PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Offene Landesmeisterschaften in Karlsruhe



Thommy
19.02.2004, 13:49
Hallo,
am 1.5. findet in Karlsruhe die offene Landesmeisterschaft im F3B-A statt. Es handelt sich dabei um eine gruppenbezogene Zeitflugwertung mit Ziellandung am Strich.

am 2.5. findet dann die offene Landesmeisterschaft im Elektroflug für Jedermann statt. Hier werden zuerst 12 Strecken a 150m geflogen , dann ein Zeitflug von 15 min absolviert, anschließend an einem Strich gelandet.

Details und Bilder von früheren Jahren findet ihr durch klicken auf diesen Link, die Auschreibung dann durch klicken auf Wettbewerb. (http://home.t-online.de/home/520030967801/seiten/frames.htm)

Ausschreibungen mit Anfahrt als PDF gibts hier. (http://www.thommys.com/lm2001/lm.pdf)

Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt, und in den letzten Jahren gab es eigentlich auch immer genügend Preise für alle Teilnehmer.

Wäre doch eine schöne Gelegenheit, sich mal im Süden zu treffen, und mal zu zeigen, daß über Modellflug diskutieren nicht alles ist.

Gruß
Thommy

matteusel
20.02.2004, 15:42
Hallo Thommy,

also interessieren würde mich das schon.

Da bedingt durch fehlende Winde (somit auch keine entsprechende Trainingsmöglichkeit) für mich eigentlich nur der E-Wettbewerb in Frage kommt bräuchte ich hierzu noch ein paar Infos.

Sehe ich es richtig, dass die Anforderungen an das Modell hier nicht allzu gross sind? D.h., dass man eigentlich mit jedem E-Segler der ordentlich motorisiert ist und sich gut landen lässt hier teilnehmen kann?

Thommy
20.02.2004, 16:29
Hallo Matthias,
ich habe lange an dem Reglement gearbeitet, oberstes Ziel war ein abwechslungsreiches Programm, das mit fast jedem Elektrosegler geflogen werden kann.
Im Prinzip kann es heute vom Softliner bis zum Hotliner geflogen werden. Um Chancengleichheit zu wahren, ist die Streckenzahl auf 12 begrenzt und die Motorlaufzeit ist egal.

Nur bei starkem Wind gibt es für sehr langsame Modelle Probleme die Strecken gegen den Wind zu fliegen. Im Gegensatz zu den FAI-Klassen werden die Strecken nicht gesegelt, sondern es darf die ganze Zeit der Motor laufen. Genauso im Zeitflug. Im Prinzip kann man den Wettbewerb auch mit einem Twinstar oder Foxbat fliegen und gewinnen.

Gruß
Thommy