PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scorpion 5030 220kv



Raymund von den Benken
27.08.2010, 11:56
Hallo!
Habe bei einer Versteigerung für gute Zwecke einen Scorpion 5030 bekommen.
Obwohl originalverpackt waren keinerlei Informationen beim Motor.
Im Internet habe ich die technischen Daten gefunden und eine kurze Beschreibung,
die aber bei allen Händlern von der Homepage von Scorpion kopiert scheint.
Die Foren,auch die in USA geben nicht allzuviel her..
Auch im Drivecalc ist der Motor nicht gelistet.
Da ich den Motor aber gerne nutzen möchte, bräuchte ich ein paar Informationen:

- Welcher Regler harmoniert mit dem Motor am besten?
Yeti Spin 99 oder gibt es besseres oder günstigeres?

- Muss ich 10 Zellen fliegen oder gehen auch 8 ?

- 4000er oder 5000 Zellen eventuell sogar prismat. LiFepos ?

- Welche Luftschrauben sollen verwendet werden,ich würde 20- 22 Zoll Durchmesser
bevorzugen

Ich möchte kein F3A Modell damit fliegen, sondern ein kleineres Trainingsmodel für F3A-X,
hatte so an die 1,8m Yak 55 von GB gedacht.

Vielen Dank für eure Hilfe
Raymund

Reisenauer Antriebe
27.08.2010, 15:26
Hatte da mal was reingestell::)

S 5030-220 (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1962277#post1962277)

Geht auch mit 8s und ner 20x14 Fiala mit 66A.

Gruß Andy Reisenauer

Raymund von den Benken
27.08.2010, 21:34
Danke Andi , das hilft mir schon weiter.
Sind deine Daten auch im Drivecalc abrufbar?
Welchen Regler würdest du empfehlen?

mit besten Grüßen
Raymund

Günter G.
02.09.2010, 19:08
Hallo Raymund!
Ich habe mir vor geraumer Zeit auch einen Scorpion 5030 F3A zugelegt. Ich habe den Motor heute zum 1. Mal in Betrieb genommen.
Mein Set up sieht wie folgt aus:
Motor- Scorpion 5030-220 F3A
Drehzahlsteller: Jeti Spin 99 Optp
Akkus: 1x Hacker Top Fuel 10S 5000er 30C u.
1x Graupner V-Maxx 10S 4400er 35C
Sicherheitsschalter: Emcotec
Propeller: APC-E 20/10
Beim Messen ergaben sich folgende Werte: Strom 65 A bei einer Drehzahl von 6700.

Ich gehe davon aus, daß die Daten optimal für den Motor passen.

Das Modell dafür ist eine MX2 mit einer Spannweite von 1,92m , Rumpflänge von 1,80m. und das Abfluggewicht beträgt 5200 g. Mit Sicherheit hätten es auch 8S getan. Die vorhandenen Akkus waren aber der Ausgangspunkt für das Set up. Zur Zeit fliege ich die Su31 von Graupner mit 2m Spannweite und 5900 g Gewicht mit dem Evo 30-10 Pletti mit einer 22/10 Apc-E bei 68 A. mit den Akkus. Dieser Antrieb läßt keine Wünsche offen.

Da die Mx2 aber 700g leichter ist, wird das Modell wohl sehr gut motorisiert sein.

Gruß
Günter

Raymund von den Benken
03.09.2010, 08:15
Hallo Günter!
Das ist ja hochinteressant.Berichte bitte wenn du die ersten Flüge gemacht
hast.Bin sehr gespannt!

Gruß Raymund

H.F
03.09.2010, 19:29
hi raymund

max ca 2.5kw
bei 10s und apc e 20 x 10 sind das nach e-calc 2500 watt in, also perfekt (nach calc 67A).

max schub dabei nahe 10kg, standschub immer noch über 7kg, pitch 105 km/h

klingt alles sehr vernünftig.

mfg

hugo

Reisenauer Antriebe
04.09.2010, 00:03
gehört nicht zum thema:" Scorpion 5030 220kv"
bitte fr 1.2. beachten!

H.F
04.09.2010, 11:41
hoi andy

hier gehts drum das der raymund den motor schon besitzt, also bringts hier nicht das du ihm mitteilst das es noch perfektere möglichkeiten gibt.

nicht das du denkst ich hab was gegen dich... ;) (nicht vergessen das ich kunde bei dir bin! ;):D , den al mit deinem getriebe im einsatz hab ich ja irgendwie "eingeführt".. - bitte, gern geschehen.. :p ).

mfg

hugo

Günter G.
26.10.2010, 20:24
Hallo Raymund!
Ich habe die ersten 10 Flüge mit dem Motor gemacht. Ingeamt macht der Motor einen prima Eindruck. Mit der 5200g schweren MX2, übrigens die selbe MX2 wie sie jetzt bei Lindinger als Greg Poe angeboten wird. Nur ein anderes Finish, hat der Motor leichtes Spiel. Power satt. Nach dem ersten Start habe ich den Eigenbau-Motorträger gegen einen Hackerträger getauscht. Damit läuft er um einiges ruhiger, weil er hinten nochmal gestützt wird. Nur bei extrem gerissenen Figuren kommen Geräusche auf. Ansonsten läuft er sehr geräuscharm.

Die Stromaufnahme geht im Flug um einiges runter. Den Timer habe ich jetzt auf 9 Min. Flugzeit eingestellt wobei ich max. 3100 mA nachlade. Die Motortemperatur war immer nur handwarm, selbst bei mehreren Vollgaspassagen.

Bin sehr zufrieden mit dem Motor und kann ihn weiterempfehlen. Wer 10S Akkus hat und einen Hochleistungmotor sucht sollte den Scorpion
Motor in die enge Wahl mit einbeziehen.

Gruß
Günter

Raymund von den Benken
27.10.2010, 08:30
Hallo Günter!
Kannst du mal ein Foto von deinem neuen Motorträger einstellen?

Gruß Raymund

Günter G.
27.10.2010, 19:54
Hallo Raymund!

Ich werde morgen mal Fotos machen!

Gruß
Günter

Günter G.
28.10.2010, 16:36
Hallo Raymund!

Ich hoffe, daß Du mit den Fotos weiter kommst, Bin ja mal gespannt was es wird!

Gruß
Günter

gast_15994
28.10.2010, 16:44
bei mir in der kiste liegt btw. noch so ein HK 5030 mit einer "spezialwicklung" für 12S (n=175 entspricht 210 an 10S). das passt optimal für 21"x14"- 22"x12".

eigentlich sollte das ja ein klon vom 5026er spezial werden, wie sie der andreas in seinen wettbewerbsmaschinen fliegt, aber ich habe dummerweise ein 5030er paket gegriffen.
welle ist aus stahl, intern 10 mit 8er ansatz für spannkonus.
wirkungsgrad und belastbarkeit liegen deutlich über dem serienmodell.
gewickelt ist mit 12+13x1,25, delta verschaltet.

vg
ralph

Raymund von den Benken
28.10.2010, 17:20
Hallo Günter!
Das sieht ja sehr gut aus.Wie hast du das Lager hinten mit der
Welle (schraube) verbunden?
Ich habe meinen Träger aus Kohlerohren mit GFK Platte hergestellt
nach den ersten Testflügen wissen wir ja mehr.Eventuell komme
ich auch auf das Hackersystem zurück.

Gruß Raymund

Günter G.
28.10.2010, 18:55
Hallo Raymund!
Das Kugellager im Träger wird von vorne reingedrückt, kann also nicht nach hinten raus. Ich habe die Stütze einfach gegen das Wellenende gedrückt bis sich das Lager mitdreht. Die hintere Stütze festschrauben und gut is. Sitzt perfekt und der Motor kann sich nicht mehr verwinden!:cool:

Gruß
Günter