komplett ferig.

Optisch und Flugtechnisch vermutlich identsich .... Bauweise je nach Hersteller unterschiedlich.

Der EMS Eagle und EMS Kranich sind die neuen Flügel mit dem Max Steidle Profil und identisch mit dem Yoshida II. Lieferbar auch mit Voll Cfk Flügel.

Gruß Martin

Gast_36267
17.12.2010, 21:16
habe vor ein paar Tagen meinen Arcus mit dem Yoshida Rumpf bei Stefan Eder abgeholt
Christian

Hallo Christian,
und gibts schon was Neues vom Arcus und Eagle Gespann ?
Gruß Martin

hugenotte
20.12.2010, 16:57
Hallo Martin,

leider ist noch gar nix passiert.

Bin beruflich zu sehr eingespannt als das ich dafür bisher Zeit hatte.

Melde mich sobald ich mich dran setze.

Grüsse

Christian

Gast_36267
10.01.2011, 22:41
Anbei mein Bild mit Weatronic, 2x2S2500 + 3x3S 4500. :confused:
Da hatt die Abdeckung und der Schalter der Weatronic keinen Platz mehr.
Gruß Martin

Nach ein paar Diskussionen mit EMS bin ich nun an der Überlegung mal eine LIGHT Version des Eagle auszurüsten. Alles was nicht notwendig ist muss raus.

Also nur CFK Stab, ohne EZFW, ohne Weiche , kleine Akkus nach vorne usw.
Mals sehen was dabei rauskommt.

Gruß Martin

hugenotte
10.01.2011, 23:08
Hallo Martin,

Ich würde es beim Verbinder mal mit einem titanstahl probieren.

Hat keinerlei Festigkeitseinbussen bei erheblich geringerem Gewicht.

Bin gespannt auf dein neues Gesamtgewicht.

Halte uns mal auf den laufenden wieviel du an Gewichtsersparnis herausgeholt hast und wie hoch dein neues Gesamtgewicht ist.

Grüße

Christian
:)

Gast_36267
14.03.2011, 01:15
Hallo Christian,
was macht denn dein ARCUS und Yoshida, lange nichts gehört.

Habe gerad meinen EAGLE nun auf WEATRONIC ohne Weiche und LinkVario/GPS umgetsellt.
Nächste Anpassung erfolgt nun mit CFK Stab und leichterem Akkupack.

Versuche gerade eine verstärkten LEEREN Rumf ohne die Einbauten und Fahrwerksschacht zu bekommen (nach meinen Vorstellungen was wichtig sein könnte).

Optional denke ich auch an einen Proto Eigenbau mit minimal größere Platzverhältnissen und natürlich V-Leitwerk. Würde der Sache sicher gut stehen.

Mal schauen wie es weitergeht .......

Gruß Martin

ScaleMuckel
27.03.2011, 14:49
Hallo zusammen,

fliegt einer von Euch den Eagle mit innen liegenden Antennen? Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen, die dagegen sprechen? Die grundsätzlichen Erwägungen sind mir bekannt. Ich frage hier also nur nach Erfahrungen!

Viele Grüße,

Fred

Joerg4
27.04.2011, 12:07
Hallo,

die Frage mit der Antennenverlegung hat mich auch interessiert. Ich war kürzlich bei Paritech und habe dort meinen Bald Eagle abgeholt. Herr Rihm fliegt wie auch ich mit dem M-Link System von MPX und lässt die Antennen im Rumpf - V-förmig angeordnet.

Mich würde interessieren, wie ihr eure bussards, Yoshidas, Arcus...motorisiert habt.

Ich habe mir einen Neu-Motor 1515/3D mit 6,7:1 Getriebe gekauft. Dieser dreht 1360 U/min zusammen mit Getriebe, LS 20 x 13 " und 10 S soll das lt. Calculator 11 kg Standschub bei 2440 W bei 75 A ergeben.

Anbei noch ein Bild meiner Neuerwerbung - ist der Bald Eagle mit 5,98 m in verstärkter Ausführung.

ScaleMuckel
27.04.2011, 13:03
Hallo Joerg,

ich habe meine FASST Antennen nach außen gelegt. Bei den Entfernungen die ich erwarte, ist mir das sicherer.

Mein Motor ist ein Torcman 430 Triton mit einer RFM 20/13 bei 8S. Das funktioniert super. Strom habe ich aber noch nicht gemessen.

Viele Grüße,

Fred

hugenotte
03.06.2012, 22:50
Hallo Leute,

Wollte das Thema mal wieder hoch holen.

Wuerde gerne mal von anderen Piloten wissen wo Ihr den Schwerpunkt beim
Yoshida II von Aer-o-tec in der Elektrovariante genau angesetzt habt.

Ich bin da immer noch am basteln aber so richtig zufriedenstellend ist das in
Meinen Augen noch nicht.

Meister Eder sprach auch mal von einem neuen Hoehenruder welches angedacht ist.

Hintergrund das moderne Profil der neuen Flaechen passt nicht so ganz mehr zum Rumpf.

Wuerde mich ueber Erfahrungen als Rueckmeldung sehr freuen.

Gruesse

Christian