PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Tanks mit blauen Deckel undicht



Rekeil
24.08.2010, 09:56
Hallo,
wer weis Rat und kann mir helfen ?
Seit kurzem gibt es u.a. auch bei TC neue
Tanks zu kaufen mit blauen Schraubdeckel.
Leider ist ein Tank im Schraubverschluß undicht
und es tropft Benzin raus.Weiteres festdrehen hat
nix gebracht außer das der Deckel jetzt eine kleine
Ausbeulung nach außen hat.Die Tanks gibt es in
interessanten Größen,deshalb habe ich mir diese gekauft.

Wie kann man den Schraubverschluß dicht bekommen?
Eine Dichtung aus welchen Material einlegen? Oder
mit benzinfesten Silikon (Hylosil oder ähnliches ? ) das
Gewinde einschmieren und dann den Deckel raufdrehen?

Wer weis Rat und kann mir helfen ???
Da die Tanks von den Maßen her gut in meinem Flieger
passen komme ich so noch einigermaßen an die
Flächenschrauben ran,sonst hätte ich mir schon andere Tanks
eingebaut.

Gruß
Ulrich

Andreas Wingerath
24.08.2010, 11:06
Hallo Ullrich

Was für einen Deckel hast du den an diesem Tank? Kannst du evtl. mal einen Link oder Bilder einstellen?
Ich verwende seit längerem wegen ähnlicher Problematik nur noch Richter Tankverschlüsse mit grünen Viton Dichtungen. Diese sind auch noch nach Jahren dicht ;)
Falls Du einen normalen Getränkeflaschen Anschluß hast könne ich dir gegen Erstattung des Versands ein paar Dichtungen zukommen lassen.

Rekeil
24.08.2010, 11:59
Hallo,
so sehen die Tanks aus:
http://www.flugmodellbau-shop.eu/product_info.php?info=p718_Benzintank-eckig-1000ml.html

Andreas Wingerath
24.08.2010, 12:45
Hallo Ulrich

Da passen die Viton Dichtungen leider nicht...
Wird Dir wohl wirklich nichts anderes übrig bleiben sie zurückzuschicken oder mit Silikon zu experimentieren....
Viel Glück ;)

ifu
24.08.2010, 13:03
Hallo Ulrich,

Teflonband auf das Gewinde und die Verschraubung ist dicht.
Erhältlich bei jedem Installateur.

MfG
Franz

Rekeil
24.08.2010, 15:26
Hallo Franz,
danke das probier ich gleich mal aus.
Gruß
Ulrich

Raymund von den Benken
25.08.2010, 19:49
Hallo Ulrich

Da passen die Viton Dichtungen leider nicht...
Wird Dir wohl wirklich nichts anderes übrig bleiben sie zurückzuschicken oder mit Silikon zu experimentieren....
Viel Glück ;)

Silikon bei Benzin?

Andreas Wingerath
25.08.2010, 19:54
Oder
mit benzinfesten Silikon (Hylosil oder ähnliches ? ) das
Gewinde einschmieren und dann den Deckel raufdrehen?

Hallo Raymund,
Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)

Raymund von den Benken
25.08.2010, 20:16
Man lernt nie aus!

Wolfgang G.
25.08.2010, 20:40
zurückzuschicken oder mit Silikon zu experimentieren


Teflonband auf das Gewinde und die Verschraubung ist dicht

Im Klartext: Instandhalten einer Schwachstelle.:(


Ich verwende seit längerem wegen ähnlicher Problematik nur noch Richter Tankverschlüsse mit grünen Viton Dichtungen. Diese sind auch noch nach Jahren dicht

Im Klartext: Schwachstelle damit beseitigt.

Gruss
Wolfgang

ifu
26.08.2010, 17:45
Hallo Wolfgang,

erneuern kann jeder, reparieren aber nicht.
Dies war die Frage.

MfG
Franz

sb01gvm
26.08.2010, 18:01
die tanks sehen genauso aus, wie die verpackung von der beizpaste bei der arbeit. is wahrscheinlich nur ne standard verpackung.
und wenn da keine dichtung drin ist, sind die eh nicht dicht.

Sebastian Lorenz
27.08.2010, 17:38
die tanks sehen genauso aus, wie die verpackung von der beizpaste bei der arbeit. is wahrscheinlich nur ne standard verpackung.
und wenn da keine dichtung drin ist, sind die eh nicht dicht.

Warum sollten die Tanks nicht abdichten nur weil keine Dichtung im Decke ist?
Dann wären ja 90% aller Mineralwasserflaschen undicht...

Ich habe die selben Tanks im Einsatz, diese dichten über einen Konus im Deckel zum Flaschenhals hin ab. Wie ich bisher gemerkt habe, werden diese schnell undicht wenn man den Deckel zu stark festzieht.
Meine mit "Gefühl" verschraubten Tanks sind einwandfrei dicht.

Hat man allerdings einmal einen Tank zu fest angezogen braucht man einen neuen oder muss eben mit Teflonband nachhelfen.

S-G
27.08.2010, 19:45
Guten Abend,
ich streiche das Gewinde mit Pattex extreme ein, schraube den Deckel drauf und dicht ist er.
Gruß S-G

Rekeil
28.08.2010, 09:37
Hallo,
ist das Pattex extreme auch Benzinfest ?
Ich kenne das Zeug nicht.Ist das Kleber?
Für welchen Zweck wird das Zeug ansonsten benutzt?
Geht der Deckel dann noch mal ab oder für
immer fest?

Das mit dem gefühlt anziehen ist so eine Sache.
Beim 100er Boxermotor mit seinen Vibrationen soll
sich der Deckel,der sich sehr leicht raufdrehen läßt,
auch nicht mehr im Flug selber losdrehen.Daher zieht
man den Deckel wenn der Flieger neu ist nach den ersten
Flügen mal nach.Und wenn man dann noch 1-2cm fester
anziehen kann,dann macht man das einmal und gut ist.
Habe ich ansonsten auch so bei den normalen Tanks
von TC so gemacht-und die waren eigentlich immer dicht.

Gruß
Ulrich

Dragon Fly
28.08.2010, 12:10
Hallo,
so sehen die Tanks aus:
http://www.flugmodellbau-shop.eu/product_info.php?info=p718_Benzintank-eckig-1000ml.html

die Flaschen sehen ja gut aus ...
ok flache Seiten ist ne gute Auflagefläche..
aber wenn man die eckige mit der runden im liegenden Einsatz vergleicht wäre mir persönlich die runde lieber da
durch die Form mehr Sprit auf die mitte zusammenläuft
aber muss es eckig sein warum nicht rund ????
da gibt es doch solche PE Flaschen wie diese in allen Größen..
516261
habe da zufällig:D ne 50 ml .. 250ml ..500ml zuhause gibt es aber auch in 1000ml und 2000ml
die 500ml (links) wiegt ca 50g (gewogen)
in der 1000ml is im moment Silikonöl deswegen kann ich das gewicht nicht sagen..müsste im Keller schaun ob da noch eine leere ist,
ob man die blaue Verschraubung der anderen Flasche wirklich richtig abdichten kann...???
mit benzinfestem Kleber welcher Art auch immer kann es schon sein.. aber die bringst du dann nie mehr auf:confused:

GordonShumway
28.08.2010, 12:47
hallo leute, ich hätte da mal was richtung OT :-)
Irgendwo in den unendlichen Tiefen des INternets bin ich mal auf Tanks gestoßen, die innen einen dehnbaren Latexballon hatten, der also keine lufteinschlüsse bietet und deshalb pendel und druckanschluss überflüssig macht. Ich bin der meinung, dass das bei den richtersystemen war...könnte mich aber auch täuschen. Macht sowas Sinn oder hab ich das geträumt?

Markus Richter
28.08.2010, 13:25
..bei mir war es nicht.Ich denke aber,Du meinst sowas:
http://www.stukerjurgen.de/Deutsch/bubbless_tank_DE.htm
Gruß
Markus
PS Unter anderem wegen der oben beschrieben Probleme mit den PE Flaschen(incl.Nippel etc.)habe ich mein Tanksystem entwickelt ;-)
PPSHylosil habe ich mir auch mal gekauft...hat zumindest bei mir nichts gebracht.

dusk_till_dawn
28.08.2010, 13:41
Ich nutze die o.a. Tanks schon seit 2 Jahren. Keinerlei Dichtigkeitsprobleme. Ich nutze 2 unterschiedliche Varianten:
1. Vor dem Verschrauben 24h Epoxy auf die Deckelverschraubung
2. Einfach zuschrauben und fertig

Andreas Wingerath
28.08.2010, 13:53
Ich hatte vor zwei Jahren zweimal Motorenabsteller wegen diverser Tankprobleme. Das war der Zeitpunkt wo ich mir sagte das da so nicht weitergehen konnte und habe auf Richter Produkte umgerüstet. Nein ich werde nicht gesponsort, aber wenn einem was gut gefällt und die Qualität stimmt muss das auch mal gesagt werden. Seitdem kann ich mich grenzenlos auf das ganze System verlassen und das Fliegen macht erheblich mehr spaß...