PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MAGICHAND YAK 1,56m superlight



Seiten : [1] 2

urs k.
16.08.2010, 21:48
hello, grüezi, bonjour, namaste!:)

also, hier gehts um die MAGIC HAND__YAK 1,56m

herstellerhompage
http://www.magichand-rc.eu/index.php?option=com_content&view=frontpage&Itemid=18

ansprechpartner, vertrieb für deutschland, ö und ch
http://www.wings-unlimited.de/

wer schnelle infos braucht, es giebt bereits einen tread dazu
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=204242

mache trotzdem hier nochmals einen auf, da ich denke er ist hier richtiger platziert. ebenso ist es wiederstandsloser, das eigene plätzchen vollzusabbern....zwei magic yaks sind nämlich bei mir eingetroffen und ich hab vor, das teil ausgiebig zu testen und darüber zu berichten.

ab morgen giebts bilder..!

Alex0407
16.08.2010, 21:51
Hallo Urs,

habe mit Peter B. schon über seine Modelle gesprochen und sie machten einen hammer Eindruck, vor allem die neue E-Katana überzeugte mit ihrem geringen Gewicht von 6,1kg bei 2,2m im Bereich 3D, er bat mir sogar an die Katana zu testen um Verbesserungsvorschläge
zu nennen,bin echt gespannt was du zu berichten hast ;)
aber ich weiß---> NUR GUTES , wirst sehen :D

Gruß Alex

Ralf Berger
16.08.2010, 22:13
hui.. was ganz neues..
was kostet den die aKiste.. kann keine Preise finden??
2kg.. leichter als die GB yak..
gleich zwei bestellt.. auch nicht schlecht..
werde deinen Bericht verfolgen..
die CST Technologie ist wohl etwas an die PA technik angelehnt -xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

#######

Bitte keine Unterstellungen !
Forenregeln (http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php) beachten und was man in Foren sagen darf (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_08/art_08-012/art_012-01.html)... ;)


Danke !

Gruß
Andreas
#########

urs k.
16.08.2010, 23:13
hehe, ich hatte mir ja ne pa yak gewünscht:D

alex, das angebot würde ich annehmen!!!
nur gutes natürlich nicht, aber in der summe ist dieser bausatz höchst interessant.

Andreas Maier
16.08.2010, 23:30
mache trotzdem hier nochmals einen auf, da ich denke er ist hier richtiger platziert. ebenso ist es wiederstandsloser, das eigene plätzchen vollzusabbern......!



Wie darf ich dieses Verstehen ?

FR. 1.4 Keine Beiträge/Threads zum selben Thema mehrfach in verschiedenen Rubriken platzieren (Spam)!
Eine Vielzahl von Einzelbeiträgen in kurzer Zeit ist nicht erwünscht und kann zum vorübergehenden
oder dauerhaften Entzug der Schreibberechtigung führen, damit ein geordneter Forenbetrieb gewährleistet ist. (http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php)

Gruß
Andreas

urs k.
16.08.2010, 23:56
jetzt wollte ich grad das mit dem sabbern (sorrrry:rolleyes:) und den bereits existierenden tread löschen und während dem maneuver sind die 120min abgelaufen:(:o

wie verstehen?
alle flugzeuge der plusminus 150cm elektroklasse sind im elektroforum und nicht im kunstflug. deswegen und nur deswegen.

Andreas Maier
17.08.2010, 00:10
OK . :)

Wollte es nur wissen.

Gruß
Andreas

Wings Unlimited
17.08.2010, 07:28
Habe nichts dagegen wenn die Threads zusammengeführt werden...

urs k.
17.08.2010, 16:25
cool:)
können wir also weiterfahren.

511149

urs k.
17.08.2010, 16:28
511150

urs k.
17.08.2010, 16:29
511155

urs k.
17.08.2010, 16:31
511156

urs k.
17.08.2010, 16:33
511157

urs k.
17.08.2010, 16:35
511159

urs k.
17.08.2010, 16:38
höhe wird mit ZWEI servos hinten angelenkt
511160

urs k.
17.08.2010, 16:40
511161

urs k.
17.08.2010, 16:42
511162

Marvin_S
17.08.2010, 16:42
Kann die mit 4s 4500er 20C akkus geflogen werden?

PS: Du weißt schon, dass du mehrere bilder in EINEM Beitrag packen kannst?!

urs k.
17.08.2010, 16:44
511167

Wings Unlimited
17.08.2010, 16:45
Kann die mit 4s 4500er 20C akkus geflogen werden?

PS: Du weißt schon, dass du mehrere bilder in EINEM Beitrag packen kannst?!

Wieso nicht, ist mehr eine Frage des Motors.

urs k.
17.08.2010, 16:46
511168

urs k.
17.08.2010, 16:48
marvin, ich weiss, aber nicht wie.
am liebsten würde ich eine serie mit den kleinen bilder zum anklicken einstellen

urs k.
17.08.2010, 16:49
lol, jetzt hats das automatisch gemacht

urs k.
17.08.2010, 16:51
511175

urs k.
17.08.2010, 16:53
511176

urs k.
17.08.2010, 16:54
511177

urs k.
17.08.2010, 16:55
511180

urs k.
17.08.2010, 17:00
das wars fürs erste, mach mich jetzt ans bauen

kasi122
17.08.2010, 19:59
Hi,

Vertrieb und Ansprechpartner für Österreich: www.fly-fun.at !!

lg
Andi

Ralf Berger
18.08.2010, 08:52
511177
Das sieht nach Rückspannt montage aus??
das heist Löcher selber Bohren??

Wings Unlimited
18.08.2010, 08:59
Das sieht nach Rückspannt montage aus??
das heist Löcher selber Bohren??

Am Besten den Motor mit einem Kreuzträger befestigen, so dass die Schrauben weit außen am Spant sitzen.
Falls man den Motor direkt von hinten verschrauben will sollte der Träger mit 2mm Sperrholz aufgedoppelt werden.

urs k.
22.08.2010, 21:59
von axi giebts diese kreuze, die passen auch perfekt für den kora.

die träger wurden kevlarisiert
513643

urs k.
22.08.2010, 22:03
die innenseite des motorspannt wurde auch ausgekleistert
513648

urs k.
22.08.2010, 22:06
die yak bekam etwas grössere räder spendiert. die federn hervorragend ab
513651

urs k.
22.08.2010, 22:11
das höhenruder wird hier vorne angelenkt anstatt mit 2 hinten.
das servo sitzt auf 2 carbonrohren
513655

oliver30
22.08.2010, 22:19
Saubere Arbeit, Urs, ich denke deine Versteifungen haben wirklich Stabilität gebracht...

Wie kam es zum verformen des Fliegers?:(


Gruß Oliver

urs k.
22.08.2010, 22:21
baterieauflage und brandschott:
ein hauch von nichts..
513661

urs k.
22.08.2010, 22:23
513662

urs k.
22.08.2010, 22:33
Saubere Arbeit, Urs, ich denke deine Versteifungen haben wirklich Stabilität gebracht...

Wie kam es zum verformen des Fliegers?:(


Gruß Oliver

danke oliver, tatsächlich hat sichs kevlar wieder mal bewiesen..:)

zur verformung..
erster flug easy geflogen, sp, trimmen etc
zweiter flug hat dann alles gepasst, nach 3 min spass in der luft machts peng, kabienenhaube fliegt weg. motor läuft , ist aber nicht dosierbar. keine kontrolle über ruder.

Wings Unlimited
23.08.2010, 07:38
Mein herzliches Beileid, Urs


...hört sich an als wäre dir das Empfängeranschlusskabel vom Regler rausgegangen. Hatte ich auch schon mal, der Kontronik lässt dann den Motor an bis man den Stecker vom Akku abzieht.

Warum das gleichzeitig mit dem Wegfliegen der Kabinenhaube passiert ist.....

Crashresistent ist die Yak sicher nicht, dafür wurde sie nicht gebaut.
Ich kenne aber kein Modell dieser Art das einen Einschlag überlebt.

Ralf Berger
23.08.2010, 09:05
Hallo Urs..
das war kein langes Vergnügen
du hast aber echt das Pech am Arsch kleben..
Kiste mit Vollgas in den Boden gerammt??
da bleibt von nicht etwas über.. außer der Kevlarverstärkte Dom..
mein Beileid..
wo warst du den beim Abfluggewicht?

urs k.
23.08.2010, 09:21
...hört sich an als wäre dir das Empfängeranschlusskabel vom Regler rausgegangen. Hatte ich auch schon mal, der Kontronik lässt dann den Motor an bis man den Stecker vom Akku abzieht.
jawohl, stimmt genau, das reglerkabel ging vom empfänger raus.
die symptome passen und am boden konnte ich feststellen, dass alle kabel noch drin waren, ausgenommen das vom regler.


Warum das gleichzeitig mit dem Wegfliegen der Kabinenhaube passiert ist.....
ja warum das wegfliegen?
und warum das kabel raus?
und warum der knall?

csi zürich sieht das folgendermassen:

die akkuauflage und der untere teil des bandschotts haben eher symbolischen charakter....
nicht ganz klar ist, welchen teil es in der luft zuerst zerissen hat.
jedenfalls ging der akku mit auflage nach oben und hat die haube befreit...
beim lösen des motordoms hat sich der daran befesigte regler verschoben und das kurz und gerade verlegte kabel zum empfänger rausgerissen.

sehr schade, denn die yak fliegt traumhaft spritzig, agil, superprezise.
bei den paar flugminuten hatte ich das gefühl, sie fliegt besser als die gb yak, pa extra, sebart sukhoiV2. qualität des bausatzes ist mindestens auch so gut wie diese.
es fehlt lediglich jeweils vielleicht zusätzlich 10g an auflage und vordesten spannten.
Crashresistent ist die Yak sicher nicht, dafür wurde sie nicht gebaut.
Ich kenne aber kein Modell dieser Art das einen Einschlag überlebt.[/QUOTE]

urs k.
23.08.2010, 09:46
danke ralf.
gewogen hatte ich das modell noch nicht, denke es liegt so um die 2300g.
ein traumgewicht für die grösse. man bedenke, die yak ist etwa 30cm länger und 9cm breiter als eine pa extra, dazu der rumpf voluminöser.
oder etwa 16cm breiter als die gb yak bei gleichem gewicht.
subjektiv das leichteste, das ich je geflogen bin. dabei paradoxerweise messerprezise.
querruder vom allerschnellsten, gleich wie gb yak, dabei aber viel cremiger, unzickiger, preziser dosierbar.
eigentlich genau mein traumflieger.

das teil wärs wert vom hersteller überarbeitet zu werden!!;)

Wings Unlimited
23.08.2010, 10:40
...also geschont habe ich meine bis jetzt nicht,
hier ein Bild meiner Akkubefestigung.
Das Brett ist an dieser Stelle mit den Fahrwerkspanten verklebt, da sollte normalerweise eher nichts brechen.

Wings Unlimited
23.08.2010, 10:53
513662

Was mich wundert ist dass es die beiden Fahrwerkspanten zerrissen hat und der Akku sich von diesem riesigen Klettbandstreifen dann noch gelöst hat obwohl die Schlaufe trotzdem noch zu ist.

Bist du sicher dass der Akku richtig fest war?

urs k.
23.08.2010, 11:15
ja christian, akku war bombenfest drauf. 4 streifen velcro auf der batterie haetten den akku sogar ohne schlaufe gehalten. war ja eh nach dem crash noch verbunden, akku hat sich also nicht geloest, sondern auflage vom rumpf.
der akku lag allerdings etwas ungunstiger als bei dir, dh in der mitte und weiter hinten. zur haelfte lag der akku dort, wo die auflage deutlich flexibler ist.

Wings Unlimited
23.08.2010, 12:47
Bei welcher Figur ist das passiert?

Ich habe an meinem Brett mal herumgedrückt und es für stabil genug befunden.
Vielleicht gibt es da Toleranzen.

Ich kann nur jedem raten der ein Kunstflugmodell dieser Art hat die Befestigung aller Komponenten kritisch zu prüfen.

Um eine Flugperformance dieser Art zu erreichen muß gnadenlos Gewicht gespart werden.

Da bisher alle die Höhenruderservos nach hinten gebaut haben müssen die Akkus weiter nach vorne über den Fahrwerkspant, so ist es getestet und hält.

Ich kann also nur jedem raten der ein Höhenruderservo nach vorne baut das Akkubrett links und rechts mit einer 4x4 Kieferleiste zu verstärken.

Ralf Berger
24.08.2010, 07:08
hab ich das jetzt richtig verstanden??
Durch vermutlich schnelle Rollen? hat es die Akkus mitsamt der Akkuauflage rausgerissen,was zur Folge hatte ,das der Akku ausgesteckt wurde und kein Strom mehr zur Verfügung stand??
Sprich die Akkuauflage sehr labiel ist??
da sollten dann lieber ein Paar Gramm mehr verarbeitet werden..wegen sowas ein Totalausfall ist schon krass..:cry::eek:

Wings Unlimited
24.08.2010, 08:06
hab ich das jetzt richtig verstanden??
Durch vermutlich schnelle Rollen? hat es die Akkus mitsamt der Akkuauflage rausgerissen,was zur Folge hatte ,das der Akku ausgesteckt wurde und kein Strom mehr zur Verfügung stand??
Sprich die Akkuauflage sehr labiel ist??
da sollten dann lieber ein Paar Gramm mehr verarbeitet werden..wegen sowas ein Totalausfall ist schon krass..:cry::eek:

Soweit ich es verstanden habe ist das Akkubrett gebrochen aber der Akku blieb dran. Es hat den Empfängeranschluss des Reglers herausgezogen.

Eigentlich sind hinten im Rumpf Aussparungen für zwei Höhenruderservos.
Urs hat aber zur weiteren Gewichsreduzierung ein einzelnes Servo verwendet und dieses vorne in den Rumpf geschraubt. Desswegen musste er den Antriebsakku weiter nach hinten auf dem Brett befestigen (Schwerpunkt). Das hat so keiner getestet.
In der angedachten Akkuposition ist das Brett an zwei Fahrwerkspanten befestigt und hält allen Belastungen klaglos stand.

Wenn auf dem Akku die gleiche Menge Klettband drauf war wie auf dem Brett würde ich mich nicht wundern wenn das Brett dort hinten beim Akkuwechsel knackt, denn es handelt sich lediglich um CFK beschichtete Sperrholz von ca. 1,5mm Stärke. Ich habe nur kleine Streifchen dran, die dienen dazu zu verhindern dass der Akku sich in Längsrichtung bewegt. Sie sind dort positioniert wo das Akkubrett am stabilsten ist: über den beiden Spanten.
Die beiden Klettschlaufen halten ihn in Position.

Ehrlich gesagt wundert mich dass hier das an dieser Stelle eher weiche Brett beim Bauen nicht aufgefallen ist. So hätte ich an der Stelle keinen Akku befestigt.

Beispiel: Mir war das Servobrett fürs Seitenruder hinten zu weich (andere fliegen so), habe es mit einer 4x4 Kieferleiste hinten verstärkt.

Ralf Berger
24.08.2010, 08:29
na .mal vorsichtig gesagt.. so ne Akkuauflage sollte halten ..egal wo der Akku befestigt wird.Wenn jemand schwerere Akkus nimmt wären die auch weiter hinten..
Da sollte der Hersteller reagieren und was stabieles einbauen..
das würde mich pers.ganz schön Ärgern..und ich würde da eigentlich ein Ersatzmodell auf Kulanz erwarten..

Wings Unlimited
24.08.2010, 08:52
na .mal vorsichtig gesagt.. so ne Akkuauflage sollte halten ..egal wo der Akku befestigt wird.Wenn jemand schwerere Akkus nimmt wären die auch weiter hinten..
Da sollte der Hersteller reagieren und was stabieles einbauen..
das würde mich pers.ganz schön Ärgern..und ich würde da eigentlich ein Ersatzmodell auf Kulanz erwarten..

Ich denke darüber muß man hier nicht diskutieren, gehe davon aus dass Urs sich diesbezüglich mit mir auseinandersetzt .

Fakt ist: Das Modell wurde anders aufgebaut als vorgesehen, das Akkubrett stellt eine Basis dar, die je nach Akkugewicht /-Form und Schwerpunktlage auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden muß. Ein Brett ist noch keine Halterung. Dieses 30cm lange Brett dient an einer Stelle als Akkuauflage, dort ist es stabil.


Immerhin gibt es bis jetzt zu dem Thema keine Beanstandungen anderer Yak Piloten, meine hält ja auch.

Selbstverständlich muß man sich Gedanken machen ob man in der Beschreibung und der Anleitung darauf näher eingeht wie genau das Modell ausgerüstet werden muß. Es handelt sich eben um ein Modell das sehr auf Flugperformance ausgelegt ist, was nur durch sehr konsequentes Einsparen von Gewicht möglich erscheint. Das erfordert aber beim Innenausbau dass der Pilot vor dem Flug die Festigkeit seiner Einbauten kritisch überprüft (sollte bei allen Modellen obligatorisch sein), ganz besonders wenn man vom vorgesehenen Ausbau abweicht.

An der von Urs gewählten Stelle lässt sich dasd Brett mit zwei Fingern ca. 8-10mm hin und her biegen, da muß man verstärken wenn man dort etwas wie einen 6S Lipo befestigen will.

Dort wo der Akku bei "normalem" Ausbau hinkommt ist das Brett "Pickelfest"

Ralf Berger
24.08.2010, 09:13
jo.. passt schon..
solltet ihr ausmachen..

urs k.
24.08.2010, 10:17
also bei den amis wären bestimmt ein paar verbotstafeln vor der weicheren zone aufgestellt....
der yak liegt ja keine bauanleitung bei, der man hinweise entnehmen kann wie:

Ein Brett ist noch keine Halterung. Dieses 30cm lange Brett dient an einer Stelle als Akkuauflage, dort ist es stabil.
anleitung wär auch gut als hilfe für sp, position der entlüftungslöcher und austrittsstelle der seile.


Ehrlich gesagt wundert mich dass hier das an dieser Stelle eher weiche Brett beim Bauen nicht aufgefallen ist. So hätte ich an der Stelle keinen Akku befestigt.
diesen satz muss man natürlich auch gelten lassen...tatsächlich ist mir das schon aufgefallen und hatte mir sorgen bereitet.
der akku lag schlussendlich je zur hälfte im weichen und "festen" teil.
genügt also nicht, soll niemand nachmachen. der hersteller sollte davor warnen.
im nachhinein den hinteren teil des bretts zu verstärkrn wäre sehr aufwändig.
damits effektiv wird, müsste mans von unten machen. für den zugang dazu rumpfolie unten aufmachen etc.
der hinter spannt müsste auch zwingend verstärkt werden und dann auch die aufnahme von diesem in den rupmpf...
für den hersteller wärs ne lockere sache:
je 10g mehr für den bandschott, brett und den hinteren spannt und die sache wär bereit für die breite masse.
insgesamt also plus ca 30g.
im gegenzug könnte (sollte sowieso) ein cf/gf fahrwerk benützt werden, um die 45g anstatt 105g des alufahrwerk. also ca minus 60g.
total wär der flieger dann verstärkt und doch 30g leichter.
option höhenservo vorne ab werk wär auch geil.
denke so wär jeder zufriedengestellt.
die qualität der yak ist ansonsten hervorragend.

ralf, lol, nein, an schadensersatz oder so denke ich nicht.
ich will auch nicht direkt behaupten, die sache sei mangelhaft.
es genügt, wenn der hersteller sich die thematik nochmals durchdenkt.
denke die leute dort sind fähig für den optimalen weg.
wie ichs machen würde, habe ich ja geschrieben.

Wings Unlimited
24.08.2010, 11:13
also bei den amis wären bestimmt ein paar verbotstafeln vor der weicheren zone aufgestellt....
der yak liegt ja keine bauanleitung bei, der man hinweise entnehmen kann wie:

anleitung wär auch gut als hilfe für sp, position der entlüftungslöcher und austrittsstelle der seile.


diesen satz muss man natürlich auch gelten lassen...tatsächlich ist mir das schon aufgefallen und hatte mir sorgen bereitet.
der akku lag schlussendlich je zur hälfte im weichen und "festen" teil.
genügt also nicht, soll niemand nachmachen. der hersteller sollte davor warnen.
im nachhinein den hinteren teil des bretts zu verstärkrn wäre sehr aufwändig.
damits effektiv wird, müsste mans von unten machen. für den zugang dazu rumpfolie unten aufmachen etc.
der hinter spannt müsste auch zwingend verstärkt werden und dann auch die aufnahme von diesem in den rupmpf...
für den hersteller wärs ne lockere sache:
je 10g mehr für den bandschott, brett und den hinteren spannt und die sache wär bereit für die breite masse.
insgesamt also plus ca 30g.
im gegenzug könnte (sollte sowieso) ein cf/gf fahrwerk benützt werden, um die 45g anstatt 105g des alufahrwerk. also ca minus 60g.
total wär der flieger dann verstärkt und doch 30g leichter.
option höhenservo vorne ab werk wär auch geil.
denke so wär jeder zufriedengestellt.
die qualität der yak ist ansonsten hervorragend.

ralf, lol, nein, an schadensersatz oder so denke ich nicht.
ich will auch nicht direkt behaupten, die sache sei mangelhaft.
es genügt, wenn der hersteller sich die thematik nochmals durchdenkt.
denke die leute dort sind fähig für den optimalen weg.
wie ichs machen würde, habe ich ja geschrieben.

Wer den Akku dort befestigen will braucht nur links und rechts mit einer Kieferleiste aufdoppeln. CFK Stab geht natürlich auch. Gewichtszuwachs:3-4g

Natürlich werden solche Erfahrungen einfließen, alles andere wäre dumm.

Allerdings kann ich mir immer noch nicht vorstellen wie eine Belastung wie sie beim Fliegen von Rollen entsteht dem CFK beschichteten Sperrholzbrett so zusetzen kann.

Da die Klebestellen alle ganz sind und das Brett gebrochen ist halte ich es schon für möglich dass das alles erst beim Einschlag so zerrissen sein könnte.

Übrigends hat schon jemand die Kabinenhaube verloren weil die Motorhaube nicht wie vorgesehen 8-10mm über die Kabinenhaube überstand.
Die hinten befindlichen Magnete alleine reichen dann nicht um die Haube, die sich dann beim Fliegen stärker bewegt, festzuhalten

Mir ist nur nicht klar wieso es das Empfängeranschlusskabel vom Regler herausgezogen hat, was ja wohl dann zum Kontrollverlust geführt hat.

Urs, was ist aus dem zweiten Modell geworden?

Marco
24.08.2010, 16:35
Tag Jungs,

hab gerade diesen Thread gefunden und durchgelesen....

Die crashbilder schauen grausam aus.... kein schönes Bild.

Aber da ich auch die Yak55 von MH fliege, muss ich doch ein paar Worte dazu loslassen.

Ich habe die Yak gebaut, wie vorgesehen. Nirgends etwas nachgeklebt oder verstärkt. Bei mir hält jedes einzelne Brett in dem Flieger, selbst bei extremen figuren wie dem Harrier Spin, oder aus großer Höhe senkrecht runter rollen, und dann ruckartig ins Rücken-flachtrudeln....
Auch bei etwas gröberen Landungen ist nichts angebrochen oder angeknackst...
Auch wenn ein anderer Akku mit mehr Kapazität geflogen wird, entstehen keinerlei Festigkeitsprobleme.

Und wenn alles anständig und gewissenhaft eingebaut ist, kann sich da meiner Meinung nach kein Kabel im Flug selbsttätig abstecken... selbst wenn ein Akku sich anfängt zu lösen...Das liegt dann im Ermessen des Erbauers...
Auch die Art der Klettbefestigung ist ungewöhnlich. Auf dieser Fläche des Klettbands kann man bestimmt 4kg sicher hochziehen/halten, ohne die schlaufen.

Die Vorwürfe an Magic Hand kann ich nicht nachvollziehen.... Wenn ich die Komponenten auf eigenes Ermessen anderst einbaue als von der Konstruktion vorgesehen, muss ich mich auch selbst davon überzeugen, dass auch alles genügend Festigkeit besitzt.

Ein fehlende Anleitung stört mich persönlich nicht, zumal das auch nicht anders Funktioniert, als bei allen anderen Modellen auch. Für Anfänger ist dieser Flieger ohnehin nicht geeignet... und auch nicht gedacht.
Und für die Grundeinstellungen des SP und der Ruderausschläge, genügt es an MH eine kurze Email zu schreiben, bzw den Telefonhörer in die hand zu nehmen.
So bin ich auch an die Infos gekommen, und das ziemlich rasch und OHNE Komplikationen.

Bemerkungen wie " da würde ich eigentlich ein Ersatzmodell auf Kulanz erwarten" kann ich absolut NICHT nachvollziehen! Etwas Eigeninitiative kann von einem "Modellbauer" erwartet werden, vorallem dann wenn ein Modell anders als vorgesehen aufgebaut wird!

Ich bin auf alle Fälle höchst zufrieden mit der Stabilität, Bauausführung und Qualität, und vorallem mit den Flugeigenschaften. Ich kann jedem, der ein sauber fliegendes Modell sucht die yak 55 von MH empfehlen, vorausgesetzt man ist bereits fortgeschritten.

ich hab mir jedenfalls schon die 2,3m Yak von Magic hand gekauft ;)

so long... geiler Flieger für coole Piloten:cool:

greets Marco

Ralf Berger
26.08.2010, 08:06
Urs.. was macht die zweite Yak??
must du noch bauen ??oder hast du sie Parallel beider fertig gestellt??

Herbert S.
26.08.2010, 15:39
Hallo Urs , mein Beileid wegen der Maschine! Die Bilder sehen echt nicht schön aus, obwohl die Maschine so wunderschön ist! Ich sehe das auch , so fliegerisch ist es das beste Modell, dass ich je geflogen habe. Desshalb habe ich auch gleich die große gebaut. Sei froh wenn du dir noch eine zweite Maschine gekauft hast. Ich habe hier in Österreich auch schon einige Maschinen gesehen, welche umgebaut worden sind, die halten auch sehr gut.

Urs: " Hand aufs Herz" wenn du dir das Akkubrett ansiehst auf den Bildern die du gepostet hast, die Verleimungen sind alle OK. Da klebt Holz unten drauf und hinten wo das Brett im Spannt verzapft ist , klebt auch das holz noch drauf.

Ich habe da eine ganz andere Vermutung warum du gecrasht bist. Hast du auf der Zuleitung zum Regler einen Ferritring ? wenn ja , hast du diesen mit einem Kabelbinder wo fest gemacht ? So ein Ferritring bekommt beim Rollen schnell mal über 2 Kg Fliehkraft drauf und mir ist das leider schon mal passiert , dass sich genau desshalb der Stecker vom Empfänger abgezogen hat.

Mein Akkubrett ist jedenfalls bombenfest. Mittlerweile habe ich auf der Yak sicherlicherlich 100 Flüge drauf und es ist nichts locker geworden. Jetzt habe ich letztens mal ein paar tropfen Sekundenkleber rein geleehrt nur um das Gewissen zu beruhigen. Ruf mal den Konstruckteur an .http://www.magichand-rc.eu/index.php?option=com_weblinks&view=category&id=19&Itemid=82

Auch der Kevlarüberzug am Motordom ist völlig unnötig. Die Maschine ist bombenfest , verwindet sich null und fliegt so präzise , dass man wohl einen F3A Bewerb damit fliegen könnte.

Wie gesagt , es kann auch nur vom Ferritring gekommen sein. Wenn der gegen die Folie schlägt knallts auch recht laut . Und die Rollrate von der Maschine ist ja mit Sicherheit nicht gerade wenig :-) Du schreibst glaube ich eh auch , das die Bruckman Yak langsamer rollt, dabei die MH-Maschine viel angenehmer zum Steuern ist.
Der Meinung bin ich auch , ich bin noch nie eine Maschine in der größe geflogen die so gut ist.
Grüße
Herbert

slayer
28.08.2010, 12:22
Soda, ich hab mir die yak auch mal gekauft, muss sagen das gewicht ist super und mit dem Akkubrett die aufregung kann ich nicht nachvollziehen...
solange du keinen Bleiakku reinschnallst sollte das mit sicherheit halten....
Ich finde sie optisch sehr sehr ansprechend und von der bauweise einfach top...
gewicht reduziert wo es gehört und der aufbau ist sehr gut durchdacht...
Über den Aufbau habe ich mir auch schon gedanken gemacht, ich werde kommende Woche beginnen da ich diese Woche keine Zeit habe, werde dann einige Bilder reinstellen :)
freue mich auf jedenfall tierisch drauf...

urs k.
31.08.2010, 11:49
bin ich also der einzige ausserhalb des mh freundeskreises...?:)

im ernst, danke für eure antworten! es freut mich auch, dass bei euch alles wunderbar klappt.
von aufregung und vorwürfen möchte ich nicht sprechen. aufgewühlt wär die treffendere bezeichnung.

wie auch immer, eine woch lang immer wieder das wrack betrachtet und komme FÜR MICH (dh es könnte sich auch anders zugetragen haben) zu folgendem abschluss der untersuchung:

-der leicht veränderte aufbau hatte keinen direkten einfluss auf den crash
-die grössere räder sind unschuldig. sind übrigens gleich schwer wie die von serie, nehmen aber x mal mehr energie auf.
-die kevlarverstärkungen (total nur 15g) hatten auch keinen einfluss.
herbert hat sicher recht, brauchen tuts das nicht.
nachdem ich verschiedene modelle mit und ohne kevlarisiertem motordom geflogen bin, behaupte ich ganz klar, dass MIT bezüglich lärm deutlich ruhiger fliegt. dröhnen ist erheblich reduziert. das harzreiche handlaminat scheint ordentlich energie (vibration) zu schlucken. glashohlfaser wäre diesbezüglich wahrscheinlich noch optimaler.
-servoeinbau vorne trifft auch keine schuld. wie man auf den bildern sieht, haben die cf-röhrchen den crash easy überstanden. sie bringen dem rumpf sogar erhöhte stabilitat von seite zu seite.
der einbau vorne hatte natürlich zur folge, dass der akku weiter nach hinten kommt.
näher zum steckungsrohr, eigentlich eine willkommene angelegenheit.


-das akkubrett hat auch der erhöhten krafteinwirkung im hinteren bereich widerstanden (kein bruch im hinteren bereich)
der hintere spannt wurde jedoch dadurch stärker belastet und ist im äusseren bereich (2cm lang nur 1mmx10mm holz, keine strebe etc) gerissen.
das akkubrett mit akku "wanderte" mit dem hinteren teil nach oben, hat dabei die haube gelöst. ebenso das reglerkabel, welches daran fixiert war.
spätestens beim einschlag hat der akku dann auch noch die fahwerksspannten zerdrückt.
-der ferittring hätte die haube nicht lösen können, bzw wegen der gewählten verlegung nicht erreichen können.
-das reglerkabel war aber katastrophal falsch verlegt und befestigt. (empfängerbuchse richtung regler, kabel etwas straff, an eventuell wandernde gegenstände fixiert)

fazit:
der hinter spannt ist gebrochen, hat aber NICHT zum absturz geführt. durch das losgelöste reglerkabel wurde das modell unsteuerbar.

zum glück keine personenschäden.

jetzt gilts die erkenntnisse aufs zweite modell zu übertragen....!:)

die zeit neben dem gecrashten häufchen yak zu verbringen war übrigens eine interessante. habe zb den flieger von der folie befreit und die konstruktion, also jedes rippchen, stege etc studiert.
insgesamt äusserst sauber und passgenau ausgeführt. das optimum aus gewicht, steifigkeit, verteilung etc wohl ziemlich genau getroffen.

Marco
31.08.2010, 12:04
Hi Urs,

freut mich dass du dir darüber nochmal einen Kopf gemacht hast!

Das dröhnen finde ich noch nicht so arg störend... die GB-Yak dröhnt da viel extremer...

Nichts für ungut, ich bin auf die 2. Yak gespannt :)

Grüße,

Marco

urs k.
01.09.2010, 21:22
hi marco, thx. nein, dröhnen ist sicher nicht schlimm, aber ich brauchs einfach extraleise wegen nachbarn und fussgänger mit hunden und kühen etc.
das mit der zweiten wird etwas dauern. bin aber wieder positiv eingestellt, die hälfte davon wurde eh schon paralel mit der ersten gebaut, fehlt nur der rc einbau.

hab noch diese pm erhalten

Ich lese, dass im Baukasten ein Alu Fahrwerk beiliegt. Du hast ein CFK Fahrwerk verwendet. Kannst Du mir dazu nähere Angaben machen. Gewicht und wo beziehbar
nein, ich habe kein cf fahrwerk verbaut, lediglich gewünscht, dass eines beiliegt oder per option erhältlich wäre.
hab mal bisschen rumgespielt:
das fahrwerk von der seba sukhoi würde perfekt passen in bezug auf breite und löcher. man glaubts kaum, aber die lochung ist identisch.
lol, das seba fahrwerk ist leider auch alu...vielleicht giebts aber bei seba eine option für cf.
das fahrwerk der gb yak ist etwas breiter, pro seite ca 5mm.
löcher müssten allerdings neu gebohrt werden.
von dem giebts ne cf option. zieh ich mir wahrscheinlich für die mh yak. spart man gleich 60g.

Marco
01.09.2010, 22:30
Hi Urs,

Bei solchen empfindlichen Passanten muss man natürlich drauf schauen, das "Problem" habe ich nicht, es stört weit und breit niemanden, solange die DB-Grenze eingehalten wird...
Ich denke die Räder machen am meisten Lärm, einfach mal etwas Schaumstoff in den Radschuh...

Grüße, Marco

slayer
05.09.2010, 17:32
Hallo :)

Ich warte auf meinem Motor, der rest wäre schon fertig, ein bisserl was habe ich geändert :)
Das Servobrett vom SR verstärkt und die Fahrwerksaufname ist verstärkt da wir leider nur eine Graspiste haben =(
Das Höhenruder habe ich mit CFK verbunden um nur ein HR Servo zu nehmen, aber seht selbst, anbei die Bilder vorher/nachher =)

http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs612.snc4/59284_125055620876340_100001157082118_118275_1899128_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs302.ash2/58206_125055687543000_100001157082118_118276_4252021_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs622.snc4/58206_125055690876333_100001157082118_118277_5391056_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs602.snc4/58206_125055694209666_100001157082118_118278_2998299_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs622.snc4/58206_125055697542999_100001157082118_118279_2492192_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs302.ash2/58206_125055700876332_100001157082118_118280_5442581_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs622.snc4/58206_125055704209665_100001157082118_118281_5935594_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs612.snc4/59276_125055824209653_100001157082118_118282_5684740_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs312.ash2/59276_125055827542986_100001157082118_118283_1307409_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs632.snc4/59276_125055830876319_100001157082118_118284_4778353_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs632.snc4/59276_125055834209652_100001157082118_118285_4577911_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs632.snc4/59276_125055837542985_100001157082118_118286_1037774_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs312.ash2/59276_125055840876318_100001157082118_118287_1098974_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs632.snc4/59276_125055844209651_100001157082118_118288_4147823_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs612.snc4/59276_125055847542984_100001157082118_118289_5117398_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs632.snc4/59276_125055850876317_100001157082118_118290_2393886_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs612.snc4/59276_125055854209650_100001157082118_118291_381548_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs302.ash2/58274_125055997542969_100001157082118_118292_2188720_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs622.snc4/58274_125056007542968_100001157082118_118294_2058732_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs302.ash2/58274_125056010876301_100001157082118_118295_555452_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs602.snc4/58274_125056014209634_100001157082118_118296_2601502_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs302.ash2/58274_125056017542967_100001157082118_118297_7410355_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs602.snc4/58274_125056020876300_100001157082118_118298_36050_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs302.ash2/58274_125056024209633_100001157082118_118299_7965261_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs416.snc4/47922_125056117542957_100001157082118_118302_5649454_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs416.snc4/47922_125056120876290_100001157082118_118303_120564_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs216.ash2/47922_125056124209623_100001157082118_118304_2685853_n.jpg
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc4/hs416.snc4/47922_125056127542956_100001157082118_118305_1313544_n.jpg

Sie Servohebel werde ich evtl. noch gegen Alu tauschen, leider hatte ich keine da.....
Von der Qualität bin ich mehr als zufrieden, eine sehr sehr gut durchdachte konstruktion, an den richtigen stellen verstärkt für hämmungsloses 3d FLiegen, theoretisch hätee ich nichts ändern müssen aber da bin ich ein "Schisser" aber um die 10g Mehr versärkungen habe ich mir dafür das Servo gespart =)
Ich hoffe der Motor kommt bald und ich freue mich schon auf den erstflug =)
Wenn meine Extremeflight Extra den Heldentod gestorben ist bin ich am überlegen ob ich mir nicht noch eine 2te 55er zulege =)
Ich hoffe euch gefällts ...

urs k.
07.09.2010, 10:15
schöne arbeit slayer!

die verstärkungen an den spanten sind besonders sinnvoll. der flächenverbinder sollte auch funktionieren.

die verstärkung des servobrettchen ist sicher ok, glaub aber der schwachpunkt liegt an der rumpfwand. hier trifft dann das brettchen auf dünnes balsa...

noch ne frage zu den servoarmen, wie lang sind die? sehen extrem kurz aus. kriegst du damit volle ausschläge?
selber habe ich 30mm drauf und servoweg schien perfekt zu passen für max ausschläge.
als anhaltspunkt, der beiliegende servoarm fürs seitenruder hat ja auch 30mm.
den würde ich übrigens benützen, der versatz stimmt genau, beide seile somit immer schon straff. gerader servoarm hier nicht ganz optimal.
gruss

urs k.
07.09.2010, 10:25
also ich will nicht klugscheissern, soll lediglich als disskusionsbasis dienen...

noch was, verstärkung fahrwerksaufnahme unten ist überflüssig. das aufnahmebrettchen ist eh masslos überdimensioniert...die zwei spanten die das brettchen halten sind dafür hauchdünn...wenn, dann also die spanten verstärken.

slayer
07.09.2010, 16:07
Da wir eine ruppige Graspite haben finde ich die Verstärkung schon sinnvoll da wenn das ganze ausbricht... nach hinten weggedrückt wird und nicht nach oben...
und vorne dient es zur Versteifung des Motorspanntes und das ist nur 1,5 er balsa also Gewicht imaginär....

Der Seitenruderhebel ist gleich gross wie das Ruderhorn, und da der genau duch den Drehpunkt geht sollte das auch passen :) Stabil genug sollte es auch sein da das Servobrettchen nicht nur Balsa trifft sondern auch das CFK Rohr....
Wie gesagt recht durchdachte Konstruktion, da können sich viele was abschaun...

Die Servohebel tausche ich noch gegen Alu Hebel komme gerade mal auf 45 Grad sollte aber genügen =)

Marco
07.09.2010, 17:32
Hai :)

Nunja, die dünne Balsa-Seitenwand stört ja nicht wirklich... muss man das Fliegerchen eben etwas sanfter anpacken... außerdem hatte ich da schon viel empfindlicheres in der hand ;)

Stabil genug ist das Modell auf alle Fälle, und das Fahrwerk hält auch einen kleinen Plumpser aus geringer höhe aus... Das Fahrwerksbrett, bzw die Spanten müssen lediglich in die Seitenwand übertragen und keine, bzw geringste Torsionskräfte aufnehmen. Die Torsionskräfte vom Fahrwerk werden in das Akkubrett übertragen, welches Carbonverstärkt ist.

Und bei einer ruppigen Graspiste würde ich einfach aus dem Zubehör Ultra-Leicht-Räder besorgen, die einige Nummern Größer sind:cool:

Grüße,
Marco

slayer
07.09.2010, 17:34
Ich freue mich schon auf den Erstflug Motor ist auch schon da =) nur leider hat die Schule begonnen... Ich hoffe ich komme am WE dazu =)

Marco
07.09.2010, 17:53
Das Modell wird auf jedenfall ein echtes Erlebniss!!!

viel erfolg in der Schule, ich muss erst nächste woche wieder ran....;)

Herbert S.
07.09.2010, 18:31
Hallo Slayer :-) ich finde deine Höhenruderlösung genial, womit hast du denn die Sache so ausgefräßt?

Ich habe meine kleine ganz normal aufgebaut, einzig was ich gemacht habe - bzw. hat mir der Peter von Rc-Powerplane damals 5mal5 mm Balsaleisten oben und unten auf den Motordom geklebt. Also bei mir sind die Leisten oben und unten am Motordom geklebt und verlaufen von Kohlegurt links oben ende zu Kohlegurt rechts oben ende . Ebenso auf der Unterseite. Das Ganze hat er mit 5 Min. Epoxi reingeklebt.
Ich habe jetzt sicher schon mehr als 200 Flüge so drauf und das war die Einzige verstärkung , was damals werksseitig gemacht worden ist. Seit dem fliege ich und habe Spass damit ! Ist ein tolles Modell für coole Piloten ! Ich werde mir wohl eine zweite Maschine holen und diese wirklich abgespeckt bauen.....

slayer
07.09.2010, 18:37
Ich habe einen Bohrer in ein CFK Rohr geklebt und ein bisschen rumgefummelt ist eigentlich ganz easy =) Mit 2x HR kannst du mehr mischen aber da ich nicht so Extrem fliege (oder kann) ganügt das allemal. Was mich freut dass die verkastung bcksteiff geworden ist und duch die 3 Rohre die Schrniere auch noch suer passen =) Peter hat mir auch gesagt was ich verstärken soll =) habe dann etwas mehr gemacht und wenn die Extra den Heldentod stirbt wede ich mir für die 2te ein CFK Fahrwerk schnitzen =)
Danke nochmal an Peter für den Super Service und die Tipps und rasche Erledigung

slayer
08.09.2010, 21:01
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash2/hs310.ash2/59043_125855697462999_100001157082118_120931_6186401_n.jpg

Soda Motor drinn =)
Nur nch schön verkabeln Empfänger rein und auf die DX8i Warten =)
2 Tage noch dann WE Leider habe ich am Freitag am Nachmittag Unterricht.... =(

Marco
09.09.2010, 11:19
Soda Motor drinn =)
Nur nch schön verkabeln Empfänger rein und auf die DX8i Warten =)
=(

die wohl geilste Combination dies gibt:cool: ich warte auch auf die DX8 :)
welcher Scorpion is denn drin? Der den Peter empfielht?

greets

Uuuups, steht ja drauf welcher Motor das ist, sorry :D

Klaus Spindler
09.09.2010, 21:13
was habt ihr denn Flugzeit mit 2x 3S 2200?
oder anderen Akkus?

Gruß KLaus

Marco
09.09.2010, 21:22
Hi,

mit 5S 3000mAh ca 7 Min...


Greets

urs k.
09.09.2010, 21:26
hey, freue mich über die erhöhte aktivität, fotos, kommentare etc hier:)

slayer, seh ich erst jetzt, du hast vorne mit balsa beplankt?!

klaus, hatte zwar wenig flüge (:cry:),..bei zügigem flugstil so 6min..denke bei 6s ist alles gut von 2200 bis 3000mah.
liebäugelst du etwa mit der yak??:D

Klaus Spindler
09.09.2010, 21:27
sorry Marco - hab meine Frage falsch formuliert...mit welchen 6S Akkus welche Flugzeit ;)

Klaus Spindler
09.09.2010, 21:30
Hallo Urs,

jo die iss wneigstens richtig hässlich :D:D:D
Also ned nur die 55M Form sondern auch das passende Design :D:D:D

Ich hab noch 6akkus 3S 2200 - allerdings nur 25C - wenn die reichen würden?

Wieviel mAh fliegst du?

Gruß KLaus

urs k.
09.09.2010, 21:59
6s 2200 25c geht sogar sehr gut, keine sorge, 2200er sind eigentlich der standart. selber flieg ich mit 6s 2600 25c.
vorher vergleichbare flieger immer mit 6s 2200 geflogen.
hey, die yak war der erste flieger, den meine frau schön fand:)

urs k.
09.09.2010, 22:06
kommt natürlich auch drauf an, welchen motor-prop du einsetzen willst.
aber mit deinen akkus hast du 55a dauer und bei den 300g motoren liegen die 6s setups meistens unter 50a.
beispielsweise mein setup: kora top20-39, rf 16x8 (55mm mittelstück)= 48a max

Klaus Spindler
09.09.2010, 22:41
Hallo Urs,

hab noch das GB-YAK Antriebsset da liegen...

also AXI 4120/20 , JETI SPIN 55, AE CC 15x8

Gruiß Klaus

Klaus Spindler
09.09.2010, 22:42
52mm Mittelstück...

urs k.
09.09.2010, 22:58
geil. was ist denn mit der gb-yak passiert?:)
die magic-yak ist jedenfalls einfacher zu fliegen...

Klaus Spindler
09.09.2010, 23:02
He Urs - heisst also passt oder?

Die GB YAK wollt ich eigentlich komplett verkaufen - weil ich kaum zum Fliegen gekommen bin - hat dann aber Kumpel Andi ohne Antriebsset haben wollen...
Antriebsset ging nich weg...verschenken tu ich´s ned...naja und jetzt bau ich ev doch wieder eine Kiste um den Antrieb drum rum...:D:D

Gruß Klaus

urs k.
09.09.2010, 23:07
also alles was in eine gb yak 1,4 , ef extra 58 , sebart 50e , etc passt, passt auch perfekt für die mh yak. so einfach ist das heutzutage:)

das heisst: ES PASST

Klaus Spindler
09.09.2010, 23:13
hihi...

wenn mir ned am GAM was anderes "übern Weg läuft" werd ich wohl am Sonntag wieder Christian kontaktieren...

...meine PA Ulti ging ja ganz schnell weg...die PA EA260 hab ich noch...
(einen 3S Hampel-Kiste brauch ich...für neben´s Haus :D )

Gruß KLaus

Klaus Spindler
12.09.2010, 20:38
Soderle...geordert :D:D:D

urs k.
12.09.2010, 21:10
geil:)
halt uns auf dem laufenden

Gast_29808
12.09.2010, 21:36
Ich habe mir das Teil auch zugelegt. Wahnsinn im Gegensatz zu der Bruckmann Yak. Das Ding fliegt sich wie ein shockflyer. Ein absolutes 3 D Monster!! Mit DR bringt man auch exakten schönen Kunstflug zusammen. Alles in allen gleich heute GB Yak verkauft hrhr :p. Bin ja kein Sammler sondern Flieger und die MH Yak deckt so ziemlich alles ab was ich von einen Elektro Modell in dieser Größe verlange :D


Ich überlege mir schon sehr die 2,20er zuzulegen =) Schade das ich die Marke MH so spät entdeckt habe, ist auf jeden Fall ein Geheimtipp.

Marco
12.09.2010, 21:39
Genau wie ich weiter vorne auch gesagt hab;)

die 55SP geht genauso gut, keine Sorge :)

Klaus Spindler
16.09.2010, 13:40
Ganz gemütlich hab ich mal das Bauen angefangen...

Erstmal alles Nachgefönt...und dann die Ausschnitte für Servos, HR usw. rausgetrennt...ich mach das immer mit dem Lötkolben - geht super easy und damit sind auch gleich die Kanten gscheit verschweißt...

Eben grad die Aufkleber freigeschnitten...macht doch mal Bilder, wo ihr Eure Aufklebers plaziert habt...!

Gruß KLaus

Klaus Spindler
16.09.2010, 23:13
Also ganz ehrlich - Bausatz ist OK - und wenn man schon mal so ne Kiste gebaut hat auch kein Thema...aber bei dem Preis erwartet der "normale" User zumindest ne bebildete Bauanleitung...

Außerdem sollten die einen oder anderen Ausschitte (Folie) bereits gemacht sein...und Bohrungen wie z.B. für die Anlenkung des SR über das Heckfahrwerk bereits gemacht sein...

Für mich ist das Ok - aber wer preislich 40€ über der GB YAK liegt muss meiner Meinung nach auch "mehr" bieten...der Preis orientiert sich an Precision Aerobatics Modellen - die Qualität und Ausstattung meines Erachtens nicht...

Mich selbst hat die YAK vor allem wegen dem Design und der Leichtbauweise gereizt...ob allerdings der "Normal-User" knapp 20% mehr als für ne GB YAK zahlt, sollten sich die Magic-Hand Jungs überlegen...

Ich werd meine Yak übers WE wohl weitgehend fertig haben - auf meine Servos warte ich noch...

mal sehen, ob mich die Kiste dafür fliegerisch überzeugt...

Gruß Klaus

Marco
17.09.2010, 07:07
Nun, die Flugeigenschaften machen die 40€ Wett... und die GB Yak fliegt mal genau genommen absolut nicht sonderlich gut...

Habe beide Modelle zum fliegen, und muss ehrlich sagen ich würde MH Yak nochmals kaufen, die GB Yak nicht ;o)

Und wie ich gehört habe, wird es eine Anleitung geben...

Ich hatte jedenfalls eine Anleitung ohne Bilder bekommen...
Aber baut sich auch nicht anders wie eine GB-Yak, oder ExtremeFlight Extra.. von Daher, Keep cool ;)
Und ein blutiger Anfänger wird das Modell bestimmt nicht kaufen, obwohl die von den Flugeigenschaften eigentlich gut geeignet wäre...

Grüße,
Marco

Klaus Spindler
17.09.2010, 07:31
Bin cool :D:D:D

Ich meine nur es wird schwierig werden, viele Modelle zu verkaufen, denn GB ist in aller Munde und der normale Modellflieger der nicht über diesen Thread bzw. die MH YAK stolpert, wird dann GB kaufen...auch wegen dem Preis...

Die unbebilderte Anleitung hab ich auch - aber da sind Sachen wie z.B. das genaue Ausrichten des HR (noch?) gar nicht beschrieben...so nun aber genug gelästert...;)

Bin sehr gespannt, wie das kleine Scheißerchen denn geht...mach mich nun weiter an den Bau...werde übrigens nur 1 HR Servo verwenden und deswegen die Kopplung des HR durch ein zusätzlichen CFK-Rohr erweitern.

Gruß KLaus

slayer
17.09.2010, 08:14
Wenn du ein HR nehmen willst mach es mit 2 Rohren da die Scharniere besseren halt im Bals haben zwischen den Rohren bei mir ist das Supersteiff geworden...
Anleitung hab ich gar keine genommen... wer solche Flieger baut hat ja normaler weise etwas Ahnung davon was er macht und will.... davon gehe ich mal aus... Die Anleitung ist nur interessant wegen der Ausschläge und dem CG sonst wandert die in die Rundablage...
Und Preislich finde ich Sie sehr ok da sie ja um 20cm mehr hat als die Bruckmann Yak wenn ich mich nicht täusche und das bei annähernd gleichem Gewicht....

Gast_29808
17.09.2010, 08:16
GB in aller Munde = PASST, denn ich hasse es wenn ein anderer mein Modell hat. Mit MH wird immer geguckt und gemunckelt "taugt ma" MH ist einfach ein super geheim Tip, und wir MH flieger wissen das es um einiges besser geht als so manch andere :D

Vlt bin ich mal in der Lage mir eine 3 Meter Kiste zu kaufen mit Spezial Airbrush die hat dann auch keiner aber bis dahin ... :D:D

Klaus Spindler
18.09.2010, 17:09
Soweit fertig bis auf Servos ;)

Güpfl
18.09.2010, 23:05
Meine Yak ist nun 4 Monate Probe gelegen und hat auf die bebilderte Bauanleitung (die lt. Konstrukteur noch kommen sollte) gewartet. Heute habe ich mit dem Bau begonnen.

Nachdem ich über keine besondere Erfahrung im Modellbau verfüge, wären noch einige Detailbilder für mich sehr hilfreich. Ich werde sie so, wie vorgesehen, mit 2 HR Servos bauen. Vielleicht kann mir jemand die Details dazu ablichten.

Ich hoffe, dass ich die YAK einigermaßen gerade hinbekomme, damit sie auf gerade fliegt.

Kann mir jemand sagen, ob Servoarmverlängerungen gebraucht werden ?

LG Güpfl

Marco
19.09.2010, 08:09
Hallo Güpfel,

Die Yak ist wirklich easy zu bauen... alle Ausschnitte mit dem Lötkolben frei machen, Ruderhebel sauber einkleben mit Epoxi oder Beli-Zell, scharniere erst auf einer Seite Mit Sekundenkleber einkleben, dann die andere... Anlenkungen sind beinahe selbsterklärend.
Die Anlenkung sollte mal evtl jemand ein Bild machen... Ich schau dass ich eines herbekomme...
Zur Not kannst du auch jede andere Bauanleitung ähnlicher Modelle nehmen, ist ja alles das selbe zum bauen ;-)

HLW-Dämperflosse am Besten mit Beli-Zell einkleben...vorher ausmessen und markieren, un dann einkleben und wieder auf die Markierungen ausrichten... Üerquellenden Kleber mit Zewa und Spiritus abwischen... Erst dann die Ruder mit den Scharnieren einkleben! das ergibt sich ja dann von selbst...


Servohornverlängerungen brauchst du nicht unbedingt, nur zum 3D fliegen. Ich habe die Hitec 225MG Servos drinen, mit den langen Armen der großen Servos, die bei 7955TG oder 7985MG enthalten sind ( oder allen anderen großen Servos von Hitec).
Damit sind die Ausschläge für alle Figuren groß genug...

ansonsten einfach melden;)

Hast du denn die normale Baubeschreibung?

Greets, MArco

Güpfl
19.09.2010, 09:06
Danke sehr !

ICh habe die Bauanleitung. Es gibt jedoch wahrscheinlich einige Feinheiten zu berücksichtigen, damit das ganze gut gelingt. Deshalb binb ich über Eure Hilfe dankbar.

LG Güpfl

urs k.
19.09.2010, 10:44
am besten alles erledigen was du gut verstehst.
für den rest einfach gezielt fragen stellen und wir werden es gemeinsam easy lösen:)
baue diese woche meine zweite, kann also bilder reinstellen.

aufpassen, dass jeweils ein spalt bei den rudern bleibt, damit sich diese gut und frei bewegen können. insbesondere beim höhenruder. dort die verbinder der zwei hälften am besten von der folie befreien und anprobieren obs gut passt. hatte dort bei der ersten etwas geschluddert (zuviel sekundi) und musste im nachhinein mühsam befreien.

klauuus, viiel spaas mit dem "kleinen scheisserchen":)

habe die konstruktion der yak übrigens genaustens mit der PA extra mx verglichen, habe ja von beiden eine gecrashte.
ums kurz zu machen, bis auf den absoluten leichtbau und der damit verbundenen zerbrechlichkeit haben die beiden gar NICHTS miteinander zu tun. rumpfwände, boden, haube, spannten etc...mit völlig anderem weg aufgebaut.
die yak ist sicher hochwertiger und besser bespannt, die anfassqualität find ich auch höher, steiferer eindruck ebenfalls. hlw von der yak ist 1000 mal besser. die mx hat die besseren spannten, resp die von der yak haben butterweiche querbalken, weil die spannten einteilig sind und die faserrichtung dann beim querbalken senkrecht verläuft.
gemeinsam ist beiden, dass das akkubrett nur einseitig laminiert ist (sandwich ohne boden) und der verwendete kleber beim rumpfeinbau nicht richtig auf cf haftet.

die yak hat eher gene von 3 anderen marken:
sebart! zubehör zb.
extrem flight! cf-röhrchen anordnung zb
3dhs! rumpfseitenwand, hlw

blabla, schlussendlich ist die yak schon definitiv ein eigenständiges produkt.
40euro mehr sind ok, versand ist ja inkl. und mh kann sicherlich noch nicht in den stückzahlen produzieren wie die anderen. glaubs die marke wird sich schon noch etablieren.

Güpfl
19.09.2010, 20:47
Ich bin jetzt gerade bei der Motormontage. Die Lochung des Montagekreuzes ist für 4 mm Schrauben gerichtet. Auf 4xM4 kann ich einen Panzer draufhängen. Verwendet Ihr 4 alle Schrauben oder spart ihr Gewicht indem ih nur 2 bzw 3 Schruben nehmt bzw. M3 verwendet ?

Der Motor, den ich habe ist ein Dualsky XM5050CA. Leider habe ich keinen Regler dazubekommen. Ich habe allerdings einen Turnigy Plush 60 A der passen würde. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob ich die Chinaware dazukombinieren soll. Kennt jenmad einen Regler, der gut zu meinem Motor passen würde ?

Hinsichtlich der Lipos möchte ich auf 2x3S gehen, weil ich kein 6S Ladegerät habe. Seht ihr dabei größere Nachteile ?

Noch eine Frage: Dichtet ihr die Ruderspalten ab ? Macht das von den Flugeigenschaften einen großen Unterschied? Ist das Abdichten auf bei HR und SR sinvoll ?

LG Güpfl

Marco
19.09.2010, 21:01
du solltest alle 4 Schrauben verwenden! nimm ruhig M4, die 1,5g die man spart stören beim besten willen nicht ;o)

Der dualsky Motor ist leider etwas schwer, wer hat dir denn den empfohlen?
der Plush 60 Regler sollte je nach Latte ausreichend sein, den Dualsky habe ich noch nicht getestet...
Bezüglich dem Regler, kannst dich mal per PN melden..

es Spricht nichts gegen 2 Packs zu je 3 Zellen... machen viele so. Es müssen aber 2 Identische Packs sein.... und wenn du neue Packs kaufst, dann immer 2, keinen neuen und alten Pack mischen....

Ich habe die Ruderspalte noch nicht abgeklebt, ist auch nicht notwendig. Habe allerdings einen sehr kleinen Spalt... Aber abkleben schadet auf keinen Fall, ist aber nicht nötig.
SR ist meiner Meinung nach weniger sinnvoll, QR und HR machen sicher in harrier Figuren die Sache etwas einfacher

Herbert S.
20.09.2010, 13:12
Hi Güpfl, allso die M4Schrauben sind sicher kein problem - Ich habe die Yak auch schon mit dem Motor fliegen gesehen - das geht richtig gut und die Flugzeit ist total lange. Der Motor ist meines wissens nicht so schwer , er hat nur 280gram. Der Aufbau der Maschine ist wirklich total einfach, aber meines Wissens nach gibt es doch eine Bauanleitung ?! Sogar deutschprachig.... ?!
Der Dualsky zieht angeblich mit der 16x8 nur 50 Ampere an 6 Zellen. Der Scorpion soll sich an dem gleichen Probeller schwache 60 nehmen , dafür ist die flugzeit ein bisserl kürzer....
Liebe Grüße
Herbert

Norf
20.09.2010, 21:46
Hi,

war heute beim Marco von MS-Flight und hab die Yak 55M mal testen können.

Ich muss sagen das Teil geht echt geilst mitunter eines der am besten fliegenden Modelle in der Klasse die ich je geflogen bin.
Das liegt sicher am Gewicht/Größen Verhältniss.
Die Yak lässt sich sehr leichtfüßig bewegen was den 3D Kunstflug zum Genuss macht!!
Aber auch präzise ist das Teil besser als ich dachte.

Ich werd mir über den Winter auf jeden Fall auch noch eine aufbauen.

Anbei noch ein Bild mit mir mal zum Größenvergleich.

Grüsse Norbert

527574

urs k.
21.09.2010, 08:45
norbert, geil!!! der club wird grösser:)

urs k.
21.09.2010, 08:48
güpfl, abkleben würd ich alle ruder.
bringts aber nur, wenn die ruder dann aber immer noch 100% beweglich sind...vorsichtig abkleben ist angesagt

MS-FLIGHT
21.09.2010, 08:55
@ Norbert

war ein geiler Nachmittag zum Testen:cool: Wenn du wieder in der Nähe bist, lasen wir es mal wieder richtig krachen, aber diesmal noch härter ;):D

Viele Grüße,
Marco

urs k.
21.09.2010, 09:56
ja macht doch mal ein video vom norbert mit der yak!!:cool:

MS-FLIGHT
21.09.2010, 10:38
Ist in Planung, nur Gedult:)

Wir werden sicher nicht nur ein Video machen, sowohl Norbert, als auch ich und einige Andere werden unsere Test-Yak ausgiebig auf einem Video fliegen.:eek:

Aber erst ein nach dem Anderen :cool:

Viele Grüße,
Marco

urs k.
21.09.2010, 11:06
cool

Güpfl
21.09.2010, 22:41
Hallo !

Vielleicht kann mir jemand einmal ein Detail vom Sporn und von den hinteren Ruderanlenkungen und bzw. Servoeinbauten fotografieren.

Auch wenn der Einbau dieser Teile logisch erscheint - ich will nicht unbedingt Fehler machen.

LG Güpfl

Wings Unlimited
22.09.2010, 07:39
Hallo !

Vielleicht kann mir jemand einmal ein Detail vom Sporn und von den hinteren Ruderanlenkungen und bzw. Servoeinbauten fotografieren.

Auch wenn der Einbau dieser Teile logisch erscheint - ich will nicht unbedingt Fehler machen.

LG Güpfl

Hier die Bilder

Güpfl
22.09.2010, 21:19
THX SO MUCH

Es gibt für die HR Servos zwei Öffnungen auf jeder Seite.

Haben beide Servos in der selben Öffnung gegenüber Platz oder soll ich einen Servo vorne und den zweiten in der hinteren Öffnung plazieren.

Aus meiner Sicht wäre es besser, wenn die Rudergestänge gleich lang sind - oder spiel das keine Rolle ?

LG Güpfl

urs k.
22.09.2010, 22:16
hmm, gute frage. hab mal gelesen, das sei egal. aber irgendwie glaub ichs nicht. kann morgen mal schauen, ob gegenüber passt.

slayer
22.09.2010, 22:17
wenn die Hebel gleich sind ist das egal solange sich die stange nicht verbiegt :D

urs k.
22.09.2010, 22:29
ok, ich glaubs dir:)
ist das timing wirklich identisch?

Marco
23.09.2010, 07:06
Die Servos sollten vor die Dämpfungsflosse auf gleicher höhe eingebaut werden... ergibt eine super hebelverhältniss:cool: Servos passen dort locker gegenüber.... Ruderhorn und Servoarm laufen dann schön parallel...
Meine beide Höhenruder blätter laufen damit exakt parallel synchron.

Ich kann auch bilder posten... Wenn Interesse besteht

Marco
23.09.2010, 07:22
Hier die Bilder...

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=528470&stc=1&d=1285219196

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=528471&stc=1&d=1285219198

Wie ich sehe sollte das Modell wohl nicht Tag und nacht im auto stehen.... :/ Bekommt schon leichte falten.... gleich mal rausbügeln.

Die Kugelkopfanlenkungen waren ein Tipp von MS-Flight... geht so wirklich schöner und Spielfreier.

greets

Güpfl
23.09.2010, 17:57
Da wird sie geholfen !

Danke für die tollen Bilder.

THX GUE

Herbert S.
24.09.2010, 11:36
Hallo, bei dem Anlenkungszubehöhr für das Höhenruder sind so eine Art Stellringe dabei. So wie bei Sebart auch... ich habe die beiliegenden Stangen für die Anlenkung einfach abgelängt und eine Z-biegung hinein gemacht. Das funktioniert super! Dann die Biegung einfach am servohebel rein geschoben und hinten bei der Flosse mit dem Kugelkopf angelenkt. So habe ich es auch bei den Querrudern gemacht. Damit benötigt man kein weiteres Zubehöhr und es funktioniert seit vielen Flügen ausgezeichnet. Wichtig ist auch , das man ZWEI HÖHENRUDERSERVOS verwendet . Der Holzverbinder zwischen den beiden Höhenrudern ist zu schwach und soll nur im Notfall wenn ein Servo nicht funkt. eine sichere Landung gewähren. Wenn man das Höhenruder nur mit einem Servo betreiben will muss man den Holzverbinder unbedingt verstärken!
Liebe Grüße und ich hoffe dir auch etwas weiter geholfen zu haben!
Herbert

urs k.
24.09.2010, 12:16
also ich hatte diese " Art Stellringe" verwendet und für gut befunden.

a propos hinten 2 servo, eigentlich eine geile sache, würden da nicht auch 2 hs65 genügen?

Herbert S.
24.09.2010, 16:50
hallo Urs , ja es funkt. eigentlich ganz gut mit den Stellringen. Nur mir war das zu labrig. Kleinere Servos würde ich nicht einbauen... Ich kann mich noch an meinen Vangish errinnern , da hatte ich die drinnen... könnte zwar klappen nur ich finde, dass die Servos ein bisserl langsam sind. Habe nun mal kleinere MKS gekauft und bin am testen ob das geht. erste einschätzung : Super viel Kraft und Extrem Schnell

urs k.
24.09.2010, 17:27
hi herbert, ja, hast irgendwie recht, passt nicht so richtig.

welche mks hast gezogen?

Marco
24.09.2010, 17:31
Welche MKS hast du denn drinnen?

Wenn die so funktionieren wie die ganz großen in Standartgröße sind die extrem gut :) würde ich noch umsteigen...:cool:


Die Kugelköpfe auf beiden Seiten brauchts nicht unbedingt, finde ich aber die etwas elegantere Lösung... so habe ich nun gar kein Spiel im system, bis auf die Servogetriebe... aber das lässt sich aushalten.
Gewichtsprobleme mit 2 der HS225MG gibt es nicht... Ich habe das komplette Modell ohne Akku gewogen und bin auf 2033g gekommen. 300g wiegt mein 5S Akku... leichter sollte der Akku nicht mehr sein...

Kleinere servos würde ich nicht einbauen, die Ruderflächen sind schon sehr groß... Zumindest für die meisten extremen 3D Figuren braucht man die kräftigen Servos...Un schon gar keine mit Kunststoffgetriebe...dem Carbonite traue ich irgendwie auch nicht, obwohl viele damit problemlos unterwegs sind...

PS: mit jedem Flug gefällt mir die Yak besser... ist wirklich der beste flieger bei meinem Flugstil den ich seither geflogen bin...:p:cool:

Younster95
24.09.2010, 17:52
passen in die maschiene eigentlich auch standartservos

Younster95
24.09.2010, 17:54
passt der Motor : http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=7071&Product_Name=TGY_AerodriveXp_46_SK_Series_50-55_580Kv_/_1580w

Marco
24.09.2010, 18:23
Nein, Standartservos passen nicht. die Ausschnitte passen exakt für Hitec HS225MG oder andere in gleicher größe

Wings Unlimited
24.09.2010, 18:35
Habe Graupner DES678 verbaut, die passen perfekt.

urs k.
24.09.2010, 18:53
bls 153, was besseres giebts nicht:) passen mit ca 1mm schleifen

Klaus Spindler
24.09.2010, 18:59
ohne jetzt zuweit abzuschweifen vom Thread...welche Servos sind denn stellgenauere Alternativen zum Hitec 225?
(Ohne gleich 100€ dafür auszugeben...)

Hat jemand erfahrungen mit Savöx in der Größe?

Gruß KLaus

urs k.
24.09.2010, 19:05
wenn du die bls153 irgendwo vergünstig herbekommst (bei deinen beziehungen...:)) würd ich zuschlagen.
zu graupner des oder auch ds ist ein riesenunterschied in jeder beziehung
gemäss werbung halten die dazu noch 5x länger als bürstenservos

urs k.
24.09.2010, 19:07
(bestes flugzeug / beste servos) ist ja kein parkmaster oder so

Gerhard_Hanssmann
24.09.2010, 19:07
welche Servos sind denn stellgenauere Alternativen zum Hitec 225?


HS 5245 DS MG
Graupner DES 678 baugleich Hyperion DS 16 TMD (DS, MG)
Die letzten beiden würde ich bevorzugen.

urs k.
24.09.2010, 19:12
ha, welcome gerhard.
wär die yak nicht geradezu prädestiniert für dich:D?

Wings Unlimited
24.09.2010, 19:14
HS 5245 DS MG
Graupner DES 678 baugleich Hyperion DS 16 TMD (DS, MG)
Die letzten beiden würde ich bevorzugen.

Die DES 678 stellen wirklich sehr präzise. Die Yak geht damit sehr zackig, bin top zufrieden.

Im Verbrennermodell bevorzuge ich Futaba, die halten irgendwie länger und bleiben spielfrei.

Klaus Spindler
24.09.2010, 19:19
5245 sind aus meiner Sicht nicht genauer als die 225...
Sind die DES 678 bez. Rückstellgenauigkeit wirklich besser?

Dass bls153 sicher top sind ist keine Frage - stehe für mich, bei
nem reinen Spaßflieger aber außer Diskussion...;)

Gruß Klaus

urs k.
24.09.2010, 19:36
reinen Spaßflieger
du bist also noch am bauen:)

Klaus Spindler
24.09.2010, 19:40
jain...ich bin ab Morgen 10 Tage in Griechenland...und meine Servos sind erst danach da...hab 225er bestellt - konnte aber schon bei der GB Yak feststellen, dass die und die 5245 nur unzureichend genau zurück stellen...

Spaß- oder Zwischendurch-Flieger bleibt die Kleine für mich so-oder-so.. am Liebsten flieg ich "dicke Kisten"...:cool:

Gruß Klaus

urs k.
24.09.2010, 19:58
...hab 225er bestellt - konnte aber schon bei der GB Yak feststellen, dass die und die 5245 nur unzureichend genau zurück stellen...
tja, alle 5 ratschläge ignoriert, selbst den eigenen:rolleyes::)
viel spass in den ferien

Marco
24.09.2010, 19:58
die ewige Servo-Diskusion... könnt ihr doch eh knicken... DAS Servo schlechthin wird es nie geben, das für jeden passend ist... und Fazit von der Geschichte ist, dass letzt endlich eh niemand Kilometerweit geradeaus fliegt;)

Habe die HS225MG drin, und kann die hier geschilderten schlechten Erfahrungen nicht teilen. Wenn ich die Knüppel vom Sender nehme, geht das Modell waagerecht gerade aus, mit ausnahme des Seitenzugs, da ich den nicht exakt eingestellt hab... macht nix, ich flieg eh keine 10m gerade aus, und langsame Rollen etc muss man eh permanent steuern :cool:

von daher sehe ich die Servosache eigentlich sehr gelassen...

urs k.
24.09.2010, 20:06
das 225er gilt ja eigentlich als gutes servo, ansonsten würdest du dich schon nerven

Marco
24.09.2010, 20:19
wirklich schlechte erfahrungen hab ich nur mit den billigst Servos gemacht...

in der 3m KLasse hab ich ebenfalls Hitec... kann mich mit der Rückstellung nicht beschweren, das Modell kommt rein zum Landen wie auf Schienen gezogen, ebenso die MH Yak...

Nun zurück zum Modell... :)

Muss jeder selber wissen was man einbaut, billigst Servos und Chinaware direktimport kommt mir jedenfalls nicht ins Modell... teilweise auch von Namhaften anbietern nichts... und mit dem 225MG hab ich gute erfahrungen gemacht, und das Modell fliegt das was ich steuer... :)

Why not...

Klaus Spindler
24.09.2010, 21:01
Ok Thx...die 5245 hatten mich in der GB YAK zwar nicht überzeugt...aber dennoch hab ich die günstige Variante für die MH Yak gewählt...

In meinen 3m Kisten flieg ich auch teilweise Hitec - meine nächste wird rundrum mit 7950TH bestückt...

nun back zum Thread..

Gruß Klaus

Güpfl
24.09.2010, 21:16
Hallo Herr Hanssmann !

Ich habe meine Extra 330 SC von Hyperion nach ihrer Bauanleitung nachgebaut - Das war wirklich hilfreich. Auch hier für dieses Modell wäre eine derart gute Bauanleitung hilfreich.

Vielleicht läßt MH ja ein Modell springen. Ich hätte mindestestens schon die zweite Yak, wenn ich die Erste bereitse fertig (geflogen) hätte;)

Obwohl in diesem Forum die Hilfesstellung groß ist, wäre eine bebilderte Aufbauanleitung auch für den Produzenten bzw. Verkäufer gut.

LG

Güpfl

Gerhard_Hanssmann
25.09.2010, 08:53
Hallo Güpfel

Freut mich, dass der Baubericht zur Extra hilfreich war.
Vielleicht starte ich einen Baubericht zur MH YAK 55 M.

Güpfl
25.09.2010, 22:33
Ich habe eine Frage zur HR-Ansteuerung. Habt ihr beide Servos auf dem selben Kanal oder verwendet jemand einen 6 Kanalempfänger und steuert beide Servos über einen eigenen Kanal ?

LG Güpfl

giulianap
25.09.2010, 22:39
Warum nimmt den keiner Savöx SH-1250MG,.... Preis Leistung 1A,... ich verbaue diesen Typ von Servo gerade in die Yak von MH,....fliege überwiegend diese Servos,... bin sehr zufrieden damit.

Die SH-1250MG habe ich auch in einem T-Rex 500 verbaut, weltklasse die dinger!

MfG Steve

Marco
25.09.2010, 22:39
Ich habe einen 6-Kanalempfänger und steuer beide Servos über einen eigenen kanal...
allein schon wegen der Neutralstellung empfehlenswert, da nicht alle Servos im Auslieferungszustand die selbe Nullstellung am Abtriebszahnrad haben... Und auch an den Endausschlägen musst du sicher etwas dazu, bzw weg programieren....

Ich rate daon ab, ein V-Kabel zu benutzen...


Die Savöx SH-1250MG sind um einiges teurer als andere, bewährte Servos... denke das wird am Preis liegen, dass die nicht so viel eingesetzt werden.

Greets Marco

giulianap
25.09.2010, 23:23
Hallo Marco,

dass stimmt mit dem Preis, aber wenn ich ein HS-5245MG für 40,- Euro vergleiche, und dann eine SH-1250MG, sehe ich nur 10,- Euro Unterschied. Qualitativ sind es aber Welten zwischen den beiden Servos,....das Savöx ist da eine evolution gegenüber dem HS-5245 und dem 225MG schon recht,...

Ich sag nur, der beste Flieger fliegt nur so gut wie die Servos es stellen können ;)

giulianap
26.09.2010, 00:29
tja, alle 5 ratschläge ignoriert, selbst den eigenen:rolleyes::)
viel spass in den ferien

Genau das habe ich mir auch gedacht,....sorry Klaus aber ich kanns net verstehen,....:confused:

Marco
26.09.2010, 08:37
Ich sag nur, der beste Flieger fliegt nur so gut wie die Servos es stellen können ;)

Wie schon gesagt, meine Yak mit den HS225MG fliegt geradeaus wenn ich die Finger von den Knüppeln nehme, sehe da also keinen Grund das doppelte pro Servo auszugeben...

und zum 3D hampeln werden diese Servos auch nicht besser sein, mehr als stellen können sie ja auch nicht. Bin mir sicher, dass man fliegerisch zwischen dem 225mg und dem Savox keinen Unterschied merken wird. eventuell beim kilometerweit geradeausfliegen...
Und in den normalen F3A Figuren geht die Yak ebenso präzise... man muss ohnehin permanent etwas aussteuern....

letztendlich muss ja jeder selbst wissen was man einbaut ;) Solang es einigermaßen gute Servos sind, und nicht der China-Müll wird es immer funktionieren.

Klaus Spindler
26.09.2010, 08:52
Hi Steve,

ich hab dir doch gesagt, dass ich die 225 schon bestelly hatte :rolleyes::rolleyes:

Gruss Klaus

giulianap
26.09.2010, 09:09
.....,dann verkloppe die krummen dinger und mach was gscheids rein,.....

......,es ging mir ja final nur darum, dass du selbst von den besagten Servos enttäuscht warst, und sie trotzdem bestellt hast,....dass find ich halt bissle komisch,...abert Ok,....es ist ja noch nicht alle Tage,.....;)

urs k.
26.09.2010, 11:10
steve, der klaus mags eben dreckig:D
marco hat schon recht, solange die teile plusminus funktionieren kommts fliegerisch aufs gleiche raus. auch mit einem bls flieg ich nicht "besser"...aber das gefühl ist schon spürbar ein anderes.

Marco
26.09.2010, 11:54
Urs, welches Gefühl meinst du??? Ein funktionelles oder materielles "Befriedigungs"- Gefühl ?

Also ich kann da beim fliegen wirklich keinen Unterschied festestellen.... Ich frage mich oft was andere da erzählen... Gut die Neutralstellung merkt man schon, je nach Modell...
Wenn ich dann aber die Anlenkungen anschaue, sind diese Mechanisch oft alles andere als zufriedenstellend ausgeführt... aber hauptsache das teuerste Servo, und mächtig Spiel in der Anlenkung... Findet man Leider immer häufiger... Schade eigentlich...
Aber teilweise bieten die Hersteller bereits "ab Werk" schon keine gute Möglichkeit, die Servos einzubauen...

Das HLW an der MH Yak ist wirklich vorbildlich angelenkt, da können sich andere eine Scheibe abschneiden! Mechanisch sehr sehr gut gelöst:)

PS: Das schlechte Wetter macht mich nervös... ich will mit der Yak fliegen gehn:) Hab schon entzugserscheinungen:cool::D

urs k.
26.09.2010, 12:36
welches Gefühl meinst du??? Ein funktionelles oder materielles "Befriedigungs"- Gefühl ?

ein bls153 läuft extremst weich und geschmeidig. im betrieb ist es lautlos.
ein hitec, egal welches, agiert da im vergleich wie ein steinzeitbrocken. das graupner des ebenfalls, auch ein teures graupner ds hat nicht das gleich niveau.

dazu gesellt sich dann extremste auflösung, ein querruder mit monsterausschlägen bewegt sich gleichmässig von null bis voll gleichmässig ohne zwischenrasterei.
die klassischen themen wie rückstellgenauigkeit und kraft um nulllage kommen hier eh gar nicht zur frage...

im betrieb schlussendlich ist das servo dann einfach kein thema mehr.
das steuergefühl ist super. obs dann im direkten vergleich spürbar besser fliegt als andere sei dahingestellt und ist nicht das einzige thema.
ist halt luxus, mir giebts ein materielles befriedigungsgefühl:):)

giulianap
26.09.2010, 19:01
Hallo Leutz,


ich baue eben auch die MH auf, einmal die 1,58m und einmal die 2,70m ;)

Jetzt meine Frage zur 1,58m, habe hier ein Antriebsset das ich gerne verbauen würde. Ist ein Hacker-Regler X 70 SB-Pro BEC, 1 Motor Extreme Flight 4014T/570 , diese Kombi ist denke ich für 5S ausgelegt. Jetzt habe ich aber nur 6S Lipos in rauen Mengen hier liegen,..... geht das auch mit 6S ? Hab 2200m/Ah und 4000 m/Ah Lipos ,.... kann ich da einfach denn endausschlag auf dem Motor Kanal begrenzen ? Kenn mich bei Elo net so aus ,...

Greezz,..

Gerhard_Hanssmann
26.09.2010, 19:29
Der Motor dreht für 6s viel zu hoch. Es geht nicht.
Der Regler ist ok.
Für 6s brauchst du einen Motor mit ca. 400 / Vmin und 16 x 8.
Mit 16 x 8 ist die Luftschraube für die große Cowling auch vernünftig dimensioniert.
Günstig ist z. B Scorpion 4020-16

Andreas Bredl
26.09.2010, 19:30
Das Modell macht ein super guten Eindruck, aber was ich nicht verstehe warum 2 Servos auf das Höhenruder was soll das?

Habe Ihr alle in das Modell 2 Servos eingebaut auf das Höhenruder, wenn ich nur eins verbaue kann ich ca. 33 Gramm an Gewicht sparen.

giulianap
26.09.2010, 20:03
hmmmm,... dass ist echt kacke das ich jetzt noch ein neuen Motor benötige,.....hab das dingen schon so sauber verbaut,....:cry:

Ps. Ich verbaue nur ein Servo ins Heck, ........;)

Marco
26.09.2010, 20:11
@ Andy
es sind 2 Servos vorgesehen, da es sich um 1,6m Modell handelt... Die Ruderflächen sind schon ganz schön groß... Kannst ja mal vorbei kommen und Probefliegen ;o)

Ein Servo kann man aber auch einbauen... muss man den Verbinder aber mit Kohlerohre verstärken... solche Bilder gibt es ziemlich am Anfang des Threads...

alternativ könnte man die Höhenruder und mit Seilen anlenken... die Shclitze dazu müsste man aber selbst machen... und 2 Anlenkungsteile fehlen dann auch... :(

Torsten.
26.09.2010, 20:34
hmmmm,... dass ist echt kacke das ich jetzt noch ein neuen Motor benötige,.....hab das dingen schon so sauber verbaut,....:cry:

Ps. Ich verbaue nur ein Servo ins Heck, ........;)
Warum willst du einen neuen Motor kaufen!! Du kannst doch die Yak auch mit dem 4014T/570 Fliegen. Da sie sehr leicht ist reichen die 5s auf jeden Fall und du verbaust ja auch nur ein Höhenruderservo, gehen wird sie damit sehr Gut.

Gruß,

Torsten

giulianap
26.09.2010, 20:42
Das Problem ist, ich habe nur an Massen :cry:6s und keine 5s Lipos,......

Güpfl
26.09.2010, 20:58
Hallo !

Hatt jemand ein Bild, wie und wo der Regeler am Besten befestigt wird. Außerdem würde es mich interessieren wie eine saubere Verkabelungslösung für 2 x 3s Lipos aussieht.

Welche Lipogröße mit 2 x 3s habt ihr den im Einsatz

LG


Marco
26.09.2010, 21:02
hab den Regler innen seitlich am Motordom befestigt... am Kreuz. MIt einer KLettschlaufe...

Gerhard_Hanssmann
26.09.2010, 21:28
Hallo !

Hatt jemand ein Bild, wie und wo der Regeler am Besten befestigt wird. Außerdem würde es mich interessieren wie eine saubere Verkabelungslösung für 2 x 3s Lipos aussieht.

Welche Lipogröße mit 2 x 3s habt ihr den im Einsatz

LG


Elegante 2 x 3s Verkabelung (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1589345#post1589345)

ab 6s 2200 mAh 35 C sollte es gehen.

giulianap
26.09.2010, 21:39
Ich habe 2x 3s 2200m/Ah Turnigy mit 25C,......Denke das sollte schon auch reichen,...

urs k.
26.09.2010, 21:43
Das Modell macht ein super guten Eindruck, aber was ich nicht verstehe warum 2 Servos auf das Höhenruder was soll das?

Habe Ihr alle in das Modell 2 Servos eingebaut auf das Höhenruder, wenn ich nur eins verbaue kann ich ca. 33 Gramm an Gewicht sparen.

2servos hinten macht das bauen einfach und ist unschlagbar prezise.
wer dann noch mischen will hat möglichkeiten. höhe auf quer zb und s dreht noch schneller.
und wenn eines ausfällt hast ein zweites.

güpfl, wo du den steller fixierst ist egal. meiner war unten am dom, direkt oberhalb des lüftungsschlitz der motorhaube.
akkugrösse find ich 2600er passend, 2200 ist unterste grenze.

Güpfl
26.09.2010, 23:51
Hallo !

Danke Gerhard - Die Bilder sind klasse. Welche Akkugrösse wäre optimal ? 2 x 2200 maH oder eher in Richtung 2600 mAh ? Wie schwer sollten sie maximal sein ?

@ urs : Genau da hat ich es im Sinn. Hast du den Lüftungsschlitz unten aufgeschnitten ? - Wieviele Lüftungsöffnungen soll ich in die Cowling machen, damit sie an Stabilität nichts einbüßt ?

LG Güpfl

urs k.
27.09.2010, 00:33
Hast du den Lüftungsschlitz unten aufgeschnitten ?
nein


- Wieviele Lüftungsöffnungen soll ich in die Cowling machen, damit sie an Stabilität nichts einbüßt ?
du meinst vorne für den motor?
paar löcher rund um den motor genügen auf alle fälle, ist jetzt ja eh kalt draussen

Marco
27.09.2010, 06:47
Ich hab vorne stirnseitig nur etwa 3cm größer im Durchmesser auschgeschnitten, als der Motor an Durchmesser hat.... Kühlt super geht, Motor und Regler werden im vergleich zu den gleichen Komponenten in der GB-Yak weit weniger warm...

greets

Herbert S.
27.09.2010, 14:23
hallo, ich habe auch nur ca. 3 mm rund um den Motor aufgeschitten, allso mittig einfach ein Loch durch, sodass der Motor raus schauen kann. Damit strömt optimal die Luft dann durch ! Den Regler habe ich einfach mittels Kabelbinder unten rann gemacht. hab letztens ein super Pickerl bekommen( Sieht aus wie ein Sternmotor )! Das klebt man dann auf die Motorhaube vorne und die Yak sieht extrem gut damit aus ... !

urs k.
27.09.2010, 18:53
der kreativität sind keine grenzen gesetzt:)

Gerhard_Hanssmann
27.09.2010, 19:19
Mein nächstes Projekt wird diese YAK, die ich in einem Baubericht in einem Extrathread übersichtlich vorstellen werde. Später wird der Moderator die 3 YAK-Threads zu einem Thread zusammenschweissen.

Güpfl
27.09.2010, 20:15
Da freue ich mich ! Dann wird wenigstens meine zweite YAK ordentlich gebaut und gerade fliegen ;)

LG Güpfl

P.S. Kennt jemand eine YAK für den AFPD, die mit dieser vergleichbar ist ?

Marco
27.09.2010, 20:31
Da freue ich mich ! Dann wird wenigstens meine zweite YAK ordentlich gebaut und gerade fliegen ;)

LG Güpfl

P.S. Kennt jemand eine YAK für den AFPD, die mit dieser vergleichbar ist ?

Warum soll die jetzige nicht gerade aus fliegen??? Viel falsch machen kann man hier ja wirklich nicht... meine flog auf anhieb gerade aus...

urs k.
27.09.2010, 20:33
marco, video schon gedreht?:)

urs k.
27.09.2010, 20:37
gerhard, cool, freut mich.
und bald fliegen die wespen auch an der wangener linde...

Marco
27.09.2010, 20:41
@ Urs

Norbert und ich suchen noch einen passenden Termin... wird eng, aber muss klappen bevor die Uni los geht.... kommendes We wird unser Platz aber erstmal komplett aufgerissen...
Wetter wird auch langsam schlecht...
Ich tele mal mit Norbert...

urs k.
27.09.2010, 21:07
aber muss klappen
find ich auch:)
ein video würd sicher vielen bei der entscheidung helfen

Gerhard_Hanssmann
27.09.2010, 21:56
gerhard, cool, freut mich.
und bald fliegen die wespen auch an der wangener linde...


ja, vermutlich 3 Stück dieser wilden Tierchen.

Güpfl
27.09.2010, 23:24
Habt ihr für die Servos Servoeinbaurahmen verwendet, Bei meinen Servos waren für den lediglich "Gummipuffer" und messingfarbende Röhrchen dabei?

LG Güpf

Marco
28.09.2010, 06:40
Hi,

wenn die Servos da eingebaut werden, wie vorgesehen, sind dort sperrholrahmen bereits eingeklebt und berücksichtigt... alles ausreichend stabil. Gummilagerung auf das Servo schieben, messinröhrchen durch, und fest schrauben... der geweitete Teil des Röhrchen gehört nach unten auf das Servobrett

Herbert S.
28.09.2010, 11:10
und bitte bevor die Schrauben rein gedreht werden , vorbohren! Die meisten modelle haben Innen einen zweiten Rahmen für das Servo. Wenn man dann nur die Schrauben rein dreht ist es oft so , dass sich dieser rahmen dann löst, weil er von der Schraube weg gedrückt wird. Dann sitzt das Servo nur labbrig an seinem Platz. Daher bitte immer VORBOHREN! Einen schönen Tag wünsche ich!

Güpfl
28.09.2010, 11:15
Vorbohren hatte ich richtig gemacht - Messingröhrchen habe ich falsch einbegaut.

THX Gue

Herbert S.
28.09.2010, 11:27
Hallo , ja der dicke Teil des Messingröhrchens gehöhrt immer auf die Holzseite, damit das Servo "schwingen" kann!

MS-FLIGHT
28.09.2010, 11:53
find ich auch:)
ein video würd sicher vielen bei der entscheidung helfen

Morgen klappt es evtl mit dem Video... bin gespannt...

H.F
28.09.2010, 12:13
wenn ich noch was zu der servomontage sagen dürfte.. ;)

a) das mit der messinghülse und geweiteten teil nach unten ist so ne (geschmacks-) sache.. der hülsenkragen verhindert beim "richtigrum" (nach oben?) montieren das der gumi nach oben rutschen kann, unten senkt sich die hülse in die holzauflage.

b) bei elektroantrieb ist es ganz und gar kein nachteil die schwingummis NICHT zu montieren, eher im gegenteil..

mfg

hugo

Marco
28.09.2010, 12:38
wo soll denn der Nachteil sein, wenn beim E-Antrieb die Gummis verwendet werden???

Schraube wird zentriert... ist doch super. Und bewegen tut sich bei mir keins der Servos... sollte man schon anziehen die Schrauben...

Oder habe ich die message nun falsch verstanden?

urs k.
28.09.2010, 14:15
gummis sind für die verbrennervibrationen gedacht.
mache die gummis trotzdem auch bei elektro hin, allerdings drück ich die teile mit der schraube platt, schwabbelt also nichts. messinghülse taugt eigentlich zu nichts somit, verwende ich nie.

urs k.
28.09.2010, 14:16
im prinzip gilt hier freie auswahl

urs k.
28.09.2010, 14:16
Morgen klappt es evtl mit dem Video... bin gespannt...

cool

Güpfl
28.09.2010, 23:06
Hat jemad vielleicht ein paar Bilder zur Querruderanlekung zur Hand ?
Bei allen anderen Sachen sollte ich weitgehend klar kommen. Die Anlenkung der QR ist mir noch ein wenig schleierhaft.

Habt Ihr einen Spinner in Verwendung oder ist das "überflüssiges" Gewicht ?

Hat jemand eine Flugzeitangabe für 2x2200 mAH?

Sollte ich mit dem Dualsky auch eine LS 16x8 probieren ?

LG Güpfl

Marco
29.09.2010, 07:35
Hi,

wieviel Strom braucht denn dualsky Motor? ich denke bei 2200mAh bewegt sich die Flugzeit bei 5 -6 min. ich hab im 3D nach 6,5 Min etwas 2200 bis 2500mAh raus. Strom liegt bei etwa 58A.

Ob dein Motor die Latte aushält müsste man testen, bei 6S wird er das aber nicht lange machen, das wird zuviel für den. Der ist da eher für etwas kleinere Luftschrauben gemacht, wennich mich richtig an die technischen daten erinnere...
Downloade doch einfach den Dualsky Drive Calc und rechne mal durch, die Werte dort stimmen ganz gut überein... zumindest mit den Dualsky, die ich gehabt habe...

Bilder von meinen Querrudern werden dir nichts bringen, habe auch dort Kugelköpfe verbaut;) Das muss dann jemand anderes Posten :)

Greets

Wings Unlimited
29.09.2010, 07:36
Hier habe ich schon mal darüber geschrieben:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=204242&highlight=magichand

..hier ein Bild von der Querruderanlenkung:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=204242&highlight=magichand&page=5

Güpfl
29.09.2010, 08:05
oops - sorry ! Ich meinte die Seitenruderanlenkung - Die QR habe ich schon gesehen, aber zur SR-Anlenkung bräuchte ich noch ein paar Tipps.

Dualsky Drive Calc - sehe ich mir gleich an - Danke !

LG Güpfl

Marco
29.09.2010, 08:11
ich mach mal schnell bilder.

Seile müssen auf jedenfall über kreuz geführt werden... sonst reiben Sie an den spanten...

Wings Unlimited
29.09.2010, 08:12
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=467702&d=1274290104

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=470985&d=1275044286

Marco
29.09.2010, 08:16
hier die Bilder, wichtig ist noch, die Kunststoffschicht der Seile mit einem Feuerzeug zu verschmelzen, damit sich nichts losreissen kann.

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=532261&stc=1&d=1285740931

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=532262&stc=1&d=1285740931

greets

MS-FLIGHT
29.09.2010, 22:30
Wir waren heute Mittag etwas filmen.

schaut selbst:

Video Link (http://www.youtube.com/watch?v=tMoyztCXqic)

Bitte das Video auf 720P stellen ;)

Viel spaß beim anschauen:)


Das war erst Norberts 3ter und 4ter Flug mit dieser Yak.
Servos sind die HS225MG. Als Antrieb kommt ein 5S Setup zum Einsatz

Wie man sieht, völlig ausreichend fürs 3D-fliegen.

Vielleicht mag Norbert noch etwas dazu schreiben...


Eins ist sicher... wir werden noch mehr Videos von diesem Modell machen, aber bitte alles zu seiner Zeit.

Güpfl
29.09.2010, 23:10
Bitte mehr !!!

LG Güpfl

Lukas N.
29.09.2010, 23:32
Der Nobbi:D!

hatter fein gemacht!:)

Du hast styletechnisch ordentlich zugelegt, Alter!

Lass mal wieder zusammen rocken gehn in 10 Tagen, dann hab ich wieder den Kopf frei.

Grüße Lukas

Norf
29.09.2010, 23:57
Vielleicht mag Norbert noch etwas dazu schreiben...



Geht Geil :D

@ Lukas:

Klar machen wir mal wieder .... Fly Low Contest oderso :p

Grüsse Norbert

Andreas Bredl
30.09.2010, 07:21
Sehr schönes Video da sieht man wie Geil das Modell geht! super :)

Gerhard_Hanssmann
30.09.2010, 07:43
Hi Norbert und Kollegen

Toll gemacht euer Video.
Ein großes Paket sollte heute oder morgen den Weg zu mir finden.

Jey
30.09.2010, 08:28
Hi,
schickes Video. Kaum zeigt ma ihm wie´s geht schon machter den KES ´d Bub ;-) Hehe :p

Nobbi, du hast ja den direkten vergleich zur Bruckmann Yak 1,4m, wie geht die MH-Yak im Vergleich?


Gruß Jochen

Ralf Berger
30.09.2010, 08:43
jo .. das wäre eine interresante Sache..
Von Urs haben wir da schon davon gehört.. ne Zweite Meinung wäre Klasse..

Norf
30.09.2010, 11:03
Hi,

ja hab ja beide Modell selber geflogen.

Muss sagen die Magichand fliegt sich angenehmer und ist kein bisschen zickig.
Wir haben an der Magichand Yak noch die Ruderspalte abgeklebt und ich hab dann sogar für das Video die Ausschläge auf Quer auf 75% reduziert und auf Quer und HLW fast 80% Expo drauf.

Wie man sieht rollt die Magichand Yak so auch noch angenehm schnell.

Ich denke einfach liegt am Größen/Gewichtsverhältnis, dass sich die Magichand angenehmer und auch einfacher extrem bewegen lässt.
Der Trend geht ja zu leichteren etwas größeren Modellen.

Die Magichand Yak ist vom Flugverhalten eher wie die 1.8m GB Yak 55.

Ich würde derzeit definitiv die Magichand Yak kaufen wenn ich mir noch ein Modell in der Größe zulegen würde.

Grüsse Norbert

Lukas N.
30.09.2010, 13:36
hey! Fly low Kontest hört sich gut an, da hab ich letztes Mal ja schon bisschen Vorgelegt:D hehe

Marco
30.09.2010, 19:10
Hi,


Nobbi, du hast ja den direkten vergleich zur Bruckmann Yak 1,4m, wie geht die MH-Yak im Vergleich?


Gruß Jochen


fliege ebenfalls beide Yaks. Seit ich die MagicHand habe, steht die Bruckmann im eck rum...
Die MAgicHand fliegt einfach nur das was man steuert, und entwickelt kein Eigenleben. Jede Steuerbewegung wird exakt und äußerst präzise umgesetzt, Sie rastet extrem gut, im flachdrudeln dreht sie kein bischen nach, sobald ausgelenkt wird, geht sie auch aus der Figur sauber raus.:cool:

Gerade in engen Powerrollen lässt sich die MagicHand sehr sauber durchsteuern, ohne zicken und ohne murren.

Man muss Sie Definitiv geflogen haben, bzw fliegen sehen... ist wirklich nicht zu beschreiben. Einfuch nur GEIL!

Marco
30.09.2010, 22:02
hey! Fly low Kontest hört sich gut an, da hab ich letztes Mal ja schon bisschen Vorgelegt:D hehe

kannste nur noch toppen, in dem das gesamte Leitwerk abreist :D war cool.

Wennich zeithab, komm ich auch...:D

Güpfl
01.10.2010, 00:13
Hallo !

Könnte mir jemand sagen, wo die Durchdringung der SR-Anlenkungsseile erfolgt. Ich habe einen Schlitz ertastet der ca 2 mm hoch und 3 -4 cm lang ist. ist das der Richtige ?

Für das Spannen der Seile bräuchte ich au noch ein paar Tipps - wie geht das am Besten ?

LG Güpfl

P.S. Super Video

Marco
01.10.2010, 06:33
Hallo Güpfel,

das sind die Schlitze. Halte das Modell gegen das Licht, bzw lege innen eine Taschenlampe hinein. dann scheinen die Schlitze durch...

Spannen tust du am besten, in dem du das Servos in betrieb nimmst, die Seitenruderflosse tust du vorne mit Kreppband abkleben, damit es sich nicht mehr bewegen kann.... dann wird das Seil zuerst am Servo befestigt mit der Quetschhülse. Das Seil dann gleich sichern mit einem Feuerzeug... also die Kunststoffschicht verschmelzen.
Dann am Seitenruder das Seil durch die KLemmteile ziehen leicht spannen und mit der Schrauben dann klemmen, und andere Seite genauso machen.

Dann kreppband entfernen und prüfen ob alles genug gespannt ist. Zu starff darf das Seil nicht sein! Die Endausschläge bitte auch Prüfen, bevor das Seil gequetscht wird...

Wenn die Spannung ausreichend ist, muss am Seitenruder das Seil ebenfalls noch gequetscht und mit dem Feuerzeug gesichert werden. Dabei das Seil so eng wie möglich an das Quetschding anlegen und mit dem Seil verdrillen, so wie es die Bilder weiter vorne Zeigen.

So erledige ich das, bei den kleinen, und bei den großen Modellen ebenfalls nach dieser Methode...

Wings Unlimited
01.10.2010, 07:40
Hier das Foto zu den Schlitzen:

Güpfl
01.10.2010, 07:59
Besten Dank - Schnell und zuverlässig wie eh und je.

Wie ich sehen kann, habt ihr andere Servoarmverlängerungen verwendet, als sie dem Bausatz beiliegen. Hat das einen besonderen Grund. Diejenigen die beiliegen sind aus CFK und nicht gereade sondern "gebogen" ausgeführt.



LG Günther

Marco
01.10.2010, 09:04
ich hab die original langen Hitec Hebel die den 20kg servos beiliegen genommen. sind schön lang, und sieht sauber aus ;o)

urs k.
01.10.2010, 09:31
geil mit dem video und gut geflogen! bin gespannt was norbert uns zeigt nachdem er voll mit dem modell vertraut ist.

nach vergleich wurde gefragt..kann nach nur 1,5 flügen nichts defintives verkünden. der eindruck war, die yak geht als hauptaugenmerk sehr prezise und agil mit noch ausreichender eigenstabilität. gutmütiges schäfchen ist sie nicht, aber ein gut beherrschbarer freestyler.

güpfl, der gebogene servohebel ist fürs seitenruder. gebogen ist er, damit die seile beidseits gleichmässig gespannt sind während dem ausschlag. die biegung ist genau berechnet, ich würd den hebel unbedingt einsetzen. auf höhe und quer kommt natürlich ein gerader hebel zum einsatz.
über den passenden lochabstand könnten wir mal diskutieren, ich schlage 32mm vor. zumindest beim bls passte das perfekt. beim schnelleren/schwächeren hs ist vielleicht 29mm optimal. allzuweit drunter würd ich nicht, die ruderarme sind jedenfalls knapp über 30mm.

Wings Unlimited
01.10.2010, 09:39
Hallo Urs,
der gebogene Servohebel ist ein Fehler am Bausatz, denn das Ruderhorn des Seitenruders ist schon so gemacht dass die Einhängepunkte der Seile mittig über der Scharnierachse sitzen.
Somit wird ein gerader Servohebel gebraucht wie ich ihn verwendet habe.
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=470985&d=1275044286

Güpfl
01.10.2010, 09:40
Danke Urs - Danke Christian !

Für die anderen Servo habe ich schon die vorgeschlagenen Armverlängerungen montiert und bei 32 mm eingehängt.

Wie groß sollen die Ruderauschlag den sein. In meiner Anleitung (4 Seiten) steht darüber nichts und auch nichts über den Schwerpunkt.

LG Güpfl

Wings Unlimited
01.10.2010, 09:48
Auszug aus der Anleitung:
Schwerpunkt und Ruderausschläge:
Zum Extremen 3D-fliegen benötigen Sie volle Ruderausschläge. Wenn Sie jedoch noch nicht so geübt sind empfehlen wir :
Querruder : +- 15 mm
Höhenruder : +- 25 mm
Seitenruder : +- 25mm
Und 20% Expo
Der Schwerpunkt ist für Kunstflug ca. 1cm hinter der Flächensteckungshinterkante.

urs k.
01.10.2010, 09:49
christian, danke für die richtigstellung/ hinweis.
lag ich also krass daneben....hat für mich so perfekt ausgeschaut:)

Wings Unlimited
01.10.2010, 09:54
christian, danke für die richtigstellung/ hinweis.
lag ich also krass daneben....hat für mich so perfekt ausgeschaut:)

war vom Hersteller nett gemeint, habe empfohlen das Teil zukünftig wegzulassen.

urs k.
01.10.2010, 09:55
noch was,
mit der gleichen ausstattung ist man mit der yak besser motorisiert als mit der gb yak oder seba sukhoi. ein koratop20 ist (für mich) bei den anderen beiden eher schlapp, währends bei der mh gut abgeht. liegt wohl auch an den geraden rumpfseitenwänden.

Wings Unlimited
01.10.2010, 10:07
habe die aktuelle Anleitung mal hier hingeladen:
*klick* (http://www.mcr-taunus.de/Bauanleitung%20MH%20Yak55M%201%2056%20Meter_2.pdf)

Güpfl
01.10.2010, 10:20
Dachte ich mir´s doch - Meine Anleitung geht nur bis Seite 4 - THX

Güpfl
01.10.2010, 22:34
Ruderhorn für Seitenruderservos

Leider habe ich jetzt kein anderes Ruderhorn für das Seitenruderservo. Kann mir jemand beantworten, wie lange der Hebelsarm sein müßte, wenn ich mir etwas bestelle. Ist auch eine Egenanfertigung aus einer 2 mm GFK Platte denkbar - oder soll nun ich warten, bis die Bestellung eintrifft ? (mind. 4 Tage:()

LG Güpfl

Gerhard_Hanssmann
02.10.2010, 07:32
Der doppelseitige Servohebel sollte idealerweise gleich lang sein wie das doppelseitige Seitenruderhorn.
Die Seile und das Seitenruderhorn und der Servohebel bilden so in Neutralstellung ein Rechteck. Bei Ausschlag ein Parallelegramm und deshalb hängen die Seile nicht durch, denn beim Parallelogramm und beim Rechteck sind die gegenüberliegenden Seiten gleich lang.

Wings Unlimited
02.10.2010, 08:56
Ruderhorn für Seitenruderservos

Leider habe ich jetzt kein anderes Ruderhorn für das Seitenruderservo. Kann mir jemand beantworten, wie lange der Hebelsarm sein müßte, wenn ich mir etwas bestelle. Ist auch eine Egenanfertigung aus einer 2 mm GFK Platte denkbar - oder soll nun ich warten, bis die Bestellung eintrifft ? (mind. 4 Tage:()

LG Güpfl

Wenn der Servoarm so lang ist wie das Ruderhorn ist der Ruderausschlag so groß wie der Servoausschlag (40-45°)
Das sollte dicke reichen.

Güpfl
02.10.2010, 17:16
Gerhard Hanssmann hat seinen Baubericht gestartet ! Dieser wird sicherlich wieder excellent !!!!

Ich will den schönen Bericht nicht durch meine Fragen fragmentieren, sondern will, wenn es recht ist meine Anfragen weiterhin hier stellen.

LG Güpfl

Thx für die Antworten zum SR Servoarm !

MS-FLIGHT
02.10.2010, 20:02
Hallo Güpfel,

wir haben das originale Servohhorn die MagicHand Yak übrig. bei interesse einfach kurz melden.

Viele Grüße

Güpfl
02.10.2010, 21:21
Danke für das Angebot - ich habe über euer Postfach Kontakt aufgenommen.

LG Güpfl

PS Das gebogene Originalhorn aus CFK hätte ich ja auch im Bausatz - das sollte anscheinend ja nicht verwendet werden.

Gast_29808
02.10.2010, 22:29
link zum Baubericht bitte

Güpfl
02.10.2010, 23:25
Hier geht es zum Baubericht (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=225898)

LG Güpfl

Güpfl
04.10.2010, 14:39
Ich bin dem Baubericht von Gerhard leider voran. Vielleicht könnte mir jemand ein paar Bilder zur Cowlingbefestigung hochladen.

Der Überstand sollte lt. Peter Baschtarz bis zu 10 mm betragen, damit die Kabinenhaube nicht verloren gehen kann.

Wie mache ich es am Besten, dass die Cowling wirklich gerade sitzt. ?

LG Güpfl

Wings Unlimited
04.10.2010, 14:56
Hallo,
ich habe die Haube einfach auf die Motorwelle gesteckt (da war ja ab Werk nur ein ca. 6mm Loch drin), mit Tesakrepp gesichert und die 4 Löcher gebohrt.
Auf dem Bild kann man schön sehen wie weit die Haube überstehen soll.
Auch die Position der Schrauben in der Haube und i Rumpf habe ich mal fotografiert.

Wings Unlimited
04.10.2010, 15:02
...irgendwie ging das mit den Fotos auch schon mal besser...*schäm*

urs k.
04.10.2010, 16:29
licht unlimited...:)

Güpfl
04.10.2010, 22:28
Habe die Cowling sauber hinbekommen.

Am hinteren Ende sollte auch noch eine Luftaustrittsöfnung hergestellt werden, damit die Kabinenhaube nicht abhaut. Hat das jemand gemacht ?

LG

Güpfl

P.S. Erstflug in Zero - 72 HR

Ralf Berger
04.10.2010, 23:00
servus..
die muss rein.. lieber zu groß als zu klein.. wenns dir die Haube überm Maisfeld wegbläst ..findest die nemme..
die Haube sollte auch gegen seitliches verrutschen gesichert sein..

urs k.
05.10.2010, 00:06
Am hinteren Ende sollte auch noch eine Luftaustrittsöfnung hergestellt werden,

gutes thema, war eigentlich der einzige punkt wo ich mir eine bedienungsanleitung gewünscht hätte. habe schlussendlich bei anderen fliegern geschaut und ein mix daraus auf die yak übertragen.

also, zeig doch jeder mal ein bild seiner variante

Marco
05.10.2010, 06:58
Hi,

also ich habe kein Loch im Rumpf... Problme mit der Haube bekomme ich keine. Auch die Temperaturen halten sich stark in grenzen, ist alles nur handwarm...

habe vorne aber auch nur den Ausschnitt etwas grßer als der Motor...


wie gesagt keine Probleme, aber schaden wird es sicherlich nicht ;o)

Wings Unlimited
05.10.2010, 07:33
Ich habe unter dem Flügel aufgeschnitten:
http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=471269&d=1275068183

Andreas Bredl
05.10.2010, 08:13
So meine MagicHand (http://www.magichand-rc.eu/) YAK ist gestern bei mir eingetroffen, ich muss sagen alles super keine fehlende Teile.

Und die Qualität ist echt beeindruckend, alles Top verarbeitet!

Marco
05.10.2010, 08:24
Willkommen im Club Andy:cool:

urs k.
05.10.2010, 10:49
geil andy, freut mich, willkommen bei den pfadfinder...:D
bedeutet das carbonhäubchen für alle??:cool:

ralf, ist deine auch schon gekommen?
bider baubericht video??

lol, der harte kern der WL-boys hat geschlossen zugeschlagen:D:D:D

urs k.
05.10.2010, 10:51
tja, bei den löcher darfs jeder nach seinem system machen...ein wort dazu vom hersteller wär trotzdem interessant

Andreas Bredl
05.10.2010, 20:55
geil andy, freut mich, willkommen bei den pfadfinder...:D
bedeutet das carbonhäubchen für alle??:cool:

ralf, ist deine auch schon gekommen?
bider baubericht video??

lol, der harte kern der WL-boys hat geschlossen zugeschlagen:D:D:D

Ja jetzt geht es bald rund auf der Wangener Linde, mit dem Häubchen werde ich mit Arne klären. Kommt auch darauf an, ob noch jemand Interesse an einer Haube hätte. Ich denke mal das wir mit der Haube dann auf ca. 60g. - 70g. kommen, mit Rahmen und fertig Lackiert. Das optische ist noch eine Frage weil die Haube ja dann komplett schwarz währe. Aber da gibt es vieleicht auch eine möglichkeit.

Aber wie schon gesagt habe, das muss ich mit Arne sprechen :-)

urs k.
07.10.2010, 07:03
haube schwarz passt doch voll.
60-70g bedeuten 40-50g ersparniss, brauch ich auf jeden fall!!:):)
kollege will auch eine yak, braucht die haube auch...

wie siehts eigentlich emfangsmässig aus mit den cf-hauben?

bin übrigens meine 2.yak am aufbauen. seit wochen schon..immer wieder mal was rausgeschnitten und jetzt immer beim vorbeilaufen kommt wieder hier und dort ein leistchen etc rein..wird schwer und nie fertig

Marco
07.10.2010, 07:18
weshalb leisten rein machen? hält doch alles perfekt :)