PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Timing bei altem Ultra 1300 einstellen



Augur
16.08.2010, 09:04
Moin.

Ich stehe als Brushlessflieger gerade vor dem Problem, dass Timing bei einem Ultra 1300-6 einstellen zu wollen. Ansonsten nimmt mir mein Jazz ja die Arbeit ab, aber was muss ich hier beachten, um alles richtig einzustellen?

Der Motor hängt an einer 12-6 CamProp und zieht so 42A

vg Nils

PIK 20
16.08.2010, 10:29
Hallo Nils,

das lass mal schön bleiben.

Der Ultra 1300-6 ist ein Bürstenmotor.

Der Jazz ist ein Brushless-Regler.

Das passt nicht zusammen. Möglicherweise vernichtest du eines von beiden oder auch beide

Heinz

Augur
16.08.2010, 10:38
Danke der Warnung, aber bitte erst lesen vor'm Antworten. Ich will die nicht zusammen nutzen, sondern nur das Motortiming einstellen, was bei meinem Modellen mit Jazz automatisch geschieht.

Der Ultra ist schon schön in einem Modell, wird mir aber zu heiß.

vg Nils

FamZim
16.08.2010, 10:51
Hallo Nils

Beim Bürstenmotor wird das Magnetfeld durch das Drehmoment in die entgegengesetzte Richtung gedrückt.
Dort ist es dann verstärkt.
Darum wird der "Bürstenaparat" auch dorthin "getimt".
Das sind aber nur ein paar mm .
Am besten den Antrieb abstimmen auf niedrigste Drehzahl und niedrigstem Strom bei Volllast.
Also gegen die Drehrichtung verstellen.

Gruß Aloys.

Scrad
16.08.2010, 11:10
Hi,

Das Timing wird nur bei BL Motoren über den Regler gesteuert.

Bei Bürstenmotoren ist dies nur am Motor selbst möglich,in dem das Lagerschild verdreht wird und sich so die Stellung der Kohlen zu den Magneten/Magnetfeld verändert.Der Bürstenmotor bekommt einfachen Gleichstrom.Beim BL Regler wird der Stromimpuls abhängig von der Stellung des Rotors geziehlt zu einem bestimmten Zeitpunkt "geschickt".Durch ändern dieses Zeitpunktes erreiche ich verschiedene Timings um es mal einfach auszudrücken.

Beim Bürstenmotor steht die Einheit Kollektor/Kohlen/Magnete unverrückbar fest und gibt das Timing so vor (außer die Möglichkeit mit dem Lagerschild wie oben beschrieben)

Bei den besseren 540er Car Motoren war es meist möglich.Man konnte den Motor laufen lassen und nach lockern der Schrauben durch drehen des Schildes eine Drehzahlzunahme und Absenkung feststellen beim drehen des Schildes in beide Richtungen.

Grundeinstellung war meist der beste Kompromiss zwischen Drehzahl/Drehmoment und Strom.

Die Plettenberg Motoren sind für diese Option eigentlich nicht vorgesehen,also einfach an einen Bürstenregler anschließen und fertig.

Davon ab kenne ich eh keine Bürstenregler die ein Menü mit dem Punkt "Timing" für Bürstenmotoren hätten,es sei den es sind Regler die beides können wie z.B. Traxxas Regler um nur einen zu nennen.

Da greift das Timing aber nur im Modus BL.



Gruß Jörg




Gruß Jörg

Augur
16.08.2010, 11:23
Also vom Vorgehen versteh ich das so:

1. Vollgas bei Leerlauf
2. Timing gegen Laufrichtung drehen, bis der Strom und Drehzahl am niedrigsten sind?!

Scrad
16.08.2010, 11:36
Einfach so stehen lassen wie es war.Das passt.Wir haben nie an den Plettis rumgedoktort.


2. Timing gegen Laufrichtung drehen, bis der Strom und Drehzahl am niedrigsten sind?!

Kommt drauf an was du willst.

Willst du Drehzahl,so drehen bis die Drehzahl am höchsten ist.Geht bis zu einem gewissen Punkt und dann steigt sie nicht mehr.

Ansonsten umgekehrt ;)

Augur
16.08.2010, 11:43
Nö, ist ein langsamer Segler. Drehzahl ist mir eher wurscht. :)

Hab den Pletti gebraucht gekauft vor 8 Jahren. :) Daher weiss ich nicht, ob die Einstellung noch vom Werk ist. Steht bei mir in Laufrichtung auf 3°, also eigentlich was ich nicht will.

FamZim
16.08.2010, 14:50
Hi

Seht mal hier :

510565

Ich bin mir sicher das es da noch keine BL Motoren gab.
Diese Einstellungen werden seit 100 Jahren bei Gleichstrommaschinen vorgenommen!
In der Bedinungsanleitung geht es dann weiter :

510566

Nur mal so auf die schnelle.

Für Lehrlauf ist das Timing mit O neutral für beide Drehrichtungen.
Bei ZU nehmender Last wird das Magnetfeld weggedreht durch das Rückdrehmoment.
Damit der Motor auch bei sehr hohen Momenten optimal Komutiert wird, und kein Bürstenfeuer bekommt, ist es verstellbar, (nur fest einstellbar) gemacht.
Auch nur für einen Segler, der meist mit großer Latte und niedrigerer Spannung betrieben wird ist es sicher nützlich.

Gruß Aloys.

Augur
18.08.2010, 16:38
Hi.

Hab von Heinz einen 7 Seitigen Bericht über Ultra Motoren erhalten, welcher alle meine Fragen beantwortet hat. Danke nochmals...

Das Standard-Timing ist übrigens +1° und sollte nicht verstellt werden, bringt nur wie bereits gesagt in wenigen Sonderfällen was.

Noch danke an alle!

vg Nils

hänschen
18.08.2010, 16:50
zudem ist da eine Markierung dran, Standard ist Mitte, davon kann nach rechts und links verdreht werden.