PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : neues wickelwerkzeug



gast_15994
24.08.2010, 14:21
diese zange bewegt die glatten branchen parallel aufeinander zu.
sie passt genau in die 42 bzw. 45er slots.


http://www.powercroco.de/°forum10/240810-1.jpg


vor der bearbeitung sah sie so aus:
http://cgi.ebay.de/Knipex-8603-180-Zangenschluessel-8603180-mm_W0QQitemZ310210886850QQcategoryZ0QQcmdZViewItemQQ_trksidZp4340.m506QQ_trkparmsZalgo%3DNGRI%26its% 3DI%26itu%3DUA%26otn%3D8%26pmod%3D150482267483%26ps%3D63%26clkid%3D6178735052178066842

vg
ralph

Gerd Giese
24.08.2010, 14:40
... TOPP Ralph - zu Helfen muss man sich wissen! :cool:
Nun werden 5+5/1.8 möglich ... :)


...Äh, aber'n zölligen Schieber kriegste damit nicht mehr montiert!:D

gast_15994
24.08.2010, 14:42
für das zöllig rohr vom meister rööööricht habe ich genug passendes werkzeug.

ob der werner (man, der name passt hier bestens.... :) ) seine zange schon entsprechend bearbeitet hat, weis ich nicht.
aber haben tut er eine - er hat sie mir am wochenende gezeigt.


vg
ralph

wws2000
24.08.2010, 19:33
Hallo Ralph,
ich weis noch nicht an welchen Stator ich sie anpassen muß:D
Bin aber auf alles vorbereitet:)


514487



Gruß Werner

torro
23.11.2010, 11:10
*hochhol*

auf der suche nach dem ultimativen "GFK-Tool" bin ich irgendwie auf abgleichwerkzeuge gekommen.
die preisspanne geht von mehreren hundert teuros bis 3€, siehe hier:

http://www2.westfalia.de/shops/werkzeug/handwerkzeuge/schraubendreher/schraubendreher_sortimente/259425-plastik_schraubendreher_set_10_st_ck.htm

dann hab ich dort noch was gefunden, was mit irgendwie bekannt und nützlich vorkommt:

http://www2.westfalia.de/shops/werkzeug/loeten/weichloeten/loetzubehoer/259419-lackkratzer_mit_auswechselbaren_messern__pinzette.htm

fehlt nur der schriftzug... :p

torro
25.11.2010, 14:06
hab nochmal was gefunden:

http://micro-tools.de.server845-han.de-nserver.de/index.php?stoken=CB5078BF&force_sid=&lang=0&cl=search&searchparam=parallelzange&searchcnid=&searchmanufacturer=

sind nicht so teuer wie die guten knipex

gast_15994
26.11.2010, 17:00
auch die seite zum wickelwerkzeug (http://www.powercroco.de/wickelwerkzeug.html) ist jetzt überarbeitet.

Mike Laskus
26.11.2010, 17:21
....sieht gut aus, Kompliment...


...vor allem mit den neuen Zangen. Chick chick

Gruss Mike, der sich jetzt die Zangen kaufen geht

wws2000
26.11.2010, 19:50
Hallo,
hier mein Lieblings Hilfsmittel:)
2 dünne Schraubendreher die im Profil Oval geschliffen sind.
Damit kommt man ganz leicht zwischen die Drähte und kann durch vorsichtiges Drehen, den Draht, ohne ihn zu beschädigen anlegen.

570728


570729


570730


570731

Gruß Werner

RdS
27.11.2010, 18:41
hi werner,
wie und womit schleifst du die schraubendreher?
vg
ralf

wws2000
27.11.2010, 18:58
Hallo Ralf,
an einem ganz normalen Schleifbock, danach mit Schmirgelleinen immer feiner in Form schleifen.
Am Schluß gehe ich nochmals mit Scotch Polierflies darüber:)
Die Flächen des Schraubendrehers dürfen keine Riefen mehr aufweisen.
Ist wirklich ein sehr bequemes Hilfsmittel mit dem man ohne Kraft den Draht ganz zart anlegen kann.
Es ist nützlich mehrere mit unterschiedlicher Breite zu haben:D


Gruß Werner

gast_15994
27.11.2010, 19:05
werner,

ich denke mal, es gibt keine bedenken, wenn ich dein bild+text auf der website nachschiebe?

vg
ralph

wws2000
27.11.2010, 19:08
Absolut kein Problem:)
Brauchst du die Originalen?

Gruß Werner

gast_15994
27.11.2010, 19:11
ich denke das reicht. ich muss eh auf 500px downgraden und ein bissel schnippeln, um alles wesentlich auf ein bild zu kriegen

balsawurst
27.11.2010, 19:23
Hi Werner,die Idee mit den Schraubenbiegern ist echt gut, nimmst du die auch zum Halbwindungsklemmen/Festlegen?
Ich habe hierzu meist konische Holzstäbe aus Hartholz die einfach gut von alleine (bei sehr festverkeilt)halten.
Ab und zu kommt auch ein dünnes Plastpropblatt (6/4) dran ,welche jedoch sehr leicht rausfällt.
Hast du noch ein Satz längskeilförmig oder gar der Nutform angepasste Stiele?
Mit einem 3mm Sechskant hab ich auch mal an/beigedreht.

wws2000
27.11.2010, 19:40
Hallo Peter,
ich habe mir Kunstoffteile gefeilt die den Slot ausfüllen:)
Die Lücken werden mit Drahtstückchen gefüllt.
Hier gut zu sehen:
http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=2041043&postcount=719

Gruß Werner

gast_15994
27.11.2010, 19:52
okay, ist eingearbeitet (http://www.powercroco.de/wickelwerkzeug.html).

RdS
28.11.2010, 01:14
Hallo Ralf,
an einem ganz normalen Schleifbock, danach mit Schmirgelleinen immer feiner in Form schleifen.
Am Schluß gehe ich nochmals mit Scotch Polierflies darüber:)
Die Flächen des Schraubendrehers dürfen keine Riefen mehr aufweisen.
Ist wirklich ein sehr bequemes Hilfsmittel mit dem man ohne Kraft den Draht ganz zart anlegen kann.
Es ist nützlich mehrere mit unterschiedlicher Breite zu haben:D


Gruß Werner

DANKE ! ;)