PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : lift off xxs und dynamic soaring,geht das?



Michael Schubert
21.08.2010, 17:11
Moin aus Kiel,

ich frage mich ob oben genanntes Modell im DS geht. Meine ersten Versuche heute waren eher bescheiden, bin allerdings DS-Anfänger und die Bedingungen waren nicht ganz optimal. Hat jemand Erfahrung? Wäre gut zu wissen, ob es sich lohnt weiter dieses Modell zu riskieren.

Bin gespannt auf Antworten.

Gruß
Michael

Tofo
21.08.2010, 17:35
nein lohnt sich nicht! Der XXS ist zu klein und hat zu wenig Masse. Für DS sollte das Modell 2m Spannweite oder mehr haben. Am Anfang hat man sowieso schon genug Probleme den Kreis vernünftig zu fliegen. Wenn man dann noch mit einem quirligen Modell kämpfen muss machts keinen Spaß.

Ideal ist z.B. ein abgeschriebenes F3X Modell mit 3 m und knapp 3 kg! Allerdings wenn man dann so langsam den Dreh raus hat, sind die F3B Modelle zu weich. Dann dreht sich die Kiste durch die Torsion am Flügel häufig weg und man muss mit zunehmender Geschwindigkeit richtig aufpassen!! Bei reinrassigen DS Modellen wie der Diva ist oft genau das Gegenteil ein Problem. Mit wenig Fahrt ist die Ruderwirkung gering und das Modell hängt wie ein Kartoffelsack in der Kurve. Wird man dann schneller wird die Kiste so eigenstabil in der Flugbahn, dass man durch zwei komplette Kreise nur minimal Quer korrigieren muss.

Grüße,
Thorsten

Michael Schubert
22.08.2010, 21:51
Danke für die Anwort soweit. Sicher, es ist kein optimaler Flieger, aber: ist es prinzipiell möglich? Meinen Focus oder Opus möchte ich nämlich nicht opfern für den Spaß...

Gruß

Michael






nein lohnt sich nicht! Der XXS ist zu klein und hat zu wenig Masse. Für DS sollte das Modell 2m Spannweite oder mehr haben. Am Anfang hat man sowieso schon genug Probleme den Kreis vernünftig zu fliegen. Wenn man dann noch mit einem quirligen Modell kämpfen muss machts keinen Spaß.

Ideal ist z.B. ein abgeschriebenes F3X Modell mit 3 m und knapp 3 kg! Allerdings wenn man dann so langsam den Dreh raus hat, sind die F3B Modelle zu weich. Dann dreht sich die Kiste durch die Torsion am Flügel häufig weg und man muss mit zunehmender Geschwindigkeit richtig aufpassen!! Bei reinrassigen DS Modellen wie der Diva ist oft genau das Gegenteil ein Problem. Mit wenig Fahrt ist die Ruderwirkung gering und das Modell hängt wie ein Kartoffelsack in der Kurve. Wird man dann schneller wird die Kiste so eigenstabil in der Flugbahn, dass man durch zwei komplette Kreise nur minimal Quer korrigieren muss.

Grüße,
Thorsten

jduggen
22.08.2010, 22:21
Hallo Michael,

das kommt schon stark auf die Location an. Ich teste auch neue Treelines mit meinem XS aus. Der XXS ist noch eine Nummer kleiner, könnte aber auch gehen. Thorsten hat sonst natürlich recht, Größe und Masse zählen.
Aus Kostengründen nehme ich gerne Nuris aus EPP. JW 60 und 36 aus USA und seit einer Woche auch ein Hai/Pluto/Bluto. War heute damit wieder zu Testzwecken im Lee.

Viel Spaß beim dissen,

Jörg

Tofo
22.08.2010, 22:32
Focus und Opus sind beides gute DS-Trainings und Spaßmodelle! Es ist auch völlig unproblematisch, wenn du in den ersten Kreis mit ordentlich Geschwindigkeit gehst. Also mindestens aus 100 m oder besser 150 m Höhe! Einfach Zähne zusammen beißen und mit dem Opus ins Lee :D Es lohnt sich!

Grüße,
Thorsten