PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "HOBBYKING"



angie
27.08.2010, 15:14
Hallo wer hat Erfahrung mit Bestellungen und Liefrezeiten
bei HOBBYKING

Angie

fwolf15
27.08.2010, 15:38
einfach mal die Suche bemühen, Stichworte: Hobbyking, Hobbycity, unitedhobbies...

Gruß
Wolfgang

angie
27.08.2010, 16:34
hallo wolfgang,

ging ja superschnell.

Danke dir

gruß

angie

joerg.zaiss
27.08.2010, 16:54
DE Warehouse liefert Sachen in zwei Tagen.

Schuele
27.08.2010, 17:57
Hi !!!!!

Also Hobbyking ist so ne Sache ich kenne welche vom Ferein bei denen ging es schnell . Aber ich kenne auch welche wo die Servos für 200€ nie angekommen sind !!!!!!!!

Gruß.......

Julez
27.08.2010, 18:03
Kann ich nur empfehlen!
Bei mir bis jetzt immer alles angekommen. Auch ein DOA Regler wurde korrekt gutgeschrieben.
Es ist allerdings nicht alles Gold, was glänzt. Im Zweifel das Produkt vorher googlen.
Zu empfehlen sind generell HXT 500 und 900 Servos, sowie Turnigy Außenläufer und Regler.

Motormike
27.08.2010, 18:05
Übermässiger Gebrauch von Ausrufezeichen macht impotent :D

Ps. Es heisst Verein und die Kommasetzung sollteste nochmal überdenken

Meyerflyer
27.08.2010, 18:29
Ebenfalls sehr zu empfehlen sind die Turnigy Flightmax LiPos. Sehr günstig und gut.

Vielleicht kann der Modi ja beide Threads zusammenfassen, so ists etwas unübersichtlich...

angie
27.08.2010, 20:33
Übermässiger Gebrauch von Ausrufezeichen macht impotent :D

Ps. Es heisst Verein und die Kommasetzung sollteste nochmal überdenken

jawohl Herr Oberlehrer

gruß
angie

Matthias_E.
27.08.2010, 20:55
Hi !!!!!

Also Hobbyking ist so ne Sache ich kenne welche vom Ferein bei denen ging es schnell . Aber ich kenne auch welche wo die Servos für 200€ nie angekommen sind !!!!!!!!

Gruß.......

Ich kenne jemanden der jemanden gekannt hat der neben jemandem gewohnt hat der gesehen haben will daß jemandes Hund fast nen Hasen erwischt hätte...:rolleyes:
Gruß
Hias

Rolf D.
27.08.2010, 23:35
Hobby King - überhaupt China Direktbestellung ist für mich gleich GEIZ IST GEIL ! Es passt, passt zum momentanen Denken der Konsumenten. Für Waren wo Quantität vor Qualität steht. Ok, es mag sein das nicht alles schlecht ist, jedoch WO gibt es dort wirkliche Qualitätskontrolle ? Wo Entwicklung ? wo gibt es dort Leute die nicht nur irgendetwas bei uns Made In Germany kopieren ? ... Modellflug ist und war schon immer ein nicht gerade billiges Hobby, jedoch das was ich z.Zt. aus meinem Umfeld und auch hier sehe - es hat meiner Meinung nach nicht mehr viel mit Modellflug zu tun, sondern damit das die grösste Sorge aller ist - ALLES am besten so gut wie umsonst zu bekommen.
Qualität nein Danke, hauptsache läuft - wie egal.
Das dabei die die sich seit Jahren mit der Thematik beschäftigen hier bei uns ihre Klein Unternehmen schliessen müssen, das dabei Arbeitsplätze bei uns verloren gehen, das Beratung zu einem Fremdwort wird, das die Tüftler, Bastler, Freaks, die immer wieder aufs neue auf der Suche nach Innovation sind, die daran glauben das Qualität gleich Leistung sind, ja das all die die Ihr Herzblut in Ihr Hobby gesteckt haben um uns an ihrem Wissen teilhaben zu lassen, das die daran alle Untergehen werden und der Ausverkauf im Supermarkt Modellflug Made in China gewinnt - das scheint niemandem zu interessieren.
Vor kurzem habe z.B. ich einen neuen Motor benötigt, ich rief einen Händler jemanden wo ich wusste das er weiss wovon er redet an, er Fragte für was für ein Modell und erklärte mir fast eine Stunde lang, wie was wo ich am besten nehmen sollte - ja man hörte fühlte er weiss wovon er redet, denn er lebt seinen Job, lebt Modellflug. Ein paar Tage später kam mein Paket - ok vielleicht teurer wie Chinakracher, jedoch mit Anständiger Beschreibung, mit Erklärung und Gebrauchsanweisung bis ins kleinste Detail.
Wo wenn alle Made in China denken demnächst LEIDER solche Beratungen dann durch Hotlines ersetzt sind wo Leute sitzen die keine Ahnung haben sondern alles ablesen.
Wo es dann keine Innovationen mehr gibt, denn wer soll Entwickeln ? die Chinesen wo Modellflug ein unbekanntes Thema ist und war. Sprich irgendwann wenn dann alle in China kaufen wird es weder weiterentwicklungen geben, weder Qualität noch Innovation.
Und die Freaks, die Intusiatsten, die die über die Jahre hinweg dafür sorge trugen das wir auf dem Stand sind wo wir sind, die sind dann Pleite gegangen.
Ich kaufe lieber da wo ich weiss was ich kaufe und nicht Lotto spiele ob es auch funktioniert und Unterstütze die kleinen feinen Hersteller bei uns - auch wenn es teurer ist, denn das weiss man - gutes hat seinen Preis.
schönes Wochenende allen
Rolf

Matthias_E.
27.08.2010, 23:58
Hobby King - überhaupt China Direktbestellung ist für mich gleich GEIZ IST GEIL ! Es passt, passt zum momentanen Denken der Konsumenten. Für Waren wo Quantität vor Qualität steht. Ok, es mag sein das nicht alles schlecht ist, jedoch WO gibt es dort wirkliche Qualitätskontrolle ? Wo Entwicklung ? wo gibt es dort Leute die nicht nur irgendetwas bei uns Made In Germany kopieren ? ... Modellflug ist und war schon immer ein nicht gerade billiges Hobby, jedoch das was ich z.Zt. aus meinem Umfeld und auch hier sehe - es hat meiner Meinung nach nicht mehr viel mit Modellflug zu tun, sondern damit das die grösste Sorge aller ist - ALLES am besten so gut wie umsonst zu bekommen.
Qualität nein Danke, hauptsache läuft - wie egal.
Das dabei die die sich seit Jahren mit der Thematik beschäftigen hier bei uns ihre Klein Unternehmen schliessen müssen, das dabei Arbeitsplätze bei uns verloren gehen, das Beratung zu einem Fremdwort wird, das die Tüftler, Bastler, Freaks, die immer wieder aufs neue auf der Suche nach Innovation sind, die daran glauben das Qualität gleich Leistung sind, ja das all die die Ihr Herzblut in Ihr Hobby gesteckt haben um uns an ihrem Wissen teilhaben zu lassen, das die daran alle Untergehen werden und der Ausverkauf im Supermarkt Modellflug Made in China gewinnt - das scheint niemandem zu interessieren.
Vor kurzem habe z.B. ich einen neuen Motor benötigt, ich rief einen Händler jemanden wo ich wusste das er weiss wovon er redet an, er Fragte für was für ein Modell und erklärte mir fast eine Stunde lang, wie was wo ich am besten nehmen sollte - ja man hörte fühlte er weiss wovon er redet, denn er lebt seinen Job, lebt Modellflug. Ein paar Tage später kam mein Paket - ok vielleicht teurer wie Chinakracher, jedoch mit Anständiger Beschreibung, mit Erklärung und Gebrauchsanweisung bis ins kleinste Detail.
Wo wenn alle Made in China denken demnächst LEIDER solche Beratungen dann durch Hotlines ersetzt sind wo Leute sitzen die keine Ahnung haben sondern alles ablesen.
Wo es dann keine Innovationen mehr gibt, denn wer soll Entwickeln ? die Chinesen wo Modellflug ein unbekanntes Thema ist und war. Sprich irgendwann wenn dann alle in China kaufen wird es weder weiterentwicklungen geben, weder Qualität noch Innovation.
Und die Freaks, die Intusiatsten, die die über die Jahre hinweg dafür sorge trugen das wir auf dem Stand sind wo wir sind, die sind dann Pleite gegangen.
Ich kaufe lieber da wo ich weiss was ich kaufe und nicht Lotto spiele ob es auch funktioniert und Unterstütze die kleinen feinen Hersteller bei uns - auch wenn es teurer ist, denn das weiss man - gutes hat seinen Preis.
schönes Wochenende allen
Rolf
Schöner Traum, träum ihn weiter.
Du unterstützt aber leider gerade die die deutsche Arbeitsplätze vernichten indem sie eben nicht in Deutschland fertigen, nichtmal entwickeln sondern nur aus Billigstlohnländern zukaufen und unter deutschem Namen an Gutgläubige verkaufen.
Ja ja, Geiz ist geil blah blah blubb!
Lässt sich so schön nachplappern wenn man sich mit der Thematik nicht beschäftigt hat und die Zusammenhänge nicht sieht bzw. sehen will.
Made in Germany?
Träum weiter...
Oder schau Dir doch mal Deinen Motor genau an und forsche mal nach wo der gebaut wurde.
Gute Beratung?
Träum weiter...
Leider heutzutage die absolute Ausnahme, der Händler wird Dir in der Regel das schönreden was grad rumliegt und wegmuss.
Oder Zufall daß das passende grad lagernd war?
Gutes hat seinen Preis?
Überteuert ist besser als preiswert?
Träum weiter...
Oft ists nämlich sogar andersrum.
Gruß
Hias

Gast_4749
28.08.2010, 02:06
Hobby King - überhaupt China Direktbestellung ist für mich gleich GEIZ IST GEIL ! Es passt, passt zum momentanen Denken der Konsumenten. ............wenn es teurer ist, denn das weiss man - gutes hat seinen Preis.
schönes Wochenende allen
Rolf


keiner ist der Feind des eigenen Geldes ! Fakt ist hier geht es um ein Hoppy und nicht um etwas das Lebensnotwendig ist.

Daher unterhält man sich mit Gleichgesinnten und lässt sich schon mal "beraten" auch per Bordmail wenn man den eindruck hat das jemand wirklich ahnung hat. Und da gibts einige hier Danke bei der stelle von mir ....
und dann schaut man und kauft es.

Christian G.
28.08.2010, 02:26
das habt ihr schön gesagt ;)

Rolf D.
28.08.2010, 08:46
Träum weiter...
Oder schau Dir doch mal Deinen Motor genau an und forsche mal nach wo der gebaut wurde.
Gute Beratung?
Träum weiter...
Hias

hab mir meinen Motor genauangeschaut genauso mein Getriebe genauso mein akku und Luftschraube - steht nicht nur Made in Germany drauf sondern ist auch drin.

;-)

Und gute Beratung - kommt darauf an von wem und wo man sich beraten lässt.
Jedem das seine - ich kauf kein Chinakracher Zeugs wo man Lotto spielt ob funktioniert oder nicht.
schönes We.
Viele Grüsse
Rolf

wolfhag
28.08.2010, 09:30
Über 80 % der Artikel im Modellbau kommen inzwischen aus China.
Da ist es doch angebracht um die eigene Tasche zu schonen, den Zwischenhandel in D zu umgehen.
Ich habe HK weit kulanter kennengelernt als manchen größeren
Modellbaufachhändler in D.
Und mit Paypal Zahlung bist du auf der sicheren Seite.
Wir beziehen über 70 % unserer Artikel direkt aus China und 15 % aus USA.

Gruß Hilmar

GC
28.08.2010, 09:48
Ich wollte gerade meinen Laptop wegwerfen, weil der in China gefertigt wurde. ;) Aber die kommen alle aus China, auch wenn amerikanische Namen drauf stehen!

Ich habe sehr gute Erfahrung mit Hobbyking und anderen chinesischen Anbietern gemacht; insbesondere mit Akkus, Motoren und Reglern.

Als einmal ein Akku beim Transport etwas deformiert wurde, habe ich nach Einsenden eines Fotos anstandslos und kostenfrei Ersatz bekommen. Ich habe dann aber aus freien Stücken fairer Weise das porto übernommen.

Der Mail-Verkehr aus China geht oftmals schneller als mit deutschen Händlern! Die Lieferzeiten sind erstaunlich kurz.

tc-pitts
28.08.2010, 10:02
Bravo Rolf.
Ich kann mich nur anschließen!

Peter Stöhr
28.08.2010, 10:24
Hi Rolf,

...
mein akku
...
steht nicht nur Made in Germany drauf sondern ist auch drin.

Akkus "Made in Germany"? Was für Akkus sind dass denn?

Viele Grüße
Peter

Meyerflyer
28.08.2010, 10:28
Der Punkt ist doch der, dass viele nicht bereit sind das 5 oder 6-fache des Preises für genau dasselbe Produkt auszugeben. Fast alles kommt aus HK, auch die meisten Produkte deutscher Firmen.
Wenn ich einen 100€ teuren Motor zur Auswahl habe und einen für 15€ aus China, warum sollt ich da noch zögern? Vielleicht sind im "deutschen" Produkt bessere Kugellager drin, aber man muss eben wissen was es einem Wert ist.

Zudem kommt noch dazu, dass es vielen einfach genügt dass ihr Modell fliegt, und das tut es definitiv mit Hobbycity Komponenten. Bei mir im Verein wird zu über 90% 35 Mhz geflogen. Es sind halt viele dabei die nicht immer das neuste, was halt oft teuer ist, brauchen. Und in welchem Verhältnis steht es, wenn man für ein 100€ teures Modell 300€ für Akkus ausgibt? Da warte ich eben 2-3 Wochen ab, und habe schlussendlich genau dasselbe wie wenn ich das 5 fache für Kokam, o.ä. ausgegeben hätte.

Meine Meinung, ich bestelle auch ab und an in China.

Günter Matejicek
28.08.2010, 10:31
Immer wieder das gleiche Thema...

WIR lagern unsere Produktion zu den Billiglohnländern aus und nutzen die billigen Arbeitskräfte dort aus..

Solange die spuren sind wir glücklich und verkaufen das Zeug zum gleichen Preis wie wenn die Fertigung hierzulande geschehen würde.

jetz kommt der "böse" Chinamann - (in den 70ern Japaner - heute hochtechnologie Land) und baut doch tatsächlich
"unsere" Produkte nach ...

Es ist doch nur eine Frage der Zeit bis die 2Milliarden Chinesen einen Wohlstand erringen der unserem entspricht . pro Familie 2 - 3 Autos usw
aber dann können wir eh nicht mehr atmen....

JA es gibt tolle Firmen in Europa mit tollem Service und super Kundenbetreuung
NUR - warum sollen das die anderen nicht können ?
weil sie weiter weg sind?
weil sie nur Englisch sprechen - und das schlecht?
weil dort ein kommunistisch kapitalistisches System (noch) herscht?

und die andren Firmen (die mit dem schlechten Service) gibts auch überall
lasst doch die Leute kaufen wo sie wollen..
die Pfuscher und Steuerhinterzieher (aus dem Inland) schaden der Volkswirtschaft mehr...

PW
28.08.2010, 10:37
Hallo Meyerflyer,

aber wenn Du später mal in Lohn und Brot stehst gehe ich mal davon aus, dass Du keinen China Nettolohn von Deinem Arbeitgeber annimmst..?

Ich verstehe es echt nicht... Hauptsache den deutschen Händler umgehen und sparen; dann bitte aber auch konsequenterweise zum Chinalohn von vielleicht 300 EURO im Monat und zu deren Arbeitsbedingungen arbeiten.

Gruss

PW

Meyerflyer
28.08.2010, 10:43
Ich verstehe es echt nicht... Hauptsache den deutschen Händler umgehen und sparen

Wer sagt das?
Klar wäre es konsequent und förderlich für die deutsche Wirtschaft, wenn alle nur noch hier bestellen würden. ABER, es sind halt nun mal fast alles die selben Sachen und ich gebe (vor allem als Jugendlicher) nicht das 6.fache aus für ein und dasselbe Produkt.

Ich habe auch Produkte von Hacker, SLS, Graupner, (die nicht billig sind) etc. Ist ja nicht so, dass gar nicht mehr in DE bestellt wird. Ich sehe das auch so, dass man deutsche Firmen unterstützen muss, aber irgendwo ist die Grenze zwischen Unterstützung und zu viel Geld ausgeben.

Rolf D.
28.08.2010, 11:38
Hallo Meyerflyer,

aber wenn Du später mal in Lohn und Brot stehst gehe ich mal davon aus, dass Du keinen China Nettolohn von Deinem Arbeitgeber annimmst..?

Ich verstehe es echt nicht... Hauptsache den deutschen Händler umgehen und sparen; dann bitte aber auch konsequenterweise zum Chinalohn von vielleicht 300 EURO im Monat und zu deren Arbeitsbedingungen arbeiten.

Gruss

PW

Danke :-)
die Frage ist nur - WO soll der denn demnächst noch arbeiten wenn es hier keine Arbeit mehr gibt da alles in Asien hergestellt wird ?
Was ich mich auch frage - wo alle aufs Geld gucken - wieso so wenig Chinakracher Autos bei uns fahren ;-) wenn doch alles so billig ist und die Ware ok.

schönes We allen
gruss
Rolf

Stormbird
28.08.2010, 12:15
Vieleicht sollte man etwas globaler denken,
unsere Kohle befindet sich ohnehin in einem weltweiten Kreislauf.
Woher glaubt ihr kommen die ganzen Mäuse mit denen die Asiaten hier ihre Audis, BMWs und Benze kaufen, und damit hier die Arbeitsplätze sichern.

Meine bescheidene Meinung ----- Manfred

hänschen
28.08.2010, 12:48
zum 398. mal dieselbe Debatte, kann man in der RCN S

hänschen
28.08.2010, 12:51
zum 398. Mal dieselbe Debatte...:rolleyes:
dieselben Streithähen, dieselben Argumente...
kann man in der RCN Software nicht die Wörter "China, HK-", etc. auf Ignore setzen?




Fast alles kommt aus HK, auch die meisten Produkte deutscher Firmen.
Wenn ich einen 100€ teuren Motor zur Auswahl habe und einen für 15€ aus China...
Vielleicht sind im "deutschen" Produkt bessere Kugellager drin...

in welchem Verhältnis steht es, wenn man für ein 100€ teures Modell 300€ für Akkus ausgibt?

sorry Julian, aber das ist kompletter Quatsch, bei deiner Schulbildung sollte man etwas besseres erwarten können.

Matthias_E.
28.08.2010, 12:53
Deutsche kauft deutsche Bananen!

Wings Unlimited
28.08.2010, 13:00
bitte hier diskutieren, gabs schon mal...
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=210043&highlight=Ausheul

Rolf D.
28.08.2010, 13:00
zum 398. Mal dieselbe Debatte...:rolleyes:
dieselben Streithähen, dieselben Argumente...
kann man in der RCN Software nicht die Wörter "China, HK-", etc. auf Ignore setzen?
.

;-) ich streite nicht , ich sagte nur meine Meinung ;-)
PS: China und HK auf Ignore setzen wäre "Diskriminierung für alle mit Initialien HK :D:rolleyes: :D

Gast_4749
28.08.2010, 13:35
Für mich sind Modelfachhändler wie Hufschmieder zur Jahrhundertwende !

Der übergang vom Pferd zum Automobil. Wobei das Automobil den technischen Fortschritt darstellt in verbindung mit dem bestellen von Produkten in China und Honkong.

Der Hufschmied wird nicht ganz aussterben. Doch es werden nur wenige über bleiben. Große Händler die neben Beratung auch nen annehmbaren Preis haben und sich spezialisiert haben.

Doch die Masse braucht im Informationszeitalter wo Informationen in Bords wie hier in secunden abrufbar sind. Aber auch man Leute hier fragen kann und damit die Beratung komplett ersetzt wird.

tc-pitts
28.08.2010, 13:40
Blöd ist nur, wenn in Foren zu 97% Unfug verbreitet wird.
Ausserdem ist es mir persönlich zu unübersichtlich und ich nehme die Teile gerne in die Hand bevor ich sie kaufe...
Spätestens wenn man mal was baut das nicht aus Verpackungsmaterial besteht und mehr als 79,95€ inkl. Zoll kostet, dann schätzt man Service vor Ort und eine ehrliche Bratung und vor allem Produkte mit einem gewissen Qualitätsstandart. Für Spielzeug reicht der Chinamist natürlich...

elektroniktommi
28.08.2010, 14:39
Deutsche kauft deutsche Bananen!

Wer importiert seine Bananen selbst?

BZFrank
28.08.2010, 15:36
Jaja, In Teusche Flieger Kommen Nur Teusche Lipos! Jawoll ja.

Ach, nur blöd das es keine gibt... ;)

j-o-j-o
28.08.2010, 16:50
das heißt "Schland", "Schland" Mensch lernt es doch^^ :D

GC
28.08.2010, 19:27
Man kauft dann bei deutschen Händlern, wenn diese etwas bieten, was man benötigt und was die Chinesen nicht haben. Dieser Mehrwert könnte z.B. Beratung, breites Produktspektrum und gute Auswahl, Spezialprodukte, verfügbar ab Lager etc. sein. Hierfür gibt es einige positive Beispiele in unserem Land.

Was habe ich von einem Produkt mit höherer Qualität, wenn ich diese gar nicht brauche? Höhere Qualität ist es auch nicht, wenn man auf China-Produkte deutsche Aufkleber befestigt.

Ich wäre auch bereit einen gewissen Aufpreis für ein China Produkt zu zahlen, wenn es in einem Laden oder Versandhandel sofort verfügbar ist. Nur möchte ich nicht ein vielfaches bezahlen.

Vielleicht sollten die deutschen Händler ja auch Mengenverträge mit Rabatten bei den Chinesen abschließen. So könnten sie in Deutschland zu attraktiven Preisen anbieten und hätten noch ihre Marge.

Matthias_E.
28.08.2010, 19:38
...

Vielleicht sollten die deutschen Händler ja auch Mengenverträge mit Rabatten bei den Chinesen abschließen. So könnten sie in Deutschland zu attraktiven Preisen anbieten und hätten noch ihre Marge.
Naja...
Aber den Preis vervierfachen und dann jammern wenns die Leute nicht kaufen ist doch sooooooo viel einfacher...:confused:
Gruß
Hias

Frank Simon
28.08.2010, 22:51
Für Spielzeug reicht der Chinamist natürlich...

Ich vermute, dass Du keinen "Chinamist" einsetzt? Ich fliege mittlerweile nur noch Akkus, die aus China sind. Super Spannungslage. Lebensdauer bei extensiver Nutzung zwei Jahre. Preis - naja, braucht man nicht drüber reden. Ist ja bekannt, dass der "Chinamist" viel billiger ist und ich kann mir so zwei Akkus in Cina kaufen, wenn ich hier für das gleiche Geld einen hätte. "Fliegst Du schon oder lädst Du noch?"

Meine Modelle - Schaumwaffel wie auch hochwertigere (damit meine ich auch mal fliegende 1000,-€) - sind derzeit zum größten Teil mit Chinamist ausgestattet. Und die fliegen. Sollte man nicht glauben.

Ich habe einige Modelle im Keller zu stehen. Ich verdiene bestimmt kein HartzIV, bin aber auch nicht reich. Ohne den Chinamist hätte ich nicht mal die Hälfte der Modelle, die ich habe. Ich scheue die Kommunikation in schlechtem Englsich nicht. Ich habe mit der Wartezeit kein Problem. Ich kann auch mit dem Zoll leben. Warum soll ich mehr bezahlen, wenn ich auch für weniger das gleiche Produkt bekomme? Ich schmeiße mein Geld nicht so gerne zum Fenster raus.

Und so ein bißchen haben die deutschen Händler auch was davon. Ich brauche nämlich Modelle, die ich mit Chinamist ausrüsten kann. Die kaufe ich hier. Kleinteile - kaufe ich hier. Und wenn ich etwas schnell brauche - kaufe ich auch hier (Wobei das nicht unbedingt ein Argument ist. Ich habe schon auf Lagerware aus Deutschland drei Wochen gewartet. Die schnellste Lieferung auch China war in drei Tagen bei mir.).

Ralph R.
28.08.2010, 23:07
Hi,

überlegt doch mal so Stichworte wie Altbattereienverordnung, Steuerlast, Garantierückstellungen, Lohn, Gehalt, Gewerbesteuer, Ladenpacht, Kreditrahmen, Kontokorrent, Bankgebühren, Lebenshaltungskosten, etc.pp.

Was meint ihr wie viele der o.G. STW. kennt ein Chinetze? Ich behaupte keines.

Ihr wollt sauberes Trinkwasser & frische Luft, wo bringt ihr euere alten Zellen hin? Eigentlich müsstet ihr die alle in Seen, Flüssen und Wäldern entsorgen, weil die Gebühren dafür habt ihr ja nicht entrichtet.

Ihr wollt im Falle eines Falles Lohnersatzleistungen von Papa Staat (wenn ich es noch richtig weiss z.B. ......), wollt Garantievorausersatz vom Händler um die Ecke, wollt alle einen fürstlichen Lohn (der ModellBau-Händler sicherlich nicht), eure Gemeinde will Gewerbestuer um das Schwimmbad zu unterhalten in das IHR euere Kinder im Sommer schickt damit ihr eure Ruhe habt.
Ein deutscher Händler hat whs. mehr Ladenpacht als der Cinese an unkosten insgesamt. Bankgebühren können nicht so hoch sein, die Lebenshaltungskosten sind es def. nicht, mW. nach sitzen die ganzen Modellbaudealer rel. proviniziell.


Ich sags mal etwas ketzterisch: Viele der hier postenden sind in meinen Augen kaufsüchtig.

Gast_17021
28.08.2010, 23:12
h...genauso mein akku... - steht nicht nur Made in Germany drauf sondern ist auch drin...

Krass! Ich dachte selbstgebaute Bleiakkus finden bei unserem Hobby keine Verwendung mehr? :D:p

...wenn du annähernd wüsstest wo geschätzte 90% deines Equipments herkommen, würdest du wohl nur noch mit Weidenruten und selbstgeflochtener Hanfschnur Ageln gehen ;)

Lass dich nicht vera..., mach die Augen auf! Ist wirklich nur ein gut gemeinter Rat.

Gruß Christian


Edit @ Ralph:

Ich denke mit den 19% Märchensteuer die bei jeder größeren Bestellung beim König ja drauf kommen habe ich wirklich genüge getan... ;) ...ganz abgesehen davon, daß ich mit dem Verkauf von größtenteils (etwa 80% des Umsatzes) "Chinakram" hier Arbeitsplätze schaffe oder zumindest erhalte.

Edit 2:
...aber nicht mit RC-Sachen, danke für die netten PN´s... :rolleyes:

Matthias_E.
29.08.2010, 06:21
Hi,

überlegt doch mal so Stichworte wie Altbattereienverordnung, ...

Was meint ihr wie viele der o.G. STW. kennt ein Chinetze? Ich behaupte keines.

Ihr wollt sauberes Trinkwasser & frische Luft, wo bringt ihr euere alten Zellen hin? Eigentlich müsstet ihr die alle in Seen, Flüssen und Wäldern entsorgen, weil die Gebühren dafür habt ihr ja nicht entrichtet.
....


Ich sags mal etwas ketzterisch: Viele der hier postenden sind in meinen Augen kaufsüchtig.
Sag mal, wie wäre es mal sich zu informieren bevor man solchen Bullshit postet?
Klick mich (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/DE01.html)
Aber einfach so mal unwahrheiten posten geht ja so viel einfacher, gelle?
Gruß
Hias

Frank Simon
29.08.2010, 08:34
Kaufsüchtig? Ja klar.... bin auch in Behandlung. Kostet Unmengen der Seelendoktor, darum kaufe ich in China ein. ;-)

elektroniktommi
29.08.2010, 10:32
Sag mal, wie wäre es mal sich zu informieren bevor man solchen Bullshit postet?
Klick mich (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/DE01.html)
Aber einfach so mal unwahrheiten posten geht ja so viel einfacher, gelle?
Gruß
Hias


Gilt das für den ganzen Laden oder nur für das DE Warenhaus?

Dieter Wiegandt
29.08.2010, 11:05
Ralph R., ich kann viele deiner Argumente nachvollziehen, aber die persönliche Komponente, einen User aus dem Forum hier in einem bestimmten Zusammenhang zu nennen, ist diskreditierend und fördert nicht deine Argumentation.

Matthias_E.
29.08.2010, 13:34
Gilt das für den ganzen Laden oder nur für das DE Warenhaus?
Die entsprechenden Symbole sind auf jedem ihrer Accus drauf.
Aber ich vermute mal daß hier die Unschuldsvermutung für Dich nicht gilt, gelle?
Sind ja Chinesen also muss das alles gefälscht sein, oder?
Sind für manche halt alles Verbrecher wenn die Abstammung nicht passt...
Gruß
Hias

angie
29.08.2010, 15:19
hallo ihr user,

wollte mit meinem beitrag nur infos über "wer hat erfahrung mit hobbyking"
oder anderen anbietern aus china.
das dies solche dikussionen auslößt hätte ich nicht gedacht.
nun zu dem thema was von mir.
mein vater hat sich vor mehr alls 20zig jahren aus dem modellflugsport
zurückgezogen,jetzt ist er pensionär und fängt wieder an,ich als seine
enkelin hab blut geleckt und das gewisse "FIEBER"bekommen.
leute denkt mal nach was unsere arbeitgeber mit uns machen und am
liebsten machen würden . modellakku laden im betrieb kostet 10cent und die
fristlose kündigung .überstunden sind bestanteil deines arbeitsvertrages.
denkt an die 80er und 90er jahre da wurde hier in der brd in der elek-tr.
bekleidungs.und was weis ich noch branche alles platt gemacht und nach
fernost verlegt.
zb.Addidas,Puma,Boss,usw,usw.
die preise hier in der brd sind die gleichen geblieben meist noch höher.
also ich hab keine hemmungen und skrupel in cihna einzukaufen.
fast wöchentlich lesen wir in unseren zeitungen das die armutsgrenze sinkt
aber die reichen immer noch reicher werden.
weil die eben in china produzieren lassen , und hier in der brd betriebsbedingte
kündigungen aussprechen.
und hier in den beiträgen über LUFT ZUM ATMEN geredet wird dann nehmen
wir MODELLFLIEGER die nicht weg ,wir sind NUR EINE WINZIGE NISCHE
in diesem geschäftgebahren und politikum

gruß
angie

angie
29.08.2010, 15:31
hallo leute,
natürlich sollte das OPA heißen,sorry.
nochmal wegen der LUFT zum Atmen wegnehmen das machen wir nicht
denn die brauchen wir zum FLIEGEN.

ANGIE

eropleni
29.08.2010, 15:48
PN

Julez
29.08.2010, 19:42
Hallo Meyerflyer,

aber wenn Du später mal in Lohn und Brot stehst gehe ich mal davon aus, dass Du keinen China Nettolohn von Deinem Arbeitgeber annimmst..?

Ich verstehe es echt nicht... Hauptsache den deutschen Händler umgehen und sparen; dann bitte aber auch konsequenterweise zum Chinalohn von vielleicht 300 EURO im Monat und zu deren Arbeitsbedingungen arbeiten.

Gruss

PW

Wieso darf Graupner in China einkaufen, aber der Modellbauer nicht? Warum verlangst du nicht, das die Graupner-Leute zum Chinalohn arbeiten, wo sie doch in China einkaufen?

Matthias_E.
29.08.2010, 20:07
Wieso darf Graupner in China einkaufen, aber der Modellbauer nicht? Warum verlangst du nicht, das die Graupner-Leute zum Chinalohn arbeiten, wo sie doch in China einkaufen?

Guuute Frage, da bin ich jetzt mal auf die Antwort gespannt :D
Gruß
Hias

Gast_20020
29.08.2010, 20:39
Guuute Frage, da bin ich jetzt mal auf die Antwort gespannt :D
Gruß
Hias

dito :-P

paparammi
29.08.2010, 20:50
Guuute Frage, da bin ich jetzt mal auf die Antwort gespannt :D
Gruß
Hias
Hallo Leut.
Ich schliesse mich an. Das eine der besten Fragen die hier im Forum gestellt wurden.
Bin echt gespannt wie es weiter geht.

Tach noch

limberu
29.08.2010, 20:57
Da bin ich auch mal gespannt...

Macht doch mal nen neue Thread nur mit der Frage auf!

MeiBi
30.08.2010, 06:54
Halli Hallo

Gute Frage ja, würde mich auch interessieren, und weil es gerade dazu passt:

Blaue Mirage von Graupner als sie rauskam -> 180€ mit Impeller
Ein Mitarbeiter eines großen Modellbaugeschäftes hat das Modell bevor es von Graupner "verinnahmt" wurde zum porbieren bestellt -> 120$, was damals in etwa 96€ entsprachen. Der kleine Unterschied, da war natürlich auch der Impeller, aber auch Motor und Regler dabei. ;)

Überall höhrt man von Globalisierung, aber viele haben noch immer nicht begriffen was es mit diesem Wandel des Marktes auf sich hat und somit wird es auch dem Privaten nicht gestattet global zu denken, geschweige denn zu "handeln".

Wer sagt, ich kaufe aus Überzeugung nur deutsche/österreichische Ware, der möge doch einmal durch seinen Haushalt gehen und nachsehen was denn so an einem Mixer oder co. draufsteht. ;)

Hatschi

Adrenalin
30.08.2010, 08:12
Überall hört man von Globalisierung, aber viele haben noch immer nicht begriffen was es mit diesem Wandel des Marktes auf sich hat und somit wird es auch dem Privaten nicht gestattet global zu denken, geschweige denn zu "handeln".


Hatschi

Da liegt doch der Hase im Pfeffer.

Ich geh zu meinem örtlichen Händler und will was kaufen, was noch nicht mal sonderlich exotisch ist. Dann sagt er zu mir, dass er das nicht da hat und es erst bestellen muss.

Was kriegt er als Antwort? "Vielen Dank, bestellen kann ich auch selber"

Solange einige Händler noch nicht mal "Allerweltsartikel" wie z.B. Orastick oder Oracover weiss im Laden ausreichend zu Verfügung haben, dürfen sie sich nicht wundern, wenn alle nur noch im Internet in aller Welt rumbestellen.

Das Geschäftsmodell Hersteller-Grosshändler-Fachhandel-Kunde scheint sich durch die weltweite Rundumbestellmöglichkeit so langsam aufzulösen.

Mein in Deutschland gebautes Auto hätte ich in vielen anderen Staaten der Welt billiger gekriegt, als in Deutschland selbst.
Dafür soll ich die im Ausland produzierten, billigen Akkus hier in Deutschland umgelabelt teuer kaufen? Dann bin ich ja doppelt be$chissen.:D

Gruss Adrenalin

MeiBi
30.08.2010, 08:25
Halli Hallo


Solange einige Händler noch nicht mal "Allerweltsartikel" wie z.B. Orastick oder Oracover weiss im Laden ausreichend zu Verfügung haben, dürfen sie sich nicht wundern...

Das ist so aber nicht ganz fair den Händlern gegenüber, denn was richtig ins Geld geht sind Lagerwaren.
Und da fängt das Problem der Händler an: Einige Kunden (nicht nur Modellbau) sind auch schon draufgekommen, daß sie selbst auch nur "zwei Tage Lieferzeit" haben, und das nach Hause!

Und nein, ich habe auch kein Geld zu verschenken. Und wenn wir alle nur noch bei einheimischen "Händlern" kaufen werden sie trotzdem hops gehen.

Hatschi

Gast_20020
30.08.2010, 08:47
Gesundheit.

Ein guter Modellbau-Fachhandel MUSS einfach Verbrauchsartikel auf Lager haben, sonst ist es kein guter Laden. Wenn er das Geld für Lagerware nicht hat sollte er es lieber lassen.

Gruß Uwe

Modell-Racer
30.08.2010, 11:11
Gesundheit.

Ein guter Modellbau-Fachhandel MUSS einfach Verbrauchsartikel auf Lager haben, sonst ist es kein guter Laden. Wenn er das Geld für Lagerware nicht hat sollte er es lieber lassen.

Gruß Uwe

Nur wo soll er das Geld hernehmen, wenn nur noch ein Stahldraht und ein paar Ruderhörner im Laden gekauft werden :confused:

Adrenalin
30.08.2010, 11:42
Nur wo soll er das Geld hernehmen, wenn nur noch ein Stahldraht und ein paar Ruderhörner im Laden gekauft werden :confused:

Genau an der Stelle dreht sich das doch im Kreis:

Warum hat er nur noch einen Stahldraht und ein paar Ruderhörner? Ist sein Geschäftsmodell noch lebensfähig? Gibt es den für ihn nötigen regionalen Markt noch? Hat er die falschen Produkte am Lager? Berät er nicht richtig? Hält er die Kunden mit Lieferversprechungen immer hin? Warum laufen andere Ladengeschäfte und seines nicht?

Sollen wir beim schlechtesten Bäcker, der kaum was in seiner Auslage hat, der auch noch teuer ist, unsere Brötchen kaufen? Nur mit der Hoffnung, ihn dadurch zu retten und damit er dann vielleicht mal irgendwann bessere und günstigere Brötchen hat?

Das wären dann ja Direktsubventionen. Nicht vom Staat, sondern vom Volk direkt. :D

Das wäre für mich und meine eigene Firma aber auch ein tolle Sache: Ich bin zu teuer, hab kaum was am Lager und verdien zu wenig. Trotzdem finden sich welche, die mir das zu teuere Zeug auch auf Dauer abkaufen, damit ich nicht zumachen muss.

Schön wär´s................:D

Gruss Adrenalin

Wings Unlimited
30.08.2010, 11:52
Gesundheit.

Ein guter Modellbau-Fachhandel MUSS einfach Verbrauchsartikel auf Lager haben, sonst ist es kein guter Laden. Wenn er das Geld für Lagerware nicht hat sollte er es lieber lassen.

Gruß Uwe

ein guter Modellbauladen muß dahaben was seine Kunden regelmäßig bei ihm kaufen, sodaß er seine Kosten reinholt und auch ein Gehalt.

Leider wird von den Verbrauchern sehr oft gedacht ihr spezielles Teil sei ein Verbrauchsartikel.

80% der verschiedenen Artikel werden bei mir nur 1-2mal pro Jahr verkauft. Logischerweise bestelle ich die erst wenn ich sie brauche, denn sie stellen einen Anteil von ca. 3-4% der insgesamt vom Großhandel angebotenen Artikel dar, wesswegen man den Bedarf dieser Artikel nicht erahnen kann.

Logischerweise hat somit absolut jeder Modellbauer irgendwas auf das er wartet.

Beispiel: Das Standard Ruderhorn von Graupner Nr. 3650 habe ich eigentlich immer lagernd, jeder Modellbauer, ich eingeschlossen, sagt das sowas da sein muß!
Es dreht sich 3-5mal im Jahr weil die ARF Modelle eben komplett ausgestattet sind.
Das Teil ist absolut unrentabel!
Ich leiste es mir sehr viele Artikel dieser Art zu haben, nutze aber meine EDV sehr ausgiebig um sogenannte "Schnelldreher" ausfindig zu machen.

Die bewirken dann dass ich mir begrenzt "Langsamdreher" leisten kann

Wings Unlimited
30.08.2010, 12:12
Das wären dann ja Direktsubventionen. Nicht vom Staat, sondern vom Volk direkt. :D


Haargenau, das Volk zahlt einen angemessenen Preis dafür dass es ein angemessenes Gehalt erhält.

Mein Gefühl sagt mir: Wenn bei zu vielen Geschäften nur Lohn für den Chinesen übrigbleibt wird es eng mit EU-Lohnniveau.

Wer also nur so kauft dass auf China Niveau verdient wird sägt an seinem Arbeitsplatz.

thomasr
30.08.2010, 13:02
Na ja, was mir dazu einfällt:
Fängt man mit dem Hobby an, probiert rum, hat kleine Spassflieger, Schmeißgeier, Selbstgedrechseltes vielleicth auch noch Kinder die mitmachen und wöchentlich 'ne dolle Idee haben, tuns die Bauteile und Flieger. Abseits der aufgerufenen HK Preise wäre mir das kaum möglich.
Kommt man etwas weiter, so merkt man doch, dass weniger oft mehr ist und die Qualitätsflieger mit den dazugehörigen Bauteilen werden zumindest über die EU vertrieben.
Ich kenne jedenfalls keine Asia Modelle die den Typen von Tangent, JaroMüller, Becker, BA, Möller, Lesky, PCM, Simprop, TC, Engel, EMW, Hunschok, HKM, NAN usw. entsprechen. Ich kenne auch keine Antriebe, die es mit Kontronik, Hacker, Plettenberg usw. aufnehmen können. Auch wenn die viell. in Asien gewickelt werden. Ich denke, die richtig guten Teile gibt's bei uns und davon reichen dann auch so drei bis fünf. Was der Hobbyking da so verkauft, braucht man doch nach einigen Jahren nur noch sehr bedingt. Von daher für mich eigentlich auch nur bedingt relevant.
Auf der anderen Seite: Man muss sich doch nix vormachen, kürzlich war in den Nachrichten, dass der weltgrößte Hersteller von Computerelektronik beabsichtigt seine Belegschaft in China um 400000 ( In Worten: Vierhunderttausend) Mitarbeiter aufzustocken. Angesichts dieser Zahl bekommt man eine ungefähre Ahnung davon, wie groß der Elektronikmarkt in Asien ist. Das dies bei Modellbauartikeln ähnlich ist liegt nahe. Das in der Produktion für EU, Amerika und andere noch viel übrig bleibt ist unwahrscheinlich.
Man braucht sich darüber nicht mehr aufzuregen, der Zug ist längst abgefahren. Was übrig bleibt ist jedoch: Klasse statt Masse und die gibts in der EU.

Gruß
Thomas

Gast_17021
30.08.2010, 13:22
...keine Asia Modelle die den Typen von Tangent, JaroMüller, Becker, BA, Möller, Lesky, PCM, Simprop, TC, Engel, EMW, Hunschok, HKM, NAN usw. ...

Moin

Genau! Die hochwertigen Modelle baut man entweder selbst, oder kauft sie von einem hiesigen Hersteller des Vertrauens wie die oben genannten. Das ist einfach ein zu kleiner Markt, als daß sich das lohnen würde. Massenprodukte wie zB das SebArt-Gedöns kommt schon lange in perfekter Quali von "dort unten". Das Zubehör kommt aber bei den meisten ausschließlich von HK, da geht nichts mehr dran vorbei! Ob da jetzt ein Händler hier rumjammert oder nicht interessiert wenig, wozu sollte ich für das gleiche Produkt mehrere hundert % Zuschlag bezahlen? Wächst mein Lohn jetzt auf Bäumen? Nö, man muss sich anpassen und dabei verschwinden halt ein paar Märkte und es tun sich neue auf, da jammert dann aber niemand rum... (Flugschulen, Bau- und Reparaturservice, Frässervice... das gab´s vor einigen Jahren noch nicht in der Dimension wie heute!)

Ich reite auch nicht mehr mit dem Pferd zur Arbeit, auch nicht wenn deshalb der ortsansässige Hufschmied Konkurs anmelden muss.

Gruß Christian

Wings Unlimited
30.08.2010, 14:56
...warum sehe ich jetzt vor meinem geistigen Auge einen Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes hinter einem Schreibtisch?

Wer bringt das Geld dass dein Gehalt bewirkt, christianka6cr?

thomasr
30.08.2010, 15:17
Es gibt viele gute Beispiele, in denen renomierte Händler und Hersteller aus EU sehr gute Flieger anbieten und Zubehörteile empfehlen und verkaufen, die zum Setup perfekt passen und ganz sicher in Asien gefertigt sind. Ich werde dann nicht rumlaufen und gucken, ob ich das Teil per Eigenimport aus HK billiger bekomme, sondern auf die Empfehlung des Anbieters, verbunden mit dem gebotenen Service und Beratung setzen und das Zeug dort kaufen. Mir ist das die Sache wert und genau da sehe ich die Chance der Eu Händler und Hersteller. Ich kann einfach kein Mandarin und werd es auch nicht lernen und wenns um Gesamtteile von mehr als 500,-€ geht, dann red' ich halt auch mal gern mit jemandem, der was davon versteht.
Bei einer 80,-€ Schaumwaffel ist das anders. Wenn ich z.B. sehe das der MPX Xeno bei rund 300,-€ liegt wenn ich der MPX Empfehlung folge, macht mir das keinen Spass mehr.
Auch wenn's an die Arbeitsplätze bei MPX geht, ich kann's und will's mir dann nicht leisten.
Ich kenne Kollegen, mit entsprechenden fliegerischen Fähigkeiten, die ihre richtig guten Modelle, mit vernünftiger Ausstattung seit Jahren ohne irgendein Problem und irgendeine Macke mit Begeisterung fliegen. Hier ist Geiz dann nicht mehr geil, sondern rechnet sich einfach nicht. Also, alles hat seine Berechtigung, Möglichkeiten, Vor- und Nachteile. Gute Hersteller und Händler in der EU werden nicht untergehen sofern Sie überzeugende Qualität und Beratung liefern. Da bin ich ziemlich sicher.
Gruß
Thomas

Gast_17021
30.08.2010, 15:52
...warum sehe ich jetzt vor meinem geistigen Auge einen Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes hinter einem Schreibtisch?

Wer bringt das Geld dass dein Gehalt bewirkt, christianka6cr?

Das bringe ich mir selbst, wie du auch, nur in einer anderen Branche, nix ÖD. :p

Gruß Christian

Adrenalin
30.08.2010, 16:32
Wer also nur so kauft dass auf China Niveau verdient wird sägt an seinem Arbeitsplatz.




Na dann sind wir mal alle froh, dass das Ausland trotz deren scheinbar niedrigeren Einkommen unser Produkte kauft und wir deshalb immer noch eine führende Industrienation sind.

Ich denke mal, die meissten kaufen buntgemischt. Ich hab bei meinen 10 Modellen nur eine Chinamühle dabei. Alles andere kommt von Tangent, Beineke, Toni Clark und Mick Reeves.

Aber bei den Akkus hab ich echt so langsam die Schnauze voll, die umgelabelten teuren Teile zu kaufen, die auch nicht länger halten als das Hobbyking Zippyzeugs oder ähnliches. Ich hab immer nur von den teueren gekauft und war noch nie zufrieden. Alle haben sich trotz moderater Lade-und Entladeraten immer sehr schnell aufgebläht.
Wenn die mal vollends hinüber sind, probier ich das vielleicht mal aus mit dem Hobbykingzeugs.

Gruss Adrenalin

Extremflight 2
30.08.2010, 17:10
Hi,

da hier die Hobbyking "Öfter-mal-besteller" vertreten sind, frage ich gleich mal wie der derzeitige Standpunkt bei Akkubestellungen ist.

Ich bräuchte 4x5s4900 Rhinos, diese werden nur noch auf dem Seeweg nach hier hin geschifft ? (Wurde mir gesagt) !?! Wer hat da nen aktuellen Durchblick ?






gruß Florian

Gast_17021
30.08.2010, 17:53
Moin Florian

Meine 5S 5000mAh Flightmax waren 4,5 Wochen unterwegs am Anfang des Jahres. Welchen Weg sie genau beschritten hatten und wie es genau jetzt und heute läuft kann ich dir aber nicht sagen.

Gruß Christian

Frank Simon
30.08.2010, 18:08
Ich bräuchte 4x5s4900 Rhinos, diese werden nur noch auf dem Seeweg nach hier hin geschifft ? (Wurde mir gesagt) !?! Wer hat da nen aktuellen Durchblick ?
gruß Florian

Seeweg? Dann haben sie meine letzten Akkus mit dem Schnellboot gebracht. Nach drei Tagen war es in Deutschland. Nur hier der Zoll hat sich dann zwei Wochen Zeit genommen. Gut Ding will eben Weile haben.

tc-pitts
30.08.2010, 18:34
Genau! Die hochwertigen Modelle baut man entweder selbst, oder kauft sie von einem hiesigen Hersteller des Vertrauens wie die oben genannten.

Genau deswegen schrieb ich oben von Verpackungsmaterial, Chinamist und hochwertigen Modellen inkl. Zubehör.

Mir persönlich geht es so, dass ich lieber einen geilen Flieger habe, als siebzehn fliegende chinesische Verpackungen.

Meine Elektronik kommt übrigens zum größten Teil aus Japan (Servos, Sender), Tschechien (Empfänger, Sendermodul) und Deutschland (Stromversorgungen inkl. Akkus).
Der nächste Flieger samt Antrieb kommt aus Deutschland. Das Fahrwerk aus Österreich.
Dass das eine oder andere Kleinteil aus China kommt, kann ich natürlich nicht abstreiten.

Aber wie gesagt, ich gebe lieber für einen geilen Flieger mein Geld aus, als für einen Haufen Massenmist.
Ich denke das war oben auch mit "Kaufsucht" gemeint.


Das bringe ich mir selbst, wie du auch, nur in einer anderen Branche, nix ÖD. :p

So und wenn deine Kunden jetzt auf ein Mal kein Geld mehr für die teuren deutschen Brillen haben, weil sie nur noch einen Chinesenlohn bekommen. Was machst du dann?

IngoH
30.08.2010, 18:37
Bei den großen Akkus ist mir aufgefallen, dass der Preisunterschied zwischen dem deutschen Warenhaus und Hongkong telweise relativ gering ist. Wenn man dann noch den Versand, Zoll usw. mitrechnet kann es in Hamburg billiger sein als in Hongkong. Ich würde da mal nachrechnen. Will mir demnächst auch zwei 6S-Packs mit 4000mAh bestellen.

Ingo

Matthias_E.
30.08.2010, 18:38
Genau deswegen schrieb ich oben von Verpackungsmaterial, Chinamist und hochwertigen Modellen inkl. Zubehör.

Mir persönlich geht es so, dass ich lieber einen geilen Flieger habe, als siebzehn fliegende chinesische Verpackungen.

Meine Elektronik kommt übrigens zum größten Teil aus Japan (Servos, Sender), Tschechien (Empfänger, Sendermodul) und Deutschland (Stromversorgungen inkl. Akkus).
Der nächste Flieger samt Antrieb kommt aus Deutschland. Das Fahrwerk aus Österreich.
Dass das eine oder andere Kleinteil aus China kommt, kann ich natürlich nicht abstreiten.

Aber wie gesagt, ich gebe lieber für einen geilen Flieger mein Geld aus, als für einen Haufen Massenmist.
Ich denke das war oben auch mit "Kaufsucht" gemeint.
Deinen Beiträgen nach glaube ich nicht daß Du auch nur ein richtig geiles Modell hast.
Lass uns doch mal sehen ob Du was besseres hast als diesen Chinamist.
Ich würde mich wetten trauen daß da nichts kommt was z.B. ner Gonav Raven das Wasser reichen kann.
Gruß
Hias

P.S.:
Nette Kollegen wie Du die andere abkanzeln weil sie das Hobby mit normalen Budget betreiben sind es die die Modellflieger als arrogante Schnösel dastehen lassen und zu 100% daran schuld wenn Vereine Nachwuchssorgen haben.
Wenn da so (mir fällt keine freundliche Umschreibung ein) sind die alles was sie selbst nicht fliegen wollen als Mist abkanzeln wundert es nicht daß ein Neuling schnell mal die Lust verliert.

tc-pitts
30.08.2010, 19:08
Jo Hias, läuft.

Julez
30.08.2010, 19:25
Lässt du eigentlich auch die Preisschilder dran bei deinem Modell, um anderen so richtig zu zeigen, wie geil du bist, oder beschränkst du dich darauf, dies im Internet kundzutun?

Matthias_E.
30.08.2010, 19:25
Jo Hias, läuft.

Super, bin ja dann echt mal gespannt auf Deine High End Modelle.
Hoffentlich packt mich nicht der Neid. ;)
Gruß
Hias

Matthias_E.
30.08.2010, 19:28
Lässt du eigentlich auch die Preisschilder dran bei deinem Modell, um anderen so richtig zu zeigen, wie geil du bist, oder beschränkst du dich darauf, dies im Internet kundzutun?

Also das Preisschild muss da wahrscheinlich unbedingt dran, genauso wie bestimmt auch das High End Equipment so eingebaut ist daß man auf den ersten Blick sieht was da alles gutes drin ist.
Ist schon wichtig daß man zeigt was man hat... :D
Gruß
Hias

Julez
30.08.2010, 19:36
Modelle von derartigen Leuten sind meistens daran zu erkennen, dass das Trägerbrett, auf dem der Empfänger sitzt, CFK-beschichtet ist entgegen jeder Abschirmungs-Logik. Aber Hauptsache, man glaubt, den Pöbel beeindrucken zu können.

tc-pitts
30.08.2010, 19:37
Ich führe ständig eine Aufstellung der Preise der einzelnen Komponenten meiner Modelle mit mir.
Und zeige sie jedem der danach fragt und allen anderen auch.
Aber es weiß ja sowieso schon jeder wie geil ich bin, wenn ich am Flugplatz in Gucci-Klamotten aus meinem SUV steige.

Matthias_E.
30.08.2010, 19:57
Ich führe ständig eine Aufstellung der Preise der einzelnen Komponenten meiner Modelle mit mir.
Und zeige sie jedem der danach fragt und allen anderen auch.
Aber es weiß ja sowieso schon jeder wie geil ich bin, wenn ich am Flugplatz in Gucci-Klamotten aus meinem SUV steige.
Laber nicht rum, lass Bilder sprechen :D
Und sag uns doch mal genau was da alles eingebaut ist, nicht daß Du da heimlich Fernost Ware eingebaut hast:D
Gruß
Hias

Gast_17021
30.08.2010, 19:59
....So und wenn deine Kunden jetzt auf ein Mal kein Geld mehr für die teuren deutschen Brillen haben, weil sie nur noch einen Chinesenlohn bekommen. Was machst du dann?

Ist doch schon lange so, so gut wie alle Fassungen kommen von dort, die Gläser (zumindest die Rohblanks) eh schon lange und nur wenige Hersteller (zB Lindberg (http://www.lindberg.com/)) produzieren noch wirklich "hier", die lassen sich das aber auch bezahlen...
Dank Apollo, Fielmann und sonstigen Großfilialisten mit guter Werbeagentur hintendran kann man aber wieder etwas mehr für höherwertige Qualität verlangen und trotzdem günstiger sein, so teuer wie bei denen waren Brillen nämlich schon lange nicht mehr. :D

...hat aber alles nichts mehr mit HK zu tun...

Gruß Christian

Matthias_E.
30.08.2010, 20:07
Modelle von derartigen Leuten sind meistens daran zu erkennen, dass das Trägerbrett, auf dem der Empfänger sitzt, CFK-beschichtet ist entgegen jeder Abschirmungs-Logik. Aber Hauptsache, man glaubt, den Pöbel beeindrucken zu können.
Gleich wird er uns erzählen Das hier (http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=516670&d=1283068138)wäre sein Modell:D

Gast_17021
30.08.2010, 20:08
...Mir persönlich geht es so, dass ich lieber einen geilen Flieger habe, als siebzehn fliegende chinesische Verpackungen....

Ich fliege das was mir Spaß macht und kaufe das auf was ich Lust habe, was andere meinen was Müll oder Geil ist interessiert mich mal überhaupt nicht. Ehrlich gesagt fliege ich lieber bei Sturm mit dem kleinen Pace aufgebleit rum, als mit einer dagegen trägen aber viel prestigeträchtigeren 5m+ Gurke.

Falls du es nicht mehr schaffst auch wirklichen Spaß mit einem EGE oä zu haben tust du mir echt leid...

...und weißt du was am aller uncoolsten ist? Einen Eigenbau zu fliegen, da weiß nämlich niemand was das Teil eigentlich wert ist, und das geht ja mal garnicht, gell

@ Matthias: Der war gut! :D

Gruß Christian

tc-pitts
30.08.2010, 20:14
Und die deutschen Brillenglas-Hersteller sprechen die Preise ab und machen es damit noch schlimmer...:D Bin auch Brillenträger.

@Hias:
Jetzt mal im ernst: Habe derzeit eine Toni Clark Pitts und eine chinesische Kopie vom Bob Cat (Super Falcon 120) für den Jet-Einstieg.

-Du siehst also, wenn es um einen günstigen Einstieg in den Modellbau (bzw. eine neue Sparte des Modellbaus) geht, bin ich chinesischen Billiglösungen nicht abgeneigt. Wobei ich zugeben muss, dass mir der Flieger schon ein bisschen peinlich ist. Aber ich ermutige jeden sich erstmal was billiges zu kaufen als gleich einen riesen Schaden anzurichten.
Und ich meine sicher nicht, dass ich, nur weil ich einen teureren Flieger habe als Andere, etwas besseres bin. Ich kenne genügend Leute die kleine und billige Modelle fliegen aber in sachen ModellBAU deutlich mehr auf dem Kasten haben als ich. Das sind die wahren Könner.

Zu den Komponenten:
Ich fliege JR-Servos (in Ausnahmefällen auch Robbe) und Sender, Empfänger von Jeti. Die Weiche und die Akkus im Jet sind von Modellbau Deutsch.
Beweisfotos spare ich mir mal...

Mir ging es nur dazu klar zu stellen, dass ich persönlich es besser finde, sich von seinem Geld einen oder vielleicht zwei geile Flieger zu kaufen als dutzende billige Schaumwaffeln, die im Gesamten genauso viel kosten.
Wir haben so Leute im Verein, die zwei bis drei Mal im Monat mit einer neuen china-Schaumwaffel für 80-200€ auftauchen, sich aber beschweren dass sie sich den einen lieblingsflieger für 1000€ nicht leisten können.
Es ging mir nicht darum mich über irgendwen zu stellen. Wenn das so rüber kam, entschuldigt bitte.

Gruß,
Jonas

PS: Als ich mir das Geld für den Falcon erarbeitet habe, habe ich für 3,50€ pro Stunde gearbeitet (Zivildienst), konnte aber 60-70% meines Einkommens für Modellbau ausgeben, da ich bei meinen Eltern wohne.

Gast_17021
30.08.2010, 20:21
Und die deutschen Brillenglas-Hersteller sprechen die Preise ab und machen es damit noch schlimmer...:D Bin auch Brillenträger...

Das wäre ein Thema für sich, das geht nämlich gerade weiter! Die Absprachen sind wieder "erlaubt", nachdem sie für Monate "verboten" waren, man musste beim Kartellamt ja mal wieder kurz zeigen für was man gut ist. Die Absprachen der Lebensmittelkonzerne aber interessieren niemanden, obwohl die in Milliardenhöhe monatlich wären, die Jungs sind nämlich zu groß... Naja was solls, war ja nicht so der große Unterschied festzustellen an den Glaspreisen, da ging es wohl mehr um die Masse die dann den entsprechenden Jungs ihren Karibikurlaub ermöglicht hat.

Gruß Christian

Matthias_E.
30.08.2010, 20:22
Und die deutschen Brillenglas-Hersteller sprechen die Preise ab und machen es damit noch schlimmer...:D Bin auch Brillenträger.

@Hias:
Jetzt mal im ernst: Habe derzeit eine Toni Clark Pitts und eine chinesische Kopie vom Bob Cat (Super Falcon 120) für den Jet-Einstieg.

-Du siehst also, wenn es um einen günstigen Einstieg in den Modellbau (bzw. eine neue Sparte des Modellbaus) geht, bin ich chinesischen Billiglösungen nicht abgeneigt. Wobei ich zugeben muss, dass mir der Flieger schon ein bisschen peinlich ist. Aber ich ermutige jeden sich erstmal was billiges zu kaufen als gleich einen riesen Schaden anzurichten.
Und ich meine sicher nicht, dass ich, nur weil ich einen teureren Flieger habe als Andere, etwas besseres bin. Ich kenne genügend Leute die kleine und billige Modelle fliegen aber in sachen ModellBAU deutlich mehr auf dem Kasten haben als ich. Das sind die wahren Könner.

Zu den Komponenten:
Ich fliege JR-Servos (in Ausnahmefällen auch Robbe) und Sender, Empfänger von Jeti. Die Weiche und die Akkus im Jet sind von Modellbau Deutsch.
Beweisfotos spare ich mir mal...

Mir ging es nur dazu klar zu stellen, dass ich persönlich es besser finde, sich von seinem Geld einen oder vielleicht zwei geile Flieger zu kaufen als dutzende billige Schaumwaffeln, die im Gesamten genauso viel kosten.
Wir haben so Leute im Verein, die zwei bis drei Mal im Monat mit einer neuen china-Schaumwaffel für 80-200€ auftauchen, sich aber beschweren dass sie sich den einen lieblingsflieger für 1000€ nicht leisten können.
Es ging mir nicht darum mich über irgendwen zu stellen. Wenn das so rüber kam, entschuldigt bitte.

Gruß,
Jonas

PS: Als ich mir das Geld für den Falcon erarbeitet habe, habe ich für 3,50€ pro Stunde gearbeitet (Zivildienst), konnte aber 60-70% meines Einkommens für Modellbau ausgeben, da ich bei meinen Eltern wohne.

Na also Jonas, so kann man das akzeptieren, ich entschuldige mich hiermit für meine etwas härteren Worte.
Aber es gibt doch auch genügend Piloten die mit ihren Schaumwaffeln einen riesen Spaß haben, oder?
Ich bin sowohl Modellbauer als auch Konsument.
Mir macht das Bauen oft viel Spaß (aktuell TC Tigermoth), ab und zu will ich aber auch mal was fertiges.
Gerade die große Vielfalt an Angeboten macht das Hobby doch interessant und attraktiv.
Gaaaaanz schlecht ist allerdings Modelle an denen andere vielleicht viel Freude haben abschätzig als "Mist" oder "Verpackungsmüll" o.Ä. zu betiteln, denn das ist ein Schlag ins Gesicht derer die sich daran erfreuen.
Gruß
Hias

tc-pitts
30.08.2010, 20:31
Klar kann man Spaß an Schaumwaffeln haben. Hab ich gelegentlich auch.
Ich kann nur Leute nicht ab, die alle 30 Modellspeicher ihrer Anlage mit chinesischem Kleinzeug im Gesamtwert von 5000€ belegt haben und mich mit meinem Jet für die Hälfte schief angucken und meinen sie selbst hätten kein Geld...
Und ich hab das Gefühl, gerade solche Leute tummeln sich in Foren (habe jetzt niemand spezielles im Auge).

udogigahertz
30.08.2010, 21:36
............ und Sender, Empfänger von Jeti.
Gruß,
Jonas

Sender von Jeti? Ist ja interessant, habe ich da was verpasst? :confused:

Grüße
Udo

Hans Schelshorn
30.08.2010, 23:01
Sender von Jeti? Ist ja interessant, habe ich da was verpasst? :confused:

Grüße
Udo
Ich weiß nicht, wo Du gesteckt hast, Udo, aber das Verständnis der deutschen Syntax scheint dort nicht trainiert worden zu sein ...

Servus
Hans

limberu
30.08.2010, 23:18
Ich weiß nicht, wo Du gesteckt hast, Udo, aber das Verständnis der deutschen Syntax scheint dort nicht trainiert worden zu sein ...

Servus
Hans

Syntaktisch korrekt wäre gewesen:

Ich fliege JR-Servos (in Ausnahmefällen auch Robbe) und -Sender,

Bei mir beißt du heute mit solchen Aussagen zu Syntaktik auf Granit, da ich mich schon seit 4 Stunden mit einem Debuger und Quellcode rumschlagen darf... Der besteht auf syntaktische Korrektheit :p

BZFrank
30.08.2010, 23:25
Wobei ich zugeben muss, dass mir der Flieger schon ein bisschen peinlich ist.

Macht nichts, von Gucci gibts beim Einkauf im Outlet auch tolle braune Papptüten. Die kannst du dir auf dem Platz über den Kopf ziehen, dann sieht niemand deine Schande.

Grüße

Frank

Gast_28503
31.08.2010, 08:28
Ich finde es wieder mal sehr Lustig hier:D
Habt Ihr schon gemerkt das Ihr wieder mal weit weg vom Thema sind:confused:

Mal zum Thema zurück....ich weiß es gibt Leute hier die schreiben wer sich das Hobby nicht leisten kann soll es bleiben lassen:(

Dann gehöre ich halt dazu:p

Da ich Familie habe und leider nicht so wie manche Leute hier Ihr ganzes Geld in unser schönes Hobby stecken(da sie ja noch bei Mami unterm Dach wohne)

Bestelle ich alles aus HK außer meine Modelle...den wenn es HK nicht geben würde....könnte ich mir wahrscheinlich,dieses Hobby nicht leisten.(oder müßte halt lange Sparen dafür)
Hört sich blöd an aber ist halt so.

So und Hobbyking Erfahrung von mir Spitze:D
Habe mir gerade,wieder 4Servos für 20Eus mit Versand bestellt für meinen neuen Segler:p

Gruß Jürgen

rata6279
31.08.2010, 09:58
Huhu,

ich muss jedem zustimmen, dass er bei HK bestellt...in jeder Branche ist es nunmal so, dass der günstigste den Zuschlag erhält...warum soll jemand ein Servo in Deutschland für Unsummen erstehen, wenn er ein vergleichbares in China oder Hongkong, für 10% des Preises erhält??? Um die lokalen Händler zu unterstützen??? Naja...

Thema Schaumwaffeln...
Ich bin immer noch bekennender Schaumwaffelhasser...mittlerweile bin ich trotzdem im Besitz von 4 Schaumwaffeln..http://www.youtube.com/watch?v=FPLTBYyftHQ&feature=related oder die http://www.youtube.com/watch?v=fsPqLs9uxBM&feature=related...und es ist kaum zu glauben, aber mein Sohn hat mit einer Schaumwaffel das Fliegen gelernt... http://www.youtube.com/watch?v=YPFpj131es8
Manche Schaumwaffel fliegt besser als so manches Holz- oder Voll-GFK-Modell. Ich besitze um die 30 Modelle und hatte letztes Jahr 296 reine Flugstunden bei 112 Flugtagen...trotzdem muss man ganz klar festhalten, dass ohne die unzähligen Schaumwaffelvarianten es bei uns nicht so viele Modellpiloten geben würde...erst durch sie und auch durch HK stieg die Anzahl der Modellpiloten auf bis dahin undenkbare Werte an... 70000 Mitglieder nur im DMFV...dies ist bestimmt nicht den völlig überteuerten örtlichen Händlern oder den Vertreibern hier zuzuschreiben...leider...

Nur weil das Hobby immer bezahlbarer wird, werden es immer mehr Modellflieger...

mfg
Andy

Nevara
31.08.2010, 10:09
Hi,

überlegt doch mal so Stichworte wie Altbattereienverordnung, Steuerlast, Garantierückstellungen, Lohn, Gehalt, Gewerbesteuer, Ladenpacht, Kreditrahmen, Kontokorrent, Bankgebühren, Lebenshaltungskosten, etc.pp.

Was meint ihr wie viele der o.G. STW. kennt ein Chinetze? Ich behaupte keines.

Ihr wollt sauberes Trinkwasser & frische Luft, wo bringt ihr euere alten Zellen hin? Eigentlich müsstet ihr die alle in Seen, Flüssen und Wäldern entsorgen, weil die Gebühren dafür habt ihr ja nicht entrichtet.

Ihr wollt im Falle eines Falles Lohnersatzleistungen von Papa Staat (wenn ich es noch richtig weiss z.B. ......), wollt Garantievorausersatz vom Händler um die Ecke, wollt alle einen fürstlichen Lohn (der ModellBau-Händler sicherlich nicht), eure Gemeinde will Gewerbestuer um das Schwimmbad zu unterhalten in das IHR euere Kinder im Sommer schickt damit ihr eure Ruhe habt.
Ein deutscher Händler hat whs. mehr Ladenpacht als der Cinese an unkosten insgesamt. Bankgebühren können nicht so hoch sein, die Lebenshaltungskosten sind es def. nicht, mW. nach sitzen die ganzen Modellbaudealer rel. proviniziell.


Ich sags mal etwas ketzterisch: Viele der hier postenden sind in meinen Augen kaufsüchtig.

?? Selten so einen Mist gelesen :-(

Peter

KD-Modelltechnik
31.08.2010, 10:16
Wär es nicht an der Zeit das Thema in Wiki aufzubereiten?
Immer wieder die gleiche (Sinnlos)diskussion um das gleiche Thema :rolleyes:

Prinzipiell muss ich zustimmen, dass dank purzelnder Preise die Zahl der Modellflieger steigt und dies auch dem nationalen Handel zugute kommt ...wenngleich sich mir der Magen dreht wenn ich sehe wer was wie fliegt (in Anbetracht mancher Einbauten fürchte ich teils um mein Leben)

Ich hab auch rein gar nichts gegen diese Diskussion, mich stört lediglich dass

a) man als Aussenstehender meinen könnte dass es NUR made in china gibt, was nachweislich Humbug ist
b) DIE (nationalen) Händler als ne Art Bauernfänger und Trickbetrüger hingestellt werden
c) wer national (oder besser gesagt im EU-Raum) kauft als Idiot hingestellt wird

Welche Motive stecken dahinter? Ist es ein genereller "Republikhass" :confused: Ist es der urtriebige Drang dem Flugkollegen eins auszuwischen indem man ihm gegenüber ein paar Cent gespart hat? Sollten wir eventuell Herr Sarrazin um seinen genwissenschaftliche Meinung fragen? :D

Nix für ungut, das was ich tagtäglich tue macht mir extrem viel Spaß ...nichtzuletzt desswegen weil man wunderbar kreativ sein kann, darf und muss. Aber diese allgemeine Negativstimmungsmache schmälert die Freude doch nicht unbeträchtlich.
Ich persönlich habe Respekt vor jedem der einer Arbeit nachgeht ...egal was er macht, egal was er dabei verdient (oder verdient hätte).

Gruß Dieter

Gast_28503
31.08.2010, 10:23
Huhu,

ich muss jedem zustimmen, dass er bei HK bestellt...in jeder Branche ist es nunmal so, dass der günstigste den Zuschlag erhält...warum soll jemand ein Servo in Deutschland für Unsummen erstehen, wenn er ein vergleichbares in China oder Hongkong, für 10% des Preises erhält??? Um die lokalen Händler zu unterstützen??? Naja...

mfg
Andy

Wenn es nur 10% wären dann würde ich ja in DE kaufen:eek:
Es sind aber mehr als 10%

zu den Schaumwaffeln....wenn es die nicht geben würde,hätte ich nie so schnell das fliegen gelernt:D


Gruß Jürgen

rata6279
31.08.2010, 10:29
Wär es nicht an der Zeit das Thema in Wiki aufzubereiten?
Immer wieder die gleiche (Sinnlos)diskussion um das gleiche Thema :rolleyes:

Prinzipiell muss ich zustimmen, dass dank purzelnder Preise die Zahl der Modellflieger steigt und dies auch dem nationalen Handel zugute kommt ...wenngleich sich mir der Magen dreht wenn ich sehe wer was wie fliegt (in Anbetracht mancher Einbauten fürchte ich teils um mein Leben)

Ich hab auch rein gar nichts gegen diese Diskussion, mich stört lediglich dass

a) man als Aussenstehender meinen könnte dass es NUR made in china gibt, was nachweislich Humbug ist
b) DIE (nationalen) Händler als ne Art Bauernfänger und Trickbetrüger hingestellt werden
c) wer national (oder besser gesagt im EU-Raum) kauft als Idiot hingestellt wird

Welche Motive stecken dahinter? Ist es ein genereller "Republikhass" :confused: Ist es der urtriebige Drang dem Flugkollegen eins auszuwischen indem man ihm gegenüber ein paar Cent gespart hat? Sollten wir eventuell Herr Sarrazin um seinen genwissenschaftliche Meinung fragen? :D

Nix für ungut, das was ich tagtäglich tue macht mir extrem viel Spaß ...nichtzuletzt desswegen weil man wunderbar kreativ sein kann, darf und muss. Aber diese allgemeine Negativstimmungsmache schmälert die Freude doch nicht unbeträchtlich.
Ich persönlich habe Respekt vor jedem der einer Arbeit nachgeht ...egal was er macht, egal was er dabei verdient (oder verdient hätte).

Gruß Dieter

Hallo,

muss Dir in fast allen Punkten zustimmen...
v.a. was die Einbauten und den Betrieb anbelangt...oft ist es wirklich nur die absolute Unkenntnis...

was vor allem den europäischen Händlern zu Gute kommt, ist die Tatsache, dass nach einer gewissen Zeit, wenn die Modellflieger von dem Chinakram und ARF-Zeug einfach die Schnauze voll haben, aud UNS örtliche/nationale Hersteller zurückkommen und ich zitiere die Kundschaft: "endlich was gscheit´s" wollen...

deshalb seh ich die Chinesen überhaupt nicht als Konkurrenz...im Gegenteil..früher oder später kommt man auf die Läden und Hersteller vor Ort zurück...


mfg
Andreas

rata6279
31.08.2010, 10:31
Wenn es nur 10% wären dann würde ich ja in DE kaufen:eek:
Es sind aber mehr als 10%

zu den Schaumwaffeln....wenn es die nicht geben würde,hätte ich nie so schnell das fliegen gelernt:D


Gruß Jürgen
ich glaube du hast den Satz falsch verstanden... für 10% des Preises... 100€ vor Ort 10€ in China..

lohnt sich allemal, oder?

Nevara
31.08.2010, 10:35
Hallo,

muss Dir in fast allen Punkten zustimmen...
v.a. was die Einbauten und den Betrieb anbelangt...oft ist es wirklich nur die absolute Unkenntnis...

was vor allem den europäischen Händlern zu Gute kommt, ist die Tatsache, dass nach einer gewissen Zeit, wenn die Modellflieger von dem Chinakram und ARF-Zeug einfach die Schnauze voll haben, aud UNS örtliche/nationale Hersteller zurückkommen und ich zitiere die Kundschaft: "endlich was gscheit´s" wollen...

deshalb seh ich die Chinesen überhaupt nicht als Konkurrenz...im Gegenteil..früher oder später kommt man auf die Läden und Hersteller vor Ort zurück...


mfg
Andreas

Ja, dann freu dich doch ;-)

hänschen
31.08.2010, 10:45
für 10% des Preises... 100€ vor Ort 10€ in China..



bitte um konkretes Servo Beispiel.
So was wird hier oft suggeriert, trifft aber selten zu.
Die Asiaten verschenken auch nichts.

Gast_28503
31.08.2010, 10:47
ich glaube du hast den Satz falsch verstanden... für 10% des Preises... 100€ vor Ort 10€ in China..

lohnt sich allemal, oder?


Stimmt,da habe ich irgend wie falsch gelesen:D

Matthias_E.
31.08.2010, 11:03
Wär es nicht an der Zeit das Thema in Wiki aufzubereiten?
Immer wieder die gleiche (Sinnlos)diskussion um das gleiche Thema :rolleyes:

Prinzipiell muss ich zustimmen, dass dank purzelnder Preise die Zahl der Modellflieger steigt und dies auch dem nationalen Handel zugute kommt ...wenngleich sich mir der Magen dreht wenn ich sehe wer was wie fliegt (in Anbetracht mancher Einbauten fürchte ich teils um mein Leben)

Ich hab auch rein gar nichts gegen diese Diskussion, mich stört lediglich dass

a) man als Aussenstehender meinen könnte dass es NUR made in china gibt, was nachweislich Humbug ist
b) DIE (nationalen) Händler als ne Art Bauernfänger und Trickbetrüger hingestellt werden
c) wer national (oder besser gesagt im EU-Raum) kauft als Idiot hingestellt wird

Welche Motive stecken dahinter? Ist es ein genereller "Republikhass" :confused: Ist es der urtriebige Drang dem Flugkollegen eins auszuwischen indem man ihm gegenüber ein paar Cent gespart hat? Sollten wir eventuell Herr Sarrazin um seinen genwissenschaftliche Meinung fragen? :D

Nix für ungut, das was ich tagtäglich tue macht mir extrem viel Spaß ...nichtzuletzt desswegen weil man wunderbar kreativ sein kann, darf und muss. Aber diese allgemeine Negativstimmungsmache schmälert die Freude doch nicht unbeträchtlich.
Ich persönlich habe Respekt vor jedem der einer Arbeit nachgeht ...egal was er macht, egal was er dabei verdient (oder verdient hätte).

Gruß Dieter
Haleluja Dieter,
Ich stimme Dir zu 100% zu!
Das genau ist das was ich ja immer schon predige...
Wir haben eine Win - Win Situation.
Der Nationale Handel kann deutlich mehr Modelle verkaufen wenn der Kunde die Möglichkeit sieht die Dinger zu nem vernünftigen Kurs in die Luft zu bringen.
Hier schliesst sich der Kreis...
Modell vom deutschen Händler, Ausrüstung aus China.
Gäbe es die Möglichkeit nicht auf die günstigen Komponenten zuzugreifen würde wohl manches Modell gar nicht erst gekauft werden.
Gruß
Hias

Daniel Jacobs
31.08.2010, 17:19
Habe eben auch meine erste Hobbyking bestellung rausgeschickt.

Bin mal gespannt wie lang es dauert bis die waren aus dem De Warehouse ankommt.

Der akku hat ganze 20 euro weniger gekostet als hier... Und ja bin stolz drauf das geld gespart zu haben, das kann ich andersweitig sinnvoll in Deutschland ausgeben...

Gruß Daniel

Frank Simon
31.08.2010, 17:26
Aus dem DE warehouse ca. 1-2 Tage. Aus Hongkong etwa drei bis sieben Tage + Zeit beim Zoll. Und das kann dauern. Gerne mal drei Wochen.

Northwoodhornets
31.08.2010, 18:21
ich hab nun zum ersten Mal schlechte Erfahrungen mit HobbyKing gemacht. Ich hab vor eineinhalb Monaten einen 85A Regler bestellt, gleich mit Paypal bezahlt und der wurde laut Hobbyking auch relativ bald versendet. Genauergesagt hat er am 27.Juli 2010 das "Warehouse for it´s destination austria" verlassen. Jetzt hab ich bei HK nachgefragt was da los sei. Die haben gemeint ich soll die Post fragen. Nur hat die Post noch kein Paket mit der Trackingnummer bekommen...Weil die ganze Sache jetzt über sieben Ecken versendet wird (China - Schweiz - Österreich - :confused::rolleyes::mad:) glaub ich schon fast das das Paket irgendwo untergegangen ist. Jedenfalls könnt ihr das Service diesbezüglich von HK vergessen. Und das obwohl ich schon etwa einen Jahreslohn für Chinesische Arbeiter beim HK gelassen habe.

LG Chris.

Gast_17021
31.08.2010, 19:19
Moin

Wart noch ein paar Tage ab, letzten Sommer habe ich auch einmal etwa 9 Wochen gewartet und schon Terror im Büro dort gemacht... Gibts manchmal, da die beim Zoll einfach ziemlich oft keinen Bock auf den Papierkriegmist von uns haben, normal ist das aber gottseidank nicht.

Gruß Christian

Ralph R.
01.09.2010, 00:49
?? Selten so einen Mist gelesen :-(

Peter

Da du es anscheinend nicht verstanden hast bekommst wenigstens einen Lolly, zum Trost.

flugsegler
01.09.2010, 07:27
Nie wieder HK!

Bei berechtigten Reklamtionen bekommt man nur den Artikelpreis ersetzt, man bleibt auf die Versandkosten und Rücksendekosten sitzen.
Selbst die Ersatzartikel (Lipo) sind defekt! Sind auch noch blind dort oder..... lasse ich mal.
Damit ist man dann vom Preis höher als wenn man in D bestellt hätte.
Von den Wartenzeiten nicht zu sprechen.

Durch solche Billighändler steigt nicht nur die Zahl der Modellflieger sondern auch die Zahl der Wildflieger, wo u.U. die wirklichen Modellfliger drunter zu leiden haben. s. Störungen.....Abstürze,... Image in der Bevölkerung....

Hendrik Schneider
01.09.2010, 08:50
Durch solche Billighändler steigt nicht nur die Zahl der Modellflieger sondern auch die Zahl der Wildflieger, wo u.U. die wirklichen Modellfliger drunter zu leiden haben. s. Störungen.....Abstürze,... Image in der Bevölkerung....

Ja, ich bin auch dafür, dass sich nur die Geldelite dieses Hobby leisten kann, dann hat man schon einen freien Luftraum.
Ach ja, und man sieht es deutlich, die Billigeinkäufer sind die Wildflieger (die bestimmt oder ganz sicher völlig illegal und ohne Versicherung auf Kanaldoppelung und Bevölkerungsfeindlich über Wohngebieten fliegen). Andererseits kommen wirkliche (Vereinen angeschlossene) Modellflieger nie in die Verlegenheit nach einem günstigen Angebot zu suchen.

Ich liebe Pauschalisierung!

Gruss Hendrik

flugsegler
01.09.2010, 09:27
Ja, ich bin auch dafür, dass sich nur die Geldelite dieses Hobby leisten kann, dann hat man schon einen freien Luftraum.
Ach ja, und man sieht es deutlich, die Billigeinkäufer sind die Wildflieger (die bestimmt oder ganz sicher völlig illegal und ohne Versicherung auf Kanaldoppelung und Bevölkerungsfeindlich über Wohngebieten fliegen). Andererseits kommen wirkliche (Vereinen angeschlossene) Modellflieger nie in die Verlegenheit nach einem günstigen Angebot zu suchen.

Ich liebe Pauschalisierung!

Gruss Hendrik

und genau wegen diesen Wildfliegern sind z.b. aufn manntragenden Klein-Flugplatz (wo zu gewissen Zeiten Modellflug erlaubt ist!)vor Kürze 2 teure Jets abgestürzt. Weil eben diese Wildflieger illegal an der Platzgrenze wild geflogen sind.
Es lebe die Freiheit.... warum also Vereine, DMFV, Grundsätze..... ist doch alles nur Hobby.
Wann kann man denn bei Aldi F3A.... F5B.... Styro ... -flieger kaufen? :eek:

Sorry ein HK Modell als Beispiel, wo schon beim ersten Fluge z.b. der Regler abbrennt oder ein Servo ausfällt.... das Modell Schaden anrichten kann, der Wildflieger sich wundert und nicht versichert ist, aber es war ja sooooo günstig..... naja.... nur wer "billig kauft kauft teuer".


Zurück zum Thema.

hänschen
01.09.2010, 09:45
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=221080

limberu
01.09.2010, 11:03
und genau wegen diesen Wildfliegern sind z.b. aufn manntragenden Klein-Flugplatz (wo zu gewissen Zeiten Modellflug erlaubt ist!)vor Kürze 2 teure Jets abgestürzt. Weil eben diese Wildflieger illegal an der Platzgrenze wild geflogen sind.
Es lebe die Freiheit.... warum also Vereine, DMFV, Grundsätze..... ist doch alles nur Hobby.

Ah ja... Teure Jets fliegen und dann zu knausrig für 2,4GHz-Anlagen/Module sein!
Und aus dem Absturz des ersten Jets habt ihr auch nichts gelernt... Bei uns nennt sich sowas lernresistent und in der Evolution waren das die Lebewesen, die irgendwann ausgestorben sind :D

PS:
Und woher wollt ihr wissen, dass bei beiden (oder auch nur bei einem) Wildflieger schuld waren? Kann ja auch sein, dass es Probleme mit den Empfängern oder der Anlage oder den Servos gab.
Oder war das Problem vielleicht vor der Fernsteuerung :confused: :p

evil dead
01.09.2010, 11:07
Nie wieder HK!

Bei berechtigten Reklamtionen bekommt man nur den Artikelpreis ersetzt, man bleibt auf die Versandkosten und Rücksendekosten sitzen.
Selbst die Ersatzartikel (Lipo) sind defekt! Sind auch noch blind dort oder..... lasse ich mal.
Damit ist man dann vom Preis höher als wenn man in D bestellt hätte.
Von den Wartenzeiten nicht zu sprechen.


Aha, und hier siehts anders aus ?

Auch hier ersetzt dir niemand die Versandkosten - du bekommst die selbe Ware im Austausch - dafür zahlst du aber eh schon mit weil der selbe Lipo Pack hier locker das doppelte kostet.....

Warum bestellt man da wenn man das eh nicht mit sich vereinbaren kann ?

ich kauf nicht dort wo ich im vornherein ein schlechtes Gefühl habe - aber anscheinend hat auch bei dir der Preis das Bauchgefühl vernebelt....



Durch solche Billighändler steigt nicht nur die Zahl der Modellflieger sondern auch die Zahl der Wildflieger, wo u.U. die wirklichen Modellfliger drunter zu leiden haben. s. Störungen.....Abstürze,... Image in der Bevölkerung....

So ein Blödsinn......

Seit wann lässt dich 2G4 von nem Wildflieger aus der Ruhe bringen ???

Wenn ich schon große, teure Modelle fliege, dann versuch ich auch diese maximal am besten zu schützen und seit dem es 2G4 gibt verstehe ich keinen Pilot mit teuren Modellen der sich noch der Gefahr der Kanaldoppelbelegung aussetzt - müsste er als König doch wissen.....

Wobei es wahrscheinlich auf den Plätzen mehr Abstürze durch Kanaldoppler gibt als durch Wildflieger zufällig verursacht.....

Bei uns flog auch jemand mit nem Jet öfters auf nem manntragenden Platz - als der Jet dann einfach mal sich in der Luft zerlegt hat und als Feuerball runterkam wurde ihm auch nahegelegt dort nicht mehr zu fliegen - da war kein Wildflieger dran schuld...

Aber sein Absturz hat auch ein deutlich schlechtes Image bei den anderen hinterlassen - der darf das wohl sozusagen weil er ansonsten Vereinsmitglied ist ???? Absoluter Blödsinn.....


Ralf

Frank Simon
01.09.2010, 11:10
Bei berechtigten Reklamtionen bekommt man nur den Artikelpreis ersetzt, man bleibt auf die Versandkosten und Rücksendekosten sitzen.

Durch solche Billighändler steigt nicht nur die Zahl der Modellflieger sondern auch die Zahl der Wildflieger, wo u.U. die wirklichen Modellfliger drunter zu leiden haben. s. Störungen.....Abstürze,... Image in der Bevölkerung....

Man muss sich natürlich im Klaren darüber sein, dass man da nicht mit deutschen Rückgaberegelungen zu tun hat. Und die Chinesen wollen eben nun mal, dass man die Rücksendekosten selbst trägt. So what? Wenn ich das nicht möchte, dann schicke ich entweder nicht zurück oder bestelle in Deutschland.
Im Übrigen bekommt man bei berechtigen Reklamationen die Ersatzartikel kostenlos zugesandt. Habe ich gerade durch. Dauert etwas, aber klappt problemlos.

Es gab mal eine Serie defekte Lipos. Da reichte es, ein Foto von der Seriennummer zu schicken und man bekam kostenlosen Ersatz geschickt.

Wildflieger, ja. Was soll ich bloß machen? Ich bin da ja nun eine multiple Person. Ich fliege mit meinen billigen Chinakomponenten in der Woche wild. Bin ich da ein schlechter Mensch? Und wenn ich dann am Wochenende in meinem Verein bin und da auch mit meinen billigen Chinasachen (im teuren deutschen Flugmodell - oder hat mein Händler das etwa auch in CXhina gekauft?) fliege, muss ich mich dann schämen? Man weiß es nicht.

Sorry, aber so polemisches Zeugs ist voll daneben. Ich kann mich oft nicht des Eindrucks erwehren, dass die Leute, die so auf China schimpfen, sich eigentlich nur ärgern, nicht auch dort zu kaufen. ;-)

Northwoodhornets
01.09.2010, 11:20
stellt Euch vor, ich flieg sogar in einem Verein mit Chinakomponenten...:D Mit einer Sebart Angel die um ein drittel günstiger ist als mit den empfohlenen Antribsset...und das seit zwei Jahren. Aber solche Postst wie oben mit Wildfliegern usw und Billigkomponenten...das ist nur zum Kopfschütteln. Sorry. Aber um wieder zum HK Thread zurückzukehren...bin gespannt wann der Regler kommt. Hab jetzt mal Kontakt mit Hongkong Post aufgenommen, vielleicht kommt von da was durch.

LG Chris.

Gast_17021
01.09.2010, 11:27
Nein, SebArt, also auch noch mit einem Chinamodell... Ich glaubs ja nicht. Die Herren, die hier das Fliegen erfunden haben wollen, fliegen alle Becker-Servos und Becker Anlagen, aber Moment, war da nicht was? Stimmt, Becker gibts ausser mit einem noch viel verpönteren "Bastelmodul" noch garnicht mit 2,4. Womit bewiesen wäre, wer "Chinakram" fliegt ist der bessere Mensch... :p

Oh mein Gott, was für Schwachmaten es doch gibt unter uns, sollte man garnicht glauben. Es ist doch superschönes Wetter draußen, warum geht ihr nicht ein bisschen Jetfliegen?

Gruß Christian

flugsegler
01.09.2010, 11:29
Ah ja... Teure Jets fliegen und dann zu knausrig für 2,4GHz-Anlagen/Module sein!
Und aus dem Absturz des ersten Jets habt ihr auch nichts gelernt... Bei uns nennt sich sowas lernresistent und in der Evolution waren das die Lebewesen, die irgendwann ausgestorben sind :D

PS:
Und woher wollt ihr wissen, dass bei beiden (oder auch nur bei einem) Wildflieger schuld waren? Kann ja auch sein, dass es Probleme mit den Empfängern oder der Anlage oder den Servos gab.
Oder war das Problem vielleicht vor der Fernsteuerung :confused: :p

sicher wurde besseres Material eingesetzt als du denkst.
Wenn Du nicht genau weißt um was es ging, dann schreibe was Du genau belegen kannst.
Die Jets hatten an die 200 Flüge hinter sich!

flugsegler
01.09.2010, 11:31
A


So ein Blödsinn......

Seit wann lässt dich 2G4 von nem Wildflieger aus der Ruhe bringen ???

Ralf

dann schaue in der HF Technik mal nach, Verstärkung von GHz durch Metallgegenstänge....die dann nachweisslich ganze Frequenzbereich "dicht" machen können.

evil dead
01.09.2010, 11:32
dann schaue in der HF Technik mal nach, Verstärkung von GHz durch Metallgegenstänge....

Dann lasst das mit dem fliegen und geht Hallen Halma spielen - ist wohl besser für euch......

KD-Modelltechnik
01.09.2010, 11:33
Burghard, du kämpfst hier gegen Windmühlen ...vergebene Mühe.

Frank Simon
01.09.2010, 11:44
Es geht doch gar nicht um Windmühle. Es geht darum, den ausländichen Händler zu verteufeln. Ich habe bei Dir auch schon mehrmals gekauft. Ich schaue eben, was ich wie wo kaufe. Dein Service ist klasse. Also kaufe ich Produkte, nach denen ich frage, auch bei Dir. Wenn ich was in China kaufen will, dann mache ich das da. Alles schreit nach Globalisierung, wenn das aber vom Endverbraucher gelebt wird, ist es ein Problem.

hänschen
01.09.2010, 11:52
Wenn Du nicht genau weißt um was es ging, dann schreibe was Du genau belegen kannst.


wenn du auf "B..." Niveau schreibst, was soll da anders kommen? :confused::rolleyes:

rata6279
01.09.2010, 11:56
Burghard, du kämpfst hier gegen Windmühlen ...vergebene Mühe.

das seh ich nicht ganz so... nur ist seine Antwort völlig daneben...wer heute noch ein teures Modell mit 35MHz fliegt, ist GANZ ALLEINE Schuld, wenn er wegen Kanaldoppelbelegung abstürzt...

da nützen auch 200 reibungslose Flüge nichts... und da kann auch kein Chinamann was dafür... noch viel schlimmer ist, dass er ja weiß, dass seine Supermarktketten im Umkreis 35MHz Anlagen an die schlimmen Wildflieger verkaufen, dass ist dann ja schon fast Vorsatz, zumindest grob fahrlässig, warum hat er denn keine Frequenzüberwachung durchgeführt???...dann hat hier nur einer seine Hausaufgaben nicht gemacht...

Das ist einfach kein Argument, nichts beim Chinesen zu bestellen, wahrscheinlich, handelt sich dann auch noch um Jets die in China hergestellt wurden... das ist wirklich sinnlos hier was zu schreiben...

Fakt ist, mehr Modellfieger, bereichern auch und vor allem das Geschäft der Händler und auch Hersteller vor Ort...

mfg
Andi

KD-Modelltechnik
01.09.2010, 11:57
Es geht doch gar nicht um Windmühle. Es geht darum, den ausländichen Händler zu verteufeln. Ich habe bei Dir auch schon mehrmals gekauft. Ich schaue eben, was ich wie wo kaufe. Dein Service ist klasse. Also kaufe ich Produkte, nach denen ich frage, auch bei Dir. Wenn ich was in China kaufen will, dann mache ich das da. Alles schreit nach Globalisierung, wenn das aber vom Endverbraucher gelebt wird, ist es ein Problem.

Danke Frank ...das hört man auch mal gerne ;)
Ich hoffe dass du mich nicht missverstehst, aber ich habe eben den Eindruck dass es hier eine "Pro-HK-Fraktion" gibt die nur zu gern den nationalen (oder EU) Handel "kriminalisiert".
Ich stimme mit dir absolut überein dass jeder das legtime Recht besitzt Waren zu kaufen wo und wieviel er will, andererseits bleiben eben auch oft so "Kleinigkeiten" wie Mehrwersteuer und sonstige "Nebensächlichkeiten" unerwähnt und fließen somit nicht in die direkte Preisgegenüberstellung ein.
Andererseits gibts auch die "Anti-HK-Fraktion" die auch mit teils abenteuerlichen Sichtweisen ihre sicht der Dinge bekräftigen wollen.

Insofern endets eben immer in einer Sinnlosdiskussion und jeder rennt gegen die Windmühlen der "feindlichen" Fraktion an.

Gruß Dieter

flugsegler
01.09.2010, 12:03
Hast Recht Dieter

flugsegler
01.09.2010, 12:05
das seh ich nicht ganz so... nur ist seine Antwort völlig daneben...wer heute noch ein teures Modell mit 35MHz fliegt, ist GANZ ALLEINE Schuld, wenn er wegen Kanaldoppelbelegung abstürzt...

Das ist einfach kein Argument, nichts beim Chinesen zu bestellen, wahrscheinlich, handelt sich dann auch noch um Jets die in China hergestellt wurden... das ist wirklich sinnlos hier was zu schreiben...

mfg
Andi


35MHz, was du so alles weisst, von Doppelbelegung war garnicht die Rede.

Voll GFK wird heute fast nur in Osteuropa, China hergestellt, entscheidend ist die Q-Kontrolle.

Bin weg hier,,,,,,, zu Schade um die Zeit.

limberu
01.09.2010, 12:06
sicher wurde besseres Material eingesetzt als du denkst.
Wenn Du nicht genau weißt um was es ging, dann schreibe was Du genau belegen kannst.
Die Jets hatten an die 200 Flüge hinter sich!
Wer sagt, dass die Jets nach den 200 Flügen nicht wegen ermüdung von Irgendwas runterkamen?
Und habt ihr die gesamte Flugzeit die Frequenzen überwacht und aufgezeichnet? Dazu noch mittels Richtfunk bestimmt, woher die störenden Funkwellen kamen? Das ganze natürlich Gerichtsverwertbar....

Ansonsten darf ich dich mal gerade Zitieren bzw. verbessern:
Wenn Du nicht genau weißt um was es ging, dann schreibe nur was Du genau belegen kannst.

Gast_28503
01.09.2010, 12:08
Und ich bin ein Böser Wildflieger,aber mit Versicherung bei der DMO:p

So Leute regen mich auf.....nur weil ich billig Teile aus HK Bestelle bin ich es nicht würdig,das Hobby zu betreiben:confused:

So ein Schwachsinn...genau wie der Spruch wer sich die Teuren Sachen nicht leisten kann,hat bei dem Hobby nix zu suchen.


Lasst gut sein mit dem HK oder HobbykingFred,das gibt nur böses Blut:(

Gruß Jürgen

hänschen
01.09.2010, 12:12
So Leute regen mich auf.....nur weil ich billig Teile aus HK Bestelle bin ich es nicht würdig,das Hobby zu betreiben:confused:

Gruß Jürgen

genau, und diese Wildflieger, womöglich noch mit Schaumwaffel, sind absolut und grundsätzlich Image schädigend...:p

limberu
01.09.2010, 12:13
Danke Frank ...das hört man auch mal gerne ;)
Ich hoffe dass du mich nicht missverstehst, aber ich habe eben den Eindruck dass es hier eine "Pro-HK-Fraktion" gibt die nur zu gern den nationalen (oder EU) Handel "kriminalisiert".
Ich stimme mit dir absolut überein dass jeder das legtime Recht besitzt Waren zu kaufen wo und wieviel er will, andererseits bleiben eben auch oft so "Kleinigkeiten" wie Mehrwersteuer und sonstige "Nebensächlichkeiten" unerwähnt und fließen somit nicht in die direkte Preisgegenüberstellung ein.
Andererseits gibts auch die "Anti-HK-Fraktion" die auch mit teils abenteuerlichen Sichtweisen ihre sicht der Dinge bekräftigen wollen.

Insofern endets eben immer in einer Sinnlosdiskussion und jeder rennt gegen die Windmühlen der "feindlichen" Fraktion an.

Gruß Dieter
Ich bin weder PRO noch CONTRA bei HK und beim lokalen Fachhandel
Aber wie hier einige ihr Pro oder Contra verteidigen, dabei nur noch Stuss erzählen und gar nicht auf Argumente eingehen, dass kann man sich langsam nicht mehr ansehen!

Man meint, wir wären bei IM Erika und Zensurursel

Gast_28503
01.09.2010, 12:15
genau, und diese Wildflieger, womöglich noch mit Schaumwaffel, sind absolut und grundsätzlich Image schädigend...:p

Danke Hans;) Das trifft voll auf mich zu(siehe Signatur):D

limberu
01.09.2010, 12:16
Und ich bin ein Böser Wildflieger,aber mit Versicherung bei der DMO:p

So Leute regen mich auf.....nur weil ich billig Teile aus HK Bestelle bin ich es nicht würdig,das Hobby zu betreiben:confused:

So ein Schwachsinn...genau wie der Spruch wer sich die Teuren Sachen nicht leisten kann,hat bei dem Hobby nix zu suchen.


Lasst gut sein mit dem HK oder HobbykingFred,das gibt nur böses Blut:(

Gruß Jürgen


genau, und diese Wildflieger, womöglich noch mit Schaumwaffel, sind absolut und grundsätzlich Image schädigend...:p

Ich fasse mal Zusammen:
Wildflieger sind die Terroristen in unserem Hobby und gehören alle hinter Schloss und Riegel
Gleiches gilt für Chinabesteller... Und die hier kaufen sind auch nicht besser

Also alle einbuchten! :D ;)


Wer Ironie oder Sarkasmus gefunden hat, der darf sie/ihn behalten

evil dead
01.09.2010, 12:21
Ich hoffe dass du mich nicht missverstehst, aber ich habe eben den Eindruck dass es hier eine "Pro-HK-Fraktion" gibt die nur zu gern den nationalen (oder EU) Handel "kriminalisiert".


Gruß Dieter

Komischerweise schürt die Pro HK Fraktion nicht, sondern kauft einfach da.

Die Pro D Fraktion schürt aber immer und immer wieder den gleichen, nicht richtigen Blödsinn gegen HK....

Geh ins Rechtsforum - aktuelles Bsp....

Man kann nicht lesen, und meint weil seine Ware aus einem anderen Land verschickt werden als die Rechnungsstellung / Kaufvertrag ist das rechtswidrig - was es sicher nicht ist....

Aber mal Fass aufgemacht und groß rumgeschürt....

Gast_28503
01.09.2010, 12:24
Axo so ganz neben bei.
Gestern ist mein Svist gekommen und ratet mal woher die Elektrik kommt die ich da rein mache:D

Und was andere über mich denken geht mir am Ast vorbei:D

Dieter Wiegandt
01.09.2010, 13:48
Insofern endets eben immer in einer Sinnlosdiskussion und jeder rennt gegen die Windmühlen der "feindlichen" Fraktion an.


Sehe ich als Schlusswort an; zum Thema -bereits reichlich hier durchgekaut - konnte ich auch nichts mehr lesen.